Jana_Zimmermann

Jana_Zimmermanns Bibliothek

65 Bücher, 65 Rezensionen

Zu Jana_Zimmermanns Profil
Filtern nach
65 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

63 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, schwanger, familie, selbstmitleid, autor: catherine bennett

Und jetzt auch noch Liebe

Catherine Bennetto , Teja Schwaner , Iris Hansen
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.08.2017
ISBN 9783746633435
Genre: Romane

Rezension:

Rührende Liebesgeschichten, die mein Herz ergreifen, mag ich sehr gern. Nicht selten kommt es dann bei mir auch zum Überlauf des Tränenkanals. Doch der Roman „Und jetzt auch noch Liebe“ von Catherine Bennetto ist kein typischer Liebesroman, wie ich finde. Die Geschichte beschreibt eher so eine Aneinanderreihung unglücklicher Umstände. Und genau diese Umstände haben mir als Leser hier und da laute Lacher entlockt. Ja, leider bin ich etwas schadenfroh. Die Protagonistin Emma ist ungewollt schwanger, doch sie fühlt sich überhaupt nicht reif, ein Menschenleben aufzuziehen. Zudem ist ihr Leben alles andere als perfekt. Wie es Emma schafft, das Leben trotz seines unperfekten Verlaufs zu meistern, wird in dem Roman „Und jetzt auch noch Liebe“ wunderbar erzählt. Manchmal wirken die Geschehnisse für mich leider etwas zu konstruiert, aber das macht die Geschichte für mich irgendwie umso liebenswerter. Da man als Leser denkt, schlimmer geht es nicht, bekommt das Buch durch immer mehr Ereignisse hier und da seine Längen. Denn auch diese Unwägbarkeiten wollen von Emma gemeistert werden. Dennoch ist die Geschichte von Emma und ihrer Familie ein wahrlich unterhaltsames Buch. Und mir tut es fast schon etwas Leid, dass Emma mich nun nicht mehr beim Lesen begleiten wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Alles Liebe: 11 humorvolle Liebesgeschichten (Humor) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Bettina Wagner
E-Buch Text: 83 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 20.06.2017
ISBN 9783960870999
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kurzgeschichten sorgen immer wieder für eine kleine Abwechslung zwischendurch. So zum Beispiel lese ich diese sehr gern, falls es im Wartezimmer der Arztpraxis mal wieder etwas länger dauert. Wichtig zu wissen ist, dass die Handlung unmittelbar schon mit dem Lesen beginnt, ohne einleitende Worte, denn meist ist eine Kurzgeschichte nicht länger als 5 oder 10 Seiten. „Alles Liebe“ von Bettina Wagner ist eine Kurzgeschichtensammlung mit Liebesgeschichten, die eine humorvolle Ader aufweisen, aber auch zum Nachdenken anregen. Dabei kann ich Euch gar nicht sagen, welche Geschichte meine liebste war, denn alle haben ihre Feinheiten und erwärmen das Herz. Trotz dass die einzelnen Liebesgeschichten knapp gehalten sind, konnte ich mich in jede einzelne hineinfinden, und ja, auch teilweise wieder finden. Hier und da sind kleine Schmunzler garantiert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

142 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, claire contreras, mit jedem wort von dir, kalifornien, trennung

Mit jedem Wort von dir

Claire Contreras , Sophie Wölbling
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956496998
Genre: Liebesromane

Rezension:

Schon auf den ersten 100 Seiten herrschte bei mir Tränenalarm, obwohl ich immer noch behaupte, dass ich gar nicht so nah am Wasser gebaut bin. Die Schmetterlinge in meinem Bauch wurden erweckt, denn ich habe die Spannung zwischen den beiden Protagonisten Mia und Jensen in jedem Nerv meines Körpers gespürt. Mia und Jensen waren früher ein Paar, bevor sie sich trennten. Aber aus den Augen verloren haben sie sich irgendwie nie. Und das Wiedersehen, das Wiedererwecken der Gefühle zwischen den beiden wird in dem Roman „Mit jedem Wort von dir“ von Claire Contreras auf wunderbare, teils dramatische Weise beschrieben. Wie gesagt: Tränengefahr! Nun kommt allerdings leider ein Aber meinerseits. Denn so spektakulär und mit Anspannung geladen die Geschichte auch angefangen hat, so habe ich diesen Spannungsbogen, ja dieses Bauchkribbeln, dieses Mitfiebern ab ungefähr der Hälfte des Romans vermisst. Die Geschichte wurde dann in meinen Augen eine „normale“ Liebesgeschichte, was natürlich auch schön ist. Dennoch habe ich insgeheim gehofft, dass sie diese widerstreitenden Gefühle wie ein Roter Faden bis hin zum Ende des Buches durchziehen. Vielleicht hat der Beginn der Geschichte zwischen Mia und Jensen auch bei mir zunächst zu Hohe Erwartungen geweckt. Dennoch ist das Gesamtpaket des Romans „Mit jedem Wort von dir“ wunderbar. Der Leser ist sehr gut in der Lage mit den handelnden Figuren Empathie zu empfinden. Nochmals zur Erinnerung: Bitte Taschentuch bereitlegen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

bretagne, krimi, schottland, druidische bruderschaft, sandraub

Bretonischer Stolz

Jean-Luc Bannalec
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 13.10.2016
ISBN 9783462049275
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies war mein erster französischer Krimi, den ich gelesen habe. Und er hat – trotz dass er eine Kriminalgeschichte ist – mir das französische Joie de Vivre transportiert. Und ja, er spielt ja auch noch dazu in der Bretagne. Da denke ich sofort an Meer, Abschalten, Urlaub, Seele baumeln lassen. Doch leider kommt es auch in diesen dort sehr beschaulichen Orten zu kleineren und auch größeren Verbrechen. In „Bretonischer Stolz – Kommissar Dupins vierter Fall“ ist letzteres der Fall. Eine Leiche, die verschwindet, eine weitere Leiche an einem sagenumwobenen Ort, ein eventueller Mordversuch! Kommissar Dupin ermittelt, indem er sich auf sein Bauchgefühl verlässt. Er ist ein mir sehr sympathischer Ermittler, seine Kollegen sind mit Charme und Witz ausgestattet, sodass mir hier und da ein Schmunzeln über die Lippen glitt. Ziemlich am Anfang der Ermittlungen hatte auch ich – ähnlich wie der Kommissar – ein Bauchgefühl, welches aber bis zum Schluss nicht verraten wurde. Und ich lag dieses Mal absolut richtig. Da überkam mich irgendwie ein kleines Triumphgefühl. Das muss ja auch mal sein. Der Schreibstil von Jean-Luc Bannalec ist mitreißend, mir gefallen die Abschweifungen in die Beschreibungen der Landschaft richtig gut, auch wenn es nichts unmittelbar mit dem Fall zu tun hat. Wenn zu viele französische Namen erwähnt wurden, hatte ich kleine Schwierigkeiten beim Lesen, aber es ist ja nun mal ein französischer Kriminalroman. In der Geschichte konnte ich übrigens viel über die Austernzucht lernen. Bisher hatte ich zwar noch kein Verlangen danach, aber ich bin ja jemand, der es liebt, immer wieder über den Tellerrand hinaus zu schauen und seinen eigenen Horizont zu erweitern.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

thriller, erbe, suche, young adult, thrille

Grausames Erbe

LS Hawker , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 06.02.2017
ISBN 9783959670586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei diesem Thriller findet sich die Spannung auf jeder Seite, von Anfang an. Die Protagonistin Petty ist fern von jeglicher Gesellschaft bei ihrem Vater aufgewachsen. Als dieser dann stirbt, fühlt sie sich endlich frei. Doch ist sie es wirklich? Die Autorin LS Hawker weiß es in Perfektion, den Spannungsbogen in ihrem Thriller „Grausames Erbe“ aufrechtzuerhalten. Und immer wieder sind Elemente eingebaut, in welchen der Leser bzw. sein Verstand gefragt ist. Denn hier und da habe ich immer wieder gedacht: Nicht, das ist eine Falle. Und sehr oft lag ich daneben. Der Leser begleitet Petty auf einen herausfordernden Trip, damit sie ihrer eigenen Vergangenheit auf die Spur kommen kann. Wem kann Petty trauen? Woher kommen ihre Ängste? Findet sie zu ihrer Familie? Und hier und da kommt Petty auch an ihre Grenzen der sozialen Interaktionen, so dass es schnell brenzlig wird. Ich als Leser habe Mitleid und gleichzeitige Bewunderung für die junge Frau empfunden. Kämpferisch und trotzdem eine gebrochene Seele!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

thailand, reisen, backpacker, urlaub, roman

Nächster Halt: Thailand

Katy Colins , Marina Ignatjuk , Cathérine Fischer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 08.05.2017
ISBN 9783956496936
Genre: Romane

Rezension:

Was macht man, wenn einen zu Hause nichts mehr hält? Man kann sich ganz auf sich konzentrieren und die Welt erkunden. Und genau das mach die Protagonistin Georgia im Roman „Lonely Hearts Travel Club – Nächster Halt: Thailand“ auch. Katy Colins beschreibt eine zunächst gescheiterte Seele, die ihr Glück nach und nach wieder findet. Es ist ein anderes Glück, als sie sich in ihrem bisherigen Leben jemals vorgestellt hat. Georgia erlebt Abenteuer, geht über ihre Grenzen hinaus, erleidet Rückschläge und hat Pläne. Für mich als Leserin war es faszinierend, die Entwicklung der vorher schüchternen Frau zu einer emanzipierten Kämpferin miterleben zu dürfen. Und zudem habe ich mich gefühlt, als sei ich mit nach Thailand gereist, habe die Leute und das Land kennengelernt. Die Beschreibung der Orte ist der Autorin wunderbar gelungen, sodass man mit den Gedanken auch vor Ort sein konnte, ohne dass man wirklich jemals dort war. Das Ende des Buches ist für mein Gefühl etwas offen gelassen. Aber ich habe bereits gesehen, dass es einen weiteren Band der „Lonely Hearts Travel Club“-Reihe gibt. Also kann man gespannt sein, wie das Abenteuer von Georgia weitergehen wird. Auf jeden Fall ist „Lonely Hearts Travel Club – Nächster Halt: Thailand“ eine wunderbar leichte, teilweise humoristische, teilweise auch nachdenkliche Sommerlektüre, in der sich wohl jeder ein Stück weit wieder finden wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

thriller, david sedlaczek, rezension, krimi, mord

Runaway

David Sedlaczek , David Sedlaczek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 21.08.2017
ISBN 9783961115006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thriller liebe ich ja. Und Psychothriller umso mehr. Und ja der Thriller „Runaway“ von David Sedlaczek hat es wahrlich in sich. Der Protagonist Frederick wird zu Unrecht in eine geschlossene, psychiatrische Anstalt eingewiesen ohne Aussicht auf eine Entlassung. Angeblich soll er seine Frau umgebracht haben. Als es Frederick gelingt, aus der Psychiatrie zu fliehen, beginnt ein Wettlauf: Mit der Zeit, mit den Mitmenschen, und mit meinen Gedanken. Denn immer wieder war ich beim Lesen hin und her gerissen, wer denn nun verrückt ist und wer der Kriminelle. Hier und da hat der Thriller leider ein paar Längen, gerade wenn es um Detailbeschreibungen geht, die wirklich nur nebensächlich sind. Die Flucht von Frederick Hagel ist spektakulär mit Gänsehautcharakter. Besonders zermürbend fand ich übrigens die Zeit während des Psychiatrieaufenthaltes. Die Geschehnisse dort habe ich bildlich klar und deutlich vor Augen gehabt – und natürlich schaudert es dem Leser dabei, weil man dies niemandem wünscht. An manchen Stellen fehlt mir die Logik für bestimmte Ereignisse. So frage ich mich, wie Frederick mit einer Anstellung im Imbiss soviel Geld verdienen konnte, dass er fast durch ganz Amerika reist bzw. flieht. Schließlich war er nicht lang dort. Ich will dennoch anmerken, dass „Runaway“ das schriftstellerische Debüt von David Sedlaczek ist. Und ich ziehe meinen Hut für die Extraportion Gänsehautfaktor.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

anthologie, thomas kowa, zombies, ring, aliens

Nehmen Sie am Saturnring die dritte Ausfahrt (Kurzgeschichte, Science Fiction) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Thomas Kowa
E-Buch Text
Erschienen bei booksnacks.de, 22.05.2017
ISBN 9783960871538
Genre: Sonstiges

Rezension:

Einige Kurzgeschichten habe ich vom Autor Thomas Kowa bereits gelesen. Und sie bestechen mit ihrem Humor. Aber sie regen auch auf jeden Fall zum Nachdenken an, zum Über-den-Tellerrand-hinausschauen. Mit der Kurzgeschichtensammlung „Nehmen Sie am Saturnring die dritte Ausfahrt“ bleibt sich der Autor treu. 10 kleine Geschichten finden sich in der Sammlung wieder. Und jede Geschichte ist abstruser als die andere. Manchmal frage ich mich, wie Thomas Kowa auf solch mir bis dato unvorstellbaren Gedankengänge kommt. Aber das Lesen der Geschichten erweitert gleichzeitig meinen eigenen Horizont. Auch wenn der Großteil der kleinen Geschichten utopisch erscheint – beim Zwischen-den-Zeilen-lesen wird klar: So abwegig sind die Geschichten nicht. Man muss nur die Dimensionen ändern.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

schlafmittel, pharmakonzern, schweiz

Remexan: Editors Editon (Thriller, Kriminalthriller) (Kommissar Erik Lindberg-Reihe)

Thomas Kowa
E-Buch Text: 634 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 22.03.2017
ISBN 9783960872009
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Autor Thomas Kowa hat mich schon durch viele Lesestunden begleitet. Und bisher war ich immer begeistert von seinen Geschichten. Doch was er mit dem Thriller „Remexan“ abgeliefert hat, ist für mich kaum in Worte zu fassen. Meines Erachtens stellt dieser Thriller alle anderen seiner bisherigen Werke in den Schatten, auch wenn ein Autor vielleicht einen solchen Vergleich nicht hören bzw. lesen mag. Ich finde, mit „Remexan“ beweist Thomas Kowa, wo seine wahre schriftstellerische Stärke liegt: In Kriminalgeschichten! Der Protagonist in dieser Kriminalgeschichte ist der Kommissar Erik Lindberg. Er hat schon einen herben Schicksalsschlag durchlitten, der ihn immer noch begleitet. Erik Lindberg ist einem Serienkiller auf der Spur. Die Morde scheinen im Zusammenhang mit dem Medikament Remexan zu stehen. Durch das Medikament schläft man nur noch 60 Minuten ab dem Zeitpunkt der Einnahme und ist so ausgeholt wie nie. Klingt doch revolutionär, oder? Welche gesellschaftlichen Veränderungen im Leben eines Menschen dieses Medikament mit sich bringt, wird im Thriller sehr deutlich. Von der ersten bis zur letzten Seite ist das Buch spannend. Ich habe sogar mit meinem Mann über die Möglichkeit eines solchen Medikaments diskutiert. Und gerade diese Fantasien von Autoren, die im Entferntesten irgendwie vorstellbar wären, faszinieren mich vollkommen. Der Kommissar Erik Lindberg droht mehrmals zu scheitern, persönlich wie auch dienstlich. Ein Thriller, um auch mal über seinen eigenen Vorstellungshorizont hinweg zu schauen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

vampire, dämon, vampirjägerin, fiona winter, inkognito

Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit) (Die 'Vampirjägerin inkognito'-Reihe)

Fiona Winter
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 22.03.2017
ISBN 9783960871392
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nach dem ersten Teil „Vampirjägerin inkognito – Bis(s) zum Sieg“ folgt von der Autorin Fiona Winter mit „Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe“ nun der 2. Band der Vampirjägrinreihe. Man muss nicht unbedingt den  ersten Band gelesen haben, um in die Geschichte im zweiten Teil einsteigen zu können, angeraten wäre es aber, zumindest sehe das ich so. Die Charaktere aus dem ersten Teil „Vampirjägerin inkognito – Bis(s) zum Sieg“ finden sich auch im zweiten Band wieder: Amélie, die Zauberin und Lucian, der Vampir, die immer noch die Protagonisten der Geschichte darstellen. Und ja, der niedliche Dämon Sassa darf auch weiterhin seine niedliche Rolle spielen. Mit „Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe“ hatte ich zunächst meine Startschwierigkeiten, da die Geschichte sich am Anfang meiner Meinung nach nicht so richtig entwickeln wollte. Doch dann platzte der Knoten und die Spannung kam mehr und mehr auf. Besonders gefallen mir die Parallelen zu unseren realen gesellschaftspolitischen Themen, wie Vorurteile, Toleranz und Liebe. Ja, man darf in diesem Roman sehr gern auch mal zwischen den Zeilen lesen. Ich bin gespannt, ob es eine Fortsetzung der Vampirjägerinreihe geben wird. Ich jedenfalls würde mich darüber freuen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

leukämie, schwestern, irland, roadtrip, dkms

Wo der Regenbogen anfängt

Julia Bohndorf
E-Buch Text: 587 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 24.05.2017
ISBN 9783960871705
Genre: Romane

Rezension:

Mega krass viel Gefühl – so oder so ähnlich würde das sicherlich die kleine Niamh sagen, die ich wahrlich ganz fest in mein Herz geschlossen habe. Maeve, die große Schwester und Niamh, gerade elf geworden, haben bereits einen furchtbaren Schicksalsschlag hinter sich bringen müssen: Ihre Eltern sind bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Doch damit leider nicht genug: Niamh erkrankte einige Zeit später an Leukämie. Auch wenn mich das natürlich sehr betroffen stimmt, der  Roman „Wo der Regenbogen anfängt“ ist keinesfalls schwermütig oder gar depressiv geschrieben. Nein, eher im Gegenteil! Die Autorin Julia Bohndorf schreibt in ihrem Werk von einer kleinen Abenteuerreise der beiden Geschwister. Ich konnte mit beiden mitfühlen, habe hier und da herzlich gelacht und mitgefiebert, fast so, als wäre ich selbst im idyllischen Irland mitgereist. Und ja, ich Heulsuse habe im Epilog Krokodilstränchen verdrückt. Der Roman „Wo der Regenbogen anfängt“ ist nicht nur eine Geschichte, nein, er klärt auch auf. Am Rande über die schwere Krankheit, und – hier konnte ich wirklich etwas lernen – wie eine Stammzellenspende abläuft. Und diese Aufklärung finde ich fantastisch. Damit aber noch nicht genug, denn 1,00 Euro pro verkauftem Buch geht an die DKMS. Spitzenmäßig! So, nun muss ich leider wieder ohne Maeve und Niamh auskommen, aber ich weiß ja, dass es ihnen gut geht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

liebe, schottland, highlands, hochzeitsplanerin, verwalter

Eine Hochzeit in den Highlands (Liebe, Romantik, Chick-lit)

Katherine Collins
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871958
Genre: Romane

Rezension:

Eine Hochzeit in den Highlands“ – ja, das stelle ich mir auch für mich vor. Okay, ich bin schon verheiratet, aber man kann ja das Gelübde noch mal wiederholen. Ich liebe alte Häuser und Gemäuer. Die Autorin Katherine Collins beschreibt in ihrem Roman die Umgebung so, dass sie unmittelbar die Sehnsucht nach diesen ursprünglichen, imposanten Orten in mir geweckt hat. Das raue Klima, die Landschaft – das muss wunderbar sein. Und wie der Titel schon verrät, in „Eine Hochzeit in den Highlands“ geht es um Romantik – viel Romantik. Carolina soll ein Shooting für eine Hochzeit machen, dabei steht ihr im Moment gar nicht der Sinn nach Romantik, denn ihr langjähriger Freund hat sie mit einer anderen Frau betrogen und sich von ihr getrennt. In den Highlands trifft sie auf den Gutsverwalter Kendrick, der arg kurz angebunden ist, er erscheint rau und grob. Und ja, zwischen Carolina und Kendrick entwickelt sich etwas, was auch mir die Schmetterlinge in den Bauch gezaubert haben. Natürlich ist ihre Liebe nicht ohne Schwierigkeiten zu meistern. Und bei der Bewältigung dieser Diskrepanzen habe ich richtig mitgefiebert, meine Finger haben sich richtig beim Lesen verkrampft. Meines Erachtens könnte die Liebesgeschichte noch etwas mehr Tiefe vertragen, an manchen Stellen erscheint der Romanverlauf etwas konstruiert. Dennoch hat mir diese kleine und leichte Liebesgeschichte ein verzaubertes Lächeln ins Gesicht gezaubert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

humor, booksnack, tintenfisch, aquarium, tierliebe

Tierliebe (Kurzgeschichte, Humor) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Thomas Kowa
E-Buch Text: 31 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 27.03.2017
ISBN 9783960871576
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vom Autor Thomas Kowa bin ich ja nun schon einiges gewohnt: Komisches, Gruseliges, Kriminalistisches. Und dennoch hätte ich mit so einer Story wahrlich nicht gerechnet. „Tierliebe“ ist eine humorvolle Kurzgeschichte, mit einer Form der Liebe, die viele von den Lesern sicherlich etwas nahe geht. Ich bin ein Tierfreund durch und durch. In „Tierliebe“ geht es aber nicht nur um eine Freundschaft zwischen Mensch und Tier, sondern um die wahre Liebe zwischen Mensch und Tintenfisch. Oder etwa doch nicht? Auf jeden Fall dachte ich zunächst, die Geschichte sei arg utopisch, aber das Ende ist komisch und auch rührend zugleich.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

entführung, kommissar lindberg, booksnack, thomas kowa, kurzgeschichte

Requiem

Thomas Kowa
E-Buch Text
Erschienen bei booksnacks.de, 27.03.2017
ISBN 9783960871996
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch wenn „Requiem“ von Thomas Kowa in die Kategorie der Kurzgeschichten fällt – vom Charakter her liest sich das Buch so gut wie ein Kriminalroman. Alle nötigen Hinweise sind vorhanden, eine vollständige Handlung ist gegeben. Und für ausreichend Spannung ist im kleinen Krimi zudem gut gesorgt. Auf den wenigen Seiten des Kurzkrimis hatten meine Gedanken sogar hier und da ausreichend Platz, verschiedene mutmaßliche Täter zu verdächtigen. Selbstverständlich lag ich bis kurz vor Schluss falsch. Ich liebe es übrigens, wenn mir ein Krimi den Raum gibt, mitzuermitteln, auch wenn ich meistens daneben liege. „Requiem“ ist ein schöner, leicht geschriebener Krimi, der sehr gut ein booksnack für zwischendurch ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

kurzgeschichte, verstorben, sauna-club, zwergkaninchen, booksnacks

Ein Lollo Rosso für Sina (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Jennifer Wellen
E-Buch Text: 38 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 27.03.2017
ISBN 9783960871415
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Ein Lollo Rosso für Sina“ von Jennifer Wellen ist eine Kurzgeschichte rund um die Themen Familie und Liebe. Auch wenn es kein typischer Liebesroman ist, von der ersten bis zur letzten Seite steckt viel Gefühl in der Geschichte. Kurzgeschichten haben meist den Charakter, dass man in den Verlauf als Leser hineingeworfen wird und bevor man sich an alles gewöhnt hat, ist die Geschichte auch schon wieder vorbei. Doch bei „Ein Lollo Rosso für Sina“ war das etwas anders, denn die Kurzgeschichte hat sich wie ein kleiner Roman gelesen. Dabei ist der Schreibstil von Jennifer Wellen wunderbar flüssig und leicht verständlich. Der Leser bekommt einen wunderbaren Einblick in das durcheinander geratene Leben von Mariella. Doch sie meistert diese Hürden, auch mit Hilfe von außen. „Ein Lollo Rosso für Sina“ ist eine schöne Kurzgeschichte fürs Herz.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

ikea, schweden, humor, liebe, sparkasse

Mein Leben mit Anna von IKEA

Thomas Kowa
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871590
Genre: Humor

Rezension:

Oh man, was war denn das für eine verquere Geschichte?! Ich kenne bereits die Krimikurzgeschichten vom Autor Thomas Kowa und war von diesen schwer begeistert. Aber mit so einem Roman hätte ich nun wahrlich nicht gerechnet. Und ich muss durchaus den Hut ziehen: Die Erlebnisse der Hauptfigur Matthias sind so wunderbar übertrieben dargestellt, auf so eine Fantasiereise wären meine Gedanken gar nicht erst von selbst gegangen. Da sieht man mal wieder, was mit Büchern alles möglich ist. Matthias Käfer ist ein Chaot durch und durch. Eine Katastrophe jagt die nächste. Wenn mir das passiert wäre, hätte ich schon längst aufgegeben. Aber Matthias geht seinen Lebensweg weiter. Er trifft auf seinem Weg neue Menschen, und ja er verliebt sich auch – mit Happy End, was ich nie gedacht hätte. Aber seine Anna sucht eben jemanden, der so ist, wie er ist: Er selbst! Vorsichtig: Extreme Lachanfallgefahr auf fast jeder Seite des Buches.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

vampire, dämon, zauberer, zauberin, magie

Vampirjägerin inkognito

Fiona Winter
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2016
ISBN 9783960870524
Genre: Sonstiges

Rezension:

Fantasyromane lese ich eigentlich eher selten. Warum, kann ich gar nicht so genau sagen. Denn auch Fiona Winter hat mir mit „Vampirjägerin inkognito – Bis(s) zum Sieg“ wieder einmal gezeigt, dass Fantasygeschichten die eigene Fantasie – wie der Name schon sagt – auf eine wunderbare Weise anregen. Bei solchen Romanen kann man auf einfachste Weise seinen Horizont erweitern. „Vampirjägerin inkognito – Bis(s) zum Sieg“ handelt von magischen Wesen der unterschiedlichsten Art: Zauberer, Vampire, Dämonen und auch Hexen bekommen ihren Platz in der Geschichte. Und wie es so ist, sind die Vampire als die Bösen auserkoren. Es gibt einen Bund, der diese Vampire jagt und vernichtet. Auch wenn es sich um eine Fantasygeschichte handelt – die Realität ist in dem Roman doch so nah. Es geht um Gehetzte, um Verfolgungen, um Tötungen, die aus jeder Menge Vorurteilen resultieren. Ja, da fallen mir gegenwärtige und auch vergangene Parallelen aus der wirklichen Welt ein. Die Autorin Fiona Winter lässt es in ihrem Buch auch ordentlich Knistern, was jedes Frauenherz, denke ich, höher schlagen lässt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fkk;, schwarzwald, frankreic, camping

Nacktgebiete: Selig sind die Nackten (Humorvoller Roman, Humor)

Andreas Geist
E-Buch Text: 360 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 22.03.2017
ISBN 9783960871347
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem ich bereits den ersten Teil „Nacktgebiete: Camping-Urlaub mal erotisch“ sehr unterhaltsam fand, war für mich nur logisch, dass ich auch den zweiten Roman von Andreas Geist „Nacktgebiete 2.0 – Selig sind die Nackten“ lesen werde. Und ich habe es keinesfalls bereut. Der Autor Andreas Geist bleibt sich und seinem Stil treu. Die Handlung ist nachvollziehbar, und immer wieder schweift der Erzähler etwas von der eigentlichen Geschichte ab, um sein Gedankengerüst zu untermauern. Ich bin froh nun mittlerweile zu wissen, wie sich die auf einem FKK-Campingplatz in Frankreich entstandenen Freundschaften – dies wird im ersten Roman beschrieben –weiterentwickeln und festigen. Der Roman ist durchweg humorvoll, auch wenn er hier und da seine Längen hat und ich mir manchmal wünschte, der Autor möge doch zum Punkt kommen. Doch im Nachhinein weiß ich, dass alles zusammenpasst. An einer Stelle des Buches hatte ich überraschenderweise Tränen in den Augen. Jaja, Kinder und Weihnachten! Besonders wertvoll finde ich die philosophischen Passagen von „Nacktgebiete 2.0 – Selig sind die Nackten“. Es ist einfach erstaunlich, wie viele Parallelen sich zwischen dem Naturismus und der Schöpfungslehre finden lassen. Übrigens sind an manchen Stellen erotische Szenen zu finden, die das Prickeln aus dem eBook Reader heraus transportieren. Für mich ist „Nacktgebiete 2.0 – Selig sind die Nackten“ so eine Art kleiner Ratgeber in allen Belangen, auch wenn ich nicht dem textilfreien Leben bisher innewohne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fitness, abnehmen, ziel, fitnesswahn, plan

Fitnessbitch

Emma Simon
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 22.03.2017
ISBN 9783960871811
Genre: Romane

Rezension:

Zugegeben, ich bin der Sportmuffel schlechthin. Mir fehlt die Motivation dazu. Und nach diesem Buch wird das auch nicht wirklich besser. Das liegt aber nicht daran, dass das Buch so schlecht ist. Nein, ich will das gar nicht erst durchleben, was die Hauptperson Louisa mit sich macht. Wobei ja Louisa ihren Fitnesswahn gar nicht realisiert und sich in ihrer Welt ein Stück weit wohlfühlt. In „Fitnessbitch“ präsentiert die Autorin Emma Simon die knallharte Geschichte einer Studenten, die sich in Johannes verguckt, was auf Gegenseitigkeit beruht. Und Louisa denkt nun, sie muss ihren Körper stählen, um Johannes zu gefallen. Was mit etwas Sport anfängt, wird aus meiner Sicht schnell zur Sucht. Die Sucht nach dem perfekten Körper. Dass dabei die Freizeit und die Freunde kaum noch existent sind, wird hingenommen. Was die Autorin mit Witz – ja, auch ich habe teilweise sehr gelacht – und Charme und einem Augenzwinkern schreibt, hat auf mich dennoch einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Denn leider hat die Geschichte in Sachen Liebe kein Happy End. Als Lehre ziehe ich: Du musst Dir gefallen. Verändere Dich nicht für andere, denn das bist dann nicht mehr Du.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

nacktgebiete, andreas geist, party, alkohol, nack

Nackgebiete: Camping-Urlaub mal erotisch? (Humorvoller Roman, Humor)

Andreas Geist
E-Buch Text: 328 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 30.06.2016
ISBN 9783960870319
Genre: Sonstiges

Rezension:

Hach ja, was habe ich mich doch zwischendurch amüsiert. Der Roman „Nacktgebiete: Camping-Urlaub mal erotisch“ beschreibt eine Familie, die zum ersten Mal FKK-Campingurlaub macht. Zur Familie gehören Johannes, seine Frau Martina und die gemeinsame Tochter Friederike. Anfänglich haben sie arge Schwierigkeiten, ihre Hüllen fallen zu lassen, doch nach bereits kurzer Zeit wendet sich das Blatt und die Schwierigkeiten bestehen dann eher darin, sich wieder Kleidung überzustreifen. Denn FKK bedeutet Freiheit: Frei von Zwängen, frei von Definitionen durch andere, frei für neue Dinge. Der Autor Andreas Geist trifft durch sein Sprachrohr Johannes in einigen Aussprüchen vollkommen den Nagel auf den Kopf und spricht mir damit auch aus der Seele. Es sind kleine Weisheiten, bei denen ich nur zustimmend nicken kann. Nicht, dass ich schon FKK-Urlaub gemacht habe, außer als Kind, da war ich mit meinen Eltern an FKK-Stränden, aber so richtig erinnern kann ich mich nicht mehr. Aber dieses Gefühl, was der Protagonist Johannes mir vermittelt, dieses Freisein gepaart mit dem Innehalten, was die sogenannten Naturisten festhalten und leben wollen, möchte ich auch wieder lernen und leben. Scherzhafterweise habe ich bereits früher immer schon mal zu meinem Mann gesagt, wie viel einfacher es manchmal wäre, wenn wir alle nackt herumliefen, in vielerlei Hinsicht. Also für mich wäre ein FKK-Urlaub schon etwas, wenigstens um zu sehen, wie es ist. Auch wenn es jede Menge Stechtierchen geben wird. Andreas Geist schreibt einen Roman aus Männersicht, was leider viel zu selten vorkommt. Die Sätze sind anspruchsvoll formuliert. „Nacktgebiete: Camping-Urlaub mal erotisch“ hat hier und da seine Längen. Denn immer wenn ich dachte, die Geschichte hätte nun ihren Höhepunkt erreicht, baute sich dann eine weitere Story im Buch auf. Dennoch habe ich den Roman genossen, weil ich das Gefühl des FKK-Urlaubs und den Naturismusgedanken wunderbar verinnerlichen konnte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, kurzgeschichte, booksnack, booksnacks, wiedersehen am comer see

Wiedersehen am Comer See (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Bettina Wagner
E-Buch Text: 31 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 28.02.2017
ISBN 9783960870968
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Kurzgeschichte „Wiedersehen am Comer See“ von Bettina Wagner ist eine kleine Liebesgeschichte. Friederike ist wieder Single und hofft, am Comer See einen Blick auf George Clooney werfen zu können. Schließlich hat dieser Wohl in der Nähe ein Haus. Man wird ja noch mal träumen dürfen. Doch es kommt anders und Friederike trifft auf einen ehemaligen Mitschüler. Und mit einem Mal spielt George Clooney nicht mehr die wichtigste Rolle bei ihren Wünschen. Bettina Wagner schreibt die Liebesgeschichte leicht und heiter, die mir am Ende ein Schmunzeln auf die Lippen zauberte. Denn die Liebe steht über allen anderen Dingen, das wird auch in dieser Kurzgeschichte wieder einmal deutlich.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, friedhof, booksnack, ehe, lebensabend

Was war denn schon Liebe (Kurzgeschichte, Liebe) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Klarissa Klein
E-Buch Text: 20 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 17.02.2017
ISBN 9783960871897
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bei „Was war denn schon Liebe“ von Klarissa Klein handelt es sich um eine Kurzgeschichte mit tiefgründigen Fragen an das Leben und die Liebe. Die Witwe Sonja pflegt mehrmals wöchentlich das Grab ihres verstorbenen Mannes. Leider war Heinz nicht immer so gutherzig zu ihr. Wurde Sonja je geliebt? Was bedeutet denn „Liebe“ überhaupt? Schnell wird dem Leser klar, dass Sonja eigentlich in all den Jahren an der Seite ihres Mannes nicht glücklich war, aber sie hat es hingenommen. Bis sie auf dem Friedhof auf Bernd trifft. Und dieser zeigt ihr nach und nach das wahre Leben und wie glückliche Liebe aussehen kann. Die Kurzgeschichte „Was war denn schon Liebe“ von Klarissa Klein ist einfühlsam verfasst, es sind die kleinen, in der Geschichte beschriebenen Gesten, die mir als Leserin das Herz erwärmen. Und ich weiß: Ja, auf diese kommt es an.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fantasy, booksnack, wünsche, zwei kraniche, fabel

Tausend Kraniche (Kurzgeschichte, Fantasy) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Julia Lalena Stöcken
E-Buch Text: 15 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 17.02.2017
ISBN 9783960871781
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Tausend Kraniche“ von Julia Lalena Stöcken ist eine Fantasy Kurzgeschichte. Und ich muss sagen, sie ist wunderschön, auch wenn das Ende eher traurig ist. Um seine Sehnsüchte in Erfüllung gehen zu lassen, muss ein junger Mann tausend Kraniche falten. Und das gelingt ihm auch und sein Traum wird wahr. Doch was kurze Zeit später geschieht, hat mich innerlich „Nicht doch!“ schreien lassen. Denn der Wunsch des jungen Mannes ist nicht auch gleichzeitig der Wunsch anderer. Julia Lalena Stöcken packt auf diese wenigen Seiten eine gehörige Portion Moral, die mich wahrlich nachdenklich stimmt. Aber ich weiß, dass die Autorin völlig Recht hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

booksnack, liebe, mini-kurzgeschichte

Bloody Mary (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

J. Monika Walther
E-Buch Text: 13 Seiten
Erschienen bei Booksnacks.de, 17.02.2017
ISBN 9783960871675
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Bloody Mary“ ist eine Kurzgeschichte mit einem kleinen Spannungsbogen. Bei Kurzgeschichten fällt es mir immer etwas schwerer, eine Rezension zu verfassen. Denn wenn ich Euch beschreibe, um was es in der Geschichte geht, ist das ja im Endeffekt bereits die ganze Geschichte. Nur so viel: Ein Ehepaar geht nach außen hin durch dick und dünn, in der Ehe gehen sich die beiden wohl eher etwas auf den Keks. Während Maria gern Cocktails mixt, ist Robert der Besserwisser, um nicht zu sagen, der Klugscheißer. Und eines Tages begeht er einen prekären Fehler, indem er sich beim Cocktailmixen einmischt. Selbst schuld, sage ich nur. Und genau diese Moral ziehe ich auch aus der Geschichte: Misch Dich nicht in etwas ein, was andere besser können als Du. Und halt Dich auch mal zurück und lächle über die charmanten Macken Deiner Mitmenschen. Ob ich die Kurzgeschichte nun richtig interpretiert habe? Tja, das ist ja das Schöne an einer Kurzgeschichte: Dem Leser wird der Freiraum zur Interpretation gelassen. Und eine Eigeninterpretation kann niemals falsch sein – auch wenn meine Lehrer das früher anders gesehen haben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

erotik, ring, erotik thriller, sex, undercover

Venus Undercover - Die Erotik des Todes

Joy Franklin
E-Buch Text: 167 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 17.02.2017
ISBN 9783960871699
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zu Beginn sollte ich gleich erwähnen: Man muss den ersten Teil „Venus Undercover – Teil 1: Die Macht der Begierde“ gelesen haben, um in der Fortsetzung „Venus Undercover – Teil 2: Die Erotik des Todes“ die Zusammenhänge verstehen zu können. Ich bin jetzt nicht ganz so der Fan von nicht in sich abgeschlossenen Geschichten, aber ich mache mal beim zweiten Teil von „Venus Undercover“ eine Ausnahme. Die Hauptfigur Venus ist Polizistin, die nach einem Techtelmechtel mit ihrem Vorgesetzten in Los Angeles nach San Diego versetzt wird. Nachdem einige Morde an Escortmädchen der Agentur Esmeralda Girls geschehen, wird Venus als verdeckte Ermittlerin in die Agentur eingeschleust. Und ja, Venus muss all die Dinge machen, die die dort angestellten Mädchen auch machen. Sie muss die Wünsche der Kunden erfüllen, von Rollenspielen bis hin zum Sex mit dem Kunden. Venus scheint aber relativ aufgeschlossen, sodass der Leser merkt, dass sie Freude am Job hat. Joy Franklin beschreibt die Sexszenen in dem Buch dabei so realitätsnah und auch detailliert, dass dem Leser ganz schön heiß wird. In diesem zweiten Teil von Venus Undercover stehen dieses Mal das Verbrechen und die Jagd der Polizei auf den Killer im Vordergrund. Die Autorinnen präsentieren dem Leser in ihrem Werk genau das richtige und ausgewogene Maß an Erotik und Thriller. Der Schreibstil liest sich wunderbar leicht und authentisch, so dass ich sehr gut in das Geschehen eintauchen konnte. Ich könnte mir durchaus vorstellen Venus de Franco als Ermittlerin noch in anderen Geschichten lesend begleiten zu dürfen.

  (0)
Tags:  
 
65 Ergebnisse