Icedragon

Icedragons Bibliothek

97 Bücher, 17 Rezensionen

Zu Icedragons Profil
Filtern nach
97 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

37 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

dresden, wg, vampir, werwolf, fabian

WG mit Biss: Der etwas andere Vampirroman

Vanessa Carduie
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 06.02.2016
ISBN 9781523877003
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

263 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

stephen king, krimi, thriller, finderlohn, mord

Finderlohn

Stephen King ,
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453270091
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

schottland, liebe, geist, gespenst, gespenster

Die Rosen von Abbotswood Castle

Alexandra Zöbeli
E-Buch Text: 377 Seiten
Erschienen bei Forever, 12.02.2016
ISBN 9783958180796
Genre: Liebesromane

Rezension:

Was verbindet man mit Schottland? Die Highlands, viele Seen, Schlösser und Burgen und deren Geschichten. Da kommen auch immer mal ein paar Gespenstergeschichten zu Tage. Und die sind immer sehr gruselig. Immer? Nein - nicht immer. Es gibt auch Ausnahmen.

In ihrem Roman stellt Alexandra Zöbeli eine etwas andere Gespenstergeschichte vor, die bestimmt nicht wie viele andere in Schottland ist.

Die Hauptfigur ist Hetty, eine noch recht junge Frau, Ehefrau und Mutter einer Tochter, die zur Uni geht. Das Leben ist festgefahren und alle sehen sie als selbstverständlich an. Dann ergibt sich durch Zufall die Möglichkeit aus diesem Leben auszubrechen. Als dann ihr Mann mal wieder über die Strenge schlägt, packt sie die Koffer und zieht nach Schottland um ihren Großonkel zu pflegen. Dort stolpert sie in einige peinliche Situationen, aber auch direkt in eine Geistergeschichte.

Die Spurensuche in der Vergangenheit führt Hetty näher zu ihrem Großonkel und neuen Freunden, aber weiter weg von ihrer Familie. Sie beschließt Veränderungen, die drastische Folgen haben.

 

Von Anfang an steckt man mitten in der Geschichte und wird von ihr mitgerissen, obwohl sie eher sacht beginnt. Die Story liest sich flüssig und die Figuren sind alle wunderbar gezeichnet. Man kann sie mögen, oder wie in meinem Fall die meisten schrecklich finden. Auf jeden Fall gibt es einige Überraschungen, mit denen man wirklich nicht rechnet, die der Geschichte einige Wendungen geben und sie spannend bis zur letzten Seite halten. So schnell hatte ich selten so einen Roman gelesen, er fließt nur so dahin.

Dass der Text mit wenigen Figuren auskommt, ist für mich sehr positiv, da ich selten lange am Stück lesen kann und bei anderen Büchern habe ich dann teilweise schon wieder vergessen, wer das denn eigentlich war. Nicht so hier – es wird sich auf wenige Agierende konzentriert.

Die Geistergeschichte ist wunderbar integriert und ob es für alle ein Happy End geben wird – das will ich hier noch nicht verraten.

 

Die Geschichte bietet auf jeden Fall Kurzweil und Lesevergnügen.

  (4)
Tags: gespenster, schottland   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Zu Hause ist Kevin ganz anders

Wilma Pause
E-Buch Text: 257 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 11.11.2013
ISBN 9783641110116
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

textaufgaben, humor, raymund krauleidis, denkanstöße, alltag

Eine Rolle Klopapier hat 200 Blatt. Warum ist keins mehr da, wenn man es am dringendsten braucht?: Das Leben in Textaufgaben

Raymund Krauleidis
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.12.2015
ISBN 9783442158874
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wenn Fritz einen Schokokuchen hat und dden in 12 gleich große Teile teilt....
Ja, so fingen sie damals an, die Textaufgaben in der Schule. Ich muss gestehen, wir hatten zum Glück nicht so viele oder ich kann mich einfach nicht mehr daran erinnern - wie auch immer, sie waren schrecklich und einseitig.
Das hat Raymund Krauleidis in seinem Buch anders gemacht. Er hat die Aufgaben ausgegraben und aufpoliert und vor allem an den Alltag angepasst - den wer hat denn bitte schön schon mal zwei Züge erlebt, die an Punkt A und B losfahren und sich dann auf dem gleichen Gleis befinden? Ich nicht und mein Schwiegervater ist bei der Bahn und ihm ist sowas auch noch nie passiert. In 11 Themengruppen hat der Autor wunderbar realistische Fragen zusammengesucht und interessante Lösungen und Frageansätze dazu erdacht. Mehr als einmal werden da auch die Lachmuskeln strapaziert, Klischees aufgearbeitet und zum Denken angeregt. Ein paar Mal greift man sich sogar selbst an die Nase und denkt sich - jap, genauso gehts mir auch immer.
Wie in jedem Buch gab es auch hier Kapitel, mit denen ich nicht ganz so viel anfangen konnte, aber das tut dem Spaß keinen Abbruch - Schmunzelfaktor gibt es auf jeden Fall immer.

Ein wunderbares lustiges Buch für Zwischendurch und einfach mal was anderes - kein Mainstream!
Darauf muss man erst mal kommen - und ist am Ende nicht einfach alles einfach 42?

  (9)
Tags: humor   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

141 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

hotel, chicago, folter, horror, mörder

Mörderhotel

Wolfgang Hohlbein
Fester Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783785725481
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

319 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

historischer roman, waringham, england, freibeuter, rebecca gablé

Der Palast der Meere

Rebecca Gablé ,
Fester Einband: 960 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 10.09.2015
ISBN 9783431039269
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein neues Buch der Waringham-Saga. Die Waringhams begleitet der Leser jetzt schon seit dem 14. Jahrhundert (in diesem Buch befinden wir uns im 16.) und ich muss gestehen - die Urahnen sind bei mir in Vergessenheit geraten. Das ist aber kein Problem, denn jedes Buch liest sich als eigenständige Geschichte, man benötigt also keine Vorkenntnisse. Es kommen zwar Anspielungen an das vorhergehende Buch vor, sie sind aber veständlich und haben selten etwas mit der Handlung zu tun.

Im Mittelpunkt dieses Buches stehen Eleanor und Isaac - eigentlich die schwarzen Schafe der Familie, aber sie haben eben die interessantesten Leben. Die eine Spionin der Königin, der andere Freibeuter. Aber diese Stellungen müssen sie behalten und erst einmal verdienen.
Wieviele Cliffhanger dieses Buch hat, habe ich nicht gezählt. Auf jeden Fall habe ich mich jedes Mal geärgert, wenn die Autorin von einem Handlungsort zum nächsten gesprungen ist. Ich wollte wissen, wie es bei Eleanor weitergeht und sie erzählt mir über Isaac. Aber immer nach ein/zwei Seiten, hatte sie mich wieder mit der Geschichte gefesselt.
Die Handlung selbt zieht sich über mehr als 20 Jahre der englischen Geschichte und ist gut in den historischen Hintergrund eingepasst - man erlebt das Elend um Mary Steward, die Erkundung der neuen Welt, Leben auf See zu dieser Zeit die Entstehung der Freibeute und natürlich den Angriff der Spanier. Ebenso begegnet einem die ein oder andere historische Figur, die doch teilweise anders handeln, als man sie aus Film und Fernsehen kennt.

Mich hat die Geschichte der Geschwister (die sich eigentlich gar nicht leiden können) und deren Familien wirklich gefesselt. Ich hätte es gern schneller gelesen - das gibt das Buch her, aber mit Baby hat man nicht immer Zeit, Die Geschichte liest sich flüssig und auch die Unterteilungen sind gut gewählt. An einigen Stellen zieht sich das Lesen etwas, aber das gibt es in jedem Buch und die Geschichte muss auch voran kommen, ohne zu schnell zu vergehen. Das hat die Autorin wunderbar gelöst.
Auch mit den Figuren komme ich gut klar. Sie handeln verständlich und widersprechen sich nicht.
Ich freue mich auf jeden Fall auf die nächsten Bücher ^^

  (15)
Tags: historischer roman, rebecca gable   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

baby, kinder, verhalten, erziehung, entwicklungssprung
Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Rezept für ein Herz in Aufruhr

Viola Ardone , Verena von Koskull
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.02.2015
ISBN 9783548286730
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

420 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 117 Rezensionen

thriller, wesen, endzeit, bird box, horror

Bird Box - Schließe deine Augen

Josh Malerman , Fred Kinzel
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 16.03.2015
ISBN 9783764531218
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

139 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

mord, erotik, clay maynard, thriller, korruption

Todesschuss

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.07.2015
ISBN 9783426514214
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

122 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

baby, eltern, humor, erziehung, möhrchen

Fuck the Möhrchen

Barbara Ruscher
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.09.2013
ISBN 9783746629834
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

sabine ebert, napoleon, historischer roman, waterloo, napoleo

1815 - Blutfrieden

Sabine Ebert
Fester Einband: 1.088 Seiten
Erschienen bei Knaur, 12.03.2015
ISBN 9783426652725
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

92 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

weihnachten, horror, joe hill, christmasland, entführung

Christmasland

Joe Hill , Hannes Riffel , Sara Riffel
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.12.2014
ISBN 9783453437975
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(597)

1.114 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 181 Rezensionen

magie, magisterium, cassandra clare, fantasy, holly black

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth

Cassandra Clare , Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.11.2014
ISBN 9783846600047
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

221 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

freundschaft, familie, flucht, england, bücher

Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek

David Whitehouse , Dorothee Merkel
Fester Einband: 314 Seiten
Erschienen bei Tropen, 21.02.2015
ISBN 9783608501483
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

16. jahrhundert, architekt, italien, vicenza, architektur

Die Venezianerin und der Baumeister

Gudrun Lerchbaum
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.01.2015
ISBN 9783746630939
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Die Venezianerin und der Baumeister" ist ein historischer Roman - in der Zeit der Renaissance in Italien angesiedelt.

Meine Meinung:

Also mal wieder ein historischer Roman. Die Venezianerin Mariagela verliert früh ihre Mutter, wird aber vom Tischlermeister Marcantonio und seiner Familie aufgenommen, was vor allem die Tochter Allegra freut, in der Mariangela eine gute Freundin findet. Mit ihr übersteht sie den Weggang der Mutter und den Niedergang des Vaters. Dann allerdings verliebt sich Mariangela in den Architekten Andrea, der sich jedoch in Allegra verliebt und diese auch heiratet. Auch Mariangela wird verheiratet und leidet in ihrer Ehe. Letztendlich lebt sie wieder bei Allegra und ihrer Familie. Gemeinsam überstehen sie wieder gute und schwere Zeiten und am Ende wird auch Mariangela ihr Glück finden.

Der Roman selbst ist in 3 Teile eingeteilt, wobei der erste wirklich an Tempo vorlegt und die anderen beiden sich da ein wenig zügeln und einen kürzeren Zeitraum beleuchten. Was vor allem auffällt - Mariangela ist eher der Pechvogel: Sie heiratet den falschen Mann, findet dann lange Zeit keinen mehr und wird von Allegra zeitweise wirklich als Magd behandelt. Ansonsten passiert aber nicht viel Schlimmes. Klar, Andrea hat auf seiner Romreise eine Geliebte, aber auch das steckt Allegra ohne großes Drama weg. Auch bei den 5 Geburten, die es in diesem Buch gibt, ist zwar eine sehr schwierig, aber Mutter und Kind überleben. Das finde ich ehrlich sehr unwahrscheinlich. Okay, wir sind bereits in der Renaissance und aus dem Mittelalter raus, aber eine Frau, die vier gesunde Kinder auf die Welt bringt und keine Einzige Fehl- oder Totgeburt hat, bzw. alle Kinder überleben - das halte ich für sehr unwahrscheinlich in dieser Zeit. Das hat mich teilweise schon etwas gestört, dass es immer auf Friede und Freude herausläuft und das macht mir vor allem Allegra als Figur sehr unsympatisch. Ich mag Menschen nicht, denen alles in den Schoß fällt und immer alles gut wird. Mariangela hingegen kann einem Leid tun. Allegra selbst ist eher ein langweiliger Zeitgenosse, jedenfalls wenn es nicht um seine Arbeit geht. Da ist er eine Koryphäe und schafft es wirklich sich als nichtadliger sich nach oben in die gehobenen Kreise zu arbeiten. Dsa trifft für die Zeit zu, dass auch andere aufsteigen können.

Bis auf die Sachen oen, ist es eine schöne und stimmige Geschichte, mit ein paar Überraschungen.

 

Fazit:

Alles in allem ist der Roman ein gutes Buch auch, wenn er für mich an manchen Stellen unglaubwürdig für die Zeit war. Die Figuren sind schon charakterisiert und man kann sich in sie hineinversetzen. Die Geschichte ist nicht unbedingt spannend, aber stimmig und gar nicht mal so schlecht.

Wer also was seichtes im historischen Bereich möchte, ist mit dem Buch gut beraten.

  (8)
Tags: historienroma, italien   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

magie, fantasy, unheimlich, skarabäus, albengorm

Der schwarze Skarabäus

Helga Glaesener
E-Buch Text: 244 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 24.10.2014
ISBN 9783955208622
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein Fantasyroman in der Menschenwelt und mit Albenmagie, die sich einige als Machtmittel aneignen wollen.

Inhalt und meine Meinung:

 Wie im Klappentext beschrieben steht der Albenprinz Gelwyn im Mittelpunkt. Er wird als Pfand für 10 Jahre in die Menschenwelt geschickt, um den Frieden zu sichern. Doch friedlich geht es nun wirklich nicht zu, denn Lord Sraggs hat es auf ihn abgesehen. Zusammen mit seinem Custos Morton (der die gesamte Zeit über bei ihm sein muss) versucht sich Gelwyn bei den Menschen zurecht zu finden, nur ist das nicht so einfach, da er eigentlich nichts allein darf. König Ezzon ist ihm gegenüber kühl und Morton anfangs nicht allzu freundlich. Lord Sraggs gelingt es Gelwyn nach Oolagh zu seinem Herrn DaDerga zu bringen. Dort soll Gelwyn als Träger des Skarabäussymbols einen alten Obelisken öffnen, in dem er den Skarabäus-Stein entfernt. Doch Gelwyn entscheidet sich anders und schließt den Stein wieder - doch etwas ist entkommen und verfolgt ihn. Auf seiner Reise begegnen ihm Freunde und Feinde und letztendlich gelingt es ihm mit Hilfe die uralte Alebnmagie zu besiegen.

Die Geschichte finde ich selber sehr interessant, auch wenn es Ansätze und Figuren gibt, die kurz eine große Rolle spielen und danach nie wieder erwähnt werden. So hätte mich noch interessiert, wie es mit Mortons Bruder weiter geht und mit dem Aufstand gegen König Ezzon. Auch Gelwyn selbst als Prinz geboren und erst 15 Jahre alt, wird teilweise sehr weinerlich dargestellt, was vielleicht daran liegen mag, dass die Alben in Frieden leben und sich eher zurückgezogen haben und er außerdem fremd unter den Menschen ist. Ansonsten ist die Geschichte selbst gut gestaltet und spannend und Ruhe gibt es eigentlich kaum. Der große Show Down ist auch nicht von schlechten Eltern und das ende erst mal gäntlich unerwartet.


Fazit:

Der schwarze Skarabäus ist ein schöner Fantasy-Roman, der einige unerwartet Wendungen beinhaltet und dem Hauptakeur keine Ruhe gönnt. Die Handlung der Personen ist manchmal etwas nervig, aber im Grunde behalten sie die Charaktereigenschaften bei und wandeln sich nicht plötzlich, was wieder sehr sympathisch ist. Bei einigen muss man auch ein wenig graben, um die wahren Intentionen zu erkennen. Alles in allem aber eine schöne Geschichte und wer Fantasy mag, der kann das Buch wirklich gut lesen.

  (8)
Tags: fantasy, magie, roma   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

verfolgung, imran, religion, liebe, spannun

Der letzte Christ

Daniel Imran
E-Buch Text: 508 Seiten
Erschienen bei null, 12.07.2013
ISBN B00DWL39HK
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

drachen, fantasy, magie, liebe, protektor

Kateryna: Die Reise des Protektors

Larissa Wolf
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 09.01.2015
ISBN 9781502325143
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses Buch ist der Beginn einer Chronik und gleichzeitig ein Debütroman, der den Leser in eine fantastische Welt mit Lügen und Intrigen entfürht.

Inhalt und Meine Meinung:

Das Cover des Buches ist schön verspielt, jedenfalls die Frisur der abgebildeten Frau, die einen kleinen roten Drachen auf der Hand hält. 

Im Mittelpunkt des ersten Bandes der Jhanta-Chroniken steht Kateryna, die als Kindersatz zwei kleine Drachen bemuttert (die sind allerdings leider grau bis bunt und nicht rot wie auf dem Cover). Als sie mit ihrer Bande reichere Leute überfällt (erinnert ein wenig an Robin Hood) tritt der Protektor Nash aus dem Königreich Ranim in ihr Leben, der nach seiner Großmutter sucht. Kat und ihre Freunde Juri und Dunja begleiten ihn auf seiner Suche und stoßen dabei auf eine Verschwörung, die tiefer reicht, als die bloße Verschleppung alter Menschen.

Die Handlung ist gut aufgebaut und flüssig. Man kann allen Figuren sehr gut folgen - neben Kateryna sind es auch Juri, Nash, Ayla und Kitty, die die Geschichte aus ihrer Sicht schildern. Dabei treten mehrere Handlungsstränge auf, die in diesem Buch nicht alle bis zum Ende verfolgt werden, die aber alle irgendwie miteinander zu tun haben. Ich denke ganz am Ende der Chroniken fließen sie alle zusammen.

Was das Buch spannend macht, sind die Ereignisse, mit denen man als Leser nicht unbedingt rechnet, was der Geschichte häufig eine andere Wendung gibt. Dabei handeln die Figuren nachvollziehbar, vor allem Kateryna, als sie ihre "Kinder" allein lassen muss.

Die Geschichte endet mit einem Cliffhanger und lässt einige Fragen offen, die hoffentlich der nächste Band, der im Sommer erscheint, beantworten kann.


Fazit:

Kateryna - Die Reise des Protektors ist ein schöner Debütroman und ein schöner Anfang der Reihe. Für Fantasyliebhaber auf jeden Fall zu empfehlen. Mit 312 Seiten ist er auch nicht zu lang und die Reise selbst artet nicht so aus wie zum Beispiel beim Herrn der Ringe. Die Figuren sind symphatisch, auch wenn ich persönlich nicht mit allen zurecht komme, aber das kann sich noch ändern.

Eine schöne Geschichte und ich freue mich auf die Fortsetzung.

  (7)
Tags: drachen, fantasie, fantasieroman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

278 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

rache, mord, thriller, totenfrau, vergewaltigung

Totenfrau

Bernhard Aichner
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 11.05.2015
ISBN 9783442749263
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jetzt hat es mal wieder ein Thriller zu mir aufs Sofa geschafft - wobei ich nicht genau weiß, ob es wirklich ein Thriller ist.... Eher eine Mischform aus Thriller und Krimi, aber eine gute. Es handelt sich um "Totenfrau" von Bernhard Aichner (448 Seiten).

Inahlt und Meine Meinung:

 Das Buch handelt von Blum - ihres Zeichens Bestatterin. Blum heißt natürlich nicht Blum, sondern eigentlich Brünhilde Blum, von ihrem Adoptivvater Hagen so genannt. Von ihm wurde sie bereits in sehr jungen Jahren dazu gezwungen in den Beruf ihres Vaters einzusteigen. Nach derem Tod lernt sie endlich die Liebe ihres Lebens - den Polizisten Mark - kennen. Sie baut das Haus um und die Arbeitsräume und lässt den Leichenwagen weiß streichen. Zusammen mit ihrem Mann bekommt sie zwei Töchter, nimmt ihren Schwiegervater mit ins Haus und gibt einem Arbeitslosen (Reza) Arbeit und Obdach.

Doch dann wird Mark auf seinem Motorrad angefahren und bringt Blums Leben komplett durcheinander. Sie taucht ein in eine Welt, in der sie gezwungen wird zu morden, immer in der Angst entdeckt zu werden. Doch am Ende ist doch alles anders, als sie dachte.

Mehr möchte ich über den Inhalt gar nicht schreiben, sonst verrate ich zu viel. Das Buch jedenfalls ist sehr gut zu lesen. Man muss sich zwar daran gewöhnen, dass die Dialoge nicht im Text sind, sondern mit einem Bindestrich beginnen, aber da findet man sich schnell ein und irgendwie liest sich das Buch dadurch auch nicht schlecht. Die Handlung ist spannend und wartet mit einigen Überraschungen auf den Leser, vor allem kurz vor dem Ende. Wirklich sehr gut geschrieben. In die Hauptfigur kann man sich gut hineinversetzen, auch wenn man sich das alles gar nicht trauen würde.


Fazit:

Ein spannender Thriller in Österreich - der wirklich gut zu lesen ist und den ich einfach nur empfehlen kann. Vielleicht sind ein oder zwei Szenen dabei, bei denen einem etwas anders wird, aber das ist die Ausnahme, von daher auch für seichtere Gemüter durchaus geeignet. An den Schreibstil mit den abgesetzten Dialogen gewöhnt man sich auf jeden Fall schnell und ich war traurig als es schon vorbei war.

  (4)
Tags: krimi; thriller, mor   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(732)

1.369 Bibliotheken, 19 Leser, 14 Gruppen, 257 Rezensionen

insel, fantasy, monster, kinder, zeitschleife

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Fester Einband: 415 Seiten
Erschienen bei PAN, 02.11.2011
ISBN 9783426283684
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

graphic novel, zombie, zombies, horror, mord

Rachel Rising 1

Terry Moore , Terry Moore
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Schreiber & Leser, 01.04.2014
ISBN 9783943808353
Genre: Comics

Rezension:

Eine Graphic Novel ist im Gegenteil zum Comic eine "Bildergeschichte" die als Paperback, also als Buch erscheint und nicht in Heftform.
Daher ist Rachel Rising nach einigen Comics und Mangas meine erste Graphic Novel.

Meine Meinung und Inhalt:
Das Buch beginnt mit stummen Bildern, die den Leser in die Geschichte einführen und die Hauptfigur vorstellen - Rachel, die sich aus der Erde wühlt. Danach versucht sie mit Hilfe von Tante Johnny und ihrer Freundin Jet herauszufinden, was passiet ist. Dabei begenen ihr immer wieder ungelöste Morde, eine blonde Frau und die kleine Zoe. Allerdings wird dem Leser noch nicht verraten, was es mit alledem auf sich hat. Da es noch mehrere Bände geben wird, ist das auch in Ordnung. Der erste Band jedenfalls endet mit einem Cliff Hanger, der neugierig auf mehr macht.

Die Zeichnungen selbst sind sehr gelungen und gerade in den stummen Szenen sehr deteilreich. Es hilft, wenn man vorher Mangas oder Comics gelesen hat, so erkennt man manche Brüche, wie zum Beispiel, Rückblenden einfach besser. Diese sind aber gut von den anderen Bildern zu unterscheiden. Auch die Textfülle ist nicht zu überladen, so dass vielleicht auch lesefaule zur Graphic Novel greifen können.

Die Geschichte ansich finde ich sehr spannend und mit vielen Szenen, die wirklich Gänsehaut verursachen und Ekel hervorrufen. Eine wirklich gute Horrorgeschichte.

Fazit:
Ich war skeptisch, aber die Graphic Novel hat mich überzeugt. Die Zeichnungen sind super und die Geschichte gruselig bis eklig und sehr spannend. Ich kann sie Horrorfans wirklich empfehlen.

  (4)
Tags: graphic novel, horror   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

122 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

hitler, geschichte, braunau, nationalsozialismus, zeitreise

Geschichte machen

Stephen Fry ,
Flexibler Einband: 497 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 21.02.2007
ISBN 9783746623337
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

260 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 70 Rezensionen

märchen, grimm, hänsel und gretel, hänsel, kinderbuch

Eine dunkle & grimmige Geschichte

Adam Gidwitz , Hugh D'Andrade , Hugh D´Andrade
Fester Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 09.09.2011
ISBN 9783760783666
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
97 Ergebnisse