ILKrauss

ILKrausss Bibliothek

25 Bücher, 25 Rezensionen

Zu ILKrausss Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
25 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Shadowcross: Madisons Party

Lillith Korn
Flexibler Einband: 56 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 02.07.2017
ISBN 9781546976578
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auch der zweite Teil bleibt spannend, ich konnte ihn kaum aus der Hand legen. Wir lernen neue Charaktere kennen, und wir dringen tiefer in die Geschichte ein.
Ich mag den Sprachstil, die Geschichte ist temporeich und die Figuren sind facettenreich. Ich kann die Fortsetzung kaum erwarten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

81 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

tod, leben, zeit, schicksal, glück

Knochenjob!

Sarah Adler
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 31.08.2016
ISBN 9783959911924
Genre: Romane

Rezension:

Die ersten Seiten bin ich etwas über den sehr ungewöhnlichen Schreibstil gestolpert - als wäre das Thema nicht schon ungewöhnlich genug! Doch dann kam ich rein und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Typisch Drachenmondverlag - sehr liebevolles passendes Layout mit vielen Grafiken. Der Aufbau dennoch ungewöhnlich mit zahlreichen Exkursen und Fußnoten. Mir gefällt die Figur des Todes, er hat meine sämtliche Sympathie, ist einfach ein liebenswerter Kerl mit sarkastischem Humor. Ich empfehle auf jeden Fall die Printausgabe!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

serie, selfpublisher, episode 1, staffel 1, dark fantasy

Shadowcross: Das Vermächtnis (German Edition)

Lillith Korn
E-Buch Text: 40 Seiten
Erschienen bei null, 05.06.2017
ISBN B071949VN5
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bislang dachte ich, ich wäre kein Buchserien-Fan, doch mit dem ersten Band von Shadowcross hat sich das geändert.

Es ist der Auftakt einer Dark Fantasy Serie. Die Autorin kenne ich durch die Jugendbücher um Finley Freitag, die in leger-lockerem Ton geschrieben sind.

Bei Shadowcross zeigt sie ihr Können, auf etwa 60 Seiten die Spannung schnell und unablässig aufzubauen. Ich hatte das Gefühl, dass ich den ersten Teil durchgelesen habe, ohne einmal Atem zu holen. Es ist extrem spannend und ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

Liest sich leicht, schnell und mit Gänsehautgarantie. Gruselig gut!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

komödie, luzide träume, petra renee meineke, klarträumen, schuld

Gehen Sie einfach durch die Wand!

Petra Renée Meineke
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei SadWolf Verlag, 18.05.2017
ISBN 9783946446354
Genre: Romane

Rezension:

Madison landet nach dem vierten Selbstmordversuch in der Psychiatrie. Dr. Goldblum glaubt , ihr helfen zu können, indem er sie in einen Zustand des Klarträumens versetzt. Nach anfänglichen Erfolgen fühlt sich Madison stabil und verlässt die Klinik, doch dann geschieht Unerwartetes.

Petra Renée Meineke ist ein fesselnder Roman gelungen. In gewohnt sicherem Schreibstil führt sie den Leser vom Wach- in den Traumzustand und wieder zurück, legt falsche Spuren und lockt ihn auf Fährten, denen man gutgläubig hinterher tapst, bis man nicht mehr weiß, ob man sich wirklich noch in der Realität befindet oder doch schon in einer Traumwelt. Die verschiedenen Ebenen, durch die sich auch noch verschiedene Erzählstränge winden, wirken wie Paralleluniversen, in die man wie durch Zufall gerät und dann hofft, unbeschadet aus ihnen aufzuwachen.

Die Geschichte hat mich von Anfang an in den Bann gezogen, und das Ende ist wahrlich so überraschend und unerwartet, dass ich das Gefühl hatte, mich mal kneifen zu müssen, und noch Stunden später grübele ich darüber nach. Es liest sich unglaublich spannend, ist gestrickt wie ein Thriller und kommt doch ohne die klassischen Gruselelemente aus. Die Geschichte findet in unserem Kopf statt, allein da, wie der exzentrische Goldblum uns beweist, und dort spinnt sie ihr eigenes Universum. Chapeau, Frau Meineke, für mich ein neuer Klassiker der Unterhaltungsliteratur!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fehjan, roman, isabell schmitt-egner, fantasy

Fehjan - Verbundene Seelen

Isabell Schmitt-Egner
E-Buch Text: 345 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 26.04.2017
ISBN B071178MDH
Genre: Fantasy

Rezension:

Eine wunderschöne Geschichte in einem wunderschönen Buch. Das Dorf des jungen Manns Jaron wird überfallen. Er flieht mit seinem kleinen Bruder, einem Kind, ihre Mutter bleibt zurück und ist daraufhin verschwunden. Jaron und sein Bruder begeben sich auf die Suche nach ihr.

Das Buch spielt in einer fantastischen Welt mit faszinierenden fremdartigen Wesen wie den Hygias und den Narikons. Jaron stellt fest, dass er und sein Bruder in Gefahr sind. Bald scheint es ihm unmöglich, zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Er ist nicht nur unsicher, wem er noch trauen kann – bald weiß er nicht einmal mehr, wer er selbst noch ist.

Eine fantastische, zauberhafte, magische Reise voller Abenteuer und unerwarteter Wendungen.

Der Sprachstil ist exzellent, leicht verständlich, die Charaktere sind überzeugend. Ein Buch zum Wegsuchten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

humor, lustig, buch, komödie, computerexperte

Ein Einhorn für alle Fälle: Ein Dirks-Diary-Roman

Caroline Brinkmann
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 06.03.2017
ISBN 9783958181687
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als bekennender Dirk-Fan war klar, dass ich mir das Buch sofort kaufen musste. Die Autorin ist dem Stil ihres Blogs auch im Buch treu geblieben, es reihen sich die schrägen Gags aneinander, die ein witziges und temporeiches Gefüge ergeben. Man leidet mit der Protagonistin, die so herrlich unselbständig ist, dass man sie am liebsten packen und schütteln, aber auch einfach nur in den Arm nehmen möchte. Lesenswert!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

suche, verrat, hass, intrige, anna moffey

Nebelring - Die Magie der Silberakademie

Anna Moffey
E-Buch Text: 333 Seiten
Erschienen bei null, 15.01.2016
ISBN B01APPT262
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Welt des Nebelrings in einer kurzen Rezension gerecht zu werden, ist wohl unmöglich. Die Geschichte um Zoe Craine umspannt ein ganzes Universum, in dem das Böse nicht allein böse ist und nicht alles gut ist, was gut erscheint. Mit jedem Kapitel bietet die Geschichte unerwartete Wendungen, der gesamte Plot ist fesselnd und macht Lust auf mehr.
Ich mochte den 1. Teil, hatte aber meine Startschwierigkeiten. Der 2. Teil ist vom ersten Satz an einfach nur großartig, spannend und mitreißend, und ich kann kaum erwarten, den 3. Teil zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, könig, freundschaft, verrat, intrige

Königsfreunde

Isabell Schmitt-Egner
E-Buch Text: 370 Seiten
Erschienen bei null, 15.01.2014
ISBN B00HWCDAWO
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Geschichte startet sehr spannend mit dem versuchten Mord an einem minderjährigen König. Der Infant wird in ein abgelegenes Dorf gebracht, wo er versteckt lebt und das Leben der einfachen Leute kennen und schätzen lernt.
Die ganze Geschichte ist wunderbar und gefühlvoll geschrieben, und die Entwicklung der beiden Hauptfiguren ist eindrücklich geschildert. Ein tolles Jugendbuch!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy

Die Geisterclique von St. Josephine: Roman

Petra Teske
E-Buch Text: 418 Seiten
Erschienen bei null, 06.04.2016
ISBN B01DXPXAW8
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Geschickt verwebt die Autorin mehrere Handlungsstränge aus Gegenwart und Vergangenheit und erzählt uns so eine extrem fesselnde Geschichte über Jugendliche im Dritten Reich, ein Mädchen aus einer kaputten Familie unserer Zeit, Mobbing im Schulalltag und eine erste zarte Liebe.
Wer dieses Buch liest, bekommt alles: gefühlvolle Romantik, eine spannende Lehrstunde in Geschichte und eine Welt von Geistern, in die man für Stunden abtauchen kann. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

finley freytag, portal, high fantasy, hexe, zwischenwelt

Finleys Reise ins Ashul

Lillith Korn
E-Buch Text: 218 Seiten
Erschienen bei null, 01.12.2016
ISBN B01NBCJVEF
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lillith Korn bleibt dem Stil von Finley treu und hat hier eine gelungene und spannende Fortsetzung geschrieben. Finley gefällt mir noch besser als im ersten Band, er ist ein wenig gereift. Die magische Welt in Andaria und im Ashul überschlägt sich wieder mit fantastischen Wesen und irren Einfällen, dazu der witzige und saloppe Erzählstil ("furzende Zuckerwatte") - einfach lesenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Finleys Reise nach Andaria

Lillith Korn
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 06.07.2016
ISBN 9781534886902
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch ist absolut empfehlenswert für Fantasyfreunde. Finley ist ein liebenswerter Kerl, der in typisch spätpubertärer Manier schwankt zwischen tollpatschiger Schüchternheit und Möchte-gern-Coolness. In seinem Heim erlebt er tagtäglich Mobbing durch Mitschüler und Schikanen durch die Heimleitung. Bei einem Ausflug verliert er sein Armband, die einzige Erinnerung an seine Eltern, und auf der Suche danach wird er in die exotische Welt Andarias gezogen.
Überraschend muss er dort erfahren, dass man einer Prophezeiung nach auf ihn gewartet hat und er Andaria von einem machtsüchtigen König befreien soll. Ihm zur Seite gestellt wird die harsche und anfangs wenig freundliche Mara, und die beiden werden auf eine Reise geschickt, um mehr über die Prophezeiung und Finleys Schicksal herauszufinden.
Auf der Reise entwickeln sich die Figuren: Finley gewinnt an Selbstbewusstsein, und Mara gibt zumindest ein bisschen ihrer rauen Schale auf. Wir werden durch eine fantastische Welt geführt, in der es von fantastische Wesen nur so wimmelt. Was mich begeistert hat, ist, dass viele neu erfundene Wesen dabei waren,  wodurch eine wirklich komplett eigene und einzigartige Welt entstanden ist.
Was ich auch sehr schätze: Es gibt hier keinen Cliffhanger (offenes Ende) am Schluss.
Die Sprache ist sehr jugendlich, teils flapsig und salopp mit viel Humor. Die Geschichte liest sich leicht, ist also richtig was zum Durchsuchten! Ich freue mich schon darauf, den nächsten Band zu lesen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

84 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

das lied vom oxean, fantasy, nebelring, oxean, malwee

Nebelring - Das Lied vom Oxean

Anna Moffey
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 05.12.2014
ISBN 9781503074071
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die junge Zoe lebt in einem Pflegeheim bei ihrem schwer erkrankten Vater, bis eines Tages dessen alte Freunde auftauchen und sie in einen Aufstand verwickelt wird, der ihr Leben auf den Kopf stellt.

In dem Buch taucht man in eine komplett andere Welt ein. Die Idee mit der magischen Substanz Malwee und dem davon profitierenden Nebelring finde ich ungeheuer spannend.
Beim Lesen der Geschichte hatte ich leider große Schwierigkeiten hineinzukommen. Der Sprachstil ist okay, teils sehr jugendlich und reduziert. Auch mit der Hauptfigur Zoe habe ich mich gut zurechtgefunden und konnte mich gut in sie hineinversetzen. Doch der Spannungsbogen verläuft mir zu kantig, erst passiert lange nicht viel, dann tauchen auf einmal unheimlich viele Personen auf und lassen mich genauso verwirrt zurück wie die Hauptperson Zoe. Tatsächlich hätte ich hier beinahe aufgegeben, hätte mich nicht eine Freundin ermutigt, weiterzulesen.
Dann nimmt die Story langsam Fahrt auf. Es dauerte eine Weile, bis gut zur Mitte des Buches musste ich durchhalten, aber es lohnte sich. Die Geschichte wird immer fesselnder.

Was mir sehr gut gefiel:
Die ganze Welt des Nebelrings ist unheimlich gut durchdacht und im Detail ausskizziert. Die Beschreibungen sind sehr plastisch, ich hatte beim Lesen viele sehr intensive Bilder im Kopf, vor allem rund um das Malwee, das sich wie ein silberner Faden durchs Buch zieht. Obwohl ich mich nicht sehr stark mit der Hauptfigur identifiziere, handelt sie nachvollziehbar, ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen.

Fazit: Das Lied vom Oxean ist empfehlenswert, und ich habe mir bereits die Fortsetzungsbände geholt, weil ich wissen möchte, wie Zoes Geschichte weitergeht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

312 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

märchen, rotkäppchen, fantasy, nina mackay, drachenmond

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Nina MacKay
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919890
Genre: Fantasy

Rezension:

Rotkäppchen meets  … so fast alle Disney-Prinzessinnen, einen liebenswerten Werwolf-Nerd, Alice im Wunderland und jede Menge anderer verrückter Vögel. Ich bin durch das Buch wie ein Vorwerkstaubsauger über den Messeteppich - ein Gag jagt den nächsten, ich fand's nur cool! Sicher, man muss diesen Humor mögen, teilweise ist er kalauerartig. Mich erinnert der Stil ein wenig an die Bücher von Walter Moers, die ich sehr gerne gelesen habe. Es ist eine unkomplizierte Geschichte mit Gefahr der Sauerstoffnot, so viel muss man lachen. Absolut empfehlenswert für jeden, der gerne viel lacht, die Diney-Filme mag oder es einfach sehr unterhaltsam mag! Freu mich schon auf die Fortsetzung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

gesellschaft, freundschaft, zeitreise, depression

Savior Agency

Sara Metz
Flexibler Einband: 588 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.11.2016
ISBN 9783741282560
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Enthält Spoiler!!!!

Ich habe dieses Buch gekauft in der Überzeugung, ein spannendes Buch über Zeitreisen zu bekommen. Spannend ist es auch, aber die Zeitreisen darin sind nur ein winziges Element. Viel interessanter ist das Bild der Hauptfigur Joshua Dagger, das dort gezeichnet wird. Joshua ist einer der Savior Agents. Diese Zeitreisenden arbeiten für eine Agentur, die Menschen beauftragen, einen Angehörigen vor dem Tod zu bewahren. Dazu reisen die Agenten einige Wochen in der Zeit zurück und reißen den Betroffenen von einem nahenden Zug weg, halten ihren Mörder auf oder was auch immer.

Joshua ist einer der erfolgreichsten Saviors, und zugleich ist er dermaßen unsympathisch, dass ich anfangs dachte, das darf nicht wahr sein, so kann ich nicht weiterlesen. Relativ schnell bekommt er jedoch seinen neuen Auftrag, der im Zusammenhang mit einer Beförderung steht: Er soll den jungen Künstler Hektor Frattini retten. Dessen Tante bittet Josh, Hektors Freund zu werden, damit dieser sich nicht umbringt. Josh glaubt, den Auftrag mit Leichtigkeit meistern zu können und reist zurück, um Hektor kennen zu lernen. Ein Irrtum, wie sich herausstellen soll.

Hektor ist ein unglaublich liebevoll gezeichneter Charakter. Ich liebe ihn total und würde ihn am liebsten sofort adoptieren. Er hat sich eine gewisse kindliche Naivität bewahrt, leidet aber an starken Depressionen. Und nun kommen wir zum zentralen Thema des Buchs. Der Roman spielt in einer fiktiven Zeit, in der die Gesellschaft sich zu einem Konglomerat unausstehlicher Egoisten entwickelt hat. Joshua mit seinem Selbsthass und Hass auf alle anderen ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie diese Menschen ticken. Freilich spielt eine Rolle dabei, dass er durch ein tragisches Verbrechen Frau und Kind verloren hat, aber nach allem, was man über ihn lernt, war er schon immer ein Menschenverachter, nur seine Frau ließ er an sich heran. Hektor fällt völlig aus dem Rahmen. Obwohl auch er ein schweres Schicksal hinter sich hat, ist er warmherzig, zwar ebenso eigenbrötlerisch, aber dabei liebenswert skurril. Er ist menschlich – genau das, was der Gesellschaft abgegangen ist.

Achtung, Spoiler:

Josh scheitert mit seinem Auftrag. Völlig eigennützig kümmert er sich nur um sich selbst und seine eigenen Belange und lässt Hektor im Stich, während dieser in eine schwere Depression stürzt. Hektor bringt sich um, und zwar viel früher, als das eigentlich hätte passieren dürfen. Josh ist bestürzt und schockiert. Zurück im Headquarter der Savior Agency bittet er seinen Chef darum, erneut zurückreisen zu dürfen. Dieser willigt erst nach einigem Zögern ein, da die Zeit bei mehrfachem Zurückreisen überstrapaziert werden könnte.

Ist es anfangs nur sein Ehrgeiz, der ihn antreibt, es noch einmal zu versuchen, stellt Josh bald fest, dass er eine Freundschaft zu Hektor entwickelt hat. Wie es weiter geht und ob er ihn retten kann, lasse ich jetzt natürlich offen. Tatsache ist nur, dass ich wahnsinnig mitgefiebert habe und das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Das Buch hat seine Schwächen. Noch einmal gründlich lektorieren würde nicht schaden, auch sind einige Redewendungen dabei, die ich abgeschmackt, übertrieben oder nervig finde. Letztlich gehören sie aber zu Joshs Ausdrucksweise. Josh selbst ist nämlich psychisch genauso gestört wie Hektor, nur dass seine Depressionen weniger schwer wiegen und in einer komplizierteren Persönlichkeitsstörung verpackt sind, die narzisstische wie auch selbstzerstörerische Züge aufweist. Josh ist das Spiegelbild seiner Gesellschaft und Hektor sein Gegenbild, sozusagen das Opfer dieser Gesellschaft. Josh ist nicht nur der Protagonist, er ist sein eigener Antagonist, und das macht die Geschichte so spannend. Sie ist es unbedingt wert, mehr Beachtung zu finden, denn in überspitzter Form zeigt sie auf, wohin sich unsere modernen Gesellschaften hin entwickeln könnten, wenn wir aufhören, dagegen zu steuern.

Ich habe lange geschwankt zwischen vier und fünf Sternen, weil ich Josh am Anfang dermaßen unsympathisch und ätzend fand, dass ich das Buch fast wieder genervt weggelegt hätte. Diverse Lektoratsfehler lasse ich jetzt völlig außer Acht, auch die Sprache, die mir manchmal zu sehr ins saloppe abrutscht, beides fällt aber wenig ins Gewicht für das, was die Charaktere stellvertretend darstellen. Am Ende bewerte ich nur, welchen Spaß ich beim Lesen hatte, und der blieb mit ganz kleinen Einschränkungen immer bestehen. Also 4,5 Sterne, aufgerundet zu 5. Die Entwicklung Joshuas ist faszinierend, das Abrutschen immer wieder in alte Muster verhängnisvoll. Ich fand die Geschichte großartig, sie ist unbedingt lesenswert.

  (1)
Tags: depression, freundschaft, gesellschaft, zeitreise   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

better life, dystopie, lillith korn, technik, computer

Ausgelöscht

Lillith Korn
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 11.07.2015
ISBN 9781512349191
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Lillith Korn ist mit diesem Buch der extrem spannende Auftakt einer zweiteiligen Dystopie gelungen. Das, was mich gefesselt hat und was auch die sehr gute Bewertung auslöst ist der Spannungsbogen, der ab der ersten Seite anhält und sich bis zur letzten Seite durchzieht, sodass ich es kaum geschafft habe, das Buch zur Seite zu legen.
Die Figuren hätten teilweise etwas differenzierter dargestellt werden können, und die Handlung nimmt mitunter ein Tempo an, dem ich kaum noch folgen konnte. Alles in allem überwiegt aber, dass es sich hierbei einfach um äußerst gelungene Unterhaltung handelt. Das Buch liest sich sehr leicht, ich kann es jedem empfehlen, der unkomplizierte, spannende Unterhaltung sucht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

voodoo, haiti, liebe, sklavenaufstand, mystery

Voodoo Girl

Roxanne Rivington
E-Buch Text: 396 Seiten
Erschienen bei Fahrenheitbooks, 01.06.2016
ISBN 9783492982948
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gleich vorweg: Ich würde mehr Sterne vergeben, gäbe es mehr. Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Es ist eine packende Geschichte, großartig erzählt, in vielen Facetten bunt und eindrücklich dargestellt.
Der Sprachstil gefällt mir sehr gut, wird im Laufe des Buchs etwas salopper, aber wirklich noch okay.
Was mir sehr gut gefallen hat, ist das Ineinander-Verweben der beiden Handlungsstränge. Natürlich ist der Zusammenhang anfangs nicht so klar, aber das ist ja das Spannende daran.
Man erfährt sehr viel über die Geschichte und Kultur Haitis, das ist wahnsinnig spannend. Mir war bespielsweise nicht klar, dass es indianische Ureinwohner gegeben hat, wobei das doch nur logisch ist.
Auch die Figuren sind hervorragend skizziert. Ich liebe die Hauptcharaktere, aber auch an allen Nebenfiguren. Sie sind lebensecht und liebenswert oder auch beängstigend, sehr facettenreich und lebensnah dargestellt. Bei anderen Büchern habe ich festgestellt, dass es nicht allen Autoren gelingt, die Charaktere altersgemäß darzustellen. Roxanne Rivington gelingt dies ohne Probleme. Ich habe das Gefühl, als hätte ich Zoé, Lee, Mokabi und alle anderen persönlich kennen gelernt und eine Weile mit ihnen zusammen gelebt.
Ja, es hat mich tagelang nach der letzten Seite nicht mehr losgelassen, und ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung gibt, denn die Geschichte scheint noch nicht zu Ende erzählt.
Es ist kein reines Jugendbuch. Ich bin ganz klar weit jenseits der Jugendlichkeit und war komplett gepackt von dem Buch. Es ist eine wirklich spannende und sehr unterhaltsame Erzählung!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

80 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

kernstaub, marie graßhoff, kernstaub universum, drachenmond verlag, science fiction

Weltasche

Marie Graßhoff
Flexibler Einband: 756 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783959917025
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Nun habe ich es endlich geschafft, diesen Brocken, diesen Wälzer, diesen 2.1ten Teil des gewaltigen Epos von Marie Grasshoff. Ich bin platt, begeistert, warte sehnlichst auf die Fortsetzung. Das Buch zu beschreiben, würde der Kernstaub-Reihe nicht gerecht, viel zu diffizil und dicht sind die Welten darin gewebt. Es ist ein Zukunftsszenario, ein Erklärungsversuch, wie unsere Welten sein und werden könnten. Die Geschichte ist extrem spannend, mehrere Erzählstränge sind ineinander verflochten.

Der Wechsel der Handlung ist etwas, was es mir streckenweise schwer gemacht, der Geschichte noch zu folgen, zu kompliziert erschien es mir um die Mitte des Buchs. Ich kam schlichtweg nicht mehr mit, wer jetzt wo war und wieso. Dank der Leserunde auf Lovelybooks, wo ich heimlicher Mitleser war, konnten sich einige Fragen klären, aber das heißt auch, man muss das Buch sehr aufmerksam und geduldig lesen.

Das Ende aber des Buchs ist fulminant. Völlig unerwartete Wendungen, überraschende Ereignisse aus Zukunft und zukünftiger Vergangenheit entblößen mehr aus dieser fantastischen schrecklichen Welt.

Das Buch liest sich nicht schnell, der Schreibstil von Marie Grasshoff ist poetisch, die Figuren darin lebendig und vielschichtig. Ganz klare Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

lovestory, dystope, politik

2033: (Dystopie, Drama)

Lya Sanders
E-Buch Text
Erschienen bei null, 03.05.2016
ISBN B01F5XIHWO
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Welt im Buch ähnelt erschreckend realistisch dem aktuellem Zeitgeschehen und klingt wie eine logische Fortführung derselben, wenn wir nicht aufpassen. Es geht um die Anfeindung und Ausgrenzung von Muslimen, um eine junge Journalistin, die über skrupellose Machenschaften der Politik stolpert und einen jungen Türken, dessen Familie verschwunden ist.

Die Charaktere im Buch sind überzeugend dargestellt, sie wirken lebensecht, die Story ist logisch aufgebaut, es macht richtig Spaß, zu lesen. Die Sprache liest sich leicht, flüssig, ist gut geschrieben. Für ein Selfpublisher-Buch hat es nur sehr wenige Fehler, weniger als viele Verlagsbücher. Es ist allen zu empfehlen, die Dystopien in realistischen Hintergründen mögen, die sich für Zeitgeschehen interessieren.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

549 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

liebe, zwangsstörung, drogen, wenn du dich traust, kira gembri

Wenn du dich traust

Kira Gembri
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2015
ISBN 9783401601496
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vorweg: So ganz meins war es dann doch nicht, aber ich schieße über die Altersklasse auch einfach hinaus.
Hier hat mich eine Geschichte überrascht über ein Mädchen mit Zwangsstörung und einen - nennen wir ihn mal Chaoten, der in eine dumme Situation hineingerutscht ist.
Erst habe ich gedacht: Uh, der übliche Good Girl - Bad Boy Abklatsch, die sich am Schluss verlieben. Doch Gembris Charaktere sind viel tiefgängiger. Beide sind facettenreich geschildert, und das war auch das, was mich am Buch doch letztlich begeistert hat. Es gibt überraschende Wendungen im Buch, und insbesondere Lea mit ihren Zwängen ist einfach so liebenswert, dass ich sie sofort adoptieren möchte. Natürlich verlieben die zwei sich, und der Schluss ist für meinen Geschmack doch ein bisschen zu Friede-Freude-Eierkuchen-mäßig, aber das tut der Geschichte eigentlich keinen Abbruch. Ganz klar eine Leseempfehlung.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

humor, cathrin moeller, italien, freundschaft, schwiegermutter

Wolfgang muss weg!

Cathrin Moeller
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2015
ISBN 9783956491931
Genre: Humor

Rezension:

Zunächst zum Positiven: Das Buch ist flott und amüsant geschrieben. Und das Cover finde ich witzig. Na ja, so halb witzig.
Das war es leider schon auf meiner Liste.
Die Story ist voll von irrwitzigen, völlig unglaubwürdigen Situationen. Ständig kommen seltsame Zufälle ins Spiel, damit die Handlung fortgesetzt werden kann, die Hauptperson löst kaum etwas aus eigener Kraft heraus. Oder sie hat plötzlich ein Talent, das aufkommt, als hätte sie es zuvor vergessen. Ganz ehrlich, wenn jemand so malen kann, lebt er nicht irgendwo vergessen unter dem Pantoffel seines Ehegatten. Mir persönlich ist hier einfach zu viel konstruiert.
Die Charaktere sind so durchsetzt von Klischees, dass ich schon mal so ein Gefühl hatte, das man bekommt, wenn man einen Witz mit sooo einem langen Bart hört. Gähn.
Nein, war leider nicht meins. Nette Idee, aber für mein Empfinden schwach umgesetzt.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

210 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

bücher, liebe, elemente, magie, otherside

BookElements - Die Welt hinter den Buchstaben

Stefanie Hasse
Flexibler Einband
Erschienen bei Carlsen, 18.12.2015
ISBN 9783551300430
Genre: Fantasy

Rezension:

Nachdem ich von Band 1 total begeistert war, habe ich sofort auch Band 2 gelesen. Leider war ich etwas enttäuscht. Die Gründe:

- Die Geschichte kommt mir viel konstruierter vor. Sie läuft nicht mehr so schlüssig wie in Band 1

- Erzählstil: Hier wechselt die Erzähl-Perspektive zwischen den Hauptfiguren Lin und Ric. Obwohl mir Ric nicht unsympathisch ist, finde ich seine Passagen richtig blöd. Es wird nur seine große Klappe rausgekehrt, dabei ist er doch ein vielschichtigerer Charakter. Das stört mich ziemlich. Schade.

- Was mich auch ein bisschen genervt hat, sind die häufigen "perfekten Küsse", ich hatte da nur noch einen Schmalzfilm mit Filmküssen vor Augen. Das war mir irgendwie zu übertrieben und zu unrealistisch, aber das ist auch einfach Geschmackssache, ich stehe in dieser Hinsicht nicht so auf Kitsch.

Trotzdem ist das Buch nett zu lesen und die Geschichte spannend, sicher gefällt es vielen sehr gut. Mein Fall war es nicht mehr so, deshalb verzichte ich darauf, Band 3 zu lesen. Schade, Band 1 war echt super ...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(238)

525 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

stefanie hasse, fantasy, bücher, book elements, bookelements

BookElements - Die Magie zwischen den Zeilen

Stefanie Hasse
Flexibler Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2015
ISBN 9783551300423
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Idee des Buches ist, dass Gestalten aus Büchern versehentlich herausgelesen werden und dann in unserer Welt herumirren und Unfug anstellen. Damit das nicht passiert, gibt es Lin und ihre Kollegen von der Bibliotheca Elementara, die die Figuren wieder zurückbringen. Doch eine Buchfigur ist nicht einverstanden, in ihre Bücherwelt zurückverbannt zu werden und lässt sich so einiges einfallen.

Nebenbei darf eine kleine, nette Liebesgeschichte mit allerlei Irrungen und Wissungen nicht fehlen.

Was mir sehr gut gefallen hat:

Erzählstil: Jedes Kapitel beginnt mit einem kurzen Abschnitt, der einen mysteriösen Text aus der Sicht eines (noch) unbekannten Erzählers liefert. Danach erzählt Lin aus der Ich-Perspektive ihre Geschichte. Ihr Erzählstil ist frech und lustig, passt sehr gut zu dieser jungen Frau. Der Wechsel baut Spannung auf, und man will unbedingt erfahren, wer da am Anfang der Kapitel immer kommentiert.

Layout: Cover und Satz sind sehr gut gelungen.

Story: Der Autorin ist ein guter Spannungsbogen gelungen, die Geschichte ist in sich schlüssig und wartet mit einigen Überraschungen auf.

Leicht zu lesen, äußerst unterhaltsam, witzig geschrieben, mir hat es richtig gut gefallen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(492)

950 Bibliotheken, 14 Leser, 3 Gruppen, 186 Rezensionen

märchen, fee, hexenjäger, fantasy, julia adrian

Die Dreizehnte Fee - Erwachen

Julia Adrian , Svenja Jarisch
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 05.10.2015
ISBN 9783959911313
Genre: Fantasy

Rezension:

Durch einen ziemlichen Hype um das Buch wurde ich darauf aufmerksam und habe es mir schließlich als E-Book geholt. Das Problem mit diesen Hypes ist manchmal, dass die eigenen Erwartungen dann zu hoch sind und enttäuscht werden.
Ich habe das Buch gelesen, es liest sich sehr leicht. Kurz: Es ist ganz nett, aber mehr nicht.
Was mich ziemlich gestört hat, was aber wirklich Geschmackssache ist, war die Tatsache, dass so ziemlich alle Märchen in irgendeiner Form in der Geschichte "verwurstet" worden sind. Viele mögen das, ich persönlich schätze eher "Neuerfindungen". Was mich gelegentlich genervt hat, war die ständige Innenschau der Protagonistin, die ständig zu "brüten" scheint. Da bin ich selbst einfach zu anders veranlagt, um mich damit identifizieren zu können. Besonders fesselnd fand ich das leider auch nicht.
Die angedeutete Liebesgeschichte mit dem Hexenjäger ist für meinen Geschmack ein bisschen zu sehr nach dem bewährten Schema F: der Mann ist eigentlich ein unnahbarer Sch***kerl, aber irgendwie fühlt sie sich trotzdem von ihm angezogen. Auch nicht mein Fall.
Immerhin bewegt sich die Autorin auf sprachlich ziemlich sicherem Niveau, sodass sich das Buch gut lesen lässt. Lust gemacht auf die Fortsetzungen hat es mir momentan nicht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

344 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

magie, fantasy, nicole gozdek, namen, die magie der namen

Die Magie der Namen

Nicole Gozdek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2016
ISBN 9783492703871
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im einem fernen Land wachsen Kinder in Schulen auf, ohne ihre Eltern kennenzulernen. Sie erhalten einen Namen erst, wenn sie volljährig werden. Den Namen erben sie von einer verstorbenen Persönlichkeit und mit ihm auch den Beruf, die Fähigkeiten und die Fortsetzung des Schicksals des Namensträgers. Nummer 19 bekommt einen Namen, von dem keiner je gehört hat, und scheinbar wirkt sich auf ihn als Einzigen auch nicht die Magie der Namen aus. Doch der nie gehörte Name birgt ein Geheimnis, denn es häufen sich merkwürdige Unfälle und gar Anschläge auf den jungen Namensträger – irgendjemand hat es auf ihn abgesehen.

Mithilfe seiner Freunde begibt er sich auf die gefährliche Reise in die Hauptstadt, um herauszufinden, was hinter seinem Namen steckt.

Das Buch spielt in einer High Fantasy Welt, die ohne Drachen, Elfen und sonstige Wesen auskommt, und trotzdem durch und durch magisch ist. Der Erzählstil ist angenehm natürlich, flüssig, leicht zu lesen und pointenreich. Die Story hat mich von Anfang an gepackt und so gefesselt, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Was mir besonders gefällt ist die Darstellung der Charaktere. Sie sind facettenreich, vielschichtig und wirken so lebendig, dass ich besonders die Hauptfigur seit Beendigung des Buchs richtig vermisse. Die Geschichte geht mir nach, ich konnte richtig gut ins Buch eintauchen.

Das Ende ist gespickt mit Überraschungen, und so ist es ein pures Lesevergnügen bis zum Schluss.

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es eignet sich für Jugendliche und Erwachsene, es verzichtet auf Kitsch und übermäßigen Hokuspokus und überzeugt einfach durch eine spannende und für mich ganz neue Idee.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

200 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 22 Rezensionen

dystopie, fantasy, kernstaub, seele, marie graßhoff

Kernstaub

Marie Graßhoff , Andrea Grautstück
Flexibler Einband: 980 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783959917018
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Marie Graßhoff schreibt wortgewandt und poetisch, und es ist ein Vergnügen, die Sätze zu lesen, die sich wie Bilder einer Ausstellung aneinanderreihen. Viele habe ich mir mehrfach auf der Zunge zergehen lassen, ein echtes Vergnügen.

Noch viel besser ist die Geschichte selbst, die selbstbewusst Zeitspannen von mehreren Milliarden Jahren umfasst und ein kunstfertiges Geflecht spinnt, in das sich ein Puzzelstück dem anderen zufügt. Es ist spannend, grandios spannend und philosophisch.

Die Figuren sind dreidimensional (oder soll ich sagen: vierdimensional? Denn immerhin springen sie durch die Zeit!) und authentisch, liebenswürdig oder verachtenswert, in jedem Fall lebendig und facettenreich.

Aber man muss mitdenken. Der Weg durch die Handlung ist verschlungen, abenteuerreich, aber nicht verwirrend. Die Autorin führt den Leser gut durch die Geschichte. Bei anderen Büchern verliere ich gerne mal den Überblick, wenn so häufig die Sichtweise wechselt, neue Charaktere hinzukommen. Doch hier konnte ich immer gut folgen, hatte zu jeder neuen Figur gleich immer ein Bild vor Augen.

Das Risiko von Übermüdung durch durchlesene Nächte ist immens, also am besten gleich mal Urlaub beantragen und die Kinder zur Oma schicken.

Ich liebe dieses Buch, und andere müssen es auch lieben, beispielsweise der Drachenmondverlag, der es mit einer solch liebevollen Gestaltung gewürdigt hat. Ein tolles Cover, dazu zarte Illustrationen, die sich durchs ganze Buch ziehen. Knapp 20 Euro sind, ehrlich gesagt, viel zu wenig Geld für dieses grandiose Werk, also danken wir der Autorin und dem Verlag für ein erschwingliches Vergnügen, das von langer Dauer ist.

  (2)
Tags: dystopie, literarische science-fiction, seelenwanderung   (3)
 
25 Ergebnisse