Janine_Akaya

Janine_Akayas Bibliothek

12 Bücher, 12 Rezensionen

Zu Janine_Akayas Profil
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

543 Bibliotheken, 1 Leser, 6 Gruppen, 121 Rezensionen

dystopie, königin, liebe, fantasy, sprachen

Dark Queen - Schwarze Seele, schneeweißes Herz

Kimberly Derting , Tanja Ohlsen , Ugla Huld Hauksdóttir
Fester Einband: 362 Seiten
Erschienen bei INK, 08.03.2012
ISBN 9783863960179
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Ludania ist ein Land das, in dem es große auf Ruhen gibt. In dem Land herrschen seit Anbeginn der Zeit nur Frauen und zu den gehört auch die Königin Sabara. Sie hat verhängt das die Menschen in unterschiedliche Positionen leben sollen und in der Position in der sie Leben auch nur eine Sprache sprächen.

Doch jeder kann die Sprache Englaise. Die 17 Jährige Charlaina kurz Charlie kann jede Sprache verstehen und jeden Dialekt. Das ist für sie und ihre Familie sehr gefährlich den, wenn jemand es mit bekommt, bekommen sie alle einen großen Ärger.

Doch als Charlie in einem illegalen Club Max kennenlernt ist wie hin und her gerissen den er spricht eine Sprache, die sie zuvor noch nie gehört hat. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?

Meine Meinung

Das Cover ist in einem matten Schwarz gehalten mit einem weiblichen Gesicht deren Haare blond sind. Ich würde sagen, dass das Charlie ist. Das Buch hat einen Schutzumschlag, wenn man den abmacht, ist das Buch Schwarz mit einem Schlangenhaut ähnlichen Muster. Am Anfang eines neuen Kapitels sind die Buchstaben mit schönen Ornamenten verziert.

Die Geschichte ist sehr sehr gut geschrieben und umgesetzt. Der schreibstill der Autorin ist sehr flüssig und kompakt sie lässt einen direkt in die Geschichte mit rein fallen. Auf die Idee zukommen über ein Land zu schreiben in dem Es verboten ist bestimmte Sprachen zu verstehen ist echt genial. Das Buch habe ich Innerhalt eines Tages gelesen den ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht.

Der Charakter von Charlie ist sehr stur geschrieben aber auch recht zurückhaltend das Sie von Anfang an lernen musst zuverbergen, was sie kann. Ihre Freunde Aron und Brooklynn können nicht unterschiedlicher sein, Aron ist der liebe und hilfsbereite Nachbarjunge und Brooklynn das Partygirl und die beste Freundin von Charlie.

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, den es ist so super Hammer geil. Es wird auch noch einen zweiten Teil geben und auf den freu ich mich auch schon so was von.

Über den Autor
Kimberly Derting lebt und arbeitet an der Nordwestküste der USA, wo das miserable Wetter die geradezu perfekte Stimmung schafft, um wirklich Dunkles und Geheimnisvolles zu schreiben. Geboren und aufgewachsen ist Kimberly Derting in Seattle, und bereits in der Highschool entschloss sie sich, Journalismus zu studieren, nachdem sie die Idee, Truck-Fahrerin zu werden, schweren Herzens aufgegeben hatte.

Gebundene Ausgabe: 362 Seiten
Verlag: Ink; Auflage: 1 (8. März 2012)
Sprache: Deutsch
Preis: 17,99€

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

226 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 50 Rezensionen

frankreich, träume, liebe, internat, geister

Eternally - Selbst die Ewigkeit kann uns nicht trennen

Lisa Cach , Susanne Arnold
Fester Einband: 347 Seiten
Erschienen bei INK, 04.08.2011
ISBN 9783863960193
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Die 15 Jährige Caitlyn wohnt in Spring Creek doch dort fühlt sie sich nicht zu Hause. Ihre leibliche Mutter ist bei einem Autounfall gestorben als sie gerade einmal 4 Jahre alt war. Seit sie 12 Jahre alt ist, leidet sie unter extremen Albträumen.In denen sie Menschen begegnet die auf sie zu kommen und die mit Sachen Bewerfen oder einfach nur ganz laut und verzweifelt schreien. Also Caitlyn eine E-Mail bekommt in der Sie die Chance bekommt ein Stipendium an einem Mädcheninternat in Frankreich zu bekommt nimmt sie an. Was sie nicht weiß ist, dass Sie die E-Mail nicht einfach so bekommen hat, denn die Schuhleiterin vermutet das Caitlyn eine lange verschollene Schwester von ihnen ist. Als sie in Frankreich und damit an der Fortuna-Schule ankommt lassen ihre Träume ist nicht los. Einer dieser Träume lässt sie besonders nicht los, und zwar der mir.......Raphael.

Vom westlichen Ufer der Neuen Welt
Kommt eine Dunkle, jung, ohne Geld.
Ihr Haarist Schwarz, ihre Haut ist weiß
Und sie begibt sich auf die Reis`
Und findet für die Schwestern trotz dunkler Nacht
Im Herzen des Schicksalsrads die Quelle der Macht.
Erst wenn die Dunkle ist gefunden,
Wird unsere Kraft von den Fesseln entbunden.

Meine Meinung

Das Buchcover ist einfach so schön geworden eigentlich sollte man ja denken, dass das Mädchen auf dem Cover der Eyecatcher war, aber für mich war es der Leuchtturm im Hintergrund. Ich finde einfach das er so was Standhaftes ausdrückt. Wenn man den Umschlag abnimmt, sieht man genau das gleiche Bild wie auf dem Umschlag nur nicht das Mädchen. Ich habe beschlossen, dass das mein Lieblingsbuchcover wird.

Der Schreibstil der Autorin ist recht Komplex, ich hatte ein paar Schwierigkeiten mit den Wörtern auf Französisch. Aber die wurden im weiterem Text übersetzt, was ich recht gut fand. Die Autorin lässt die Umgebung der Burg Fortuna sehr lebhaft dar stellen so das ich mir die Burg und das Gelände sehr gut vorstellen konnte.

Die Charaktere der Personen wurden recht stumpf beschrieben und hätten eigentlich noch mehr Form annehmen können. Durch den Frühen tot ihrer Mutter hat wie auf mich recht reif gewirkt. Ihre Stiefmutter behandelt sie wie ihr eins ihrer anderen Kinder, was sehr positiv auf die Person ihrer "Mutter" wirkt. Raphael ist recht gut beschreiben wurden er hat einem das Gefühl gegeben etwas Besonderes zu sein wenn er mit Caitlin gesprochen hat. Das Er aus dem 16. Jahrhundert kommt merkt man ein wenig doch es ist nicht so das man sein Verhalten nicht nachempfinden kann.

Das Buch ist wirklich nur zu empfehlen, da es mir Persönlich ein vergnügen war es zu lesen.

Gebundene Ausgabe: 347 Seiten
Verlag: INK; Auflage: 1 (4. August 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 17,99€

  (6)
Tags: burg, frankreich, liebe, träume   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(724)

1.380 Bibliotheken, 20 Leser, 14 Gruppen, 257 Rezensionen

insel, fantasy, monster, kinder, zeitschleife

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Fester Einband: 415 Seiten
Erschienen bei PAN, 02.11.2011
ISBN 9783426283684
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Die Insel. Die Kinder. Das Grauen. Bist Du bereit für dieses Abenteuer? Manche Großväter lesen ihren Enkeln Märchen vor – doch was Jacob von seinem hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der merkwürdige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben – und von den Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind. Inzwischen ist Jacob ein Teenager und glaubt nicht mehr an die wunderbaren Schauergeschichten. Bis zu jenem Tag, an dem sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt …

Meine Meinung

Ich muss sagen, das Buch hat mich überrascht. Es war wirklich gut, ich dachte am Anfang, das es einfach so eine Abenteuergeschichte wird. Aber so ist es nicht, das Leseerlebnis wurde durch die wunderschönen Bilder, die der Autor im Buch präsentiert, welche die Geschichte fabelhaft bebildert einfach gut. Auch die Abgeschiedenheit und Einsamkeit der kleinen walisischen Insel beschreibt der Autor meisterhaft, wie überhaupt die ganze Atmosphäre des vorliegenden Buchs grandios gestaltet ist. Die interessanten Charaktere vor allem Jacob er will aus seinem tristen Leben raus und was erleben. Aber er ist auch jemand, der sich nicht gut verteidigen kann, und braucht daher einen Freund, der das für ihn tut. Besonders gefällt mir die Beziehung zu seinem Großvater.Emma und Jacob geben ein gutes Team ab, aber ein bisschen merkwürdig ist die “Beziehung“ schon. Wen man sich vorstellt, dass sie 98 Jahre alt ist. Ich kann das Buch nur empfehlen und ich freue mich schon riesig auf den Zweiten teil.

Mein Lieblingsbild ist das auf Seite 222 (Das Dschungelkind und Bohnenstengel)

Der Autor

Ransom Riggs wuchs in einem Fischerdorf in Florida auf, in einer Gegend, in der sich viele Amerikaner zur Ruhe setzen, begann er, in Bands zu spielen und mit Freunden Filme zu drehen. Später studierte er in Ohio und LA Literatur und Filmproduktion. Ransom Riggs arbeitet heute als Drehbuchautor, Journalist und Fotograf.

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
Verlag: PAN (2. November 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 16,99€

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(348)

726 Bibliotheken, 10 Leser, 9 Gruppen, 66 Rezensionen

arkadien, mafia, liebe, sizilien, fantasy

Arkadien fällt

Kai Meyer
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2011
ISBN 9783551582034
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Die Clans wollen den beiden einen Mord anhängen und müssen dadurch flüchten. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.

Meine Meinung

Ich finde den dritten Teil der Arkadien-Reihe etwas zu lang gezogen, aber er ist lesenswert. Rosa und Alessandro stehen vor einem Schwären weg die beiden müssen beweisen, dass sie sich nicht von ihren Verwandten einfach den Platz der Capos wegnehmen lassen. Die beiden sind in den paar Monaten recht erwachsen geworden und ihre liebe beeindruckt mich immer wieder.

Rosa und Alessandro sind natürlich immer noch die zentralen Figuren der Geschichte. Die beiden Teenager, die jeweils das Oberhaupt ihres Clans der sizilianischen Mafia und darüber hinaus mit einer ganz besonderen Gabe bedacht sind.

Eine Gabe, die vor allem Rosa im Vergleich zum zweiten Band Arkadien brennt nun sehr viel besser kontrollieren und für sich zum Nutzen machen kann. Doch dadurch sind die Probleme für sie und Alessandro nicht geringer geworden, im Gegenteil.Der hungrige Mann ist eine sehr Angst eiflößende Person, die auch nicht vor einem Mord ohne Grund zurückschreckt.

Ich finde das am Enden noch einige Fragen offenbleiben. Ich hätte mir von dem Buch etwas mehr erhofft, da ich 3 Wochen auf das Buch warten musste, bevor ich es lesen konnte. Aber immer hat Kay Meyer seinen Lesern ein weiteres gutes Buch geschrieben. Es kann aber noch sein das Er ein Weiteren teil zu der momentanen Trilogie schreibt, was ich sehr hoffe. Obwohl ich sehr viel Kritik an dem Buch habe finde ich es trotzdem gut und kann es daher nur empfehlen.

Der Autor

Kai Meyer, geboren 1969, hat seit 1993 rund 50 Bücher veröffentlicht, darunter Bestseller wie Die Fliessende Königin, Die Wellenläufer und Seide und Schwert. Weltweit beträgt seine Auflage mehrere Millionen Exemplare. Übersetzungen erscheinen in rund 28 Sprachen, darunter Ausgaben in den USA, England, Japan, Italien, Frankreich, Spanien und Russland.

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Carlsen Verlag GmbH; Auflage: 1 (26. September 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 19,90€

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

vampire, fantasy, vampir, formwandler, jaguar

Die Vampirjägerin

Amelia Atwater-Rhodes , Tanja Ohlsen
Flexibler Einband: 191 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.10.2007
ISBN 9783570302101
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurzbeschreibung

Turquoise hofft, die neue Anführerin der Jäger-Gilde Crimson zu werden, doch auch ihre Rivalin Ravyn hat gute Chancen. Das Duell endet nach 5 Stunden unentschieden und soll in einigen Wochen wiederholt werden. Bis dahin bleibt genug Zeit, um einen neuen Auftrag anzunehmen, der recht einträglich, aber auch gefährlich klingt.

Ein Vampir namens Jaguar hat das alte Midnight, das Reich der Vampire, das einst zerstört wurde, wieder aufgebaut. Dort schleichen sich Turquoise und Ravyn, als Sklavinnen getarnt, ein, um der berüchtigten Jeshickah aufzulauern.

Jaguar entpuppt sich als attraktiver, charmanter und ungewöhnlich freundlicher Meister, aber einige seiner Artgenossen gehen weit weniger rücksichtsvoll mit den menschlichen Bediensteten um, insbesondere jene nicht, die Turquoise und Ravyn von früher kennen. So holt die Vergangenheit die beiden Jägerinnen auf schmerzhafte Weise wieder ein.

Als auch noch der Anschlag auf Jeshickah misslingt, und die Masken fallen, liegt das Schicksal von Turqoise und Ravyn in den Händen Jaguars…

Der tote Glauben

Als der Glaube starb, da grub sie ihm ein Grab,
blickte traurig lächelnd in die Grube hinab:
"Bitte ich um nichts, schlägt man mir nichts mehr ab."
Als der Glaube starb, steckte sie eine Rose ins Haar.
"Erst jetzt bin ich frei und das Leben ist wunderbar."
Doch nachts, im Dunkeln, da wusste sie, es ist nichts wahr.

Fannie Heaslip Lea

Meine Meinung

Das Buch ist echt was für, Buffy Fans. Turquoise musste schon viel in ihrem Leben durch Machen, erst der Mord an ihrer Familie und dann auch noch die Sklavenschaft bei dem Vampir. Daher kann ich nicht verstehen, warum Sie denn Job annimmt, um eine Vampirin zu töten. Aber obwohl das Buch schon 2007 veröffentlich wurde, ist es gut und wirklich zu empfehlen.

Die Autorin

Amelia Atwater-Rhodes ist 1984 geboren und lebt mit ihrer Familie in Concord, Massachusette. Ihren ersten Roman verfasste sie im Alter von dreizehn Jahren - eine Vampirgeschichte wie auch das vorliegend Buch, "Die Vampirjägerin". Als großer Horror- und Fantasy-Fan hat Amelia Atwater-Rhodes alles verschlungen, was es an litersrischen Vorbildern gab. Zu ihren Lieblingsautoren zählen Laurell K. Hamilton und Stephen King.

Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: cbt (1. November 2007)
Sprache: Deutsch
Preis: 5,95€

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

260 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 39 Rezensionen

england, kindstötung, mary hooper, oxford, anne green

Totenmädchen

Mary Hooper , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei cbj, 18.04.2011
ISBN 9783570400722
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Es ist 1650 in Oxford, England. In dem Haus eines Apothekers versammeln sich namhafte Mediziner und junge Studenten, um der Sezierung einer Leiche beizuwohnen. Die Tote ist die sechzehnjährige Anne Green, die unschuldig wegen dem Mord an ihrem Kind zum Tod am Strang verurteilt und gehängt worden ist. Anne Green wurde vom Neffen ihres Dienstherren verführt und dann sitzen gelassen – doch die Wahrheit hatte vor Gericht niemand hören wollen. Stunden nach Anne's Tod ist der junge Student Robert der Erste, der es wahrnimmt: Anne Greens Augenlider flattern. Sollte das Mädchen, das noch auf dem Schafott seine Unschuld beteuert hatte, den Strang überlebt haben?

"Und ich bete zu Gott, dass er in seiner Weisheit die gegen mich erhobenen Anschuldigungen entkräften mögen."

Das Wahren die Worte einer Toten.

Meine Meinung

Obwohl ich 3 Wochen für dieses Buch brauchte, ist es gut. Es lag nicht an dem Buch, das ich so lange gebraucht habe, sondern an mir. Ich wollte einfach nichts Lesen. Ich finde, dass das Buch sehr inhaltlich geschrieben ist und man dadurch auch etwas mit erleben kann, wie es damals war. Ich habe eine Woche lang versucht so zu Reden wie damals und es ist mir recht gut gelungen.

Die Geschichte um Anne Green entspricht der Wahrheit, sie wurde mit 22 Jahren wegen Kindestötung in Oxford verurteilt und gehängt. Ich kann euch das Buche empfehlen.

Der Charakter von Anne ist recht leicht und doch gehorsam. Früh wurde Mädchen beigebracht zu Kochen, zu stricken, zu nähen, Wäsche zu waschen und Butter selber zu machen. Das alles konnte sie und tat es auch in ihrem Job als Hausmädchen. Doch sie glaubte auch, das ein Edelmann sie zur Frau nehmen würde und ihr Juwelen Schenken wollen.

Die Autorin

In London geboren und aufgewachsen war Mary Hooper schon immer relativ schlecht in der Schule und ging mit 15 Jahren ab. Erst später ging sie auf zweitem Bildungsweg zur Reading University. Sie war ein paar Jahre Dekorateurin, bevor sie mit dem Schreiben von Kurzgeschichten und Kinderbüchern begann. Sie schrieb über 70 Romane für Kinder, dann legte sie ihr Interesse auf das Verfassen von historischen Romanen. Nebenbei gibt sie Kurse in Kreativem Schreiben.
Mary Hooper lebt mit ihrem Mann in Oxfordshire und hat zwei erwachsene Kinder.

Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: cbj (18. April 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 7,99€

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

vampire, fantasy

Neumondkuss

Patricia Schröder
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 05.10.2010
ISBN 9783596854097
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Ist ihre Liebe stark genug?

Jolin und Rubin sind entlich glücklich, doch Rubin verhält sich immer märkwürdiger. Er zieht sich immer meher zurück und lässt Jolin auch nicht mehr richtig an seinem Leben teil haben. Mysteriöse Dinge geschehen und unheilvolle Gerüchte keimen auf. Kann Jolin Rouben noch vertrauen? Ist ihre Liebe stark genug, die Mächte der Finsternis zu besiegen?

Meine Meinung

Wie im ersten Teil Vollmondkuss gefiehl mir auch im zweiten Teil, die Hauptpersonen Jolin und Rubin. Ihre Liebe wird auf eine harte Probe geställt als herraus kommt das Vincent wider unter ihnen ist. Auch in dem Buch ist der Schreibstill von Patricia Schröder recht flüssig zu Lesen, ich hatte keine Probleme mich in Jolin hinein zu versetzen. Anna die beste Freundin war auch ein Charakter in dem man schnell hinein gefunden hat. Das Ende war voll süß und man bekomm lust auf mehr, den es leider nicht gibt :(. Aber so schön die Geschickte auch ist bin ich trotzdem davon überzeugt, dass das Ende genau richtig ist.

Die Autorin

Patricia Schröder wurde 1960 geboren und wuchs in Düsseldorf auf. Sie studierte Textildesign und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf. Als ihre Kinder zur Welt kamen, zog sie sich in den Norden auf eine kleine Warft zurück. Anfangs vermisste sie den Trubel der Stadt, und so fing sie an, sich Geschichten auszudenken. Mittlerweile gehört sie zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautorinnen in Deutschland und hat schon zahlreiche Romane veröffentlicht und engagiert sich für die Leseförderung. Für Veranstaltungen mit dem neuen Vorlesekonzept 'Erst ich ein Stück, dann du' beispielsweise hat sich die renommierte Autorin etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Sie tritt mit Handpuppen auf, die jeweils den Part des weniger geübten Lesers übernehmen. Auf diese Weise werden Leseanfänger ermutigt, interaktiv in die Lesung einzusteigen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

71 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

liebe, vampire, fledermaus, jolin, freundschaft

Vollmondkuss

Patricia Schröder
Fester Einband: 463 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 04.09.2008
ISBN 9783596852475
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung von Amazon

Seltsame Dinge geschehen, seit Jolin diesen alten Vampirroman liest. Dunkle Schatten huschen durchs Treppenhaus. Jolin spürt jemanden in ihrer Nähe. Eine Fledermaus verirrt sich in ihr Zimmer. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Neue in der Klasse: Rouben Varescu, ein blasser, schwarz gekleideter Jüngling. Er verführt sie in einer wunderschönen Neumondnacht und verschweigt ihr dennoch seine Herkunft. Was Jolin zunächst nicht wahrhaben will, wird zur Gewissheit, als sie durch Zufall von der Prophezeiung erfährt. Hin und her gerissen zwischen Liebe, Verzweiflung und Neugier, lässt Jolin sich auf eine lebensgefährliche Begegnung ein ... Ein schaurig-schöner Vampirroman über die Macht der Liebe.

Meine Meinung

Ich finde das Buch toll geschrieben und finde es ist sehr gut lesbar. Ich habe mich gleich mit dem Charakter von Jolin verbunden gefühlt und finde ihn sehr gut ausgebaut. Das Gefühl, das sie für das Buch hatte, empfinde ich für jedes meiner Bücher.

Wenn Ihr wissen wollt, was das für ein Gefühl ist, lest das Buch :D.

Der geheimnisvolle Junge, der von jedem Mädchen der Schule begehrt Wirt, kennen wir ja schon aus unzähligen Büchern. Aber in dem ist es nicht langweilig wie in den anderen Büchern. Hier bleibt es bis zum Schluss ein Rätsel so sie zusammenkommen oder nicht :(. Dem Buch folgt Neumondkuss das so ähnlich gestaltet ist wie Vollmondkuss.

Die Autorin

Patricia Schröder wurde 1960 geboren, und lebt mit ihrem Mann, den zwei Kindern und einer Handvoll Tieren an der Nordsee. Sie hat Produktdesign studiert und arbeitet seit einigen Jahren als freie Autorin. Zuerst schrieb sie satirische Beiträge für den Hörfunk, später Texte für Anthologien. Inzwischen hat sie zahlreiche Kinder- und Jugendromane veröffentlicht.

Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Fischer Schatzinsel, Frankfurt; Auflage: 3 (1. September 2008)
Sprache: Deutsch
Preis: 15,95€

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

225 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 40 Rezensionen

rotkäppchen, märchen, liebe, fantasy, blutrote schwestern

Blutrote Schwestern

Jackson Pearce , Momo Evers , Falk Behr
Fester Einband: 365 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 26.09.2011
ISBN 9783426283523
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Zwei Mädchen, ein Herz und eine Liebe.

Scarlett und Rosie sind zwei Schwestern und teilen das gleiche Schicksal nur mit dem Unterschied, das Scarlett ihr eines Auge und ein paar Narben davon getragen hat. Eines Nachmittags kommt ein Mann an die Tür zum Haus der Schwestern und ihrer Oma. Wie sich herausstellt, ist er ein Wolf. Die Oma schließt die Tür und befiehlt den Mädchen sich zu verstecken. Er bricht die Tür auf und er tötet die Frau und wendet sich den Mädchen zu. Aus dem Instinkt hinaus schnappt sich eine Spiegelscherbe und kämpft wie eine Kriegerin. Sie tötet ihn schließlich, das jedoch hat ungeahnte Folgen. Einige Jahre später kämpfen beide Schwestern Seite an Seite und Töten die Monster der Wälder. Doch durch eine Liebe wird das Leben der Schwestern auf eine harte Probe gestellt.

"Hans und Marie wurden in der Höhle geboren und lebten
dort ihr ganzes Leben lang. Sie blieben immer weit hintenin
der Höhle in fast vollständiger Dunkelheit, denn wann
immer sie versuchten, die Höhle
zu verlassen, sahen sie große
dunkle Monster an der Wand. Hans und Marie
wussten es nicht, aber die Monster waren nur Schattern."
Kurzer Einblick in die Geschichte von Oma March.

Meine Meinung

Das Buch wird aus der Sicht beider Schwestern erzählt und zeigt uns wie stark die Liebe zwischen Geschwistern sein kann. Ich finde das Buch ist sehr einfach geschrieben und fordert einen nicht wirklich. Unteranderem ist es auch sehr vorausschaubar denn ich habe mir schon das Ende so gedacht. Die Idee der Geschichte ist sehr gut aber nicht wirklich sehr gut rausgearbeitet worden. Man hätte viel ändern können.

Scarletts Charakter ist sehr hart, sie lässt keine Gefühle zu und lebt nur durch die jagd, auf die Wölfe. Dadurch merkt sie nicht, das ihre Schwester ein Leben, das nicht nur aus der jagd besteht führen will. Der Instinkt, ihre Schwester zu beschützen, damit ihr nicht das Gleiche wiederfährt, beeindruckt mich sehr. .

Rosies Charakter ist sehr kindlich geschrieben aber verhalten eher erwachsen. Die Gefühle, die sie hat, zeigt sie auch. Ich finde, dass sie eigenständiger hätte werden können.

Meiner Meinung nach ist das Buch etwas für 12-14 Jährige. Durch aus ist das Buch auch etwas für Leser die älter sind aber gerade erst so richtig angefangen haben zu lesen. Aber ich kann es euch empfehlen und hoffe ihr könnt euch eure eigene Meinung dazu bilden.

Über die Autorin

Jackson Pearce wurde am 21.Mai 1984 in North Carolina geboren und lebt heute in Atlanta. Sie studierte Englisch und Philosophie in der University of Georgia. Heute arbeitet sie als Tanzcoach an einer Highschool und als Autorin. Ihr Debütroman ist "wie Sie wollen" und erschien im Herbst 2009. Sie lebt mit ihrer Katze, die schielt und ihrem Hund er wie ein Außerirdischer aussieht zusammen. Sie ist auch auf den Plattformen Facebook und Twitter aktiv.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

133 Bibliotheken, 0 Leser, 7 Gruppen, 19 Rezensionen

salem, hexen, hexenverfolgung, liebe, harvard

Das Hexenbuch von Salem

Katherine Howe , Judith Schwaab
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 24.08.2009
ISBN 9783442203567
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurzbeschreibung

Connie ist Studentin und studiert Kolonialgeschichte in Harvard. Sie schreibt gerade ihre Doktorarbeit über die Hexenverfolgungen in Salem. Sie und ihre Mutter Grace verstehen sich nicht gerade gut, den Grace ist auf soeinem New-Age-Trip. Sie wird von ihrer Mutter beauftragt das Haus ihrer toten Großmutter wieder auf Forderman zu bringen und entdeckt da bei ein vergilbtes Pergament, das sie auf die Spur eines alten Buches mit sonderbaren Rezepten bringt. Um das zu finden sucht sie in einem alten Kirchenregister nach Originaldokumenten. Dabei lernt sie den jungen Turmbauer Sam kennen, der ihr seine Hilfe anbietet. Als sich Connie mit dem Buch beschäftigt, kommt es zu rätselhaften Ereignissen. Offenbar wohnt den Rezepten eine magische Kraft inne …

Meine Meinung

Ich fand das Buch sehr schön geschrieben. Es wechselte immer zwischen 1692,1715, 1760 und 1991 hin und her. Das fand ich nicht wirklich störend und es war auch nicht schwer sich dann wieder in die Geschichte von 1991 hinein zu finden. Ich mag ja eigentlich jegliche arten von Hexenbüchern und das ist eines davon. Mir hat sehr gut daran gefallen, dass das Buch sehr nah an der Geschichte von Salem geschrieben ist.

Connies Charakter finde ich sehr geordnet sie weiß, was sie will. Ihre nach Erfolg strebende Art gefällt mir sehr, sie glaubt das Salem die Geschichte mit den Hexenprozessen nur aus nimmt, um Profit zu machen.

Sams Charakter ist sehr liebevoll, obwohl sein Äußeres etwas anderes aussagt. Ich liebe es, dass er Connie immer "Streberlein" nennt.

Ich kann es jedem empfehlen, es macht richtig spaß es zu lesen und es macht lust auf mehr.

Die Autorin

Katherine Howe schreibt zurzeit an ihrer Doktorarbeit an der Universität von Boston. Sie hat sich eingehend mit dem Thema Hexen befasst. Ihre Familie stammt aus der Nähe von Salem, einer kleinen Stadt in Massachusetts, die traurige Berühmtheit durch die Hexenverfolgungen im späten 17. Jahrhundert erlangte. Zu den Vorfahren von Katherine Howe gehören Elizabeth Proctor, die der Hexerei angeklagt wurde, aber überlebt hat, und Elizabeth Howe, die in Salem als Hexe gehängt wurde.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(305)

646 Bibliotheken, 6 Leser, 8 Gruppen, 67 Rezensionen

fantasy, liebe, monster, fire, krieg

Die sieben Königreiche, Band 2: Die Flammende

Kristin Cashore , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.01.2011
ISBN 9783551582119
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Fire ist ein Monsterkind, die Tochter eines Menschenmonsters und einer menschlichen Frau, und nach dem Tod ihres Vaters die letzte ihrer Art. Mit ihrem flammend roten Haar zieht sie alles um sich herum in ihren Bann – und sie kann in die Köpfe der Menschen eindringen und ihre Gedanken verändern. Sich ihrer großen Macht über andere und den Schäden, die sie damit anrichten kann bewusst zieht Fire sich in die Abgeschiedenheit zurück, bis eines Tages Anschläge auf sie verübt werden. Als dann plötzlich Prinz Brigan, der Bruder des Königs, vor ihrer Tür steht und ihre Hilfe erbittet, folgt sie im widerstreben nach King´s City auf die königliche Burg. Ehe sie sich versieht ist Fire mittendrin in Kriegsplanungen und Verschwörungen. Und in der Familie des Königs, dessen mysteriöser Bruder immer mehr zu Fires Vertrautem wird.

Meine Meinung

Am Anfang habe ich mich gewundert, als es um einen Jungen geht, der mit seiner Stimme die Menschen manipulieren kann. Was ich noch komisch fand, war das der Junge erst zum Schluss auf getaucht ist ich fand er hatte etwas Psycho Haftdes an sich und ich habe mich echt gefreut als er in diese Schlucht gefallen ist es klingt zwar hart aber es ist besser so für ihn. Aber ich finde das Buch ist die zeit des Lesens echt wert.

Der Schreib still der Autoren Kristin Cashore ist leicht zu lesen und die Geschehnisse gut mit zu verfolgen ich hatte aber einige Probleme mit den Kinder des Königs Nax ich habe sie immer durch einander gebracht. Als dann herraus kam das Lord Brocker der Vater von Brigan ist habe ich mich für den Lord gefreut den er hat zwar einen Sohn verloren aber auch gleich eine bekommen.

Die Flammende ist eine Vorgeschichte zu Die Beschenkte, spielt also in der gleichen Welt, allerdings in einem ganz anderen Teil dieser Welt. Um genau zu sein, hat Die Flammende so gut wie gar nichts mit Die Beschenkte zu tun, außer, dass ein Charakter in beiden Büchern vorkommt. Daher können beide Bücher absolut unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Die Autorin

Kristin Cashore wuchs als zweite von vier Schwestern in einem kleinen Ort in Pennsylvania auf. Sie studierte am Center for the Study of Children's Literature in Boston und hat in vielen Berufen gearbeitet, unter anderem als Packerin in einer Bonbonfabrik sowie als Lektorin und Texterin. Kristin Cashore lebt und schreibt in Boston.

Ich kann nur sagen Liest das Buch.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(322)

612 Bibliotheken, 4 Leser, 7 Gruppen, 67 Rezensionen

freundschaft, liebe, jugendbuch, zivilcourage, leben

Der Joker

Markus Zusak , Alexandra Ernst
Fester Einband: 443 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2006
ISBN 9783570131077
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich finde das Buch richtig gut. Es ist ein Buch zum Nachdenken, man selber sollte mehr Zivilcourage zeigen und nicht einfach zugucken, wenn jemand verprügelt wird. Ed und seine Freunde wohnen in einer kleinen Stadt in der Gewalt den Alltag beherrscht. Ich habe mir das Buch, aus der Bibo ausgeliehen und will es mir auch noch kaufen, den ich finde das Buch richtig gut.

Euch allen kann ich es nur empfehlen.

Die Charaktere

Der Charakter von Ed ist am Anfang echt mies, er macht sich nur fertig und hält sich selber für einen Loser. In den danach folgenden Seiten wird er immer Mutiger und selbst bewusster. Er hat bei den Aufgaben immer mit sich zu kämpfen und über steht diese Aufgaben auch recht gut.

Audrey ist von ihrer Kindheit geprägt, und lässt keine Emotionale nähe zu. Sie liebt Ed doch lässt es nicht zu, sie hat viele Affären und zeigt sich auch mit denen vor Ed. Sie und die anderen spielen oft Karten (Ironie des Schicksals). Genau wie Ed fährt Audrey auch Taxi, um genau zu sein, hat sie ihn dazu gebracht.

Marv ist der beste Freund von Ed und ein ziemlicher Geizhals. Er bringt jeden seiner Gehalt Schecks zur Bank, im Nachhinein wird auch klar warum. Sein Liebling ist sein Auto, dass eine totale Schrottmühle ist, aber er liebt es wie eine Frau ihre Schuhe.

Ritchie ist ein Faulpelz, er wohnt noch bei seinen Eltern und geht nicht Arbeiten. Wenn er nicht mit den anderen Karten spielt, dann sitzt er in der Küche seiner Eltern und hört Radio. Mehr kann man eigentlich nicht über ihn sagen, den der Charakter ist nicht wirklich weit ausgebaut.

Der Schreibstil

Ich finde Markus Zusak (die Bücherdiebin) hat einen sehr guten Schreibstil. Es macht immer wieder Spaß seine Bücher zu lesen. Der Schreibstil ist so gestaltend das als würde man mit dir sprächen. Ich hoffe das klingt jetzt nicht zu doof aber ich habe es so empfunden.

  (5)
Tags: lustig, spannend   (2)
 
12 Ergebnisse