Jari

Jaris Bibliothek

437 Bücher, 311 Rezensionen

Zu Jaris Profil
Filtern nach
437 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der ultimative Sex

Charlotte Labouche
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei mvg, 01.03.2009
ISBN 9783868820072
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

japan, biowaffen, fukushima, polithriller, china

Japan Inc.

Karl Pilny , Karl Pilny
Buch: 510 Seiten
Erschienen bei Osburg Verlag, 26.09.2011
ISBN 9783940731692
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

417 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 97 Rezensionen

reise, england, freundschaft, geheimnis, historischer roman

Die Reise der Amy Snow

Tracy Rees , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 14.03.2016
ISBN 9783471351369
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Meine Olympiade

Ilija Trojanow
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 25.05.2016
ISBN 9783100800077
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

klarträumen

Schöpferisch träumen: Wie Sie im Schlaf das Leben meistern

Paul Tholey , Kaleb Utecht
Fester Einband: 279 Seiten
Erschienen bei Verlag Dietmar Klotz GmbH, 01.10.2008
ISBN 9783880742758
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

afghanistan, frauen, freiheit

Hinter dem Regenbogen

Nadia Hashimi , Rainer Schumacher
Fester Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 11.03.2016
ISBN 9783431039504
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.507)

3.159 Bibliotheken, 37 Leser, 9 Gruppen, 52 Rezensionen

dystopie, klassiker, big brother, überwachung, utopie

1984

George Orwell , Michael Walter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.06.1994
ISBN 9783548234106
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

italien, poker, illusion, sog, freundschaft

Die Vergangenheit ist ein gefährliches Land

Gianrico Carofiglio , Julia Eisele
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.12.2010
ISBN 9783442473847
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

Das Herz von Veridon

Tim Akers
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.07.2012
ISBN 9783404206667
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Nahe Osten brennt

Norman Paech , Werner Ruf , Karin Leukefeld , Johannes Auer
Buch: 248 Seiten
Erschienen bei Promedia, 29.09.2016
ISBN 9783853714102
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Warrior Cats. Gefährliche Spuren: I, Band 5

Erin Hunter
E-Buch Text: 338 Seiten
Erschienen bei null, 23.09.2011
ISBN 9783407742773
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

95 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

novelle, liebe, flüchtlinge, widerfahrnis, deutscher buchpreis

Widerfahrnis

Bodo Kirchhoff
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Frankfurter Verlagsanstalt, 01.09.2016
ISBN 9783627002282
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fluc, irokese, indianer, opfer

Im Bann der Hexer

Florian Biege , Alexander Berger
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Egmont EHAPA, 05.04.2011
ISBN 9783770434862
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kinderbuch, otfried preußler

Thomas Vogelschreck

Otfried Preußler , Herbert Mensching , Dietrich Thoms , Kurt Jaggberg
Audio-Kassette
Erschienen bei Karussell
ISBN 9783897650503
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Auf dieses Buch bin ich der Bibliothek gestossen, als ich nach einem Buch für die "Oldie but Goldie"-Challenge suchte. Da ich dieses Werk von Preussler noch nicht kannte, nahm ich die Vogelscheuche kurzerhand mit. 
"Thomas Vogelschreck" ist ein Kinderbuch, das auch für Erstleser sehr gut funktioniert. Die Sprache ist so gehalten, dass Leseanfänger nicht überfordert werden, während geübte Lesefreunde sich mühelos an der Geschichte erfreuen können. Dazu kommen viele teilweise ganzseitige Illustrationen von Herbert Holzing, die das Geschehene untermalen und einem beim Lesen eine Pause gönnen. Die Bilder mögen nicht mehr ganz zeitgemäss sein, aber man sollte nicht vergessen, dass dieses Buch erstmals 1958 erschienen ist.
Das Leben dieser liebenswerten Vogelscheuche ist äusserst geruhsam, darin bereits unterscheidet sich dieses Kinderbuch von der heutigen Literatur. Keine grossen Kämpfe auf Leben und Tod, niemand muss gerettet werden oder gerät in Gefahr. Thomas beobachtet die Natur um sich herum, widmet sich seiner Aufgabe und lernt so vieles über das Leben.
Auf dieser Ebene handelt es sich um ein fast philosophisches Buch. Denn trotz seiner Gemütlichkeit ist es an keiner Stelle langweilig. Manchmal muss man etwas über Thomas' Naivität schmunzeln - doch woher soll eine Vogelscheuche denn wissen, wie das mit den Schatten funktioniert? Mit der Zeit entwickelt sich Thomas von einer naiven Figur zu einem richtig gebildeten Charakter. Er entwickelt Wünsche und Träume, wächst uns mehr und mehr ans Herz.
Oft wollte ich Thomas einfach mal an mich drücken, weil ich ihn so niedlich finde. Thomas Vogelschreck wäre ein besserer Mensch gewesen als die meisten von uns. Das Ende des Buches hat mich deshalb auch ziemlich mitgenommen. Es ist ein traurig-schönes Ende, das von den Eltern allenfalls mit den Kindern diskutiert werden muss. 
Thomas Vogelschreck, wo auch immer du jetzt sein magst, ich wünsche dir alles Gute!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

503 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

fantasy, bibliothek, bücher, die unsichtbare bibliothek, drachen

Die unsichtbare Bibliothek

Genevieve Cogman ,
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.12.2015
ISBN 9783404207862
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

321 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

humor, wiedergeburt, karma, david safier, ameise

Mieses Karma hoch 2

David Safier , , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 30.10.2015
ISBN 9783463406237
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

graphic novel, liebe, comic, julie maroh, blau ist eine warme farbe

Blau ist eine warme Farbe

Julie Maroh
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Splitter-Verlag, 01.02.2016
ISBN 9783868696950
Genre: Comics

Rezension:

Von dieser Graphic Novel habe ich bereits einmal eine Rezension gelesen und wahrscheinlich sprang mir das Buch in der Bibliothek deswegen entgegen.
Maroh erzählt in „Blau ist eine warme Farbe“ teilweise autobiographisch von Emma und Clementine, einem gleichgeschlechtlichen Paar. Im Gegensatz zu Emma hadert Clementine stark mit ihren Gefühlen für eine andere Frau. Aber auch als Liebespaar erleben sie immer wieder Attacken, vor allem auch aus dem Umfeld von Clementines Eltern.
Durch Clementines Brief an Emma erleben wir mit, was in der Protagonistin vor sich geht, wie sie sich fühlt und was sie denkt. Obwohl ich ja lesetechnisch nicht sehr emotional bin, nahm mich „Blau ist eine warme Farbe“ stark mit. Man mag meinen im Europa das 21. Jahrhunderts könnten Homosexuelle ein gutes Leben führen, doch Maroh beweist leider das Gegenteil.
Doch im Hintergrund all dieser traurigen Erlebnisse schimmert stets Clementines Liebe zu Emma durch und auch umgekehrt merkt man, wie sehr Emma ihre Clementine liebt. Die zierlichen Zeichnungen mit den feinen Linien passen zur Atmosphäre und ziehen den Leser noch tiefer in diese Liebesgeschichte hinein.
„Blau ist eine warme Farbe“ ist eine Graphic Novel, die ich jedem ans Herz lege. Es ist eine Geschichte vom Leben geschrieben und wundervoll umgesetzt. Dass Maroh dafür mit dem Prix du Publique erhielt, ist verdient. Denn solange es so verbohrte und engstirnige Leute wie z.B. Clementines Eltern gibt, braucht es Gesichten wie eben diese hier.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(628)

1.256 Bibliotheken, 76 Leser, 4 Gruppen, 185 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, spannung

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nun muss ich also gestehen, dass ich zuvor noch nie einen Fitzek gelesen habe. Zwar mag ich spannende Thriller, für die Fitzek ja bekannt ist, aber ich hatte bisher nie das Verlangen, eines seiner Bücher zu lesen. Bis ich "Das Paket" in der Hand hielt. Was für eine Aufmachung! Und auch der Rückentext liess mich schon schaudern. Somit war mir klar, dass dieses Buch mein erster Fitzek werden würde.
Nach der Lektüre von "Das Paket" kann ich die Begeisterung um Fitzek sehr gut verstehen, auch wenn ich mich der Fangemeinde wohl nicht anschliessen werde. Aber das Buch ist wirklich sehr fesselnd und man vergisst tatsächlich die Welt um einen herum. Fitzek hat sein Handwerk echt drauf!
An manchen Stellen war es mir zwar teilweise etwas zu viel des Guten, aber schlussendlich passt dann doch alles und der Autor erklärt somit auch Emmas Verhalten. Tief beeindruckt haben mich vor allem die ständigen unerwarteten Wendungen. Da denkt man, man hat alles durchschaut - aber nein! So ist es dann eben doch nicht. So bleibt es auch bis zum Schluss. Wirklich grossartig!
Es gibt immer wieder kleine Hinweise, Details, die man als aufmerksamer Leser aufsammelt und sich so zu erklären versucht, was hier wohl wirklich gespielt wird. Auch als Leser zweifelt man vielleicht an Emmas Wahrnehmung. Fitzek lockt uns mal hierhin, mal dorthin und genau wie Emma stolpern wir durch die Geschichte und wissen irgendwann nicht mehr, was real ist und was nicht. Genau solche Geschichten mag ich. Genau deshalb konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.
Mehr kann ich wohl dazu nicht sagen, was nicht schon gesagt worden ist. Ein wirklich packendes Werk!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vögel füttern im Winter

Holger Haag
Flexibler Einband
Erschienen bei Kosmos, 08.10.2010
ISBN 9783440125595
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

dystopie, wand, scifi, bosnien-herzegowina, dystopischer roman

Getto

Veselin Gatalo
E-Buch Text: 166 Seiten
Erschienen bei Schruf & Stipetic, 20.12.2013
ISBN 9783944359021
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auf dieses Buch bin ich nur per Zufall gestossen. Ich war auf Rezi-Suche.de und habe mich etwas durch das Programm geklickt. Unter der Kategorie "Dystopie" fiel mir dann dieser Titel auf. Vor allem, dass es sich dabei um eine Übersetzung aus dem Bosnischen handelt, fand ich von Anfang an faszinierend. Aber auch die Inhaltsangabe fesselte mich vom ersten Augenblick an. Umso glücklicher war ich also, dass mir vom Verlag Schruf & Stipetic ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt wurde.
Und das Buch hielt, was es versprach. "Getto" ist anders, vollkommen neu und genau die Art von Lesestoff, nach der ich immer wieder suche. Keine aufgewärmten Reste, sondern innovativ und eigensinnig. Als Leser sollte man sich jedoch erst fragen, ob dieses Buch zum eigenen Lesegeschmack passt. Denn das Getto ist nicht für jeden geeignet.
Die Geschichte entwickelt sich langsam und wird aus Vuks Sichtweise erzählt. Vuk kann knallhart sein, aber aufgrund seiner Lebensweise ist er in vielen auch ausserordentlich naiv. Die Beziehung zu Luka ist ebenfalls äusserst interessant geschildert. Der verwöhnte Luka ist im Getto total verloren, doch ausserhalb wird er zum Führer und Beschützer - hier entwickelt sich somit eine spannende Beziehungskontstellation.
Gatalo gehört zu jenen Autoren, die den Leser mitnehmen und einfach mal in einer völlig fremden Umgebung aussetzen. Uns geht es da also nicht anders als Luka, der keine Ahnung hat, wie genau das Getto funktioniert. Auch wir wissen anfangs praktisch nichts und können uns nur auf Vuk und seine Eindrücke verlassen. So lernen wir langsam das Getto und seine Geschichte näher kennen. Aber ganz alles werden wir wohl nie erfahren, manche Dinge interessieren Vuk einfach nicht, also lässt er sie einfach weg.
Somit gibt es auch keine 100%ige Auflösung. Wer sich an solchen Sachen stört, der wird mit "Getto" wahrscheinlich unzufrieden sein. Ich dagegen fand diese Erzählsicht sehr gut konstruiert. Es passt einfach nicht zu Vuk oder zu dieser Zeit, uns alles auf dem Silberteller zu servieren. Nein, wir haben nicht alles erfahren, aber ebenso geht es Veselin Gatalo, der sich selbst am Ende noch zu Wort meldet. 
Mir hat "Getto" auf jeder Seite gefallen, auch wenn an manchen Stellen ein wenig der Zug fehlt. Wie bereits gesagt, dies ist eine langsame Geschichte, voller Brutalität und Grausamkeiten, aber Gatalo nimmt sich alle Zeit der Welt. Sein Protagonist Vuk macht sich nichts aus Dramaturgie, Pünktlichkeit und Erwartungen anderer. So etwas zählt im Getto nichts. Gatalo bleibt nahe bei seinen Figuren, lässt Vuk Vuk sein und das gibt "Getto" seine Einzigartigkeit.
Ich hoffe sehr, dass wir bald mehr von Veselin Gatalo auf dem deutschsprachigen Markt zu lesen haben werden! Ansonsten muss ich mir wohl noch Serbisch beibringen, um seine Romane und Erzählungen zu lesen. Wert wären sie es auf jeden Fall!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

nacht, tiere, klassiker, bilderbuch, winterkälte

Tomte Tummetott

Astrid Lindgren , Silke von Hacht , Harald Wiberg , Harald Wiberg
Buch: 32 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500007
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

98 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

südafrika, atombombe, schweden, latrine, ingenieur

Die Analphabetin, die rechnen konnte

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penguin, 01.08.2016
ISBN 9783328100157
Genre: Romane

Rezension:

Lange ist es her, dass mich „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ erheitert und begeistert hat. Lange dachte ich auch, dass Jonasson ein literarisches One-Hit-Wonder ist und bleibt. Als dann sein zweites Buch erschien, ging ich automatisch davon aus, dass es bloss ein Aufwärmen bereits bekannten Materials ist.

Bekanntes Material benutzt Jonasson in „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ tatsächlich. Auch hier haben wir es wieder mit einer Atombombe zu tun, auch hier treffen wir auf nicht ganz alltägliche Figuren und auch hier geht es um eine Reise. Und natürlich setzt Jonasson auch wieder seinen Witz und Charme ein, um seine Geschichte zu erzählen.
Tatsächlich schafft es der schwedische Autor somit, aus den Dingen, die die Leser am Hundertjährigen liebten, zu etwas Neuem zusammenzusetzen. Ähnlich, als kreiere man aus denselben Zutaten ein völlig neues Gericht. Jonasson ist ein Zauberer mit Worten, einer sprühenden Fantasie und dem überschäumenden Witz von jemandem, der weise genug ist, das Leben nicht immer allzu ernst zu nehmen.
Meine anfängliche Skepsis löste sich bereits auf den ersten Seiten in Rauch auf und ich verfolgte Nombekos absonderliche Reise mit dem grössten Vergnügen. Darf ich ehrlich sein? Mir gefiel die Analphabetin irgendwie fast noch besser als der Hundertjährige! Ein abstruses Erlebnis jagt das nächste und obwohl man als Leser fast schon damit rechnet, dass irgendetwas schief gehen muss, ist man immer wieder überrascht, wie gründlich es denn nun schief geht.
Oftmals fragte ich mich, woher Jonasson all diese Ideen und Einfälle nimmt. Eine Seite ist wilder als die andere. Zum Glück gibt es dazwischen aber immer wieder Atempausen, in denen auch der Leser zur Ruhe kommen kann. Ansonsten wäre das bei über 400 Seiten schon etwas zu viel gewesen. Aber Jonasson scheint dies, im Gegensatz zu vielen Schriftstellerkollegen, zu wissen, und gönnt sich, seinen Figuren und uns immer wieder eine kleine Auszeit.
Nur um dann zum nächsten Rundumschlag auszuholen.
Natürlich ist alles ziemlich übertrieben, aber das gehört meiner Meinung nach in diese Art von Literatur. Und da es, wie oben erwähnt, auch ruhigere Zeiten im Leben von Nombeko und ihrem Gefolge gibt, stört mich dies hier kein bisschen.
Herr Jonasson, wie machen Sie das bloss? Ich bin wirklich restlos begeistert von diesem unterhaltsamen, aber auch gekonnt sozial- und wirtschaftskritischen Buches. Denn der Autor blödelt nicht nur herum, sondern geht mit offenem Blick durch die Welt, erkennt die dunklen Flecken und zerrt diesem auf seine charmante Art ins Rampenlicht.
Wenn wir davon lesen, wie Nombeko sich heimlich nach oben arbeitet, dann finden wir das gewitzt und klug von ihr, wissen aber auch um die politischen Hintergründe der Apartheid in Südafrika. Diese thematisiert Jonasson auf solch unterschwellige und verdeckte Weise, dass sich niemand bevormundet fühlt oder einem das Elend der Welt aufs Auge gedrückt wird. Es ist alles da und während wir lesen, beschäftigen wir uns damit, setzen uns damit auseinander, ohne dass wir es bewusst wahrnehmen.
Irgendwas hat dieser Jonasson einfach. Was immer es ist, er kann es richtig einsetzen und damit richtig gute Bücher schreiben!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Im Zweifel glauben

Margot Käßmann , Margot Käßmann
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Verlag Herder, 17.11.2015
ISBN 9783451881435
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch habe ich aus beruflichem Interesse gelesen. Frau Kässmann ist eine berühmte Theologin und Pfarrerin, die schon einige Titel veröffentlicht hat. Da ich mich in diesem Umfeld bewege, wollte ich Frau Kässmanns Bücher mal etwas näher kennenlernen.
In „Im Zweifel glauben“ setzt sich Kässmann mit einem wichtigen Teil des Glaubens auseinander, nämlich dem Glauben in harten Zeiten. Wie kann man als Christ damit umgehen, dass man selbst oder jemand anderes einen harten Schicksalsschlag trifft? Da fragt man sich, wieso Gott dies zulässt und Zweifel kommt auf. Gibt es Gott wirklich?
Die Autorin gibt dem Leser ihres Buches einen kleinen theologischen Rucksack mit auf den Weg, aus dem man im Zweifel zehren kann. Dazu gehören natürlich die Zehn Gebote, das Vaterunser und viele Zitate aus der Bibel.
Denn Kässmann aus eigener Erfahrung, dass Glauben nicht immer einfach ist. Aber jemand, der fest in seinem Christ-sein verwurzelt ist, darf -nein, muss!- Zweifel zulassen, muss sich Fragen stellen und Antworten finden, die zu einem passen. Alles andere endet in Fundamentalismus und soweit darf und soll es nicht kommen.
Immer wieder erzählt Kässmann aus ihrem eigenen Leben und holt kleine Anekdoten hervor, wie sie in dieser oder jenen Situation umgegangen ist. Damit zeigt sie auf, dass auch eine Theologin sich Fragen zu Gott und zu Jesus stellt. Dies aber nicht als Gefahr für ihren Glauben betrachtet, sondern als Bereicherung.
Das Buch liest sich sehr angenehm und bis auf einige Ausnahmen verzichtet die Autorin auf Fachausdrücke. „Im Zweifel glauben“ soll ein Handbuch für den aktiven Christen sein, der mit beiden Beinen im Leben steht. Durch viele Bilder und die kleinen Geschichten verdeutlicht Kässmann ihre Botschaften und schafft es dadurch, dass ihr Text nicht sofort wieder in Vergessenheit gerät. Man merkt dem Schreibstil somit die schriftstellerische Erfahrung der Autorin an.
Ich empfand das Buch als äusserst aufschlussreich und denke, dass es ein treuer Begleiter im Alltag eines Christen ist. Für mich war „Im Zweifel glauben“ eine äusserst informative und aufschlussreiche Lektüre, obwohl ich mich selbst nicht als aktiven Christen bezeichnen würde. Dennoch sagen mir Kässmanns Ansichten und Grundideen zu. Dazu trägt bestimmt auch der weltoffene und akzeptierende Geist dieser Theologin bei, sodass man dieses Buch auch ruhig lesen kann, wenn man nicht jeden Sonntag in die Kirche geht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

venedig, krimi, italien, commissario brunetti, brunetti

Vendetta

Donna Leon
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.05.2012
ISBN 9783257231748
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Sellout

Paul Beatty
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Oneworld Publications, 05.05.2016
ISBN 9781786070159
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
437 Ergebnisse