Isa_Hes Bibliothek

602 Bücher, 28 Rezensionen

Zu Isa_Hes Profil
Filtern nach
602 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

205 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 145 Rezensionen

"fantasy":w=17,"magie":w=9,"witchmark":w=7,"hexen":w=5,"mord":w=4,"c. l. polk":w=4,"krimi":w=3,"krieg":w=3,"homosexualität":w=3,"c.l. polk":w=3,"steampunk":w=2,"seelen":w=2,"heilen":w=2,"hexenmal":w=2,"polk":w=2

Witchmark

C.L. Polk , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 23.03.2019
ISBN 9783608963953
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"traumwächter":w=3,"traum":w=2,"klartraum":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"konflikt":w=1,"traumwelt":w=1,"diana":w=1,"crew":w=1,"lina":w=1,"klarträumen":w=1,"albtraumhaft":w=1,"traum oder wirklichkeit":w=1,"sperren":w=1,"gesteuerte träume":w=1

Traumzeichen - Freund oder Feind? (Traumzeichen-Reihe 2)

Lara Kessing
E-Buch Text: 213 Seiten
Erschienen bei null, 27.10.2018
ISBN B07JYMSHVT
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"beermann":w=1

Meeresrauschen im Herzen: Ein Küstenroman

Sontje Beermann
E-Buch Text: 310 Seiten
Erschienen bei Forever, 04.03.2019
ISBN 9783958184121
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meeresrauschen im Herzen | Sontje Beermann
„Zwei Frauen, zwei Schicksale und drei Wochen am Meer...“
Der Roman handelt einmal von Monika, die zur Kur fährt, um abzuschalten, auf andere Gedanken zu kommen und sich neu zu finden. Und von Carina, die in ihre alte Heimat zurückkehren muss und dort auf alte Bekannte trifft, die sie liebend gerne vergessen hätte. Beide Frauen treffen sich kurz vor ihrer Reise und entschließen sich, in Kontakt zu bleiben. Was wohl das Schicksal für die bereithält?

Ich fand es toll, wie die Autorin beide Geschichten zusammengebracht hat. Sie liefen teilweise unabhängig voneinander ab und teilweise zusammen ab und harmonierten somit perfekt miteinander. Das Buch hat einen wunderbaren Schreibstil mit sehr viel Gefühl und Charme. Sehr gut fand ich das gute Mittel zwischen Leichtigkeit und Tiefe im Erzählten. Das Buch spielt aus der Perspektive von Monika und aus der Perspektive von Carina. Beide Charaktere wechseln sich während ihrer Erlebnisse immer ab, sodass keine der beiden Geschichten zu kurz kommt und man von beiden erfährt, was in ihren Leben passiert ist.
Toll fand ich die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere. Monika und Carina sind zwei tollen Persönlichkeiten, die man sofort in sein Herz schließt. Während des Lesens durchlebt man mit den beiden ihre Entwicklungen und freut sich mit ihnen über das, was das Schicksal für sie bereit hält. Aber auch die Beschreibungen der Landschaften gefiel mir sehr gut. Man hat sich sofort dem Meer nahe gefühlt und konnte sich gut in die beiden Frauen und die Liebe zu den Inseln Juist und Rügen hineinversetzen.
Insgesamt ist Meeresrauschen im Herzen ein wundervolles Buch, dass mich sehr berührt hat. Es spricht Themen an, wie z.B. Selbstfindung, Mut neue Wege zu gehen oder Entscheidung zu treffen, die einen zum Nachdenken bringen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Buch und kann es allen empfehlen, die auch Monikas und Carinas Geschichte kennenlernen wollen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"infektion krankheit":w=1,"vampire, werwölf":w=1,"rudelverhalten":w=1

Wurzel der Dunkelheit (Fedora Chronik 2)

Jeanette Peters
Sonstige Formate: 333 Seiten
Erschienen bei null, 01.06.2019
ISBN B07QC2DR8N
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"fantasy":w=1,"trilogie":w=1,"tristan":w=1,"ash":w=1,"dark diamonds":w=1,"scarlet":w=1,"asuka lionera":w=1,"der schwarze prinz":w=1,"feral moon":w=1,"feral moon - der schwarze prinz":w=1,"calsen":w=1

Feral Moon 2: Der schwarze Prinz

Asuka Lionera
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.03.2019
ISBN 9783551301574
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"asuka lionera":w=4,"feral moon":w=4,"fantasy":w=3,"dark diamonds":w=2,"romantik":w=1,"dystopie":w=1,"wald":w=1,"märchenhaft":w=1,"moon":w=1,"scarlet":w=1,"die rote königin":w=1,"dark diamond":w=1,"#darkdiamonds":w=1,"scarlet und ash":w=1,"feral":w=1

Feral Moon 1: Die rote Kriegerin

Asuka Lionera
E-Buch Text: 430 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.06.2018
ISBN 9783646301243
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"fantasy":w=1,"dark diamonds":w=1,"moon":w=1,"asuka lionera":w=1,"dark diamonds verlag":w=1,"feral moon":w=1,"feral":w=1,"die brennende krone":w=1

Feral Moon 3: Die brennende Krone

Asuka Lionera
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.04.2019
ISBN 9783551301611
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

205 Bibliotheken, 36 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"liebe":w=10,"love to share":w=8,"beth o'leary":w=8,"roman":w=5,"liebe ist die halbe miete":w=5,"leon":w=4,"diana":w=4,"diana-verlag":w=4,"tiffy":w=4,"liebesroman":w=3,"love":w=3,"wg":w=3,"freundschaft":w=2,"london":w=2,"romantik":w=2

Love to share – Liebe ist die halbe Miete

Beth O'Leary , Pauline Kurbasik , Babette Schröder
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.05.2019
ISBN 9783453360358
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Hutmacher der Königin - Maddox & Danair

K. K. Summer
Sonstige Formate: 270 Seiten
Erschienen bei null, 01.02.2019
ISBN B07MQKX1XJ
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"fantasy":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"romance":w=1,"romantasy":w=1,"novelle":w=1,"gay romance":w=1,"verbotene liebe":w=1,"gay fantasy":w=1,"fairytale":w=1

Der Turm der Schande - Cyrian & Kiran

K. K. Summer
Flexibler Einband: 230 Seiten
Erschienen bei Independently published, 23.09.2018
ISBN 9781719852098
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

58 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"traumwächter":w=5,"träume":w=2,"traum":w=2,"klarträume":w=2,"lara kessing":w=2,"bewusstes träumen":w=2,"traumtagebuch":w=2,"traumzeichen":w=2,"fantasy":w=1,"ebook":w=1,"band 1":w=1,"1. band":w=1,"fantasyroman":w=1,"träumen":w=1,"gegner":w=1

Traumzeichen - Wer träumt mit mir?

Lara Kessing
E-Buch Text: 92 Seiten
Erschienen bei BookRix, 25.07.2018
ISBN 9783743875739
Genre: Fantasy

Rezension:

Traumzeichen - Wer träumt mit mir | Lara Kessing
Wer sind eigentlich die Leute, von denen wir träumen, obwohl wir sie nicht kennen?

Mit dieser Frage bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und begann es zu lesen. Lara Kessing hat einen angenehmen Schreibstil, der sich locker flockig lesen lässt. Ich finde die Thematik des luziden Träumens sehr spannend. Hier wird auch der Unterschied zwischen Klar- und Trübträumen erklärt. Lina und Diana schaffen es unabhängig voneinander in ihren Träumen klar zu werden und fangen an die neu gewonnene Traumwelt zu erkunden. Nur kommen Ihnen da die Traumwächter in die Quere und man erfährt, dass diese schon sehr lange mit den Klarträumern im Konflikt stehen. Im Endeffekt stellt sich die Frage, wie es mit diesen beiden Gruppen weitergeht. Wem soll die Traumwelt gehöre? Den Traumwächtern oder den Klarträumern?
Ich finde Traumzeichen - Wer träumt mit mir? ist ein gelungener Auftakt der Traumzeichen Reihe. Man wird gut abgeholt und in die Thematik eingeführt. Ich habe einen ersten Einblick in die beiden Gruppen der Traumwelt erhalten und Lina und Diana kennen gelernt. Ich bin gespannt auf den nächsten Band.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=1,"assassine":w=1

Skie: Assassinenprinzessin

Lara D'Andrea
null: 178 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 15.04.2019
ISBN B07QNQWD9K
Genre: Fantasy

Rezension:

Skie: Die Assassinenprinzessin | Lara D‘Andrea
Skie verdient ihr Geld damit, andere Menschen umzubringen. Sie arbeitet für Oliver Thatcher – ein Mann, der stets seinen eigenen Vorteil im Sinn hat.
Als Oliver ihr den Auftrag erteilt, den Prinzen von Talberg zu töten, lehnt sie ab, denn aus politischen Dingen hält sie sich raus, besonders in Zeiten, in denen Jagd auf Assassinen gemacht wird. Als der Prinz nur wenig später tot auf seiner eigenen Verlobungsfeier gefunden wird, kann Skie sich jedoch nicht mehr raushalten, denn jemand droht damit, Oliver Thatcher auffliegen zu lassen. Um ihn und sich selbst zu schützen, begibt sie sich auf Spurensuche.
Ausgerechnet sie, die sonst für die Leichen verantwortlich ist, muss nun einen Mörder schnappen. Und das, bevor die Zeit abläuft...

Ein sehr spannender und interessanter Auftakt einer Reihe. Mir hat gut gefallen, dass man sofort im Geschehen drin war. Das Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und war bis zur letzten Seite hin spannend, es gab keine langweiligen Passagen. Während des Lesens stellt man sich viele Fragen und es bleibt an einigen Stellen mysteriös. Auch kommt es zu der einen oder anderen unerwarteten Wendung, was mir sehr gefallen hat.
Der Schreibstil der Autorin ist, wie gewohnt, flüssig und leicht zu lesen. Durch ein paar Worte, die der Zeit des Geschehens entsprechen, fühlt man sich gleich noch mehr, als würde man sich im dunklen Mittelalter befinden.
Auch die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man lernt sie schnell lieben. Besonders angetan haben es mir Skie und Ava. Skie als mutige und sehr direkte Frau und Ava als liebevolle und herzliche Persönlichkeit, in der Skie möglicherweise auch eine Freundin finden kann. 😊
Alles in allem hat mir Skie: die Assassinenprinzessin sehr gut gefallen. Eine Geschichte mit einer interessanten Thematik, die einen Blick in das Buch definitiv Wert ist.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Abgehackt: Team Gran Canaria

Drea Summer
Sonstige Formate: 188 Seiten
Erschienen bei null, 14.05.2019
ISBN B07R4J4XPB
Genre: Romane

Rezension:

Abgehackt | Drea Summer
Ein brutaler Serienmörder sucht die Urlaubsinsel Gran Canaria heim. Binnen kürzester Zeit werden die Leichen eines Obdachlosen und einer Fitnesstrainerin aufgefunden. Beide sind auf furchtbare Art und Weise verstümmelt worden. Die Ermittler der Polizei stehen vor einem Rätsel. Gibt es eine Verbindung zwischen den Opfern? Wo wird der Täter als Nächstes zuschlagen?
Unterdessen werden Sven und Jenny, seit Kurzem als Privatdetektive tätig, von einem nahen Verwandten eines der Opfer beauftragt, ebenfalls nach dem Mörder zu suchen. Doch je tiefer sie graben, umso mehr bringen sich die beiden selbst in tödliche Gefahr.

Und wieder ein sehr gut gelungenes Buch der Autorin. Die Geschichte war packend und mitreißend bis zum Schluss und somit flogen die Seiten nur so dahin. Man wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen und durchzieht das Buch mit Spannung. Mir hat gut gefallen, dass das Buch aus mehreren Sichtweisen geschrieben wurde, auch die Sichtweise des Täters war dabei, was ich immer sehr mag. So konnte man sehen, was der Täter denkt und trotzdem wusste man bis zum Schluss nicht, wer es gewesen ist. Ich mochte es sehr, dass die Vermutungen, die man während des Lesens aufstellte nicht immer zutrafen und es die ein oder andere unvorhersehbare Wendung gab.
Auch das Setting im Buch fand ich toll, es ist die Wahlheimat von Drea Summer, Gran Canaria und mal ein anderer Ort, den man so nicht in jedem Thriller liest.
Alles in allem ist „Abgehackt“ ein äußerst spannendes Buch, dass ich jedem empfehlen kann.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

Vertical Love

Vero Lind
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei BoD – Books on Demand, 10.04.2019
ISBN 9783748178729
Genre: Romane

Rezension:

Vertical Love: Polerina | Vero Lind
Das eher eintönige Leben der 24-jährigen Rena ändert sich schlagartig, als sie sich spontan zu einem Poledancekurs anmeldet. Nicht nur, dass sie eine völlig neue Seite an sich entdeckt, von einem Tag auf den anderen hat Rena eine geheime Leidenschaft. Ausgerechnet jetzt tritt der gut aussehende Eric in ihr Leben, der nichts vom nächtlichen Treiben seiner Freundin ahnt.

Eine tolle Geschichte, mit einem Thema, dass man sonst nicht oft liest. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil, der sich gut und flüssig lesen lässt. Die Geschichte wird aus den Sichtweisen mehrerer Charaktere erzählt und man bekommt so Einblicke in ihre Empfindungen, wird aber trotzdem aus der dritten Person berichtet. Gut gefallen haben mir im Buch einzelne Abbildungen einiger Polefiguren und Renas Blogeinträge, das lockerte das Ganze immer ein bisschen auf. Besonders gut fand ich die Beschreibungen der Trainings und der Poledance Figuren. Hier wird einem nämlich oft gezeigt, dass zum Poledance eine Menge Kraft notwendig ist und man die ein oder andere Niederlage durchmacht, bevor eine Figur perfekt funktioniert.
Die beiden Protagonisten sind toll beschrieben und sie wirken sehr lebendig. Während Eric vom Typ eher beständig ist, macht Rena mehrer Entwicklungen durch. Neben der schüchternen Rena, entdeckt sie Poledance als ihre geheime Leidenschaft. Ich mag Rena als Charakter sehr, nur ihre Entwicklung ging mir an einigen Stellen etwas zu schnell und war mir manchmal zu extrem.
Insgesamt ist Vertical Love ein tolles Buch, bei dem das Thema Vorurteile eine große Rolle spielt, gerade in Hinblick darauf, dass Poledance nicht immer nur als Sport bzw. Leidenschaft angesehen wird. Hier liefert das Buch Stoff zum Nachdenken. Mir hat Vertical Love sehr gut gefallen und ein paar schöne Lesestunden gezaubert.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"thriller":w=1,"psychothriller":w=1,"stephen king":w=1,"ungerecht":w=1,"drea summer":w=1,"in perfektion":w=1

Ungerecht

Drea Summer
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei BoD – Books on Demand, 20.03.2019
ISBN 9783749429387
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ungerecht | Drea Summer
Was würdest du tun, wenn man dir das Wichtigste nimmt?

In einem ruhigen Vorort von Graz bricht Christian Schmitz am frühen Morgen in die Villa des schwerreichen Verlegers Harald Moser ein. Er fesselt den überraschten Mann. Im Laufe des Vormittags lockt Christian einige Personen aus Mosers näherem Umfeld unter einem Vorwand in das Haus. Er überwältigt sie alle, und ein schreckliches Spiel beginnt, in dem Christian immer tiefer in einen Strudel aus Gewalt und Blutdurst hineingezogen wird.

Was geschah in den letzten zwölf Monaten? Und was bringt einen Mann dazu, sich in einen brutalen Folterknecht zu verwandeln?

Ein unglaublich packendes Buch von Drea Summer, in dem man erfährt, wozu ein Mensch in der Lage ist, wenn ihm alles genommen wird, das er liebt und nur noch aus Verzweiflung, Rache und Trauer handelt. Das Buch war von der ersten Seite an spannend und man konnte es schwer wieder weglegen. Der Schreibstil von Drea Summer ist sehr flüssig, packend und mitreißend. Der Spannungsbogen wird über das ganze Buch aufrechterhalten und steigt von Seite zu Seite. Auch gab es Wendungen, mit denen man so vielleicht nicht gerechnet habe, was ich sehr gut fand. Die Geschichte ist in drei Zeitstränge eingeteilt und somit erfährt man nach und nach, was vorgefallen ist und Christian zu seiner Tat bewegt hat.
Die Charaktere sind toll beschrieben. Gut hat mir hier gefallen, dass man sehr viel über Christian nachdenken kann. Ist es richtig, was er da tut? Wie hätte man an seiner Stelle gehandelt? Gibt es einen anderen Weg?
Cover und Titel passen auch sehr gut zum Buch, was man schnell merkt, sobald man die ersten Seiten gelesen hat.
Alles in allem ein sehr guter und spannender Thriller, der eine klare Leseempfelung von mir bekommt!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"abenteuer":w=1,"vergangenheit":w=1,"geheimnis":w=1,"träume":w=1,"höhle":w=1,"schiffbruch":w=1,"kapelle":w=1,"schiffahrt":w=1,"kolumbus":w=1,"verschwundenes kind":w=1,"urvolk":w=1,"tempelanlage":w=1,"trauminsel":w=1,"zisterne":w=1,"kapuzenmänner":w=1

Das Regenmacherkind: Aufbruch

Victoria Suffrage , Elsa Rieger
Sonstige Formate: 227 Seiten
Erschienen bei null, 13.04.2019
ISBN B07QNGJ8S7
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Regenmacherkind: Aufbruch | Victoria Suffrage und Elsa Rieger
Sohn Finn ist seit mehr als zehn Jahren verschollen, doch Erik kann seine verbissene Suche nach ihm nicht aufgeben. Verlassen von der Frau, gekündigt im Job und geplagt von Albträumen bucht er Hals über Kopf einen Urlaub auf der geheimnisvollen Kaskadeninsel.
Dort scheinen seine Albträume wahr zu werden. Von Tag zu Tag mehr wird er in die Geschichte der Insel verstrickt und letztlich ein Teil davon.
Wird er das Geheimnis der Insel ergründen und seinen Sohn finden?

Mit dieser Frage startete ich in das Buch. Ich mag Bücher, in denen es Geheimnisse zu ergründen gibt und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte spielt zu unterschiedlichen Zeiten und man taucht zum einen in die Geschichte von Erik ein und zum anderen in die Geschichte des Entdeckers der Kaskadeninsel im 16. Jahrhundert. Die Verknüpfung der beiden Zeitstränge ist den beiden Autorinnen gut gelungen, auch wenn einiges immer noch ein Geheimnis bleibt. Aber das finde ich gut, somit machte die Geschichte einen geheimnisvollen Eindruck auf mich. Man möchte unbedingt mehr herausfinden.
Der Schreibstil der beiden Autorinnen hat mir gut gefallen, beide Teile der Geschichte lassen sich gut lesen und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Ich mochte vor allem die gut beschriebenen Orte, sie wirkten sehr lebendig und man konnte sich gut vorstellen, dass man auch gerade Urlaub auf der Kaskadeninsel macht, aber auch in Erik konnte man sich gut hineinversetzen.
Das Cover des Buches finde ich sehr schön gestaltet, gerade mit der Weltkarte und dem Schiffstau an der Seite, schreit dieses Buch förmlich nach Abenteuer und Geheimnissen.
Das Buch hat mir einige schöne Lesestunden beschert mit einer Geschichte, in die man wunderbar abtauchen konnte. Ein insgesamt toller Auftakt der Trilogie, der neugierig auf die Folgebände macht.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"hexe":w=1,"elfen":w=1,"fluch":w=1,"julie":w=1,"leander":w=1

Verliebt, verflucht, verzaubert

Carolin Kippels
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 17.04.2019
ISBN 9789925331109
Genre: Fantasy

Rezension:

Verliebt, Verflucht, Verzaubert | Carolin Kippels
Du erhältst die Chance, deinen Kindheitshelden zu treffen. Endlich bist du der Person nahe, die du bisher nur aus Büchern kanntest. Würdest du es tun? Auch wenn du dich dafür in fremde Welten begeben musst? Obwohl diese eine Begegnung dein ganzes Leben auf den Kopf stellt? Julie hat den Schulabschluss in der Tasche und startet in den Arbeitsalltag. Zumindest, bis seltsame Gestalten auftauchen und nach ihrem Onkel, einem bekannten Autor, suchen. Schon bald muss sie den Kopf für ihren Onkel und dessen Romane hinhalten, denn hinter seinen Geschichten verbirgt sich mehr: eine fremde, verborgene Welt, Laledhros, das Reich der Elfen. Ehe sich Julie versieht, ist sie nicht nur Teil eines Paktes mit den Elfen, sondern auch Teil ihrer Geschichte. Als sie auf ihren Helden, den Elfenkrieger Leander, trifft, realisiert sie, dass in den Romanen einige Details über die strahlende Welt ausgelassen wurden. Und zum Schluss liegt es an Julie, den jungen Prinzen und sein fantastisches Königreich zu retten.

Zusammen mit Julie begibt man sich nach Laledhros und lernt die Welt und deren Bewohner kennen. Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil und man wird somit von Anfang an in den Bann der Geschichte gezogen. Das Buch ist durch und durch spannend, aber auch gefühlvoll erzählt, sodass neben der Spannung auch Liebe, aber auch Trauer vorhanden sind.
Die Protagonisten sind toll und sehr liebevoll ausgearbeitet. Besonders Julie hat es mir angetan. Am Anfang wirkt sie noch sehr zurückhaltend und ist oft von Selbstzweifeln geplagt. Aber nach und nach lernt sie über sich hinauszuwachsen und ihre wahre Stärke zu erkennen. Ich fand es toll diese Entwicklung bei ihr zu beobachten. Aber auch die Nebencharaktere kommen hier nicht zu kurz. Hier habe ich Julies Mutter in mein Herz geschlossen, die so viel Verständnis zeigt und immer hinter ihrer Tochter steht.
Alles in allem ein sehr toller Fantasy Roman, den Carolin Kippels hier geschrieben hat, bei dem man träumen kann und sich die Frage stellt, was wäre wenn ich meinen Kindheitshelden treffen würde? Julie wurde diese Möglichkeit gegeben und es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit ihr zusammen diesen kennenzulernen. Wer also Bücher mit einer tollen und romantischen Fantasygeschichte mag, für den ist Verliebt, Verflucht, Verzaubert bestens geeignet.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"götter":w=4,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"trauer":w=1,"intrigen":w=1,"betrug":w=1,"wahrheit":w=1,"lüge":w=1,"mythen":w=1,"täuschung":w=1,"bestimmung":w=1,"kummer":w=1,"olymp":w=1,"prometheus":w=1

Die Göttin & der Daimon (Die Chroniken von Philian 1)

Emilia Lynn Morgenstern
E-Buch Text: 597 Seiten
Erschienen bei null, 16.02.2019
ISBN B07NTVS86P
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Göttin & der Daimon (Die Chroniken von Philian 1) | Emilia Lynn Morgenstern
Nur eines kann den mächtigen Daimon aus dem Elend seines Daseins befreien: Zahurs Schöpferkraft! Deshalb sucht er einen Weg, wie er dem Hüter der Schöpferkraft das Begehrte stehlen kann.
Doch Prometheus geht zum Gegenangriff über und versteckt die Schöpferkraft in einem Gefäß, das der Daimon nicht knacken kann – in Aletheia, der Göttin der Wahrheit. Dazu versieht er die neuerschaffene Göttin mit einer speziell für den Daimon entworfenen tödlichen Waffe – dem Spiegel der Wahrheit.
Ein kluger Schachzug, aber genügen diese Maßnahmen tatsächlich, um die Schöpferkraft dauerhaft vor dem Zugriff des Daimons zu schützen?

Die Göttin & der Daimon ist ein gelungener Auftakt der Philian Chronik. Die Thematik finde ich interessant, da ich Bücher rund um die griechische Mythologie sehr mag. Aber nicht nur Götter aus der griechischen Mythologie sind hier vertreten, sonder auch weitere Götter, was ich gut fand. Dies zeigte, dass alle Götterwelten irgendwie nebeneinander existieren.
Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, locker und lässt sich leicht lesen. An der ein oder anderen Stelle muss man auch wegen der Charaktere sehr schmunzeln, andere Stellen sind wiederum traurig und bei einigen schüttelt man nur den Kopf über die Reaktionen der Charaktere. Es treten also die verschiedensten Emotionen im Buch auf, was mit gut gefallen hat. Gut fand ich auch, dass mehrere Perspektiven im Buch vertreten waren. Da dies jeweils aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, bekam man einen guten Einblick in die Gedankenwelt der einzelnen Personen.
Die Protagonisten sind toll und mit Liebe ausgearbeitet. Sie wirken dadurch lebendig und man lernt sie schnell lieben. In Aletheia kann man das Heranwachsen zu einer großen Göttin beobachten. Am Anfang wirkt sie noch sehr naiv, aber man muss auch öfters über ihre Interaktionen mit anderen Göttern oder Menschen schmunzeln. Gerade im Bezug auf Männer gibt es dort einige amüsante Szenen.Trotz Dolos üble Taten auf der Erde, lernt man ihn und seine Beweggründe kennen und auch er wird einem sympathisch.
Ein einziger Kritikpunkt, den ich habe, ist, dass es an einigen Stellen in der Geschichte etwas unübersichtlich wirkt und man das Gefühl bekommt, etwas verpasst zu haben. Hier haben mir persönlich ein paar Infos gefehlt.
Trotzdem ist der Autorin mit dem Buch ein guter Einstieg in die Reihe gelungen und ich kann das Buch für Fans von griechischer Mythologie oder generell Göttergeschichten nur weiterempfehlen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"fantasy":w=4,"magie":w=2,"gestaltwandler":w=2,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"kampf":w=1,"märchen":w=1,"romance":w=1,"dämonen":w=1,"fantasie":w=1,"jugendroman":w=1,"rätsel":w=1,"duologie":w=1,"märchenhafter krimi":w=1

Schattenthron II - Der Prinz mit dem flammenden Herz

Angelika Diem
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 12.10.2018
ISBN 9783959591300
Genre: Fantasy

Rezension:

Schattenthron: Der Prinz mit dem flammenden Herz | Angelika Diem
Sie dachten, sie hätten gewonnen. Sie glaubten, es wäre vorbei. Doch die Dunkelheit ist ihnen näher, als sie ahnen.
Rahel hat mit ihrer neuen Rolle am Königshof zu kämpfen. Leonard kann ihr dabei keine große Hilfe sein. Er muss Vergangenes bewältigen und arbeitet bis zur Erschöpfung daran, die Untaten seines Vaters wieder gut zu machen. Doch die Erwartungen des Reiches lasten schwer auf ihm. Da bricht ein schrecklicher Fund alte Wunden wieder auf und zwingt Leonard zu einer bitteren Entscheidung.
Zu allem Überfluss ist sein Widersacher Ivald noch immer auf der Flucht und plant bereits den nächsten Schachzug. Denn auch er kennt die Worte der Prophezeiung. Der Kampf um den Rosenthron hat gerade erst begonnen.

Eine spannende Fortsetzung und ein wirklich gelungener Abschluss der beiden Schattenthron-Teile. Das Buch hat mir sehr gefallen, auch hier wurde man sofort von der Geschichte gefangen und wollte einfach nicht aufhören zu lesen.
Der Schreibstil der Autorin ist, wie auch schon im ersten Teil, sehr angenehm und leicht zu lesen. Gut gefallen haben mir die Zeitsprünge und die Perspektivwechsel, so hat man nicht nur erfahren, was um Rahel gerade passiert, sonder auch einen kleinen Einblick in die Geschehn anderer Personen bekommen, wie zum Beispiel Rieke und Ivald.
Weiterhin finde ich, dass Rahel eine ganz tolle Persönlichkeit ist. Sie hat stark mit ihrer Rolle als künftige Königin zu kämpfen, aber gibt dabei nie auf, auch wenn ihr noch so viele Steine in den Weg gelegt werden. Hier ist sie mir noch mehr ans Herz gewachsen. Aber auch Leonard lernt über sich hinauszuwachsen, da er einen Mittelweg zwischen dem Dämonenerbe und den Wandler in sich zu finden versucht.
Sehr gut haben mir auch die mystischen Elemente im Buch und die Geschichte der Wandler gefallen. Hier versuchen Rahel und Leonard mehr über sich und andere Wandler zu erfahren, was ich sehr interessant und spannend fand. Auch sind noch einige Ereignisse aufgetreten, die man so vielleicht nicht erwartet hat und auf ein sehr spannendes Ende mit einigen überraschenden Wendungen zuliefen.
Alles in allem war auch der zweite Teil von Schattenthron ein sehr schönes Buch, dass die Geschichte von Rahel und Leonard spannend und emotional weitererzählt und zum Mitfiebern anregt. Mit einem tollen Mix aus Fantasy und Märchen fühlt man sich gedanklich ins Mittelalter versetzt und kann hiermit einige schöne Lesestunden genießen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"emotional & spannend":w=1,"großartiges debüt":w=1

Blackstone Jordan: Between Light and Shadow (Blackstone Reihe 1)

Sarina Louis
E-Buch Text: 403 Seiten
Erschienen bei null, 22.02.2019
ISBN B07NK4WGXS
Genre: Romane

Rezension:

Blackstone Jordan: Between Light and Shadow | Sarina Louis
Als seine hochschwangere Frau vor siebzehn Jahren bei einem Autounfall starb, hat sich das Leben von Jordan Williams innerhalb weniger Stunden vollkommen verändert. Er wurde von jetzt auf gleich Vater und wusste nicht, ob er dieser Aufgabe gewachsen war. Zusammen mit seinen Freunden und seiner Familie hat er es dennoch geschafft, dass seine Tochter Amy zu einer klugen und selbstständigen jungen Frau heranwuchs. Für ihn stand immer fest, dass es, abgesehen von seiner Tochter, keine Frau mehr schaffen würde, einen Platz in seinem Herzen zu bekommen. Bis er eines Abends auf die temperamentvolle Schönheit Grace Bennett trifft …Was hat das Schicksal noch mit ihm vor?

Eine tolle und emotionale Geschichte, die mich schon im Prolog vollkommen in ihren Bann gezogen hat. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, da er oft wechselte zwischen lockeren Dialogen und sehr gefühlvollen und emotionalen Szenen. Aber auch Spannung ist bis zum Ende vorhanden.
Auch die Charaktere waren sehr authentisch und lebendig ausgearbeitet. Gerade Jordan hat einen tollen Charakter und man schließt ihn schnell in sein Herz. Bei den Dialogen mit seinem Bruder Sam und seinem Freund Brian musste ich oft schmunzeln, wenn sie sich gegenseitig wieder einen Schlagabtausch lieferten. Es ist toll zu sehen, wie hier Freunde und Familie zusammenhalten. Was auch ein ganz wichtiger Punkt im Buch war. Aber auch Grace ist eine tolle Person. Sie ist eine mutige Frau, die meistens das letzte Wort hat und mit ihrer spitzen Zunge Jordan manchmal in den Wahnsinn treibt. Es war schön zu sehen, wie sich die Geschichte zwischen den beiden entwickelt. Der Erotikanteil im Buch ist gut platziert und gut beschrieben, überlagert die Geschichte aber nicht.
Toll fand ich auch, dass das Buch aus der Sichtweise von Grace und aus der Sichtweise von Jordan geschrieben wurde. So hatte man die Möglichkeit in die Gedankenwelt beider Charaktere abzutauchen.
Alles in allem ist Blackstone Jordan ein unglaublich schönes und gefühlvolles Buch, bei dem ich Schwierigkeiten hatte, es wieder aus der Hand zu legen. Neben einer tollen Liebesgeschichte hält das Buch auch noch das ein oder andere unvorhergesehene Ereignis bereit. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil. 😊

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"gefahrvoller weg":w=1,"gestaltwandler (werwölfe)":w=1,"seltsame kreaturen":w=1

Saat des Bösen (Fedora Chronik 1)

Jeanette Peters
Sonstige Formate: 378 Seiten
Erschienen bei null, 01.05.2019
ISBN B07QD1SXMT
Genre: Fantasy

Rezension:

Fedora - Saat des Bösen | Jeanette Peters
Das seltsame Verhalten der Kreaturen nahe ihres Heimatdorfes weckt Sofies Neugierde. Während sie versucht, den Dingen auf den Grund zu gehen, deckt sie Geheimnisse auf, die augenscheinlich mit dem Verschwinden ihrer Schwester in Verbindung stehen könnten. Als sie auf ihrer Suche von einem Monster angegriffen wird, rettet sie ein Rudel Werwölfe. Schnell fasst sie Vertrauen zu dem Alphawolf Luc, der ihr eine Welt offenbart, in der sich alles, was sie bisher zu wissen glaubte, als Lüge entpuppt.

Und damit begleitet ich Sofie auf ihr Abenteuer, dass ihre bisher vertraute Welt auf den Kopf zu stellen schien. Sofie ist eine mutige und starke Frau, die anders als die anderen Frauen im Dorf zu sein scheint. Sie war mir auf Anhieb sympathisch. Auch den Alphawolf Luc schloss ich schnell in mein Herz und verfolgte die Geschichte zwischen ihm und Sofie gespannt. Insgesamt fand ich die Protagonisten sehr toll beschrieben und man musste sie einfach lieb haben.
Jeanette Peters hat einen angenehmen Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt und es einem schwer macht, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Auch mit Spannung und der einen oder anderen offenen Frage wusste sie gut mit umzugehen. So wurde man vom Buch gepackt und fieberte mit den Charakteren und ihrer Geschichte mit.
Alles in allem ist Fedora - Saat des Bösen ein sehr gutes Buch und ein spannender Auftakt der Trilogie. Wer Bücher mit Werwölfen mag, in denen es aber auch die ein oder andere ungeahnte Wendung gibt, für den ist Fedora bestens geeignet.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

154 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

"fantasy":w=7,"märchen":w=6,"jugendbuch":w=4,"gestaltwandler":w=4,"prinz":w=3,"liebe":w=2,"magie":w=2,"jugendroman":w=2,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1,"romantik":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"hass":w=1,"dämonen":w=1,"erste liebe":w=1

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Angelika Diem
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.07.2017
ISBN 9783841500915
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schattenthron - das Mädchen mit den goldenen Augen | Angelika Diem
Rahels Familie leidet wie die anderen Bewohner des Dorfs unter den immer brutaler werdenden Übergriffen der königlichen Soldaten und der hohen Steuerlast. Zudem hütet sie ein lebensgefährliches Geheimnis. Als es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelüftet wird, flieht Rahel und verdingt sich als Küchenhilfe am Königshof. Doch schon bald gerät sie ins Visier dunkler Machenschaften und muss ihr Geheimnis erneut preisgeben, um sich, ihre junge Liebe und die Bewohner des Königreichs zu retten.
Verwandlungen, finstere Intrigen und die Macht der wahren Liebe!

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, man ist ab der ersten Seite in der Geschichte drin und wird sofort von ihr gefesselt und mit auf eine Reise genommen. Ich fühlte mich sofort in die Welt von Rahel hineinversetzt und konnte mir gut vorstellen, wie es den Leuten zu dieser Zeit erging. Gleich zu Beginn im Buch wird gezeigt, wie sehr die einfachen Bürger der Willkür des Königs ausgesetzt sind.
Angelika Diem hat einen tollen Schreibstil, der angenehm zu lesen ist. Manchmal hatte ich ein paar Probleme, gerade wenn der König oder einige Adlige gesprochen haben, dieses zu verstehen, das sie sehr geschwollen reden. Passt aber insgesamt super in die Zeit und wirkte dadurch authentisch. Die Charaktere sind toll beschrieben und die Protagonisten Rahel muss man einfach in ihr Herz schließen. Sie war mir auf Anhieb sympathisch. Rahel ist bodenständig und mutig und auch in ausweglosen Situationen behält sie einen kühlen Kopf und sucht nach einer Lösung. Das hat mir am meisten an ihr gefallen. Rahel ist anders als andere Mädchen und das nicht nur aufgrund ihres Geheimnisses. Das Buch spielt zu unterschiedlichen Zeitpunkten, somit erfährt man nach und nach mehr über die Königsfamilie und es bleibt bis zum Schluss spannend.
Alles in allem ist Schattenthron ein sehr schönes Buch, dass einem auf eine Reise mitnimmt und man dabei dem Alltag etwas entfliehen kann. Wer gerne Bücher mit romantischen Fantasygeschichten und einem Märchenaspekt liest, für den ist Schattenthron bestens geeignet.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

41 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"fantasy":w=2,"zauberer":w=1,"drache":w=1,"schlacht":w=1,"fantasy buch":w=1,"elben":w=1,"alice im wunderlad":w=1

Fegoria

Annika Kastner
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Booklounge Verlag, 14.12.2018
ISBN 9783947115082
Genre: Fantasy

Rezension:

Fegoria | Annika Kastner
"Ich bin Alice – in meinem ganz persönlichen Wunderland. Weiße Hasen habe ich keine, aber einen kleinen Drachen. Mein Hutmacher ist ein sturer Prinz, der mir das Leben gerettet hat, und zudem heißer ist, als es erlaubt sein sollte."
Alice ist von ihren Freundinnen, denen es wichtiger scheint, perfekte Fotos für ihre Blogs und Selfies für Instagram zu inszenieren, genervt und führt die gemeinsame Wanderung alleine fort. Als sie den Eingang eines Berges ausfindig macht, lässt sie sich von ihrer Neugierde treiben und betritt das märchenhafte Fegoria.  Umgeben von Orks, Trollen, Drachen und Lichtelben, die ihr Leben gewaltig auf den Kopf stellen, versucht sie mit aller Macht, zurück in ihre Welt zu gelangen. Nachdem sie jedoch mit der wohl größten Lüge ihrer Existenz konfrontiert wird, begibt sie sich mit Crispin, Thronfolger im Nebelwald, auf die Suche nach sich selbst.

Mit diesen Worten begleitete ich Alice auf ihrer Reise und wurde sehr schnell in den Bann der Geschichte hineingezogen. Annika Kastner hat einen sehr, sehr tollen Schreibstil, der die Stimmung der Geschichte immer genau richtig einfing. Zum einen musste ich sehr oft im Buch schmunzeln, aber an anderen Stellen standen mir auch die Tränen in den Augen. Hier wurde sehr gut mit Emotionen gearbeitet, was mir sehr gefallen hat. Auch waren mir die Protagonisten auf Anhieb sympathisch. Gerade Alice und Crispin zauberten mir mit ihrem gegenseitigen Schlagabtausch öfters ein Lächeln ins Gesicht. Auch die zwei Sichtweisen im Buch fand ich sehr gelungen, da man so Einblicke in die Gedanken von Alice als auch von Crispin bekommen konnte. So wusste man manchmal schon eher als die beiden, was sie voneinander halten.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Buch. Annika Kaster hat eine wundervolle Welt mit fantastischen Figuren erschaffen, in die Alice hineinstolperte. Durch sie lernte man, wie man sich fühlen muss, wenn man, aus der modernen Welt kommend, in mittelalterliche Zeiten (nur mit Elben, Trollen, Orks, Zwerge etc.) zurückversetzt wird. Wer auf Fantasy-Bücher mit schlagfertigen Protagonisten steht, ist dieses Buch sehr zu empfehlen.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"spannung":w=1,"thriller":w=1,"ermittlungen":w=1,"debüt":w=1,"graz":w=1

Negatio

Julia Fürbaß
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei epubli, 01.04.2019
ISBN 9783748526285
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Negatio | Julia Fürbaß
Mit einem Anruf fängt alles an … Das glaubt er zumindest. Das Böse versteckt sich oft dort, wo man es selbst am wenigsten erwartet … Sie bekommen einen Anruf von jemandem, von dem Sie jahrelang nichts gehört haben. Sie wissen nicht, was Sie davon halten sollen, entschließen sich aber dennoch dazu, ihm einen Besuch abzustatten. „Was soll schon passieren?“, denken Sie sich. Denselben Gedanken hat auch Sebastian Rietz und lässt damit einen wahrgewordenen Albtraum in seine Welt … Eigentlich hat er geglaubt, dass sein Leben vor fünf Jahren schon zerstört wurde. Aber als plötzlich der Tod seine Familie heimsucht, verfolgen ihn immer wieder schreckliche Träume. Sebastian ist auf der Suche nach Antworten, aber die wichtigste kann nur er sich selbst geben – und seine Schwester.

Negatio ist ein Thriller der etwas anderen Art. Und ich habe mich gefreut, dass mich diese sehr positiv überrascht hat. Neben einem sehr interessanten Inhalt mit psychologischen Aspekt, regt das Buch auch nach dem Lesen noch zum nachdenken an und man stellt sich diverse Fragen, wie z.B. Was wäre wenn?
Die Geschichte besteht aus vielen Zeitsprüngen und Wechsel der einzelnen Charaktere. So erfährt man nach und nach immer mehr aus der Vergangenheit der einzelnen Personen und bekommt ein Einblick in die vielen unterschiedlichen Gedankenwelten. Durch diese vielen Wechsel kann es etwas zu Verwirrung kommen, wo man sich gerade befindet, ich hatte damit aber keine Probleme. Ich fand es eher interessant, wie sich nach und nach das Puzzle zusammensetzt. Sehr gut hat mir gefallen, dass man bis zum Schluss überlegt hat, wer Gut oder Böse ist und immer wieder Dinge passiert sind, die man nicht so erwartet hat. Da es der Debütroman der Autorin ist, finde ich es große Klasse, dass sie die Spannung im Buch über die komplette Geschichte - und das sind immerhin mehr als 600 Seiten - aufrechterhalten hat und es nie langweilig wurde. Eher im Gegenteil, als sich die Fragen, die man sich während des Lesens immer wieder stellte langsam beantwortet wurden, nahm die Spannung noch mal ordentlich zu.
Alles in allem wirklich ein sehr guter Psychothriller und wenn man sich auf die etwas andere Schreibweise einlässt sehr empfehlenswert. Ich bin schon gespannt auf weitere Werke der Autorin.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"chemtrails":w=2,"action":w=1,"verschwörung":w=1,"geheimorganisation":w=1,"verschwörungsthriller":w=1,"kondensstreifen":w=1,"bevölkerungskontrolle":w=1

Kontrolle

Benjamin Blizz
Sonstige Formate: 353 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS
ISBN 9783960877042
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kontrolle | Benjamin Blizz
In den 90er Jahren landet ein russisches Militärflugzeug auf einem verlassenen Stützpunkt in Ostdeutschland. Im Frachtraum befinden sich Fässer mit einer streng geheimen chemischen Substanz ...
25 Jahre später zeichnet sich eine bedrohliche Entwicklung ab: Immer mehr Menschen leiden unter schwerwiegenden neurologischen Symptomen, doch die Gesundheitsbehörden tappen bezüglich der Ursachen im Dunkeln. Zu den Betroffenen gehört auch die neunjährige Tochter des Biochemikers Dr. Adrian Neumann, die nach einem Krampfanfall in Lebensgefahr schwebt. Die Ärzte sind ratlos – alle konventionellen Untersuchungsmethoden versagen. Bis eine libanesische Alternativmedizinerin bei dem kleinen Mädchen multiple Schwermetallintoxikationen diagnostiziert. Und sie hat eine beunruhigende Theorie, was dafür verantwortlich sein könnte.
Durch Nachforschungen bringt Neumann etwas ans Licht, das seine schlimmsten Befürchtungen übersteigt. Alles, woran er bisher geglaubt hat, entpuppt sich als Illusion und schnell stellt sich die Frage: Wem kann er jetzt noch vertrauen?

Mit dieser Frage hatte ich im Buch auch zu kämpfen. Wer ist vertrauenswürdig und wer nicht? Benjamin Blizz hat es einem wirklich nicht leicht gemacht, sich selbst Vermutungen zu überlegen, wie wohl das Buch ausgehen könnte. Man tappte hier bis zum Ende im Dunkeln. Das hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil im Buch war angenehm zu lesen und hat für Spannung gesorgt. In den einzelnen Kapiteln wechseln sich die Charaktere ständig ab und es wird teilweise zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her gewechselt. Mir hat das sehr gefallen, da ich Bücher, die aus mehreren Perspektiven geschrieben sind, sehr mag. So erfährt man hier nach und nach das volle Ausmaß der Geschichte. Man musste aber auch etwas beim Lesen aufpassen, bei wem man sich zu welcher Zeit befindet.
Die Charaktere waren gut beschrieben und wirkten authentisch. Gut fand ich, dass man auch bei den Charakteren nicht voraussagen konnte, wie sie je nach Situation weiter agierten. Ein kleiner Kritikpunkt hier war für mich, dass es einige Charaktere gab, die auch sehr genau beschrieben wurden, aber im Endeffekt nur einen Nebenauftritt im Buch hatten. Hier war mir etwas unklar, warum sie so ausführlich beschrieben wurden.
Alles in allem aber ein sehr spannendes Buch und für jeden, der Bücher mit Verschwörungstheorien- und Geheimdienstcharakter mag, auf jeden Fall empfehlenswert.

  (19)
Tags:  
 
602 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.