JaneFosters Bibliothek

2 Bücher, 1 Rezension

Zu JaneFosters Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(385)

623 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, handy, hochzeit, sms, ring

Kein Kuss unter dieser Nummer

Sophie Kinsella , Jörn Ingwersen
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.11.2012
ISBN 9783442467716
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(287)

387 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

colleen hoover, liebe, verlust, weil ich layken liebe, familie

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover , Wanda Perdelwitz
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 24.01.2014
ISBN 9783833732102
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bereits nach erst 3 Tagen ist die Anziehungskraft die Layken und WIll aufeinander ausüben nicht mehr gern gesehen. Der Grund: Will ist Lehrer an ihrer neuen Schule. Und dann geht das Drama los. Ein sich ewig hinziehendes Hin und Her zwischen gegenseitiger Anziehungskraft, Zickereien  und natürlich der Verbotenheit ihrer Beziehung. Bemerkenswerterweise erinnert mich diese Geschichte vom Aufbau her sehr an den zweiten Teil des Romans "fifty shades of grey". Es ist fast schon faszinierend zu beobachten wie sich die Protagonisten auch dort im Kreis drehen, wobei man fairerweise anmerken muss, dass sich die Grey und Steele in "fifty shades of grey" charakterlich wenigstens weiterentwickeln und zumindest ansatzweise Tiefgang haben.
Was man von diesem Buch leider nur eingeschränkt behaupten kann. Obwohl Colleen Hoover einen sehr seichten, ja fast schon sanften Schreibstil hat und dazu noch häufig als unverwechselbar dargestellt wird, kann ich mich nicht dazu überwinden dem zuzustimmen.
Die Charaktere sind sehr flach , haben wenig Tiefgang. Obwohl besonders Layken als intelligent und auch teils gewitzt beschrieben wird, wird von Hoover kein eigendlicher Charakter geformt. Schade! Dies wird noch dadurch verstärkt, dass sie viel herumzickt und dadurch- dass der Verlust von Elternteilen zuweilen sehr im Vordergrund steht - nur ihre "negativen" Seiten wirklich zum Vorschein kommen. Beide, sowohl Will als auch Layken haben tiefe Schicksalsschläge in ihrer Vergangenheit erlitten und versuchen damit umzugehen.  Dazu kommt die verbotene Liebe zwischen den beiden und dass alles in einem Schreibstil der zwar nicht mitreisst, aber wenigstens zum fortwährenden Umblättern verleitet. Vielleicht einen Ticken zu sehr auf die Tränendrüse gedrückt.

Und auch wenn das hier alles sehr negativ klingt, lässt sich das Buch nicht konsequent als schlecht bewerten. Es ist lesbar und wenn man sich Mühe gibt kann man sich sicherlich in das Buch einfühlen. Wäre es ein Film, könnte es bedenkenlos im Samstagabendprogramm gezeigt werden.
Schade, ich habe wirklich viel Guutes über Hoover gehört!

  (1)
Tags:  
 
2 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks