InterCoreI7

InterCoreI7s Bibliothek

1 Buch, 1 Rezension

Zu InterCoreI7s Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

jugendbuch, familie, arbeitslosigkeit, depressionen, schule

Easy

Christoph Wortberg , Cornelia Niere
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 28.02.2011
ISBN 9783407742414
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Alex ist 14 Jahre alt und sein Leben ist nicht so, wie das von den gewöhnlichen Jungen in seinem Alter. Sein Vater hatte ihn verlassen, als er klein war. Er konnte ihn nie richtig kennenlernen. Alex' Mutter, Jennifer, hatte seinen Vater nicht auf Unterhalt verklagt, deshalb bekommen sie auch keinen, von Alex' Vater. Das zwingt Alex' Mutter viel zu arbeiten und trotzdem ist das Geld knapp. Alex' wohnt mit seiner Mutter und seinen zwei kleinen Zwillingsbrüdern, Denis und Kevin, in einem ärmeren Viertel der Stadt. Sie werden die ganze Zeit vom Jugendamt beobachtet. Sie wollen Jennifer die Kinder wegnehmen, da sie scheinbar nicht fähig wäre, drei Kinder aufzuziehen. Als seine Mutter plötzlich zwei Briefe erhält, bringt es das Fass zum Überlaufen. Ein Brief war von der Putzfirma, in der Alex' Mutter arbeitete; fristlose Kündigung, da sie scheinbar mit ihren Kolleginnen über den Chef gespottet hat und von den Kunden negative Rückmeldungen über die Putzleistung erhalten habe, dabei wurde sie vom Chef sexuell genötigt und sie wollte keinen Sex mit ihm. Der zweite Brief war vom Jugendamt, sie kündigten an, dass sie vorbeikommen würden und sich die Lage anschauen würden. Alex' Mutter wird dies zu viel, als sie eines Abends von Alex aus einer Bar nach Hause geholt werden musste. Sie lag tage- und nächtelang im Bett, ungeduscht, müde und hungrig. Sie konnte einfach nicht mehr. Ihr psychischer Zustand hat sich verschlechtert, sie leidet an schweren Depressionen.
Probleme, da er seine Mutter einfach nicht aus dem Bett bekam. Wie sollte er gleichzeitig seine zwei kleine Geschwister zur Schule bringen und selber noch zum Unterricht erscheinen? Den Haushalt führen? Und dann noch alles so aussehen lassen, als wäre alles in Ordnung, damit das Jugendamt sie in Ruhe lässt ? Eines Abends untersuchte Alex die Tasche seiner Mutter und findet einen unbekannten Brief. Der war von seinem Vater; Bernd Ruland hiess er. Er suchte im Telefonbuch nach ihm und fand auch eine Adresse. Er kontaktierte ihn, doch es stellte sich heraus, es war nicht sein Vater, sondern der Vater seiner Zwillingsbrüder. Seine Mutter hatte ihm dies verheimlicht. Alex sprach mit Bernd und erklärte ihm die Situation, von seiner Mutter, vom Jugendamt und von seinen zwei kleinen Brüdern. Er war schockiert. Er wollte umbedingt, dass Alex' Mutter ihren Job zurück kriegt. Er gibt mit Alex und einem Arbeitskollegen zum Chef seiner Mutter nach Hause und erpresste ihn, falls er die Kündigung nicht zurückzieht, wird es eine Anzeige wegen sexueller Nötigung geben. Der Chef wurde eingeschüchter, so musste er ihr den Job zurückgeben. Die Situation beruhigte sich und Alex' Mutter stand dann wieder auf.
Das Jugendamt liess sie auch wieder in Frieden, Alex' Mutter verdiente wieder Geld. Alles gibt bergauf.

Ein fantastisches Werk von Christoph Wortberg.
Man kann sich alles perfekt visuell vorstellen, da die Umgebung, die Situation perfekt beschrieben sind und man alles so interpretiert, wie man es sollte.
Ich würde es eigentlich für Jugendliche zwisch 13 und 17 Jahren empfehlen, da es schon einige brutale Szenarien gibt, die nicht für Kinder geeignet sind.

  (5)
Tags:  
 
1 Ergebnisse