Irmi_Bennet

Irmi_Bennets Bibliothek

229 Bücher, 108 Rezensionen

Zu Irmi_Bennets Profil
Filtern nach
229 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

thriller, operation, bleiche an den händen, untreue männer und frauen, julianne

Der Schlafmacher

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.06.2017
ISBN 9783442486038
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: film, krimi, reihe, robotham, thriller, verfilmt   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

sherlock holmes, rätsel, detektiv, krimi, comic

Spiele-Comic Krimi: Sherlock Holmes 01(Hardcover)


Fester Einband
Erschienen bei Pegasus Spiele Gmbh, 15.03.2017
ISBN 9783957891006
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

taiwan, comic, china, jugenderinnerungen, graphic novel

Meine 80er Jahre

Sean Chuang , Marc Hermann
Flexibler Einband
Erschienen bei Chinabooks E. Wolf, 28.07.2015
ISBN 9783905816594
Genre: Comics

Rezension:  
Tags: china, comic, graphic novel, taiwan   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

75 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

schweden, segelcamp, krimi, mobbing, prozess

Mörderisches Ufer

Viveca Sten , Dagmar Lendt
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 06.04.2017
ISBN 9783462047370
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: krimi, schweden, segeln   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

381 Bibliotheken, 9 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

nigeria, england, afrika, asyl, selbstmord

Little Bee

Chris Cleave , Susanne Goga
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.02.2011
ISBN 9783423248198
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(337)

554 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 44 Rezensionen

drogen, pilze, schweiz, wald, anwalt

Die dunkle Seite des Mondes

Martin Suter
Flexibler Einband: 315 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 30.11.2001
ISBN 9783257233018
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Chew - Bulle mit Biss 11

John Layman , Annika Klapper , Rob Guillory
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 17.05.2017
ISBN 9783864253775
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

doctor who, science fiction, k-9, fernsehserie, der piratenplane

Doctor Who

Douglas Adams
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 30.01.2017
ISBN 9783959811804
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

180 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

mode, guido maria kretschmer, ratgeber, kleidung, stil

Anziehungskraft: Stil kennt keine Größe

Guido Maria Kretschmer
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Edel Germany, 05.10.2013
ISBN 9783841902399
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

456 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 28 Rezensionen

vater, bücher, jugend, usa, selbstmord

Die alltägliche Physik des Unglücks

Marisha Pessl , Adelheid Zöfel (Übers.)
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.10.2008
ISBN 9783596170739
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

302 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

universität, liebe, literatur, ehe, professor

Stoner

John Williams , Bernhard Robben
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2014
ISBN 9783423143950
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.117)

1.899 Bibliotheken, 54 Leser, 6 Gruppen, 298 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, das paket

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

228 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

entführung, thriller, familie, spannung, amy gentry

Good as Gone

Amy Gentry , Astrid Arz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 27.02.2017
ISBN 9783570103234
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

208 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

thriller, psychothriller, schweden, stockholm, krimi

Glücksmädchen

Mikaela Bley , Katrin Frey
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288444
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wieder einmal ein Krimi um ein verschwundenes Kind. Das Thema ist momentan etwas überfrachtet - habe gerade erst zwei neue Bücher um das Thema beendet. ( Good as Gone, Monteperdido ).
Die Hauptfiguren in "Glücksmädchen" sind eine Mutter, die wohl selbst ein Trauma zu verarbeiten hat. das Schicksal ihres Kindes berührt sie so gut wie gar nicht. die eine Mutter, die das Schicksal ihrer Tochter kaum berührt, eine böse Stiefmutter, die einem alten Kindermärchen sein könnte und Ellen, eine Reporterin, die selbst Schmerzliches erlebt zu haben scheint ...
Es dauert etwas, bis alle Charaktere soweit vorgestellt worden sind und man sich als Leser auf die Handlung einlassen kann.
Leider hat mich diese selbst aber nicht sonderlich überrascht und ich war etwas enttäuscht, erwartete ich doch einen "Psychothriller" - von Thrill ist leider nicht viel zu spüren. 

  (3)
Tags: psychothriller, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

160 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

schweiz, freundschaft, homosexualität, liebe, kindheit

Und damit fing es an

Rose Tremain , Christel Dormagen
Fester Einband: 333 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.08.2016
ISBN 9783458176848
Genre: Romane

Rezension:

Gustav Perle wächst in armen Verhältnissen ohne Vater auf. Er freundet sich über die Liebe zur Musik mit dem jüdischen Jungen Anton an, der aus gut betuchtem Hause stammt. Obwohl Gustavs Mutter diese Freundschaft irgendwie ein Dorn im Auge ist und sie immer wieder versucht diese Freundschaft zu unterbinden, hält sie lange an. Auch weit jenseits der 50 sind beide noch eng miteinander verbunden und es wird angedeutet, dass sie mehr als nur Freunde sind. Eine leise und ein wenig traurige Geschichte, die es manchmal nicht wirklich schafft, meine Emotionen zu wecken, obwohl es doch in diesem Buch um die Liebe zwischen den den beiden Jungen/Männern geht. 
Der Roman ist wirklich schön geschrieben, aber leider zu distanziert und beherrscht für meinen Geschmack. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

japan, tod, trauer, geister, nahtoderfahrung

Lebensgeister

Banana Yoshimoto , Thomas Eggenberg
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.09.2016
ISBN 9783257300420
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte ist sehr außergewöhnlich. In sehr einfacher und klarer Sprache wird eine dennoch sehr poetische Geschichte über die Trauer erzählt. Ein Mädchen verliert bei einem Autounfall ihren Verlobten, die junge Frau selbst überlebt schwer verletzt. Nachdem die äußerlichen Wunden verheilt sind, bleibt trotzdem eine große Unsicherheit und die zerbrechliche junge Frau findet keinen rechten Bezug zum Leben mehr. Se lebt in einer Art "Zwischenwelt", sieht Geister und kümmert sich nur noch um den Nachlass ihres toten Freundes, eines Künstlers. Erst als sie einen jungen Mann kennen lernt, der vor kurzem seine Mutter verloren hat, findet sie einen Seelenverwandten und so auch wieder in ihr Leben.

  (3)
Tags: tod, trauer   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

218 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 91 Rezensionen

thriller, san francisco, misshandlung, roman, doppelmord

Boy in the Park – Wem kannst du trauen?

A. J. Grayson , Karl-Heinz Ebnet
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.08.2016
ISBN 9783426305713
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch beginnt mit der Ich-Erzählung des etwas verschrobenen Dylan. Der sehr zurückgezogen lebende Mann mittleren Alters arbeitet in einem Bioladen für Nahrungsergänzungsmittel und verbringt jede Mittagspause auf der gleichen Bank im städtischen Park von San Francisco, wo er recht leidenschaftslos seinem Hobby, der Dichterei nachgeht.

Täglich sieht er dort einen kleinen Jungen am Teich spielen. Diese Begegnung beruhigt ihn.

Als er an dem Jungen eines Tages Verletzungen bemerkt, wühlt ihn das innerlich sehr auf. Er nimmt sich vor, das Kind anzusprechen, doch der Junge kommt plötzlich nicht mehr in den Park.

Dylan ist so beunruhigt darüber, dass er sich vornimmt, das Kind zu suchen und ihm zu helfen. Irgendetwas sagt ihm, dass der Junge in Gefahr ist ...

A.J. Grayson erzählt hier eine sehr spannende Story auf mehreren Handlungsebenen, auf die man sich aber einlassen muss. Ich habe nach dem ersten Drittel zwar schon geahnt wie die Geschichte enden wird, aber dieses Buch ist nicht auf die Spannung allein durch das "Who did it" Prinzip angewiesen. Hier blicken wir mehr als ein Mal durch die Augen eines Mörders.

Am Ende gibt es für den aufmerksamen Leser noch eine kleine Belohnung! Aber mehr möchte ich nicht verraten - eine absolute Leseempfehlung! 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

251 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

fantasy, wüste, night vale, usa, podcast

Willkommen in Night Vale

Joseph Fink , Jeffrey Cranor , Wieland Freund , Andrea Wandel
Fester Einband: 378 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 19.03.2016
ISBN 9783608961379
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Abenteuer um Jackie Fierro erinnert in wenig an die Romane Terry Pratchetts ( z.B. Going Postal ) - herrlich verrückte und verschrobene Charaktere findet man hier zur Genüge. Jackie erhält einen Zettel mit der Der Aufschrift: King City. 
Das ändert alles. Gemeinsam mit Diane und ihrem Sohn, einem Gestaltwandler macht die 19jährige Pfandleiherin sich auf die Suche nach einem geheimnisvollen Mann mit einem Hirschlederkoffer. 
Doch in dem magischen Städtchen Nightvale ist ein Bewohner verrückter als der Andere. 

Ich habe erst nach Erwerb des Buches erfahren, dass es schon bekannte Podcasts zu "Nightvale" gibt, die ich aber leider nicht kenne. Wenn man sich erst einmal auf den Schreibstil eingelassen hat und einen Sinn für Verrücktes hat, kann man das Buch aber auch ohne Vorwissen lesen. 
Mir hat das Buch recht gut gefallen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

amsterdam, mord, krimi, rotlichtmilieu, pieter posthumus

Das Haus der verlorenen Seelen

Britta Bolt
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 10.03.2016
ISBN 9783455405637
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Das Haus der verlorenen Seelen" ist der zweite Kriminalroman mit dem Ermittler Pieter Posthumus. Das Interessante an der Figur Pieter : er ist eigentlich ein Beamter der Stadt Amsterdam, der für die Beerdigungen von Menschen zuständig ist, die keine Verwandten oder sonstigen Hinterbliebenen vorweisen können. Dabei hat Pieter ein untrügliches Gespür für Ungereimtheiten, das hat er schon in seinem ersten "Fall" bewiesen.


Der zweite Band beginnt sofort sehr spannend, denn Pieter wird zufällig Zeuge eines Gewaltverbrechens.

Bei einem Besuch im "Dolle Hond", seinem zweiten Wohnzimmer bzw. seiner Stammkneipe findet er gemeinsam mit einigen Gästen im Nebenhaus einen toten jungen Mann.

Die Nachbarin seiner Freundin Anna, die etwas schrullige Inhaberin der Pension, in der der Tote lebte, wird des Mordes verdächtigt und landet für Annas Rechtsverständnis etwas zu schnell hinter Gitter. Sie bittet Pieter darum, sich des Falles einmal anzunehmen. Hat man ihr die Tat untergeschoben?

Es sieht so aus, als sei die Anwältin der Beschuldigten "gekauft" worden, aber wer steckt dahinter?


Warum wurde der junge Zig getötet? Hat seine Vergangenheit im Rotlichtmilieu mit der Tat zu tun? Er hinterlässt nichts als einige Gemälde, Kopien alter niederländischer Meister - aber ein jedes mit einem kleinen Geheimnis. Für Pieter, der sich auf Wunsch von Anna wieder einmal einmischt, beginnt eine spannende Schnitzeljagd bis ins Rijksmuseum, in dem viele alte Meister ausgestellt sind.

Nachdem mir schon Band 1 aus der Feder des Autorenduos Böhler/Bolt gefallen hat, habe ich dieses Buch regelrecht verschlungen. Vor allem das Rätsel um die Gemälde fand ich ungeheuer spannend und klug erzählt.

Den Ermittler Pieter Posthumus findet man auf Anhieb sympathisch, er ist engagiert und menschlich.

Was mir schon im ersten Buch so gefiel: hier wird das Flair Amsterdams authentisch und greifbar wiedergegeben. Dieses Mal handelt die Geschichte im Winter und so verbringt unser Ermittler viel Zeit in der urigen Kneipe seiner Freundin ( und heimlichen Immer-noch-Liebe ) Anna, in der man die niederländische "Gezelligheid" wirklich lebt. Ich würde dem "Dolle Hond" gerne einmal einen Besuch abstatten. 

  (8)
Tags: amsterdam, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

abenteuer, täufer, berge, flugzeug unglück, ab 10 jahre

Das weiße Z und die Flucht durchs Gebirge

Christian Mörken
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 04.02.2016
ISBN 9783417286625
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klappentext:

Der dritte Teil der beliebten Detektiv-Reihe für Kinder ab 10 Jahren! Der zwielichtige Graf Döster-Waldberten lädt Zorro und "Das weiße Z" in seine Kurklinik in der Schweiz ein. Er stellt dafür sogar seinen Privat-Jet zur Verfügung, doch auf dem Flug verlieren die Kinder plötzlich das Bewusstsein. Als sie wieder aufwachen, befinden sie sich im Wrack des Flugzeugs mitten in den Alpen. Onkel Ludwig, der Privatsekretär des Grafen und der Pilot sind spurlos verschwunden. Als ihnen der Proviant ausgeht, machen sich die Kinder auf einen gefährlichen Weg durch die Alpen. Doch das ist erst der Beginn eines neuen Abenteuers!


Zum Inhalt:
Da kann doch was nicht mit rechten Dingen zugehen, wenn der Erzrivale der Detektivfreunde zur gemeinsamen Schatzsuche einläd. Zorro ist demnach natürlich alles andere als begeistert und hat keine dazu keine Lust. Doch dann findet er heraus, dass der Graf von Döster-Waldberten Besitzer einer angesehenen Privatklinik in der Schweiz ist und die könnte Tessi, Zorros kranker Schwester, helfen.

Zusammen mit Onkel Ludwig machen sich die Kinder auf den Weg in die Berge, doch schon im Privatflieger kommt es zu einem Zwischenfall.



Mein Eindruck:

Der dritte Teil der christlichen Kinderkrimireihe „Das weiße Z und die Flucht durchs Gebirge“ ist auch für Quereinsteiger lesbar, denn auf die ersten beiden Bände wird oft Bezug genommen. Die Ermittler im Krimi sind fünf sehr verschiedene Kinder, die Zorro bei seinem Umzug kennengelernt hat. Zunächst fand er komisch, dass sie so gläubig sind. Dass dieses Kinderbuch christliche ( evangelische ) Werte vermittelt, ist nicht unbedingt offensichtlich, zwischendurch gibt es ein paar Erklärungen und Informationen zum kirchlichen Glauben und Philosophie.

Das Buch ist durchaus vergleichbar mit Blytons "Abenteuer"-Reihe oder mit "Die schwarze Sieben" ( ebenfalls von Blyton ) - actionreich und teilweise durchaus spannend.

Leider braucht es etwas zu lange, bis richtige Spannung aufkommt. Mein Sohn ( 10 ) hat leider nach ca. einem Drittel die Lust an diesem Buch verloren und es erst einmal zur Seite gelegt. Ich persönlich fand es recht kurzweilig, es kann also auch einfach nur an seinen momentanen Interessen gelegen haben, die sich mehr auf Science Fiction und Sachbücher konzentrieren.


FAZIT:
Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahren, die Abenteuerbücher und Kinderkrimis mögen, kann man sicherlich für dieses Buch begeistern. Ich vergebe 4 Sternchen.



  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

210 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 81 Rezensionen

zauberer, zauberei, magie, scheidung, juden

Der Trick

Emanuel Bergmann
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.02.2016
ISBN 9783257069556
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Einst war er der »Große Zabbatini«, der 1939 in Berlin als Bühnenzauberer Erfolge feierte, heute ist er ein mürrischer alter Mann in Los Angeles, der den Glauben an die Magie des Lebens verloren hat. Bis ihn ein kleiner Junge aufsucht, der mit Zauberei die Scheidung seiner Eltern verhindern will. Ein bewegender und aberwitziger Roman über verlorene und wiedergewonnene Illusionen.

Meinung:

Der fünfzehnjährige jüdische Halbwaise Mosche Goldenhirsch verlässt im Jahre 1934 seine Heimatstadt Prag um sich einem Wanderzirkus anzuschließen. Er verliebt sich in die schöne exotische Assistentin des Magiers, die sich als kecke Berliner Göre entpuppt. Mit ihr zusammen versucht er nach der Zerstörung des Zirkus durch einen Brand in Deutschland sein Glück, indem er ebenfalls als Mentalist auftritt.

Bald ist Mosche als der "große Zabbatini" in Berlin in aller Munde, wird bekannt und erfolgreich, doch Krieg und Zerstörung warten schon an der nächsten Ecke.

Zeitgleich wird im Buch die Geschichte des zehnjährigen Max erzählt, der im Los Angeles der heutigen Zeit mit vergleichsweise harmlosen Problemen zu kämpfen hat. Seine Eltern möchten sich scheiden lassen. Doch für den kleinen Max bricht eine Welt zusammen. Beim Auszug seines Vaters findet Max eine alte Langspielplatte, auf der ein Zauberer namens "Der große Zabbatini" sich und seine Zaubersprüche vorstellt. Max ist begeistert und schöpft Hoffnung, denn auch einen "Liebeszauber" gibt es in dieser kuriosen Sammlung - der könnte doch eventuell Vater und Mutter wieder zusammenbringen und alles wäre wieder gut. Wie fatal, dass die alte zerkratzte LP just an dieser Stelle einen dicken Sprung macht. Wild entschlossen, den großen Zauberer zu finden, um an den Zauberspruch zu gelangen, reißt Max von zu Hause aus.

Er findet Zabbatini in einem Altenheim in LA wieder. Aus dem ehemals großen Magier ist ein zynischer und einsamer alter Mann geworden, der mit seinem Leben hadert und diesem am liebsten ein Ende setzen möchte.

Die guten Bewertungen hat das Buch zu recht. Es behandelt schwierige Thematiken mit einer wunderbaren Leichtigkeit und einem leisen Humor, so wird auch die eigentlich traurige Lebensgeschichte der Hauptperson Zabbatini nie rührselig oder schwermütig, sondern bleibt kurzweilig und oft auch heiter. Der Aufbau der Story ist fesselnd und interessant . Zu Beginn werden die Geschichten beider Protagonisten - hier beides Jungen im Alter von ca. 10 Jahren - abwechselnd erzählt, bis sie sich letztendlich einander annähern und in Zusammenhänge verstricken, die für den Leser viele Überraschungen bereit halten. Mehr darf ich nicht verraten ...


Eine absolute Leseempfehlung!

Ich hoffe sehr, dass wir bald mehr vom Autoren Emanuel Bergmann lesen werden, dessen Debüt diese großartige Erzählung ist.


  (6)
Tags: familie, holocaust, liebe, zauberer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

doctor who, rieseninsekten, tv serie, abenteuer, clara oswald

Doctor Who: Der kriechende Schrecken

Mike Tucker , Susanne Döpke
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 08.02.2016
ISBN 9783864258046
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die Geschichte beginnt wie viele Stories um den allseits bekannten außerirdischen Timelord - in einem verschlafenen und idyllischen kleinen Dorf irgendwo in England.

Kein Abend wie jeder andere ... eine Mutter legt gerade ihren kleinen Sohn ins Bettchen als vom Nebenzimmer die Rufe ihrer Tochter sie erreichen: "Mama, in meinem Zimmer ist eine Schnake ... " Die dann folgenden Schreie des Kindes erschrecken die Mutter und sie schaut nach. Es ist natürlich keine gewöhnliche Schnake !

Am nächsten Morgen wird der kleine Kevin auf dem Schulweg von einer riesigen Mücke angegriffen, der er zwar entkommen kann, doch wo eine Mücke ist, da sind auch andere ...

Die ansässige Tierärztin untersucht gemeinsam mit dem völlig überforderten Dorfpolizisten eines der getöteten Rieseninsekten und sie wissen nur Eines: Sie haben Angst und brauchen Hilfe! Natürlich ist unser Doktor bereits angekommen.


Denn nahezu zeitgleich landete die Tardis ( die Zeitmaschine unseres außerirdischen Timelords, dem "Doktor" ) mit dem zwölften Doktor und seinem Companion Clara im gleichen englischen Dörfchen namens Ringstone. Eine Störung der Ley-Linien führte ihn her, deren Aktivität er in einem historischen Steinkreis nahe am Ort messen kann. Der Doktor ist sehr besorgt, dass aber weniger wegen der unheimlichen Rieseninsekten, die bald den ersten Tot eines Dorfbewohners verschulden. Er stellt fest, dass einer der Menhire des Henges fehlt. Hat die Störung der Ley-Linien damit zu tun?

Bald ist das Dorf durch die Netze der Riesenspinnen von der Außenwelt abgeschnitten, eine Flucht unmöglich. Der Doktor muss gemeinsam mit Clara wieder einmal ein Geheimnis entschlüsseln. Dazu muss er in die Vergangenheit des Dorfes reisen und den fehlenden Stein und seine Symbole finden. Es geht einmal in die 40er Jahre und zurück.

Eine herrlich verrückte Story rund um die beliebten Themen Mystik und Militär, Aliens und Abenteuer.


Dieses Buch ist genau das Richtige für Who-Fans unter Entzugserscheinungen.

Mir gefiel die Story, die trotz aller Verrücktheit logisch ist und sich ( wie auch die Serie ) selbst auf die Schippe nimmt. Dass es sich in der Geschichte um die zwölfte Inkarnation des Doktors handelt ist zwar erst nach einigen Beschreibungen seines Äußeren ( und natürlich an seinem Companion Clara ) zu erkennen, aber das nimmt der Geschichte nichts von ihrer Spannung.


Ich empfehle das Buch allen Kennern der Serie, etwas Hintergrundwissen um den Doktor und seine Tardis sollte vorhanden sein, die achte Staffel muss man nicht zwingend gesehen haben. 

  (1)
Tags: abenteuer, science fiction, tv serie, who, whovians   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

hundeschule, brand, kinderkrimi, bürgermeister, kinderbuch

Rettet das Tierheim!

Friederike Schwencke , Guido Apel
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 05.01.2016
ISBN 9783417287271
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Rettet das Tierheim" ist der zweite Band einer Kinderkrimireihe von Friederike Schwencke, in der es um den kleinen Oliver und seinen Hund Rudi geht. Im ersten Teil "Das Rätsel vom Krähenwald" kommt Oliver auf den Hund und stellt fest, dass Rudi ein kleiner Detektiv ist.

Man muss aber den Einführungsband nicht zwingend gelesen haben, da man auch im Zweiten Band alles Wichtige über Oliver, seinen Hund und seine Freunde erfährt. So ist zum Beispiel Jungpastor Nick eine wichtige Person in Olivers Leben.

Oliver möchte sich unbedingt vor einem öffentlichen Auftritt bei einer Eröffnungsfeier drücken und besucht aus diesem Grund eine evangelische Ferienfreizeit, die Nick leitet. Außerdem engagiert er sich für eine Hundeschule und ein örtliches Tierheim. Als das Tierheim brennt, wird Oliver gemeinsam mit Rudi wieder zum Detektiv und sie entlarven den Brandstifter.

Ein realistischer Kinderkrimi, der leider erst in der zweiten Buchhälfte richtig spannend wird und eher für jüngere Kinder ( ca. 7-8 Jahre ) geeignet ist. Mir gefällt die kritische Auseinandersetzung mit Politik ( Kinderparlament ) und Glauben. 

  (6)
Tags: christlich, hund, kinderkrimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

kinderbuch, nebel, familie, suche, erziehung

Nelli und der Nebelort

Annika Scheffel , Joelle Tourlonias
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.02.2016
ISBN 9783789147531
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Elli lebt ein unstetes Leben. Mit ihrer Mutter Ava reist sie in einem bunten Bus durch die Weltgeschichte. Familie, Schule und Freunde - all das hat Nelli nicht. Zwar ist ihr Leben aufregend, sie sieht viel und lernt dadurch auch viel - aber kaum fühlt sie sich an einem Ort wohl, so will Ava auch schon wieder weg. Ava vermisst es dennoch, eine richtige Familie zu haben. Doch ihre Mutter sucht ruhelos nach Eric, der war einmal ihre große Liebe und ist Nellis Vater. "Seemannspapa" nennt Nelli ihn. Von Eric gibt es nur eine Kinderzeichnung. Er hat Ava offenbar schon vor Nellis Geburt verlassen.
Nelli kompensiert ihre Wünsche nach Geborgenheit und Sicherheit mit ihrer ausgeprägten Fantasie. Ihr Hausschwein Jupiter kann mit ihr kommunizieren, sie sieht Giraffen und Einhörner im Wald ...
Auf ihrer Reise gelangen die Beiden schließlich zum seltsamen Nebelort, wo Nelli einen fliegenden Postboten auf einem Fahrrad entdeckt. Ava unterhält sich mit ihm – etwas scheint ihre Mutter zu beunruhigen. Kennt sie den Postboten? Da gibt es ja auch den blauen Schrank im Wohnbus, in dem Ava ein Geheimnis aufbewahrt. Nelli traut sich nicht, heimlich hineinzusehen ...
Was kann darin sein?

Als Ava am nächsten Morgen im Nebel verschwunden ist und nicht mehr auftaucht, ist Nelli auf sich alleine gestellte. Gemeinsam mit einem Jungen aus dem Nebelstädtchen macht sie sich auf die Suche nach ihrer Mutter ...

Wir finden das Buch geheimnisvoll, spannend und dabei sehr vielschichtig zu deuten – aber auch stellenweise sehr düster und bedrückend. Insofern passen die niedlichen kindlichen Illustrationen überhaupt nicht zum Inhalt. Tatsächlich erinnert es uns ein wenig an "Momo", das sicherlich Inspiration für diese Geschichte, war! Ein sehr schönes philosophisches Kinderbuch, dass das Thema Elternliebe und Freiheit behandelt. Ich würde es Kindern ab 10 Jahren empfehlen bzw. jüngere Kinder sollten es vielleicht gemeinsam mit ihren Eltern lesen und darüber sprechen..

  (5)
Tags: eltern, erziehung, freiheit, kinderbuch, momo, philosophie   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

mofa, 80er, schule, alkohol, tschernobyl

Mofaheld

Lars Niedereichholz ,
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.02.2016
ISBN 9783499271014
Genre: Romane

Rezension:

Beim Umzug seiner Eltern findet der Endvierziger Marc einen alten Karton gefüllt mit Erinnerungen aus seiner Jugendzeit. Plötzlich erscheint es ihm, als sei es erst gestern gewesen, als er im Jahre 1986 mit fünfzehn Jahren die Höhen und Tiefen seiner Pubertät erlebt. Zuhause setzt er sich hin und schreibt alles auf. Marc ist Heavy Metal Fan und sein größter Wunsch ist ein fahrbarer Untersatz. Ohne Mofa war man in den 80ern niemand. Sein Wunsch soll in Erfüllung gehen, wenn auch das motorisierte Zweirad nicht ganz so cool ist, wie erhofft ... Wir sind mittendrin in Marcs Welt, die sich um Schule, feuchte Träume und Musik dreht.

Herrlich, wie Marc zu seinem Spitznamen "Lutscher" gekommen ist oder wie er sein Weihnachtsgeschenk ( eine hellbraune Lederjacke von C&A ) in ein cooles Rocker-Outfit pimpt.

Während die ersten Kapitel noch unheimlich lustig sind, so ermüdet die doch eher unaufgeregte Story um Marc etwas. Leider bleibt Marcs "nachträgliches Tagebuch" recht flach, auch wenn die Thematik um Tschernobyl angesprochen wird. Ich wurde leider mittendrin das Gefühl nicht los, dass hier die Geschichte um legendäre Dinge der 80er "drumherum" geschrieben wurde. Das Ende entschädigt wieder etwas, denn wir erfahren auch, was aus den damaligen Klassenkameraden, Freunden, Lehrern und Marcs großer Liebe geworden ist. Mein Lieblingscharakter ist Marcs Opa - wunderbar der Abschnitt, als er mit Marc zusammen eine Grundversorgung einkaufen geht, damit sie die nächsten 3 Monate nicht aus dem Haus müssen. ( "bis die atomare Wolke durch ist ..." )

Alles in allem ein lustiges Büchlein, das vielleicht gerade diejenigen amüsiert, die auch in den 80ern groß geworden sind.



  (8)
Tags: 1986, 80er, humor, jugendroman   (4)
 
229 Ergebnisse