ILKrausss Bibliothek

56 Bücher, 48 Rezensionen

Zu ILKrausss Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
56 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

voodoo, anacaona, haiti, history, all-age-buch

LOA

Petra Renée Meineke
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei SadWolf Verlag, 07.03.2018
ISBN 9783946446729
Genre: Romane

Rezension:

Gleich vorweg: Ich würde mehr Sterne vergeben, gäbe es mehr. Das Buch hat mich sofort in seinen Bann gezogen und von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Es ist eine packende Geschichte, großartig erzählt, in vielen Facetten bunt und eindrücklich dargestellt.
Der Sprachstil gefällt mir sehr gut, wird im Laufe des Buchs etwas salopper, aber wirklich noch okay.
Was mir sehr gut gefallen hat, ist das Ineinander-Verweben der beiden Handlungsstränge. Natürlich ist der Zusammenhang anfangs nicht so klar, aber das ist ja das Spannende daran.
Man erfährt sehr viel über die Geschichte und Kultur Haitis, das ist wahnsinnig spannend. Mir war bespielsweise nicht klar, dass es indianische Ureinwohner gegeben hat, wobei das doch nur logisch ist.
Auch die Figuren sind hervorragend skizziert. Ich liebe die Hauptcharaktere, aber auch an allen Nebenfiguren. Sie sind lebensecht und liebenswert oder auch beängstigend, sehr facettenreich und lebensnah dargestellt. Bei anderen Büchern habe ich festgestellt, dass es nicht allen Autoren gelingt, die Charaktere altersgemäß darzustellen. Petra Renée Meineke gelingt dies ohne Probleme. Ich habe das Gefühl, als hätte ich Zoé, Lee, Mokabi und alle anderen persönlich kennen gelernt und eine Weile mit ihnen zusammen gelebt.
Ja, es hat mich tagelang nach der letzten Seite nicht mehr losgelassen, und ich hoffe sehr, dass es bald eine Fortsetzung gibt, denn die Geschichte scheint noch nicht zu Ende erzählt.
Es ist kein reines Jugendbuch. Ich bin ganz klar weit jenseits der Jugendlichkeit und war komplett gepackt von dem Buch. Es ist eine wirklich spannende und sehr unterhaltsame Erzählung!

  (3)
Tags: magie, spannung, voodoo   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

bode, german-angst, kriegsspuren

Kriegsspuren

Sabine Bode
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 19.03.2016
ISBN 9783608980646
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Harry Potter à l'école des sorciers


Flexibler Einband
Erschienen bei null, 01.01.2002
ISBN B00F1Y5HWG
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

entführung, flashbacks, koma, mord, elli werner

Der Todessammler

Nadja Roth
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei SadWolf Verlag, 10.06.2017
ISBN 9783946446446
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte beginnt mit einer sehr spannenden Szene, die in der Vergangenheit zu liegen scheint. Unheimliches geht vor sich. Als nächstes springen wir zur Hauptkommissarin Elli Werner, die nach einem traumatischen Erlebnis in eine neue Wohnung zieht. Die Spannung wird sehr gut aufgebaut, der Einstieg in die Geschichte gelungen.

Die Autorin versteht es, gekonnt die Stränge miteinander zu verknüpfen. Elli Werner ist durch einen schweren Fehler in einem zurückliegenden Fall nur knapp dem Tode entkommen, ihr Kollege liegt bewusstlos im Krankenhaus. Sie leidet sehr unter den Folgen und bemüht sich, schnellstmöglich wieder in den Beruf einzusteigen weil sie sich davon die nötige Ablenkung verspricht. Kurz bevor sie tatsächlich wieder ins Kommissariat zurückkehrt, wird ihre freundliche Vermieterin grausam ermordet. Schneller als gedacht ist Elli wieder voll in ihrem Metier, Leichen tauchen auf, junge Mädchen verschwinden spurlos, und Ellis erste Fährten enden im Nichts.

Ein thrillerhafter Krimi, der es dem Leser schwer macht, ihn zwischendurch abzulegen. Definitiv nicht als Einschlaf-Geschichte geeignet und nichts für schwache Nerven. Es sind nicht die blutigen Szenen, die den Roman so nervenzerreißend spannend machen, sondern der perfide Sadismus eines geisteskranken Serienmörders.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Nebelring - Die Unendlichkeit der Magie (Band 4)

I. Reen Bow
E-Buch Text: 405 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.03.2018
ISBN 9783646603873
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

monster, magie, blake, fantasy, experimente

Monstermagie

Lisa Rosenbecker
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei Impress, 04.01.2018
ISBN 9783646602647
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Leah ist die Erbin eines Ladens namens Monsters and Glue, in dem verstoßene Monster per Adoption in liebevolle Hände vermittelt werden sollen. Ihre kleinen Stammmonster Glue, Monty, Pebbles, Nuvo und Robbie helfen ihr dabei. Eines Tages taucht ein junger Mann namens Blake auf, und plötzlich sieht Leah nicht nur ihren Laden, sondern auch das Leben ihrer kleinen Lieblinge bedroht.

Damit hier kein falscher Verdacht aufkommt: Es ist nicht Blake, der ihnen nach dem Leben trachtet. ;-)

Mit viel Humor wird eine Geschichte erzählt von Monstern und Menschen. Berührend wie ein gut gemachter Pixar-Film, wird der Spannungsbogen solide durchgezogen. Eine kleine Schwäche stellt für mich die Liebesgeschichte dar, die für meinen Geschmack ein wenig kindlich rüberkommt, trotzdem ist sie an und für sich herzig.  Auch die Motivation der "Bösen" wird nicht ganz schlüssig erklärt, ebenso finde ich es bedauerlich, dass von den Monsteradoptionen nicht mehr erzählt wird.

Die Geschichte ist allerliebst erzählt, ein tolles Jugendbuch. Für mich bleiben am Ende ein paar Fragen offen, die aber letztlich nicht so wichtig sind.

Man spürt in jeder Zeile die Liebe, die die Autorin für ihre Figuren aufbringt. Die Monster sind dermaßen knuffig, dass man sie allesamt sofort adoptieren möchte. Toller Lesespaß!

  (5)
Tags: fantasy, humor, jugendbuch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, magie, suspense

Vollstrecker der Königin - Drei Tropfen Dunkelheit

Angelika Diem
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783959590495
Genre: Fantasy

Rezension:

Eine sehr gelungene Fortsetzung der Reihe um Caitlynn, die junge Vollstreckerin. Diesmal wird sie nach Maesinar geschickte, um einen Mord an einer Schule aufzuklären. Da ihre Vollstreckerprüfung nicht allen Formalitäten entsprach, muss sie einen Teil davon nachholen, indem sie vor Ort nur als Gehilfin des Vollstreckers Belard ermittelt. Wer ihr diesen Idioten auf den Hals gehetzt hat - Belard ist ein selbstverliebter Schnösel, so arrogant wie stümperhaft.
Der Einstieg in diesen Band ist super spannend gelungen, bis zum Schluss habe ich gerätselt, wer der Mörder ist.
Die Autorin versteht es, Handlungsfäden aufzunehmen und miteinander zu verknüpfen, die Geschichte ist vielschichtig mit viel Tiefe. Besonders gut gefällt mir wieder die Eigenart dieser Welt, die fremden Pflanzen, Landschaften, ja, selbst eigene Gerüche gibt es.
Meine ausführliche Rezension gibt es hier:
https://www.irenelikrauss.de/drei-tropfen-dunkelheit/

  (14)
Tags: fantasy, jugendbuch, magie, suspense   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Emilias Gift

Lara Kalenborn
E-Buch Text: 299 Seiten
Erschienen bei null, 17.01.2017
ISBN B01N10TQDP
Genre: Fantasy

Rezension:

In einer dystopischen Welt des Ruhrgebiets leben neben Menschen auch Amazonen, äußerst attraktive wie kriegerische Damen, die ein für Männer tödliches Sekret absondern. Und sie müssen Männer ermorden, um ihre Gesundheit zu erhalten. Nun, mit dieser extremen Aggression gegen Männer musste ich erst mal  klar kommen, schließlich habe ich sie einfach als Eigenschaft der Amazonen akzeptiert. Die Skythen - ein altes Kriegsvolk - sind die Todfeinde der Amazonen, und mit der Entführung der Frau des Anführers der Skythen ist den Amazonen ein wichtiger Schlag gelungen. Nur ist diese Frau absolut nicht mit ihrem Schicksal einverstanden und startet einen eigenen Rachefeldzug.

Das Buch wird bestimmt von extremen Charakteren, großen Emotionen, Erotikszenen und tiefer Feindschaft der Völker. Das dystopische Setting im Ruhrgebiet spielt leider kaum eine Rolle, was im Endeffekt aber auch nicht stört. Es ist eine intressante These über das Wesen der Amazonen, ihrer unterschiedlichen Charaktere und ihre Entstehung.

Stärken des Buchs sind die Figuren, die facettenreich und lebendig geschildert sind und eine interessant aufgefächerte Welt - nicht so sehr der dystopische Aspekt, mehr die lange Feindschaft von Skythen und Amazonen.

Ein kleines Manko sehe ich in den ständigen Wiederholungen der superlativ beschriebenen Schönheit der Amazonen. Nach den ersten Hinweisen verstehe ich, dass sie wirklich überirdisch schön sind und somit unwiderstehlich auf die meisten Männer wirken, mit der Zeit wirken die Wiederholungen ein wenig komisch.

Das Buch kann ich jedem Fantasy-Fan empfehlen, der gerne eine Prise Erotik in der Geschichte mag und sich für starke Frauen begeistern kann. Definitiv sehr spannend und zum Durchsuchten geeignet.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

drama, dramatik, emotionen, englisch, erotik

The Air He Breathes

Brittainy C. Cherry
E-Buch Text: 308 Seiten
Erschienen bei BCherry Books, 25.09.2015
ISBN B015L78KRQ
Genre: Liebesromane

Rezension:

Hinweis: Ich habe die amerikanische Original-Ausgabe gelesen.

Nach einem schweren Schicksalsschlag kehrt Elisabth mit ihrer kleinen Tochter Emma nach einigen Monaten in ihr Haus zurück. Immer wieder läuft sie ihrem neuen Nachbarn über den Weg. Obwohl er ziemlich unfreundlich ist und die Leute ihn für verrückt halten, fühlt Elisabeth sich eigenartig zu ihm hingezogen und findet bald heraus, dass ihn ein ähnlicher Schicksalsschlag getroffen hat.

Brittany C. Cherry versteht es, tiefe Gefühle beim Leser zu wecken. Obwohl viele Szenen vorhersehbar sind, obwohl einige Klischees eine Rolle spielen, habe ich fast durchgehend beim Lesen des Buchs geheult.
Die Sprache ist sehr einfach, es ist ein Buch zum Durchsuchten.

Ein großer Kritikpunkt ist das Ende. Hier steigert sich die Dramatik bis ins Unrealistische, plötzlich hat man das Gefühl, in einem schlechten Film zu stecken. Sehr schade. Statt den Figuren eine echte Möglichkeit zur Entwicklung zu geben, wurde auf Effekthascherei gesetzt. Für das Ende würde ich nicht einmal 2 Sterne geben, aber insgesamt war es doch ein so großes Lesevergnügen, dass es doch empfehlenswert ist. Richtig was fürs Herz.

Meine ausführliche Rezension: https://www.irenelikrauss.de/theairhebreathes/

  (21)
Tags: emotionen, liebesroman, spannung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(267)

455 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 198 Rezensionen

aurafeuer, fantasy, magie, das erbe der macht, andreas suchanek

Das Erbe der Macht - Aurafeuer

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.09.2016
ISBN 9783958342170
Genre: Fantasy

Rezension:

… das ist nicht nur die Welt in "Aurafeuer", sondern auch mein Eindruck beim Lesen dieses Buchs. Insgesamt hat es mir gefallen, aber es weist einige Schwächen auf.
Der junge Mann Alex wird als Nachfolger eines Lichtmagiers erwählt und erhält dessen Sigil, aus dem Magier ihre Zauberkraft beziehen. Er wird der Gruppe um Jen zugeteilt, die noch ihre Schwierigkeiten mit dem Neuen hat.
Ich kann sie da gut verstehen, denn auch ich finde Alex zunächst mal echt unsympathisch.
Zu den Stärken des Buchs:
Es ist der Auftakt einer Reihe und geht entsprechend dynamisch los. Ständig passiert etwas, der Leser wird in Atem gehalten, der Spannungsbogen ist beständig auf hohem Level vorhanden.
Die Welt des Urban Fantasy Romans ist interessant konstruiert, auch wenn wir im 1. Band noch nicht allzu viele Details erfahren.
Zu den Schwächen des Buchs:
Durch die viele Action schien kein Platz zu sein für eine tiefergehende Beschreibung der Welt oder der Figuren. Bis auf Jen bleiben mir alle Charaktere entweder zu blass und damit gleichgültig, oder ich fand sie sogar unsympathisch. Möglicherweise ist es Absicht, den Fokus einfach auf Action zu legen, das ist ja durchaus auch legitim.
Fazit:
Spannend mit viel Action, solide Erzählung mit kleinen Schwächen in der Tiefe, für Freunde von viel Spannung empfehlenswert.
Meine ausführliche Rezension gibt es hier:
https://www.irenelikrauss.de/aurafeuer/

Hinweis: Das E-Book gibt es derzeit kostenlos z. B. bei Amazon!

  (18)
Tags: das erbe der macht, fantasy, jugendbuch, urban fantasy   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

die spur der donnerhufe

Die Spur der Donnerhufe - Flammenschlucht

Kathryn Lasky , Simone Wiemken , Wahed Khakdan
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 16.06.2016
ISBN 9783473369386
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

197 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

fantasy, mären, bernhard hennen, azuhr, die chroniken von azuhr

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Bernhard Hennen
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 29.12.2017
ISBN 9783596297269
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich habe das Buch bei einer Lovelybooks-Leserunde gewonnen, das hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung.

Milan ist der jüngste Sohn eines Erzpriesters und soll nach dem Versagen seiner älteren Brüder ebenfalls einer werden. Doch der junge Mann lehnt sich gegen seinen Vater auf und gerät in Kreise rund um die Rebellin Felicia und die geheimnisvolle Exotin Nok. Was zunächst nach einer spannenden Familiensaga klingt, weitet sich schnell aus in Pandämonium fremder Welten. Märengestalten wie der Kinder klauende Krähenmann scheinen sich aus den Geschichten in die Wirklichkeit zu erheben, das Verdunkeln der Sterne soll die Rückkehr der weißen Königin ankündigen.

Ein meisterlich inszeniertes Fantasy-Epos zum Eintauchen und Verschlingen (oder verschlungen werden). Ich kann kaum mehr sagen, als dass ich jede Zeile genossen habe und jetzt schon der Fortsetzung entgegenfiebere. Ein dickes Plus: Die wunderschön illustrierte Karte auf der Klappeninnenseite. Ich bin begeistert, es ist ein Muss für Fantasy-Fans.

Meine ausführliche Rezension gibt es hier:
https://www.irenelikrauss.de/die-chroniken-von-azuhr-1/

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

334 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 26 Rezensionen

schneekönigin, fantasy, russland, jugendbuch, sankt petersburg

Frostfeuer

Kai Meyer ,
Buch: 299 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.06.2005
ISBN 9783785554418
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

fantasy, vollmond, kalli wermaus, gerechtigkeit, formidolose

Kalli Wermaus

I. L. Krauß
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 07.12.2017
ISBN 9783740734176
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

theater, schauspieler, romeo und julia, dorf, freundschaft

Romeo und Romy

Andreas Izquierdo
Flexibler Einband: 487 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.05.2017
ISBN 9783458362753
Genre: Romane

Rezension:

Vorweg: Wer bei diesem Titel eine Romanze à la Romeo und Julia erwartet, wird ziemlich enttäuscht.

Schauspielerin Romy verdingt sich als Souffleuse, wird allerdings gefeuert, als sie bei der Premiere von "Romeo und Julia" versagt. Was niermand mitbekommt ist jedoch, dass ihr während der Vorstellung die Nachricht vom Tod ihrer geliebten Omi Lene überbracht wird.
Lene hat Romy aufgezogen, nachdem deren Mutter gestorben war, und hat ihr nun ihrerseits einen kleinen Hof im Heimatdorf Großzerlitzsch hinterlassen. Dieses "vergessene" Dorf im Ergebirge wird nur noch von Alten bewohnt, die einen Wettstreit daraus machen, wer eines der letzten beiden Gräber im Ort bekommt.
Romy kehrt heim, und da sie sich erfolglos um ein neues Engagement bemüht, beschließt sie in ihrer Verzweiflung, aus Omi Lenes alter Scheune selbst ein Theater zu bauen, und zwar ein elisabethanisches. Die Alten sollen ihr dabei helfen, nur sind die nicht sofort von der Sache begeistert.

Das Buch liest sich amüsant, einige ernstere Stellen geben der Geschichte Gewicht, und Romy und die Alten sind durchweg sympathische Figuren mit Ecken und Kanten. Ein wenig deutsch-deutsche Geschichte blitzt durch, was angenehme Spannung reinbringt.
Manche Stellen sind aber auch einfach eher schwach, so zum Beispiel die ganze Sache mit dem Bau, die ungeheuer im Vordergrund liegt, aber eher schlecht recherchiert ist. Auch der Charakter Ben ist ziemlich dürftig, und auf die im Titel implizierte Romanze von Romy wartet man vergebens.
Trotzdem ist das Ganze witzig und temporeich geschrieben, eine nette Lektüre zur Unterhaltung.
Highlight: Die Romanze von "Römeö und Juliä", die Alten im Dorf, Emil, der fahrende Supermarkt und Shakespeare auf Sächsisch.

Die ausführliche Rezension gibt es hier: https://www.irenelikrauss.de/romeo-romy/

  (22)
Tags: komödie, ostdeutschland, schauspieler, shakespeare, unterhaltungsroman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

LiebesGeschichten: Shortlist des lit.Love Schreibwettbewerbs 2017

Stephi Greger , Sandra Naarmann , Jasmin Kollé , Jasmin Whiscy
E-Buch Text: 34 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 09.11.2017
ISBN 9783740726478
Genre: Sonstiges

Rezension:

Fünf Kurzgeschichten zum Thema "Liebe und Geheimnis" finden sich in diesem E-Book, das Twentysix und Jolie aus den Nominierten der Shortlist zusammengestellt hat.

 Alle Geschichten haben mir in etwa gleich gut gefallen, sodass ich das Buch pauschal beurteilen kann. Die Ideen für die Kurzgeschichten sind zum Teil total süß, zum Teil spannend und mysteriös. Immer geht es um ein besonderes Geheimnis. Jede Autorin hat das für sich gut gelöst. Ich bin kein großer Fan von Kurzgeschichten, da es mir schwer fällt, darin so zu versinken wie in einem Buch. Von der Qualität her finde ich alle Geschichten etwa gleich gut,  und man bekommt Lust, von der einen oder anderen Autorin mehr zu lesen.

Die Gewinner-Geschichte von Stephi Greger überzeugt auf sprachlich hohem Niveau, von der Idee her gefällt mir die Geschichte von Jasmin Whiscy am besten. Jede Geschichte hat etwas für sich, es macht Spaß, das Buch zu lesen.

Das E-Book ist kostenlos bei Amazon und bei Twentysix erhältlich!

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ich, Toft und der Geisterhund von Sandkas

Wieland Freund , Gergely Kiss
Flexibler Einband
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 01.02.2016
ISBN 9783407746382
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich - das ist Disse, die Katze, deren Dosenöffner Johan, der Parkplatzwächter am Fuße der Storeborg auf Sandkas ist. Und Disse erzählt die Geschichte, warum plötzlich keine Touristen mehr nach Sandkas kommen, wodurch Johans und damit letzlich auch Disses Existenz bedroht ist.
Und dann gibt es da noch Toft, diesen liebenswerten kleinen Terrier, von dem Disse zwar vorgibt, die meiste Zeit genervt zu sein, in Wahrheit hängt die Katze aber doch sehr an der niedlichen Nervensäge.
Toft und Disse wollen herausfinden, was es mit diesem Geisterhund auf sich hat, und da der dümmliche Polizeihund Bro keine echte Hilfe ist, versuchen sie, anderweitig Hilfe zu bekommen.

Die Geschichte ist witzig, vor allem die Sicht der Katze, deren Gedanken so treffend beschrieben sind - genau so stelle ich mir die innere Welt einer Katze vor. Ich habe Tränen gelacht beim Lesen, und das Herz meiner Tochter hat natürlich der süße Toft erobert.

Die Illustrationen sind herzallerliebst und lockern den Inhalt gut auf.

Den Sprachstil finde ich für Kinder grenzwertig - manche Witze werden sie nicht verstehen, und die Häufung von Schachtelsätzen dürfte auch nicht immer einfach zu lesen sein.

Trotz kleiner Einschränkungen ist das Buch ein echter Lesespaß. Die ausführliche Rezension findet Ihr hier:
https://www.irenelikrauss.de/ich-toft-und-der-geisterhund/

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, jahr, fassade, intrigen, macht

365 - Wenn die Masken fallen

Isabel Kritzer
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei Papierfresserchens MTM-Verlag, 25.10.2016
ISBN 9783861966333
Genre: Romane

Rezension:

Charlotte "Charly" Clark ist Scheidungskind mit einem sehr vermögenden Vater. Nachdem er sich jahrelang außer in Form finanzieller Zuwendungen nicht um Charly oder ihre jüngere Schwester gekümmert hat, wendet er sich seiner ältesten Tochter plötzlich zu und bestimmt sie zu seinem Firmenerben und möchte sie in das Imperium einarbeiten.
Zunächst läuft für Charly alles gut - die Arbeit mit dem Vater, die Einführung in höhere Kreise, eine neue Beziehung mit einem coolen Typen, das Studium, ihre Clique.

Während des Lesens hat man das ständige Gefühl: Au weia, das ist alles zu schön, um wahr zu sein. Irgendetwas wird da schief gehen. Und natürlich fängt diese schöne Welt irgendwann an zu bröckeln, und plötzlich überschlagen sich für Charly die Ereignisse.

Das Buch ist spannend geschrieben. Die Charaktere sind gut definiert, Charly ist sehr sympathisch und macht eine interessante Entwicklung durch. Am Ende des Buchs ist man gewillt, sie in den Arm zu nehmen und ihr alles Gute für die Zukunft zu wünschen!

Kleine Schwächen gibt es für mich im Erzählstil, der teils etwas befremdlich wirkt - extreme Häufung der Konjunktion "indes" - sowie ausufernde Exkurse über z. B. Krebstherapie (was aber mit der Hauptfigur gar nichts zu tun hat, nicht einmal mit einem der anderen Charaktere, lediglich die Firma des Vaters ist in der Pharma-Branche tätig) oder Auto-Innenausstattung, was gut auch mit ein, zwei Sätzen erklärt hätte werden können. Der Plot hätte also deutlich gestrafft werden können.

Insgesamt ist es aber eine gelungene Erzählung über das Schicksal einer jungen Frau und ihre Entwicklung daraus.

Ausführliche Rezension hier: https://www.irenelikrauss.de/365/

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

charisma, fantasy, vollstrecker

Caitlynn

Angelika Diem
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959590716
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch habe ich bei einer Leserunde gewonnen.
Anfangs war ich skeptisch, ob mir die Geschichte wirklich zusagt, obwohl mich die Beschreibung neugierig gemacht hat, denn leider gibt es zu viele negative Beispiele aus dem Bereich Fantasy, die mit Klischees und Stereotypen arbeiten. Hier aber ist der Autorin wirklich eine spannende Geschichte gelungen. Gekonnt wird hier die Welt von Caitlynn mit zarter Feder gezeichnet, ein mittelalterlich anmutendes Ambiente.

Die Magie spinnt sich fein durch die Seiten, kein plumpes "Hoppla - ich habe plötzlich magische Kräfte", was ich an vielen anderen Büchern so wenig mag. Die Welt ist in sich plausibel und detailliert es macht Spaß, sich hier hineinzudenken, sie ist elegant erdacht, vielleicht nicht so großartig wie Tolkien (aber seiner würdig), aber doch so schlüssig und realistisch, dass man das Gefühl hat, irgendwo müsse sie doch wirklich existieren. Die Charaktere sind sympathisch, lebendig, machen eine tolle Entwicklung durch. Vieles wird  angedeutet, und dadurch taucht man gedanklich noch tiefer in diese Welt ein. Trotzdem ist alles bis ins Detail durchdacht - zum Beispiel die Religion mit "Anbetung der Allmächtigen" und der dazugehörigen Beschreibung diverser Zeremonien. Nie aber gerät die Autorin ins Aufzählen, alles ergibt sich aus den Geschehnissen, das ist Kopfkino vom Feinsten.

Ein Buch, das Spaß macht, ein großartiges Leseerlebnis auch für diejenigen, die sich weniger zur klassischen Zielgruppe zählen würden.
Ein Kritikpunkt ist die leider sehr schlecht durchgeführte Korrektur (fehlende Worte, Kommafehler, falsche Worte - "ihn" statt "in"). Ich würde es dieser großartigen Geschichte wünschen, dass es eine überarbeitete Neuauflage gibt mit einer verbesserten Korrektur.

Ausführliche Rezension: https://www.irenelikrauss.de/caitlynn/

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

73 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

sprichwörter, fantasy, murphy, drachenmondverlag, humor

Murphy

Nicole Gozdek
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 14.10.2017
ISBN 9783959914550
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich muss gestehen, ich habe durch Facebook schon früh von Nicole Gozdeks Plänen zu "Murphy" gehört und wusste sofort, dass ich das Buch lesen will. Nun war es endlich da, und ich konnte mich schon auf den ersten Seiten in die Geschichte fallen lassen.

Obwohl Murphy ein Chaot ist, der nichts als Unfug im Kopf hat, ist er mir auf Anhieb sympathisch. Archie, oder auch "Arsch" (Murphy), sein Erzrivale - Verkörperung von "Rache ist süß", nimmt es mit den Streichen nicht so leicht. Als Murphys Chaosmagie aus dem Ruder läuft und Archie nicht nur den Abend, sondern nach seiner Meinung sein ganzes Leben versaut, trachtet dieser nach einer Rache, die keine Grenzen mehr kennt. Murphy wehrt sich nach allen Regeln der Kunst, muss aber bald feststellen, dass bei ihm etwas nicht normal läuft. Er ist anders als die anderen lebenden Sprichwörter, und nun hat er nicht nur mit Archie Probleme, sondern auch noch mit sich selbst.

Die Charaktere sind liebenswert und handeln schlüssig, die Geschichte um die lebenden Sprichwörter ist sehr gut erzählt. Es macht wahnsinnig Spaß, das Buch zu lesen und zu verfolgen, ob Murphy noch zu seiner Rache kommt, oder welches Sprichwort ihm als nächstes dazwischengrätscht.

Ein tolles, humorvolles Buch mit einer amüsanten Betrachtungsweise der Sprichwörter, vergnüglich und unterhaltsam.

Eine ausführliche Rezension findet Ihr hier: https://www.irenelikrauss.de/murphy/

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

dystopie, brutal, fantasy & science fiction, jugendbuch, jugendbücher

Saymon's Silence - New Horizon

Jennifer Alice Jager
Flexibler Einband: 548 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 10.03.2016
ISBN 9783959621106
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ich bin hin und her gerissen. Das Cover ist passend, wenn auch nicht außergewöhnlich. Wegen des vielversprechenden Klappentextes habe ich das Buch gekauft.
Die ersten Seiten vermitteln einen sehr direkten Einstieg, wo wir die Hauptfigur Saymon kennenlernen. Allerdings ist sehr lange ungewiss, wer dieser Saymon ist, wie alt er sein mag (Anfangs halte ich ihn für vielleicht zehn, später stelle ich fest, er muss älter sein.) Es beginnt spannend.

Saymon ist ein stummer Junge, der in einer Endzeit-Wildnis lebt und sich auf eigene Faust durchschlägt. Da gibt es das Mädchen Anny, das er beschützen will, und als ihre Mutter stirbt, nimmt er sie mit und bringt sie nach New Horizon, einer streng geschützten und kontrollierten Kunst-Stadt, deren Einwohner eine Art Elite darstellen. In der Stadt stellt er fest, dass irgendetwas läuft, was nicht ganz koscher ist, die Menschen dort scheinen mit den Menschen draußen verfeindet zu sein. Schließlich ist es Saymon selbst, der ins Visier der Elite gerät. Es entstehen ziemlich viele Ungereimtheiten, die auch nicht zufriedenstellend aufgelöst werden. Ständig wird Saymon schlecht behandelt, verprügelt und misshandelt, ohne dass der Leser den wirklichen Grund dafür erfährt. Das scheint sich erst im Folgeband zu klären. Das Buch endet mit einem Mega-Cliffhanger - das ist leider gar nicht mein Fall!

Mich hinterlässt das Buch mit gemischten Gefühlen. Ich denke, dass es sicher Leser gibt, denen es sehr gut gefällt, mein Ding war es nicht so sehr. Wer sich für Dystopien interessiert, macht aber sicher keinen großen Fehler mit dem Kauf, vor allem in der  zweiten Hälfte legt das Buch gut zu. Wer kein Problem mit knallharten Cliffhangern hat, sollte hier ruhig zugreifen.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

shakespeare, drama, roman, theater, freundschaft

Das verborgene Spiel

M. L. Rio , Karin Dufner
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Penguin, 11.09.2017
ISBN 9783328100539
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch habe ich bei einer Leserunde gewonnen, und ich habe es geliebt, es zu lesen. Nach Beendigung hänge ich gedanklich noch immer bei den Charakteren und trauere der Zeit mit ihnen nach.

Die Verflechtung von Schauspiel und Realität, von Shakespeare und Entwicklungsroman - das Debüt von M. L. Rio ist eines Vergleichs mit Donna Tartts "Die geheime Geschichte" absolut würdig!

Wir steigen in die Geschichte ein am Tag, als Oliver Marks nach zehn Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird. Der Policeofficer, der ihn damals verhaftet hat, hat inzwischen den Dienst quittiert und besucht ihn privat, um ein letztes Mal um die echte Wahrheit zu bitten. Und Oliver beginnt zu erzählen, und sofort tauchen beim Leser die Fragen auf: Warum war Oliver im Gefängnis? Wer ist dieser Oliver? Und warum hat der Ermittler bislang nicht geglaubt, die ganze Wahrheit erfahren zu haben?

Im Aufbau eines Dramas (Fünf Akte) befinden wir uns im jeweiligen Prolog in der Jetztzeit, bei Olivers Entlassung. In den folgenden Szenen wird nach und nach die Geschichte um die sieben Theater-Studenten ausgebreitet.

Die Studenten des Abschlussjahrgangs für Schauspiel und Theater am renommierten Dellecher College scheinen eine verschworene Gemeinschaft zu sein, eine eigene Familie. Doch erste Risse werden rasch sichtbar, und eines Tages treibt einer von ihnen tot im Collegesee. Unter den verbliebenen sechs etwickeln sich ungeahnte Spannungen, positiver wie negativer Art, die dem Leser beständig das Gefühl geben, mit angehaltenem Atem weiterlesen zu müssen.

Prägend für diese Geschichte ist ein sehr starker Anteil an Shakespeare-Zitaten, teilweise werden ganze Teile von Szenen wiedergegeben. Wer Shakespeare liebt (so wie ich), für den sind die eingeflochteten Szenen ein Hochgenuss zu einer Geschichte, die sich sprachlich durchaus auf einem angemessenen, jedoch nicht abgehobenen Niveau abspielt. Das Lesen macht Spaß, es ist nicht anstrengend und trotzdem herausfordernd. Die Shakespeare-Zitate sind dermaßen raffiniert in die Handlung eingeflochten, zum Teil unterhalten die Studenten sich nur auf "shakespeareianisch", dass der Leser sich immer wieder unsicher sein muss, ob er nun Zeuge eines Schauspiels ist (einer Schauspielerei) oder ob die Figuren dies tatsächlich so empfinden.

Nichts ist einfach nur gut oder böse, nichts ist schwarz oder weiß, wir sind mehr als nur unsere Erscheinung oder unser Ego, so könnte das sehr Shakespeare-hafte Fazit lauten.

Ein großartiges Buch, mein absolutes Highlight seit Jahren!

Die ausführliche Rezension gibt es hier: https://www.irenelikrauss.de/dasverborgenespiel/

  (24)
Tags: drama, highlight, roman, shakespeare, theater   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

mäuseric, schif, abenteuer, lerngehalt, schiffsjung

Rumini

Judit Berg
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.12.2016
ISBN 9781539835097
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Edit: Auf Wunsch der Ersteller der Leserunde habe ich meine Kritik in zwei Punkten geändert.

Das Buch habe ich bei einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen.
Was mir sehr gut gefallen hat:
Die Illustrationen im Buch sind der Knaller. Leider sind sie nur in Graustufen, aber trotzdem sind sie ausdrucksstark und wunderschön.
Die Idee an sich ist wirklichg süß - Ein Mäusejunge in einer Welt nur aus Nagetieren - Haselmäuse, Ziesel, Eichhörnchen und Hamster - und die bösen Ratten-Piraten.
Der Einstieg in Ruminis Geschichte erfolgt superspannend. Der Mäusejunge lebt auf der Straße und hat einen ständig leeren Bauch. Er beabsichtigt, sich Quassels Ganovenbande anzuschließen. Bei einem Überfall wird er erwischt, doch plötzlich taucht der freundliche Kapitän Bommel auf und behauptet, Rumini sei unschuldig und sein Schiffsjunge. Prompt findet sich Rumini an Bord eines großen Seglers wieder.
Die Abenteuer-Episoden im Buch sind kurz und eignen sich gut zum Vorlesen.

Nun zu meiner Kritik:
Der Spannungsbogen beginnt auf hohem Niveau, doch bald nervt es, dass Rumini immer eine Idee kommt, und zwar sofort, und (fast) immer klappt alles genau so, wie er sich das überlegt (Hallo Zufall?). Ich hätte es toll gefunden, wenn er es einmal nur mithilfe seiner Kameraden geschafft hätte, das ließe etwas mehr Spannung. Mit der Zeit wirkt alles sehr vorhersagbar, und der pfiffige Mäusejunge Rumini mutiert mit der Zeit zum Wunderknaben.
Edit: Nur ganz zum Schluss muss Rumini von seinem Freund Baliko gerettet werden, was aber für mein Empfinden die generelle Darstellung von Rumini nicht entscheidend verbessert. Mir fehlt die Entwicklung der Figur.

Der Sprachstil ist leider ein weiterer Minuspunkt. Sehr störend finde ich das dauernde Anwenden unpassender Verben in Zusammenhang mit wörtlicher Rede, Beispiel: "Danke, Käpt'n", schmunzelte er, anderes Beispiel: "Oder eher sorglos Kekse mampfen", grinste Rumini. Man kann Worte sagen oder schreien, rufen oder flüstern, alles okay. Aber wie soll man einen Satz winken, lachen oder Edit: schmunzeln können? Durch eine geänderte Satzstellung hätte man die Darstellung durchaus einbringen können, ohne dass man beim Lesen verwundert innegehalten hätte.
Auch häufen sich zum Teil Adjektive in einer schier unüberschaubaren Anzahl, was mitunter das Laut-Vorlesen (und für Kinder von 6/7 Jahren eignet sich das Buch wohl vornehmlich zum Vorgelesenwerden) teils sehr hakelig macht.
Die Charaktere im Buch sind sehr niedlich, aber einfach zu glatt und facettenlos. Besonders Rumini ist dermaßen allwissend, alles-könnend und draufgängerisch, dazu frech bis dreist, dass ich ihn zeitweise nicht einmal mehr besonders sympathisch fand.

Fazit:

Ein süßes Kinderbuch mit in Episodenform aneinandergereihten Abenteuern. Die Idee hat großes Potential, die Umsetzung finde ich allerdings schwach. Alles wird zu sehr vorhersehbar, man lebt das Buch irgendwie nicht mit. Schade.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Flame Bearer

Bernard Cornwell
Fester Einband
Erschienen bei HarperCollins, 01.01.1715
ISBN B01MXKXPK3
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein Cornwell-Roman vom Feinsten. Ich habe das Buch (wie üblich bei Cornwell) auf Englisch gelesen, und ich liebe seinen Schreibstil.
In England herrscht ein wackliger Friede, und der Warlord Uhtred sieht eine reelle Chance, endlich die Burg seines Vaters, Bebbanburg, zurückzuerobern. Doch nicht nur er hat Interesse an der Feste - die Schotten belagern sie, die Westsachsen erheben Anspruch, und dann rückt auch noch sein Erzfeind Aethelhelm vor.
Eine perfekte Geschichte für alle, die mittelalterliches Schlachtgetümmel, strategischen Nervenkitzel und heldenhafte Warlords lieben.
Die ausführliche Rezension findet Ihr auf meinem Blog, hier: https://www.irenelikrauss.de/theflamebearer/

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Teeparty: Eine ungewöhnliche Odyssee

Irene Li Krauß
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei null, 02.08.2015
ISBN B013CR7MYO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
56 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks