Iloenchen

Iloenchens Bibliothek

113 Bücher, 41 Rezensionen

Zu Iloenchens Profil
Filtern nach
113 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

224 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

thriller, entführung, jugendbuch, thailand, spiel

Wonderland

Christina Stein
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.08.2016
ISBN 9783733502898
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lizzy und ihre Freunde lernen in Thailand Jacob kennen. Eigentlich ist alles perfekt. Jacob, seine Villa, der Strand. Und dann wachen sie plötzlich mitten im Dschungel auf, gefangen in einem Reality Game aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt.

Wonderland ist ein unglaublich spannender Thriller. Am Besten gefallen hat mir das Setting. Mit den Backpackern in Thailand konnte ich mich auf Anhieb identifizieren. Dadurch wurde ich auch sofort in die Geschichte hineingezogen. Die Charaktere waren glaubwürdig und die Autorin hat ihrem Roman mehr Tiefe gegeben, indem die Erzählperspektive zwischen Lizzy und Jacob wechselt. Aber auch ihre Freunde, die mit gefangen genommen werden, kommen glaubhaft rüber. Sie alle durchgehen eine Wandlung und ich habe mit ihnen gezittert.

Die Geschichte fand ich dauerhaft spannend. Es wurde ein Spannungsbogen aufgebaut, der bis zum Ende nicht nachlässt. Besonders gut fand ich die tiefgründige Hintergrundgeschichte, die nach und nach aufgedeckt wurde. Der Schreibstil wurde von einigen anderen Lesern als merkwürdig eingestuft, ich fand jedoch, dass der Text flüssig zu lesen war und konnte mich sofort in dem Roman einfinden.

Ich empfehle Wonderland allen, die spannende Thriller lieben. Ebenso ist es ein wundervolles Buch für alle, die gerne reisen, denn die Vorstellung, ich könnte selbst in solch eine Situation geraten, hat mir einen Schauer den Rücken runter getrieben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

120 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 23 Rezensionen

seuche, virginia bergin, dystopie, storm, heilmittel

Storm – Die Auserwählte

Virginia Bergin , Sabine Reinhardus
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 22.03.2016
ISBN 9783737351560
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte geht weiter. Storm ist die fesselnde Fortsetzung zu Rain, in der Ruby sich erneut auf die Suche nach ihrem Vater und ihren Freunden macht und feststellt, dass sie ein Geheimnis in sich trägt.

Ich fand die Fortsetzung zu Rain noch spannender, als den ersten Teil. Vielleicht lag es daran, dass ich mich an das Endzeitszenario mit tödlichem Regen gewöhnt hatte. Oder es lag daran, dass Ruby im zweiten Teil deutlich reifer ist, als im ersten Teil.

Wie schon im ersten Teil macht Ruby weiterhin eine Wandlung durch und wurde mir mit jeder Seite sympathischer. Die ihr an die Seite gestellten Nebenfiguren tragen die Handlung mit und runden das Gesamtbild ab. Der Schreibstil, wieder aus Sicht von Ruby geschrieben, war wie gewohnt witzig und clever.

Storm habe ich in kürzester Zeit verschlungen. Die Geschichte war zu mitreißend, als dass ich das Buch hätte aus der Hand legen können. Ich kann es allen empfehlen, die den ersten Teil gelesen haben. Es ist ein Muss, die Fortsetzung zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

198 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

regen, überleben, virginia bergin, rain, dystopie

Rain – Das tödliche Element

Virginia Bergin
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.02.2016
ISBN 9783733500726
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gerade als Ruby Caspar küsst, fängt es an zu regnen. Was bis dahin niemand ahnte: Der Regen ist tödlich. Noch weiß Ruby nicht, dass sie zu den wenigen Überlebenden gehören wird. Doch bald wird ihr klar, dass ihr Leben nie wieder sein wird wie vorher.

Zu Beginn fand ich das Endzeitszenario in Rain unpassend. Tödlicher Regen erschien mir zu unrealistisch, wie sollte da jemand überleben? Und wieso sollte es dazu kommen? Aber im Buch folgen Erklärungen, die bald dafür sorgten, dass ich alles nachvollziehen konnte. Und zum Ende der Erzählung erschien es mir kein bisschen mehr unrealistisch. Im Gegenteil. Die Vorstellung wurde immer gruseliger.

Dafür war unter anderem die Hauptfigur Ruby verantwortlich. Zu Beginn ist sie eine verwöhnte Göre, mit der ich mich wenig identifizieren konnte. Lediglich ihr Humor hat mich begeistert. Aber je länger ich gelesen habe, desto mehr wurde mir klar, wie vielfältig sie ist und was für eine unglaubliche Entwicklung sie durchmacht. Und damit wurde das Buch immer spannender.

Geholfen haben sicherlich auch die Nebenfiguren, die ebenso vielseitig erscheinen, und der interessante Schreibstil. Das Buch ist aus Rubys Perspektive erschienen, wodurch ich mich noch näher am Geschehen fühlte.

Ich empfehle "Rain" allen, die gerne Jugendromane lesen und etwas anderes ausprobieren möchten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

detox, grüne smoothies, smoothies, ernährung, rezepte

Grüne Smoothies

Franziska Schmid , Stephanie Katharina Mehring
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei TRIAS, 16.12.2015
ISBN 9783830484905
Genre: Sachbücher

Rezension:

Eines möchte ich gleich vorwegnehmen: Ich gehöre zu den Menschen, die denken, dass Smoothies bunt sein sollten und dass es eine Straftat darstellt, die Worte Sellerie und Smoothie in einem Satz zu erwähnen. Trotzdem habe ich zahlreiche der Rezepte aus diesem Buch ausprobiert und bin zu dem Schluss gekommen, dass selbst grüne Smoothies schmecken können. Oftmals wird eine Handvoll Spinat oder Feldsalat hinzugefügt, Salate, die sehr geschmacksneutral sind. Dadurch bleibt der Smoothie angenehm fruchtig.
Manche Kombinationen hingegen sind fragwürdig. Während ich mich langsam mit Sellerie angefreundet habe, weiß ich jetzt, dass Kohlrabiblätter niemals und unter keinen Umständen in einen Smoothie gehören, außer, man möchte ein Getränk, dass nach grüner Wiese schmeckt. Und das meine ich nicht im positiven Sinne. Wenn ich Gras essen wollte, würde ich nach draußen gehen und welches pflücken.
Gut gefallen haben mir die Salate. Hier kommt oft eine angenehme Kombination aus Frucht und Salat zum Einsatz, die die Rezepte interessant macht. Schade, dass nicht alle Früchte immer verfügbar sind, sonst hätte ich bereits viel mehr dieser Rezepte ausprobiert.
Auch die Suppen sind sehr lecker.
Der einzige Teil, mit dem ich ich absolut nicht identifizieren konnte, ist die Anleitung für Detox. Wie soll ich nicht verhungern, wenn ich mich am Tag von einem Smoothie, einem Salat und einer Suppe ernähre? Viele dieser Smoothies sind so kalorienarm, dass dies früher oder später zum Problem wird. Aber Gott sei Dank lässt sich das erste Kapitel gut ignorieren und man kann gleich zu den leckeren Rezepten springen.
Ich kann "Grüne Smoothies" allen empfehlen, die noch ein Buch mit leckeren Smoothies und Salaten suchen. Aber Vorsicht mit den Kohlrabi-Blättern!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

vegan, mixer, rohkost, detox, smoothies

Mix it!

Lena Suhr
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei TRIAS, 21.10.2015
ISBN 9783830481829
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich finde die Idee klasse. Abends komme ich nach Hause, fische ein paar Zutaten aus dem Kühlschrank, schmeiße diese in meinen Mixer und habe wenige Minuten später ein leckeres Abendessen.
Ganz so einfach ist es dann doch nicht. Zuerst wäre da der Mixer. Nachdem mein billiger Pürierstab beim Kochen einer Suppe den Geist aufgegeben hat, habe ich mir einen Standmixer zugelegt. Keinen Hochleistungsmixer, denn die Investitionskosten erschienen mir übertrieben. Damit kann ich aber, wenn man dem Buch glaubt, die Lebensmittel nicht so zerteilen, wie es notwendig wäre. Ganz schön entmutigend als Einleitung.
Auf der anderen Seite habe ich schnell festgestellt, dass auch ein günstiger Standmixer funktioniert. Bis jetzt konnte ich die meisten Rezepte problemlos zubereiten. Und die Rezeptauswahl ist riesig. Besonders gut finde ich, dass es nicht nur um die Zubereitung von Smoothies und Suppen geht. Mein erstes Rezept war ein Nachtisch, Kokosreis mit Mango-Topping. Der Falafel-Mix hat exzellent geschmeckt und ich freue mich schon auf das Apfel-Crumble. In der Hinsicht täuscht das Buch ein bisschen. Mein Apfel-Crumble wird nicht fertig zubereitet aus dem Mixer kommen. Das finde ich aber auch nicht schlimm, ich habe schließlich einen gut funktionierenden Backofen.
Neben den Hauptgerichten und wundervollen Nachtischen gibt es natürlich auch zahlreiche Getränke, die man zubereiten kann. Bis jetzt habe ich noch keins gefunden, das mir nicht geschmeckt hat. Besonders der Kokos-Erdbeer-Shake hat es mir angetan.
Einziger Nachteil sind die teils sehr exotischen oder teuren Zutaten, die gefordert werden. Diese kann man aber problemlos ersetzen (ich gehe einfach mal davon aus, dass Kokosblütenzucker so ähnlich schmeckt wie normaler Zucker) oder weglassen (Kokosmus, zum Beispiel).
Ich kann "Mix it" allen empfehlen, die gerne kochen und irgendeine Art von Mixer besitzen. Auf keinen Fall von der Einleitung abschrecken lassen, man braucht keinen Hochleistungsmixer um sehr leckere Rezepte zuzubereiten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

detox, rezepte, smoothies, ernährung, detox ganz grün

Detox ganz grün

Iris Lange-Fricke
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei TRIAS, 16.12.2015
ISBN 9783830483977
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich muss zugeben, der Titel hat mich kritisch gestimmt. Detox ist zwar im Moment modern, ich persönlich konnte mich aber mit dem Thema noch nie identifizieren. Ich denke auch nicht, dass Detox notwendig ist oder dass ich es probieren sollte. Aber auch wer Entgiftung kritisch gegenüber steht, so wie ich, kann Gefallen an diesem Kochbuch finden. In "Detox ganz grün" habe ich schnell Rezepte gefunden, die ich probieren wollte. Dabei geht es weniger um die Entgiftung sondern um die leckeren Kombinationen aus Zutaten und die ungewöhnlichen Mahlzeiten, die dadurch kreiert werden.
Gut gefallen haben mir die verschiedenen Kapitel im Buch. Ich konnte nicht nur Hauptmahlzeiten nachkochen sondern auch nebenbei einen grünen Tee mit Kardamom und Minze zubereiten oder abends, ganz schnell, Gemüse mit Dip auf den Tisch stellen.
Manche Rezepte brauchen ungewöhnliche Zutaten. Dies lässt sich, glaube ich, in einem Detox-Buch nicht vermeiden. Oftmals kann man diese aber durch einfacher zu findende Lebensmittel ersetzen oder ganz weglassen. Dadurch wird die Zubereitung einfacher.
A propos einfache Zubereitung. Bis jetzt habe ich noch kein Rezept gefunden, das sehr aufwendig war. Die meisten lassen sich innerhalb kürzester Zeit nachkochen, was ich gut finde. Wer möchte schon einen kompletten Tag in der Küche verbringen?
Ich kann "Detox ganz grün" allen empfehlen, die gerne kochen und auch denjenigen, die weder abnehmen noch entgiften möchten. Hier findet garantiert jeder ein gutes Rezept.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(389)

802 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 218 Rezensionen

paris, liebe, shakespeare, gayle forman, jugendbuch

Nur ein Tag

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.03.2016
ISBN 9783841421067
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als ich "Nur ein Tag" gelesen habe, kannte ich die Fortsetzung bereits. Den zweiten Teil hatte ich vor längerer Zeit auf English gelesen und mich das ganze Buch über gefragt, wer diese Lulu ist, die Willem kennengelernt hat und nach der er verzweifelt sucht. Dieses Buch enthält die Antworten. Es geht um Allyson, die alle Regeln befolgt und ihr ganzes Leben ausrichtet, um den Erwartungen ihrer Eltern gerecht zu werden. Bis sie im Urlaub ausbricht und für einen Tag nach Paris fährt.
Nur ein Tag ist ein kurzweiliges Buch, das mich gut unterhalten hat. Der Spannungsbogen zieht sich über die gesamte Geschichte, so dass mir nie langweilig wurde. Ich habe das Buch gerne zur Hand genommen, weil ich wissen wollte, wie es weiterging.
Allyson fand ich am Anfang etwas anstrengend. Das war aber gut zu verzeihen, denn sie macht eine unglaubliche Wandlung durch. Dadurch blieb das Buch spannend. Sie ist eine interessante Person und ich mochte die Nebenfiguren, mit denen sie interagierte. Mir hat auch der internationale Bezug gefallen. Immer wieder geht es um Paris, um das Reisen, um das Entdecken von Neuland. Damit bezog sich das Buch auf ein Thema, das mich persönlich interessiert.
Mir hat "Nur ein Tag" sehr gut gefallen. Ich empfehle es allen, die gerne Jugendbücher lesen und gute Unterhaltung suchen, bei denen ihnen nicht langweilig wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(381)

831 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 211 Rezensionen

liebe, organspende, herz, jugendbuch, jessi kirby

Mein Herz wird dich finden

Jessi Kirby , Anne Brauner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.02.2016
ISBN 9783737353526
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es ist bereits über ein Jahr her, dass Mias Freund gestorben ist. 400 Tage, um genau zu sein, und weil Mia den Tag nicht einfach so verstreichen lassen möchte, hat sie sich vorgenommen, heute den Menschen zu finden, der dank des Herzens ihres Freundes weiterleben durfte. Eigentlich wollte sie Noah nur aus der Ferne beobachten. Aber dann kommen sie sich näher und Noah weiß immer noch nicht, wer Mia eigentlich ist.

Ich muss zugeben, dass ich skeptisch war, als ich die Inhaltangabe gelesen habe. Meine größte Sorge war, dass das Thema zu flach ist und die Liebesgeschichte zu sehr in den Vordergrund gedrängt wird. Aber gleichzeitig hat mich der Organspende-Aspekt interessiert und ich musste schnell feststellen, dass meine Sorgen unbegründet waren. In "Mein Herz wird dich finden" geht es nicht ausschließlich um die Liebe zwischen Mia und Noah. Es geht vor allem um das Leben, um die Freude und um die wunderschönen Momente, die das Leben ausmachen.

Um dies zu verdeutlichen, erschafft die Autorin Kulissen, die nicht schöner sein könnten. Sie beschreibt, wie toll das Leben sein kann und motiviert, die Tage nicht ungenutzt an sich vorbei ziehen zu lassen. Eine besondere Rolle spielt dabei Noah, die Hauptfigur, mit der ich mich von Anfang an identifizieren konnte und der die Handlung vorantreibt.

Mit Mia hingegen hatte ich meine Schwierigkeiten. Sie war zu Beginn zu flach, zu einseitig und vor allen Dingen zu anstrengend. Ihre Trauer erstickt die Geschichte. Mit Noah hat die Autorin trotzdem eine Balance gefunden, die es möglich macht, das Buch in einem Rutsch zu lesen ohne sich zu langweilen.

Ich empfehle "Mein Herz wird dich finden" allen, die gerade vergessen haben, wie schön und wertvoll das Leben ist. Und allen, die sich wenig mit dem Thema Organspende befasst haben, denn dies ist ein Aspekt, der in dem Buch mit Respekt aufgenommen und von allen Seiten beleuchtet wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

eintöpfe, küchenratgeber, kochbuch, nelson müller, gu

40 Jahre Küchenratgeber - Eintöpfe

Nelson Müller
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 01.09.2015
ISBN 9783833850554
Genre: Sachbücher

Rezension:

Eintöpfe gehören zu den Gerichten, die ich immer gerne koche. Man braucht nur einen, maximal zwei Töpfe und nur eine einzige Tupperdose, um sie am nächsten Tag mit zur Arbeit zu nehmen. Sie gelingen mir meist gut, schmecken köstlich und sie sind nicht zu aufwendig - in den meisten Fällen wenigstens.

Das Buch "Eintöpfe" von Nelson Müller war also eins, auf das ich mich sehr gefreut habe. Tatsächlich sind die meisten Gerichte, die in dem Buch stehen, köstlich. Ich schäme mich ein wenig, erst so wenige von ihnen ausprobiert zu haben. Bei meiner knappen Zeit musste ich viele Rezepte, die mir zu aufwendig erschienen, aussortieren.

Aber auch für solche Fälle ist gesorgt. Im hinteren Einband finden sich Blitzrezepte, die in kürzester Zeit zuzubereiten sind. Die Möhren-Orangen-Suppe, zum Beispiel, ging so schnell, dass ich es kaum nebenbei geschafft habe, einen Nachtisch zu produzieren. Und geschmeckt hat sie auch noch sehr gut.

Ich glaube, dass "Eintöpfe" eine Bereicherung für jeden Haushalt darstellt. Leider gibt es Rezepte, die ich schon kannte und schon zu Hause hatte, wenn auch in etwas anderer Version. Aber das ändert nichts daran, dass ich auch Inspiration in dem Buch gefunden habe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

backen, kuchen, torten, gu, backbuch

40 Jahre Küchenratgeber - Backen

Johann Lafer
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 01.09.2015
ISBN 9783833850561
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich habe viele gute Backbücher und -zeitschriften zu Hause, mit Inspirationen und ungewöhnlichen Rezepten. Deshalb ist es nicht einfach, mich mit einem Backbuch zu beeindrucken. Und dieses Buch hat es leider nicht ganz geschafft.

"Backen" enthält viele gute Rezepte. Allerdings glaube ich, dass der Küchenratgeber eher an Leute gerichtet ist, deren Regale nicht vor Backbüchern überquellen. Ich habe Macadamia-Blondies und Himbeer-Macarons gemacht und beide haben sehr gut geschmeckt. Nur waren dies die einzigen Rezepte aus dem Buch, die mich inspiriert haben. Für Apfelkuchen habe ich mehr als genug Rezepte und Nussecken habe ich schon zu häufig gebacken, als dass ich von meinem Lieblingsrezept abweichen würde. Selbst für Brownies ist dies der Fall.

Das heißt nicht, dass die Rezepte schlecht sind. Das Ergebnis ist köstlich und die Anleitungen sind gut zu verstehen. Ich glaube deshalb, dass dieser Küchenratgeber perfekt für alle ist, die nicht häufig backen und sich auch an einfache Rezepte noch nicht gewagt haben.

Wer schon viel gebacken hat, sollte lieber nach einem etwas spezifischeren Ratgeber suchen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

kochbuch, italienisch, kochen, cornelia poletto, schnelle küche

40 Jahre Küchenratgeber - Expresskochen italienisch

Cornelia Poletto
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 01.09.2015
ISBN 9783833848957
Genre: Sachbücher

Rezension:

Expresskochen Italienisch ist, unter allen Kochbüchern, die dieses Jahr zu meiner Sammlung hinzugekommen sind, eines von denen, die ich am häufigsten in die Hand nehme. Dies liegt vor allen Dingen daran, dass viele Rezepte schnell gekocht sind. Für manches, wie das Basilikumpesto, würde ich das Buch nicht brauchen. Andere Rezepte, wie die Pestovarianten im hinteren Umschlagteil, sind tolle Varianten, die ich gerne noch alle ausprobieren möchte.

Die Unterteilung ist logisch, es geht mit schnellen Rezepten und Vorspeisen los. Dann kommen die Nudeln und der Reis, dann das Hauptgericht und schließlich der Nachtisch. Im vorderen und hinteren Umschlagteil findet man, wie bereits angedeutet, nochmals einige Rezepte. So weit, so gut. Ich habe bereits einige Rezepte nachgekocht und bin begeistert. Bis auf das Tiramisu haben alle Anleitungen gut funktioniert. Dafür war besagtes Tiramisu sehr schnell zu machen und beim nächsten Mal weiß ich, was ich anders machen muss.

Der einzige Grund, warum ich dem Rezeptbuch nicht fünf Sterne geben konnte, sind die Zutaten, die für manche Rezepte benötigt werden. Es ist schön, dass es eine Anleitung gibt, wie ich Salzzitronen selber herstellen kann. Aber möchte ich, wenn ich jetzt Hunger auf Risotto habe, noch drei Wochen warten? Manche der Zutaten sind leider so exotisch, dass ich sie entweder nicht finden konnte oder sie so kostspielig waren, dass ich beschlossen habe, auf sie zu verzichten. Das ist sehr schade. Andererseits handelt es sich um eine ausländische Küche, deswegen war dies zu erwarten.

Ich kann Expresskochen Italienisch allen empfehlen, die ein Buch mit Rezepten suchen, die nicht zu aufwendig und alltagstauglich sind.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

kreativität, elizabeth gilbert, big magic, inspiration, ratgeber

Big Magic

Elizabeth Gilbert ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.09.2015
ISBN 9783596033706
Genre: Sachbücher

Rezension:

Big Magic ist ein Buch von Elizabeth Gilbert, der Autorin von Eat, Pray, Love, die sich mit dem Thema Kreativität beschäftigt hat und uns dazu anhalten möchte, ein kreatives Leben zu führen. Klingt erstmal spannend. Um ihre Meinung zu untermauern, bringt sie Beispiele aus ihrem eigenen Leben und von Begegnungen mit Freunden und Fremden. Sie gibt Tipps, wie man es schafft, kreativer zu werden und beschäftigt sich damit, was Kreativität bedeutet.

Trotzdem bleibt sie oft unspezifisch. Nach Beendigung des Buches war ich etwas ratlos. Was genau war Big Magic eigentlich? Ein Ratgeber? Eine Autobiographie? Es scheint mir, als passt das Buch in keine dieser Kategorien. Eine etwas spezifischere Richtung hätte mir besser gefallen. Immer wenn ich dachte, dass ich gleich einen Hinweis bekomme, wie ich mein Leben kreativer gestalten könnte, verlor sie sich in unspezifischen Floskeln.

Die Geschichten aus ihrem Leben machen das Buch lesenswert, weil sie interessant und unterhaltsam sind. Leider sind sie nicht auf mein Leben übertragbar. Bleiben also nur noch die Ratschläge, die irgendwo zwischen den Zeilen versteckt auf mich warten und nicht genau erkennbar sind. Was genau soll ich denn nun tun? Big Magic mag als leichte Lektüre für zwischendurch geeignet sein, aber wer sich ein Ratgeberbuch erhofft, liegt falsch.

Zudem driftet die Autorin oftmals ins Esoterische ab und beschreibt ihre Kreativität in Dimensionen, die für mich nur schwer fassbar sind. Damit hat sie mir an einigen Stellen den Lesespaß genommen. Alles in allem ist Big Magic kein schlechtes Buch. Ich habe mich immer noch unterhalten gefühlt. Aber es ist weder das eine noch das andere sondern immer ein unspezifisches Etwas, das man liest. Schade, denn man hätte hier mehr draus machen können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

reisen, backpacking, backpacker, work and travel, reisetipps

Off The Path

Sebastian Canaves
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.08.2015
ISBN 9783548376035
Genre: Sonstiges

Rezension:

Manchmal trifft man auf Menschen, die wirklich weit gereist sind. Sebastian Canaves ist einer von ihnen, der sich diesen Titel verdient hat, und in Off the Path teilt er seine Erfahrungen mit seinen Lesern. Dabei gibt er Tipps, wie eine lange Reise zu organisieren ist und wie man es überhaupt schafft, über seinen eigenen Schatten zu springen und sie anzutreten. Aufgelockert wird das Ganze durch die Vorstellung von seinen Lieblingsreisezielen.

Off the Path ist ein Buch, das sich hauptsächlich an Leute richtet, die noch nicht viel gereist sind. Trotzdem kann man auch viel Spaß an dem Titel haben, wenn man schon weit rumgekommen ist. Während man auf der Couch sitzt und auf den grauen Himmel starrt, gibt es nichts schöneres, als sich in fremde Länder zu träumen und genau dabei hilft Off the Path. Zudem ist es ein Buch, das dazu animiert, aus dem Vertrauten auszubrechen und auch mal Risiken einzugehen.

Viele Dinge sind subjektiv. Über die Packliste lässt sich streiten, ebenso über die vorgeschlagenen Reiseziele für gewisse Reiselängen (die Erzählungen, die ich über das 60-Tage-Visum für China kenne, klingen nicht sehr vielversprechend). Aber gerade bei so einem Buch ist es, meiner Meinung nach, wichtig, dass der Autor seine Meinung mit einfließen lässt. Es gibt kein richtig oder falsch, wenn es um Details auf der Packliste gibt - solange sie nicht zu lang ist. Und Diskussionen darüber, wie lange man an einem Ort verbringen sollte, können ins Unendliche wachsen.

Das Buch ist übersichtlich gegliedert, was mir gut gefallen hat. Sehr schön fand ich auch die Seiten zu einzelnen Reisezielen, die Lust gemacht haben, sofort den Koffer zu packen. Was mich lediglich ein bisschen gestört hat, ist die Tatsache, das Afrika zu kurz kommt. Schade, denn es ist so ein schöner Kontinent mit Ecken, die noch nicht touristisch überlaufen sind.

Übrigens, ganz nebenbei, als ich dem Autor ein Feedback zu dem Buch gegeben habe, habe ich ganz schnell eine Antwort auf meine E-Mail erhalten. Das finde ich total toll!

Ich würde Off the Path allen empfehlen. Es ist ein Buch, das Lust auf das Reisen macht und das man schnell und flüssig lesen kann. Egal ob Reiseanfänger oder Weltenbummler, jeder wird etwas aus dem Buch mitnehmen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

glück, erfahrungsbericht, selbstversuch, hagn, liebe

Glück to go

Christiane Hagn
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.03.2012
ISBN 9783862650576
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

liebe, krimi, wein, fbi, romantik

Undercover ins Glück

Julie James , Stephanie Pannen
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 06.08.2015
ISBN 9783802597596
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Play

Kylie Scott
E-Buch Text: 305 Seiten
Erschienen bei Pan, 25.03.2014
ISBN 9781447260554
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lead

Kylie Scott
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Pan, 29.07.2014
ISBN 9781447260578
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

158 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

weltreise, reisen, afrika, australien, gewinn

Das große Los

Meike Winnemuth
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei btb, 14.07.2014
ISBN 9783442748051
Genre: Biografien

Rezension:

Meike Winnemuth hat bei "Wer wird Millionär" eine halbe Millionen gewonnen. Ohne näher darüber nachzudenken, packt sie ihre Koffer und begibt sich auf eine Reise um den Erdball. Dabei wohnt sie in zwölf verschiedenen Städten für je einen Monat und hüpft von Kontinent zu Kontinent, lernt fremde Menschen kennen und macht Erfahrungen, die man nur in der Fremde machen kann.

Bis ich mir das Buch gekauft habe, hatten mir bereits mehrere Personen davon erzählt. Und da ich mich sehr für Reisen interessiere, war klar, dass ich diesen Titel mögen würde. Was könnte spannender sein, als ein Jahr lang um die Welt zu reisen? Jeder Stadt ist ein Kapitel gewidmet. Dadurch entsteht die notwendige Struktur, um eine solche Geschichte verdauen zu können. Der Schreibstil ist flüssig und hat mich mitgerissen.

Zum perfekten Glück fehlte nur noch eine Hauptfigur, mit der ich mich identifizieren konnte. Gerade in den ersten Kapiteln stellte ich oft fest, dass Meikes und meine Ansichten sehr auseinander gingen. In Indien fand ich sie überheblich und wollte das Kapitel schon überspringen. Aber mit der Zeit wächst sie an den Erfahrungen und das ist etwas, das mir sehr gut gefallen hat. Trotz des autobiographischen Hintergrundes konnte ich eine Entwicklung erkennen und je länger ich las, desto sympatischer wurde mir die Autorin. Insgesamt hat mir das Lesen dann wieder viel Spaß gemacht.

Ein kleines Highlight waren übrigens die Bilder von ihrer Reise, die im Buch eingefügt sind.

Ich kann das Buch allen empfehlen, die gerne lesen und immer mal wieder von der Ferne träumen. Meike Winnemuth zeigt geschickt auf, was möglich ist im Leben - auch ohne, dass man eine halbe Millionen bei Günter Jauch gewinnt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(447)

834 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 76 Rezensionen

rockstar, liebe, stage dive, las vegas, musik

Kein Rockstar für eine Nacht

Kylie Scott ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 06.11.2014
ISBN 9783802595035
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

153 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 72 Rezensionen

thriller, bestatterin, blum, bernhard aichner, mord

Totenhaus

Bernhard Aichner
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 17.08.2015
ISBN 9783442754557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Bestatterin Blum kann immer noch nicht glauben, was sie sieht. Sich selbst, plastiniert und auf einem Zebra sitzen. Und dann werden plötzlich Leichtenteile gefunden, in Särgen, die sie unter die Erde gebracht hat. Sie muss fliehen aber der Ort, an dem sie Zuflucht sucht, ist keineswegs das Paradies auf Erden, wie sie ursprünglich gedacht hat.

Totenhaus ist der zweite Band, in dem es um die Bestatterin Blum geht. Ich habe das erste Buch nicht gelesen und vielleicht fehlt mir deswegen ein bisschen der Kontext, aber richtig fesseln konnte mich Bernhard Aichner mit seiner Geschichte nicht. Dies lag zum einen am Schreibstil. In den ersten Kapiteln fand ich es noch spannend, dass der Autor viele Wiederholungen, Aufzählungen, Listen benutzt, um die aufgewühlte Gefühlswelt von Blum zu beschreiben. Dann wurde es anstrengend. Nach ungefähr der Hälfte, musste ich das Buch zur Seite legen und eine Woche Pause einlegen, weil ich es nicht mehr ertragen konnte. Ich habe es geschafft, den Roman zu beenden, aber ich musste mich durch die letzten Kapitel quälen.

Durch den merkwürdigen Schreibstil kommt leider keine richtige Spannung auf. Leute werden umgebracht, es werden Fragen aufgeworfen, aber die Antworten haben mich wenig interessiert. Vielleicht lag dies auch daran, dass mir alle Figuren immer blass erschienen. Ich weiß noch viel zu wenig über Blum. Durch den komischen Stil erschien sie mir fremd und das hat sich auch das ganze Buch über nicht geändert. Da ist eine Hauptfigur, die nicht menschlich wirkt. Was mir fehlte waren kleine Details, irgendetwas, das normale Menschen tun. So konnte ich mich nicht mit ihr identifizieren und ihr Schicksal hat mich immer weniger interessiert.

Vielleicht muss man den ersten Band gelesen haben, um Totenhaus gut zu finden. Ich rate jedenfalls allen, sich erst mal die Leseprobe anzugucken und dann zu entscheiden, ob dieses Buch lesenswert erscheint oder nicht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(292)

474 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 139 Rezensionen

sophie kinsella, familie, schau mir in die augen audrey, sonnenbrille, audrey

Schau mir in die Augen, Audrey

Sophie Kinsella ,
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.07.2015
ISBN 9783570171486
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Seit einem Vorfall in der Schule kann Audrey das Haus nicht mehr verlassen. Und auch innerhalb des Hauses versteckt sie sich hinter ihrer Sonnenbrille, die sie nur in der Dunkelheit abnimmt, wenn sie alleine ist. Doch während sie versucht, der Welt aus dem Weg zu gehen, taucht
plötzlich Linus, ein Freund ihres Bruders in ihrem Leben auf. Und schon ist nichts mehr so, wie es mal war.

"Schau mir in die Augen, Audrey" ist Sophie Kinsellas erstes Jugendbuch. Aber es unterscheidet sich nicht nur im Genre von ihren vorherigen Büchern sondern auch in der Thematik. Es werden Angststörungen und soziale Phobien angesprochen, wesentlich ernstere Themen als sonst. Dabei schafft die Autorin es, auch das neue Genre und die neuen Themengebiete mit Humor und der Leichtigkeit anzugehen, die man von ihr kennt.

Das Buch ist locker und leicht geschrieben und genau so liest es sich auch. Ich bin durch die Seiten geflogen und war enttäuscht, als ich am Ende angekommen bin. Dabei hatte ich nir das Gefühl, dass das Buch zu traurig oder bedrückend wird. Auf der anderen Seite hatte ich aber auch nie das Gefühl, dass Sophie Kinsella die Themen, über die sie schreibt, nicht ernst nimmt.

Aus der Perspektive von Audrey geschrieben, zeichnet die Autorin wunderbare Figuren, die man sich gleich bildlich vorstellen kann. Während des Lesens hatte ich häufiger das Gefühl, mitten drin zu sein und alles live zu erleben, was in dem Haushalt vor sich geht. Auch die Weiterentwicklung der Personen erscheint glaubhaft.

Mir hat "Schau mir in die Augen, Audrey" so gut gefallen, dass ich es fast allen weiterempfehlen kann. Es ist ein schnelles Buch für zwischendurch, das einen berührt und fantastisch unterhält.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(430)

1.040 Bibliotheken, 23 Leser, 7 Gruppen, 132 Rezensionen

bibliomantik, bücher, fantasy, kai meyer, furia

Die Seiten der Welt - Nachtland

Kai Meyer
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.06.2015
ISBN 9783841421661
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem Furia die Exlibri in ihre Residenz gebracht hat, plant die Gruppe weiterhin den Widerstand. Doch wie sollte es anders sein als das alles anders kommt als gedacht?

Der zweite Teil von "Die Seiten der Welt" ist noch spannender als der erste. Besonders gut gefallen haben mir die zahlreichen schillernden Figuren, die Kai Meyer erschafft. Selbst solche, die nur einen kurzen Auftritt haben, wirken lebendig. Der Autor schafft es, dass man eine enge Beziehung zu ihnen aufbaut und sie während des Lesens vor sich sieht.

Zudem wurde in diesem Buch die Spannung, die schon im ersten Teil aufgebaut wurde, nochmals gesteigert. Es tauchen immer wieder offene Fragen und Andeutungen auf, die einen durch die Seiten fliegen lassen. Zwar war das Buch lang, ich habe jedoch nur wenige Tage gebraucht, um es zu verschlingen.

Der Schreibstil mit seiner Liebe zu Details, der trotzdem sehr flüssig wirkt, hat dabei geholfen.

Ich kann die Seiten der Welt allen empfehlen, die gerne Fantasy lesen und ein ganz besonderes Buch suchen. Es ist allerdings notwendig, vorher den ersten Teil zu lesen und sobald der dritte Band erschienen ist, empfehle ich dringend, diesen griffbereit zu halten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

night school, allie, geheimnisse, cimmeria acadamy, carter west

Night School - Fracture

C. J. Daugherty
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Little, Brown Book Group, 15.08.2013
ISBN 9780349001715
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Da es sich um einen Teil der Serie handelt, werde ich mir eine Inhaltsangabe sparen. Ich will nichts vorweg nehmen, denn die Night School Reihe ist spannend. Extrem spannend.

Der dritte Teil der Serie war genau so gut, wie ich es erwartet habe. Es fängt mitten in der Geschichte an und die Spannung zieht sich bis zur letzten Seite durch. Wir bekommen immer mehr Action Szenen, was mir gut gefällt. Ich bewundere C.J. Daugherty für die Fähigkeit, solche Szenen schreiben zu können, ohne, dass sie verwirrend wirken. Nicht viele Autoren haben dieses Talent.

Sehr schön beschrieben fand ich auch Allie. In diesem Buch ist sie, von allen Teilen die ich bisher gelesen habe, am schwierigsten. Dabei ging sie mir nicht auf die Nerven und ich konnte immer nachvollziehen, was sie dachte, fühlte und wie sie sich verändert hat. Die Figuren sind so schillernd beschrieben wie schon zuvor, was das Lesen noch interessanter macht. Schließlich geht es nicht nur um die Action sondern auch um das Zwischenmenschliche. Und das hat mir hier sehr gut gefallen.

Wer die ersten beiden Teile der Serie gelesen hat, kann vor diesem nicht mehr Halt machen. Ansonsten empfehle ich Night School allen, die eine Reihe von Büchern suchen, durch die sie für viele Stunden gut unterhalten werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

urlaub, humor, buddha, insel, liebe

Wie Buddha in der Sonne

Hanna Dietz ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 30.05.2015
ISBN 9783805250757
Genre: Humor

Rezension:

Ich habe lange überlegt, ob ich "Wie Buddha in der Sonne" mit drei oder vier Sternen bewerten soll. Es ist ein Buch, das einige extreme Stärken und gleichzeitig eine sehr ausgeprägte Schwächen hat, was das Lesen interessant und anstrengend zugleich gemacht hat.
In "Wie Buddha in der Sonne" geht es um Frida, die mit ihrem Mann nach Larishang fährt, um dort den Urlaub ihres Lebens zu verbringen. Und um schwanger zu werden, was aber ihr Mann Henning auf keinen Fall erfahren darf. Doch dort angekommen werden sie nicht in ihrem traumhaften Bungalow untergebracht sondern in einem heruntergekommenen Haus, zusammen mit einer Familie aus Düsseldorf und einem Paar, die anscheinend lieber arbeiten als Urlaub machen würden.
Ich bin, wie schon oben erwähnt, zwiegespalten, was "Wie Buddha in der Sonne" angeht. Auf der einen Seite ist das Buch lustig und unterhaltsam. Nebenfiguren werden in wenigen Sätzen so charakterisiert, dass ich sie mir bildhaft vorstellen kann. Im letzten Abschnitt des Buches wird eine landestypische Atmosphäre geschaffen, die mir sehr gefallen hat. Der Stil ist lustig und leicht zu lesen.
Auf der anderen Seite hatte ich Probleme mit der Hauptfigur. Frida hat kein Selbstbewusstsein. Sie ist von Unsicherheit zerfressen und das auf eine Art, die ich sehr unangenehm finde. Die Wandlung, die sie durchmacht, war mir nicht stark genug. Meiner Meinung nach hätte sie sich noch viel mehr verändern müssen, damit ich sie erträglich finde. Leider ist die Hauptfigur das Wichtigste in einem Buch. Gott sei Dank waren die anderen Personen erträglicher und haben mich über die schlimmsten Stellen gerettet.
Wie Buddha in der Sonne ist eine lustige Urlaubslektüre, die man schnell zwischendurch lesen kann. Ich empfehle das Buch allen, die ein Buch am Strand suchen und sich nicht so schnell von Hauptfiguren ohne Selbstbewusstsein ablenken lassen. Und wenn der Tiefpunkt kommt, einfach weiter lesen, denn es wird besser und gerade die letzten Kapitel haben mir so gut gefallen, dass doch noch vier Sterne draus geworden sind.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

englisch, mord, thriller, internat

Night School: Legacy

C. J. Daugherty
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Little, Brown Book Group, 17.01.2013
ISBN 9781907411229
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der zweite Teil der Serie beginnt mit einer Verfolgungsjagd durch London, so spannend, dass ich gleich gefesselt wurde. Und auch danach bricht die Spannung nie ab. Es geht zurück nach Cimmeria, wo noch mehr Geheimnisse auf Allie warten und sie in ständiger Gefahr schwebt.

Ich fand den zweiten Teil noch besser als den ersten. Im ersten Band lag mir der Fokus etwas zu sehr auf Allies Beziehung zu den verschiedenen Jungen in ihrem Leben. Während dies auch weiterhin eine Rolle spielt, treten noch viele andere spannende Handlungsstränge in den Vordergrund. Allie ist genauso eine faszinierende Hauptfigur wie im ersten Teil und es macht weiterhin Spaß, von ihr zu lesen.

Der Stil ist ähnlich, flüssig und spannend zugleich. Dabei gab es nie einen Tiefpunkt, an dem ich nicht mehr weiterlesen wollte. Meist bin ich durch die Seiten geflogen, weil neue Aspekte hinzukamen und immer mehr Rätsel entstanden. Dabei werden natürlich nicht alle aufgelöst, so dass die Motivation bleibt, den zweiten Teil zu lesen.

Wem der erste Teil der Serie gefallen hat, der wird den zweiten Teil lieben.

  (2)
Tags:  
 
113 Ergebnisse