Jana_22

Jana_22s Bibliothek

55 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Jana_22s Profil
Filtern nach
55 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

308 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

hass, fluch, tod, liebe, mord

Seven SOULS

Barnabas Miller , Jordan Orlando , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2011
ISBN 9783401064482
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zuerst sah ich das Cover - ich wurde neugierig. Dann habe ich mir den Klappentext durchgelesen und es stand fest: dieses Buch muss ich lesen, denn ich liebe Jugend-Thriller und ich war sehr gespannt, wie die Mischung zwischen Thriller und Fantasy funktionieren würde.

Handlung: Mary Shayne ist beliebt. Das denkt sie zumindest. Sie hat den heißesten Jungen der Schule als Freund, trägt Klamotten, die gerade "in" sind und ihre Freunde sind alle angesagt und reich. Eigentlich ist sie zufrieden mit ihrem Leben, sie würde nie damit rechnen, dass es so schnell ein Ende finden wird. Denn Mary wird ermordet.

Ein Fluch sorgt dafür, dass sie den Tag ihrer Ermordung (oder besser gesagt Zeitabschnitte des Tages) aus der Sicht ihrer angeblichen Freunde bzw. den Personen, denen sie am meisten vertraut, sieht. Sie muss feststellen, dass sie in den Augen der anderer keinesfalls so perfekt ist, wie sie denkt. Mary merkt schnell, dass jeder einzelne von ihnen einen Grund hat, sie zu hassen und fängt an, an sich zu zweifeln.

Eigene Meinung:

Charaktere:
Die Charaktere waren mein größstes Problem. Sie alle wirkten unsympathisch auf mich, zu keinem konnte ich eine wirkliche Beziehung aufbauen, bei vielen konnte ich die Handlungen nicht nachvollziehen. Vielleicht ist das so gewollt, aber für mich als Leser sind authentische und liebeswürdige Charaktere eben sehr wichtig.

Da wäre zum einen Mary, die Protagonistin. Anfangs wirkte sie oberflächlich, und obwohl diese Eigenschaft im Laufe der Geschichte nachlies, sie verschwand nie völlig. Natürlich hatte ich auch ab und zu Mitleid mit ihr, schließlich ist ihre Situation wirklich außergewöhnlich. Trotzdem konnte ich ihre Handlungen nicht immer nachvollziehen, manchmal wirkte sie naiv und kindlich auf mich und ihre Handlungen wirkten egoistisch, und das sehr oft. Leider konnte sie mich nie ganz dazu bringen, wirklich mit ihr mitzufühlen. Erst als sie selbst anfing, über sich nachzudenken und an sich und ihrem Verhalten zu zweifeln, wirkte sie auf mich natürlicher und auch liebenswerter. Hätte sie diese Eigenschaften früher gezeigt, hätten wir uns vielleicht besser verstanden.

Obwohl alle Personen gut charakteriert wurden und ich allein an der wörtlichen Rede erkennen konnte, wer spricht, machten ihre (oft extrem egoistischen) Handlungen sie unglaublich unsympathisch. Was die Personen da machten, war wirklich teilweise fies und kaum noch menschlich und ich habe mich oft gefragt, ob da überhaupt noch ein Bezug zur Realität da ist, denn ich glaube nicht, dass Jugendliche zu solchen Taten fähig sind (oder doch?).

Kritik:
Wie schon oben erwähnt, waren die Charaktere mein größter Kritikpunkt - und auch (fast) mein einzigster. Das Buch an sich ist nämlich wirklich gelungen. Es ist durchgehend spannend und trägt den Titel "Jugend-Thriller" mit Recht. Obwohl auch Fatasy eine Rolle spielt, ist das so gut verpackt, dass es real wirkt und man nicht das Gefühl hat ein Fantasybuch in der Hand zu halten (schließlich kommen keine Vampire ect. vor, sonder "nur" ein Fluch). Ich konnte mir während des Lesens gut vorstellen, dass sowas auch im "echten Leben" passieren kann.

Die Handlung ist wirklich gut durchdacht, man kommt als Leser kaum dem Geheimnis auf die Spur und man erlebt immer und immer wieder den "Aha!-Effekt" - sowas liebe ich.
Auch die Idee an sich ist neuartig und interessant, mit viel Potential, von dem ich behaupten kann, dass die Autoren es ausgeschöpft haben. Das Buch zu Lesen hat sehr viel Spaß gemacht, es hatte keine Längen, langweilig wurde es nie.
Die Handlung kommt immer gut voran und man kann das Buch schnell durchlesen, denn es fesselt den Leser wirklich. Was ich auch gut fand, dass das Buch mit relativ wenig Charakteren auskommt (ca. 9 Charaktere), sodass man sie gut unterscheiden kann.

Der Anfang ist teilweise echt verwirrend, denn man befindet sich mitten im Geschehen und muss sich erst mal orientieren, Erklärungen werden erst nach und nach eingebaut. Trotzdem hatte ich absolut keine Probleme mit dem Einstieg. Dagegen haben mich die letzten zwei Seiten des Buches komplett verwirrt, und als ich das Buch zuklappte, dachte ich mir: "Wie jetzt?"

Was mich auch noch gestört hat, war die Tatsache, dass viele (zu viele) Fragen unbeantwortet geblieben sind, z.B. Woher hat Mary ihre ganze Kleidung, wenn sie doch arm sind? Und noch einige andere, die ich jetzt aber nicht hier erläutern werde - würde nämlich spoilern.

Schreibstil:
Der Schreibstil wirkt jungendlich und frisch, lässt sich wunderbar flüssig lesen. Ich kann es schlecht erklären, aber ich hatte das Gefühl, dass der Schreibstil etwas an sich hat, das automatisch Spannung aufbaut.

Cover:
Das Cover mag ich sehr, es hat zwar nicht viel Bezug zur Geschichte, lässt dafür viel Freiraum für die eigene Fantasie. Die verschleierte Person könnte Mary sein, oder vllt. ihr Mörder? Das Bild ist direkt auf das Buch gedruckt und sowas mag ich ja besonders gerne. ;)

Fazit:
Ein sehr spannender Jugend-Thriller, der zwar nicht mit seinen Charakteren, aber dafür mit einer tollen Handlung punkten kann. Außerdem zeigt das Buch, dass auch die inneren Werte wichtig sind und das Oberflächlichkeit noch keinem geholfen hat. Das macht 4 Sterne (von 5) und eine Leseempfehlung, für die Leser unter uns, die spannende und gut durchdachte Geschichten mögen.

  (6)
Tags: 4 sterne, barnabas miller, fluch, jordan orlando, jugend-thriller, mord, mystery-thriller, new york, rezension   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.419)

4.469 Bibliotheken, 30 Leser, 15 Gruppen, 179 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, berlin, psychothriller, mord

Der Augensammler

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 439 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2011
ISBN 9783426503751
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 16 Rezensionen

bunker, überleben, jugendbuch, familie, thriller

Überleben

S. A. Bodeen , Christian Dreller , Kristina Höhn
Fester Einband: 283 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 25.01.2010
ISBN 9783789147432
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(519)

1.006 Bibliotheken, 8 Leser, 14 Gruppen, 171 Rezensionen

dystopie, neva, liebe, rebellion, zukunft

Neva

Sara Grant , Kerstin Winter
Fester Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 10.03.2011
ISBN 9783426283486
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

hamburg, gegenwart, pessimismus, unfall, freunde

Schluss mit lustig

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 238 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.02.2011
ISBN 9783499215766
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

familie, kunst, diebstahl, jugendbuch, freundschaft

Meisterklasse

Ally Carter , Alice Jakubeit
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 12.04.2011
ISBN 9783841421234
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(359)

712 Bibliotheken, 6 Leser, 6 Gruppen, 43 Rezensionen

thriller, krimi, jette, spannung, entführung

Der Mädchenmaler

Monika Feth
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.08.2005
ISBN 9783570301937
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(357)

621 Bibliotheken, 8 Leser, 6 Gruppen, 35 Rezensionen

thriller, sekte, jette, mord, krimi

Der Scherbensammler

Monika Feth
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei cbt, 02.04.2007
ISBN 9783570303399
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(663)

1.059 Bibliotheken, 7 Leser, 10 Gruppen, 88 Rezensionen

thriller, mord, erdbeerpflücker, liebe, jette

Der Erdbeerpflücker

Monika Feth
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.12.2003
ISBN 9783570302583
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(355)

657 Bibliotheken, 4 Leser, 9 Gruppen, 68 Rezensionen

vampire, merit, chicago, fantasy, hexenmeister

Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen

Chloe Neill , Marcel Bülles
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.02.2011
ISBN 9783802583629
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.190)

2.156 Bibliotheken, 11 Leser, 12 Gruppen, 166 Rezensionen

märchen, harry potter, fantasy, zauberer, magie

Die Märchen von Beedle dem Barden

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetzer) ,
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.12.2008
ISBN 9783551599995
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.296)

2.679 Bibliotheken, 25 Leser, 24 Gruppen, 95 Rezensionen

fantasy, tintenwelt, bücher, staubfinger, jugendbuch

Tintenblut

Cornelia Funke ,
Fester Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.09.2005
ISBN 9783791504674
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.100)

2.384 Bibliotheken, 26 Leser, 24 Gruppen, 114 Rezensionen

fantasy, tintenwelt, bücher, staubfinger, cornelia funke

Tintentod

Cornelia Funke ,
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Dressler, 28.09.2007
ISBN 9783791504766
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.997)

3.825 Bibliotheken, 43 Leser, 23 Gruppen, 269 Rezensionen

fantasy, bücher, tintenwelt, jugendbuch, abenteuer

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.08.2003
ISBN 9783791504650
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

396 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, koma, geist, marc levy, roman

Solange du da bist

Marc Levy , Amelie Thoma (Übers.)
Fester Einband: 277 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 01.01.2000
ISBN 9783352005657
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

e-mail, band, joshua, liebe, fantasie

Am Anfang war die Mail

Tanja Nasir
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Titus Verlag, 22.03.2011
ISBN 9783942277235
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(255)

480 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 66 Rezensionen

zirkus, liebe, elefant, amerika, tierarzt

Wasser für die Elefanten

Sara Gruen , Eva Kemper
Fester Einband: 396 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 21.02.2008
ISBN 9783832180263
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(558)

960 Bibliotheken, 17 Leser, 11 Gruppen, 127 Rezensionen

labyrinth, dystopie, freundschaft, experiment, lichtung

Maze Runner: Die Auserwählten - Im Labyrinth

James Dashner , Anke Caroline Burger
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2011
ISBN 9783551520197
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(328)

625 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 93 Rezensionen

liebe, pflanzen, gift, weed, england

Die Poison Diaries - Liebe ist unheilbar

Maryrose Wood , Alexandra Ernst , Jane Northumberland
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.06.2011
ISBN 9783841421241
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Buch, das mich sehr überrascht hat – im positiven Sinne. Denn unter diesem wunderschönem Cover versteckt sich eine leise, berührende und gleichzeitig tragische Liebesgeschichte.

Handlung: Jessamine führt ein bescheidenes Leben, in einer abgeschiedenen Kapelle. Und obwohl sie mit ihrem Vater, einem Heiler, zusammenlebt, fühlt sie sich oft allein. Nur die Pflanzen, die ihr Vater in seinen Gärten pflanzt, sind ihre Freunde, die sie pflegt und liebt.
Alles verändert sich, als Weed in ihr Leben tritt. Weed, der grünäugige Junge, der nicht viel redet, aber unglaublich viel über die Pflanzenwelt zu wissen scheint. Was ist sein Geheimnis? Woher hat er dieses umfangreiche Wissen?
Jessamine und Weed kommen sich immer näher, doch dann wird Jessamine krank und ist dem Tod sehr nah. Nur Weed kann sie retten - ihr Leben liegt in seinen Händen und er würde alles für sie tun, er würde sein Leben für das ihre geben.
Aber reicht das? Wird es Weed gelingen, seine große Liebe zu retten?

"Weißt du, Jessamine, Liebe ist auch ein Gift,
eines meiner Lieblingsgifte sogar.
Es geht ins Blut, vernebelt den Geist,
erlangt die Beherrschung über den Körper."
- Seite 215

Eigene Meinung:

Charaktere:
Die Charaktere waren für mich der einzige Punkt den ich zu bemängeln hätte, denn ich konnte mit keinem der Personen richtig warm werden. Da hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, die zwar auch vorhanden war, aber eben nicht immer.

Jessamine, die Protagonistin, ist eine sehr stille und ruhige Person, die sich mit ihrem bescheidenen Leben ohne Freunde abgefundet hat und versucht, das beste draus zu machen. Sie kümmert sich liebevoll um die Pflanzen, die ihr Vater für das Heilen braucht und ist oft einsam. Ihre Mutter ist früh gestorben, sodass sie nach den Regeln ihres Vaters aufgewachsen ist. Ich konnte mich mit ihr einfach nicht anfreunden. Sie wirkte teilweise so passiv und ließ sich alles vorschreiben und befolgte das dann auch, ohne sich in irgendeiner Form zu wehren, obwohl sie erwähnte, dass sie gerne mehr Freiheit und Gesellschaft hätte. "Ja Mädchen, dann sag doch was!", hätte ich ihr am liebsten zugerufen, denn obwohl sie viel respekt vor ihrem Vater hat, ist er immer noch ihr Vater und ihre einzigste Gesprächsperson! Da kann sie ihm doch ab und zu ihre Meinung sagen, oder etwa nicht? Am Anfang wirkte sie auf mich wie ein kleines Mädchen im Alter von 12 Jahren, obwohl sie schon 16 ist. Doch dann veränderte sie sich und wurde erwachsener und damit auch angenehmer. Ich konnt ihre Gefühle gut nachvollziehen und hatte im Endeffekt auch sehr viel Mitleid mit ihr.

Weed hat es mir auch nicht leicht gemacht, ihn kennen zu lernen und ich bin mir sicher, dass es mir bis immer noch nicht ganz gelungen ist. Der stille Junge, der seine Gefühle nicht zeigt (wenn er denn welche hat) und in Rätseln spricht. "Jetzt erklär doch mal und verwirr mich nicht!", dachte ich mir nur zu oft. Doch nach und nach wird vieles klarer und Weed wirkt menschlicher, denn man bekommt zu seinen Gefühlen Zugang und leidet und hofft mit ihm.

In dem Buch gibt es kaum bildliche Personenbeschreibungen. Das zwar gut, denn man hat die Freiheit, die Figuren sich selbst zu erfinden, aber trotzdem habe ich die äußerlichen Merkmale vermisst, denn manchmal braucht man sie einfach, z.B. wenn Weed behauptet, dass Jessamine wunderschön ist, da möchte man schon wissen was ihn dazu veranlasst, sowas zu behaupten.

Kritik:
Die Handlung hat ist überhaupt nicht actionreich und spielt fast ausschließlich an einem Ort. Hat mich das gestört? Nein, nicht im geringsten. Denn dieses Buch erzählt eine stille Geschichte und immer wenn ich das Buch aufgeschlagen habe, fühlte es sich an, als ob ich Heim kehre. Ich hab mich auf dem Hof von Jessamines Vater sehr wohl gefühlt und obwohl ich nicht gerne Romane lese, die in der Vergangenheit spielen, dieses Buch zu lesen hat mir viel Spaß gemacht und trotz weniger Handlung habe ich mich wunderbar unterhalten gefühlt.

Die Idee mit den Pflanzen hat mich fasziniert, denn es spielen nicht irgendwelche Fabelwesen eine tragende Rolle, sondern (Gift)Pflanzen. Die Idee hat mir gefallen und die Umsetzung erst recht.

Die Geschichte an sich war interessant, denn obwohl es mehr oder weniger Fantasy ist, hatte ich nicht dieses „Das-kann-im-wirklichen-Leben-nicht-passieren-Gefühl“, denn trotz einigen fantastischen Elementen, die ich hier nicht erläutern möchte, weil sonst die Spannung weg wäre, wirkte die Geschichte an sich doch sehr real und glaubhaft. Ich konnte mir problemlos Jessamine’s abgeschiedenes und bescheidenes Leben vorstellen. Die besondere, ruhige Atmosphäre, die die Geschichte begleitet, hielt die Autorin das ganze Buch über aufrecht und das hat mir sehr gut gefallen, denn diese stille Atmosphäre, die die Autorin mit einigen schlichte Worten zauberte, passt perfekt zu dem Leben, das Jessamine führt, sowie auch zu der Zeit, in der die Handlung stattfindet.

Als Jessamine dann krank wird, wird es richtig spannend und man fiebert mit - wird sie es überleben? Schafft Weed es, sie zu retten? Es wird richtig dramatisch und tragisch und wirklich schön und ein bisschen wie Romeo und Julia. Toll!

Schreibstil und Erzählsicht:
Der wunderschöne Schreibstil hat es mir wirklich angetan, er bringt Sachen verständlich und mit schönen Worten geschmückt über die Bühne und auch wenn die Sprache an die damalige Zeit angepasst wurde – ich hatte keine Verständnisprobleme und den Lesefluss hat sie genauso wenig gestört, im Gegenteil, das Buch liest sich sehr flüssig und schnell.

Erzählt wird zum Großteil aus der Sicht von Jessamine, aber auch Weed erzählt einige Kapitel, was mir sehr gut gefallen hat, denn so bekommt man eine tollen Einblick in seine Gefühlswelt und spürt, wie verzeifelt er versucht, Jessamine zu retten. Sofort wirkte er viel natürlicher auf mich und war nicht mehr der in sich gekehrte, geheimnisvolle Junge.

Cover:
Ein großartiges Cover! Wirklich schön. Die Verzierungen glänzen golden, bei Licht teilweise silbern. Das Gesicht lässt Raum für eigene Vorstellungen und die grünliche Farbe passt perfekt zum Hauptthema des Buches - die Pflanzenwelt. Außerdem sind an der Unterseite des Buches Verzierungen, die aussehen wie Wurzeln.

Fazit:
Ein wunderschönes Jugendbuch (innerlich und auch äußerlich), der den Leser in das alte England zurückversetzt. Ich sehe die Welt der Pflanzen nun mit ganz anderen Augen und warte ungeduldig auf die Fortsetzung, weil ich nach einem recht offenen Ende wissen will, wie es mit Jessamine und Weed weitergeht. Ich vergebe 4 Sterne (von 5).

  (7)
Tags: 4 sterne, maryrose wood, rezension   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.106)

1.706 Bibliotheken, 9 Leser, 12 Gruppen, 205 Rezensionen

liebe, gang, alex, jugendbuch, freundschaft

Du oder das ganze Leben

Simone Elkeles , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.01.2011
ISBN 9783570307182
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

heiratsantrag, roman, blowjob, neue, gefühle

Gefühlsecht

Andrea Russo
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 05.06.2009
ISBN 9783453406858
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(192)

482 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 75 Rezensionen

fantasy, liebe, shannon, clanfintan, zentauren

Ausersehen

P.C. Cast , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 526 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.04.2011
ISBN 9783899418552
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

midnighters, mitternacht, darklinge, bixby, liebe

Midnighters, 1, Die Erwählten

Scott Westerfeld
Fester Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 02.03.2007
ISBN 9783440110096
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(373)

676 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 62 Rezensionen

elfen, fantasy, liebe, sommerkönig, seth

Gegen das Sommerlicht

Melissa Marr ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.07.2007
ISBN 9783551581686
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(537)

1.098 Bibliotheken, 13 Leser, 12 Gruppen, 183 Rezensionen

märchen, liebe, mord, drogen, anna

Der Märchenerzähler

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Fester Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2011
ISBN 9783789142895
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
55 Ergebnisse