Leserpreis 2018

Janinezachariaes Bibliothek

329 Bücher, 294 Rezensionen

Zu Janinezachariaes Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
331 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

40 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"science fiction":w=1,"winter":w=1,"heyne-verlag":w=1,"britische autoren":w=1,"science fantasy":w=1,"lesehighlight":w=1

Eiswelt

Jasper Fforde , Kirsten Borchardt
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2018
ISBN 9783453319691
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Die Eiszeit gibt es noch in diesem dystopischen England/ dieser Welt. Die Menschen futtern sich extra Winterspeck an, damit sie während dieser Jahreszeit sich schlafen legen können, um im Frühjahr (hoffentlich) wieder zu erwachen. Wie die Bären. Doch natürlich gibt es Menschen, die dies überwachen müssen und wiederum jene, die diese unterhalten wollen. Doch ist es gefährlich, den Winter über nicht zu schlafen, denn die Gefahren lauern überall und Charlie Worthing begibt sich auf genau diese Mission. Er möchte, zum ersten Mal, wach bleiben und im Konsult mitwirken.

Doch während dieser Zeit erfährt er so viel und muss sich auch vor den Nachtwandlern in acht nehmen, doch nicht nur die 'Toten schlafenden' sind gefährlich, sondern auch Leute in der eigenen Reihe können für Charlie einen sehr riskanten Winter bedeuten.

Idee:

Nun ... Die Idee mit dieser Eiswelt und das ein paar Leute trotzdem wach bleiben, um die Schlafenden zu beschützen, ist sehr interessant gewesen und hat mich zum Lesen animiert.

Erwartungen an den Autor und das Buch:

Meine Erwartungen waren sehr hoch. Ich liebe diesen Autor und habe schon einige Bücher von ihm verschlugen: die Thursday Next Reihe ist eine meiner absoluten Favoriten.

Charaktere:

Davon gab es einige. Nicht nur Charlie, auch Logan oder eine Aurora. Da aber Charlie alles aus seiner Sicht erzählt, konnte ich mir von ihm einen guten Eindruck machen. Obwohl ... Ich mag Charlie schon, aber trotzdem weiß ich immer noch nicht sehr viel über ihn, außer, dass er sich viel merken kann und seine Aufgaben so ernst nimmt, dass auch mal eine Leiche zurückbleibt.

Stil:

Wie erwähnt: ich liebe Jasper Fforde, weiß, wie er schreibt. Diese Geschichte ist wie die Thursday Next Bücher geschrieben: Verwirrend, hyper intelligent und tiefgründig. Doch mir war das alles zu viel. Viel zu viel. tote, die doch nicht tot sind. Nachtwandler, die sich gegenseitig oder lebendige Essen und so weiter. Es war mir zu abgedreht und ich hab ewig gebraucht, um es zu lesen.

Fazit:

Fast einen Monat hab ich an diesem Buch gelesen und bin einfach nicht vorwärts gekommen. Es hat mich irgendwie doch nicht so gepackt, wie ich gehofft hatte und das hat mich total gestört, denn ich WOLLTE, dass es mir gefällt. Es SOLLTE mir gefallen, weil ich Thursday Next einfach genial finde. Ich liebe diesen abgedrehten Humor und diese Witze, die intelligenten Charaktere, die oft verwirrend und doch genial sind. Charlie ist ein tolles Beispiel dafür. Aber dieses drumherum ... Für mich hat es sich ewig angefühlt, bis zur 'Eiszeit' zu gelangen, ewig, ehe ich einen Draht zur Geschichte bekommen habe. Meine Erwartungen waren enorm und ich hab dem Buch echt entgegen gefiebert. Ich MUSSTE es einfach sofort und direkt haben und lesen und hab mich wie ein Kind zu Weihnachten gefreut, als ich die Bestätigung vom Bloggerportal erhalten habe. Aber relativ schnell flaute meine Lust ab, als ich angefangen habe zu lesen. Doch alles in allem ist es schon genial. Nur zieht es sich - FÜR MICH - zu sehr in die LÄNGE.

Gesamtbewertung:

Cover: Schlicht, einfach, passt. 4/5

Titel: Ja, das passt schon. Aber dennoch hab ich an etwas anderes gedacht. 4/5

Inhalt: Ich mag Jasper Fforde und daran wird sich nichts ändern. Doch hier hätte ich mir vielleicht ein paar weniger Seiten gewünscht. FÜR MICH war es zu viel Text, was komisch klingt, aber dadurch hatte ich das Gefühl, nicht alles mitbekommen zu haben, weil mir der Faden irgendwann verloren ging.

Ganz positive und starke 3 Sterne!

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"magie":w=1,"hexen":w=1,"zeitreisen":w=1,"geheimorganisation":w=1,"zeitstrang":w=1

Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Neal Stephenson , Nicole Galland
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Der Hörverlag, 17.12.2018
ISBN B07LB45KV5
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

65 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

"cyborg":w=4,"fantasy":w=3,"dystopie":w=3,"science fiction":w=2,"zukunft":w=2,"science-fiction":w=2,"magier":w=2,"science fantasy":w=2,"christin thomas":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"lieb":w=1,"erde":w=1,"technik":w=1,"jäger":w=1

Hope - Unsere einzige Hoffnung

Christin Thomas
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.11.2014
ISBN 9781503144118
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"fantasy":w=5,"hexen":w=4,"dark spells":w=2,"darkspells":w=2,"ninahirschlehner":w=2,"magie":w=1,"reihe":w=1,"london":w=1,"serie":w=1,"rezension":w=1,"urban fantasy":w=1,"fantasie":w=1,"band 1":w=1,"magisch":w=1,"rezensionsexemplar":w=1

Dark Spells: Die Königin der Stadt

Nina Hirschlehner
E-Buch Text: 122 Seiten
Erschienen bei null, 30.04.2018
ISBN B07BK5XQK5
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich glaube, es gibt mindestens 6 Teile, dies ist Teil 1.

Inhalt (in meinen Worten):

Zoey verliert alles und es gibt nur einen, der ihr helfen kann. Doch ausgerechnet er gehört zu Dhana, der mächtigsten Hexe Londons und diese will ihre Macht festigen, mit allen Mitteln. Shadow aber schickt Zoey zu Savannah – einer anderen Hexe, die auf der entgegengesetzten Seite wohnt. Doch keiner ahnt, wie gefährlich Dhana wirklich ist und was noch alles auf sie zu kommt.

Stil:

Eine interessante Hexengeschichte, die mich sehr unterhalten hat. Leichter Schreibstil, ohne aufzutragen.

Fazit:

Ein toller Auftakt in eine Fantasy Geschichte, die in London spielt. Ich bin wirklich gespannt, wie es mit Zoey und den anderen weitergeht, die ich demnächst über KU lesen möchte. Es sind noch viele Dinge offen.

Gesamtbewertung:

Cover: Das Cover hat mich direkt in den Bann gezogen und wirklich eingenommen. 5/5

Titel: Dark Spells – Die Königin der Stadt. Dank des Untertitels noch gerettet. 4.5/5

Inhalt: Ab und zu etwas leichtsinnig, aber doch sympatisch – zumindest die Guten. Aber ich finde auch ‚Shadow‘ interessant und möchte einfach mehr über ihn erfahren.

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Geheimagent Jack - Die Suche nach dem gestohlenen Schatz

Elizabeth Singer Hunt , Sandra Margineanu , Timo Grubing
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.06.2018
ISBN 9783570175590
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Der junge Jack muss dieses Mal in den australischen Riffs nach einem vermissten Taucher und einem Schatz suchen und gerät dabei in höchste Lebensgefahr.

Stil:

Auch dieses Buch hab ich wieder mit meinem Sohn zusammen gelesen und muss sagen, es war schon sehr spannend und teilweise etwas 'brutal', da mit einer Harpune auf Jack gefeuert worden ist und auch von 'mord' die Rede war - aber alles noch im Rahmen und nicht so sehr zum fürchten. Wir sind da auch gar nicht so (und mein Sohn kennt auch Zombies), aber erwähnen wollte ich es dennoch.

Dieses Mal aber waren doch ein paar mehr Wörter dabei, die schwierig für Leseanfänger waren und somit hab ich mehr vorgelesen, als mein Sohn selbst.

Fazit:

Man kann dieses Buch getrost alleine für sich stehen lassen, da auch hier wieder alles erklärt wird.

Toll sind all die Infos, die man zusätzlich zur Geschichte erhält und das Ganze noch etwas besser macht. Die Illustrationen sind anschaulich und nicht zu viel, beleben aber  alles.

Es ist Detailreich, aber nicht zu ausgeschmückt.

Im Großen und Ganzen kann ich es definitiv empfehlen, aber mit dem Hinweis, dass hier auch ein Hai umher schwimmt und noch etwas anderes, todbringendes auf Jack wartet.

Kinder können viel bei dieser Reihe lernen und ich bin froh, sie entdeckt zu haben. Der dritte (und vorerst letzte) Teil erscheint am 27. August und ich freue mich schon über die Thematik - mein Sohn ist auch schon neugierig.

Allerdings muss ich auch hinzufügen, dass es beim zweiten Teil einige Stellen gegeben hat, die mein Sohn eher langweilig fand und das Interesse etwas abgeklungen hatte.

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Geheimagent Jack - Auf der Jagd nach dem Dinosaurier

Elizabeth Singer Hunt , Sandra Margineanu , Timo Grubing
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.06.2018
ISBN 9783570175583
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Es geht um den 9 jährigen Jack, der in die ‘Fußstapfen’ seines größeren Bruders, Max, treten möchte. Er bewirbt sich, nachdem der Bruder verschwunden ist, bei der GGS (Globale Geheime Sicherheitskräfte) und wird auch als Geheimagent angenommen.

Jack hat einige Gadgets, die echt cool sind und ihm bei seinen Missionen helfen sollen. Wie, zum Beispiel, bei diesem Fall: Der Knochen eines Dinosaurier Skeletts ist verschwunden und Jack soll in New York City dieses Rätsel lösen und begibt sich dabei in Gefahr.

Das Buch ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet, aber es ist nicht so ‘kindisch’, wie viele andere, die für diese Altersgruppe vorgesehen sind.

Im Gegenteil, auf Grund dessen, dass der Protagonist selbst schon 9 ist, wird dieses Buch sogar richtig cool.

Zusammen mit meinem 6 jährigen Sohn hab ich es gelesen und kann durchaus bestätigen: Mit 6 Jahren ist es möglich, es schon selbst zu lesen. Es gibt ein paar schwierige Wörter, aber zu 90 % ist die Sprache und Schrift sehr einfach, die Wörter sind gut durchdacht und man braucht einem Kind nichts zu erklären, da sich alles selbst erübrigt.

Mein Sohn hatte Spaß daran gehabt, auch wenn er wahrscheinlich gerne mehr coole Gadgets gesehen hätte. Aber der Dinosaurier hat den Spannungsbogen aufrechterhalten und die Illustrationen haben dazu beigetragen, dass man sich noch etwas mehr vorstellen konnte.

Ein tolles Buch für Schulanfänger, aber auch für andere. Denn man kann es wirklich gut alleine lesen und lernt auch noch einiges. Es gibt Fakten über New York City und Dinosaurier. Die Gadgets werden am Anfang beschrieben und es wird erklärt, wie sie funktionieren.

Die Storyline ist auch etwas für 9 jährige.

Von mir gibt es 4.5/5 Sterne.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Shawn Mendes ganz nah

Nadine Taylor
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei riva, 16.04.2018
ISBN 9783742305954
Genre: Biografien

Rezension:

Okay, ich gebe es zu: Ich mag Shawn Mendes und höre ihn sehr gerne. Seine Stimme ist wirklich schön und ich finde seine Lieder einfach toll.
Seit Dezember hab ich Kindle Unlimited, 3 Monate für je 99 Cent und war echt überrascht ein solches Buch darüber entdeckt zu haben. Bücher über Musik oder Stars interessieren mich immer wieder, aber es gibt nicht viele gute. Deshalb war ich sehr gespannt, was mich hier erwartet. 
Und ja, es hat mir gefallen, auch wenn ich am Anfang gedacht habe: Na ja, es ist ja schön, dass du Shawn Mendes toll findest, aber deshalb gleich ein Buch schreiben zu wollen? So oder ähnlich habe ich am Anfang gedacht ... nachdem die Autorin geschrieben hatte, dass sie von einer Pappfigur ein Foto gemacht und 8000 Likes  dafür erhalten hatte, sagte sie "eigentlich müsste ich ein Buch über Shawn Mendes schreiben."
Nadine Taylor trifft mehrfach Shawn Mendes bei Meet and Greets und schreibt einige Details über die Entstehungsphasen der einzelnen Alben und wie er überhaupt entdeckt worden ist. 
Es war durchaus ein schönes Lesevergnügen und ich hab viel über diesen jungen Kanadier erfahren. Es liest sich sehr schnell, einige Fotos sind in diesem Buch verewigt, was das Lesen noch etwas verschönerte. 
Dieses Buch hab ich während einer Autofahrt gelesen. Ein einfacher und angenehmer Schreibstil, ohne gedöns, aber mit viel Liebe. Man merkt einfach ihre Liebe zu seiner Musik. Besonders schön fand ich ihre Berichte über andere Fans, ...
 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"read in 2019":w=1,"watin":w=1,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"verlust":w=1,"intrigen":w=1,"engel":w=1,"zauber":w=1,"magier":w=1,"feen":w=1,"magische wesen":w=1,"fantasywelt":w=1,"read":w=1,"must-read":w=1

Sommer-Winter-Saga / Sommer der brennenden Scherben

Alex C. Morrison
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei epubli, 07.11.2017
ISBN 9783745043341
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Von Einhörnern und Engeln. Träumen und Feinden. Einer neuen Welt und alte Bekannte.

Als Lucian seinen 18. Geburtstag, zusammen mit ein paar Freunden und seiner Schwester, in einem Club feiern will, geschieht etwas merkwürdiges und alle, bis auf einen, haben eine Art Filmriss …

Lucian hat einen sehr lebhaften Traum und scheint dort jemanden umgebracht zu haben – doch war es wirklich ein Traum? Denn scheinbar wurde ihm und seinen Freunden etwas ins Trinken gegeben, als sie in diesem Club waren und auch Lily scheint es ähnlich  zu gehen, denn sie wacht mit mega starken Kopfschmerzen auf. Doch was genau ist dort passiert? Aber auch ihre Freunde, Raphael un Gabriel, scheinen etwas zu verheimlichen und als sie mit der Wahrheit herausrücken, geraten die Geschwister in Gefahr und landen in eine neue Welt.

Stil:

Dank des schlichten Schreibstils konnte ich der Geschichte sehr gut folgen und immer wieder hinein finden – selbst wenn ich mehrere Tage nicht zum Lesen gekommen bin.

Fazit:

Zwischen Engeln und gefallenen Engel und die Frage: Welches Schicksal offenbart sich den Geschwistern?

Für mich war es nicht immer einfach, da ich wenig mit Engeln  oder gar Gott anfangen kann. Doch dann hab ich es ausgeblendet und mich dem gestellt, was vor mir lag: Wie weit würdest du für die Liebe gehen, wenn sie eigentlich nicht gestattet ist?

Doch bevor diese Frage überhaupt beantwortet werden kann, verschwindet Lily und wir gelangen in diese neue Welt – von der man vorher schon gehört hat.

Es wird auch einen ziemlich guten Kampf geben, der mich wirklich beeindruckt hat, wenngleich es irgendwie recht schnell ging.

Gesamtbewertung:

Cover: Wahnsinnig schön. 5/5

Titel: Wow, der Titel hat mich wirklich beeindruckt 5/5

Inhalt: Es ist gar nicht so einfach. Mir hat es wirklich gut gefallen, aber ich hatte manchmal das Gefühl, dass etwas fehlt – aber ich kann nicht sagen, was es ist. Und doch fand ich die neue Welt interessant, gut ausgearbeitet – genauso wie die Charaktere. Es ist rasant, ohne zu viel abzuschweifen oder unnützes zu erzählen. Auf den Punkt, was ich gut finde, denn so bleibt man im Fokus und doch … schwanke ich zwischen 4 und 5 Sternen. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"weihnachten":w=2,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"kinder":w=1,"hörbuch":w=1,"verlust":w=1,"norwegen":w=1,"abschied":w=1

Die Schneeschwester

Maja Lunde , Paul Berf , Axel Milberg
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 29.10.2018
ISBN 9783844532463
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt in meinen Worten: Julian liebt Weihnachten – nicht nur wegen des Weihnachtsmannes, sondern weil er am Heiligabend Geburtstag hat. Doch in diesem Jahr ist es anders. Traurig sieht er seinem 10. Geburtstag entgegen und weiß, dass es kein Weihnachten geben wird. Im Sommer ist Juni, seine ältere Schwester, gestorben und noch immer verzerren sich die Eltern und sind selbst nur noch Schatten ihrer selbst. Alles geht automatisch und selbst die kleine Schwester weiß, dass sie lieber still und ruhig spielen soll. Doch dann lernt Julian kurz vor Weihnachten Hedvic kennen und plötzlich scheint Weihnachten doch nicht mehr so weit entfernt, denn für Hedvig bedeutet diese Zeit alles und sie liebt es, alles zum strahlen und glitzern zu bringen. Hedvig bringt Julian den Zauber dieser Zeit wieder näher.

Stil: Zunächst hatte ich Schwierigkeiten dem Sprecher zu folgen. Die Stimme empfand ich anfänglich etwas schwierig, doch nach und nach wurde sie etwas sanfter und smoother und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lauschen.

Es ist in 24 Kapitel unterteilt, was bedeutet, dass man täglich ein Kapitel hören könnte.

Fazit: Eine aufmunternde und traurige Geschichte, die nicht nur zur Weihnachtszeit passt. Julian hat es nicht einfach und er sieht auch nur noch das Triste und Trübe. Doch mit Hedvig an seiner Seite, beginnt für ihn wieder eine andere Zeit. Er blüht wieder auf, zumindest in ihrer Gegenwart und doch bleibt immer etwas tieftrauriges.

Es ist eine Geschichte, die ans Herz geht und ja, das eine oder andere Tränchen konnte ich dann doch nicht verbergen. Es hat mich berührt, auch wenn manches nicht immer so war, wie ich gedacht hatte.

Eine schöne Geschichte, aber man sollte wissen, dass es einige wirklich traurige Momente gegeben hat. Das Alter wird ab 10 angegeben und da sollte man sich auch dran halten. Denn hier spielt der Tod eine Rolle.

Gesamtbewertung:

Cover: man entdeckt so viel darauf und alles passt. Aber es macht mich auch traurig. 5/5

Titel: Anfänglich habe ich nicht gewusst, wieso es so heißt. Doch dann … und beim ‚darüber nachdenken‘ kommen mir wieder die Tränen 4.5/5

Inhalt: Es ist wirklich sehr schön, aber es hat trotzdem etwas gefehlt oder hatte einen so traurigen Beigeschmack, dass ich es nicht nur als Kinderbuch beschreiben würde.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Der zweite Mann an meiner Seite

Luise Isover
Flexibler Einband: 188 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.11.2018
ISBN 9783748167044
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der zweite Teil hat mit einem (fiesen) Cliffhanger geendet – das kann ich schon mal verraten.

Dieses Buch ist anders, trauriger und doch schwirrt immer etwas Hoffnung mit. Freude und Verlust begleiten Adele weiterhin, doch sie hält sich aufrecht und versucht so stark zu sein, wie es möglich ist. Auch wenn ihr hin und her manchmal etwas viel war, doch in Anbetracht ihrer Situation, kann ich es dann doch sehr gut nachvollziehen.

Es ist spannend und ich konnte es nicht aus der Hand legen.

Auch hier hat Luise sehr viel recherchiert und wenn ich die Augen schloss, glaubte ich wirklich in Indien zu sein. Es war interessant, all das ‚fremde‘ zu erfahren und sich doch zu wundern, wie unterschiedlich unsere Kulturen doch sein können. Luise hat das Bild der Frau in Indien gut beschrieben – auch schon im ersten Teil.

Manchmal musste ich weinen, an das zurückdenken, was im ersten Teil „Das eine oder andere Leben“ geschehen ist. Die Tiefe dessen, hat mich sehr berührt und ich bin wirklich froh, es gelesen zu haben.

Beide Teile zählen auf jeden Fall zu meinen Highlights 2018.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht und wünsche mir einfach für Adele eine Zukunft, die ihr Herz wieder zum strahlen bringt.

 

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das eine oder andere Leben

Luise Isover
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 05.05.2017
ISBN 9783744812603
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Sie arbeitet in der Bäckerei ihres Vaters, wird bald ein Studium beginnen und ist verliebt – doch dieser Junge nimmt sie kaum wahr und scheint oft in seiner eigenen Welt zu sein. Doch mit einem kleinen Trick schafft Adele es, die Aufmerksamkeit von Sebastian für sich zu gewinnen.

Aber irgendwas stimmt nicht mit ihm und als er ihr die Wahrheit beichten will, hat sie kaum Gelegenheit all das zu verdauen, denn er bekommt ein Angebot, um in Indien an einer Uni zu arbeiten …

Als Adele beschließt, ihn dort zu besuchen, ahnt sie nicht, dass damit auch ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird.

Stil:

Wow. Ich meine, ich hab das Buch verschlungen. Ich wollte wissen, wie es weiter geht und was passiert. Es ist spannend geschrieben und macht einfach neugierig und alles, was geschieht kann einen nicht kalt lassen – mich jedenfalls nicht.

Fazit:

In diesem Buch geht es um so viel mehr, als man am Anfang vermutet. Am liebsten würde ich etwas mehr verraten, aber ich möchte, dass jeder, der dieses Buch liest, genauso überrascht ist, wie ich. Genauso verblüfft mit dem Kopf nickt und denkt: „Die Anzeichen waren da, aber …“

Es gibt so viele wundervolle Details, so viele recherchierte Fakten und puh … So unfassbar viel Liebe, was in diese Geschichte eingeflossen ist. Luise Isover hat sich intensiv mit dem beschäftigt, worüber sie geschrieben hat – das hab ich mit jeder einzelnen Zeile gespürt. Es ist eine Geschichte, die zu tiefst berührt und fesselt und nicht mehr loslässt. Ich hab viel über Indien erfahren und auch über etwas anderes – was ich aber absichtlich nicht erwähne.

Gesamtbewertung:

Titel: „Das eine oder andere Leben“ hat mich zunächst etwas irritiert, aber besser hätte es nicht passen können. 4.5/5

Cover: Zugegeben, der Mann mit der freien Brust hat mich abgelenkt, weil er gar nicht in das Bild gepasst hat. Aber wenn man weiter liest und sich etwas später erneut auf das Bild einlässt, erkennt man so viel mehr. 5/5

Inhalt: Ganz oft musste ich weinen oder hatte zumindest einen Kloß im Hals und genauso oft hab ich gebangt und gehofft. Manchmal auch mit den Augen gerollt, wenn Adele etwas gemacht hat, was vielleicht nicht gut war. Doch am Ende hat es mich so gepackt und so überwältigt, dass ich erst einmal Luft holen musste, ehe ich mich auf den zweiten Teil einlassen konnte.

Mit einer sehr süßen Szene am Flughafen, die Hollywood nicht besser hinbekommen hätte.


  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"drachenmond verlag":w=2,"belletristik":w=1,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"romance":w=1,"rezension":w=1,"jugendroman":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"mirjam h. hüberli":w=1,"mirjamhhüberli":w=1,"selfpuplishing":w=1,"wenndienachtträumeregnet":w=1,"wenn die nacht träume regnet":w=1,"gummiente":w=1

Wenn die Nacht Träume regnet

Mirjam H. Hüberli
Flexibler Einband: 334 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag GmbH , 15.03.2018
ISBN 9783959911702
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt (in meinen Augen)

Schon als kleines Mädchen lernt Chloe ihren Traumprinzen kennen und spürt das da mehr sein könnte. Doch dann verschwindet Davis und erst als Chloe viele Jahre später einen schlimmen Unfall hat, taucht er wieder auf – oder lässt zumindest ein Zeichen da, den nur sie versteht.

Stil:

Ein sehr angenehmer und flüssiger Schreibstil, der mich gefesselt und bewegt hat.

Fazit:

Diese Geschichte, die relativ kurz ist und weshalb auch meine Rezension nicht ganz so detailliert ausfällt, hat mich wirklich berührt.

Nach einem Unfall hat sich sehr viel für Chloe verändert und plötzlich taucht Davis wieder in ihrem Leben auf und alles wird irgendwie noch komplizierter, wenngleich es für Chloe eigentlich ganz einfach sein könnte.

Mir hat der erste Teil wirklich gut gefallen und auch schockiert. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, auch wenn ich befürchte, dass mein Herz weiter brechen wird.

Gesamtbewertung:

Titel: ‚Wenn die Nacht Träume regnet‘ klingt wahnsinnig schön. 5/5

Cover: Auf meinem Foto vom eReader nicht so gut erkennbar, aber es ist wirklich sehr gelungen und etwas verträumt. 4.5/5

Inhalt:

Die Geschichte hab ich wirklich schnell gelesen und bin froh darüber, denn ich mag die Art der Sprache und was alles geschieht.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Entspannung für Kopfmenschen

Sonja Panthöfer
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kösel, 29.10.2018
ISBN 9783466346943
Genre: Sachbücher

Rezension:

Was mir bisher „geholfen“ hat, war ein Hörbuch oder Musik, um einigermaßen gut einzuschlafen, ohne großartig weiter nach denken zu müssen. Hilft aber nicht immer und wenn ich nachts wach werde, bleibt es auch oft so. Als ich das Buch „Entspannung für Kopfmenschen“ beim Bloggerportal entdeckt habe, dachte ich: „Das wäre doch mal was …“ und hab es angefragt und, wie ihr sehen könnt, auch erhalten. Große Erwartungen hatte ich an diesen Ratgeber. Während ich mir andere Rezensionen gerade durchgelesen habe, muss ich allerdings feststellen, dass es bei mir wohl doch tiefer sitzt und man es nicht so einfach mit einem Buch hin bekommt.

Fakt ist, ich hatte gehofft, es würde Tests geben, um sich selbst zu reflektieren. Einen hab ich entdeckt. Der mir gesagt hat, dass ich emphatisch sei – was ich aber schon wusste.

Es bringt mir nicht viel, wenn ich mich einfach so erden möchte – meine Füße mit dem Boden „vereine“ oder spüre, was um mich herum geschieht. Ich hätte gerne mehr praktische Übungen gehabt – für die Zeit vor dem Schlafen, nicht nur was das Atmen angeht oder die Wahrnehmung, sondern fürs Innere. Auf der Rückseite steht „Erholung leicht gemacht – auch für Skeptiker“, aber irgendwie konnte es mich nicht da abholen, wo es angebracht oder wichtig gewesen wäre.

Trotzdem hab ich ein paar Sachen für mich mitgenommen. Es ist wichtig, den Fokus zu wahren und sich zu verinnerlichen, was in gewissen Situationen wirklich von Bedeutung ist.

Ich werde mein Problem anders versuchen anzugehen. In dem ich den Tag mehr reflektiere und aufschreibe, was am nächsten Tag ansteht und zwar genau und wann ich was zu erledigen habe. Zwar mache ich das jetzt schon, aber ich werde mir ein Bullet Journal erstellen und dort alles detaillierter und bewusster verewigen.

Das Buch ist nicht schlecht, denn, so wie ich die Rezensionen bisher wahrgenommen habe, scheint es einigen schon zu helfen. Ich hab mir das Wichtigste markiert – alles, was in den grauen Kästchen steht – und werde es mir, sobald mein Kopf freier ist, noch einmal zu herzen nehmen. Für den Moment aber – nachdem ich alles durchgelesen habe – muss ich sagen, hat es nicht ganz das getroffen, was ich mir erhofft habe.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"leander rose":w=2,"falling for ewa":w=2,"humor":w=1,"sex":w=1,"liebesroman":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1,"band 1":w=1,"selbstfindung":w=1,"lust":w=1,"entscheidung":w=1,"entwicklung":w=1,"polizist":w=1,"new-adult":w=1,"millionär":w=1

Falling for Ewa (Los Angeles - Lovestorys 1)

Leander Rose
E-Buch Text: 275 Seiten
Erschienen bei null, 12.06.2018
ISBN B07DPXKQJY
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Vor einigen Jahren ist Ewa von ihrem Heimatort nach LA geflüchtet, nachdem sie eine schwere Trennung erleben musste und hat seitdem ruhig gelebt. Sie arbeitet in einem Café und schreibt nebenbei an einem Manuskript. Doch eines Tages taucht ein ziemlich unhöflicher Gast auf, der schließlich vom Hausgesetz des Besitzers hinauskomplimentiert wurde. Doch schon am nächsten Tag taucht er wieder auf und entschuldigt sich bei Ewa für sein Verhalten und lädt sie auf ein Date ein. Perplex davon willigt sie ein und ihre beste Freundin, schleppt sie daraufhin in ein Geschäft für Dessous und ähnlichem und sagt Ewa – allen ernstes – sie soll sich wenigstens etwas befummeln lassen.  … als Ewa nach ihrem Einkauf den Laden verlässt läuft sie in einen gutaussehenden jungen Mann, der den Inhalt ihres Einkaufs sieht und sich als Polizist herausstellt und sie auf ein Kaffee einlädt.

Während Ewa plötzlich all diese jungen Männer kennen lernt – nachdem sie etwa zwei Jahre Single war – spielt ihre Gefühlswelt vollkommen verrückt und als dann auch noch ihr bester Freund, Matt, dazwischen funkt und mehr will, ist das Chaos vorprogrammiert.

Stil:

Anfang des Jahres hatte ich bereits ein Buch von Leander Rose gelesen und glaubte zumindest ansatzweise zu wissen, wie ihr Stil ist. Aber hier wurde ich etwas überrumpelt mit den ziemlich detailreichen Intimen Szenen. Ewa war mir nicht immer sympathisch. Einige Missverständnisse haben vieles verkompliziert – was recht einfach hätte behoben werden können, wenn man sich ein paar Minuten Zeit für das Mobiltelefon nimmt  Man bekommt allerdings recht schnell einen einblick ins Innere von Ewa und wie sie ist: Bei ihr muss stets alles seinen Platz haben und ihr Tagesablauf ist genau geplant.

Fazit:

Ich weiß nicht, wieso die beste Freundin auf die Idee gekommen ist, Ewa direkt in einen – na ja – Sex – Shop zu bringen, nur weil sie wieder ein Date hat.

Oder warum sie sauer auf ihre beste Freundin ist – schließlich ist sie abgehauen und hätte für ihre Freundin da sein sollen, die eine schwere Zeit durchgemacht hat.

Das Buch zeigt deutlich, wie schwierig es Frauen in unserer Gesellschaft haben. Selbst ich hab mich dabei erwischt, wie ich mit den Augen gerollt habe, als Ewa die eine oder andere Entscheidung getroffen hatte. Die Geschichte hält uns deutlich vor Augen, was man denkt, wenn eine Frau „anders“ ist – wenn sie aufgeschlossener in gewissen Bereichen ist. Und ich glaube, am Ende ist es das, was bei diesem Buch hängenbleibt. Die Reflexion vom eigenen Denken.

Nicht alles, was Ewa gemacht hat, kann ich nachvollziehen. Ich meine nicht das Intime, sondern wie sie sich ihren Freunden gegenüber verhalten hat. Auf der anderen Seite aber fand ich den Ausbruch – die Ausbrüche – von Matt nicht korrekt. Sie gingen unter die Gürtellinie und keine Frau sollte sich so etwas gefallen lassen.

Für wen wird sich Ewa also entscheiden?

Miquel, Matt oder Jackson? Oder für niemanden?

Zweimal ist sie abgehauen. Ist Flucht immer der beste Weg, um etwas hinter sich zu lassen?

Leander Rose hat auch dies sehr gut umgesetzt – diese Fragen.

Gesamtbewertung:

Cover: Ich mag das Cover, es ist einfach. 5/5

Titel: Es ist immer etwas verwirrend, wenn man einen englischen Titel liest und ein deutsches Buch im inneren steckt. 4/5

Inhalt: Ich vergebe lieb gemeinte 4 Sterne


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

143 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"bali":w=8,"liebe":w=5,"tod":w=4,"julia hanel":w=4,"trauer":w=3,"verlust":w=3,"flitterwochen":w=3,"reise":w=2,"fotograf":w=2,"dein bild für immer":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"hoffnung":w=1,"mut":w=1

Dein Bild für immer

Julia Hanel
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.11.2018
ISBN 9783548291185
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sophies Verlobter stirbt bei einem Autounfall und stürzt die junge Frau in ein tiefes Loch. Doch eines Tages hat Sophie plötzlich Tickets für eine Bali Reise im Briefkasten - die Maximilian für ihre Hochzeitsreise gebucht hatte. Es dauert noch, bis sie die Reise antreten muss und überlegt wirklich lange, ob sie es tatsächlich wagen soll. 

Sie traut sich, denn stornieren geht nicht mehr. Also tritt sie diese Reise an, um ihrem Verlobten ein letztes Mal nahe zu sein. Ein letztes Mal das Gefühl zu haben, mit ihm gemeinsam etwas zu unternehmen. 

Doch noch im Flugzeug setzt sich plötzlich jemand genau auf den Platz, der eigentlich für Maximilian reserviert war und diese Flitterwochenreise nimmt ihren Lauf ... 

Stil:

Es ist nicht das erste Buch, welches ich von Julia Hanel gelesen habe.
Und doch war dieses hier anders. Nicht so fröhlich, wenngleich ich auch hier oft lachen musste, denn Niklas ist erfrischend und manchmal auch Sophie, man mag es kaum glauben, denn sie wirkt doch steif. Aber in Anbetracht ihrer Situation, muss man auch verstehen, wieso sie so ist, wie sie ist. Unglücklich, traurig und doch irgendwie auch offen für etwas Neues. Denn plötzlich sitzt sie mit Niklas im Auto und steigt auf einen Vulkan (okay, nicht ganz, aber fast). 

Der Schreibstil ist locker und leicht und doch geht es irgendwie auch sehr tief. Seit ihrer Jugend ist sie mit Maximilian zusammen und heiraten jetzt erst - manchmal frage ich mich, warum es nur so lange dauert, wenn man doch sicher ist ... Aber gut, dass ist meine Meinung ;-)

Es wechselt die Sicht zwischen den Protagonisten.

Fazit:

Es ist ein wirklich tolles Buch und ich hab es sehr gerne gelesen. Es regt zum Nachdenken an und ich wäre gar nicht sofort auf diese Wendung gekommen, denn Niklas hat etwas echt dummes gemacht - was, das verrate ich natürlich nicht.

Das Buch kann ich wirklich empfehlen 

Gesamtbewertung:

Cover: Es ist viel los auf dem Cover. 5/5

Titel:  Dein Bild für immer ist passend. Denn Sophie hat Bilder von Maximilian bei sich und verteilt sie auf Bali.

Inhalt: Es ist so eine traurige Vorstellung: kurz vor der Hochzeit stirbt der Partner und wenige Tage nach der Beerdigung überrascht der verstorbene Verlobter mit Flitterwochen auf Bali und die zurückgebliebene muss sich entscheiden, ob sie alleine in die eigentlichen Flitterwochen fährt. Unfassbar! 

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

218 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

"thriller":w=13,"schönheit":w=11,"goldener schnitt":w=7,"mona lisa":w=6,"kunst":w=4,"da vinci":w=4,"entführung":w=3,"mystery":w=3,"virus":w=3,"leonardo da vinci":w=3,"louvre":w=3,"krimi":w=2,"mexiko":w=2,"madrid":w=2,"bienen":w=2

Das Mona-Lisa-Virus

Tibor Rode
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.03.2016
ISBN 9783785725672
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Schönheitsköniginnen werden aus einem Bus entführt und tauchen nach und nach komplett entstellt wieder auf.

Bienen sterben und Museen werden ausgeraubt oder gar zerstört, auch andere Sehenswürdigkeiten werden vernichtet.

Ein Mädchen wird entführt und die Mutter erpresst.

Ein Schönheitschirurg wird ebenfalls erpresst.

Bienen tauchen an verschiedenen Stellen als Bild auf und Fotos in Zeitungen/ Zeitschriften werden entstellt gedruckt, auch im www sehen Bilder merkwürdig aus.

Was das alles mit dem Titel zu tun hat und in welcher Gefahr das Gemälde selbst ist, erfährt man während des Lesens und auch etwas über die Entstehung von der Mona Lisa selbst.

Stil:

Gesprochen von Tanja Geke. Sehr sehr gut gemacht und ich hab mich einfach in diesen Thriller verloren und festgestellt: Thriller mag ich vielleicht nicht lesen, aber als Hörbuch bin ich durchaus dabei. Die Geschichte ist pfiffig und schnell, hat aber auch Momente zum Ruhen und nachdenken, denn man muss bestimmte Zusammenhänge herausfinden, aber das war eigentlich nicht so schlimm.

Fazit:

Schon lange hab ich keinen Thriller mehr gehört/ gelesen und ich muss sagen, es war so spannend, dass ich sehr schnell fertig wurde.

Es beginnt mit den Schönheitsköniginnen im Bus und ich war mir unschlüssig, was es damit auf sich hat, aber dann nahm die Geschichte fahrt auf. Obwohl ich anfänglich etwas gebraucht hatte, war ich irgendwann so tief in dieser Erzählung, dass ich mitgefiebert habe und ich teilweise auch den Kopf schütteln musste.

Allerdings muss ich auch sagen, hat sich nun mein Bild von Leonardo DaVinci verändert. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber es so ein paar Hintergründe sind schon spooky, auch wenn ich nicht glaube, dass das wirklich so war.

Worum es geht, verrate ich natürlich nicht.

Gesamtbewertung:

Cover: Ist sehr interessant. 5/5 es passt einfach.

Titel: Es macht neugierig und ich finde es einfach spannend.5/5

Inhalt: Die Zusammenhänge sind genial. Manches war mir etwas übertrieben, aber das gehört zu einem Thriller dazu. Es ist interessant, spannend und irgendwie macht es auch süchtig. Ich bin begeistert!

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Mila und Luis: Teenager eben (Zwillings-Reihe, Band 2)

Marie Birken
Flexibler Einband: 205 Seiten
Erschienen bei Independently published, 17.08.2018
ISBN 9781718129504
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine Fortsetzung zu rezensieren, ist immer etwas schwierig, wenn man Spoiler vermeiden möchte, zumal es sich hier um ein Spin-Off zur „Achtung … fertig“ – Reihe handelt.
Mila und Luis sind Zwillinge, die ihren Eltern sehr viel Chaos und Kopfschmerzen bereiten. Besonders als diese für mehrere Tage wegfahren und die Kinder im Haus eine mega Party veranstalten, wird selbst ein Elias wütend.
Das Leben der zwei wird mehrfach auf eine Probe gestellt: Krankheit, Liebeskummer und Hormone spielen hier große Rollen und Mila und Luis müssen versuchen mit all dem zurechtzukommen.
Dabei behandelt Marie Birken, wie auch schon in ihren Büchern davor, ernste Themen mit einer Leichtigkeit, die oft auch den Kloß im Hals, der beim Lesen aufkommt, mit einem Schmunzeln wieder runterschlucken lässt.
Solche Jugendbücher hab ich noch nicht gelesen und wenn man ihre „Achtung … fertig“ – Reihe mit dieser hier vergleicht, stellt man schnell fest: das sie weiß, wie sie mit ihrer Zielgruppe umzugehen hat, dabei sind die Jugendlichen in beiden Reihen mittlerweile ähnlich alt.
Während wir allerdings in „Achtung … fertig … verliebt“ mitten im Leben einer 15 Jährigen sind, werden wir langsam erst an dieses Alter herangeführt und stellen vergnügt fest, wie witzig Kinder sein können, denn in „Mila und Luis – Zwillinge eben“ verrichten sie auch mal den einen oder anderen Streich.
Deshalb war ich dann wohl doch etwas irritiert, wie Marie an das Thema „erste Liebe“ herangegangen ist. Im Kopf hat man immer noch die Kinder, die einen Hundehaufen vor der Tür des Nachbarn gelegt haben und plötzlich liest man etwas über die Pille und Kondome, wenngleich diese Themen natürlich sehr wichtig sind und nicht vernachlässigt werden dürfen. Ich sage nur: Badekappenphobie. Mein Wort des Jahres, ehrlich.
Was mich allerdings dann doch etwas innehalten lässt und meine Euphorie bremst, ist, wie man mit Geld umgeht – natürlich verdient der Vater, Elias, gut und auch ihre Mutter arbeitet, aber mir ging das dann doch zu leicht von der Hand.
Alles in allem aber ist es eine schöne Geschichte zum schmunzeln und nachdenken. zwar fehlte mir bei dem einen anderen Thema doch etwas der Ernst, aber so ist der Stil von Marie Birken nun einmal.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Mc Atee`s zauberhafte Tiere

Astrid Pfister
Flexibler Einband: 143 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.10.2018
ISBN 9783845926988
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Was wäre, wenn es ein Spielzeuggeschäft gäbe, in dem jemand arbeitet, der sich wirklich Gedanken über die Kinder macht, die in seinen Laden kommen? Der ganz besondere Kuscheltiere verkauft, die nicht nur zum Kuscheln sind? Was wäre, wenn nur Kinder diesen Zauber erkennen können? Was wäre, wenn diese Kuscheltiere genau zum richtigen Zeitpunkt zu einem Kind gelangen, wenn es in einer Krise steckt?

In "McAtee's zauberhafte Tiere" geht es in 18 kurzen Geschichten über Kinder, die entweder geärgert werden oder Trost und Anerkennung suchen, sie aber nicht finden. Sie können nicht ohne Licht schlafen, aber der Vater verbietet ein Nachtlicht oder werden gehänselt oder tyrannisieren selbst Kinder, weil sie zu Hause ähnliches erleben. Es sind unterschiedliche Ängste oder Eigenschaften, die in diesem Kinderbuch thematisiert werden. Glauben, Schönheit, Freundschaft, Eifersucht. Astrid erzählt auf einfachte Art, wie man am besten zu einer Lösung kommen könnte, ohne sich zu verstellen.

Denn die wichtigste Botschaft lautet: Manchmal reicht es, wenn man jemanden hat, der einen zuhört und da ist, um eine Angst zu überwinden oder über den eigenen Schatten zu springen. Ein Schwan mit einer Brille sticht aus all den anderen hervor, weil es speziell aussieht.

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich als Mutter manchmal meine Bedenken hatte: Herr McAtee ist sehr vertrauenswürdig, was natürlich für diese Geschichten sehr gut ist, aber in der richtigen Welt könnte dies auch gefährlich werden. Okay, hier hat Jeany zu viele Nachrichten gesehen. Eine Geschichte habe ich nicht mit meinem Sohn gelesen: Glaube.

Prima zum Vorlesen oder Lesen lernen.

Fürs Selbstvertrauen und eigene Bewusstsein. Für Stärke und Mut. Es ist in Ordnung Angst zu haben, denn sie bedeutet auch, dass man sich mit etwas auseinandersetzt und sich dessen bewusst wird.

Es ist okay, nicht das neuste Spielzeug zu haben. Nicht alles zu bekommen. Denn dadurch lernt man, das zu schätzen, was man hat und freut sich über Kleinigkeiten - das musste ich kürzlich meinem Mann erneut sagen, als er einfach so mit einem neuen Switch Spiel angekommen ist, was sich mein Sohn zu Weihnachten gewünscht hat. So wird alles zur Selbstverständlichkeit und verliert an Bedeutung. Natürlich wird sich trotzdem gefreut, aber wo bleibt die Vorfreude?

Dieses Buch zeigt uns, wie man am Besten damit umgehen könnte.

Nicht nur ein Buch für Kinder, sondern auch für Eltern, die möglicherweise sich selbst in der einen oder anderen Situation erkennen und somit etwas verändern könnten.

 

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

533 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 117 Rezensionen

"märchen":w=12,"fantasy":w=7,"sternensand verlag":w=5,"maya shepherd":w=5,"die grimm chroniken":w=4,"märchenadaption":w=3,"schneewittchen":w=3,"die apfelprinzessin":w=3,"band 1":w=2,"teil 1":w=2,"grimm":w=2,"gebrüder grimm":w=2,"rumpelstilzchen":w=2,"schneewitchen":w=2,"liebe":w=1

Die Grimm-Chroniken - Die Apfelprinzessin

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 146 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 02.02.2018
ISBN 9783906829708
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Wills Vater sitzt in einer Psychiatrie, weil er der Meinung sei, einige Märchen wären wirklich echt und er hat sich in den Kopf gesetzt, das etwas schreckliches geschehen wird. Will aber möchte davon nichts wissen. Bis er von einem komischen Mann besuch bekommt und einen Brief erhält. Dieser Brief fordert ihn auf, sich mit ihm zu treffen: Um Mitternacht an einem abgelegenen Ort. Natürlich geht er nicht alleine hin, sondern mit seinen Freunden.

Das wäre die Gegenwart, doch die Geschichte beginnt mit dem Anfang aller Anfänger der Märchen und wie ein Wunsch ein ganzes Land gerettet hat und die "Apfelprinzessin" geboren wurde. Das Mädchen aber steht unter einem Fluch: es darf sich nicht selbst sehen. Wieso, weshalb, warum erfahren wir oder auch nicht ... denn es ist der Auftakt zu einer Reihe.

Stil:

Der Stil war ganz angenehm und leicht.

Fazit:

Es sind kurze Teile, die scheinbar regelmäßig erschienen sind und alle scheinbar zwischen 90 und 150 Seiten haben, was also nicht so viel ist. Dadurch könnte man schnell den Überblick verlieren, wenn man nicht dran bleibt oder wartet, bis genug zusammen sind, dass man mehr lesen könnte.

Es war okay, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es weiterlesen werde.

Gesamtbewertung:

Cover: mega schön sehen alle Cover aus 5/5

Titel: ist natürlich passend. 4/5

Inhalt: Märchenadaptionen sind natürlich der Renner, wenn man es gut macht und natürlich war die Geschichte nicht schlecht. Deshalb 4/5

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Sirenennacht

Stephanie Wittern
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.03.2018
ISBN 9783743162365
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Sie hatte alles: Ehemann, Kinder, einen guten Job als Polizistin. Doch dann verändert sich schlagartig alles für Steff McArthur und sie erfährt, wer sie wirklich ist und welche anderen Kreaturen es noch gibt. Denn plötzlich ist sie umgeben von Vampiren und muss um ihr Leben fürchten und um das ihrer Familie. Es gibt nur eine Möglichkeit, um sie in Sicherheit zu bringen – doch genau diese wird ihr Herz zerreißen.

Stil:

Von Stephanie hatte ich bereit „Von Wölfen und Vampiren“ gelesen und dürfte sie auch kürzlich interviewen. Nach diesem Interview erinnerte ich mich daran, dass ich Sirennacht und Sirenenblut auf meinen eReader habe und war einfach zu neugierig, um es länger zu ignorieren.

Es hat sich gelohnt, denn Steffi bringt einem die Welt der Supras auf ihre Art und Weise näher. Das zwei Protagonisten zufällig Alaric und Elana heißen (wie in The Vampire Diaries) lassen wir mal außen vor  Spaß beiseite. Zwar hatte ich manchmal ein paar Probleme dem plötzlichen Wechsel von Steff und Alaric zu folgen und hier und da musste ich einen Satz mehrfach lesen, aber das hat mich eigentlich gar nicht gestört. Denn die Geschichte ist gut erzählt, spannend und macht definitiv Lust auf mehr.

Fazit:

Nach dem ich ein paar Holpersteinen aus dem Weg gegangen bin, hab ich mich gut in dieses Buch hineinfinden können und war über die Wendung sehr erstaunt. Es gibt viele Szenen, die mich wirklich erstaunen ließen und ich mag die Weise, wie Stephanie mit dieser Welt der Supernaturals umgeht. Vampire sind lebendiger und irgendwie anders. Warum es SIRENENnacht heißt, verrate ich an dieser Stelle nicht, auch nicht, wer eigentlich diese Gravity Anderson ist. Doch eins kann ich euch sagen, ich bin gespannt, wie sich Steff im zweiten Teil entwickeln wird. Denn Luft nach oben gibt es schon noch.  Aber dafür hab ich ja auch schon den zweiten Teil parat, um es demnächst herauszufinden. Zudem soll es vier Teile geben. Ich bin gespannt!

Gesamtbewertung:

Cover: Endlich mal kein Cover, welches von einem teuren Coverdesigner gemacht wurde. Es ist simpel und zeigt, mit welchen einfachen Mitteln man etwas übermitteln kann. 4/5

Titel: Das passt zum Inhalt und ist ungewöhnlich 5/5

Inhalt: Ich freue mich, es gelesen zu haben und bin gespannt, wie es weitergeht. Es hat ein paar raue Stellen, aber das macht nichts. 4.5/5


  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

180 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"liebe":w=2,"england":w=2,"geheimnis":w=2,"london":w=2,"geheimnisse":w=2,"kate morton":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"magie":w=1,"vergangenheit":w=1,"historischer roman":w=1,"frankreich":w=1,"leidenschaft":w=1,"mystery":w=1

Die Tochter des Uhrmachers

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Diana, 08.10.2018
ISBN 9783453291386
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Die junge Archivarin Elodie, findet in einem alten Aktenkoffer ein Skizzenbuch,  eine alte Sepiafotografie, eine Notiz. Sie weiß nicht viel, nur dass die Aktentasche einem Mann gehörte, der eigentlich nichts mit dem Künstler zu tun haben konnte, dessen Skizzenbuch sie in der Hand hielt.

Was das alles mit ihr zu tun hat und wieso sie plötzlich durch eine Skizze an ein altes Märchen erinnert wird, verrate ich nicht. Nur, dass die Geschichte aus verschiedenen Zeitsträngen besteht, die alle irgendwie miteinander verbunden sind. Selbst Elodie passt irgendwie hinein …

 

Stil:

Ich bin mir nicht sicher, wie ich diese Geschichte finden soll. Zwar war der Schreibstil recht angenehm, aber mir erschien das alles etwas zu sehr durcheinander. Es gibt mehrere Zeitstränge und vieles wird dann auch wiederholt, was man zuvor aus einem anderen Strang erfahren hatte. Die Geschichte von Elodie diente scheinbar nur dazu, die eigentliche Story zu entdecken.

„Die Tochter des Uhrmachers“ ist der Titel, weshalb ich mir tatsächlich etwas anderes vorgestellt habe.

Fazit:

An sich ist die Geschichte interessant, aber mir waren zu viele Sachen, die ich nicht gebraucht hätte, dabei. Und das, was wichtig war, ging irgendwie unter.

An sich hab ich nichts gegen verschiedene Zeiten oder Perspektiven, aber hier war es mir irgendwie zu viel und ich bin nicht hinterher gekommen oder hab mich in der Länge verloren. Denn zeitweise hat es sich so gezogen, dass ich den eigentlichen Faden verlor, was mir selten passiert.

Die Geschichte von Elodie, ihrer Mutter – die früh verstarb, das mysteriöse Haus aus dem Märchen, all das war toll, besonders als es um das Auflösen des Rätsels um den Inhalt der Aktentasche ging. Auch als es von der Vergangenheit um 1862 handelte, war ich noch dabei – mehr oder weniger. Denn es geht ja im Grunde um „die Tochter des Uhrmachers“, aber mir hat etwas gefehlt und ich hatte auch etwas völlig anderes erwartet. Normalerweise ist es toll, wenn man überrascht wird, aber hier bin ich irgendwie vom Weg abgekommen, wie Lilly.

Auf der anderen Seite aber ist es wirklich spannend zu lesen, wie sehr man die Wahrheit erfahren möchte und wie wenig jemand dabei vergessen wird. Das etwas, was 1862 geschehen ist, heute endlich ins rechte Licht gerückt werden konnte.

Doch hat es mich einfach irgendwann nicht mehr berühren können und ich hab das Buch gelesen, ohne wirkliche Emotionen zu empfinden.

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"napoleon":w=3,"historischer roman":w=1,"traum":w=1,"träumen":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"französische geschichte":w=1

Mann meiner Träume

Nicole Knoblauch
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei epubli, 15.04.2018
ISBN 9783746717067
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Normalerweise würde ich eine Rezension mit ‘Inhalt in meinen Worten’ beginnen. Aber irgendwie kommt das dem nicht nahe, was ich empfinde. Denn das Buch hat mich sehr bewegt und gerührt. Es zeigt eine andere Seite von einer Geschichte, die wir kennen. Obgleich ich nicht viel über Napoléon weiß, nur das, was man als „Allgemeinwissen“ betrachtet. Doch in diesem Buch geht es um das Gesamtbild. Der Werdegang eines jungen Soldaten, der eigentlich ein anderes Ziel hatte und dessen Herz voll von seinen Werten war. Woher wir das wissen? Marie träumt von ihm und lässt uns daran teilhaben. Dabei werden wir Zeuge, wie ‘Napoleone’ zu dem wurde, den man später als Kaiser kannte. Dessen Bild sich in viele gebrannt hat. Es ist kein gewöhnliches Buch über eine Fan-Liebe oder eine Bewunderung. Denn Nicole Knoblauch schreibt nicht nur, wie toll dieser Mann war, sondern zeigt auch die Schattenseiten. Die Kriege, Morde und Liebschaften. Sie fügt eine weitere Person ein, Tristan, und dieser bringt etwas Neues mit. Was es ist, verrate ich nicht. Aber durch diesen Protagonisten wurde die Geschichte richtig rund und lebendig.

Marie träumt sich in eine Zeit vor vielen Jahren. Je öfter sie träumt, desto realistischer wirken sie. Doch das ist unmöglich, oder?

Marie weiß alles von Bonaparte, so viel, dass einem schwindelig davon werden könnte und doch ist es interessant, wie sich alles irgendwie zusammenfügt. Denn Marie träumt sich chronologisch in die Zeit von diesem ehemaligen Feldherrn. Dabei spürt sie immer wieder ihre eigene Eifersucht auf die Frauen, die man aus der Geschichte nun einmal kennt. Das war für mich jedes Mal ein Punkt, bei dem ich einfach mit dem Kopf schütteln musste: Sie wusste, wer er war und doch … Auf der anderen Seite aber erklärt sich ihr verhalten auf sehr einfache Art. Nach einiger Zeit spürt man einfach, warum Marie so handelt und reagiert.

Dieses Buch sollte man nicht links liegen lassen. Man braucht kein Kenner Napoléons sein, um es zu verstehen, nicht einmal geschichtliche Kenntnisse sind erforderlich, denn in diesem Werk zählt etwas sehr viel Tieferes: Die Liebe zum Detail, zur liebe selbst und wie die Autorin es auf ihre Art und Weise schafft, einen so unfassbar stark in den Bann zu ziehen. Schon lange hatte ich nicht mehr ein solches Buch gelesen, welches ich nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich musste mehr erfahren, alles, und zwar sofort und doch brauchte ich Zeit dafür. Ich wollte es nicht einfach schnell lesen, um zum Ende zu kommen. Ich wollte es genießen und alles in mich aufsaugen, alles verinnerlichen. Und doch weiß ich, dass ich es eines Tages wieder lesen werde.

Das Cover ist unglaublich schön und passt wirklich sehr gut zur Geschichte. Ich kann es euch von ganzem Herzen empfehlen! Es ist eine Art historisch-fiktiver-Liebesroman!

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

411 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

"liebe":w=9,"jugendbuch":w=7,"fantasy":w=6,"parallelwelt":w=5,"paralleluniversum":w=5,"physik":w=4,"doppelgänger":w=4,"wurmloch":w=4,"welten":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"spannung":w=2,"deutschland":w=2,"verschwörung":w=2,"parallelwelten":w=2

Gefangen zwischen den Welten

Sara Oliver
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.08.2016
ISBN 9783473401444
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

136 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=3,"weihnachten":w=3,"oxford":w=3,"valerie lane":w=3,"england":w=2,"stricken":w=2,"wolle":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"leben":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"hund":w=1,"buchreihe":w=1

Das wunderbare Wollparadies

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.09.2018
ISBN 9783734106279
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt (in meinen Worten):

Susan hat ihr Wollgeschäft vor einigen Jahren in der Valerie Lane eröffnet und seitdem fühlt sie sich wohl und sicher. Doch das war nicht immer so und nach und nach erfährt man auch, was Susan überhaupt in diese Straße geführt hat und welche Last sie belastet. Sie ist ein guter Mensch und hilft, wo sie kann - besonders im Obdachlosenheim und in der Vorweihnachtszeit hat sie sehr viel zu tun, weshalb sie eigentlich auch froh ist, als plötzlich eine junge Frau in ihrem Laden auftaucht und um Hilfe bittet ...

Stil:

Es ist das vierte Buch der Valerie Lane Reihe und somit wurde ich nicht großartig überrascht und wusste, worauf ich mich einstellen muss. Es ist gut und flüssig geschrieben, wobei ich dieses Mal Probleme hatte, in diese Geschichte einzufinden.

Aber dann ist es wirklich sehr spannend geworden und auch Weihnachts-Felling hat sich bei mir schon eingestellt.

Zum Ende war es mir zwar etwas viel auf einmal, aber die Mitte hat mir sehr gut gefallen.

Fazit:

Susans Geschichte hat mich sehr berührt und ich bin froh, dass ich vom Bloggerportal erhalten habe. Nur am Anfang und am Ende hatte ich ein paar Probleme mit diesem Buch, aber das ist in Ordnung. Denn hier wird auch etwas sehr wichtiges angesprochen, was gerade in dieser Zeit viele bewegen könnte.

Ich finde es sehr gut, wie schön, Manuela Inusa mit dem Thema der Obdachlosigkeit umgeht und das sie in jedem ihrer Valerie Lane Geschichten darauf hinweist. Besonders in der (Vor)Weihnachtszeit, wenn alles stressig ist und man ein Geschenk nach dem anderen kauft, könnte man ruhig auch an all jene denken, die nichts haben.

Im Buch befinden sich auch schöne Rezepte und auch Geschenkideen gibt es, praktisch für die Weihnachtszeit.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

75 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

"england":w=6,"biografie":w=5,"sachbuch":w=3,"biographie":w=3,"19. jahrhundert":w=3,"großbritannien":w=3,"victoria":w=3,"queen victoria":w=3,"königin":w=2,"viktorianisches zeitalter":w=2,"kaiserin":w=2,"albert":w=2,"geschichte":w=1,"kinder":w=1,"frauen":w=1

Queen Victoria

Julia Baird , Hans Freundl , Maria Zettner
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.09.2018
ISBN 9783806237849
Genre: Biografien

Rezension:

Queen Victoria - Mutter von neun Kinder und Königin von England für über 60 Jahre.

Mit 18 zur Königin gekürt, war sie eine Frau, die hart gekämpft und viel erreicht hat und zwischenzeitlich mehr Leid und Trauer ertragen musste, als sonst jemand.


Queen Victoria von Julia Baird.

Viel über dieses Buch möchte ich gar nicht schreiben, denn das Leben von Queen Victoria wird hier bis ins kleinste aufgelistet, von ihrer ersten Periode bis zu dem, was sie ihren Arzt gefragt hatte, nachdem sie erfahren hatte, dass sie keine  Kinder mehr bekommen konnte ... Damals war sie 38 und hatte 9 kinder zur Welt gebracht. Sie war so oft schwanger, besonders in ihrer Anfangszeit.

Wir erfahren, wie sie sich während dieser Schwangerschaften gefühlt hat und wie hart sie sonst so gearbeitet hatte.

Sie ist eine bemerkenswerte Frau und ich bin froh, dieses Buch gelesen zu haben.

Zitat aus dem Buch:

"Während die Königin um ihre Macht kämpfte und sich nachdrücklich Gehört zu verschaffen versuchte, begannen auch die britischen Frauen im Allgemeinen unruhig zu werden und für ein eigenes Einkommen zu stimmen, für das Recht, sich zu denselben Bedingungen scheiden zu lassen, wie Männer, für Schutz vor Gewalt und ein Sorgerecht für ihre Kinder." (S.398)

Auch die Schreibweise hat mir gut gefallen, denn sie passt zu dem Buch und hat das Unterstrichen, was wirklich zählt.

Das Buch ist in fünf Teile unterteilt und zeigt die jeweilige Epoche ihres Leben, unter anderem auch eins über ihren Mann, Albert.

Queen Victoria war ursprünglich nur 5. im Rang, doch nach und nach rutschte sie immer höher, bis sie eines Tages wirklich Königin wurde und bis zu ihrem Tod regiert hatte: 1901.

Die im Jahr 1819 geborene Frau hatte auch viel mit Deutschland zu tun gehabt, was verrate ich hier allerdings nicht und auch Liebhaber spielten eines Tages (scheinbar) eine Rolle, denn ihr Ehemann verstarb recht jung (Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha 1819 - 1861).

Es ist beeindruckend ihr gesamtes Leben innerhalb dieser Seiten gepackt zu haben. Doch am Ende stellt man fest, dass die Autorin hervorragende Leistung erbracht und wirklich hart für dieses Buch gearbeitet hat. Natürlich muss sie auch die Erlaubnis für ein solches Projekt erfragt haben - aber alles dazu im Nachwort.

"Das kühne Leben einer außergewöhnlichen Frau" steht auf dem Umschlagcover und genau das ist es auch: außergewöhnlich.

Wenn sie zu einer anderen Zeit gelebt hätte, wäre sie die Anführerin einer ganzen Frauen-Power-Generation. Für sie begann dieser Prozess etwas später, einfach weil Frauen nicht so viel Macht hatten - obwohl es schon einige Königinnen gab. Nichtsdestotrotz hat sie einiges in die Wege geleitet und erreicht. Sie hat sich nicht unterkriegen lassen und auch in ihren größten Krisen blieb sie stark.

  (20)
Tags:  
 
331 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.