IMG_1001s Bibliothek

133 Bücher, 3 Rezensionen

Zu IMG_1001s Profil
Filtern nach
133 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

84 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

new york, liebe, das saphirblaue zimmer, mehrere zeitschienen, lauren willig

Das saphirblaue Zimmer

Karen White , Beatriz Williams , Lauren Willig , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734104275
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

der gotteswahn, gott, religion, glauben, wissenschaft

Der Gotteswahn

Richard Dawkins
E-Buch Text: 593 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 12.08.2011
ISBN 9783843701747
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als das fast 600 Seiten umfassende Buch 2006 erschien, stand es in Großbritannien, Kanada und den USA wochenlang oben auf den Bestsellerlisten. Auch die deutsche Übersetzung erklomm nach Veröffentlichung 2007 die Bestsellerlisten (auf Anhieb Platz 5 der Spiegel-Bestsellerliste) (1).

Worum geht es in dem Buch?

Dawkins vertritt die These, dass der Glaube an einen Gott irrational ist, dass Religion in ihren Ausprägungen weitreichende negative Auswirkungen auf unsere Gesellschaft hat, dass sie fortschrittsfeindlich und zerstörerisch ist. Dawkins zielt mit seinen Worten auf den Kern des Glaubens, er zweifelt die Existenz Gottes an („Gott existiert mit ziemlicher Sicherheit nicht.“ – R. Dawkins, Der Gotteswahn) und unterlegt dies mit den Argumenten der Naturwissenschaft. Er greift keine bestimmte Version von Gott oder Götter an, vielmehr wendet er sich „gegen Gott, alle Götter, alles Übernatürliche, ganz gleich wo und wann es erfunden wurde oder noch erfunden werden wird“ (R. Dawkins, Der Gotteswahn).

Kritik:

Schon das Vorwort macht einem klar, mit welcher Art von Lektüre man sich in den nächsten Stunden beschäftigen wird, denn es beginnt mit einem Gedankenexperiment. Dawkins fordert den Leser auf, sich eine Welt ohne Religion vorzustellen. „Stellen wir uns doch mit John Lennon mal eine Welt vor, in der es keine Religion gibt – keine Selbstmordattentäter, keinen 11. September, keine Anschläge auf die Londoner U-Bahn, keine Kreuzzüge, keine Hexenverfolgung, keinen Gunpowder Plot, keine Aufteilung Indiens, keinen Krieg zwischen Israelis und Palästinensern, kein Blutbad unter Serben/Kroaten/Muslimen, keine Verfolgung von Juden als „Christusmörder“, keine „Probleme“ in Nordirland, keine „Ehrenmorde“, keine pomadigen Fernsehevangelisten im Glitzeranzug, die leichtgläubigen Menschen das Geld aus der Tasche ziehen („Gott will, dass ihr gebt, bis es wehtut“). Stellen wir uns vor: keine Zerstörung antiker Statuen durch die Taliban, keine öffentlichen Enthauptungen von Ketzern, keine Prügel auf weibliche Haut für das Verbrechen, zwei Zentimeter nackte Haut zu zeigen.“ Bereits bei diesen Worten hatte Dawkins mich völlig. Ich war wie gefesselt von diesem Buch.

Ich möchte an dieser Stelle auf eine langwierige Zusammenfassung des Inhaltes verzichten. Das haben andere vor mir bereits viel besser getan als ich es je könnte. Auch das Aufzählen von weiteren in meinen Augen besonders gut gelungen Passagen möchte ich verzichten, denn es gibt unglaublich viele in diesem Buch. Stattdessen möchte ich dieses Buch allen wärmstens ans Herz legen. Egal, ob gläubig oder nicht. Besonders aber auch denjenigen, die sich noch nicht ganz sicher sind, wo sie stehen. Meiner Ansicht nach, ist es unabdingbar, dass man sich mit den in diesem Buch aufgeführten Aspekten des Glaubens bzw. der Religion auseinandersetzt, um die Frage „Glaube ich an Gott?“ für sich wirklich und ehrlich beantworten zu können.

Dawkins schreibt flüssig, wortgewandt, präzise, bissig und humorvoll. An seinem Standpunkt lässt er keinen Zweifel.

Dawkins erntete für sein Buch natürlich nicht nur Lob, sogar aus den eigenen Reihen hagelte es Kritik. So mahnte Reinhold Leinfelder (Generaldirekt des Berliner Museums für Naturkunden 2006 – 2010), „Wissenschaft muss sich auf das begrenzen, was sie analysieren kann, sie darf nicht darüber hinausgehen“ (2). Selbst an der Seriosität Dawkins wurde gezweifelt. Der britische Zoologe Kurt Kotrschal sagte: „Kein Naturwissenschaftler, der seine Sinne beieinander hat, benutzt seine Wissenschaft, um zu belegen, dass es Gott gibt oder nicht. In der Wissenschaft geht es um testbare Hypothesen, die Existenz Gottes ist keine testbare Hypothese“ (1). Dawkins schlagfertige Antwort: „Die Gotteshypothese ist eine wissenschaftliche Hypothese über das Universum, die man genauso skeptisch analysieren sollte wie jede andere auch“ (2). An dieser Stelle verweist Dawkins dann oft auf die auch in seinem Buch beschriebene Parabel von Bertrand Russell, das Gedankenexperiment von der winzigen Teekanne im Weltall, so winzig klein, dass selbst das beste Teleskop sie nicht erkennen kann. Während es in Ordnung ist, die Existenz dieser Teekanne anzuzweifeln, selbst wenn sie sonntags als heilige Wahrheit verkündet würde, gilt die wissenschaftliche Prüfung als „unerträgliche Überheblichkeit der menschlichen Vernunft“, sobald wir die Teekanne Gott nennen (R. Dawkins, Der Gotteswahn).

Fazit:

Richard Dawkins Der Gotteswahn ist gewiss keine leichte Kost, dafür aber qualitativ und daher lohnend. Zu recht heißt es in der Beschreibung des Verlages: Ein wichtiges Buch, das zu einem brennend aktuellen Thema eindeutig und überzeugend Position bezieht – brilliant und bei aller Schärfe humorvoll (3).

Diese Buch ist eine absolute Kauf- vor allem aber Leseempfehlung.



------

(1) Kep/Pro (02.10.2007): Der Dawkins-Wahn: Wissenschaftler kritisieren „neuen Atheismus“. Unter: http://www.livenet.de/themen/wissen/schoepfungswissenschaft/136874-der_dawkinswahn_wissenschaftler_kritisieren_neuen_atheismus.html

(2) Peter Meroth und Hans-Hermann Klare (06.10.2007): Der Gotteswahn. Unter: http://www.stern.de/panorama/wissen/mensch/richard-dawkins-der-gotteswahn-3264578.html

(3) Ullstein Verlag (o. J.): Der Gotteswahn. Unter: http://www.ullstein-buchverlage.de/nc/buch/details/der-gotteswahn-9783548376431.html

------

(Diese Rezension ist auch in meinem Blog veröffentlicht: http://www.diebilderfee.de/2017/09/buch-der-gotteswahn-von-richard-dawkins/)

  (0)
Tags: der gotteswahn, glauben, gott, naturwissenschaft, religion, richard dawkins, wissenschaft   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

starke frauen, heyne, reisbericht, 2014, jennie rooney

Jenseits des Himmels

Jennie Rooney , Irene Eisenhut
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 14.07.2014
ISBN 9783453417748
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: freiheitsdrang, reisbericht, starke frauen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

feminismus

Wenn Männer mir die Welt erklären

Rebecca Solnit , Kathrin Razum , Bettina Münch
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei btb, 09.01.2017
ISBN 9783442714391
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

257 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

politik, widerstand, frankreich, empörung, streitschrift

Empört Euch!

Stéphane Hessel , Michael Kogon
Flexibler Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 04.02.2011
ISBN 9783550088834
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

wasichdirnochsagenwollte

Was ich dir noch sagen wollte

Tom McAllister , Christa Schuenke
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.08.2016
ISBN 9783453419681
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Versprechen der Kurtisane

Cecilia Grant , Kirsten Middeke
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 17.10.2013
ISBN 9783802588723
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Meere, der Mensch und das Leben

Mojib Latif
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 12.05.2017
ISBN 9783451069291
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

science-fiction-romanen, treibhausgas, treibhausgase, wissenschaft, fachliteratur

Der große Irrtum beim Klimawandel

Joachim Galli
Flexibler Einband: 118 Seiten
Erschienen bei novum Verlag in der Verlags- und Medienhaus WSB, 25.10.2016
ISBN 9783958402782
Genre: Romane

Rezension:

Worum gehts?

Herr Galli vertritt die These, dass der derzeit stattfindende Klimawandel keine Folge der anthropogenen Treibhausgasemissionen ist, sondern viel mehr auf den 1994 stattgefundenen Einschlag des Kometen Shoemaker-Levy 9 auf dem Jupiter zurückzuführen ist. Dieser Einschlag - so erläutert Galli auf seinen etwa 109 Seiten - verursacht nicht nur die jetzige Erwärmung, sondern wird in letzter Instanz zum Untergang unserer Erde führen. Der Countdown zur Apokalypse wurde gestartet.


Meine Meinung

Herrn Joachim Galli will der Schuh nicht so recht passen. Man ist teilweise zwar geneigt, seinen Ausführungen Glauben zu schenken, ein kurzer Blick auf die Quellenangaben führt jedoch zu einer abrupten Ernüchterung. Auch die Tatsache, dass Herr Galli dem geneigten Leser gleich zu Beginn mitteilt, er würde sich nur auf frei verfügbare Quellen beziehen, ist noch immer kein Freifahrtschein für schlampiges Zitieren. Er greift auf Artikel aus Zeitungen zurück, nennt aber keinen Autor, und zitiert Wikipedia. Das allein tut schon weh und entzieht ihm eigentlich jede Glaubwürdigkeit.

Bevor ich zu dem komme, was  weniger gut gelungen ist, muss ich kurz erwähnen, dass mir die Zusammenfassung der Bemühungen im Klimaschutz schon fast gut gefallen hat. Wäre es nicht so tragisch, gab es hier beinahe schon lustige Aspekte zu bestaunen. Allein die Tatsache, dass die geplanten 50.000 Elektrofahrzeuge - die bald auf Deutschlands Straßen fahren sollen - lediglich 0,004 % Kohlendioxid einsparen, nicht mehr als 1,5 Megatonnen (Weltbilanz, leider ohne Angabe, ob jährlich oder insgesamt …). Dem gegenüber stehen jedoch insgesamt 600 neue Kohlekraftwerke in China, welche jährlich etwa 12 Gigatonnen emittieren werden…

Kommen wir zu den weniger gut gelungenen Teilen. Ich möchte an dieser Stelle nicht alle Passagen aufzählen, die ich im besten Falle als schlecht formuliert und im schlechtesten Falle als fachlich falsch ansehe. Jedoch hier vier kleine Anmerkungen meinerseits:

Anthropogener Kohlendioxidausstoß: Es ist zwar richtig, dass der durch die Menschen emittierte Kohlendioxid nur einen kleinen Teil des natürlichen Ausstoßes ausmacht, jedoch lässt der gute Mann völlig außer Acht, dass es sich eben um einen natürlichen und ausgeglichenen Kohlendioxidkreislauf handelt. Bei dem durch die Menschen seit der industriellen Revolution ausgestoßen Kohlendioxid handelt es sich jedoch um eine zusätzliche Emission. Diese kann nicht unbegrenzt von der Natur kompensiert werden. Herr Galli nennt viele Zahlen, ob diese immer so richtig sind, kann ich weder bestätigen noch dementieren. Was jedoch besonders im Kapitel 4.2 sauer aufstößt, ist die Tatsache, dass er dem geneigten Leser auf der einen Seite Zahlen anbietet, um seine These zu untermauern, diesen aber auf der anderen Seite keine Vergleichswerte gegenüberstellt. Hier beispielsweise die Nennung der 1998 an Hautkrebs erkrankten (10.000) und daran verstorbenen Menschen (3.000). Sind es jetzt mehr geworden? Weniger? Man weiß es nicht. Ohne Vergleichswert relativ nutzlos. Das Buch ist eindeutig für Laien geschrieben. Jedoch finde ich es äußerst verwirrend, dass gerade ein solches Buch meint, ganz ohne Grafiken auszukommen. In vielen Bereichen hätte das Einbinden von Grafiken die Sache verbessert und das Verständnis sehr erleichtert. Beispiel: Die textliche Wiedergabe des Sonnenspektrums. Schwierig zu lesen, eine kleine Grafik und fertig wärs gewesen. Und zum Schluss: ganz besonders reizend fand ich einen Satz relativ zum Schluss. „Die Versorgung mit Nahrungsmitteln und elektrischem Strom hört auf; die Liebe hört auf. Es wird finster und still und unsagbar traurig auf der Erde […].“ Frühestens hier fällt auf, was auf Seite 106 offensichtlich wird. Der Schreiberling scheint gläubig zu sein. Ist ja kein Verbrechen, aber doch etwas seltsam anmutend, wenn er dem Leser erklärt, dass er nicht verstehe, wie Mediziner mit dem Wissen um die Komplexität allen Seins/des Lebens (er nennt speziell den Aufbau von Augen, Ohren und Gehirn) Atheisten sein können. - Ich habe keine Ahnung, was dies mit seiner These zu tun haben soll. Scheinbar hat er auch das Konzept der natürlichen Selektion nicht richtig verstanden. Das ist jedoch ein anderes Thema.
Kurzum: Zwei Sterne von mir, weil ich es gut meine. Wer sich jedoch eine wissenschaftliche Abhandlung erhofft - oder zumindest etwas, dass das Wort 'wissenschaftlich' verdient - sollte lieber die Finger von diesem Buch lassen. Da hilft es auch nichts, wenn der Autor im Vorwort explizit erwähnt, dass es sich bei dem vorliegenden Buch weder um Science-Fiction noch um Wunschvorstellung handelt, sondern um ein wissenschaftliches Werk.


  (2)
Tags: fachliteratur, jupiterkatastrophe, klimawandel, science-fiction-romanen, treibhausgas, treibhausgase, wissenschaft   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

romantic history, england

Die Eroberung der Lady Cassandra

Madeline Hunter , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 04.12.2014
ISBN 9783802595479
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lebenswelt Meer

Werner Müller
Flexibler Einband
Erschienen bei Springer Berlin, 07.10.2016
ISBN 9783662528518
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

romantic history, england

Die unerschrockene Miss Fairbourne

Madeline Hunter ,
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 05.06.2014
ISBN 9783802594113
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

lieb, liebe, cornwall, geheimnisse, liebesroman

Die Tochter des Hauslehrers

Julie Klassen
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 24.06.2013
ISBN 9783775154888
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Spezielle Ökologie

Sebastian A. Gerlach
Flexibler Einband
Erschienen bei Springer Berlin, 09.09.1994
ISBN 9783540577973
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

264 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, schicksal, leben, karma, new york

Lass mich niemals gehen

Guillaume Musso , Claudia Puls
Flexibler Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 26.04.2010
ISBN 9783746625829
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

klimawandel, ressourchen, klima, claus kleber, wetter

Spielball Erde

Claus Kleber , Cleo Paskal
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 12.11.2012
ISBN 9783570101346
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: claus kleber, erde, klima, klimawandel, wetter   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(224)

384 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

zeitreise, liebe, leuchtturm, fluch, new york

Vierundzwanzig Stunden

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 01.06.2016
ISBN 9783866124011
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lichtjahre entfernt

Rainer Merkel
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.01.2014
ISBN 9783596185160
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

wald, tier, natur, förster, sachbuch

Der Wald - ein Nachruf

Peter Wohlleben
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ludwig, 04.03.2013
ISBN 9783453280410
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

vegan, sachbuch, rüdiger dahlke

Veganize your life!

Ruediger Dahlke , Renato Pichler
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Riemann, 14.09.2015
ISBN 9783570501818
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: rüdiger dahlke, sachbuch, vegan   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

108 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

natur, bäume, wald, kommunikation unter bäume, geheimnisse über bäume

Das geheime Leben der Bäume

Peter Wohlleben , Kilian Schönberger
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ludwig, 24.10.2016
ISBN 9783453280885
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

highlands, liebe, schottland, suzanne enoc, lyx

Der Teufel trägt Kilt

Suzanne Enoch ,
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.12.2015
ISBN 9783802599514
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

92 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

schirac, essay, essays, jurist, schirach

Die Würde ist antastbar

Ferdinand von Schirach
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.08.2014
ISBN 9783492056588
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, paris, katzen, frankreich, chiclit

Liebe mit zwei Unbekannten

Antoine Laurain
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2016
ISBN 9783426517451
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

143 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 17 Rezensionen

marc levy, begabung, kindheit, freundschaft, roman

Wer Schatten küsst

Marc Levy , Bettina Runge , Eliane Hagedorn
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.01.2014
ISBN 9783442380268
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
133 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks