Jahooni

Jahoonis Bibliothek

13 Bücher, 13 Rezensionen

Zu Jahoonis Profil
Filtern nach
13 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

steampunk, liebe, ticken, clock, luftschiff

Das tickende Herz

Rebecca Wild
Buch: 283 Seiten
Erschienen bei Romance Edition, 09.03.2015
ISBN 9783902972378
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vorab:
Dies ist mein erster Steampunk-Roman. Anfangs konnte ich mir nicht unbedingt etwas darunter vorstellen, weil mir nicht klar war, wie man diese Elemente in einem Buch unterbringen kann bzw. ob das überhaupt möglich ist. Tja, was soll ich sagen? Es ist möglich. Für mich hat sich hier ein ganz neues Genre offenbart, was allerdings wieder so einzigartig und außergewöhnlich ist, dass man sich darauf einlassen muss und dementsprechend nicht für jeden etwas ist. Ich plädiere jedoch dafür, es auf jeden Fall zu versuchen.

Cover:
Sehr ansprechend, zumindest ein Eyecatcher, obwohl es auf den ersten Blick nicht unbedingt zur Story passt. Man muss schon genauer hinschauen.

Inhalt:
Chloey hat jahrelang unter ihrem schwachen Herzen zu leiden, was eines Tages komplett versagt. Ihr Freund Elliot schafft es jedoch, ihr eine Art künstliches Herz einzusetzen, was nun eher an das Ticken einer Uhr erinnert als an das typische Schlagen. Leider empfindet sie seit diesem Zeitpunkt nichts mehr. Weder Freude, Schmerz, Angst noch Liebe.
Erst der Luftpirat Hawk löst wieder Gefühle in ihr aus. In seiner Gegenwart ist sie der ganzen Palette an Emotionen ausgesetzt, was ihn auf eine gewisse Art an ihn bindet. Er wiederum ist schnell fasziniert von dem seltsamen Mädchen, das in Besitz eines machtvollen Objektes zu sein scheint, was er seit langer Zeit sucht.

Fazit:
Hier wurde Steampunk mit Fantasy verknüpft. Retro-Futurismus trifft auf Magie. Es ist wirklich faszinierend, wie diese Elemente miteinander kombiniert wurden und ein großes Ganzes ergeben. Für funktioniert es fabelhaft. Die Liebe der Autorin zu Luftschiffen ist ebenso greifbar wie der Hang zum Detail. Ihr ist es gelungen, einen spannenden Roman zu erschaffen, in dem die Schreibweise, ihre Art der Formulierungen, den Plot trägt, ihn in den Vordergrund drängt, als umgekehrt. Allein dafür bekommt sie von mir fünf Sterne. Es ist sehr erfrischend, sich auf die kreierte Welt konzentrieren zu können als auf den Schreibstil.
Zwar überzeugt die Story nicht durch überraschende Wendungen, weil man einiges schon ahnt, aber das tut ihr merkwürdigerweise keinen Abbruch. Insgesamt besticht sie durch ihre lebendige Protagonisten, besonders durch Clock und Hawk, die manchmal derart unmöglich sind, dass man sich nur noch aufregen kann, aber andererseits so toll miteinander harmonieren, dass selbst das Gefühl nicht zu kurz kommt. Elliot allerdings bleibt für mich undurchsichtig, geradezu farblos. Er ist schwer einzuschätzen und nicht unbedingt ein Sympathieträger, eben weil man seine Motive kaum versteht. Ihn so darzustellen, ist der Autorin sehr gut gelungen.
Kurzum ein Roman, der sicherlich für jeden etwas mitbringt.
Daher vergebe ich fünf Sterne und eine absolute Leseempfehlung!!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

liebe, dreiecksgeschichte, gay romance, gay, susann julieva

Böse Jungs

Susann Julieva
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.02.2015
ISBN 9783958180109
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im Zuge einer Leserunde hatte ich die Möglichkeit diesen einzigartigen Roman zu lesen. Es gibt keinen ausufernden Plot, der mich hätte faszinieren können. Im Grunde geht es lediglich um eine gewisse Zeitspanne im Leben dreier Collegejungs, in der aber diese entscheidenen Dinge geschehen, die das ganze Leben beeinflussen können, einschneidende Ereignisse, die Veränderungen ermöglichen und einen reifen lassen.
Was mich hier wirkich beeindruckt hat, war die Darstellung der Charaktere. Es wurde einfühlsam und intelligent das Leben von Casey, Rizzo und James dargestellt. Unterschiedliche Jungs, die oberflächlich betrachtet kaum etwas gemeinsam haben. Man erhält Einblicke in die Gedankenwelt von allen drei, was ich persönlich sehr angenehm fand, denn dadurch erreicht diese Story jene Tiefe, die kaum eine andere Geschichte mit sich bringt.
Hier wird gezeigt, dass der erste Eindruck täuschen kann. Dass man hinter die Maske schauen muss, um das Wesen eines Menschen zu erfassen und dass sich vorgefasste Meinungen ändern können.
So ging es mir mit den Protagonisten. Als Leser macht man eine 180 Grad-Drehung mit. Das geschieht selten und es gelingt einem Autor zudem kaum, es so intensiv zu beschreiben.

Aber ich möchte hier gar nicht weiter auf den Inhalt eingehen. Jeder sollte sich unbefangen ein eigenes Bild machen.

Fazit. Ich habe diese Geschichte verschlungen. Anders kann ich es nicht ausdrücken. Das Zusammenspiel der Protagonisten hinterlässt einen Nachhall, der oftmals gewünscht, leider aber selten erreicht wird, und das allein durch die extremen Gefühle.
Man wird so tief in die Welt der Autorin mit reingezogen, dass man sofort drin ist. Ihr ausgefeilter, wirklich angenehmer und flüssiger Schreibstil unterstützen den Plot. Geben ihm die gewisse Würze und drängen die Story in den Vordergrund.
Ich bin immer wieder staunt, was mit der gewissen Ausdrucksweise erreicht werden kann.
Kurzum: ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG UND FÜNF STERNE!!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

abenteuer, seele, romance, schattenfürst, traummelodie

Geflügelte Seelen - Schattenfürst

Swantje Berndt
E-Buch Text: 275 Seiten
Erschienen bei Weltenschmiede, 08.08.2014
ISBN 9783944504223
Genre: Fantasy

Rezension:

Hier tue ich mich wirklich schwer, eine dem Buch würdige Bewertung zu verfassen.
Dank einer Leserunde hatte ich die Möglichkeit, diese Story zu lesen und bin schlichtweg begeistert. Nun mag das auf einige Geschichten zutreffen, aber hier gab es eine Besonderheit, die mich auch im Nachhinein fasziniert.
Dank der farbenfrohen Darstellung vieler Nebencharaktere hat man mit einigen Protagonisten zu tun. Nur lassen die sich nicht einfach in Schwarz oder Weiß klassifizieren. Zu jedem einzelnen könnte man vermutlich halbe Abhandlungen schreiben und käme dennoch niemals auf einen gemeinsamen Nenner. Die Gründe, warum sie handeln, wie sie es tun, erklären einiges, aber nicht alles.

Es geht um Ari, den Fürsten, der ausversehen seinen Bruder tötet und daraufhin von der Nachtmahrhexe Svana verflucht wird.

Obwohl der Nachtmahr an sich nicht unbedingt ein Geschöpf ist, was man als positiv bewerten würde, hat es die Autorin dennoch geschafft, Sympathie für einige dieser Wesen zu transportieren. Das Ganze wurde verpackt in eine im Grunde nicht sehr erfolgsversprechende Liebesgeschichte und viel Drama.

Dieses Buch ist definitiv nichts für nebenbei. Man muss genau aufpassen, um nicht die ein oder andere Kleinigkeit zu übersehen.
Der Schreibstil war flüssig, natürlich, was mich nicht wundert, da ich schon ein Buch von ihr kenne, aber durch Geflügelte Seelen wurde ich animiert, mir andere Geschichten von Swantje Berndt genauer anzuschauen.

Der einzige Wehrmutstropfen ist hier tatsächlich, dass es ein Mehrteiler ist. Zwar kann man, dank eines nicht sehr bösartigen Cliffhangers, ein wenig warten, bis Band zwei erscheint, aber ist man einmal drin, will man unbedingt wissen, wie es weitergeht. Aber das sollte eine gute Story mitbringen.

Fazit: Ein must have für alle Fantasyfans, die in die Mythen der Nachtmahre eintauchen wollen, daher selbstreden fünf verdiente Sterne und eine Rabenfeder.

Vielen Dank für diese unterhaltsamen Lesestunden!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

freundschaft, entscheidung, fotografie, liebe, betrug

Entscheidung

Gerry Stratmann , Nathan Jaeger
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei Gay-fusioN GbR, 10.08.2014
ISBN B00MLNXB96
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dank der Leserunde hatte ich die Möglichkeit dieses Buch zu lesen und es nicht bereut.

Vorab, dieses Werk ist anders. Allein durch den Schreibstil wurden Gefühle und Emotionen viel plastischer und erlebbarer. Es wirkt alles unsagbar intimer und persönlicher, ein wenig, als würde man in einem fremden Tagebuch lesen.

Diese Story wurde aufgeteilt. Den Einstand gibt Gerry Stratmann, der aus der Sicht des namenlosen Ich 1(der Einfachheit halber wurde in Ich 1 und Ich 2 aufgegliedert) berichtet.
Mir war Gerrys Schreibstil schon bekannt und so konnte ich relativ schnell in die Geschichte abtauchen. Es war ein wenig, als wäre man unter Wasser. Alles war trüb und grau. So wie das Leben des Ich 1. Mitleid, Wut, Trauer und Verzweiflung wechselten beim Lesen ab. Man wollte eingreifen, irgendwie helfen und ihn aus dieser grausamen Realität holen.

Zum Glück wurde das durch das namenlose Ich 2 getan, deren Part Nathan Jaeger übernommen hat. Er ist das Licht, der langsam das Düstere durchbricht.
Auch von diesem Autor kenne ich diverse Storys und mag seine Art zu schreiben sehr gern. Seine Fortsetzung wirkt ungleich lebendiger, aber auch zynischer. In vielen Beschreibungen habe ich mich wiedergefunden.

Auch wenn man im Grunde den Tenor der Story kannt, so gibt es nicht viele Überschneidungen, dafür erfährt man als Leser zu viel Neues. Beide Protagonisten haben mit diversen Dämonen zu kämpfen. Sie zeigen auf, dass nicht nur einer schwach oder stark sein muss, sondern sie sich ergänzen und somit unterstützend auf den anderen einwirken. Gemeinsam ist viel mehr zu erreichen als allein.

Alles in allem ein Roman, der die Macht der Liebe demonstriert, sich um Akzeptanz und Einfühlungsvermögen dreht, und unglaublich gelungen ist. Keiner der beiden Autoren muss sich verstecken. Gemeinsam haben sie ein tolles Werk geschaffen.

Danke für die Unterhaltung!!!


  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

erste erfahrungen, samuel agathe, finni, bdsm, gefühle

Die Eroberung des Herrn Agathe: Ein BDSM-Coming-out Roman

Vio Carpone
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei null, 04.08.2014
ISBN B00MF7FBO6
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich hatte aufgrund einer Leserunde die Chance dieses Buch kennenzulernen. Der Klappentext und der Auszug haben mich neugierig auf mehr gemacht, und so durfte ich in die Welt der Josephine Kirschbaum und des Samuel Agathe eintauchen.
Die Idee an sich war wirklich klasse und wurde großartig umgesetzt.

Wie stellt man als Jugendlicher seine Neigungen fest? Wie geht man damit um und steht dazu? Ein schwieriges Thema, wo man doch schon mit Pubertät genug zu tun hat. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass jeder eine Orden verdient, der diese extreme Zeit einigermaßen heil überstanden hat.

Vio Carpone hat es geschafft, mit viel Situationskomik, einer unglaublich sympathischen Finni und einem verstockten Samuel, eine Story zu kreieren, die mich ziemlich schnell in ihren Bann ziehen konnte.
Zwischendurch hab ich Tränen gelacht, wurde aber auch zum Nachdenken angeregt. Unfassbar, wie meine Emotionen schlagartig hin und her switchten.

So stark Finni mit ihrer dominanten Ader wirkt, so darf man auch hier nicht vergessen, dass sie nur ein Teenager ist, der mit seinen Unsicherheiten zu kämpfen hat. Durch alle Irrungen und Wirrungen, angefangen vom Erwischtwerden bis zum Outing (ob unfreiwillig oder nicht) war alles dabei. So schräg, wie sie ist, hat man den Eindruck, sich nie Sorgen um sie machen zu müssen. Sie wird ihren Weg gehen, ohne sich von der Verschrobenheit anderer anstecken zu lassen. Mit ihrer Lebenslust hat sie sich sofort in mein Herz geschlichen.
Samuel, alias Herr Agathe, hatte es zu Beginn bei mir schon schwerer. Wenn er auf Finnis Vorschlag anfangs eingegangen wäre und hätte seinen Hintern präsentiert, hätte meines Erachtens ein Stock rausgeschaut. Unglaublich, wie steif und einzelgängerisch er ist - nichtsdestotrotz aber glaubwürdig, perfektionistisch und hochintelligent. Er hält sich mit seiner spitzen Zunge seine Mitmenschen vom Leib.
Durch Finni lernt er, seine Neigungen als solche zu akzeptieren, und Spaß am Leben zu haben. Kurzum, sie zieht ihm den Stock aus dem A.... und knackt seine Schale, offenbart damit einen wirklich sensiblen jungen Mann, der seine Chefin anbetet.

Zwischendurch ging zudem alles schief, was nur schiefgehen konnte. Zweifel kamen auf, erneut, aber sie rauften sich zusammen und stellten sich ihren eigenen Dämonen.

Es gibt so viel, was man zu dieser Story sagen könnte. Ich denke, jeder kann seine eigene Quintessenz daraus ziehen. So vielfältig sind die Ansatzmöglichkeiten!

FAZIT: Absolut verdiente fünf Sterne und ein Bienchen, was hier aber nicht angezeigt wird grins, an den Roman, der für mich das bisherige Buchhighlight des Jahres 2014 ist.
Ich danke der Autorin für eine Geschichte, die mal die Anfänge der Neigungen zum BDSM beleuchtet und mit eventuellen Vorurteilen aufräumt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

gay, schwul, essen, lesbisch, lesbian

Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig

Jannis Plastargias , Thomas Pregel , Brigitte Münch , Andrea Bienek
Buch: 232 Seiten
Erschienen bei Größenwahn Verlag, 04.07.2014
ISBN 9783942223805
Genre: Romane

Rezension:

Dies ist meine erste Anthologie.
Normalerweise tue ich mich etwas schwer mit Kurzgeschichten aller Art. Ich finde gerade die Kürze lässt einen Autor in allerlei Fallen tappen. Man muss sofort auf den Punkt kommen, kurz und knapp beschreiben, worum es geht und dennoch dem Leser das Gefühl vermitteln, sich mit den Protagonisten verbunden zu fühlen sowie Emotionen erzeugen, die nichts mit der Oh-mein-Gott-Haltung zu tun haben, die man gelegentlich vespürt, wenn man einer Story nicht folgen kann. Das gelingt dem einen mehr, dem anderen weniger.
Hier wurde eine interessante Auswahl diverser Geschichten getroffen, die mal enorm nervenaufreibend, rührend, anregend, romantisch, traurig, erschreckend, aber auch humoristisch und sarkastisch anmuteten.

Es treffen dermaßen unterschiedliche Stile aufeinander, die alle in sich ihren Charme haben, auch wenn einem, subjektiv gesehen, mal die ein oder andere nicht so zugesagt hat. So ist das schließlich auch beim Essen. Das hier auch einen zugegebenermaßen unterschiedlichen Schwerpunkt einnimmt. Vielleicht auch vergleichbar mit Hausmannskost und Exotischem. Nicht allen schmeckt dasselbe, aber für jeden ist etwas dabei. Hier ist das nicht anders.
Der Großteil ist im Gay-Bereich angesiedelt und mit einem Rezept ergänzt, was sicherlich durchaus nachgekocht werden kann. Auch wenn ich das Risiko wohl nie eingehen werde. Die Gefahr meine Küche abzufackeln wäre bei mir unglaublich hoch.

Fazit: Ein garantiert lohnender Ausflug in die Welt der Genüsse, den man sich nicht entgehen lassen sollte.
Vielen Dank für diese Lesevergnügen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

löwe, liebe, gestaltwandler, gefahr, boys love

Tajo@Bruns_LLC - Das Herz des Löwen

Bianca Nias
E-Buch Text: 287 Seiten
Erschienen bei dead soft verlag, 28.04.2014
ISBN B00K0OKN2G
Genre: Fantasy

Rezension:

Jetzt sitze ich doch tatsächlich ratlos vor den Tasten und weiß nicht, wo ich anfangen soll. Die Story habe ich regelrecht verschlungen, sodass sie immer noch in mir nachhallt.

Die Protagonisten waren in sich sehr gut dargestellt. Kleine Eigenheiten machten sie einzigartig. Besonders Marc mit seinem messerscharfen Verstand hat es mir sehr angetan.

Der Plot selber war überraschend bis zur letzten Seite und zeitweise so fesselnd, dass mir der Atem stockte. Beinahe alles gestaltete sich anders, als man es erwartet hat. Dazu ein tolles Zusammenspiel diverser Emotionen, denen man nichts entgegenzusetzen hatte.

Natürlich gab es auch ein paar Kleinigkeiten, die mich gestört haben, aber ich betone, es waren Kleinigkeiten. Und die findet man schließlich immer. Ausschlaggebend ist, dass sie das Gesamtwerk nicht negativ beeinflussen und man in eine fiktive Welt eintauchen kann.

 

Ein wenig ist es schade, dass noch weitere Teile folgen, aber andererseits hat man womöglich dann noch was von Tajo und Marc. Außerdem blieben diverse Fragen offen, deren Beantwortung ich ungeduldig entgegenhibbeln werde.

 

Vielen Dank an die Autorin für diese wirklich gute Unterhaltung und ich freue mich auf die Fortsetzung!!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fussball, schwul, der ball ist rosa, skandal, anja goerz

Der Ball ist rosa

Anja Goerz
E-Buch Text
Erschienen bei books2read Verlag, 29.03.2014
ISBN 9783733783112
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich hatte Gelegenheit dieses Buch über eine Leserunde kennenzulernen.
Im Prinzip ist es ein kurzweiliger Roman, der an manchen Stellen etwas zu knapp geraten, aber deshalb nicht minder charmant ist.

Auf die Wiedergabe des Inhaltes verzichte ich bewusst, denn dieses Schmankerl sollte man sich nicht entgehen lassen. Die Autorin hat es hier nämlich unnachahmlich geschafft, ein wichtiges Thema in eine leichte Story einzubauen: die Angst von Profisportlern, sich zu outen und die damit möglichen Konsequenzen.

Der flüssige Schreibstil und die überwiegend sympathischen Protagonisten machen es einem leicht, sofort in die Geschichte einzutauchen, und die transportierte Botschaft ist der Bonus. Daher hier fünf verdiente Sterne.

Start for more tolerance!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

gay, liebe, gay romance, schwul, liebesroman

Lions Roar: Gay Romance: 3 (Irgendwie)

Chris P. Rolls
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 16.12.2013
ISBN 9781494347796
Genre: Sonstiges

Rezension:

Leider bin ich erst dazu gekommen, Lions Roar zu lesen. Die Autorin hat es selbstredend wieder geschafft, mich mit ihrer Art zu schreiben, zu fesseln.
Nach Irgendwie Top blieben ja noch viele Fragen ungeklärt. Natürlich ist es immer ein Wagnis, einer Geschichte zwei Stimmen zu verleihen. Weil man unter Umständen Gefahr läuft, sich in Wiederholungen zu verlieren. Dennoch war es für mich ein Muss, diese Story zu lesen, und habe es nicht bereut. Was mich allerdings auch nicht gewundert hat.
Die Sicht aus Alex war faszinierend. Was ja im ersten Teil nicht eingebracht werden konnte, weil es ja einzig auf Markus basierte, wurde hier deutlich.

Teilweise wurden Vermutungen bestätigt, man wurde in die Irre geführt und kurzum einmalig unterhalten.  Dieses Werk hat einfach alles, was ein gutes Buch ausmacht.

Absichtlich gehe ich wie immer nicht auf den Inhalt ein, weil man jedem Leser die Möglichkeit geben sollte, in die Story selber einzutauchen und mitzufiebern.

Mit dieser Geschichte kann man nichts falsch machen und ich danke auch hier wieder für die wirklich großartige Unterhaltung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

kurzgeschichten, liebe, gay, outing, geschichte

Leben und Liebe

Juli D. Finn
E-Buch Text: 126 Seiten
Erschienen bei null, 04.01.2014
ISBN B00HPBPYIU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vorab vielen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte.
Normalerweise bin ich kein sehr großer Fan von Kurzgeschichten, aber ich entdecke immer mehr, dass man diese nicht außer Acht lassen darf.
Das Thema Coming Out steht hier im Vordergrund, wie eine mögliche Reaktion von Freunden zum Beispiel aussehen könnte, wie man es sich wünschen würde oder eben auch nicht.
Der Schreibstil war klar und flüssig. Ebenso fand ich mich trotz nur weniger Seiten schnell in die einzelnen Storys rein und freute bzw. litt mit den Protagonisten mit.
Vielen Dank für die außerordentlich gute Lektüre. Und ich würde mich freuen, mehr von dir zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

gay, thriller, liebe, romance, chris p. rolls

Bodycaught (German Edition)

Chris P. Rolls
E-Buch Text: 936 Seiten
Erschienen bei null, 26.10.2013
ISBN B00G8IK57Q
Genre: Sonstiges

Rezension:

Hier noch einmal seperat herzlichen Dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Es war wie immer ein Genuss.
Chris P. Rolls hat es mal wieder geschafft, mich komplett mit ihrem Werk zu fesseln. Gut, dass ich nicht in die Verlegenheit kommen werde zu vergleichen. Das würde mich nämlich gnadenlos überfordern. Aber ich schweife ab - wie immer...
Im Prinzip kann ich mich den Rezensenten überwiegend anschließen. Die Hauptprotagonisten waren wieder so gut dargestellt, dass ich mich in ihnen wiedergefunden habe. Das erstaunt mich gerade bei Gay-Stories immer wieder. Allein als Frau, Gay zu schreiben, was so authentisch wirkt, ist beeindruckend. Aber Liebe eint letztendlich alles.
Der Schreibstil war wie gekannt flüssig, so dass man sich schnell einfinden konnte und immer weiter lesen möchte, auch wenn es gerade nicht so passt.
Dieses Abtauchen in ein anderes Leben, das Mitleiden, Mitfiebern hat hier ein Maß erfahren, der diesen gewollten Nachhall ermöglicht hat.
Ich war/bin schlichtweg begeistert und werde auf jeden Fall weitere, neue Werke der Autorin lesen.

Mit Absicht habe ich hier nur die Qualität bewertet, bin weder auf die Protagonisten eingegangen noch habe ich etwas zu dem Inhalt an sich gesagt. Nach wie vor bin ich grundsätzlich der Meinung, man sollte dieses Werk selber lesen, genießen, sich mitreißen lassen. Alles andere hat diese Geschichte nicht verdient, zumal es nicht allen gefällt, vorgespoilert zu beginnen.
Ich ziehe meinen virtuellen Hut, Chris P. Rolls.
Danke für dieses einzigartige Lesevergnügen!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, familie, liebesroman, geschichte aus dem leben, anfang

Zeilen unserer Liebe

Patricia Adam ,
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei The Hazel Green Eyes, 27.10.2013
ISBN 9783944421216
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Glück stand mir zur Seite und ich hab eines der verlosten Printexemplare gewonnen. Noch einmal dankeschön. Ganz zu schweigen, dass sich die Autorin für die persönliche Widmung und Aufmachung viele Gedanken gemacht hat, hab ich auch nicht bereut, diese unterhaltsame Geschichte zu lesen.
Das Cover ist sehr girlylike, aber passend, denn es taucht auch in der Story auf. Das Buch im Buch sozusagen.
Wie grundsätzlich bei meinen Rezensionen gehe ich nicht groß auf den Inhalt ein, schließlich sollte niemand ungewollt gespoilert werden. Nur so viel: Dieses Buch hat mir ein paar schöne Stunden versüßt. Man kann sich gut in den Plot sowie in die Protagonisten hineinversetzen. Einmal mehr zeigt es, dass Liebe die Macht hat zu zerstören, aber auch unsagbares Glück bescheren kann. Wieder sieht man, dass man doch nur Opfer seiner eigenen Gefühle ist und diese vermeintlich banalen Emotionen Einfluss auf das ganze Leben nehmen. Dennoch will ich damit nicht ausdrücken, dass dies eine Story wie jede andere ist, auch wenn das Thema selbstredend nicht neu ist. Vielmehr wird hier durch ausgeprägten Sarkasmus, der schon an Galgenhumor grenzt, eine meines Erachtens dargestellte Dramaqueen in Szene gesetzt, die im Grunde nur eines möchte, nämlich glücklich zu werden. So geht es wohl jedem im Leben. Dafür müssen Risiken eingegangen werden und man muss manchmal über seinen Schatten springen.
Bevor ich mich aber in weitschweifigen philosophischen Ergüssen (wie ich dieses Wort doch hasse lach) verliere, sei nur noch eines gesagt:
ABSOLUTE LESEEMPFEHLUNG!

Vielen Dank für das kurzweilige Vergnügen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

dystopie, engel, science fiction und fantasy, aliens, eve

Seelenrausch - Black Diamond

Maya L. Heyes
E-Buch Text: 592 Seiten
Erschienen bei The Hazel Green Eyes (THG), 19.09.2013
ISBN 9783944421087
Genre: Fantasy

Rezension:

Es ist ja immer wieder eine Herausforderung, eine Rezension zu schreiben, ohne den kompletten Inhalt von sich zu geben. Schließlich gibt es noch genug, die das Buch nicht kennen, aber eindeutig sollten.
Wo fang ich am besten an?
Es ist ein wirklich sehr komplexes Werk, in das die Autorin wirklich viel Arbeit gesteckt hat, das lässt sich unmöglich verleugnen. Nach wie vor würde mich interessieren, wovon sie sich hat inspirieren lassen. :)
Viele hatten wohl Schwierigkeiten, sich am Anfang in die Story einzufinden, da es einige Perspektivwechsel gibt. Damit hatte ich keine Probleme, auch nicht mit dem Plot an sich, dem man letztendlich gut folgen kann. Außergewöhnlich herausgestochen ist die Art zu schreiben bzw die Wortwahl, die hier absichtlich genutzt wurde. Das macht dieses Buch zusätzlich zu etwas Besonderem.
Fazit: Dieses Werk ist definitiv nicht dafür geeignet, es nebenbei zu lesen. Es unterscheidet sich von diversen 0815 Storys, die man zur platten Unterhaltung mal eben wegschmökert. Ein wenig Konzentration sollte man aufbringen, weniger hat diese Geschichte auch nicht verdient. Allein deshalb taucht man tief ein und verliert sich im Inhalt.
Natürlich ist das ein Anspruch, den jeder Autor an sich stellt, leider aber nicht immer erreicht, wobei man hier auch von einer Geschmacksfrage sprechen kann und darüber lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. grins
Absolute Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 
13 Ergebnisse