Isamarias Bibliothek

18 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Isamarias Profil
Filtern nach
18 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

17 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

england, liebe, unternehmer, armut, industrialisierung

Norden und Süden

Elizabeth Gaskell , Christina Neth
Flexibler Einband: 548 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.10.2015
ISBN 9783738654462
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: england, viktorianisches zeitalter   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

zeitreise, science fiction, zukunft, zeitreisender, klassiker

Die Zeitmaschine

H. G. Wells , Lutz-W. Wolff
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.01.2017
ISBN 9783423145466
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: moderner klassiker, science fiction, zeitreisender   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

cornwall, liebesroman, stuttgart, chicklit, schwaben

Ein Häusle in Cornwall

Elisabeth Kabatek
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2016
ISBN 9783426514887
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: cornwall, england, liebesroman, schwaben, stuttgart   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, liebesroman, scheinehe, familie, very british

Lieber Linksverkehr als gar kein Sex

Kristan Higgins , Jutta Zniva
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.02.2015
ISBN 9783956490859
Genre: Liebesromane

Rezension:

Buchtitel/Cover

Der deutsche Titel ist einigermaßen in Ordnung, das Cover allerdings für die Ernsthaftigkeit und Tiefe der Geschichte zu albern. Vor allem entspricht der abgebildete Typ Mann physisch in keinster Weise dem englischen Protagonisten. Es wird von Titel und Cover her eine Heiterkeit suggeriert, die das Buch zwar zeitweise bietet, aber insgesamt ist das Buch doch zu weit entfernt von einer reinen Liebeskomödie.


Inhalt/Bewertung

Ich habe bereits einige Bücher von K. Higgins gelesen und beim Debütroman hatte ich auf den ersten Seiten etwas Schwierigkeiten mit der All-American-Girl-Klischee-Schreibe von der netten schon nicht mehr ganz so jungen Protagonistin, die das Herz am rechten Fleck, aber keinen Mann in ihren Armen hat. Die lieblosen groschenroman-artigen Buchcover taten ihr Übriges.
Aber: die Bücher sind insgesamt zu Herzen gehende Liebes- und auch Familienromane mit sympathischen Figuren in heimeliger USA-Kleinstadtkulisse, lustigen Einfällen und tränenrührenden Episoden mit stetem Happy End.

Nun zum genannten Buch: Es ist für mich das sprachlich und inhaltlich reifste von allen von mir bisher gelesenen Higgins-Büchern. Es ist mit viel Liebe und Empathie für die Figuren geschrieben, frei von Kitsch und dosiert in den Beschreibungen der Gefühlsregungen.
Das Buch gehört zur sog. Blue Heron-Reihe, einer Reihe um die Winzerfamilie Holland in einer fiktiven amerikanischen Kleinstadt im Gebiet der realen Finger Lakes im Bundesstaat New York, wo tatsächlich Wein angebaut wird. 
Die Protagonistin Honor, 35 Jahre alt, ist sozusagen das Oberhaupt des Weinguts bestehend aus großen und teils alten (Wohn-)Gebäuden und riesigen Ländereien, die bereits seit Generationen der Familie Holland gehören. Sie sorgt für den Vertrieb und das Marketing, ist viel unterwegs, um die Weine der Familie überall im Land anzupreisen und ist beruflich wie privat die Gewissenhaftigkeit in Person. Für das Unternehmen und die große Familie stellt sie eigene Bedürfnisse stetig zurück. Sie hält sich für durchschnittlich attraktiv und kleidet sich langweilig, passend zu ihrer einfallslosen Frisur. Eine graue Maus, die am Anfang des Buches von ihrem schwulen Frauenarzt erfährt, dass ihre Eier langsam die Rente anstreben und es daher Zeit für die Familienplanung wird. Nichts würde Honor lieber tun, allerdings ohne Partner? Aber halt, da gäbe es einen potentiellen Ehemann: Ihr friends with benefits-Langzeitfreund Brogan, mit dem Honor immer wieder mal im Bett landet.
Nach einem missglückten Heiratsantrag an ihn, bei dem Brogan sie allen Ernstes mit einem bequemen Baseballhandschuh vergleicht – nett zu haben, braucht man aber nicht ständig – zieht sie sich tief verletzt von ihm zurück (ich hätte erst einmal noch sein Auto zerkratzt) und meldet sich bei Datingportalen an, um so an den zukünftigen Vater ihrer Kinder zu gelangen.

Parallel dazu lernen wir Tom kennen, einen britischen Maschinenbauingenieur, der am hiesigen kleinen College als Professor tätig ist und aufgrund seines Inselakzents und seiner attraktiven körperlichen Erscheinung, die wohl hauptsächlich vom Amateurboxen herrührt, bei den weiblichen Studenten äußerst beliebt ist – was ihm sympathischerweise gar nicht behagt. Tom ist nur deshalb an dem viertklassigen College tätig, um Charlie nahe zu sein. Charlie ist der Sohn seiner tragisch ums Leben gekommenen früheren Verlobten und Tom liebt Charlie wie einen eigenen Sohn. Charlie lebt seit dem Tod der Mutter verschlossen und unglücklich bei seinen desinteressierten Großeltern und obwohl Tom rechtlich keinerlei Anspruch auf Charlies Gesellschaft hat, holt er ihn regelmäßig zu Besuchen zu sich und versucht, dem wortkargen Teenager etwas Liebe und Geborgenheit zu schenken.
Tom möchte unbedingt in Charlies Nähe bleiben, doch plötzlich droht seine Green Card durch das College nicht verlängert zu werden. Was liegt da näher als eine Scheinehe mit einer Amerikanerin?

Auf die Idee, Honor und Tom zu verkuppeln, kommt übrigens Honors reizende Großmutter, eine der zahlreichen sympathischen Familienmitglieder der Hollands.


Die Geschichte nimmt ihren Lauf. Es wird zusammengezogen, sich kennengelernt, miteinander geschlafen, Gefühle entwickelt und verleugnet, es geschehen ein paar Dramen, bei denen der gut trainierte Brite als Held glänzen kann, es wird die Familie belogen und fremdgeküsst.

Das alles wird gut komponiert erzählt. Lustige Szenen mit z.B. den schrulligen Großeltern wechseln sich mit ernsten und auch traurigen Episoden über die vergangene gescheiterte Liebesbeziehung zwischen Tom und Charlies Mutter ab.
Tom ist ein glaubwürdig emotional verkrüppelt-verschlossener Liebesgeschädigter, der bis fast zum Ende des Buches unfähig ist, seine aufkeimenden Gefühle für Honor vor sich zuzugeben.
Charlie ist ein traumatisiert-verstockter Teenager voller Wut, der ebenfalls bis zum Ende des Buches Gefühle lediglich in der Art zeigen kann, dass er alle Menschen, und besonders Tom, mit seinem ätzend-maulfaul-aggressiven Verhalten fortwährend vor den Kopf stößt.
Honor ist die sich stetig für andere aufopfernde perfekte Tochter und Freundin und in dieser Rolle die typische weiche Frau, die alles mit sich machen lässt ohne sich je zu wehren. Dass dieser Charakter nicht nervt, liegt an ihrer ebenfalls vorliegenden tiefen Empathie für ihre Mitmenschen, ihrer absoluten Professionalität im Beruf und einer Prise Selbstironie, die den Leser immer wieder zum Schmunzeln bringt. Der Einfall mit den strickenden, Brille-tragenden und nymphomanischen Eiern, die in Honors Unterleib beim Anblick eines potentiellen Vaters ihrer Kinder immerzu eilig gen Ausgang stürmen und in witzigem Dialog mit Honors Herz und Hirn stehen, ist originell.


Fazit/Sterne

Dies ist ein durch die abwechslungsreiche Zeichnung der Figuren rührender, witziger, etwas vielschichtigerer Roman als man es sonst von zahlreichen platten Liebesgeschichten auf dem Buchmarkt gewohnt ist. Natürlich läuft der Roman nach einigen Irrungen in den unvermeidlichen Hafen des Happy End ein, wie bei der Autorin üblich. Doch den sympathischen Figuren mit ihren realen Problemen, die sich im Laufe der Geschichte gegenseitig ihre Lektionen beibringen, gönnt man dieses von ganzem Herzen.
Vier Sterne.

  (18)
Tags: buchreihe, großfamilie, liebesroman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

115 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, einsamkeit, katze, barcelona, spanien

Samuel und die Liebe zu den kleinen Dingen

Francesc Miralles , Anja Lutter
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.11.2009
ISBN 9783548609362
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

mittelalter, geschichte, jahrhundertseuche, geo epoche, sachbuch geschichte & völker & länder

GEO Epoche / 75/2015 - Pest


Geheftet: 173 Seiten
Erschienen bei Gruner + Jahr, 01.01.2016
ISBN 9783652004442
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: geschichte, jahrhundertseuche, mittelalter   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Flammenherz-Saga

Petra Röder
E-Buch Text: 594 Seiten
Erschienen bei null, 10.12.2012
ISBN B00AMNKMA8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erstes Buch: FLAMMENHERZEine junge Frau aus der Gegenwart gerät mittels eines Zauberrings und eines Steins in die schottische Vergangenheit der Clans und Schwertkämpfe und findet dort ihre große Liebe...
Okay, ich habe mitgefiebert und auch ein wenig geschmachtet für den Highlander-Helden Caleb. Allerdings fangen da die Klischees auch schon an: der Schotte aus der Vergangenheit ist natürlich groß, muskulös, sieht fantastisch aus und ist edelmütig bis unter die braungelockten Haarspitzen. Das ist an sich ja auch schön, welche Leserin träumt beim Blick auf den etwas aus der Form geratenen Gatten auf dem Sofa nicht mal von einem solchen Traummann. Was mich allerdings stört, ist die fehlende Tiefe der Figuren - und zwar aller Figuren im Buch. Der Highlander ist so richtig männlich, die Protagonistin Janet so richtig daueremanzipiert und die Gegenspielerin so richtig böse. Es findet keinerlei Entwicklung in den Charakteren statt, keine Figur hat Ecken und Kanten oder eine interessante Vergangenheit. 
Schwer zu ertragen war für mich bisweilen auch das viele Schmachten und die ständigen Liebesbekundungen zwischen Janet und Caleb. Das war manchmal etwas zuviel des Guten. 
Die Beschreibung der Zeitreise ist durchdacht, man merkt, dass die Autorin hier eine möglichst logische Prozedur beschreiben will. Die Lösung zum Verschwinden des zweiten Ich, dem man beim erneuten Eintreten in eine Zeit, in der man bereits existiert, notgedrungen begegnet, finde ich richtig gut. Es ist für mich schwer vorstellbar, dass man irgendwo zweimal oder gar mehrfach existieren sollte - wenn Zeitreisen möglich wären.

Das Sittengemälde der Zeit scheint stimmig. Die Haupt- und Nebenfiguren sind mir sympatisch. Ich fühle aufgrund der fehlenden Charaktertiefe aber keine große Verbundenheit. 

Fazit: Ein durchaus spannendes Fantasyabenteuer inklusive einer großen Liebesgeschichte, das allerdings in diesem Genre nichts Neues bietet. Sprachlich in Ordnung, stellenweise arg kitschig in der Wortwahl. Die Figuren sind sehr eindeutig schwarz oder weiß, daher identifiziere ich mich mit keiner von ihnen.

Zweites Buch: RACHESCHWUR
Inzwischen sind Caleb und Janet verheiratet und Janet erwartet ein Kind von ihrem Highlander. Auch im zweiten Buch erleben die Figuren wieder große Abenteuer und geraten in lebensbedrohliche Bedrängnis. Es werden auch einige neue Charaktere eingeführt, welche meines Erachtens darauf hindeuten, dass ein dritter Buchteil folgen wird.


Wie im ersten Buch ist die Geschichte durchaus spannend, ich habe mitgefiebert und die oft beschriebene schottische Kälte gut nachempfinden können.


Die Motive der Figuren und die Charaktere selbst finde ich allerdings auch hier wieder streckenweise unlogisch und schablonenhaft.Auch sind die gegenseitigen Liebesbekundungen der zwei Hauptfiguren für mich teilweise wieder schwer ertragbar gewesen - aber so etwas ist Geschmackssache. Ich mag es eben weniger dick aufgetragen.

Fazit: Von den nun zahlreicheren Figuren ist die einzige andeutungsweise ambivalente Duncan. Aber daraus wird entwicklungstechnisch nichts gemacht. So bleiben auch hier die Menschen und ihre Beweggründe blass. Daher ist auch dieses Buch wie das erste lediglich Mittelmaß. Die Geschichte an sich ist aber spannend und ich habe sie gerne verfolgt bis zum - natürlich - guten Ende.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

humor, krankheiten, krankenhausalltag, wissenschaftliche fakten, syndrome

Das Simpsons-Syndrom

Bettina Balbutis
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.06.2014
ISBN 9783404607884
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

klassiker, oscar wilde, oscar, dorian gray, täuschung

Das Bildnis des Dorian Gray

Oscar Wilde , Meike Breitkreutz
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 31.07.2012
ISBN 9783866478657
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: englische literatur, fantasy, klassiker, tragisch   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kino, porträt, literarischer ästhetizismus, seelenspiegel, theater

Erzählungen, Märchen, Gedichte

Oscar Wilde

Erschienen bei NIKOL VERLAGSGES. MBH, 01.05.1998
ISBN 9783930656561
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

557 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

freundschaft, paris, liebe, frankreich, magersucht

Zusammen ist man weniger allein

Anna Gavalda , Ina Kronenberger
Fester Einband: 653 Seiten
Erschienen bei Gruner + Jahr, 05.03.2010
ISBN 9783570197134
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: frankreich, freundschaft, freundschaft zwischen alt und jung, liebe, paris   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schiller, philosophie, weimar, biographie, biografie

Schiller

Rüdiger Safranski
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 10.09.2004
ISBN 9783446205482
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

familie, klassiker, gesellschaft, bildungsroman, unheil

Buddenbrooks

Thomas Mann
Fester Einband: 758 Seiten
Erschienen bei Fischer (S.), Frankfurt
ISBN 9783100484024
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: familiengeschichte, klassiker, tragödie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

kafka, franz kafka, klassiker, versteckspie, kafkaesk

Der Proceß

Franz Kafka
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 12.08.2011
ISBN 9783596903566
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantasy, fantasy jugenbuch, klassiker, michael ende, kinder- und jugendbuch

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband
Erschienen bei Thienemann Verlag, 01.01.1001
ISBN B00BWEOCAW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

168 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

identität, schweiz, klassiker, gefängnis, psychologie

Stiller

Max Frisch
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 27.05.2010
ISBN 9783518391471
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: schweizer literatur, tragische beziehung, vielschichtig   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

cornwall, liebe, zeitreise, schottland, zeitreisen

Licht über den Klippen

Susanna Kearsley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2013
ISBN 9783492301589
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: cornwall, leichte unterhaltung, liebesroman, was fürs herz, zeitreisenroman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

christlich, fischerei, historischer roman, historisch fundiert, holland

Der Psalmenstreit

Maarten 't Hart , Gregor Seferens
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2008
ISBN 9783492252881
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: 18. jahrhundert, christlich, historischer roman, historisch fundiert, holland   (5)
 
18 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks