Leserpreis 2018

Islaenders Bibliothek

110 Bücher, 96 Rezensionen

Zu Islaenders Profil
Filtern nach
110 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"berlin":w=4,"christian berkel":w=3,"deutschland":w=2,"frankreich":w=2,"flucht":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"familiengeschichte":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"argentinien":w=2,"leipzig":w=2,"madrid":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"krieg":w=1,"biographie":w=1

Der Apfelbaum

Christian Berkel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 12.10.2018
ISBN 9783550081965
Genre: Romane

Rezension:

 Der Schauspieler und Hörbuchsprecher Christian Berkel war mir bereits aus verschiedenen Produktionen bekannt, deswegen war ich sehr neugierig, ob er als Schriftsteller mich auch überzeugen könnte. Ich bin nicht enttäuscht worden, sondern eher sehr positiv überrascht, denn er überzeugt mich in beiden Metiers.
Christian Berkel verarbeitet und erzählt in seinem Buch "Der Apfelbaum" seine eigene Familiengeschichte. Er springt dabei zeitlich hin und her, sowie er auch immer wieder andere Protagonisten genauer unter die Lupe nimmt. Dies tat meiner Lesefreude aber keinen Abbruch, denn ich konnte trotzdem gut folgen und immer tiefer in die Geschichte eintauchen. Seine eigene Familie ist ein sehr buntes Potpourri aus Menschen, mit unterschiedlicher gesellschaftlicher Herkunft, Glauben, Zielen, Einstellungen und sexuellen Orientierungen. Einige der Familiengeheimnisse hat Christian Berkel im Laufe seiner Recherche aufgedeckt. Seine Familie hat nicht nur in verschiedenen Ländern und Kulturen gelebt, sondern ihm selber und auch dem Leser wird jetzt klar, wie sehr der jüdische Glaube, auch wenn er nicht unbedingt aktiv gelebt wurde, das Leben der Familie geprägt hat.
Christian Berkel hat es geschafft, dass ich mich in unterschiedliche Figuren hineinversetzen konnte und ließ mich teilhaben an einem sehr bewegenden Stück Zeitgeschichte. Chapeau!
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"thriller":w=5,"mord":w=3,"rache":w=3,"wedding killer":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"hochzeit":w=2,"profiler":w=2,"carol jordan":w=2,"humor":w=1,"england":w=1,"polizei":w=1,"hass":w=1,"trennung":w=1,"großbritannien":w=1

Rachgier

Val McDermid , Doris Styron
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426521816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es ist handelt sich um den 10. Fall für den Profiler Tony Hill und DCI  Carol Jordan. Sie bekommen es dieses Mal mit einem Täter zu tun, der seine späteren Opfer auf Hochzeiten kennenlernt. Außerdem gibt es mehrere Probleme im Privatleben von Carol Jordans und den Mitgliedern ihres Teams.
Das Buch ist in drei große Kapitel eingeteilt, und während mir die ersten beiden Teile  gefallen haben, da ich gut in die Geschichte hineinkam und ich auch ziemlich beigeistert von der Ermittlungsarbeit bzw. der Darstellung des Mörders selber war, kam es im letzten Abschnitt in meinen Augen zu einem Ende, was ich absolut nicht erwartet hatte und es mir auch nicht gefiel. Dies ist sicherlich Geschmackssache, aber mir was das Handeln der Personen zu unrealistisch. Deswegen auch nur drei Sterne für diesen Thriller!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

106 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

"new york":w=7,"tauchen":w=5,"40er jahre":w=3,"roman":w=2,"usa":w=2,"meer":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"2. weltkrieg":w=2,"manhattan":w=2,"gangster":w=2,"30er jahre":w=2,"taucherin":w=2,"manhattan beach":w=2,"krimi":w=1,"krieg":w=1

Manhattan Beach

Jennifer Egan , Henning Ahrens
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 29.08.2018
ISBN 9783103973587
Genre: Romane

Rezension:

 "Manhattan Beach" hat mich als Leser eher enttäuscht zurückgelassen, denn ich habe eine Geschichte über das Leben der jungen Anna, die Marinetaucherin wird, erwartet. Bekommen habe ich eine Geschichte, die zwar zum Teil von Anna und ihrer Tätigkeit erzählt, aber in meinen Augen den größeren Teil von ihrem Vater und Dexter Styles, einen Nachtclubbesitzer, der in der New Yorker Unterwelt tonangebend ist, erzählt. Erhofft habe ich mir eine Geschichte über die Bedeutung, Entwicklung und Emanzipation der Frauen zu Kriegszeiten und über die gefährlichen Aufgaben, die sie übernommen haben. Leider konnte ich mit keinen der handelnden Personen besonders warm werden und dies erschwerte mir das Lesen, so dass ich gefühlsmäßig nicht besonders "tief" ins Buch eingetaucht bin, sondern eher an der Oberfläche dahin "paddelte". Schade!
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

153 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 86 Rezensionen

"auschwitz":w=11,"frankfurt":w=8,"nationalsozialismus":w=5,"auschwitz-prozess":w=5,"schuld":w=4,"prozess":w=4,"auschwitzprozess":w=4,"60er jahre":w=3,"wirtschaftswunder":w=3,"deutsches haus":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"geschichte":w=2,"nachkriegszeit":w=2,"polen":w=2

Deutsches Haus

Annette Hess
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 21.09.2018
ISBN 9783550050244
Genre: Romane

Rezension:

 Die Geschichte "Deutsches Haus" spielt 1963 in Frankfurt und im ebengenannten Deutschen Haus befindet sich die Gaststätte von Evas Eltern. Eva ist 24 Jahre, wartet sehnsüchtig auf einen Heiratsantrag bzw. das ihr Auserwählter Jürgen um ihre Hand bei ihrem Vater anhält. Evas Familie besteht desweiteren aus ihrer 28jährigen Schwester Annegret, einer Kinderkrankenschwester und aus ihrem kleinen Bruder Stefan.
Während Eva noch auf den Antrag wartet, wird sie als Dolmetscherin, denn das ist ihr Beruf, für Polnisch gebraucht. Damit gerät eine Lawine ins Rollen dessen Ausmaße Eva nie erahnt hätte. Es handelt sich um einen Zeugen aus dem KZ von Ausschwitz und Eva wird durch einen verhinderten Dolmetscher schließlich Übersetzerin im ersten Ausschwitzprozess, wo ihre Eltern und auch ihr Verlobter strikt dagegen sind.
Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen, denn während ich als Leser weiß, was damals passiert ist und mich immer gefragt habe, wie gehen die Menschen, die damals gelebt haben, damit um, so erfahre ich dies nun durch Eva. Eva wurde in diese Zeit geboren und sie hat diese nicht bewusst erlebt bzw. in Erinnerung. Scheinbar wurde darüber auch nie gesprochen und nun kommt es zum Prozess und das Geschehen wird durch den Prozess und auch in der Zeitung öffentlich gemacht.  
Eva ist also völlig unbedarft als sie anfängt zu übersetzen. Obwohl nur einige Szenen hier im Buch wiedergegeben werden bzw. Eva diese übersetzt, habe ich als Leser ein viel größeres Bild und Kino im Kopf, da ich mehr weiß. Dies macht einen der besonderen Reize des Buches in meinen Augen aus, es wird mit wenigen Schaltern beim Leser ein ganzer Film erzeugt und nur im Gegensatz zu Eva war ich nicht Teil des Films. Eva hat damals schon gelebt und nun wird sie ihre Umwelt, ihre Mitmenschen und auch sich selbst, obwohl sie damals Kind war - am Ende des Krieges und am Ende von Ausschwitz 6 Jahre alt - mit ganz anderen Augen sehen und sie muss damit weiterleben. Parallel dazu wird das Leben mit Demenz erzählt und wie gerade im Vergessen des jetztigen Lebens das damalige zum Vorschein kommt. Außerdem wird besonders durch Eva das damalige Bild der Frau und ihre Rechte hervorgehoben.
Ein absolut beeindruckendes Buch, weil es anhand  einiger weniger Szenen und teilweise nur indirekten Hinweisen auf das Geschehen es schafft ein Stück grausamster deutscher Geschichte zu erzählen, aber auch den Alltag der Familien in der damaligen Zeit.
Ein Buch, was über die Vergangenheit berichtet, und trotzdem in meinen Augen sehr aktuell ist, denn wie verhalte ich mich heute bezüglich politischer und gesellschaftlicher Ereignisse? Die Geschichte hat mich sehr nachdenklich gestimmt.... Chapeau!
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

379 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 162 Rezensionen

"thriller":w=16,"chris carter":w=9,"robert hunter":w=9,"mord":w=7,"fbi":w=6,"lapd":w=6,"serienmörder":w=4,"carter":w=4,"krimi":w=3,"usa":w=3,"ermittlung":w=3,"serienkiller":w=3,"los angeles":w=3,"hunter":w=3,"sammler":w=3

Blutrausch - Er muss töten

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 24.08.2018
ISBN 9783548289533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Für mich ist Chris Carter kein Unbekannter und ich kenne alle Fälle der Reihe. Trotzdem schafft er es mit jeden Buch mit wieder zu fesseln. Carlos Garcia und Robert Hunter, zwei sehr sympathische Protagonisten, bekommen es dieses Mal mit einem Mord an einer Frau zu tun, der sich rasch zu einem besonderen Fall entwickelt, in dem dieses Mal auch das FBI eingreift.
Chris Carter schafft es eine dauernde Spannung zu halten und zu steigern. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so sehr habe ich wissen wollen, wer der Täter ist bzw. warum er es macht. Die Szenen über die Opfer und ihren Tod bzw. das, was der Gerichtsmediziner über sie erzählt, sind sehr bedrückend, widern mich teilweise schon an. Der Fall wird am Ende des Buch zwar gelöst, doch der Cliffhänger am Ende des Buches macht mich schon jetzt neugierig, wie es weitergeht, was der Autor wohl beabsichtigt hat.
Volle Punktzahl von mir und eine absolute Leseempfehlung für Alle, die sehr spannende, psychisch aufreibende aber ekelige und blutige Szenen nicht abschrecken.
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"schweden":w=2,"bär":w=2,"humor":w=1,"monster":w=1,"wahnsinn":w=1,"touristen":w=1,"elch":w=1,"herrlich trockener humor":w=1,"nuottimäki":w=1

Ein besoffener Bär im Bergwerkswald

Petteri Nuottimäki , Wibke Kuhn , Sibylle Klöcker
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959672030
Genre: Humor

Rezension:

In einem sehr verschlafenen Provinzkaff  kommt es durch ein Handyvideo, in dem etwas zu sehen, wovon man nicht weiss,  was es ist und um das sich dann Geschichten ranken, zu einem unerwarteten Touristenauflauf.
Mir gefiel die Geschichte zunächst durch den äußerst schrägen humorvollen Schreibstil sehr gut, aber dann tat ich mich sehr schwer mit dem Weiterlesen, denn mir fehlte sozusagen der rote Faden der Geschichte. Am Ende des Buches angekommen glaube ich, dass der Autor diesen Faden auch nie im Sinn hatte, sondern mit seiner sehr skurrilen Geschichte evtl. aufzeigen wollte, welche Lawine von Ereignissen durch einen kleinen Film, in den die Menschen sehr viel hineininterpretieren, in Gang gebracht werden kann. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"träume":w=3,"college":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"usa":w=2,"homosexualität":w=2,"wünsche":w=2,"50er jahre":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"leben":w=1,"frauen":w=1,"jugend":w=1,"gesellschaft":w=1,"trauer":w=1

Die Welt war so groß

Rona Jaffe , Margarete Längsfeld
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783548290256
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman schildert das Leben von vier sehr unterschiedlichen jungen Frauen, die sich auf dem Radcliffe College 1957 kennenlernen. Der Roman erzählt in Rückblenden ihr Leben und Erwachsenwerden damals bis zum Zeitpunkt 20 Jahre  später, wo ein Treffen am College stattfindet, bei dem sie sich wider Erwarten treffen. Es geht vor allen Dingen auch um die Liebe bzw. den Umgang der jungen Frauen mit den Männer sowie umgekehrt. Zwanzig Jahre später wird klar, was von ihren Träumen geblieben ist und welche Geheimnisse sie alle haben. Gleichzeitig mit den jungen Frauen lernt der Leser auch einige der jungen Männer kennen, auf die die jungen Frauen treffen.
Mich hat der Roman sehr bewegt, denn jeder von uns hat nur ein Leben und ich empfinde die Botschaft des Romans so, dass jeder das Beste daraus machen sollte und nicht darüber nachdenken sollte, was andere Menschen davon halten.
5 Sterne für eine Geschichte, die mich sehr aufgerüttelt hat.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"krimi":w=3,"cevennen":w=3,"frankreich":w=2,"krimi-reihe":w=1,"feuer":w=1,"krimis":w=1,"brand":w=1,"südfrankreich":w=1,"anwältin":w=1,"brutal emordet":w=1,"hälelkrimi":w=1,"frankreich krimi":w=1,"eigenmächtige ermittlungen":w=1,"hundigan":w=1

Brennende Cevennen

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2018
ISBN 9783462050752
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch beginnt mit dem Brand und wird damit mit dem Titel des Buches gerecht. Da auch dieser Sommer bei uns in Deutschland sehr trocken war und ist, bekomme ich ein beklemmendes Gefühl, wenn ich daran denke, wie leicht auch in meiner nächsten Umgebung alles in Flammen aufgehen könnte. Jedoch weiter zum Buch, für mich ist die Anwältin Tori Godon, die in einem sehr alten Haus wohnt und als Zugezogene von den Einwohnern nicht unbedingt wohlwollend betrachtet wird, eine Unbekannte und auch während des Romans bleibt sie mir eher fremd. Während ich zunächst noch rätsele, wo der Besitzer des abgebrannten Wohnwagend, der niemals seinen Hund hätte verbrennen lassen, abgeblieben ist, kommt mein Lesefluss immer mehr ins Stocken. Mit Kriminalroman kann ich diese Geschichte für mich nicht in Einklang bringen, denn für mich klingt es eher wie eine Geschichte aus Frankreich, der Flair, der es umgibt, aber auch die Probleme, die in der Region herrschen.
Zusammendfassend gesagt ....eine Geschichte, die im Süden Frankreichs spielt, mit wenig Tiefgang und Spannung, sowie Protagonisten, die mich nicht überzeugen konnten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"mythen":w=1,"prophezeiung":w=1,"island":w=1

Nordlicht, Band 02

Karin Müller
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 02.08.2018
ISBN 9783505141768
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dies ist der zweite Teil der Nordlichttriologie, wobei man die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen sollte. Elin reist in dieser Geschichte erneut mit ihrer Mutter nach Island. Dieses Mal mit dabei auch ihre Freundin Amy und deren Mutter, ebenfalls pferdeliebende Reiterinnen. Elin möchte gerne Kári, den isländischen Jungen, den nur sie sehen konnte, wiedertreffen. In ihren Träumen gegegnet sie ihm stets.
Karin Müller verstärkt mit ihrem Buch die Sehnsucht in mir nach Island zu reisen, die Natur wie Geysire etc. zu erleben und zu reiten, denn genau dies tut Elin. Die Reise baut jedoch eine ungeahnte Spannung auf, denn die magische Welt Islands hat es anscheinend auf Elin abgesehen und so kommt es zu einigen gefährlichen Situationen. Mir hat die Mischung zwischen der realen und magischen Welt Islands sehr gut gefallen und ich möchte zu gerne erfahren - deswegen warte ich nun gespannt auf Band 3 - wie Elins Leben und das der Stute Ljosadis, deren Zukunft ungewiss ist, weitergeht.
Die Tochter einer Freundin von mir, der ich das Buch ausgeliehen habe, gehört altersmäßig-  im Gegensatz zu mir -  zur eigentlichen Zielgruppe des Buches und sie war ebenfalls begeistert.

Ein absolutes Lesevergnügen für Island- und Pferdefans!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

109 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"thriller":w=3,"fbi":w=2,"käfig":w=2,"spannung":w=1,"serienmörder":w=1,"leseempfehlung":w=1,"senator":w=1,"studie":w=1,"unvorhersehbar":w=1,"nahtoderfahrung":w=1,"wissenschaftlerin":w=1,"washington dc":w=1

Todeskäfig

Ellison Cooper , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.08.2018
ISBN 9783548290768
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Die FBI-Agentin Sayer Altairis macht MRTs von den Gehirnen verurteilter Mörder, um zu belegen, dass die Gehirne von Mördern sich von denen anderer Menschen unterscheiden. Als sie gerade dabei ist wieder einen Scan vorzunehmen, der ihre These leider widerlegt, wird sie  von ihrer Vorgesetzten in ihr Büro zurückbeordert. Es ist eine menschliche Leiche in einem Käfig unter dramatischen Umständen gefunden worden und die Agentin soll die Ermittlung leiten.
Dieser Fall hat mich von Anfang an sehr ergriffen, denn es ist sehr gefährlich sich dem Mörder zu nähern. Die Spurenlage ist verzwickt und so bin ich während des gesamten Buches immer wieder am Rätseln wer der Mörder ist und welche Motivation er hat. Sayer Altairis und ihr Partner Vik haben mir als Ermittler sehr gefallen und waren mir sympathisch, so dass ich hoffe, sie in weiteren Fällen noch näher kenenlernen zu dürfen.
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"norwegen":w=4,"krimi":w=3,"spannung":w=2,"oslo":w=2,"mord":w=1,"serie":w=1,"kriminalroman":w=1,"düster":w=1,"fortsetzung":w=1,"band 3":w=1,"sekte":w=1,"ritual":w=1,"abgründig":w=1,"skandinavien-krimi":w=1,"verlag list":w=1

Der einsame Bote

Gard Sveen , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783471351505
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Glücklicherweise kenne ich die Vorgängerbücher von Gard Sveen, denn sonst wäre es mir noch schwerer gefallen in die Geschichte hineinzukommen. Seit Monaten sucht Tommy Bergmann die verschwundene Amanda und jetzt scheint alles umsonst gewesen zu sein, denn sie wird für tot erklärt. Doch er kann nicht aufgeben mit der Suche trotz seiner Suspendierung und findet eine neue Spur.
Mir war die Stimmung des Buches, die noch düsterer war, als in den Bänden zuvor, ein wenig zu deprimierend. Beklommen habe ich gelesen, was Bergmann herausfindet, nicht nur über das Verschwinden, sondern auch über sich selber. Obwohl ich eigentlich ein absoluter Fan von düsteren Krimis samt deren nicht minder düsteren Protagonisten bin, war es mir dieses Mal zu viel. Teilweise hatte ich auch Schwierigkeiten den Gedankengängen zu folgen, aber lest selber, denn lesenswert ist dieses Buch allemal.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"krimi":w=3,"thriller":w=3,"thriller-roman":w=3,"frankreich":w=2,"opfer":w=2,"reihe":w=1,"serie":w=1,"paris":w=1,"täter":w=1,"fortstzung":w=1,"französischer autor":w=1,"tropen":w=1,"camille":w=1,"teil 4 der reihe.":w=1,"pierre lemaitre":w=1

Opfer

Pierre Lemaitre , Tobias Scheffel
Flexibler Einband: 329 Seiten
Erschienen bei Tropen, 02.09.2018
ISBN 9783608503708
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Anne Forestier ist mit dem Kommissar Camille Verhoeven von der Pariser Mordkommission "liiert", der seines Zeichens kleinwüchsig ist und sich nach dem Tod seiner Frau nur schwer auf eine neue Beziehung eingelassen hat. Sie wird bei einem Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft niedergeschlagen und man versucht sie zu töten. Camille sieht auf Überwachungsbändern sich das schreckliche Geschehen an und begibt sich auf die Suche nach den Tätern.
Eine kurze Leseprobe aus dem Buch gefiel mir recht gut, doch leider täuschte mich mein erster Eindruck, denn das Buch bzw. die Geschichte wurde so gar nicht meins. Während ich erwartet habe, dass die beiden Figuren mich quasi als Sympathieträger durch die Geschichte "tragen" würden, so wurden ich bitter enttäuscht, denn ich wurde mit beiden so gar nicht warm. Auch die Story an sich zog sich in meinen Augen in die Länge und konnte mich nicht packen. Als ich das Buch zuklappte, da es zu Ende war, beschloss ich, dass es keinen Platz in meinem Regal finden wird.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"welzheim":w=3,"krimi":w=2,"sensationsfund":w=2,"mord":w=1,"archäologe":w=1,"schwaben":w=1,"baden-württemberg":w=1,"eifersüchteleien":w=1,"antike waffen":w=1,"verlag: silberburg":w=1,"alte römer":w=1,"römerverein":w=1,"römervereine":w=1,"römermaske":w=1,"römertage":w=1

Römermaske

Simone Dorra
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 29.05.2018
ISBN 9783842520875
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Römermaske" von Simone Dorra ist der zweite Krimi, in dem Malte Jacobsen als Kommissar ermittelt. Angesiedelt im Land der Schwaben bekommt man nicht nur durch die Ortsbeschreibungen und Personen,sondern auch durch den schwäbischen Dialekt , der überall durchschimmert, ein Gespür für das Umfeld und kann sich so gut hineinfinden. Die Ermittlungen von Malte starten bei einem privaten Besuch des römischen Ostkastells in Welzheim, als er eine Leiche im Brunnen findet. Der Tote hat eine Römermaske für echt befunden und ein Gutachten als Experte abgegeben. Musste er deswegen sterben?
Malte Jacobsen geht mit seiner Kollegin Melanie Brendel Hinweisen nach, untersucht mögliche Mordmotive, befragt unterschiedlichen Menschen, die den Ermordeten kannten. Nebenbei schafft es die Autorin das private Umfeld des Ermittles sowie allen Personen - auch wenn sie nur am Rande vorkommen, mir näher zu bringen. Außerdem erfahre ich auf unterhaltsame Art einige geschichtliche Hintergründe. Der Krimi hat mich sehr gut unterhalten ...ich musste manches Mal schmunzeln....andere Szenen haben mich tief berührt ....., es war nie langweilig und die Auflösung, wer für alles verantwortlich war, hat mich  überrascht, so sehr habe ich selber falsche Spuren favorisiert.
Von mir auf jeden Fall "Fünf***** Sterne"!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 97 Rezensionen

"liebe":w=8,"affäre":w=5,"begehren":w=4,"alles begehren":w=4,"ruth jones":w=4,"roman":w=3,"leidenschaft":w=3,"schottland":w=3,"familie":w=2,"verrat":w=2,"ehe":w=2,"gefühle":w=2,"betrug":w=2,"trennung":w=2,"sehnsucht":w=2

Alles Begehren

Ruth Jones , Julia Walther
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.05.2018
ISBN 9783959672023
Genre: Liebesromane

Rezension:

 Callum ist 39jähriger Lehrer, verheiratet, Vater von zwei Söhnen und seine Frau, die er sehr liebt, ist gerade hochschwanger, als er auf Kate bei seinem Nebenjob als Kellner in einem Lokal kennenlernt. Gleich am ersten Abend setzt bei Callum der Verstand aus und er gibt seinem "Begehren" nach. Wer jetzt denkt, was ist das denn für ein unsympathischer Typ, der liegt völlig falsch. Callum ist ein herzensguter Mensch und höchst sympathisch. Seine Frau schafft es ihm zu verzeihen, als es auffliegt. 17 Jahre später treffen Kate und Callum wieder aufeinander..... Hier wird nicht nur die Geschichte von Kate, die es zur angesagten Schauspielerin geschafft hat, Ehefrau von Matt und Mutter einer gemeinsamen kleinen Tochter erzählt, sondern auch von Matt und seiner Gefühlswelt, Belinda, der Ehefrau von Callum und Callum selbst erzählt. Viele Gefühle sind im Spiel, verlorenes Vertrauen, Liebe und Begehren spielen eine wichtige Rolle. Hier zeigt sich wie fragil eine Beziehung und Familie sein kann..... und wozu die Lust aufeinander zweier Menschen viele Menschen in einen Strudel mitzieht.... C' est la vie!
Eine ganz klare Leseempfehlung!
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

157 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

"thriller":w=5,"künstliche intelligenz":w=4,"science fiction":w=3,"dystopie":w=3,"privatermittler":w=3,"tom hillenbrand":w=3,"holografie":w=3,"hologrammatica":w=3,"digitale gehirne":w=3,"liebe":w=2,"verrat":w=2,"homosexualität":w=2,"aliens":w=2,"virus":w=2,"kriminalfall":w=2

Hologrammatica

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462051490
Genre: Science-Fiction

Rezension:

 Der Roman  "Hologrammatica"  von Tom Hillenbrand spielt in einer Zukunft, in der der Schein über dem Sein so an Bedeutung gewonnen hat, dass die ganze Welt in einer virtuellen Farbe neu gestrichen ist. Die Hauptperson des Buches stellt eine Art Head-Hunter der Zukunft dar, der trotz der optische Gestaltungsmöglichkeiten versucht, die Personen zu finden, für dessen Suche  er beauftragt wurde. Was sich aus heutiger Sicht als einfach darstellt, ist in einer Zukunft, in der kaum noch Daten über Personen gespeichert werden dürfen, eine schwierige Aufgabe.
Erst nach und nach erklärt sich der Grund dafür und liegt in einer Technik begründet, die heute als wegweisend gilt.
Der Leser darf dem Protagonisten auf der Suche folgen, trifft auf Personen, die die Grenze des Leben erkunden und versteht erst zum Schluss die parallel erzählte Geschichte, die zur Klärung führt.
Ein gelungener Zukunftsroman, der die aktuellen Zukunftstechnologien in ein kritisches Bild rückt.


       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 47 Rezensionen

"ddr":w=10,"familie":w=4,"familiengeschichte":w=3,"stasi":w=3,"mauer":w=3,"vergangenheit":w=2,"geheimnis":w=2,"berlin":w=2,"geheimnisse":w=2,"brd":w=2,"rostock":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"krieg":w=1,"flucht":w=1

Kranichland

Anja Baumheier
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 13.03.2018
ISBN 9783805200219
Genre: Romane

Rezension:

Als Theresa einen Brief von einem Anwalt erhält und erfährt, dass sie eine Haushälfte von Marlene geerbt hat, kann sie es nicht fassen. Marlene ist ihre Schwester, die sie nie kennengelernt hat und ihr Kenntnisstand war,  dass sie schon lange tot ist. Theresa begibt sich auf Spurensuche...
Das Buch erzählt die Geschichte der Famile Groen, von Johannes und Elisabeth, die den zweiten Weltrkieg als junge Menschen überlebten, sich kennenlernten und verliebten sowie Kinder bekamen - Marlene, Charlotte und der Nachzügler Theresa. Diese wuchsen in der DDR auf. Die Geschichte erzählt auf verschiedenen Zeitebenen - damals und heute. Sie erzählt, wie die Familie Groen und die Menschen in ihrem Umfeld  mit diesem System klarkamen oder auch nicht und mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen hatten.
Mich hat dieses Buch sehr bewegt und emotional aufgewühlt zurückgelassen. Die Autorin hat es geschafft,  mich auf eine Zeitreise der besonderen Art mitzunehmen und allen Figuren ihres Romans Leben einzuflößen mit Ecken und Kanten.
Eine Top-Leseempfehlung von mir! 5 Sterne!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"island":w=3,"trilogie":w=1,"pferde":w=1,"reiten":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"ich-erzählerin":w=1,"verbindungen":w=1,"nordlicht":w=1,"islandpferde":w=1,"verborgenes volk":w=1,"karin müller":w=1,"das verborgene volk":w=1

Nordlicht - Im Land der wilden Pferde

Karin Müller
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 01.03.2018
ISBN 9783505141263
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Elin ist ein typisches Teenagermädchen und deswegen zunächst nicht sonderlich begeistert, dass sie mit  ihrer Mutter einen Kurzurlaub auf Island verbringen soll. Eigentlich wollte sie die kurzen Zeugnisferien einfach nur so "abhängen".  Schon das Cover verrät, dass in der Geschichte auch Islandpferde eine Rolle spielen werden. Die Mutter von Elin hat die Tage straff durchgeplant und sie unternehmen eine Menge, so dass ich als Leser einen tollen Einblick von Island erhalte.  Obwohl Elin eigentlich nicht mehr reiten will, kommt es ganz anders.  Wie es dazu kommt, dies erzählt die Autorin Karin Müller auf eine wunderbare Art und Weise. Eine Geschichte über Island, die Islandpferde, eine Mutter-Tochter-Beziehung und eine besondere "Verliebtheit".
Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie und da am Ende des Buches noch vieles offen bleibt, warte ich jetzt ungeduldig auf die Fortsetzung.
Eine klare Leseempfehlung für Mädchen im Teenageralter und Erwachsene, die sich gerne auf den Rücken eines Islandpferdes nach Island träumen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"romance":w=1,"lovestory":w=1,"tanzen":w=1,"tanz":w=1,"dublin":w=1,"new-adult":w=1,"ink rebels":w=1

Tanz, meine Seele

Kira Minttu
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei ink rebels, 02.02.2018
ISBN 9783958693234
Genre: Romane

Rezension:

Harper ist zwanzig Jahre alt und hat seit ihrer Kindheit den Wunsch zu tanzen. Von außen betrachtet nimmt sie das Leben leicht, hat eine spitze Zunge, jobbt neben ihrem Studium, was sie schleifen lässt und ist für lockere "Beziehungen".  Ihre meiste Zeit versucht sie dem Tanzen zu widmen, während ihre Freundin Andra sich immer wieder in die falschen Männern verliebt. Haper schottet ihr Innerstes nach außen ab, doch dann passieren Dinge, die sie dazu bringen ihr Leben auf den Prüfstand zu stellen.
Die Autorin schafft es mit ihrem wunderbaren Schreibstil alle Figuren dieser Geschichte sehr lebendig und lebensecht herüberkommen zu lassen. Ganz egal, ob es sich um Harper handelt, in deren tiefstes Inneres ich als Leser schauen kann, soweit Harper es selber sich zugesteht oder um ihre Arbeitgeber, die ich im Buch kennenlerne, ich habe das Gefühl ganz nach dabei zu sein. Ich kann sozusagen die Menschen nicht nur vor meinen Augen sehen, sondern spüre bzw. rieche sie. Manchmal ist es traurig, dann wiederherum muss ich fast lauthals lachen, denn Harper hat einen sehr speziellen Humor. Grandios!
Es ist eine Geschichte, die sich wunderbar lesen lässt und einem die Entwicklung einer jungen Erwachsenen auf dem Weg zur Verwirklichlung ihrer Träume zeigt  - mit allen Höhen und Tiefen.  Definitiv nicht nur ein Buch für Tanzbegeisterte, sondern für alle die gerne Geschichten mit Tiefgang und einer gewissen humorvollen Spritzigkeit mögen.  Freundschaft und Liebe kommen auch nicht zu kurz.
Also von mir auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"thriller":w=2,"umwelt":w=2,"klimawandel":w=2,"jugendbuch":w=1,"jugendroman":w=1,"young adult":w=1,"kalifornien":w=1,"nachhaltigkeit":w=1,"klimaerwärmung":w=1,"umweltthriller":w=1,"forschungsschiff":w=1

Wolkendämmerung

Julia Dibbern
Flexibler Einband: 488 Seiten
Erschienen bei ink rebels, 01.07.2017
ISBN 9783958692909
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Übernommen vom Klaoppentext;
"Nicholas ist siebzehn und kann begnadet
fotografieren. Die Chance seines Lebens:
Bordfotograf auf einem Forschungsschiff.
Doch dabei entdeckt er Geheimnisse, die weder für seine Augen noch für seine Kamera bestimmt sind, und plötzlich gerät er in tödliche Gefahr..."
Hinter dieser kurzen Inhaltsangabe verbirgt sich ein absolut grandioser Thriller, der  nicht nur optisch durch Cover und Buchinnenseitengestaltung  angenehm ins Auge fällt, sondern auch durch die geniale Umsetzung der brisanten, von der Autorin gut recherchierten, Thematik "Erderwärmung" und der Umgang mitderselbigen auffälllt.
Während mir die Thematik durch Nicholas und seine Erkundigungen - sprich auch den Gesprächen mit den Wissenschaftlern an Bord, sehr nahe gebracht wird, bekomme ich es genau wie er mit der Angst zu tun. Detaillierte Beschreibungen bringen mir nicht nur Nicholas selbst sehr nahe, sondern auch seine Freunde und Familie, denn über alle erfahre ich eine Menge. Nicholas wohnt zwar in einer gutsituierten Gegend, aber in Wirklichkeit ist seine Welt nicht heil, denn fehlendes Geld, da sein Vater im Moment in einer Schaffenskrise steckt, bestimmen neben dem Gefühl des Verlassenwordenseins von seiner Mutter ebenso sein Leben. Parallel zu seinem neuen Job tritt auch ein neues Mädchen namens Elin, welche ein Praktikum bei dem Vater seines besten Freundes macht, in sein Leben. Gibt es für Nick, den Jungen, der schon viele Herzen gebrochen hat, auch noch eine langfristige Liebe?
Dieses Buch ist eine sehr gelungene Mischung aus Thriller, Umweltkatastrophe, skrupellosen Machenschaften, Liebe, Freundschaft und Familie.
Eine ganz klare Leseempfehlung für Jugendliche und Erwachsene!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"schmerz":w=1,"faszien":w=1,"triggerpunkte":w=1

Vom muskulär-faszialen Schmerz befreit! Erfahrungsbericht Einstiegshilfe in alternative Behandlungswege

Gaby Barton
Flexibler Einband: 196 Seiten
Erschienen bei tredition, 18.07.2017
ISBN 9783743942523
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Autorin Gaby Barton hat ihr privates Schmerztagebuch (Schmerzen in Muskeln und Gelenken) veröffentlicht und kommentiert. Außerdem gibt sie einen Einblick in Alternative Behandlungsmethoden und verhilft mit zahlreichen Links auf Bücher und Internetseiten dem Einsteiger sich selber zu informieren.
Genauso und nicht anders sollte das Buch auch betrachtet werden und zwar als Einstiegshilfe in die Thematik des muskulär-faszialen Schmerzes.
Ich hatte mir trotz der Information auf dem Cover und des Klappentextes detaillierteres Wissen erhofft. Mit Hilfe der Links im Buch bin ich dann jedoch darauf gestoßen und weiss nun, das einerseits noch ein weiter Weg vor mir liegt, andererseits ich noch vieles ausprobieren kann. Ich wünsche mir, dass es mir, ebenso wie Gaby Barton,  gelingt meine Schmerzen in den Griff zu bekommen. Dann, wenn eines sehr wichtig ist, und das hat Gaby Barton sehr klar gezeigt, dann ist es Disziplin und Durchhaltevermögen.
Wer dieses Buch als Einstiegshilfe kauft, um sich einen Überblick über verschiedenste Ansätze und Möglichkeiten zu verschaffen, der liegt hier richtig, jedoch nicht derjenige, der sich detailliertes, in die Tiefe gehendes Wissen, erhofft.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 52 Rezensionen

"münchen":w=4,"krimi":w=3,"trauer":w=3,"mord":w=2,"friedrich ani":w=2,"ex-kommissar":w=2,"jakob franck":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"ermittlungen":w=1,"eltern":w=1,"kriminalroman":w=1,"geschwister":w=1,"verzweiflung":w=1

Ermordung des Glücks

Friedrich Ani
Fester Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 11.09.2017
ISBN 9783518427552
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Dies ist der zweite Fall für J. Franck, den pensionierten Ermittler, der dieses Mal von seinen Kollegen beauftragt wird, die Todesnachricht von Lennard an seine Eltern zu überbringen.
Ani beschreibt in einem langsamen, detaillierten Schreibstil, welche Auswirkung diese Botschaft auf die einzelnen Personen hat, dazu zählen neben den Eltern, auch der Onkel und Franck selber. Jeder geht anders damit um und es scheint so als ob mit dem Tod vonn Lennard alles zusammenfällt. Ich habe mitgerätselt, wer der Mörder von Lennard sein könnte, aber viel mehr war ich damit beschäftigt, die einzelnen Figuren zu verstehen. Mir war der Roman zu schwermütig und auch das Ende, was absolut zur Geschichte passte, hat mich nicht von der Melancholie, der Trauer, befreit, die immer mitschwebte.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"kinderbuch":w=6,"skateboard":w=3,"abenteuer":w=2,"mädchen":w=2,"familie":w=1,"hörbuch":w=1,"lustig":w=1,"witzig":w=1,"versteck":w=1,"geburtstag":w=1,"jungs":w=1,"frech":w=1,"neue freunde":w=1,"heimlichkeiten":w=1,"geld verdienen":w=1

Fritzi Klitschmüller 1: Fritzi Klitschmüller

Britta Sabbag , Stefanie Messing
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.07.2017
ISBN 9783522505406
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dieses Mädchenbuch besticht zwar meiner Meinung nach mit einem wunderbaren auffälligen Cover, aber inhaltlich hat es mir nicht so gut gefallen. Erzählt wird die Geschichte von Fritzi, die zu ihrem Geburtstag leider nicht das gewünschte Skateboard erhält, sondern ein selbstgenähtes Prinzessinnenkleid, obwohl sie aus dem Alter ihres Erachtens schon längst heraus ist. Ich habe keine Ahnung wieso die Mutter das nicht wusste und empfinde Mitleid für beide. Leider ist Fritzis Mutter krank und muss zur Kur fahren, so dass die verhasste Tante das Regiment insbesondere mit ihrem nicht schmackhaften Essen übernimmt.  Mich konnte die Geschichte nicht überzeugen, denn auf mich wirkten die Figuren sehr gestellt und kein bisschen echt. Es wurde alles sehr verkürzt und einfach erzählt, so dass ich zumindestens mich nicht in die Figuren hereinfühlen konnte. Ich hätte erwartet, dass die Kinder ihre Mutter mehr vermissen würden und der Vater sich mehr mit ihnen beschäftigt. Alles passiert hier wie im Zeitraffer.... Deswegen leider nur **.....
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

146 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

"krimi":w=9,"schweden":w=8,"flüchtlinge":w=7,"mord":w=4,"organhandel":w=4,"tom stilton":w=4,"stockholm":w=3,"bukarest":w=3,"börjlind":w=3,"thriller":w=2,"wald":w=2,"rumänien":w=2,"schwedenkrimi":w=2,"nigeria":w=2,"flüchtlingskrise":w=2

Schlaflied

Cilla Börjlind , Rolf Börjlind , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei btb, 20.02.2017
ISBN 9783442757169
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Dieser sehr spannende Krimi aus Schweden erzählt parallel die Geschichten mehrerer Personen. Es geht um Mord, Flüchtlinge oder Menschen, die aus der Gesellschaft ausgegrenzt werden und um Organhandel. Der ehemalige Kriminalkommissar Tom Stilton wird von seinen ehemaligen Kollegen um Hilfe bei dem Fund einer Leiche gebeten und will es sich selbst und ihnen beweisen, das es noch drauf hat. Während die Obdachlose Muriel einem Flüchtlingsmädchen hilft  und auch die Hilfe von Tom sucht. Warum verschwinden Menschen und wer steckt dahinter? Ganz langsam werden die losen Enden von Tom und Olivia, einer Kommissarin, miteinander verknüpft und ich war sehr aufgewühlt beim Lesen. Das Ende ist in seiner Art nicht vorhersehbar und ist eigentlich der Anfang. Großartiger Krimi, mit symathischen, vielschichtigen Protagonisten und brisanten Themen. Eine klare Leseempfehlung von mir!
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

82 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"teenager":w=4,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"unnormal":w=2,"zwei mütter":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"jugend":w=1,"musik":w=1,"vater":w=1,"erste liebe":w=1

Mein Leben, mal eben

Nikola Huppertz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 12.01.2017
ISBN 9783649669906
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          "Anouk will ihr Leben ändern: Ab sofort wird sie NORMAL, hört Popmusik wie die andern und spielt Computerspiele. Doch ihr Steinzeit-Laptop lädt das blöde Game einfach nicht, und während sie wartet, hämmert Anouk ihre „Memoiren“ in die Tastatur: Über MaMi und Matrix, ihre Mütter; über ihren Rocker-Vater; und über Lore, die neu in der Klasse ist. Außerdem soll Anouk einen Songtext für Moritz schreiben, der aber leider auch dieses Unnormal-Gen hat …"(Quelle:Klappentext des Buches)
Dieses Buch habe ich innerhalb eines Tages durchgelesen und es hat mir supergut gefallen. Anouk ist nicht so wie alle anderen Mädchen, d. h. sie hört andere Art von Musik, liest gerne, schminkt sich bisher nicht, kleidet sich anders und dazu wächst sie auch noch bei zwei Müttern auf. Anouk möchte nicht wirklich so auffallen und will es so machen wie alle. Dies gestaltet sich schwieriger als erwartet....
Mir hat es der Schreibstil aus Sicht von Anouk geschrieben hier sehr angetan. Anouk hat mich an ihren Beobachtungen, Gefühlen, Gedanken...etc. teilhaben lassen und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Ein wirklich tolles Buch über ein Mädchen auf der Suche nach sich selbst. Ich war richtig froh einmal von einem Mächen zu lesen, was nicht auf der Suche nach tollsten Jungen ist, zickig und naiv. Nein, Anouk ist anders - nachdenklich, selbstironisch und klug.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"köln":w=7,"kolumbien":w=6,"krimi":w=4,"judith krieger":w=3,"gisa klönne":w=2,"pendo verlag":w=2,"serie":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"drogen":w=1,"frau":w=1,"2016":w=1,"piper verlag":w=1,"band 6":w=1,"201":w=1

Die Toten, die dich suchen

Gisa Klönne
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 04.10.2016
ISBN 9783866124004
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Judith Krieger will nichts mehr Toten zu tun haben, jedoch gleich an ihrem ersten Arbeitstag an ihrer neuen Dienstelle wird die Kommissarin damit konfrontiert. Die Aufklärung des Falles ist mit sovielen anderen Dingen verwickelt, dass es mich je mehr ich las, desto mehr verwirrte. Während ich ja sehr gerne Ermittler mit Privatleben haben, wurde es mir auch in dieser Hinsicht eindeutig zu viel. Überall gab es private Verstrickungen oder auch Nebensächlichkeiten, die einen sehr großen Raum in diesem Krimi einnehmen. Bei den vorkommenden Figuren fehlte es mir an einigen Stellen an Hintergrundwissen, da ich die anderen Krimis der Autorin nicht kenne. Leider konnte Judith bei mir keine Sympathiepunkte ernten und auch mit ihren Kollegen wurde ich nicht warm. Alles in allem ein Buch auf was ich mich sehr gefreut hatte, aber bei dem ich froh war, als es zu Ende war.

  (2)
Tags:  
 
110 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.