Jackie_von_Rolbecks Bibliothek

26 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Jackie_von_Rolbecks Profil
Filtern nach
26 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(470)

976 Bibliotheken, 33 Leser, 3 Gruppen, 208 Rezensionen

"dystopie":w=18,"fantasy":w=16,"tod":w=15,"neal shusterman":w=15,"scythe":w=12,"zukunft":w=10,"scythe - die hüter des todes":w=9,"jugendbuch":w=8,"utopie":w=6,"spannend":w=4,"science fiction":w=4,"unsterblich":w=4,"citra":w=4,"jugendroman":w=3,"unsterblichkeit":w=3

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

320 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 117 Rezensionen

"zodiac":w=12,"sternzeichen":w=10,"fantasy":w=7,"romina russell":w=5,"weltall":w=4,"zukunft":w=3,"krebs":w=3,"piper":w=3,"planeten":w=3,"ivi":w=3,"jugendbuch":w=2,"jugendroman":w=2,"science-fiction":w=2,"weltraum":w=2,"sterne":w=2

Zodiac

Romina Russell ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 09.11.2015
ISBN 9783492703819
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Magie der tausend Welten - Die Begabte

Trudi Canavan
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, Deutschland, 10.11.2014
ISBN B00O7MLHTU
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

374 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 60 Rezensionen

"buch":w=7,"fantasy":w=6,"horror":w=6,"trilogie":w=6,"dancing jax":w=6,"jugendbuch":w=5,"england":w=5,"karten":w=5,"bücher":w=4,"auftakt":w=4,"spielkarten":w=4,"robin jarvis":w=4,"spannend":w=3,"märchen":w=3,"mystery":w=3

Dancing Jax - Auftakt

Robin Jarvis , Nadine Mannchen
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei script5, 10.09.2012
ISBN 9783839001349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"mond":w=3,"artemis":w=2,"andy weir":w=2,"thriller":w=1,"leben":w=1,"science fiction":w=1,"freunde":w=1,"hörbuch":w=1,"hilfe":w=1,"verschwörung":w=1,"wissenschaft":w=1,"menschen":w=1,"freund":w=1,"stadt":w=1,"versteck":w=1

Artemis

Andy Weir , Jürgen Langowski , Gabrielle Pietermann , Marius Clarén
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 05.03.2018
ISBN 9783837141658
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ich muss gestehen, dass ich über die schlechten Rezensionen schon sehr erschrocken bin.
Denn ich fand dieses Buch (besser gesagt das Hörbuch) sehr gut.
Im Deutschen wird das Buch gelesen von Gabrielle Pietermann. Jeder sollte diese Stimme kennen, da sie der Hermine ihre Stimme im Deutschen leiht und auch für andere Promis, wie Emilia Clarke in GoT die Synchronsprecherin gibt.
Also eine allseits bekannte Stimme, die ich persönlich als sehr angenehm empfinde.
Der Leserythmus ist angenehm, nicht zu hektisch oder irgendwie einschläfernd, sondern sehr fesselnd. Außerdem stört kein unangenehmes Geschmatze den Lesefluss, wie bei anderen.

Nun zur Story:
Andy Weir beginnt seine Geschichte wunderbar langsam, aber auch fesselnd, wie ich es mag. Zwar wird man zu Beginn mit einer ziemlich actionreichen Szene ins kalte Wasser geworfen, aber danach geht es etwas langsamer zu und man wird mit der Stadt auf dem Mond erstmal vertraut gemacht. Der Aufbau, die Geschichte und der Hintergrund von Artemis wird wunderbar erklärt, die Gesellschaft, das Gesetz und die Ethik ebenso. Dabei schweift Weir manchmal etwas ab und unterbricht den aktuellen Handlungsstrang immer, dies dauert aber nur ein paar Minuten und stört daher den Flow nicht wirklich. Man merkt zudem, dass Weir sich wirklich mit der Materie auseinander gesetzt hat und auch versucht, seinen physikalisch nicht so ganz talentierten Lesern die Wissenschaft hinter Artemis und dem Mond näher zu bringen. Das gelingt auch mit viel Humor, wie ich finde sehr gut!

Der dicke Minuspunkt in der Story ist für mich das Ende. Ich fand es sehr plötzlich und es lässt wahnsinnig viele Fragen.offen, leider habe ich mir etwas mehr erhofft.

Aber wie finde ich denn nun unsere Protagonistin?
Jazz Bashari ist eine junge Schmugglerin von gerade mal 26 Jahren und hat ein Ziel im Leben: Reich sein.
Nichts ungewöhnliches. Allerdings, wer glaubt auf der Erde wäre das schon schwer, der wäre von Artemis geschockt.
Denn auch wenn es als das Paradies auf dem Mond erscheint, Artemis bringt wie jeder Ort seine Probleme mit und vom Tellerwäscher zum Millionär wird man dort nicht. Besonders, wenn man wie Jazz harte ehrliche Arbeit scheut.
Dazu muss man sagen, Jazz ist nicht auf den Kopf gefallen! Da ihr Vater Schweißer auf dem Mond ist, hat sie jede Menge Wissen in Sachen Physik von ihm gelernt. Auch handwerklich ist sie nicht unbegabt.
Dennoch versucht sie ihr Glück lieber in illegalen Geschäften, da dort die Chance höher ist, schnell Geld zu machen. Schmuggeln ist daher die erste Wahl.

Jazz ist daher eher eine Kleinkriminelle, die wenig mit den großen Dingen zu tun hat. Was sich aber durch ihre “Geschäftsbeziehungen“ zum Milliardär Trond schnell änder, der sie für einen Job mal eben zur Millionärin machen will. Wer sagt da schon Nein?

Unsere Hauptprotagonistin hat neben ihrer kleinkriminellen Ader aber auch andere Probleme. So ist sie charakterlich nicht sonderlich einfach. Ein lockeres Mundwerk gepaart mit einer leicht besserwisserischen Ader, eine ordentliche Prise Arschloch und noch ein Fingerhut voll schwarzen Humor. 
Kurz, entweder man hasst sie oder man liebt sie.
Ich mochte sie vom Charakter her extrem, da sie mal ein schöner Kontrast zu den ganzen unfähigen Prinzessinen in Romantasy ist. 

Leider bekommt man von den anderen Charakteren nicht so viel mit. Hier und da werden kurze Infos eingestreut, aber mir dennoch zu wenig. Aber das würde wohl den Rahmen sprengen!

Mein Fazit:
 Ein wirklich tolles Hörbuch von Andy Weir mit einer Protagonistin, die mir wirklich ans Herz gewachsen ist, gerade wegen ihrem schrägen Humor, der manchmal etwas unter der Gürtellinie war.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Erwachen des Feuers

Anthony Ryan , Detlef Bierstedt
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 11.09.2017
ISBN 9783837139976
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

224 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

"fantasy":w=12,"bernhard hennen":w=5,"mären":w=5,"magie":w=4,"azuhr":w=3,"die chroniken von azuhr":w=3,"märchen":w=2,"high fantasy":w=2,"trolle":w=2,"riesen":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"krieg":w=1,"intrigen":w=1

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Bernhard Hennen
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 29.12.2017
ISBN 9783596297269
Genre: Fantasy

Rezension:

Bernhard Hennen, auch bekannt als der Meister der Elfen, hat ja mit seiner "Die Elfen"-Reihe neue Maßstäbe in Sachen Fantasy geschaffen. An mir ist der gute Mann bisher aber komplett vorbei gegangen, da weder Elfen noch Zwerge mein Ding sind.

Daher war dies mein erster Roman von ihm.
Vorweg, es gibt keine Elfen, Zwerge, Trolle oder andere "Mainstream- Fabelwesen", sondern Märe! Mal etwas komplett neues, was mir außerordentlich gut gefällt.

Hier kurz die Zusammenassung:
Der junge Milan Tormeno ist dazu ausersehen, seinem Vater Nandus in das Amt des Erzpriesters zu folgen: Er soll einer jener mächtigen Auserwählten werden, die die Geschicke der Welt Azuhr lenken. 
Doch Milan kann nicht akzeptieren, dass sein Schicksal vorherbestimmt ist. Er rebelliert – und verstrickt sich mit der Meisterdiebin Felicia und der geheimnisvollen Konkubine Nok in ein gefährliches Netz von Intrigen.
Gemeinsam geraten sie in den Bann einer alten Prophezeiung – einer Prophezeiung, nach der die Ankunft des »Schwarzen Mondes« in Azuhr ein neues Zeitalter der Magie einläuten wird ... 

In der Welt von Azuhr gibt es schon lange keine Magie mehr. In Geschichten, den Mären, wird noch davon berichtet, als Monster und magische Wesen noch die Lande durchstreiften, Ritter diese bekämpften und Männer des Glaubens Magie wirken konnten. Diese Zeit liegt lange zurück. Die Insel Cilia wurde fast vollständig erobert, die Einheimischen entweder getötet, versklavt und verkauft oder in den Schwertwald verdrängt. In der restlichen Welt herrscht Krieg und Umbruchstimmung, dennoch ist es in Cilia friedlich.
Der Erzpriester Nandus Tormeno kommt dabei aus einer einflußreichen und bekannten Familie, denn sein Vater rettete damals die Insel vor der Pest- durch ein grauenhaftes Opfer.
Sein jüngster Sohn soll ihm nun folgen und sein Amt übernehmen. Was Milan nicht einsieht. Er rebelliert gegen seinen tyrannischen  Vater und will nur eines, seine Freiheit! Ein naiver halbstarker, der die Welt noch verklärt sieht und denkt, dass sich alles in schwarz und weiss halten lässt.
Nach einem kleinen Zwischenfall trifft er auf Felicia und ihren Begleiter, die ihm eine neue Perspektive zeigen. Aber auch hier stellt sich die Frage, sagen beide Seiten wirklich die Wahrheit? 

Bernhard Hennen führt seine Welt in eine einzigartige Art ein, die ich gar nicht beschreiben kann. Sein Schreibstil hat mich komplett gefesselt, er beschreibt seine Figuren und die Welt mit so viel Liebe ohne dabei nur noch rosarot zu schreiben. So schön seine Welt auch ist, so barbarisch und grausam kann sie auch sein. Ganz klar, dieses Buch ist nichts für zart besaitete und garantiert kein Kindermärchen.

Seine Charaktere sind sehr liebevoll beschrieben, aber auch hier vergisst er nicht die Grausamkeit des Menschen. Milan muss einiges durchleiden, allerdings hat mn immer das Gefühl, dass dieses Leid wichtig für die Geschichte ist und nicht dazu dient, noch mehr Blut reinzuwürgen.
Kurzum, für mich einHighlight im Jahr 2018.
Ich freue mich auf den zweiten Teil im September.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Stadt, in der es mich nicht gibt 01

Kei Sanbe
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 12.05.2014
ISBN 9783842010246
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"natur":w=2,"verwandlung":w=2,"vergangenheit":w=1,"leben":w=1,"einsamkeit":w=1,"wahrheit":w=1,"schmerz":w=1,"überleben":w=1,"misstrauen":w=1,"bestimmung":w=1,"expedition":w=1,"erkenntnis":w=1,"hypnose":w=1,"leuchtturm":w=1,"turm":w=1

Akzeptanz

Jeff VanderMeer , Michael Kellner
Buch: 368 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 04.03.2015
ISBN 9783888979965
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(651)

1.382 Bibliotheken, 24 Leser, 3 Gruppen, 229 Rezensionen

"raumschiff":w=19,"liebe":w=18,"these broken stars":w=16,"jugendbuch":w=13,"science fiction":w=10,"amie kaufman":w=10,"weltraum":w=9,"weltall":w=9,"fantasy":w=8,"dystopie":w=8,"lilac":w=7,"lilac und tarver":w=7,"universum":w=6,"absturz":w=6,"these broken stars: lilac & tarver":w=6

These Broken Stars. Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"tod":w=1,"verrat":w=1,"hörbuch":w=1,"china":w=1,"erde":w=1,"angriff":w=1,"weltherrschaft":w=1,"ausserirdische":w=1,"chinesen":w=1,"übernahme":w=1,"ausrottung":w=1,"chinesin":w=1,"terra":w=1,"solaris":w=1,"ausrotten":w=1

Der dunkle Wald

Cixin Liu , Karin Betz , Mark Bremer
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 12.03.2018
ISBN 9783837141955
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

259 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

"dystopie":w=6,"jugendbuch":w=5,"trilogie":w=4,"teri terry":w=4,"kyla":w=4,"aiden":w=3,"fantasy":w=2,"flucht":w=2,"mut":w=2,"ben":w=2,"vernichtet":w=2,"rain":w=2,"abschlussband":w=2,"slater":w=2,"lorde":w=2

Vernichtet

Teri Terry , Petra Knese
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, F, 02.06.2014
ISBN 9783649611851
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

540 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"dystopie":w=5,"england":w=3,"terrorismus":w=3,"gedächtnisverlust":w=3,"terroristen":w=3,"liebe":w=2,"vertrauen":w=2,"trilogie":w=2,"gedächtnis":w=2,"überwachungsstaat":w=2,"teri terry":w=2,"zersplittert":w=2,"fantasy":w=1,"tod":w=1,"science fiction":w=1

Zersplittert

Teri Terry , Marion Hertle , Petra Knese
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 10.12.2015
ISBN 9783733500399
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

35 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"area x":w=3,"southern reach":w=2,"science fiction":w=1,"trilogie":w=1,"unheimlich":w=1,"alien":w=1,"rätselhaft":w=1,"knaur verlag":w=1,"hugo award":w=1,"autorität":w=1,"science-fiction-literatur":w=1,"nebula award":w=1,"sperrig":w=1,"amerikanische literatu":w=1,"jeff vandermeer":w=1

Autorität #2 Southern-Reach-Trilogie

Jeff VanderMeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426518052
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

114 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 18 Rezensionen

"area x":w=3,"southern reach":w=3,"science fiction":w=2,"mystery":w=2,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"gewalt":w=1,"trilogie":w=1,"action":w=1,"band 1":w=1,"science-fiction":w=1,"sci-fi":w=1,"scifi":w=1,"geheimnisvoll":w=1,"biologie":w=1

Auslöschung #1 Southern-Reach-Trilogie

Jeff VanderMeer
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2017
ISBN 9783426518045
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Wow, also wirklich WOW!

Dieses Buch hat mich wirklich umgehauen. Ich musste mich zwischendurch erstmal sammeln. Aber bevor ich loslege eines vorweg: Das Buch unterscheidet sich sehr vom Film, welcher auf Netflix verfügbar ist. Ich kann diesen aber dennoch empfehlen!

Zuerst, worum geht es denn? 
Wir begleiten vier Frauen ohne Namen auf ihrer Reise in die mysteriöse Area X. Warum ohne Namen? Weil Namen in AreaX unbedeutend sind, nur die Funktion ist relevant. Weswegen wir die Frauen auch nur unter ihrer Funktion kennenlernen: die Biologin, die Psychologin, die Anthropologin und die Vermesserin. Wir verfolgen das Geschehen aus Sicht der Biologin und zwar durch ihre Tagebucheinträge. Etwas, was schon sehr speziell ist. In Area X scheimt die Fauna und Flora normal zu sein, dennoch hängt etwas in der Luft. Etwas, das anders zu sein scheint und das liegt nicht nur an dem Eingang, welcher zu einem mysteriösen Gebäudenim Untergrund führt, welches auf alle Teilnehmer eine merkwürdige Anziehung  ausübt. Die Geschichte entwickelt entwickelt sich relativ flott und nimmt wirklich ungewohnt. Wie gesagt, es entwickelt sich zu eiem richtigen Mindfuck. Ich zumindest habe nichts davon erwartet.

Jeff Vandermeer hat allerdings eine ganz eigene Art zu Schreiben und die Geschuchte zu erzählen, damit muss man definitiv klar kommen. Denn Vandermeer schreibt relativ kurze Sätze, welche erstaunlich wenig von dem vermitteln, was da eigentlich geschieht. So bleiben die ganze Zeit mehr Fragen über, als man Antworten erhält. Vandermeer beherrscht es, den Horror von Area X mit kleinen, fast unsichtbaren Beschreibungen der Umwelt, Personen und Gefühlen. Das klagende Wesen im Schilf, welches nur zu Nacht seine jammernden Laute hören lässt oder die Worte an den Wänden des Turmes sind da schon sehr offensichtlich. Der Horror liegt im Unbekannten und Nicht-gesagtem.

Ich freue mich sehr auf den zweiten und dritten Teil der Southern Reach Trilogie

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy buch, forschungsexpedition, hard science fiction, mars, online texte, raumfahrt, science fiction, serie, sonnensystem, wissenschaft

Mars

Ben Bova , Peter Robert
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2016
ISBN 9783453317741
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(701)

1.517 Bibliotheken, 27 Leser, 3 Gruppen, 287 Rezensionen

"fantasy":w=40,"magie":w=33,"hexen":w=32,"witch hunter":w=32,"hexenjäger":w=28,"virginia boecker":w=23,"liebe":w=13,"dtv":w=12,"freundschaft":w=10,"spannung":w=8,"jugendbuch":w=8,"hexe":w=8,"hexenverfolgung":w=7,"dtv verlag":w=7,"hexenjagd":w=6

Witch Hunter

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423761352
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

332 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

"science fiction":w=8,"weltraum":w=5,"aliens":w=5,"becky chambers":w=5,"der lange weg zu einem kleinen zornigen planeten":w=5,"science-fiction":w=3,"scifi":w=3,"raumschiff":w=3,"weltall":w=3,"galaxie":w=3,"freundschaft":w=2,"tor":w=2,"wayfarer":w=2,"chambers":w=2,"abenteuer":w=1

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Becky Chambers , Karin Will
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.10.2016
ISBN 9783596035687
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(176)

292 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 117 Rezensionen

"spinnen":w=39,"thriller":w=25,"horror":w=17,"ezekiel boone":w=11,"die brut":w=8,"invasion":w=7,"spannung":w=6,"usa":w=6,"apokalypse":w=6,"weltuntergang":w=5,"amerika":w=4,"spinne":w=4,"angst":w=3,"trilogie":w=3,"china":w=3

Die Brut - Sie sind da

Ezekiel Boone , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596035533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Also nein, das war ja wirklich nix für mich!

Ich fand die Geschichte wirklich super interessant und als ich das Buch in meiner Stamm- Bib gefunden habe, dachte ich mir "Nimm mit, machst nix falsch bei". Holla, war eine  gute Entscheidung, Geld gespart.
Story klingt ja spannend: Riesige Spinnen fallen über verschiedene Teile der Erde her und vermehren sich wie Sau. Die Menschheit ist hilflos, die Präsidentin der USA (immer die USA) muss eine Krise verhindern, ein Cop versucht herauszufinden was eigentlich abgeht und eine Entomologin wird zur Hilfe herangezogen.
Klingt spannend und nett? Tja dachte ich auch. Im Nachhinein habe ich mich gefühlt wie bei einer Runde Schlefaz (Schlechteste Filme aller Zeiten) und habe darauf gewartet, dass Oliver Kalkofe und Peter Rütten auftauchen und das Geschehene nochmal kommentieren und sich darüber aufregen, was für ein Bockmist das doch ist.
Da sie das nicht machen, übernehme ich das mal!

Wir verfolgen die Story aus den Blickwinkeln mehrere Personen, darunter auch wiederkehrende. Aber alle, wirklich ALLE, sind so klischeebewehrt, dass es körperlich weh tut. Zb unser Cop.
Von seiner Frau getrennt, kommt mit dem neuen nicht klar, findet keine Zeit für sein Kind, ist natürlich recht ansehnlich, klug und knallhart und verschiesst sich sofort in unsere Professorin. Man muss ja ein bisschen  Love and Sex in zukünftige Bänder bringen.
Und so geht es bei jedem Charakter. Könnte man super ein Trinkspiek draus machen.
Könnte ich noch verzeihen, aber dazu kommt dass viele der Charaktere so fucking unsympathisch sind! Besonders unsere tolle, kluge und super sexy Professorin. Harte Bickerin, jeder will sie ficken, sie fickt auch einen Studenten und natürlich sind Vorlesungen unter ihrer Würde, sind ja eh alles dumme Studenten, lieber forscht sie und lässt sich dafür Gelder in den Arsch blasen um ein eigenes Bad im Büro zu haben! Krass realistisch...NICHT! Und so eine soll man 1/3 des Buches ertragen? Neee, die Olle hätte ich nur ertragen, wenn sie mal gefresssen worden wäre. Und SO sind alle Charaktere. Entweder total grenzdebil oder mit einem Ego wie Heidi Klum. Dumme Entscheidungen treffen sie eh alle. Wie eine Regierung erst nach 300 Seiten mal auf die Idee kommt, Spinneneier zu verbrennen, ja das ist schon hart.

Ich hätte für den Bockmist wirklich die psychische Untersttzung vom Kalkofe und dem Päterle gebraucht. Oder zumindest einen sehr starken Drink.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

301 Bibliotheken, 24 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

"stephen king":w=11,"sleeping beauties":w=7,"owen king":w=5,"fantasy":w=4,"horror":w=3,"usa":w=2,"thriller":w=2,"king":w=2,"mystery":w=1,"gefängnis":w=1,"langweilig":w=1,"heyne-verlag":w=1,"pandemie":w=1,"bestien":w=1,"schlafkrankheit":w=1

Sleeping Beauties

Stephen King , Owen King , Bernhard Kleinschmidt
Fester Einband: 958 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.11.2017
ISBN 9783453271449
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

177 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"china":w=6,"science fiction":w=4,"aliens":w=4,"scifi":w=2,"physik":w=2,"reihe":w=1,"science-fiction":w=1,"sci-fi":w=1,"welt":w=1,"weltraum":w=1,"sf":w=1,"raumschiff":w=1,"angriff":w=1,"weltall":w=1,"all":w=1

Die drei Sonnen

Cixin Liu , Martina Hasse
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2016
ISBN 9783453317161
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(428)

945 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"dystopie":w=16,"gelöscht":w=7,"teri terry":w=5,"jugendbuch":w=4,"england":w=4,"terrorismus":w=3,"gedächtnisverlust":w=3,"terroristen":w=3,"slated":w=3,"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"trilogie":w=2,"krankenhaus":w=2,"rebellion":w=2,"amnesie":w=2

Gelöscht

Teri Terry , Marion Hertle
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 19.02.2015
ISBN 9783733500382
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch/ Diese Trilogie steht noch nicht so wahnsinnig lange auf meiner Wunschliste.
Nachdem ich bei mehreren Buchbloggern und -Youtubern diese Reihe bei den “Must Reads“ gesehen habe, habe ich mir dann spontan den ersten Band ausgeliehen und muss sagen:
JA, hat mich überzeugt. Diese Reihe zieht bei mir ins Regal ein.

Vorweg, worum geht es denn?
Im Jahr 2054 werden auffällige, vorbelastete und charakterlich schwierige Kinder und Jugendliche “geslated“. Durch eine neue Operationsmethode werden alle Synapsenverbindungen im Gehirn getrennt und es damit auf die Werkseinstellungen zurück gesetzt. Man verliert also alle seine Erinnerungen und kann sich so eine neue Identität zurecht legen, mit einer neuen Familie und einem neuen Umfeld.
Die 16- Jährige Kyla wurde auch geslated, jedoch erinnert sie sich immer wieder an Fetzen aus ihrer Vergangenheit.
Und das kann ihr schnell das Genick brechen, denn wer auffällig wird, wird eingezogen und das Slaten funktioniert nur bis 17.

Eine Dystopie, die zwar an klassische Mind- Controlling- Themen erinnert, aber dennoch sehr eigen und neu ist. I Like.

Die Protagonistin Kyle steht kurz vor der Entlassung aus dem Krankenhaus und ihrer ersten Begegnung mit der neuen Familie.
Hab hier begleiten wir sie in ihr neues Leben mit ihrer neuen Mutter, Schwester und dem Vater.
Kurz danach folgen auch die wöchentlichen Gruppenmeetings mit anderen Slatern und der erste Besuch in der Schule. Schon sehr früh merkt man dabei, dass nicht alles eitel Sonnenschein ist, sondern dass der Druck innerhalb der Gesellschaft wahnsinnig hoch ist (nicht nur für Slaters), die Regierung gerne kleine genormte Schüler haben möchte und auch Mitschüler, die einfach nicht nur Ja und Amen sagen sehr schnell verschwinden. Und zudem ist nicht jeder wirklich so, wie er sich nach außen gibt.

All das braucht aber ziemlich lange, um mal ordentlich in Fahrt zu kommen. Den zuerst muss ein potenzieller Love-Interest für Kyla eingeführt werden und die Beziehung vertieft werden.
Hat mich persönlich etwas genervt, aber es ist ja ein Jugendbuch. Aber ich muss sagen, es ist schön, dass es mal keine Instant- Love ist, sondern sich alles in einem halbwegs realistischen Rahmen annähert.

Der Schreibstil ist typisch Teri Terry.
Liest sich schnell und ist für ein Jugenbuch auf einem guten Niveau, aber auch nichts Weltbewegendes.

Ich kann nur sagen, dass diese Reihe eine wunderbare Abwechslung zu allen Panem- Abklatschen in letzter Zeit war und mich manchmal wirklich zum Nachdenken angeregt hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.228)

2.454 Bibliotheken, 79 Leser, 3 Gruppen, 335 Rezensionen

"fantasy":w=45,"fae":w=32,"sarah j. maas":w=32,"das reich der sieben höfe":w=32,"liebe":w=31,"feyre":w=20,"fluch":w=15,"jugendbuch":w=14,"dornen und rosen":w=14,"tamlin":w=13,"magie":w=11,"jagd":w=9,"familie":w=8,"frühlingshof":w=7,"high fantasy":w=6

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vorweg, ich habe das Buch in der Bibliothek meiner Stadt ausgeliehen.
Was mich freut, da ich das Geld so gespart habe.

Ich glaube, ich habe selten ein so langweiliges und ätzendes Buch im Fantasy-Bereich gelesen.
Wirklich, wer gerne etwas Abwechslung und auch mal Plot-Twists in seinen Geschichten hat, dem rate ich einen ganz besonders großen Bogen um diesen Roman zu machen.

Erstmal, es passiert auf den ersten 200 Seiten nichts großartiges, außer einer kleinen Entführung.
Der Rest ist Palaver über diverse unnötige Beschreibungen, die absolut ohne Emotionen oder gelungener Bildsprache geschehen. Obwohl die Protagonistin so eine große Kunstfanatikerin ist, merkt man dies in ihren Beschreibungen ihrer Umwelt absolut nicht (man liest aus ihrer Ich-Perspektive). Diese wirken absolut steril und extrem langweilig. Es kommen keine Emotionen auf.

Die Protagonistin Feyre hat zudem auch noch eine verdammt nervige Angewohnheit: sie kriegt die Backen nicht auseinander.
Meine Hoffnung, dass die eintönige Beschreibung ihrer Umwelt vielleicht durch die Dialoge aufgebrochen wird, wurde daher auch schnell zerschlagen.
Generell ist die Protagonistin jemand, die nicht in die Hufe kommt.
Sie akzeptiert ohne zu klagen die Verachtung ihrer Schwestern, die Unfähigkeit ihres Vaters und die Entführung durch die Fae. Ja, natürlich denkt sie, dass sie auf jeden Fall fliehen wil, aber mehr kommt von ihr auch nicht. Eigeninitiative?
Null vorhanden! Irgendetwas, was sie besonders oder ausgefallen macht? Auch nicht wirklich.

Genauso übrigens mit dem High Fae Tamlin. Ein männlicher Protagonist, wie er leibt und austauschbar ist.
Mister. Grey im Fantasy- Format. Wie aus einer Kuchenform gebacken.
Absolut nix besonderss an ihm.
Ein überheblicher Hübschling, der auf unsere Feyre runterblickt, aber natürlich mit ihr ein Techtelmechtel anfängt, was von der Romantik her auch so 08/15 ist, dass es mit Sicherheit aus derselben Backform kommt, wie der Protagonist.

Oh und die Story. Ja, die Story verändert sich zwar nach 200 Seiten, allerdings nicht zum besseren. Sie bleibt platt, langweiling und vorhersehbar.
Natürlich wird man mir jetzt vorwerfen, dass ich die Story nur nicht zu schätzen weiß, weil ich die ruhige Armosphäre nicht zu schätzen weiß.
Aber was spricht dagegen, neben einer ruhigen Atmosphäre auch eine Geschichte mit Wendungen und neuen Kniffen zu benutzen?
Warum muss man eine Geschichte verwenden, die so vorhersehbar ist, wie die Regierung von Trump?
Und eine Liebesgeschichte, die so einfallsreich ist, wie alle Abklatsche von 50 Shades of Grey?

Liebe Interessenten, ich kann euch nur raten, leiht euch das Buch in eurer Bibliothek oder von Freunden aus und guckt dann, wie es eich gefällt.
Wenn ihr diese Art von mädchenhaften Romanzen mögt, werdet ihr das Buch sicher toll finden.
Wenn ihr gerne etwas ausgefallenere Geschichten wollt, sehr euch andere Bücher an.
Iskari kann ich zB. empfehlen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Träume aus Feuer

Maja Winter
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.12.2016
ISBN 9783404208647
Genre: Fantasy

Rezension:

Vorweg, ich habe mir diesen Roman in meiner Bib ausgeliehen und wurde nicht enttäuscht.
Kurz zur Beschreibung:
Das Großkönigreich Le-Wajun wird vom gottgleichen Sonnenpaar regiert. Großkönig Tizarun und Großkönigin Tenira sind allseits beliebt, doch heimlich ergeht ein perfider Auftrag an die Gilde der Wüstendämonen: Die gefürchteten Assassinen sollen für Großkönig Tizaruns Tod sorgen.

Die Auftraggeber des Anschlags ahnen nicht, dass sich längst einer der Wüstendämonen am Hof von Le-Wajun eingeschlichen: Karim, getarnt als Knappe eines Fürsten. Für ihn ist der Auftrag sehr persönlich, denn er weiß von einem dunklen Geheimnis in der Vergangenheit des Großkönigs. Die Zeit der Rache ist gekommen!

Um erstmal eines vorweg zu nehmen, die Geschichte spielt kaum aus der Sicht des Großkönigpaares. Tatsächlich kommen Tenira und Tizarun persönlich erst im zweiten Teil des Buches vor.
Die erste Protagonistik, die uns vorgesetzt wird, ist die nicht mal erwähnte Anyana, eine Prinzessin von stolzen 12 Jahren.
Das Mädchen stammt aus einem der drei großen Häusern und wir als Leser lernen schon sehr früh vieles um ihre Welt. Sei es um ihr Heimatland, die Politik, die (Liebes)Geschichte des Großkönigpaares und das allgemeine Treiben an einem königlichen Hof mit ihren Cousins und Cousinen.
Das Buch ist dabei nicht in einer Ich- Perspektive geschrieben, sondern aus der Sicht eines auktorialen Erzählers, der Anyana in den meisten Kapiteln über die Schulter schaut.
Jedoch kommen auch andere Charaktere für manche Kapitel zu Wort, was dafür sorgt, dass der Leser sich in die einzelnen Personen gut reinversetzen kann.

Anyana ist dabei, obwohl eine Prinzessin, nicht etwa zickig oder abgehoben, wie man es erwartet. Sondern einfach ein junges Mädchen, was langsam merkt, dass sich ihre Umwelt und auch sie selber verändert. Auch diese doch sehr große Veränderung in Anyanas Gefühlwelt bekommt der Leser durch Maja Winter wunderbar und sehr lebendig präsentiert und ich konnte auch gut mit dem Mädchen mitfühlen, dass nicht jede Veränderung gut aufnimmt und um ihre unbeschwerte Kindheit trauert.
Anyana erlebt dabei einen drastischen Wechsel in ihrer Person, da der dritte und letzte Teil des Buches 4 Jahre später stellt und Anyana durch diverse Begebenheiten vor wahnsinnigen Problemen und Gefahren steht und auch wirklich leiden muss. Dabei verliert sie aber nicht die Hoffnung, sondern entscheidet sich zu kämpfen.
Es macht wirklich Spaß und tut auch weh, der kleinen Anyana mit der besonderen Fähigkeit bei ihren Veränderung zuzusehen.

Karim als erwähnter Antagonist (zumindest erstmal) hat mir auch direkt gut gefallen.
Der Junge ist kein eingebildeter Schönling, dessen einziger besonderer Charakterzug seine gottgleiche Schöhnheit ist, sondern er ist tatsächlich eine wahnsinnig interessante Person.
Ich will hier nicht zu viel verraten, nur sei gesagt, dass er mich als ein Assassin sehr an Tanzer aus “Das Spiel der Götter“ erinnert.

Die Handlung baut sich langsam auf und schtaubt sich zu einem besonders interessanten Start einer Reihe aus mittlerweile vier Teilen hoch.

Kurzum, ein wirklich gelungener Start einer Reihe, mit der Maja Winter mein Interesse mehr als geweckt hat. Dieses Buch ist jedoch definitiv kein Jugendbuch, sondern eher eingeschränkt für alle ab 16 zu empfehlen, da das Ende nichts für zartbesaitete ist.
Maja Winter hat hier eine Geschichte mit einem besonderen Antagonisten und einer wirklich starken und selbstbestimmten Protagonisten erfunden, die mich restlos begeistert hat und die definitiv mehr gehypt werden sollte, als eine 08/15 Geschichte mit einer Protagonistin, die so selbstbestimmt ist wie eine nasse Socke wie “Das Reich der sieben Höfe“.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(322)

629 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

"siena":w=18,"jugendbuch":w=16,"italien":w=14,"thriller":w=13,"ursula poznanski":w=13,"jugendthriller":w=11,"mord":w=10,"aquila":w=10,"gedächtnisverlust":w=9,"poznanski":w=7,"spannung":w=6,"drogen":w=6,"studentin":w=5,"blackout":w=5,"loewe verlag":w=3

Aquila

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.08.2017
ISBN 9783785586136
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Aquila von U. Poznanski habe ich mir in der hießigen Bibliothek ausgeliehen, nachdem es in diversen Gruppen sehr gehypt wurde.
Bei solchen Büchern bin ich immer sehr skeptisch, da sie mir sehr selten gefallen und mich eher extrem enttäuschen (siehe “Das Reich der sieben Höfe“).
Bei Aquila war ich positiv überrascht!
Die Autorin schafft es wunderbar, den Leser in die Situation der Kunstgeschichts- Studentin Nika zu versetzen, die mit akuter Amnesie aufwacht und nix über die letzten 2 1/2 Tage weiß.
Man wird direkt ins kalte Wasser der Story geschmissen, fühlt sich aber nicht überfordert, da man zusammen mit Nika die Erlebnisse versucht aufzuarbeiten und diverse Beziehungen wie die zu ihrer verschwundenen Mitbewohnerin schnell erklärt werden.
Man fühlt sich so wunderbar mit Nika verbunden, man versteht ihre Ängste, ihre Sorgen, ihren Frust und ihre Wut, da man genau so lange wie sie im Dunkeln tappt.

Poznanski schafft es dabei wunderbar die Geschichte über 400 Seiten zu erzählen, ohne dass man sich überfordert oder gelangweilt fühlt. An manchen Stellen kommt Frust auf, weil man extrem wenig Anhaltspunkte hat, was den nun eigentlich wirklich passiert ist, jedoch versetzt man sich so noch besser in die Protagonistin hinein.
Die Stadt Siena und ihre Architektur und Menschen werden in angenehmen und einfachen Sätzen beschrieben ohne, dass es an Gefühl oder Bildsprache mangelt. Ein seltenes Talent, welches Frau P. ausgezeichnet beherrscht.

Die Protagonistin ist unsere unumstrittene Hauptperson, alleine schon, weil man nur aus ihrer Perspektive liest (Personaler Erzähler).
Die Nebenfiguren werden etwas wenig beschrieben, haben aber zT doch ziemlichen Tiefgang und man ist oft erschrocken, wie die Personen handeln, da kenne ich doch deutlich klischee- belastete Beschreibungen.
Man fühlt mit den Figuren, aber dennoch bleibt Nika die Nummer 1 im Buch.

Zur Story kann ich nur sagen, dass die sich wirklich langsam, aber dennoch spannend aufbaut.
Man erfährt zu Anfangs nur relativ wenig und lernt erstmal Nika, ihre WG und die Stadt Siena ein bisschen kennen. Erst später kommen wichtige Charaktere und Handlungsorte hinzu.
Die Spannung bleibt erhalten, steigt aber nur langsam, also nichts für Ungeduldige.

Ich kann nur sagen, dass ich die Geschichte um Nika und ihre Amnesie wahnsinnig interessant und spannend fand. Das Ende war zwar anders als gedacht, aber genau das fand ich sehr gut.

  (1)
Tags:  
 
26 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.