Jan_Goghs Bibliothek

8 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Jan_Goghs Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"sex":w=2,"erotik":w=2,"frankreich":w=2,"entführung":w=2,"bdsm":w=2,"dark romance":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"gewalt":w=1,"leidenschaft":w=1,"hass":w=1,"vergewaltigung":w=1,"selbstfindung":w=1,"freiheit":w=1,"australien":w=1

Tears of Tess - Buch 1

Pepper Winters
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 08.02.2018
ISBN 9783865526168
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Tess Snow. Sie wird entführt. Sie wird an einen reichen Mann verkauft. Doch sie bleibt stark. Sie wehrt sich gegen Jeden, der ihr wehtun will. Sie ist eine Sexsklavin. Ihr neuer Besitzer: Q. Sie widersetzt sich ihm mit aller Kraft. Sie hasst ihn.

Doch langsam geschieht etwas mit ihr...

Alles was ich jetzt noch zum Inhalt schreiben würde, wäre ein fahrlässiger Spoiler. Ich kann nur sagen kauft Euch dieses Buch und liest es. Es ist grandios. Da es mein erster Erotik-Roman war, war ich anfangs etwas skeptisch, aber das änderte sich spätestens nach Tess´s Ankunft in Frankreich.

Pepper Winters ist eine Meisterin der Sprach- bzw. Schreibkunst. Dieser Roman entwickelt sich so faszinierend gut - ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Obwohl man sehr bald ahnen kann in welche Richtung der Plot laufen wird, war ich immer wieder vollkommen überrascht. Und alles was man im Laufe der Lektüre über Q erfährt - einfach genial. Man will stets mehr erfahren.

Für einen Dark-Romance Festa Roman ist die Handlung auch für ungeübte Hardcore-LeserInnen angemessen. Es geht zur Sache, doch es wird meines Erachtens nie die Grenze zum Geschmacklos-Abartigen überschritten.

Ich freue mich nun schon auf den zweiten Teil.

  (0)
Tags: dark romance, festa verlag, pepper winters, tears of tess   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(268)

493 Bibliotheken, 24 Leser, 2 Gruppen, 165 Rezensionen

"dystopie":w=14,"scythe":w=13,"tod":w=8,"jugendbuch":w=8,"neal shusterman":w=8,"fantasy":w=5,"reihe":w=4,"citra":w=4,"zukunft":w=3,"trilogie":w=3,"fortsetzung":w=3,"thunderhead":w=3,"nachlese":w=3,"der zorn der gerechten":w=3,"scythe - der zorn der gerechten":w=3

Scythe - Der Zorn der Gerechten

Neal Shusterman , Kristian Lutze , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 14.03.2018
ISBN 9783737355070
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"missbrauch":w=3,"ermittlungen":w=2,"folter":w=2,"kindesmissbrauch":w=2,"psychopathin":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"thriller":w=1,"vergangenheit":w=1,"gewalt":w=1,"horror":w=1,"beziehung":w=1,"gefahr":w=1

Porträt der Psychopathin als junge Frau

Edward Lee , Elizabeth Steffen
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 04.02.2016
ISBN 9783865524164
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"thriller":w=6,"spannung":w=3,"nummer 25":w=3,"frank kodiak":w=3,"psychopat":w=2,"mord":w=1,"kinder":w=1,"angst":w=1,"geheimnisse":w=1,"mut":w=1,"serienmörder":w=1,"psychopath":w=1,"autor":w=1,"emotionen":w=1,"see":w=1

Nummer 25

Frank Kodiak
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.07.2017
ISBN 9783426520093
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Autor von Psychothrillern, der von sich selbst behauptet, ein Psychopath zu sein.

Ein echter Psychopath der den Schriftsteller herausfordert, indem er nach Vorlage seiner Romane mordet.

Eine ehrgeizige junge Journalistin, die bei dem Versuch ein Interview mit dem Schriftsteller zu bekommen, zwischen die Fronten gerät.


Der Schriftsteller Andreas Zordan lebt zurückgezogen in einem abgeschiedenen Haus und meidet jeglichen Menschenkontakt und Interviews mit Journalisten. Gerade als er eines Tages in seinem Garten die Leiche eines jungen Mädchens entdeckt, das nach der Vorlage seines Bestsellers getötet wurde, taucht die junge Journalistin Greta Weiß auf, die unbedingt ein Interview mit dem mysteriösen Autor möchte. Andreas kann sie davon überzeugen, dass er unschuldig ist und ein Psychopath in herausfordern möchte. Er überredet sie dazu, nicht die Polizei zu rufen und ihm dabei zu helfen, den Mörder zu finden. Als Gegenleistung verspricht er ihr ein Interview und die Story ihres Lebens.


Die Grundidee der Story ist interessant und über weite Teile des Buches konnte auch der Spannungsbogen hoch gehalten werden. Die Charaktere der zwei Protagonisten Andreas und Greta mochte ich besonders. Es machte echt Spaß, sie durch das Verwirrspiel, das Kodiak aufgebaut hat, hindurch zu beobachten und ihre Handlungen und Dialoge zu verfolgen.


Das wars aber leider schon, was es zu den guten Seiten des Buches zu sagen gibt. Für einen Thriller ist es, für meinen Geschmack, zu seicht und die Morde zu wenig originell. Es ähnelt daher eher einem Krimi, als einem echten Thriller, der schockieren möchte. Die größte Kritik muss man leider dem Ende des Buches zuschreiben. Ein enttäuschendes Ende á la Hollywood und zu vorhersehbar. Auch da hätte ich mir mehr Thriller-Nervenkitzel erwartet.


  (1)
Tags: buchrezension, frank kodiak, thriller-roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

193 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"science fiction":w=5,"ernest cline":w=4,"ready player one":w=4,"virtuelle realität":w=3,"zukunft":w=2,"1980er jahre":w=2,"computerspiele":w=2,"virtual reality":w=2,"vr":w=2,"gaming":w=2,"fantasy":w=1,"usa":w=1,"abenteuer":w=1,"dystopie":w=1,"rätsel":w=1

Ready Player One

Ernest Cline , Hannes Riffel , Sara Riffel
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 22.02.2018
ISBN 9783596702428
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Wade Watts wohnt in ärmlichen Verhältnissen bei seiner Tante in den sogenannten “Stacks” am Stadtrand von Oklahoma City. Seine Eltern leben nicht mehr. Im Jahr 2044 ist das Leben in der realen Welt für die meisten Menschen nicht mehr lebenswert. Sie flüchten daher tagtäglich in die von James Donovan Halliday geschaffene virtuelle Welt “OASIS”. In der OASIS kann man arbeiten, kaufen, verkaufen zur Schule gehen und spielen. Nach seinem Tod hat Halliday eine Botschaft hinterlassen, die alles verändert hat. Er hat zu Lebzeiten tief im virtuellen Code der OASIS ein “Easter Egg” versteckt - einen Schatz, der den Finder zum Multimilliardär macht. Gefühlt die gesamte Weltbevölkerung ist auf der Jagd nach diesem “Ei”. Diese sogenannten Jäger müssen dabei 3 große Rätsel lösen.


Der/die LeserIn begleitet Wade durch ein packendes und bis zur letzten Seite spannendes Abenteuer auf der Suche nach diesem Schatz. Natürlich gibt es auch in diesem Roman den großen Antagonisten - Nolan Sorrento und seine Armee von IOI´s - dessen Ziel es ist, das “Ei” vor den Jägern zu finden und die Herrschaft über die OASIS zu erlangen. Damit auch der romantische Part nicht fehlt, gibt es da noch die schöne Jägerin Art3mis.


Ich war von der ersten bis zur letzten Seite begeistert von dieser Welt, die Ernest Cline geschaffen hat. Das ist Science Fiction, wie ich es liebe. Ernest Cline ist ein großer Fan der 80er. Sein Roman ist durchzogen von fast unzähligen Anspielungen auf die Film-, Musik- und Arcade Spiele-Kultur der 80er Jahre. Das macht diesen Roman zu einem zusätzlichen Lesevergnügen für alle LeserInnen, die wie ich die coolen 80er erlebt haben.


  (2)
Tags: ernest cline, große leseempfehlung, ready player one, science fiction   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(510)

1.045 Bibliotheken, 31 Leser, 3 Gruppen, 212 Rezensionen

"dystopie":w=18,"fantasy":w=16,"tod":w=16,"neal shusterman":w=15,"scythe":w=12,"zukunft":w=10,"jugendbuch":w=8,"scythe - die hüter des todes":w=8,"utopie":w=6,"science fiction":w=5,"spannend":w=4,"unsterblich":w=4,"citra":w=4,"jugendroman":w=3,"töten":w=3

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die zwei Protagonisten dieses Romans leben in einer dystopischen Welt in der Zukunft, in der die Menschheit unsterblich geworden ist, jede Krankheit eliminieren kann und Zugang zu grenzenlosem Wissen hat. Klingt zunächst nach einer perfekten Welt, doch was tut man gegen die Überbevölkerung der Erde, wenn die Menschen nicht mehr auf natürlichem Wege sterben können? Aus diesem Grunde wurden die Hüter des Todes ins Leben gerufen - die sogenannten Scythe. Ihnen ist die Autorität zuteil geworden, zu entscheiden, wer leben darf und wer sterben muss. Citra und Rowan werden gegen ihren Willen für die beinharte Ausbildung zum Scythe berufen. Am Ende der Ausbildung kann jedoch nur einer der beiden ein Scythe werden.


Die Protagonisten lernen sehr bald, dass das Töten nicht leichtfertig geschieht, sondern in der Regel handeln Scythe unter einem strengen moralischen Codex. Aber nicht alle. Auch bei den Scythe gibt es natürlich die schwarzen Schafe, die einfach nur Lust am Töten haben. Citra und Rowan stehen fortwährend in einem moralischen Zwiespalt. Sind sie denn überhaupt fähig jemanden zu töten? Und dann ist da noch die Zuneigung zueinander, die das Ganze komplizierter macht. Für welchen Weg werden sie sich entscheiden?


Voller Erwartung geht der Leser dieser Frage bis zum Ende des Buches nach und der Spannungsbogen wird dabei vom Autor immer hoch gehalten. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und packend. In die Charaktere kann man sich großteil gut hineinversetzen. Shusterman hat auch einige Plot twists eingebaut, was die Geschichte noch spannender macht.


Die Story dieses Romans ist tiefgründig und sozialkritisch, enthält auch romantische Elemente, aber nicht zuviel und spart nicht mit brutalen Szenen. Die Grundidee der Story ist echt genial und gut durchdacht.


Fazit: Diese Dystopie mit Sci-Fi Elementen ist ein intensiver Lesespaß, der einem in den Bann zieht und auch nach der letzten Seite nicht mehr so schnell los lässt.


  (3)
Tags: dystopie, neal shusterman, sciencefiction, wirklich lesenswert   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"horror":w=2,"kurzgeschichten":w=1,"träume":w=1,"postmoderne":w=1,"darkfantasy":w=1,"soziopathen":w=1,"psychedelisch":w=1,"pale":w=1,"leveret":w=1

Wenn Soziopathen träumen

Leveret Pale
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.07.2017
ISBN 9783744838337
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

248 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

"götter":w=9,"fantasy":w=7,"amerika":w=4,"mythologie":w=4,"american gods":w=4,"usa":w=3,"neil gaiman":w=3,"roadtrip":w=2,"gaiman":w=2,"kampf":w=1,"horror":w=1,"blut":w=1,"urban fantasy":w=1,"fantasie":w=1,"gefängnis":w=1

American Gods

Neil Gaiman , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Eichborn , 15.05.2015
ISBN 9783847905875
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
8 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.