IceLandGirl

IceLandGirls Bibliothek

18 Bücher, 5 Rezensionen

Zu IceLandGirls Profil
Filtern nach
18 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, magie, wechselbalg, lichtkämpfer, verrat

Das Erbe der Macht - Schattenchronik 1: Das Erwachen (Bände 1-3)

Andreas Suchanek
Fester Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 16.11.2016
ISBN 9783958342262
Genre: Fantasy

Rezension:

          Die Welt, wie du sie kennst, ist eine Lüge!
Neben der uns bekannten Welt existiert hinter dem Wall eine Welt, die nur den Auserwählte mit einer Sigile offensteht. Jahrhunderte lang wussten die Menschen - Nimags (Nichtmagier) - um die Existenz von Magie und ihren Besitzern, doch vor 166 Jahren entschieden der Rat der Unsterblichen, dass sie die Menschen vor den Angriffen der Schattenkrieger schützen müssen und errichteten einen magischen Wall, der alle Erinnerungen an Magie aus den Köpfen der Nimags verbannte und die Magie der Licht- und Schattenkrieger dämpfte. Der Kampf zwischen Licht und Schatten findet fortan im Verborgenen statt. In all diese Ereignisse wird der junge Alexander Kent verwickelt, als ein Lichtkämpfer bei einem Kampf stirbt und seine Sigile auf den ahnungslosen Alex übertragen wird. Er wird in eine Welt geschleudert, die er so nicht gekannt hat. Gemeinsam mit der Lichtkämpferin Jen und ihrem Team soll er in die Welt der Magie eingeführt werden, doch sie alle ahnen nicht, dass das Böse zum großen Schlag ausholt, um den Wall ein für allemal zu zerstören.

Drei Bände in einem Buch - zuvor als EBook veröffentlicht und nun auch in gedruckter Form erhältlich - führt "Das Erbe der Macht - Schattenchronik" von Andreas Suchanek in eine Welt voller Magie, dunkler Mächte und dem ewigen Kampf zwischen Gut und Böse ein. All das erlebt der Leser aus der Sicht des Neuerweckten Lichtkämpfers Alexander Kent, der Lichtkämpferin Jen(nifer) Danvers, ihrem Team von Lichtkämpfern, der geheimnisvollen Schattenfrau und den unsterblichen Ratsmitgliedern zu denen Leonardo DaVinci, Johanna von Orléans und Albert Einstein gehören.

Dem Leser wird der Einstieg in die Welt der Magie durch die Begleitung von Alexander Kent recht einfach gemacht. Als Neuerweckter weiß auch er nichts über diese Welt und lernt gemeinsam mit dem Leser die Welt kennen und seine Gabe zu schätzen. Eine sehr gelungene Einführung, die es dem Leser leichter macht, sich in dieser unbekannten Welt zurechtzufinden und an den Aufgaben gemeinsam mit dem Charakter zu wachsen. Gleichzeitig kann sich der Leser aber auch außerhalb der Entwicklung bewegen und weiß über Dinge bescheid, von denen Alex und auch die Lichtkämpfer zu diesem Zeitpunkt noch keine Ahnung haben. Immer wieder taucht die Schattenfrau auf ohne dass man jemals ihre wahre Identität zu erkennen vermag. Ihre Pläne bleiben bis zum Schluss ungeklärt, verborgen unter einem Nebelschleier, der auch ihre Identität verbirgt und sie zur Schattenfrau macht.

Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Fantasy- und vor allem Magiebegeisterten. Viel Action, aber auch ruhige Momente, in denen der Leser kurz verschnaufen und ein bisschen 'Alltag' schnuppern kann, machen das Buch zu einem angenehmen und polarisierenden Vergnügen, das immer wieder für Überraschungen sorgt. Es vereint alles, was ein gutes Fantasybuch meiner Meinung nach haben sollte: Kampf zwischen Gut und Böse, Liebe, Hass, Drama, eine geballte Ladung an Magie und magischen Artefakten und eine ausgewogenen Menge an Geheimnissen, die entschlüsselt werden oder noch zu entschlüsseln sind.

Ich für meinen Teil kann es kaum erwarten den nächsten Band zu lesen - auch wenn das heißt, dass ich wohl in den sauren Apfel beißen werde und mich für das EBook entscheide, denn so lange warten, bis es wieder als Buch erscheint, werde ich wohl nicht können.
       

  (1)
Tags: fantasy, kamp, magie, spannun   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

190 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

thriller, ethan cross, gefängnis, ich bin der zorn, psychothriller

Ich bin der Zorn

Ethan Cross , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783404174218
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt: Ein Gefängnis in Arizona, das auf eine neue Technik und die Resozialisation ihrer Gefangenen setzt. Ein System, das die Gewaltfreiheit unter den Gefangenen sichern soll, in dem es die Vitalfunktionen der 'Bewohner' überwacht und ihre Vorsätze 'voraussieht und mit Stromschlägen bestraft. In diesem Gefängnis ereignet sich eine Schießerei. Einer der Wachmänner zielt auf mehrere Gefangene und tötet zwei Wärter. Die Ermittlungen ergeben, dass der Täter nicht freiwillig gehandelt hat, sondern von einem Mann, der sich Judas nennt, dazu gezwungen wurde. Aber das war erst der Anfang und schon bald finden sich das Ermittlungsteam um Marcus Williams auf der Spur eines noch größeren Plans. Wieder einmal tut sich Marcus mit seinem Bruder Francis Ackermann Jr. zusammen. Während Marcus draußen ermittelt, begibt sich Ackermann getarnt als Häftling unter die Bewohner. Schon bald wird klar, dass der Judas-Killer weitaus größere Ziele hat. 

Zunächst las sich alles wie ein typischer Thriller, in dem ein Serienmörder gejagt und gestellt wird, aber schon bald wird klar, dass wir es dieses Mal mit einem sehr organisierten und taktisch versierten Mann zu tun haben, der Freude am Töten hat, für den das Ganze aber eher ein Geschäft ist und der weitaus größere Ziele verfolgt, als das bloße Töten von Menschen. Geschickt lässt er seine Untergebenen und die Polizei nach seiner Pfeife tanzen und erst ganz zum Schluss wird offenbar, welche Ziele er wirklich verfolgt.

 Unerwartet, aber trotzdem sehr spannend.  Francis Ackermann Jr. ist wie immer, um keine Antwort verlegen, reißt sich dieses Mal aber mit dem Töten am Riemen, um seinem Bruder zu beweisen, dass er seine Sünden bereut und Buße tun möchte. Dennoch bleibt Francis, wer er ist: einer der berüchtigsten Serienmörder seiner Zeit. Er ermittelt undercover, also auch mit falschem Namen, unter den Häftlingen und scheint immer einen Schritt voraus zu sein, doch auch ihm bleiben einigen Überraschungen nicht erspart. 

Die Charaktere sind gut durchdacht und stimmig in ihrer Konstruktion. Man wird ein ums andere Mal überrascht, aber nie hat man das Gefühl, dass die Wendung nicht zum Charakter passt. Marcus und Francis umkreisen einander und obwohl Williams Zweifel hat, vertraut er seinem Bruder mehr und mehr. Man könnte Ackermann fast als sympathisch beschreiben, wenn da nicht sein unleugbares Verlangen nach Tod wäre. 

Insgesamt hat mir die Geschichte und deren Verlauf sehr gut gefallen. Hier und da fand ich sie etwas langatmig und man hätte Sachen rauslassen können. Ich war auch erstaunt, dass zu Anfang ein Charakter aufgemacht wurde, der mit keiner Silbe mehr im ganzen Buch erwähnt worden war, obwohl mir persönlich das Gefühl vermittelt worden war, dass er eine Bedeutung haben könnte. Diese Erwartung hat sich nicht erfüllt, aber vielleicht lag es auch nur an meinem persönlichen Empfinden und die Absicht des Autors lag hier keinesfalls vor. Ansonsten kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der ein Ethan Cross Fan ist, möchte aber darauf hinweisen, dass man nicht den 'typischen' Ethan Cross erwarten sollte, wenn man das denn so sagen kann. Eine sehr gelungene Fortsetzung der Reihe und ich hoffe auf noch weitere. 

  (2)
Tags: ackermann jr, ethan cros, psychothriller, spannung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

king, gedächtnisverlust, liebe, lyx verlag, lyx digital

King - Er wird dich besitzen

T. M. Frazier
E-Buch Text: 295 Seiten
Erschienen bei Lyx.digital, 03.11.2016
ISBN 9783736304055
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ein junges Mädchen, das aufwacht und sich an nichts mehr erinnern kann. Sie weiß nicht, wie sie heißt, wo sie herkommt und wie ihr früheres Leben ausgesehen hat. Die Polizei vermutet, dass niemand sie vermisst und so muss sich Doe auf der Straße durchschlagen. Als sie auf einer Party auf den attraktiven, aber sehr gefährlichen King trifft, versucht sie erst zu fliehen, stellt dann aber fest, dass er ihr den Schutz bieten kann, den sie dringend nötig hat. Sie bleibt, versucht immer noch herauszufinden, wer sie wirklich ist, beginnt aber auch ihr neues ich mehr und mehr zu schätzen und verliebt sich in ihren gut aussehenden Retter, der sie einerseits von sich fern zu halten sucht und andererseits tiefe Gefühle für sie zu hegen scheint.

Die Autorin nimmt den Leser mit in eine - für die meisten Leser - unbekannte Welt der Kriminalität und gewährt ihm durch Doe und King einen Einblick in die Welt, wie sie sein könnte. Immer wieder schreckt sie nicht davor zurück ihre Charaktere Worte sagen zu lassen, die in der heutigen Gesellschaft vielleicht nicht verpönt, aber doch irgendwie anstößig zu sein scheint. Zu den Charakteren aber passt diese Ausdrucksweise. Hat man auf der einen Seite eher die zurückhaltende Doe, die doch immer wieder ihren Standpunkt klar macht, so stehen auf der anderen Seite King, Preppy und Bear, die kein Blatt vor den Mund nehmen und übers 'Ficken' reden, als sei es nur eine belanglose Unterhaltung, Smalltalk. 
Die Geschichte hat 'Zug' nach vorne und wenn man glaubt, man wüsste, wie es weitergeht und was noch passiert, dann wird man wieder überrascht, teils sogar schockiert über die plötzliche Wendung, die man so doch nicht erwartet hat. Diese Überraschungsmomente ziehen sich bis hin zu Ende durch. Immer wieder gelingt es der Autorin den Zuschauer zu überraschen. So auch, als sich King entscheidet Doe unter seine Fittiche zu nehmen und sie zu beschützen. 

Derbe Sprache, derbe Sprüche, Action und Sex. Eine Mischung, die nicht jedem gefällt und obwohl man als anständiger Bürger hier und da schlucken muss, fesselt einen die Szenerie und man wird aufgesogen in diese fremde und doch sehr aufregende Welt. Ich habe gebebt, ich habe gezittert, gelacht und geweint, bin in meiner Gefühlswelt auf und ab geschossen und konnte mich mit den Charakteren identifizieren. Welches Mädchen hat sich nicht schon mal zu einem Bad Boy hingezogen gefühlt. Man hasst King, man liebt ihn, man fürchtet ihn, man möchte ihm gehörig in den Arsch treten, weil er es wagt, das Mädchen, das er eigentlich beschützen sollte, immer wieder zu enttäuschen und trotzdem kann man sich der Anziehungskraft nicht entziehen. Man wird zu Doe, man fühlt mit ihr, weint mit ihr, lacht mit ihr und liebt mit ihr. Der Autorin ist es meiner Meinung nach gelungen, den Leser direkt in die Geschichte zu ziehen. Man liest nicht nur, man ist Teil der Geschichte und es fällt schwer, sich dieser wieder zu entziehen. Die Grenze zwischen Realität und Fiktion verschwindet und man beginnt sich zu wünschen, man könne ganz eintauchen in diese fremde Welt voller Gefahren. 

Dieses E-Book ist ein muss für alle Fans der kriminellen Unterwelt. Wer sich jedoch scheut detaillierte und ungenierte Beschreibungen von Sex zu lesen oder auch nur darüber nachzudenken, sollte lieber die Finger davon lassen. Man muss sich darauf einlassen können, für eine kurze Zeit seine Manieren vergessen können. Wenn man all das kann und möchte, dann sollte man dieses Buch auf jeden Fall lesen.

  (2)
Tags: king, unterwelt, leidenschaft, intrig   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

sekte, thriller, horror, deutschland, krimi

Muttertag

André Mumot
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783847906100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Muttertag ist ein Roman von André Mumot, der am 14.10.2016 im Eichborn Verlag erschienen ist. Ein kleines Dorf wird Schauplatz von grausamen Menschenversuchen einer satanistischen Sekte, die ein Mädchen ohne Gedächtnis anbeten und auf die Wiederkehr der Mutter hoffen. 1988 wird eine Sonderkommission gebildet, die mit der Zerschlagung der Sekte beauftragt wird und offensichtlich Erfolg hat, als der Kopf der Sekte ermordet aufgefunden wird. Jahrelang passiert nichts und man glaubt, die Sekte sei zerschlagen. Erst 2014 scheint die Sache wieder ins Rollen zu kommen. Der pensionierte Richard Korff wird in seiner Wohnung überfallen und flüchtet daraufhin mit seinem Neffen Philipp Steinert und das nicht nur vor der Sekte, sondern auch vorm Verfassungsschutz. Nach und nach kommen die beiden mithilfe der betagten Nachbarin Elisabeth Kujawski den Machenschaften der Sekte auf die Spur. Aber was hat der verschwundene Stiefbruder Morten Rheinfelder mit der Angelegenheit zu tun und wie konnte es der Sekte gelingen sich jahrelang unauffällig zu verhalten und warum tritt sie gerade jetzt wieder in Erscheinung? All das wird im Laufe der Geschichte geklärt und obwohl einige Geheimnisse gelüftet werden, bleiben am Ende noch viele Fragen offen. 

Zentrales Thema der Geschichte ist verstrickten Zusammenhänge zwischen Verfassungsschutz und Sekte. Zwischen allem irgendwie gefangen befindet sich Philipp Steinert, dem sich erst nach und nach die Bandbreite der Zusammenhänge erschließen und durch den die Geschichte einen gewissen Zusammenhang gewinnt. 

Innerhalb der Handlung finden immer wieder Perspektiv- und Zeitwechsel statt, die den Handlungsstrang teilweise unterbrechen oder zunächst an einer ganz anderen Stelle anzusetzen scheinen. Hat man sich jedoch an den Fluss der Worte und die Wechsel gewöhnt, so kann man relativ schnell verfolgen, wie und warum die einzelnen Kapitel genau so angeordnet sind, wie sie gerade angeordnet sind. Zu Anfang hat mich dieser ständige Wechsel irritiert, aber mit der Zeit konnte ich diese gut nach verfolgen und in den Gesamtzusammenhang einordnen, um am Ende ein relativ geschlossenes Gesamtbild vor Augen zu haben. Oft führt auch die Sprache zu einiger Verwirrung, da gerade in den Passagen über den früheren Anführer der Sekte Bergmann eine sehr gehobene und professorenhafte Sprache verwendet wird. Die Sprache ist einheitlich gestaltet, orientiert sich aber immer an den Personen, aus deren Sicht das Geschehen gerade erzählt wird, sodass der Leser dazu angeregt wird, schnell zwischen den unterschiedlichen "Sprachmelodien und -eigenheiten" hin und her zu schalten. 

Inhaltlich hat das Buch dem Leser einiges zu bieten. Von den Problemen und der Orientierungslosigkeit der heutigen Jugend, bis hin zu satanistischen Praktiken und den wirren Gedanken - die dem Leser manchmal plötzlich gar nicht mehr so wirr erscheinen - einer Sekte finden sich noch einige andere Themen in dem Buch, die für den Fortgang der Geschichte zunächst unerheblich erscheinen, sich aber im Laufe der Handlung ihre Berechtigung verdienen. Hat man als Leser manchmal zunächst den Eindruck, dass dieser Handlungsstrang eigentlich auch hätte weggelassen werden können, so wird einem im Laufe der Geschichte klar, wieso gerade dieser Handlungsstrang - neben den vielen anderen - eine Berechtigung hat. Das Schreckliche wird in diesem Buch beim Namen genannt, teilweise auch in aller Ausführlichkeit beschrieben ohne dabei jedoch so zu wirken, als ginge es Vordergründig um die Befriedigung der Sensationslust der Menschen, sondern so als seien diese Informationen nur zur Untermauerung hier und da eingestreut worden, um den Leser in Spannung zu versetzen, um in den nächsten Kapiteln jedwede Spannung durch bloßes Weglassen der - teilweise brutalen - Geschehnisse aufrecht zu erhalten. Ein gut abgestimmtes Gesamtkonzept, wie ich finde. 

Mein Gesamteindruck ist durchweg positiv. Zu Anfang fiel es mir schwer, mich in die Handlung hineinzuversetzen, was wie bereits erwähnt vor allem an den zu Anfang sehr unübersichtlichen Perspektiv- und Zeitwechseln gelegen hat, an die ich mich aber im Laufe der Handlung gewöhnt habe und die meiner Meinung nach auch ihre Berechtigung haben. Der Leser wird bei Laune gehalten, bekommt immer wieder Bruchstückhaft Erinnerungen, Verwicklungen und Parallelszenen serviert, die ihn neugierig machen, aber seine Neugierde nicht etwa befriedigen, sondern noch anstacheln. Erst gegen Ende des Buches scheint es, als seien nun alle offenen Fragen beantwortet, was jedoch nicht der Fall ist. Vieles bleibt ungeklärt, so auch ob es wirklich gelungen ist, die Wiederkehr der Mutter zu verhindern und was mit dem gedächtnislosen Mädchen passiert ist. Dieses Buch ist nichts für Leser, die sich viel Blut und Tod erhoffen, sondern richtet sich an diejenigen, die in die verwirrende und angsteinflößende Welt der Sekten eintauchen wollen. Man streift deren Lebenswelten, taucht manchmal auch tief ein, um mit voller Wucht wieder heraus gezogen zu werden. Ich habe mich selbst manchmal dabei ertappt von der Euphorie der Fanatiker - und das sind sie zweifellos - angesteckt worden zu sein. Wer auf Verwicklungen, Verwirrungen und den gewissen Nervenkitzel steht, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall anschaffen und wird es mit Sicherheit genauso verschlingen, wie ich das getan habe. 

  (3)
Tags: fesselnd, sekte, verwirrspiel   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

157 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

mediale, gestaltwandler, aden, fantasy, nalini singh

Scherben der Hoffnung

Nalini Singh , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.09.2015
ISBN 9783802597084
Genre: Fantasy

Rezension:

Auch der 14. Teil der Reihe wird nicht langweilig. Wieder einmal entführt Nalini Singh ihre Leser(innen) in die Welt der Gestaltwandler, Medialen und Menschen. Immer wieder gelingt es ihr große Gefühle, Drama und Spannungen zwischen den drei Rassen zu erzeugen. In ihrem neuesten Band haben sich die drei Rassen in einer Organisation zusammengetan, die den gerade erst entstandenen Frieden zu zerstören scheint. In all dem Chaos hält die Leser die Beziehung zwischen den Pfeilgardisten Zaira und Aiden in Atem. Zwei Soldaten, die dazu ausgebildet wurden, keine Gefühle zu haben. Während Aden schon immer "defekt" zu sein schien, hält Zaira ihre Gefühle tief verborgen und verbietet sich jedwede Gefühle für den gutaussehenden Gardisten zu entwickeln. Wird sie sich jedoch gegen dessen Anziehung zur Wehr setzen können? Ich empfehle diesen und auch alle anderen Bände weiter und würde mich freuen, wenn ich durch meine Rezension einige zum Lesen bewegen zu können ;) 

  (3)
Tags: erotik, fantas, romantik   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

267 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, engel, gestaltwandler, nalini singh, vampire

Magische Verführung

Nalini Singh , Petra Knese
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.10.2011
ISBN 9783802586095
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

449 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

mediale, gestaltwandler, sophia, liebe, nalini singh

Fesseln der Erinnerung

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 399 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.09.2011
ISBN 9783802584039
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

419 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

gestaltwandler, mediale, liebe, leitwolf, nalini singh

Lockruf des Verlangens

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.09.2012
ISBN 9783802586088
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

343 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

gestaltwandler, mediale, liebe, fantasy, nalini singh

Einsame Spur

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.02.2013
ISBN 9783802588860
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

414 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, gestaltwandler, wölfe, mediale, nalini singh

Wilde Glut

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 361 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.03.2012
ISBN 9783802586071
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

319 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, nalini singh, mediale, fantasy

Geheimnisvolle Berührung

Nalini Singh ,
Flexibler Einband: 433 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.06.2013
ISBN 9783802589065
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, nalini singh, gestaltwandler, vampire, engel

Geheime Versuchung

Nalini Singh
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 17.10.2013
ISBN 9783802592584
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(318)

602 Bibliotheken, 1 Leser, 11 Gruppen, 34 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, mediale, talin, clay

Im Feuer der Nacht

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 05.10.2009
ISBN 9783802582264
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(300)

584 Bibliotheken, 3 Leser, 8 Gruppen, 38 Rezensionen

gestaltwandler, mediale, liebe, fantasy, nalini singh

Gefangener der Sinne

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 429 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.03.2010
ISBN 9783802582721
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

523 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

gestaltwandler, mediale, liebe, fantasy, nalini singh

Ruf der Vergangenheit

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 405 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.03.2011
ISBN 9783802584022
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

711 Bibliotheken, 1 Leser, 13 Gruppen, 46 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, mediale, fantasy, brenna

Eisige Umarmung

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.03.2009
ISBN 9783802581991
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, gestaltwandler, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(461)

797 Bibliotheken, 3 Leser, 10 Gruppen, 57 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, mediale, fantasy, erotik

Jäger der Nacht

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 18.08.2008
ISBN 9783802581625
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: gestaltwandler, lieb   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(884)

1.380 Bibliotheken, 6 Leser, 15 Gruppen, 101 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, mediale, fantasy, erotik

Leopardenblut

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.05.2008
ISBN 9783802581526
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: gestaltwandler, liebe   (2)
 
18 Ergebnisse