Jackls Bibliothek

495 Bücher, 43 Rezensionen

Zu Jackls Profil
Filtern nach
496 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

43 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

endzeit, freundschaft, überleben, dystopie, bestien

Countdown to Noah (Band 1): Gegen Bestien

Fanny Bechert
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 17.09.2017
ISBN 9783906829517
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Raubzug des Phoenix

D.B. Granzow
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 28.08.2017
ISBN 9783959914307
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Achtung: Band 1 einer Reihe

Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen.

Obwohl gerade am Anfang mit sehr vielen verschiedenen Namen um sich geworfen wird, konnte ich sie mir alle gut behalten. Notfalls gibt es aber auch eine kleine Übersicht, auf der man nochmal nachlesen kann, wer sich hinter welchem Namen verbirgt.

Die Geschichte startet langsam und lässt sich meiner Meinung nach zu Beginn auch etwas Zeit, um in Gang zu kommen. Das finde ich aber gar nicht verkehrt, denn dadurch lernt man die Charaktere und Ihre Beziehung zueinander bestens kennen.

Unsere Protagonistin Hayden ist zu Beginn des Buches 15 Jahre alt. Besonders gut hat mir hier gefallen, dass Sie sich Ihrem Alter entsprechend verhalten hat. Für mich waren Ihre Gedanken und Handlungen, im angedachten Alter, authentisch. Sie hat sich für mich weder zu erwachsen, noch zu kindisch verhalten.

Hayden hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Ich fand es interessant die Welt durch Ihre Augen zu sehen.

Es waren immer mal wieder Szenen dabei, wo Hayden bockig , stur oder naiv rüberkam, aber so ist man nun mal mit 15. Man lernt die Welt erst noch richtig kennen und kann nicht sofort alles richtig machen oder gar alles wissen. Und genau dabei verfolgen wir Hayden in dieser Geschichte. Wir begleiten Sie auf Ihrer Reise, die Wahrheit zu herauszufinden.

Die Handlung hat sich für meinen Geschmack an manchen Stellen etwas zu sehr gezogen. Der Fokus lag mir zu stark auf der Reise zur Stadt, als auf dem Raubzug selbst. Ich hatte das Gefühlt, dass die Reise zu langsam voranging und der Raubzug viel zu schnell schon wieder vorbei war. Schade, denn der Raubzug war unheimlich spannend.

Das World Building in der Geschichte hat mir gut gefallen. Gerne hätte ich aber noch viel mehr darüber erfahren. Die Informationen, die man im Laufe der Geschichte so gesammelt hat, waren für mich ein wenig dürftig.

Die verschiedenen Parteien, die in der Geschichte so aufeinandertreffen, (Wilde, Städter, Plünderer usw.) sind vielversprechend. Hier hätte ich mir allerdings auch wesentlich mehr Hintergrundinfos gewünscht. Vor allem die Wilden und Ihre Beweggründe blieben für mich zu blass. Auch hätte ich gerne mehr über das Leben der Städter erfahren. Das alles wurde immer nur kurz angeschnitten und nicht weiter vertieft.

Möglicherweise, erfährt man in den kommenden  Bänden hierzu aber noch mehr.

Die Idee hinter den Raubzügen fand ich total klasse! Der Ansatz hat mir richtig gut gefallen. Allerdings gab es den einen oder anderen Punkt, den ich in diesem Zusammenhang nicht ganz schlüssig fand. Hier haben mir ein paar Erklärungen gefehlt.

Der Schreibstil war angenehm und ließ sich größtenteils flüssig lesen. Ab und an kamen allerdings ein paar Formulierungen vor, die ich mehrmals lesen musste, um den Sinn dahinter richtig zu verstehen.

Was mir im Zusammenhang mit dem Schreibstil besonders gut gefallen hat, sind die vielen schönen Zitate, die ich mir notiert habe. Tolle Denkanstöße und Passagen zum Nachdenken habe ich aus dem Phönix mitgenommen.

Besonders gut haben mir bspw. folgende Stellen gefallen:

„Schwäche ist das Ergebnis von Angst und fehlendem Vertrauen in sich selbst und seinem Umfeld“

Oder auch

„Fernab der hässlichen Realität, abseits der widerlichen Welt, verseucht von Egoismus, Lügen und Tod, zeigt das Leben seine schöne Seite.“

Fazit:

Eine großartige Idee mit ein paar Schwächen bei der Umsetzung.

An manchen Stellen fehlte mir etwas mehr Hintergrundwissen und das ein oder andere war für mich nicht ganz so schlüssig.

Die Charaktere konnten mich überzeugen und der Schreibstil hat mir trotz ein paar holpriger Stellen, gut gefallen. Außerdem habe ich viele schöne Zitate, die zum Nachdenken anregen, aus der Geschichte mitgenommen.

Für mich insgesamt ein guter Auftakt, mit etwas Luft nach oben.

Ich bin schon gespannt auf die Folgebände.

Von mir gibt es 3,5 Sterne
 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

49 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

sarah j maas, gefahr, hörbuch, rosen, jagd

Das Reich der Sieben Höfe 1 – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst , Carolin Liepins , Ann Vielhaben
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783862319862
Genre: Jugendbuch

Rezension:

ACHTUNG: Band 1 einer Reihe

Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen.
Man lernt die einzelnen Charaktere und die Welt, in der das Ganze spielt zügig kennen. So hat man schnell einen ersten groben Überblick und wird nicht unwissend ins Geschehen geworfen. Das hat mir gut gefallen.

Die Geschichte nimmt zu Beginn rasch an Fahrt auf und ehe man sich versieht ist man auch schon mitten im Geschehen.

Zu Beginn, hat mir alles noch recht gut gefallen. Es wurde früh etwas Spannung erzeugt und die Geschichte machte einen vielversprechenden Eindruck. Nach vielleicht einem Drittel oder Viertel der Geschichte, fing es dann aber leider schon an, dass sich das Hörbuch für mich gezogen hat wie Kaugummi.

Vieles hat sich immer wieder wiederholt und die Spannung ist nach der kurzen Phase zu Beginn auch direkt wieder verpufft.

Gedankengänge wie „Ich brauche einen Fluchtplan“ oder „Ich muss für meine Familie da sein“ haben sich sehr oft wiederholt und mich irgendwann nur noch genervt.

Wo die Protagonistin Feyre für mich am Anfang noch einen starken Eindruck gemacht hat, so verwandelt Sie sich im weiteren Verlauf in ein naive und zickige Göre. Viele Ihrer Denkweisen und Handlungen, waren für mich nicht nachvollziehbar.

Ein gutes Beispiel dafür ist Ihre Familie.
Weder Ihr Vater, noch Ihre Schwestern behandeln Sie gut und dennoch gibt es nichts Wichtigeres in Feyres Leben, als für die Menschen, die sie wie Dreck behandeln, da zu sein, sie zu versorgen und sich um sie zu kümmern. Der „Grund“ der hierfür angeführt wird, ist für mich nicht glaubwürdig.

Die Charaktere haben mich alle nicht sonderlich gereizt. Mein größtes Interesse hat hier wohl Lucien geweckt. Seine Art hat mir gefallen und seine Vergangenheit hat mich neugierig gemacht.  Aber auch Amarantha fand ich sehr interessant. Über sie hätte ich gerne noch viel mehr erfahren. Tamlin und Rhysand konnten mich dagegen bisher nicht so überzeugen.

Die Liebesgeschichte entwickelte sich für mich nicht authentisch genug. Ich hatte das Gefühl, dass Feyre sich plötzlich vom einen in den anderen Moment Unsterblich in Ihren Love Interest verliebt. Die anfängliche Abscheu ihm gegenüber, hat sich für mich zu lange gezogen, um den plötzlichen Sinneswandel realistisch erscheinen zu lassen. Für mich war es irgendwie zu konstruiert und gezwungen.

Dementsprechend hat mir der weitere Verlauf der Geschichte dann auch nur bedingt gefallen.Für mich war es einfach alles ein bisschen zu kitschig und schnulzig.

Im letzten Viertel kommt dann endlich nochmal richtig Spannung auf. Diese konnte mich aber auch nur kurz wieder packen. Nach der ersten zu bestehenden Prüfung  ist sie bei mir schnell wieder verpufft.

Feyres Charakterentwicklung im letzten Teil des Hörbuches hat mir gefallen. Gegen Ende der Geschichte bin ich dann doch noch ein bisschen mit Ihr warm geworden.

Die Sprecherin des Hörbuches, Ann Vielhaben, gehört zu meinen absoluten Favoriten. Ich fand Sie für die Geschichte passend gewählt und habe Ihr, wie immer gerne gelauscht. Die Emotionen hat sie meiner Meinung nach wieder mal gut rübergebracht und ihr Sprechtempo war für mich angenehm. Was mir außerdem sehr gut an dem Hörbuch gefallen hat, war die Melodie, die nach jedem beendeten Kapitel eingespielt wurde.  Das hat für mich total gut reingepasst.

Wer nach diesem Band dann keine Lust mehr hat die Reihe weiter zu verfolgen, kann meiner Meinung nach auch guten Gewissens hier aufhören. Es gibt keinen fiesen Cliffhanger und die Geschichte macht eigentlich den Eindruck, als könnte sie  tatsächlich schon zu Ende erzählt sein. Es bleiben kaum offene Fragen und ein Happy End gibt es natürlich auch.

Fazit:

Eine sehr durchwachsene Geschichte. Für mich leider nichts Besonderes. Das Hörbuch zieht sich stellenweise sehr und wenn dann mal  Spannungsmomente auftauchen, flauen sie auch genauso schnell wieder ab, wie sie gekommen sind. Die Charaktere konnten mich nur bedingt überzeugen und mit der Protagonistin bin ich erst ziemlich gegen Ende warm geworden. Alles in allem viel Potenzial nach oben.

Da ich den zweiten Band schon im Regal stehen habe, werde ich die Geschichte wohl weiterverfolgen, sonst hätte ich die Reihe nach dem ersten Band abgebrochen.

Von mir gibt es schwache 3 von 5 Sterne.


.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Herz des Verräters (Die Chroniken der Verbliebenen 2)

Mary E. Pearson
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 26.06.2017
ISBN B072C8K1Z8
Genre: Sonstiges

Rezension:

ACHTUNG: Band 2 einer Trilogie

(Spoilerfreie Hörbuch-Rezension)

Der zweite Teil schließt nahtlos dort an, wo der erste aufhört.
Wer die beiden Bücher also mit größerem Abstand liest oder hört, könnte vielleicht nicht alt so gut wieder reinkommen.

Dieser Band hat sich für mich noch viel schlimmer gezogen, als der Erste es schon tat. Ich hatte das Gefühl, das die Geschichte einfach gar nicht vorwärtskommt. Für die Länge des Buches, ist einfach viel zu wenig passiert. Die Handlungsstränge und alles rund um das Land Venda waren zwar interessant, aber das ändert nichts daran, dass sich das Erzählte wie Kaugummi zieht.

Es kommen einige neue Charaktere hinzu und die Erzählperspektiven erweitern sich um die Sicht von Paulin. Am meisten erfahren wir wieder über Lia und den Attentäter. Beide sind auch im zweiten Band wieder sehr gut ausgearbeitet. Wir erhaschen ein paar Einblicke in die Vergangenheit des Attentäters und lernen ihn, seine Denkweise und Gefühle somit besser kennen.

Lia durchlebt eine für mich realistische und nachvollziehbare Charakterentwicklung.

Was den Prinzen angeht, fehlt mir nach wie vor eine gewisse Tiefe.
Er bleibt einfach zu oberflächlich.

Die Ausarbeitung des Bösewichts hat mir gut gefallen. Die Einblicke in seine Vergangenheit haben Ihn authentisch werden lassen. Wo man im ersten Moment noch glaubte, dass vielleicht doch ein Fünkchen Gutes in Ihm steckt, so wird im nächsten schnell das wahre Ausmaß seiner Grausamkeit klar.

In diesem Band wird viel Zeit damit verbracht, über diverse Machtspielchen zwischen unterschiedlichen Charakteren zu berichten. Statt sich so sehr in diese Konflikte zu verbeißen, hätte es nicht geschadet, die Handlung etwas voranzutreiben.

Viele Wiederholungen haben auch Ihren Teil zur Langwierigkeit der Geschichte beigetragen. Ein Beispiel hierfür sind die etlichen Erzählungen über das Abendmahl.

Das Setting der Geschichte ist sehr düster und hoffnungslos gehalten. Es gibt viele grausame und ungerechte Szenen, die dies gut unterstreichen. Das Cover passt meiner Meinung perfekt dazu und vermittelt die Atmosphäre richtig gut.

Die Sprecherin hat mir auch im zweiten Band auch wieder sehr gefallen.Ich liebe Ihre Stimme und mag ihre Betonungen nach wie vor. Auch die Emotionen konnte ich beim Zuhören wieder spüren.

Fazit

Eine Fortsetzung, die sich sehr in die Länge zieht. Kaum Handlung und viele Machtspielchen, die irgendwann nur noch nerven. Für mich leider ein schwacher zweiter Band. Das Ende schafft es allerdings wieder, einen so sehr in den Bann zu ziehen, dass man wissen möchte, wie es weitergeht...

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der Kuss der Lüge (Die Chroniken der Verbliebenen 1)

Mary E. Pearson
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 27.04.2017
ISBN B06XXNHJXT
Genre: Sonstiges

Rezension:

Achtung: Band 1 einer Trilogie

Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen.
Ich bin schnell mit den Charakteren warm geworden und konnte der Handlung gut folgen.

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Es gab viele poetische Stellen, und dennoch wurden für meinen Geschmack nichts zu ausschweifend beschrieben.

Hätte ich durch verschiedene Rezensionen nicht vorher schon gewusst, dass die beiden männlichen Sichten, aus denen erzählt wird, bis zum Schluss "geheim" bleiben, wäre ich bei der Auflösung wohl etwas verwirrt gewesen. 

Denn im Hörbuch kamen die „Überschriften“,  durch die es im Buch offensichtlich wird, für mich leider gar nicht gut rüber. Ich habe mehr oder weniger einfach so assoziiert, wie es für mich gerade gepasst hat. Ich habe z.B. gar nicht wahrgenommen, dass sich auch jemand anders dahinter verbergen könnte.

Auch die verschiedenen Passagen, aus den alten Texten, die im Buch immer mal zwischendurch gestreut werden, kamen im Hörbuch nicht gut rüber. Als Hörer fand ich es sehr verwirrend, dass immer wieder zwischen der Gegenwart und den Texten aus der Vergangenheit gewechselt wurde, ohne es vorher deutlich zu machen. Um es zu kennzeichnen hätte man z.B. immer eine kurze Melodie einspielen können oder sowas in der Art. Vielleicht hätte das geholfen.

Die Geschichte zieht sich sehr und die Handlung tröpfelt lange nur so vor sich hin, ohne dass wirklich etwas Spannendes passiert.Ein bisschen mehr Action wäre nicht schlecht gewesen, aber beim Hören fand es ich das gar nicht soooo tragisch. Hätte ich die Geschichte jedoch gelesen, wäre mir das wohl ein bisschen auf die Nerven gegangen und ich hätte ab und an quergelesen.

Die Sprecherin fand ich fantastisch! Ich habe ihr unheimlich gerne gelauscht. Vielleicht einer der Gründe, warum ich die langwierige Handlung nicht ganz so schlimm fand. Die Sprecherin hat mir das Hörbuch schmackhaft gemacht, es richtig lebendig werden lassen. Ihre Betonungen waren glaubwürdig und nicht zu übertrieben und die Emotionen, die sie in ihr Gesagtes legte, kamen gut rüber und konnten mich berühren. Ihre Stimme empfand ich als sehr angenehm und passend zur Geschichte gewählt.

Die Protagonistin Lia ist gut ausgearbeitet und authentisch.
Sie war mir durchweg sehr sympathisch und ich habe es sehr genossen Ihre Sicht auf all die Ereignisse zu erleben. Ihre Gedanken und Gefühle waren für mich realistisch.

Der Prinz ist mir zu blass geblieben. Bei ihm fehlte mir einfach die Tiefe. Für mich bleibt er bis zum Schluss nicht greifbar.

Die Ausarbeitung des Attentäters hat mir da gleich viel besser gefallen. Hier war für mich alles stimmig.

Auch die Nebencharaktere konnten mich überzeugen. Die Meisten habe ich sofort ins Herz geschlossen. Gerade Pauline oder Birdy konnten mich durch Ihre herzliche Art sehr schnell für sich gewinnen. 

Das Setting und wie es beschrieben wurde, hat mir sehr gut gefallen. Nicht zu ausschweifend oder zu sehr in Details verbissen, aber auch nicht zu wenig, sodass die Umgebung blass und unerklärt geblieben wären. Die Atmosphäre die dadurch entstanden ist, fand ich toll. Auch das Cover des Buches hat super dazu gepasst und hat die Stimmung im Buch gut eingefangen.

Die Liebesgeschichte ist wie ich finde, recht vorhersehbar. Ich konnte mir ziemlich früh denken, wie das Ganze ausgeht und wer aus welcher Sicht erzählt.

Fazit:

Eine sehr langwierige Geschichte, die ohne größere Action oder Spannungsmomente auskommt.

Wer auch mit ruhigen Hörbüchern etwas anfangen kann, dem könnte die Geschichte gefallen.

Die Sprecherin hat mir wahnsinnig gut gefallen und das Ende macht auf jeden Fall Lust auf mehr.

Von mir gibt es knappe 4 Sterne.




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

krebs, monster, hörbuch, mitternacht, trauer

Sieben Minuten nach Mitternacht

Patrick Ness , Siobhan Dowd , Bettina Abarbanell , Maria Furtwängler
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 16.08.2011
ISBN 9783844507799
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe diese Geschichte im Deutschen als Hörbuch gehört und zusätzlich nochmal auf Englisch gelesen.

-> Vorab möchte ich daher schon mal anmerken, dass mir die englische Buch-Variante wesentlich besser gefallen hat, als das Hörbuch. <-

Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen.
Ich war schnell in der Handlung drinnen und die Story brauchte nicht lange um in Gang zu kommen. 

Man erfährt schon sehr früh im Hörbuch von all den schwierigen Umstände, mit denen der 13 jährige Protagonist Connor sich so rumschlagen muss. Nicht unbedingt leichte Kost. Man sollte also auf eine traurige und sehr bedrückende Geschichte eingestellt sein, wenn man sich dieses Hörbuch zur Hand nimmt.

Wer hier eine locker leichte Lektüre erwartet, wird enttäuscht.

Die Atmosphäre ist von Hoffnungslosigkeit geprägt. Wirklich schöne oder gar freudige Momente sind mir nicht im Gedächtnis geblieben.

Die meisten Charaktere blieben für mich recht blass. Vor allem die Oma und der Vater waren mir bis zum Schluss zu oberflächlich. Ich hätte gerne mehr über beide erfahren um Ihre Sichten und Denkweisen zu der Situation besser verstehen zu können.

Connor fand ich da schon wesentlich besser ausgearbeitet. Ich konnte seine Gedanken und Gefühle größtenteils nachvollziehen. Er handelte realistisch und seinem Alter entsprechend. Nur leider konnte ich irgendwie keine so richtige Bindung zu ihm aufbauen. Er tat mir zwar unheimlich leid, aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen.

Die Sprecherin fand ich unheimlich schlecht gewählt. Meiner Meinung nach konnte Sie die Emotionen der Geschichte überhaupt nicht rüberbringen. Ich empfand Ihre Erzählweise beim Zuhören, als sehr monoton, was mir das aufmerksame Zuhören wirklich sehr erschwert hat. Die Stimme passte für mich auch nicht gut zur Geschichte. Ein Mann hätte sich hier vielleicht eher geeignet. Gerade auch im Zusammenhang mit dem Monster, hätte ich mir das durchaus besser vorstellen können.

Fazit:

Eine sehr kurzweilige und traurige Geschichte, die sich schnell mal an einem Nachmittag durchhören lässt. Die Idee hinter der Geschichte hat mir sehr gefallen, nur die Umsetzung hat an manchen Stellen für mich nicht ganz so gut funktioniert.

Die Sprecherin konnte mich überhaupt nicht überzeugen und zieht meine Gesamtwertung für das Hörbuch leider runter.

Von mir gibt es 2,5 Sterne.

Das Buch erhält in der Wertung einen Stern mehr von mir.
Allein die wunderschönen Illustrationen sind es schon Wert, eher zum Buch, als zum Hörbuch zu greifen.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(597)

1.331 Bibliotheken, 47 Leser, 3 Gruppen, 218 Rezensionen

fantasy, fae, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Als die Zeit vom Himmel fiel

Mella Dumont
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 24.12.2015
ISBN B018XY5NLU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Leider konnte mich das Hörbuch überhaupt nicht überzeugen. Ich habe es etwa bei der Hälfte abgebrochen. Über das Ende, oder ob es vielleicht doch noch besser wurde, kann ich daher also nichts sagen.

Als riesen Fan von Zeitreisegeschichten hat mich die Inhaltsangabe sehr angesprochen.Die Idee dahinter war vielversprechend. Die Umsetzung hingegen hat mir gar nicht zugesagt.

(Wer hier Fantasy sucht, wir im übrigen enttäuscht, denn in diesem Genre ist die Geschichte überhaupt nicht angesiedelt. Die Zeitreisen lassen sich "logisch" erklären.)

Ich habe das Hörbuch auf meinen 1 stündigen Pendelfahrten zur Arbeit gehört. Normalerweise hält mich das Hörbuch hören immer davon ab, einzuschlafen. Diesmal hat es genau das Gegenteil bewirkt.

Die Geschichte hat sich unheimlich gezogen. Durch fehlende Spannungsmomente und teilweise viel zu detaillierte Beschreibungen, fand ich das Hörbuch wahnsinnig langweilig.

Die Protagonistin des Buches fängt im Laufe der Geschichte an Kampfsport zu betreiben. Soweit so gut. Kein Hobby, das ich selbst beginnen würde, aber mal interessant etwas mehr darüber zu erfahren. Leider war es dann aber irgendwann einfach  ZU VIEL. Der Fokus liegt wirklich stark auf dem Kampfsport. Die einzelnen Bewegungen und Griffe werden sehr ausführlich beschrieben. Das hat mich total gestört. Gefühlt war Karla durchweg nur am Trainieren und wenn sie das dann doch mal was anderes gemacht hat, war es irgendwie auch immer dasselbe.

„Arbeiten, Lovestory, essen, Kampfsport, essen, Lovestory, essen“. So hat sich zumindest jeder Tag der beschrieben wurde für mich angefühlt.

Die Liebesgeschichte hat mir überhaupt nicht gefallen.
Sie war mir viel zu übertrieben und gewollt. Typisch im Jugendbuchbereich. Ich empfand sie leider als sehr unglaubwürdig und das ganze Geschnulze hat mich richtig genervt.

Die Charaktere bleiben alle recht blass und ohne Tiefe.
Die Protagonistin ist unheimlich naiv und man kann oft einfach nur die Augen verdrehen.

Die Dialoge im Allgemeinen waren mir alle etwas zu konstruiert.

Und zu guter Letzt hat mich die Sprecherin des Hörbuches im Zusammenhang mit der Art der Protagonistin und manchen Betonungen irgendwann zur Weißglut gebracht.  Die Stimme empfand ich von Anfang an schon nicht unbedingt als angenehm, aber gerade in trotzigen/zickigen Situationen der Protagonistin hätte ich an die Decke gehen können.

Insgesamt leider eine große Enttäuschung für mich.
Ich werde wohl zu keinem weiteren Buch der Autorin greifen.
Auch um die Sprecherin werde ich nach dieser einprägenden Erfahrung eher einen Bogen machen.

Ich kann das Hörbuch, so leid es mir um die tolle Idee tut, überhaupt nicht weiterempfehlen.
Sehr schade…

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

34 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

sarah adler, rabenaas, verlag drachenmond, fantasy-genre, jugendbuch

Rabenaas

Sarah Adler
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.07.2017
ISBN 9783959911948
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

märchenadaption, drachenmond, 2017, räuberherz, die schöne und das biest

Räuberherz

Julianna Grohe
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.06.2017
ISBN 9783959912105
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

46 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

sommer, leserunde, ewig, ein, damaris liest

Ewig und ein Sommer

Kerstin Arbogast
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783959911177
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

150 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

zukunft, dystopie, better life, spannung, lillith korn

Better Life

Lillith Korn
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.12.2015
ISBN 9783959910880
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

120 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

secrets, mystisch, 2017, das geheimnis der feentochter, cathal

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Maria M. Lacroix , Anja Uhren
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.07.2017
ISBN 9783959912044
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

drachenmondverlag, romantasy, lovestory, drachenmond, high fantasy

Rubinsplitter: Funkenschlag & Tränenspur - Sammelband

Julia Dessalles
E-Buch Text: 530 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 25.03.2017
ISBN 9783959911474
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

water love, dystopie, drachenmondverlag, drachenmond verlag, drachenmond

Water Love

Marion Hübinger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 27.02.2017
ISBN 9783959912587
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

171 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

fallen queen, drachenmond verlag, schneewittchen, eira, fantasy

Fallen Queen

Ana Woods
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.06.2017
ISBN 9783959911047
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

somna, bellatoren, protectoren, fantasy, drachenmondverlag

Ewigkeitsgefüge

Laura Labas
Flexibler Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.07.2017
ISBN 9783959912976
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

urban fantasy, fantasy, das erbe der macht, greenlight press, lichtkämpfer

Das Erbe der Macht - Schattenchronik: Ascheatem

Andreas Suchanek
Fester Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 17.07.2017
ISBN 9783958342408
Genre: Fantasy

Rezension:

Achtung! Band 3 einer Reihe

Es handelt sich hierbei um den dritten Sammelband der Buchserie

„ Das Erbe der Macht“.

Jeden Monat erscheint ein E-Book der Reihe und alle 3 Monate ein Sammelband in Form einer Printausgabe im Hardcover.

Meine Meinung:

Wo mich der erste Sammelband noch nicht vollends überzeugen konnte, so tut es jeder folgende Band dafür umso mehr. Mittlerweile LIEBE ich diese Reihe und kann gar nicht schnell genug mehr von der Geschichte bekommen. Dieser Sammelband hier ist für mich bisher der Stärkste von allen.

Die gewohnte Zusammenfassung am Anfang, macht es einem wie immer kinderleicht nach der Wartezeit auf die nächsten Bände, wieder schnell in die Geschichte zu kommen und das Glossar hilft wenn die ein oder andere Begrifflichkeit nicht mehr sitzt.

Im ersten Band habe ich noch geklagt, dass ich mit den Protagonisten nicht so warm geworden bin. Im Zweiten wurde es etwas besser und im dritten sind Sie mir nun sehr ans Herz gewachsen.

Was die Charaktere angeht, hat man wirklich eine große Auswahl. Da dürfte für jeden ein Liebling dabei sein.

Jede der einzelnen Personen hat seine eigene Geschichte, die in den unterschiedlichen Bänden mal mehr mal weniger beleuchtet wird.

In diesem Sammelband haben wir viel über die Vergangenheit von meinem Lieblingscharakter Clara erfahren, was ich unfassbar spannend fand.

Die Charaktere gewinnen durch diese Einblicke in die Vergangenheit an Tiefe und werden für mich greifbar. Man fühlt mit Ihnen mit, lernt sie kennen und auch verstehen. Sie handeln authentisch und wirken nicht konstruiert. Dem Autor ist es meiner Meinung nach wirklich super gelungen, seinen Figuren Leben einzuhauchen.

Auch die Charakterentwicklung ist fantastisch gelungen. Vor allem Jen und Alex wachsen in diesem Band wieder sehr über sich hinaus.

Was mir besonders gut gefällt, ist die Tatsache, dass Das Setting in dieser Buchreihe stetig wechselt und man gemeinsam mit Alex, Jen und den anderen, die verschiedensten Orte erkunden kann.
Besonders interessant fand ich diesmal Ägypten als Ort des Geschehens. Wobei Nemo’s Reich auch eine sehr coole Idee war.

Das Buch ist, wie man es von Andreas Suchanek gewohnt ist, wieder spannend und actionreich geschrieben. Es verging kaum eine Seite ohne dass ich nicht an den Zeilen geklebt hätte. Viele coole Sprüche lockern das Ganze auf und entlocken einem immer mal wieder einen Lacher. Kampfszenen, grausame Bösewichte und viele fantastische Zaubersprüche sind natürlich auch wieder dabei.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen.
Dementsprechend hatte ich das Buch auch ruck zuck durch.

In diesem Band habe ich besonders stark gemerkt, wie gut die ganze Geschichte eigentlich durchdacht ist. Es ist interessant, mitzuerleben, wie die einzelnen Ideen sich miteinander verbinden und alle Handlungsstränge sich irgendwann miteinander verweben. Das Ganze ist wirklich großartig ausgearbeitet.

Fazit:

Insgesamt wieder ein grandioses Leseerlebnis!
Die drei E-Books in diesem Sammelband konnten mich zu 100% überzeugen.

Ich freue mich schon wie verrückt auf den nächsten Sammelband.





  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

rezension, halo summer, unvollendet, hörbuch!

Aschenkindel - Das wahre Märchen

Halo Summer
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 08.12.2016
ISBN B01N1M3RUN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Was Aschenkindel angeht, war ich zu Anfang sehr misstrauisch. Da ich Märchen aber so unheimlich gerne mag und immer auf der Suche nach neuen Adaptionen bin, hab ich mich dann doch mal rangewagt.

Vorneweg: Es handelt sich hier um eine humorvolle Version von Aschenputtel. Man sollte das Ganze also nicht zu ernst nehmen und Lust auf ein paar Lacher haben.

Erzählt wird die Geschichte aus der Ich-Perspektive.

Der Einstieg in das Hörbuch hat meinen ersten Eindruck leider nicht gerade gebessert.

Man wurde nahezu in die Story reingeworfen. Die Welt und das Setting in der das Hörbuch spielt, wurden meiner Meinung nach viel zu wenig erklärt. Es wurde mit einigen Begriffen um sich geworfen, auf die so gut wir gar nicht eingegangen wurde.
Ich hätte mir vor allem im Bezug auf die magischen Wesen und Eigenarten der Welt genauere Erläuterungen gewünscht. So konnte ich mir Einiges bis zum Schluss nicht wirklich vorstellen.

Ich denke man hätte bei dieser Geschichte auch durchaus auf die Fantasy Elemente verzichten können. Das wäre meiner Meinung nach bei dem Mangel an Erklärungen besser gewesen und hätte den Leser nicht verwirrt zurückgelassen. Es hätte keinen Unterschied gemacht, ob statt einem Flugwurm einfach ein Hund verwendet worden wäre, statt Vampiren ein brutales Urvolk dass in den Wäldern lebt, oder statt eines Ungeheuers im Wald einfach ein tollwütiges Tier.

Die kleinen Nebengeschichten, z.B. über das Ungeheuer, hörten sowieso einfach irgendwann auf und rückten in den Hintergrund.

Die Sprecherin fand ich gut gewählt. Eine etwas piepsige Stimme mit flapsiger Redensart. Sie passte wunderbar zur Hauptperson und machte sie lebhaft.

Die Charaktere blieben für mich alle recht oberflächlich. Nur unsere Protagonistin Claerie Farnflee erhielt ein klein wenig Tiefe. Ihre Art ist etwas gewöhnungsbedürftig. Im einen Moment ist sie unheimlich kratzbürstig, im nächsten Moment, das liebste und netteste Mädchen. Das hat mich teilweise sehr gestört. Auch Ihre „Charakterentwicklung“ fand ich eher fragwürdig. Es war einfach etwas "too much" und für mich daher unglaubwürdig.

Im Mittelpunkte der Geschichte steht natürlich die Liebe.
Mir war das alles aber leider viel zu oberflächlich. Liebe auf den ersten Blick eben. Die obligatorische Dreiecksbeziehung, die heutzutage natürlich in keiner Geschichte fehlen darf, ist hier glücklicherweise mal nicht in ein ewiges hin und her ausgeartet. Es war eigentlich schon zu Beginn klar, wer es am Ende werden würde.

An manchen Stellen triefte mir die Geschichte ein bisschen zu sehr vor Ironie und Sarkasmus.

Glücklicherweise hat der Humor meinen Geschmack aber größtenteils getroffen. Wäre dies nicht der Fall gewesen, hätte ich das Hörbuch wahrscheinlich nicht bis zum Ende ertragen.

Die Sprecherin legt sich gerade bei ironischen oder sarkastischen Passagen besonders ins Zeug. Die Betonungen haben mich hier dann teilweise schon sehr genervt.

Das Ende der Geschichte kam viel zu plötzlich und wurde innerhalb kürzester Zeit abgehandelt. Es ging sogar so schnell, das ich  mir kurze Zeit nicht sicher war, ob ich nicht vielleicht ausversehen etwas übersprungen habe.

Fazit:


Insgesamt war es ein nettes und kurzweiliges Hörvergnügen für zwischendurch. Wer nicht zu viel von der Geschichte erwartet und Lust auf eine witzige Cinderella Adaption mit magischem Setting hat, ist hier genau richtig.





  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

328 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

märchen, aschenkindel, halo summer, prinz, aschenputtel

Aschenkindel - Das wahre Märchen

Halo Summer
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.12.2016
ISBN 9783959671248
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

familie, spannungsroman, entführung, thriller, ehe

The Couple Next Door

Shari Lapena , Friederike Kempter
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783785754689
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen.
Die Charaktere bleiben schnell im Kopf und ehe man sich versieht, ist man schon mitten im Geschehen.
Ich konnte der Geschichte durchweg gut folgen und war gespannt auf das Ende.

Immer wieder wurde ich auf unterschiedliche Fährten gelockt und konnte mich nicht so recht entscheiden,
welcher ich nun Glauben schenken soll. Die Auflösung fand ich dann ganz in Ordnung, nichts Besonderes, aber auch nicht schlecht. Ein bisschen vorhersehbar vielleicht. Das Ende hingegen hat mir da schon besser gefallen.

Dass das Buch unter „Thriller“ vermarktet wird, finde ich irreführend,
denn für mich war es letztendlich eher ein Familiendrama mit ein paar wenigen Thriller Elementen.
Wem das nicht so zusagt, rate ich von der Geschichte eher ab.

Erzählt wird das Ganze aus der dritten Person. Wir erhalten Einblick in unterschiedliche Charaktere
und begleiten daher auch recht verschiedene Denkansätze im Laufe der Geschichte.

Die Charaktere blieben für mich recht blass.
Lediglich die Protagonistin Ann war für mich greifbar. Marco konnte ich oftmals nicht so recht verstehen.
Auch erschienen mir seine Handlungen nicht immer nachvollziehbar oder gar schlüssig.

Die Sprecherin des Hörbuches fand ich gut gewählt. Manche Betonungen haben mich allerdings etwas gestört.

Fazit:

Die Idee hinter dem Buch hat mich nicht unbedingt vom Hocker gehauen.Sie war durchschnittlich, aber dafür ganz gut umgesetzt.
Mit einer Spieldauer von ungefähr 6 Stunden, eher ein kurzes Hörvergnügen.Für diese Geschichte meiner Meinung nach aber genau das Richtige.

Für zwischendurch und mit nicht alt zu hohen Erwartungen, kann ich das Hörbuch definitiv empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

93 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

veronica roth, gezeichnet, akos, rat der neun, dystopie

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link , Laura Maire
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 17.01.2017
ISBN 9783844524970
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Meine Meinung:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir nicht ganz so leicht.
Der Grund hierfür lag bei den außergewöhnlichen Namen.
Ich habe die einzelnen Charaktere zu Anfang immer wieder verwechselt.

Das hat sich aber bald gebessert, denn die Namen wurden sehr häufig verwendet. Entsprechende Hinweise, um wen genau es sich da gerade handelt, (z.B. Formulierungen wie „Eijah , Akos Bruder…“) haben mir da sehr geholfen.

Das Hörbuch wird einmal aus der Sicht von Cyra und einmal aus der Sicht von Akos erzählt. Für jede Sicht gab es einen eigenen Sprecher. Beide Sprecher haben mir wahnsinnig gut gefallen.

Die Stimmen fand ich sehr angenehm und habe der Geschichte gerne gelauscht. Emotionen wurden meiner Meinung nach fantastisch rübergebracht.

Die Handlung konnte mich absolut überzeugen. Es gab viel Spannung und grausame Momente, aber auch eine zarte Liebesgeschichte bahnte sich Ihren Weg. Die ganze Thematik rund um die Schicksale und Gaben hat mich in Ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.


Das World Building hat mir hier auch besonders gut gefallen. Science-Fiction ist sonst eigentlich eher ein Genre mit dem ich nicht so warm werde, die Welt in dieser Geschichte konnte mich jedoch definitiv begeistern. Die unterschiedlichen Völker und Ihre Bräuche/Rituale fand ich sehr interessant. Auch die unterschiedlichen Glaubensansätze waren für mich spannend zu lesen

Stellenweise hat sich die Geschichte meiner Meinung nach immer wieder mal seeeehr gezogen. Hätte ich die Geschichte gelesen, anstatt gehört, hätte mich das sicher gestört. So war es für mich nur halb so schlimm. Durch viele spannende oder interessante Passagen, hat sich das für mich aber ganz gut wieder ausgeglichen.

Insgesamt würde ich die Geschichte als sehr düster bezeichnen. Sie ist an einigen Stellen ziemlich brutal, ungerecht und grausam. Es gibt wenig „schöne“ oder „glückliche“ Momente. Mit Hoffnung und Lichtblicken wird auch eher gespart. Das erwähne ich hier an dieser Stelle, da ich viele Leser kenne, die von so etwas sehr abgeschreckt sind. Denen rate ich lieber zu einer anderen Lektüre zu greifen. Mir selbst hat genau das aber richtig gut gefallen. Es wurde nichts verharmlost oder beschönigt.

Wie es in dem Genre üblich ist, werden viele erfundene Begriffe verwendet.Beim Hörbuch hat man leider nicht die Möglichkeit mal eben im Glossar nachzublättern. Hätte ich das Buch nicht ebenfalls zuhause gehabt, wäre dies für mich definitiv ein Problem gewesen. Gerade am Anfang vergisst man, wenn man das Hörbuch mal unterbricht, schnell was hinter Begriffen wie diesen hier steckt: „ Einfügen von Begiffen“ 

Die Charaktere haben mir gut gefallen. Für mich blieb hier niemand zu farblos oder oberflächlich. Ich konnte die Gedanken und Beweggründe aller Personen nachvollziehen und mich auch in die meisten hineinversetzen. Vor allem die Protagonisten Cyra und Akos fand ich toll und habe sie in mein Herz geschlossen.

Mein Fazit:

Ein großartiger Auftakt einer düsteren Reihe.
Interessante Charaktere, ein tolles World Building und fantastische Sprecher konnten mich  überzeugen. Auch einige schleppende und langwierige Stellen, konnten mir die Geschichte nicht verderben. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung und werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen.

Ich empfehle das Buch eher älteren Lesern und generell solchen, die nicht zu zart besaitet sind. Durch viele brutale und grausame Szenen wären diese beiden Zielgruppen meiner Meinung nach nicht gut aufgehoben mit der Geschichte.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

154 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

jugendbuch, geheimnis, genetik, scifi, familie

Einzig

Kathryn Evans , Sabine Reinhardus
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783733502973
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

116 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, sonne, ebenen, japan

Sakura - Die Vollkommenen

Kim Kestner
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Arena, 06.06.2017
ISBN 9783401603186
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

tod, trauer, die seele meiner schwester, zwillinge, rezension

Die Seele meiner Schwester

Trisha Leaver , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 08.06.2017
ISBN 9783440149133
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
496 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks