Insel56s Bibliothek

104 Bücher, 109 Rezensionen

Zu Insel56s Profil
Filtern nach
104 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

generationen, familie, trauma, massenhinrichtung, ostpreußen

Das Foto

Elva Schevemann
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei tredition, 28.11.2016
ISBN 9783734568565
Genre: Romane

Rezension:

Ein altes Foto, was Herr Yildiz während seiner Arbeit bei der Müllabfuhr findet, ist der Aufhänger für die Geschichte rund um Gustav, den wir als Kind kennenlernen , Jahre später im Krieg begleiten und zum Schluss alten Mann bis zu seinem Tod. Das Bild zeigt Lene - Gustavs erste Frau, die bei einem Bombenangriff, ums Leben gekommen ist und die er trotz langer Ehe und vielen gemeinsamen Kindern mit seiner zweiten Frau, nie vergessen hat und immer geliebt hat. Gustav hatte eine Kindheit, die geprägt war von Lieblosigkeit, Strafen und Gewalt sowie Angst. Während er sich vor dem Krieg jedoch Menschlichkeit bewahrt hatte, wurde es durch den Krieg und den Tod von Lene und Hans, seinem Sohn anders. Seine zweite Familie hatte unter ihm seinen Gefühlsschwankungen zu leiden.
Rund um Gustav wird die Geschichte von den Menschen erzählt, mit denen er verwandt war oder die er kennengelernt hatte. So entsteht ein sehr vielschichtiges Bild  - ein Stück Zeitgeschichte. Sehr bedrückend, berührend und zugleich entwickelte ich Verständnis für das manchmal furchtbare Verhalten der Menschen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

familie, roman, kinder, anne b. ragde, anne b. ragd

Sonntags in Trondheim

Anne B. Ragde , Gabriele Haefs
Flexibler Einband
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442757374
Genre: Romane

Rezension:

          Dieses Buch ist der dritte Teil einer Familiengeschichte, wobei alle Familienmitglieder sehr unterschiedliche Lebensmodelle haben und verstreut von einander leben.
Ich hatte eine unterhaltsame und auch in Teilen humorvolle Geschichte erwartet und bekommen habe ich eine für mich völlig undurchsichtige Geschichte, die aus vielen einzelnen Stücken besteht bzw. immer wieder werden die Perspektiven gewechselt, so dass mal von jenem mal von diesem Familienmitglied erzählt wird. Ich habe die Vorgängerbände nicht gelesen und konnte die Stücke nicht zusammensetzen, so dass sie für mich das große Ganze ergeben haben. Mir war es zu sprunghaft und oberflächlich erzählt. Bis zum Schluss blieb mir eigentlich unklar, was die Menschen für Probleme miteinander hatten bzw. was mir die Geschichte sagen soll. In meinem Fall ....eigentlich wenig bis nichts.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

kinderbuch, skateboard, abenteuer, mädchen, selbstbewusste mädchen

Fritzi Klitschmüller 1: Fritzi Klitschmüller

Britta Sabbag , Stefanie Messing
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.07.2017
ISBN 9783522505406
Genre: Kinderbuch

Rezension:

 Fritzis Mama muss aus gesundheitlichen Gründen zur Kur und stattdessen kommt die Tante mit der verhassten Cousine ins Haus. Leider mag das Essen der Tante keiner aus der Familie. Nebenbei hat Fritzi auch nicht das gewünschte Skateboard zum Geburtstag bekommen und durch den neuen Nachbarsjungen verdient sie sich Geld, um sich ihren Wunsch doch noch zu erfüllen.
Während mich das Cover und die Kurzbeschreibung sehr angesprochen haben, hat mich die Geschichte als solche eher enttäuscht. Die Geschichte als solche war mir ein wenig langweilig und die Figuren sind mir auch nicht ans Herz gewachsen. Durch das Cover hatte ich eine spritzige Geschichte erwartet und dies war es definitiv nicht. Deswegen von mir auch nur ** Sterne....leider!
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

liebe, skandal, intrigen, kleinstadt, familie

June

Miranda Beverly-Whittemore , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 555 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.05.2017
ISBN 9783458362739
Genre: Liebesromane

Rezension:

 Der Ort dieses Romans ist Two Oakes ein altes, ehemals prachtvolles, Haus, was mittlerweile ziemlich renovierungsbedürftig ist. Das Haus steht in St. Jude einem kleinen Ort in Ohio und hier spielt die Geschichte in zwei Zeiten und zwar 1955 und 2015. 1955 lebt June mit ihrer Mutter in diesem Haus, die ganz jung heiraten soll/will. Kurz vor ihrer Hochzeit wird in dem Städtchen ein Film gedreht und June bekommt Kontakt zum charismatischen Hauptdarsteller. Es passiert außerdem ein Mord.
6o Jahre später lebt in dem ehemals prachtvollen Haus ihre Enkelin Cassie, denn diese hat es von ihr geerbt. Doch plötzlich steht ein Anwalt vor der Tür, der ihr mitteilt, dass June bzw. sie jetzt sehr viel Geld von dem Schauspieler geerbt hat. Cassie begreift dies alles nichts, denn sie hat noch nie etwas von diesem Mann gehört. Während die Gegenwart und Cassies Suche nach dem, was damals passiert ist, erzählt wird, blendet die Autorin passend dazu immer die Vergangenheit als Gegenwart ein, so dass ich als Leser die volle Geschichte zu lesen bekomme, während Cassie Bruchstücke erfährt.
Es ist ein wunderschöner Roman, der mich mit auf eine Zeitreise nimmt. Es geht um Liebe, Eifersucht, Freundschaft, Erpressung und noch viel mehr, aber lest selber.
Eine absolute Leseempfehlung von mir für diesen tollen Roman!
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

abenteuer, fantasy, freundschaft, akademie, jugendbuch

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!

Wade Albert White , Ulrike Köbele , Timo Grubing
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.02.2017
ISBN 9783522505437
Genre: Kinderbuch

Rezension:

          Anne lebt in einem gräßlichen Waisenhaus, wo die Kinder von einer sehr strengen Oberin ausgebeutet werden. Eigentlich verlassen alle Kinder mit 13 Jahren das Heim um auf eine Akademy zu gehen oder sie müssen in einem Steinbruch schuften. Anne steht der Steinbruch bevor, doch leider wird sie erst 13, wenn das Schiff, mit dem sie dem Waisenhaus entkommen kann, gerade abgelegt hat. Durch einen mysteriösen Zufall lernt sie eine Frau kennen, die ihr eine Zukunft auf einer Akademie verspricht,.....doch sie gerät zunächst durch ein Missgeschick wieder auf Lupin zurück. Wie es Anne schafft mehrere Abenteuer zu bestehen und wie sich das Blatt wendet, davon erzählt diese Geschichte.
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen, da durch die tollen Beschreibungen und die Wortwahl, ich richtig in die Geschichte eintauchen konnte. Hier spielt auch endlich mal ein Mädchen die Hauptrolle. Es war sehr spannend und gruselig, so dass es nichts für eher ängstliche Kinder ist. Wer spannende Geschichte mit vielen magischen und mystischen Elementen mag, für den gibt es hier eine Lesempfehlung von mir.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

114 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 65 Rezensionen

sterbebegleitung, sterben, tod, roman, hospiz

Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster

Susann Pásztor
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783462048704
Genre: Romane

Rezension:

          Karla ist 60 Jahre alt und sie ist sterbenskrank. In dieser Situation trifft sie auf Fred, einen sehr zurückgezogenen Menschen, der seit 6 Jahren geschieden ist und alleinerziehender Vater von Phil, einem stillen, in sich gekehrten Teenager ist. Fred hat sich zum Sterbebegleiter ausbilden lassen und möchte nun ehrenamtlich bei Karla "seinen Dienst" antreten. Dies verläuft zunächst gar nicht wie erwartet hat. Das Blatt beginnt sich zu wenden als Phil für Karla alte Dias skannen soll. Dieser Roman schildert eine Geschichte über das Sterben und das Leben, denn durch das Sterben von Karla verändert sich auch das Leben und die Beziehung zwischen Vater und Sohn.

Das Buch hat mich tief berührt.
Karla, die Sterbende, schafft es den stillen Phil und auch Fred zum Reden zu bringen. Karla ist ruppig und zugleich liebenswert. Zugleich gibt es durchaus komische Momente in diesem Buch, über die ich schmunzeln musste. Karla selbst ist ironisch, sarkastisch und gleichzeitig schwach wie auch stark. Sie hat nicht nur ihr Leben in die Hand genommen sondern auch ihr Sterben.
Diese Geschichte lässt mich über mein eigenes Leben nachdenken, sie hallt nach ....

       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

thriller, sekte, horror, deutschland, krimi

Muttertag

André Mumot
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783847906100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover und die Ausstattung des Buches inklusive Leseband gefallen  mir sehr gut. Bei der Geschichte selbst habe ich mich sehr schwer getan und wenn ich mir manchmal wünsche, dass ein Buch nicht endet, bei diesem Buch sehnte ich das Ende herbei. Ich bin aus diesem Buch und der Geschichte  bis zum Ende einfach nicht schlau geworden. Ich habe keine Ahnung, was der Autor mir damit sagen wollte, nur soviel: es ist definitiv nicht mein Buch. Mir war es zu mysteriös, gruselig und teilweise auch ekelig. Außerdem kam mir alles sehr langatmig vor. Ich konnte mit den vielen verschiedenen Figuren des Romans nicht warm werden bzw. ihre Motivation für ihr Verhalten verstehen. Ich wusste nicht, wer bei den Guten mitspielt bzw. wer bei den Bösen. Das Buch lässt mich völlig verwirrt zurück.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

brot, backbuch, brot backen, rezepte, backen

Brot backen in Perfektion mit Hefe

Lutz Geißler , Hubertus Schüler
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 21.09.2016
ISBN 9783954531042
Genre: Sachbücher

Rezension:

          In dem Buch "Brot backen in Perfektion" sind sehr viele anschaulich - sprich bebilderte und gut detailliert beschriebene- Rezepte. Mir wird ganz genau erklärt wie der einzelne Teig hergestellt wird. Eins ist mir sehr schnell klar geworden: ich brauche sehr wenig Hefe aber um so mehr Zeit bzw. der Zeitrahmen ist größer, in das Brot sehr viel ruht und zwischendurch bearbeitet wird. Also wenig Hefe aber Geduld. Ich stelle in der Praxis zunächst fest, dass die Herstellung Spass macht, da der Teig langsam mehr wird und ich zwischenduch andere Sachen machen kann. Was zunächst sich für mich kompliziert anhörte, war in der Praxis dann gar nicht schwierig und die Ergebnisse sprachen für sich. Sehr lecker!
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

münchen, krimi, mord, historischer krimi, 20er jahre

Wintergewitter

Angelika Felenda
Flexibler Einband: 438 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 29.10.2016
ISBN 9783518467190
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Der Krimi spielt 1920 in München. Der ermittelnde Kommissär Sebastian Reitmeyer ist traumatisiert aus dem Krieg zurückgekehrt. Während er sich mit Aufklärung von Diebstählen, Gewalt und Schwarzmarkthandel beschäftigt, wird eine junge Frau tot aufgefunden. Was ist mit ihr passiert? Parallel dazu wird die Geschichte von einer anderen jungen Frau namens Gerti erzählt, die mit dieser Geschichte in Verbindung steht, aber zunächst noch nichts davon ahnt. Kommissär Reitmeyer übernimmt die Ermittlungen und löst einen Strudel von Ereignissen aus bzw. wird in diesen hineingezogen.
Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, weil es für mich eine Art Zeitreise darstellte. Plötzlich befand ich mich in München 1920. Ich hatte vorher keine richtige Ahnung, wie es dort ausgesehen hat bzw. wie man in der damaligen Zeit gelebt hat. Hier erfuhr ich nun nicht nur von Hunger, Kälte und Armut, sondern auch von der politischen Lage, die ich mir nicht so "brenzelig" vorgestellt hatte. Reitmeyer selbst erfährt von seinen Vorgesetzten schon deren rechte Gesinnung bzw. die Einflussnahme derselbigen. Eine Zeit voller gegenseitigem Misstrauen, was ich so nicht erwartet habe. Reitmeyer selbst ist ein Sympathieträger und ich habe ihn sehr gerne durch seinen Fall begleitet.
Die Autorin schafft es mit ihrem Schreibstil mich als Leser sehr zu fesseln und ein Fall aus der Vergangenheit hat für mich in der Gegenwart an Bedeutung gewonnen. Wie leben wir heute bezüglich des gesellschaftlich und politischen Lebens?
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

philosophie, erwachsen werden, kinderbuch, bücher, roman

Wunderbare Möglichkeiten

Manfred Mai
Fester Einband: 127 Seiten
Erschienen bei fabulus Verlag, 15.08.2016
ISBN 9783944788401
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Maximilian ist 11 Jahre, ein sehr wissbegieriger, nachdenklicher Junge, ein Büchernarr ebenso wie seine Schwester Leonie, mit der er mit seinen Eltern eine Familie bildet. Maximilian geht gerne Fragen, die sich ihm stellen, auf den Grund, deswegen eckt er manchmal an, weil er bewusst und auch unbewusst provoziert. Sein Vater ist der Meinung, dass seine Fragen nicht kindgemäß sind und erklärt ihm deswegen oft keine Zusammenhänge. Sein Freund Yasin bildet das Gegenstück zu Maximilian weder mag er Bücher oder denkt gerne nach, aber er liebt im Gegensatz zu Maxi Fußball. Beide sind jedoch respektvoll dem anderen gegenüber und deswegen beste Freunde.
Das Buch erzählt über eine kurze Zeitspanne aus Maxis Leben, in dem dieser einige Fragen klärt bzw. stellt, Zivilcourage beweist, seine Freundschaft und sich verliebt.
Dieses Buch spricht mit Sicherheit auf Grund des Covers Kinder nicht direkt an, aber für mich hebt es sich angenehm von der Masse ab, jedoch denkt man bei dem Cover eher an ein trauriges Buch und das ist es ganz und gar nicht. Die Geschichte der Freundschaft von Maxi und Yasin ist der rote Faden im Buch und mit einer solchen Freundschaft können sich Kinder identifizieren. Witzig und manchmal nachdenklich sind Maxis Gedanken, die im Buch kursiv gedruckt werden und die ich meinem Sohn teilweise vorgelesen habe, wobei er solche Situationen kannte und sich damit identifizieren konnte.
Ich hoffe, dass dieses Buch viele Kinder und Erwachsene lesen, denn jeder wird aus dieser Geschichte etwas mitnehmen können. Erwachsene werden vielleicht über ihre eigene Lebenseinstellung nachdenken, Kinder, die eher wie Maxi sind, in ihrem eigenen Selbst bestärkt werden und Kinder wie Yasin dieses Buch als gute und unterhaltsame Geschichte über eine Jungenfreundschaft empfinden. Alles stimmt und dieses Buch bietet noch ganz viele andere versteckte Themen, deswegen bin ich auch so fasziniert davon. Ich hoffe, dass dieses Buch kein Geheimtipp bleibt, sondern nach Möglichkeit in Schulen gelesen wird.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

136 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

liebe, nerd, liebesroman, monika peetz, traumfrau

Ausgerechnet wir

Monika Peetz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.09.2016
ISBN 9783462049398
Genre: Liebesromane

Rezension:

Tom Morbach ist 29 Jahre alt, Single und Zahlennerd. Er selbständig tätig, arbeitet von zu Hause aus und ist auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber. Seine drei Schwestern belagern ihn immer mit Fragen nach einer Frau oder Job, davon ist er ziemlich genervt. Tom versucht durch ein Datingportal die passende Frau zu finden. Alles läuft irgendwie schief, so dass er die zu 94 % passende Frau nicht trifft, sondern stattdessen ihre Mutter, die sich um ihre Tochter sorgt.
ich habe die Geschichte um den Zahlennerd Tom gerne gelesen. Der Schreibstil ist leicht und locker. Es gab einiges zum Schmunzeln und irgendwie hatte ich auch immer ein wenig Mitleid mit Tom. Angenehm fand ich den EX-Schwager von Tom, der mit seiner unbekümmerten Art und Weise Lebensweisheiten an Tom abgab. Ein nette Unterhaltungslektüre für zwischendurch!
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

ddr, satire, humor, erich honecker, honecker

Hier ist alles Banane

Jorge Nicolás Sanchez Rodriguez
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein extra, 12.08.2016
ISBN 9783864930409
Genre: Humor

Rezension:

Erich Honecker starb eigentlich 1994 in Chile, jedoch dieses Buch stelllt dies anhand von Tagebüchern, die Honecker in der Zeit von 1994-2015 verfasst hat in Frage. Allein schon das Cover farblich in Bananengelb gehalten mit einem Foto Honeckers und dem Titel " Hier ist alles Banane" sowie dem Untertitel "Erich Honeckers geheime Tagebücher 1994-2015"  besticht durch seine Präsenz, die einen dazu einlädt hineinzuschnuppern.
Die Tagebucheinträge sind geordnet und datiert und so habe ich mit Vergnügen Erichs Kommentare zu seinem Alltag und dem Leben im Allgemeinen gelesen. Seine Sorgen bezüglich seiner Videosammlung, die noch versteckt in Deutschland im Wäschekeller ist oder sein Kommentar bezüglich des Rasenmähers vom Nachbarn, der den Geist aufgegeben hatte. Nach dem Motto mit einem Modell aus der DDR wäre dies nicht passiert, worauf der Nachbar kommentiert, dass dieses auch nie geliefert worden wäre. Herrlich schräg!
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

japan, tod, trauer, geister, nahtoderfahrung

Lebensgeister

Banana Yoshimoto , Thomas Eggenberg
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.09.2016
ISBN 9783257300420
Genre: Romane

Rezension:

 Sayoko verliert ihren Geliebten bei einem gemeinsamen Autounfall. Während Sayoko schwer verletzt wird und selber schon fast im Jenseits ist. Sie trifft auf diesem Weg ihren toten Opa, mit dem sie spricht, als ob sie leben würde. Sayoko überlebt, aber ihr Körper ist äußerlich und innerlich sehr mitgenommen. Plötzlich sieht sie die Geister Verstorbener und ihr eigener Weg ins Leben zurück beginnt.
Dieses Buch hat mir sprachlich sehr gut gefallen, jedoch konnte ich mit Sayoko als Person nicht warm werden. Trotz den emotionalen Worten und der Trauer, über die erzählt wird, konnte die Geschichte selbst mein Inneres nicht ansprechen. Vieles blieb in meinen Augen trotz allem sehr oberflächlich und wenig detailliert, so dass ich mir die Umgebung und die Menschen kaum bildlich vorstellen konnte.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

eichhörnchen, von 9 bis 11 jahren, tiergeschicht, aladin verlag, kinderbuch

Die Nussknacker-Bande

Lynne Rae Perkins , Sigrid Ruschmeier , Philip Waechter
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Aladin Verlag, 28.07.2016
ISBN 9783848920815
Genre: Kinderbuch

Rezension:

 Dieses Buch " Die Nussknackerbande" von Lynne Rae Perkins und mit Illustrationen von Philipp Waechter erzählt die Geschichte von Jed, Chai und Tschk Tschk. Diese Drei sind Eichhörnchen und sehr gute Freunde. Eines Tages wird Jed jedoch von einem Habicht erwischt, jedoch schafft er es unverletzt davonzukommen. Nur, wo ist er nun? Tschk Tschk hat gesehen, dass Jed sich befreien konnte und gemeinsam mit Chai macht sie sich auf die Suche nach Jed. Die Eichhörnchen erleben einiges auf ihrer Suche.

Bei diesem Buch handelt  es sich um ein Vorlesebuch (Hardcover) erschienen ist. Das Cover gefällt mir sehr gut, ebenso wie kleinen in schwarz gehaltenen Illustrationen innerhalb des Buches. Die Geschichte an sich ist jedoch nicht so leicht zu verstehen. Es wird ab 9 Jahren empfohlen, jedoch 9 jährige lesen auch gerne selber und wollen "groß" sein. Das Cover suggeriert jedoch ein Buch für Kleine, während die Geschichte anspruchsvoll ist. Der Titel verspricht zwar Aufregung, aber ich habe erwartet, dass die Bande etwas aufregendes, ein wenig verbotenes, lustiges, etc. macht und nicht dass Bande einfach für die Freundschaft steht. Mir gefiel das Buch gut, jedoch hätte ich mir die Geschichte ein wenig einfacher gewünscht, so dass sie ab 6 Jahren geeignet gewesen wäre und somit eher dem Vorlesealter entsprochen hätte. Sprachlich hat mir das Buch sehr gut gefallen, bis auf die Namen der Eichhörnchen, die mich ein wenig verwirrten.


       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

160 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

schweiz, freundschaft, homosexualität, liebe, kindheit

Und damit fing es an

Rose Tremain , Christel Dormagen
Fester Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.08.2016
ISBN 9783458176848
Genre: Romane

Rezension:

 Gustav ist sechs Jahre alt, geht in der Schweiz in eine Vorschule und ist ein sehr zurückhaltendes Kind. Er wächst bei seiner alleinerziehenden Mutter in ärmlichen Verhältnissen auf. Er hilft ihr, wo er nur kann. Sein Leben ändert sich als er Anton, einen jüdischen Jungen aus kultiviertem Elternhaus kennenlernt. Die beiden Jungen werden Freunde, obwohl Gustavs Mutter gegen die Freundschaft ist.
Der Roman erzählt auf sehr berührende Art und Weise vom Leben von Gustav und Anton zunächst in Kindheitsjahren und Jugendzeit und macht dann einen Zeitsprung von Ende 40ziger/Anfang 50ziger Jahre bis Anfang der 90ziger und endet Anfang 2000. Innerhalb dieser Geschichte erfährt der Leser mit Gustav gemeinsam etwas über seinen Vater und warum seine Mutter die Juden nicht mochte. Gleichzeitig auch etwas über Antons Familie, die teilweise sehr weitsichtig waren und auch sensibel waren, ebenso wie Gustavs Mutter in meinen Augen engstirnig und verbittert war.
Der Roman öffnet dem Leser die Augen für das Leben und wie wir selber miteinander umgehen. Der heimliche Held dieses Roman ist für mich Max Hodler, der Nachhilfelehrer. Eine klare Leseempfehlung für Alle, die bewegende Geschichten mögen, die sehr leise erzählt werden.
       

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

freundschaft, roman, monica wood, tod, emotional

Bevor die Welt erwacht

Monica Wood , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548287805
Genre: Romane

Rezension:

 Ona Vitkus ist 104 Jahre alt und lebt alleine in einem Haus, was ihr von ihrem Sohn hinterlassen worden ist. Nachdem Ona viele der Jungen vergrault hat, gerät sie an einen Pfadfinder, der anders ist und den sie in ihr Herz schließt. Der 11-jährige Junge ist sehr gewissenhaft, teilt alles in Listen ein, hat eine Vorliebe für die Zahl 10 und Ona hilft ihm dafür bei einer Schulaufgabe, denn es soll das Leben eines besonderen Menschen dargestellt werden. Durch die Interviews, die er auf Band aufnimmt, kommen die beiden "besonderen Menschen" sich immer näher. Ona vertraut dem Jungen und umgekehrt ist es genauso. Als der Junge überraschend stirbt,  möchte Quinn, sein Vater, die Aufgabe beenden - die Hilfe bei Ona - , denn er möchte wissen, wer sein Sohn gewesen ist, zu dem er nie eine enge Bindung aufgebaut hat.
Mir hat das Buch  gut gefallen, obwohl es nicht immer einfach war, den roten Faden nicht zu verlieren. Das Buch erzählt aus der Gegenwart, aus der Vergangenheit sowie auch immer die Interviews eingefügt werden. Die Geschichte ging mir nahe, denn obwohl ich den Vater zunächst gar nicht verstehen konnte und auch Schwierigkeiten mit Belle, der Ex-Ehefrau und Mutter hatte, fand ich mich gemeinsam mit ihm auf der Suche nach der Persönlichkeit seines Sohnes und seiner selbst. Ich habe Quinn zum Schluss ins Herz geschlossen und Ona sowieso. Das Buch wäre mir in einer Buchhandlung sicher nicht aufgrund des Covers und des Titels in die Hände gefallen und außerdem lässt es sich in meinen Augen auch schlecht mit anderen Büchern vergleichen oder einem Genre zuordnen. Das Buch ist besonders ebenso wie die Geschichte und die Protagonisten des Buches.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

250 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 163 Rezensionen

thriller, familie, jenny milchman, night falls, mord

Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken

Jenny Milchman , Marie Rahn
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2016
ISBN 9783548287553
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Sandra lebt mit ihrem Mann, ihrer Teenagertochter und ihrem Hund in einem Traumhaus. Alles wirkt sehr idyllisch, doch eines Tages werden sie von zwei Unbekannten überfallen und diese gehen nicht zimperlich mit ihnen um.
Das Buch erzählt aus verschiedenen Perspektiven und Zeiten eine Geschichte. Mein Problem war, dass ich mich ziemlich durch dieses Buch quälen musste. Der Klappentext verrät schon sehr viel von der Story und was danach ausführlich erzählt wird, gab mir keine Rätsel auf, erzeugte bei mir keine Spannung sondern nur den Wunsch, dass nicht noch mehr Abscheulichkeiten stattfinden. Sympathisch war mir allein der alte Hund, der mein vollstes Mitgefühl hatte. Der Ehemann tat mir zwar leid, aber er blieb für mich als Figur blass und die restlichen Figuren waren eher unsympathisch. Es war definitiv nicht mein Krimi!
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

krimi, ostsee, eckernförde, spannend, mord

Kirschblau - Mord am Noor

Maria G. Noel , Runa Winacht
E-Buch Text: 621 Seiten
Erschienen bei null, 01.02.2016
ISBN B01A2N58M4
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhaltsangabe:
" Der blaue Heinrich und Ella, die Kirsche, zwei Kommissare, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Dazu zwei Morde. Oder drei, so genau ist das nicht feststellbar. Heinrich und Ella stehen in den Startlöchern, würden zu gerne ermitteln, was das Zeug hält. Leider dürfen sie nicht, weil das die Arbeit der Mordkommission ist. Für die Kripo Eckernförde bleiben nur zerschlagene Fensterscheiben und eine abgefackelte Gartenhütte übrig. Dass die sie immer wieder ganz in die Nähe der Morde bringen, ist dann doch nicht ihre Schuld, oder? Und so tun die beiden, was sie eigentlich nicht sollten, mischen in der Mordermittlung mit und kriegen mächtig Ärger. Wie gut, dass Ellas Labrador Oskar den beiden hilfreich zur Seite steht."(Quelle: Klappentext von Kirschblau - Mord am Noor"

Das Buch besticht in der ganzen Länge -immerhin handelt sich um 526 Seiten - mit der genialen Schreibweise der der Autorinnen. Hier wird nicht nur eine gute Kriminalgeschichte erzählt, sondern der Leser bekommt einen guten Überblick über die Gesamtsituation und lernt alle Protagonisten sehr gut auch privat kennen. Der rote Faden geht im Buch niemals verloren, auch wenn vieles parallel erzählt wird. Für mich machte gerade das den Reiz des Buches aus, denn ich hatte das Gefühlt die Figuren als Menschen zu erleben, die real existieren. Jede Figur/ Person, die im Roman erwähnt wurde, bekam für mich ein "Gesicht"/ eine Persönlichkeit. Einige Male musste ich herzlich lachen z. B. über die Auseinandersetzungen zwischen Ella und "Heinrich" sowie auch über die Darstellung von Ellas Vermieter.
Nachdenklich stimmten mich die Geschichten über Melinas und Jonnas Kindheit. Ich will nicht zu viel verraten, denn ich möchte eine klare Leseempfehlung für diesen sehr Krimi, der spannend  ist, jedoch auf unnötiges zur Schau stellen von Brutalität verzichtet, sondern stattdessen teilweise witzig, ironisch und zwischenmenschlich sehr gut herüberkommt. Top!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

stockholm, weihnachtsmarkt, freundschaft, feiner humor, liebe

Ein Schwede zum Verlieben

Ingrid Zellner
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Magic Buchverlag, 06.06.2016
ISBN 9783944847481
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieser Roman, der "nicht ganz" ein Liebesroman ist von Ingrid Zellner hat mich beeindruckt. Während mir das Cover eine leichte Liebesgeschichte suggerierte und ich das "nicht ganz" des Untertitels ausgeblendet hatte, entpuppte sich das Buch als Roman bei dem ich weder das Grinsen im Gesicht abschalten konnte aber noch nicht die Tränen unterdrücken konnte.
Erzählt wird die Geschichte von Verena, einer Frau Mitte Dreißig aus Dachau, Werbetexterin und Autorin, überzeugter Single und Schwedenliebhaberin. Bei einem Schwedenaufenthalt lernt sie im  Sommerbei einer Musikveranstaltung den atrraktiven Schweden Torbjörn - ebenfalls Single - kennen. Eigentlich denkt jetzt jeder und ich weiß, wie es weitergeht.... Der Roman geht weiter - auch die Liebe kommt nicht zu kurz:) inklusive der Beschreibung der Treffen von Verena und Torbjörn, aber zuzüglich detaillierte Ortsbeschreibungen und Informationen über diesselbigen. Dachau betreffend wird es hier tiefgründig, aber auch die Gespräche von Verena und Torbjörn beinhalten Heiteres und Ernstes. Spätestens bei den Ortsbeschreibungen möchte ich nun unbedingt Schweden aber auch Dachau als Ort, der Schönes und Schreckliches vereinigt, sehr gerne kennenlernen.
Der Roman hat mich durch sehr gute Beschreibungen für sich eingenommen und mich sehr positiv überrascht. "Seicht", wie das Cover vielleicht vermuten lässt, war er nämlich nicht, sondern stellenweise sehr tiefgründig, dann wiederherum auf eine wunderbare Art erfrischend witzig. Eigentlich bestand der Roman aus vielen Puzzleteilen (den Hauptfiguren Verena und Torbjörn, den "Freundinnen aus dem Bierzelt, der alten Schulfreundin, Verenas netten Vermietern, Kaijsa, Dachau, Stockholm, den Sehenswürdigkeiten, den leckeren Speisen, Liedern, Mails, .....) , die ein tolles Gesamtbild ergeben haben.
5 Sterne dafür von mir!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

138 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 68 Rezensionen

münchen, krimi, mord, manuela obermeier, frauenleichen

Verletzung

Manuela Obermeier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.02.2016
ISBN 9783548287478
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

         
Inhalt laut Klappentext:
"Sie will nicht gesehen werden. Sie will nicht gefunden werden. Hauptkommissarin Toni Stieglitz hat sich gerade von ihrem Freund Mike getrennt. Niemand darf wissen, wo sie jetzt wohnt. Denn Mike, selbst Polizist, schlägt sie.

Ihre Kollegen sollen nichts davon erfahren. Zu sehr schämt Toni sich. Jetzt aber setzt sie sich endlich zur Wehr. Zur gleichen Zeit beginnt eine Mordserie in München. Mehrere Frauen werden brutal umgebracht. Toni jagt den Mörder, doch bald wird sie von ihrer Vergangenheit eingeholt. Wer ist der Schatten, der nachts immer wieder auftaucht und sie verfolgt? Der Mörder? Oder ihr Exfreund Mike?"

Dieses Buch hat mich durch seinen Schreibstil und den Aufbau desselbigen sofort in seinen Bann gezogen. Toni ermittelt und leidet währenddessen Höllenqualen, dass Mike ebenfalls Polizist und Exfreund, sie aufspüren wird. Bisher hat sie keinem ihrer Kollegen und auch nicht ihrem Chef anvertraut wie Mike wirklich ist. Die Morde und Tonis private Ängste nehmen im Buch den gleichen Raum ein. Es ist kaum vorstellbar, dass eine Kommissarin Opfer von häuslicher Gewalt wird, aber im Nachhinein betrachtet, erscheint es mir offensichtlich, dass es dies gibt. Wem soll sich so eine "taffe" Frau, die in einer Männerwelt arbeitet, anvertrauen? Sie, die genau weiss, wie die Gesetzesmühlen mahlen... die bestimmt dachte, dass ihr so ertwas nie passieren würde. Dies ist der Fallstrick... der Trugschluss und dies macht diesen Roman so lebensnah.
Eine toller Krimi mit sehr viel Potential!

       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

spreewald, ddr, liebe, gurken, wende

Liebe in Sommergrün

Heike Wanner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.04.2016
ISBN 9783548287621
Genre: Liebesromane

Rezension:

         
"Sommer 1990: Kathrin Bahrenbeck will die Fabrik ihres Vaters retten, einen alten Familienbetrieb, in dem die besten Essiggurken des Spreewalds hergestellt werden.

Ihr Bankberater, der 23-jährige Julian Albrecht, ist ein schnöseliger Wessi, mit dem Kathrin erst gar nichts zu tun haben will. Bis es zum ersten Kuss kommt und bei beiden die Liebe einschlägt wie ein Blitz. Doch dann reißt ein Schicksalsschlag Kathrin und Julian auseinander. Es wird 25 Jahre dauern, bis sie sich wiedersehen und beschließen, die große Liebe nicht ein zweites Mal aufzugeben ..." (Quelle: Beschreibung bei vorablesen)
Das Buch erzählt einmal die Geschichte des Sommers 1990 und diese hat mir äußerst gut gefallen, denn alles Personen konnte ich mir gut vorstellen und auch die Umgebung. Der zweite Teil, der das Wiedersehen schildert, gefiel mir nicht ganz so gut. Hier hätte in meinen Augen einiges genauer geschildert werden können und mir fehlte an manchen Stellen  die "Wärme", die den ersten Teil so hinreißend gemacht hat. An anderen Stellen fehlte mir die Logik... muss sich Julian Albrecht jetzt gar nicht mehr um seine Firma kümmern? Auch Kathrin, so mal eben drei Wochen aus denen dann zwei wurden, einfach mal weg.... Ich glaube schon, dass trotz guter Mitarbeiter da noch Arbeit zu leisten ist. Auch wurde in meinen Augen zu wenig auf Franzi eingegangen. Und Laura geriet ja fast in Vergessenheit....Also der erste Teil super gut, der zweite Teil schwächelt in meinen Augen.... trotzdem ein nettes Buch für zwischendurch mit nettem Cover.

       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

abenteuer, kinderbuch, agenten, jugendbuch, aladin

Stormglass. Angriff der Killerbienen

Andy Deemer , Tim Pratt , Ann Lecker
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Aladin Verlag, 26.02.2016
ISBN 9783848920556
Genre: Jugendbuch

Rezension:

 Jake ist 14 Jahre alt und langweilt sich gerade in seinen Sommerferien. Was hat es mit dem Haus in seiner Nachbarschaft auf sich, wo er meint was gesehen zu haben, aber wo angeblich keiner wohnt. Jake wird von zwei Kindern, ihres Zeichen Agenten, rekrutiert, die er kennnenlernt als er das Haus näher betrachten möchte. Schon ist Jake mittendrin im Abenteuer....Die Jagd  nach den Killerbienen beginnt. Eine Art James-Bond-Roman für Jugendliche so würde ich dieses Buch beschreiben. Echt spannend... und toll geschrieben....
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

206 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

frankreich, liebe, nachkriegszeit, schwangerschaft, deutschland

Das Mohnblütenjahr

Corina Bomann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.03.2016
ISBN 9783548286679
Genre: Liebesromane

Rezension:

          Nicole ist 38 Jahre alt und lebte in einer Beziehung zu David. Alles war in Ordnung oder doch nicht? Sie setzt heimlich die Pille ab und wird schwanger, worauf David sich von ihr trennt. Auch damit glaubt Nicole irgendwie leben zu können, denn sie möchte so gerne ein Kind. Doch als beim Frauenarzttermin ein Herzfehler beim Baby vermutet wird, beginnt sie zu verweifeltn. Sie fährt zu ihrer Mutter, um zu klären, ob ihr Vater an einem Herzfehler verstorben ist. Daraufhin beginnt ihre Mutter, eine sehr sympathische Person, nach und nach ihre eigene Geschichte und die des Vaters zu erzählen.
Das Buch ist in einem leicht lesbaren, flüssigem Schreibstil verfasst und die Geschichte - eine verzwickte Familiengeschichte, ging mir sehr nahe. Sehr schön fand ich, dass  ich ganz tief in die Geschichte von Marianne eintauchen konnte und ziemlich geschockt zurückblieb, wieviel Hass bei Menschen "zurückbleiben" kann.
Eine sehr zu Herzen gehende Familien- und Liebesgeschichte!
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

shanghai, judenverfolgung, roman, andrea maria schenkel, dachau

Als die Liebe endlich war

Andrea Maria Schenkel
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 10.03.2016
ISBN 9783455403824
Genre: Romane

Rezension:

Wenn man das Buch in Händen hält und den Titel liest "Als die Liebe endlich war" und das Cover sieht, wo zwei Menschen sich innig aneinanderschmiegen, denkt man vielleicht an einen Liebesroman, der aufgrund der Kleidung der Personen auf dem Cover in der Vergangenheit spielt.  Doch ist dies so? Das Buch erzählt über die Liebe, doch auf eine Art, die einen als Leser überrascht und auch teilweise nachdenklich stimmt,
Der Roman unterteilt sich in mehrere Erzählabschnitte, wobei Gegenwart und Vergangenheit und Orte wechseln. Es wird einerseits von Carl erzählt, der mit seiner Familie (Vater Erwin/jüdisch, Mutter Grete/katholisch und seiner kleinen Schwerster in Regensburg 1938 lebt. Da sich die Situation für Juden zuspitzt, erhält die Familie von einem Freund die Chance nach Shanghai zu fliehen. Im letzten Momen entschließt sich Erwin jedoch anders, da er in seiner Heimat bleiben will. Es wird die Zeit der restlichen Familie und neuer Bekannter in Shanghai erzählt. Eine anderer Ort zur gleichen Zeit ist München, wo ein junges Mädchen namens Erna von ihren Eltern zu ihrer Tante geschickt wird, um bei dieser zu arbeiten. Die Tante übt neben einer Tätigkeit als Lebensberaterin auch dTätigkeit einer Engelmacherin aus und sympathisiert mit der NSDAP. Zwischendurch wird immer wieder von Carl erzählt, der, mittlerweile sehr alt, in Amerika lebt und mit Emmi, die er dort kennengelernt hat, lange glücklich verheiratet ist.
Ich möchte nicht noch mehr verraten, denn sonst würde ich zuviel vorwegnehmen, nur so viel sei gesagt, durch die Erzählweise von Frau Schenkel lernt man die Menschen sehr genau kennen und fast jeder offenbart etwas liebenswertes.  Sie hat es geschafft viele Fäden zusammenzuführen und daraus eine leise aber großartige Geschichte zu schaffen, die mich an vielen Stellen tiefberührt, so dass ich das Buch zwar zu Ende gelesen habe, aber es noch in mir "nachklingt".
I

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

provence, krimi, albin leclerc, mord, rothaarige frauen

Tod in der Provence

Pierre Lagrange
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.03.2016
ISBN 9783651025127
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Commissaire Albin Leclerc befindet sich im Ruhestand und in der Hoffnung, dass er nicht zu viel Zeit findet bei seiner Arbeitsstelle vorbeizuschauen, haben die Kollegen ihm zum Abschied einen Mops geschenkt, um den er sich jetzt kümmert. Albin Leclerc ist trotzdem im Unruhestand, denn er versucht alles mitzubekommen und Tipps zu geben. Da passiert ein Mord - eine rothaarige Frau wird ohne Füße aufgefunden und Albin Leclerc ist sich nun sicher, dass alle rothaarigen Frauen der letzten Jahre nicht nur verschwunden sondern auch tot sind. Zur gleichen Zeit erben Niklas und Lea aus Deutschland das Chateu von Niklas' Onkel, als dieser überraschend verstirbt und dies befindet sich im ehemaligen Bezirk von Albin.  Lea ist ebenfalls rothaarig und Albin macht sich irgendwann auch Sorgen um sie. Währenddessen beginnt Niklas mit Renovierungsarbeiten und überlässt Lea und seine Tochter viel sich selbst und die beiden erkunden die Umgebung. Sie lernen einen benachbarten Maler kennen und es scheint sich eine Romanze zwischen Lea, die auch Malerin ist und ihm anzubahnen. Auch Albin wandelt auf Freiersfüßen - sehr unbeholfen und deswegen umso bezaubernder.
Dann passiert der nächste Mord und Albin Leclerc schaltet sich in die Ermittlungen ein.
Mir hat die Geschichte schon allein von den Landschaftsbeschreibungen und der Beschreibung des Chateaus sowie vieler netter Menschen und einigen skurilen Personen sehr gut gefallen. Ich hatte die ganze Zeit den Duft der Provence buchstäblich in der Nase und bin in diesen Krimi ganz tief "eingetaucht".  Die Mordermittlungen waren genial beschrieben und ich habe Angst um jede rothaarige Frau, die auftauchte, gehabt. Ich habe das Ende nicht so vorhergesehen und so blieb die Spannung aufrechterhalten.
Ein sehr schöner Krimi mit Albin und seinen Hund, wobei mir hier die Zwiegespräche der beiden auch sehr gefielen. Ich freue mich schon auf den nächsten Fall mit den Beiden.

  (5)
Tags:  
 
104 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks