Jari

Jaris Bibliothek

422 Bücher, 304 Rezensionen

Zu Jaris Profil
Filtern nach
422 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

311 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

humor, wiedergeburt, karma, david safier, ameise

Mieses Karma hoch 2

David Safier , , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 30.10.2015
ISBN 9783463406237
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

graphic novel, liebe, comic, julie maroh, blau ist eine warme farbe

Blau ist eine warme Farbe

Julie Maroh
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Splitter-Verlag, 01.02.2016
ISBN 9783868696950
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(406)

908 Bibliotheken, 58 Leser, 3 Gruppen, 121 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, spannung

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vögel füttern im Winter

Holger Haag
Flexibler Einband
Erschienen bei Kosmos, 08.10.2010
ISBN 9783440125595
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dystopie, wand, scifi, bosnien-herzegowina, dystopischer roman

Getto

Veselin Gatalo
E-Buch Text: 166 Seiten
Erschienen bei Schruf & Stipetic, 20.12.2013
ISBN 9783944359021
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

nacht, klassiker, bilderbuch, weihnachten, zwerge

Tomte Tummetott

Astrid Lindgren , Silke von Hacht , Harald Wiberg , Harald Wiberg
Buch: 32 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500007
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

atombombe, südafrika, latrine, ingenieur, schweden

Die Analphabetin, die rechnen konnte

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penguin, 01.08.2016
ISBN 9783328100157
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Im Zweifel glauben

Margot Käßmann , Margot Käßmann
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Verlag Herder, 17.11.2015
ISBN 9783451881435
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

venedig, krimi, italien, commissario brunetti, brunetti

Vendetta

Donna Leon
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.05.2012
ISBN 9783257231748
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Sellout

Paul Beatty
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Oneworld Publications, 05.05.2016
ISBN 9781786070159
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

165 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

geheimnisse, freundschaft, yacht, meer, segeln

Das Haus, das in den Wellen verschwand

Lucy Clarke , Claudia Franz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2016
ISBN 9783492060295
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

japan, drittes reich, kino, ns-zeit, berlin

Die Toten

Christian Kracht
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.09.2016
ISBN 9783462045543
Genre: Romane

Rezension:

Herzliche Gratulation an Christian Kracht zum gewonnenen Schweizer Buchpreis 2016!

"Die Toten" gehört zu jenen Büchern, die über ein einfaches "gut" oder "schlecht" erhaben sind. Immer, wenn ich mich daran setze, diese Rezension zu schreiben, entzieht sich mir das Buch. Aber genau deshalb gehört Christian Kracht zu meinen Lieblingsautoren. Er entzieht sich geschickt den üblichen Standarts, hebt sich ab vom traditionellen "ist gut, weil..." oder "ist schlecht, weil...". Kracht zieht sein eigenes Ding durch und das zeigt sich auch in seinem aktuellsten Werk.

Es herrscht eine düstere, aber oft auch durchaus witzige Stimmung in "Die Toten". Bei Kracht gehen die Toten munter durchs Leben, bis zu einem Zeitpunkt, an dem es sie zerreisst. Zu Beginn lernen wir die Figuren und ihre Hintergründe kennen. Ich muss gestehen, dass mir dieser erste Teil nicht so wirklich zugesagt hat, aber er ist wichtig für die Geschichte, was ich jedoch erst hinterher begriff. Dann beginnen sich die Lebenslinien der Figuren langsam aber sicher zu berühren und zu verwickeln.

Kracht schafft es, auf be- und verzaubernde Art und Weise den Untergang der Stummfilmzeit mit dem Aufkommen des Nationalsozialismus zu verknüpfen, ohne das eine oder andere dominieren zu lassen. Wir treffen auf jede Menge bekannter Namen, doch bleiben uns die agierenden Figuren eher fern. Wir beobachten von aussen, ohne dass man eingreifen will. Ich fühlte mich wie jemand, der Fischen im Aquarium zusieht. Auf keinen Fall will man das faszinierende Spektakel unterbrechen, indem man plump gegen das Glas hämmert.

Das Wunderbarste an diesem Buch ist jedoch Krachts Ausdrucksstärke. Er zeichnet unvergessliche Bilder in einer Sprache, die einen fast schon hypnotisiert. Diese Worte nehmen einen in den Arm, geben einem ein Gefühl der Wärme und Geborgenheit. Nur ungerne tauchte ich wieder aus diesem warm-dunklen Mikrokosmos auf, in welchen einen "Die Toten" unweigerlich hineinzieht.

Deshalb freut es mich umso mehr, dass dieses Buch den Preis gewonnen hat, den es verdient. Und Kracht ist damit nun auch ein wenig mehr mein Lieblingsautor geworden, als dass er es zuvor eh schon war.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Winnie-the-Pooh

A. A. Milne
E-Buch Text: 178 Seiten
Erschienen bei Egmont, 11.07.2012
ISBN 9781405249430
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

autismus, asperger

Meine andere Welt

Gabrijela Mecky Zaragoza
Flexibler Einband
Erschienen bei Vandenhoeck & Ruprecht, 01.09.2012
ISBN 9783525401880
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ich hab Dich unendlich lieb

Astrid Desbordes , Pauline Martin
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei Die Gestalten Verlag, 01.04.2016
ISBN 9783899557640
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

wikinger, pikten, schottland, kämpfe, prophezeiung

Das Blut der Pikten

Bastian Zach , Matthias Bauer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.08.2016
ISBN 9783453419391
Genre: Historische Romane

Rezension:

Wow! Was für ein Buch! Was für ein unglaublich tolles Buch! Mehr kann ich dazu eigentlich kaum sagen. Natürlich klang der Rückentext von Anfang an sehr faszinierend, aber was mich dann schlussendlich erwartete, damit hätte ich nicht gerechnet.

Dieses Buch ist ein atemberaubender Roadtrip durch das Mittelalter. Dabei folgen wir einem Volk, über das man in der Tat sehr wenig weiss und deshalb umso faszinierender für uns ist. Zwischenzeitlich habe ich immer mal wieder Sachen aus dem Buch nachgeschlagen und war überrascht, wie viel belegbare Informationen das Autorenduo in ihrem historischen Roman einweben. Während man also gebannt den Abenteuern von Kineth und seiner Gruppe folgt, lernt man dazu gleich noch was! In mir hat das Buch auch das Verlangen geweckt, noch mehr über die Pikten, die Wikinger und die britischen Inseln zu dieser Zeit zu erfahren.

Für mich stimmt in diesem Buch einfach alles. Die Figuren sind vielfältig gestaltet und entwickeln sich im Velauf der Handlung weiter. Es gibt tragische Vergangenheiten, ohne übertrieben dramatisch zu werden, Liebesgeschichten ohne extremen Kitsch, blutige Kämpfe ohne in die Länge gezogene Details. Die Mischung ist von Zach und Bauer, die sich auch für das Drehbuch zu "Northmen" verantwortlich zeichnen, genau richtig getroffen, weder zu viel des Einen, noch zu viel des Anderen. Was für ein Feingefühl für das Geschichtenerzählen!

Während des Lesens war es mir an keiner Stelle langweilig, ganz im Gegenteil: ich wartete nur darauf, dass es Mittagszeit wurde und ich mich wieder auf das Buch stürzen konnte. Jede Seite ist ein Genuss, überall warten Abenteuer und Gefahr, aber auch Treue und Freundschaft. Toll auch, dass "Das Blut der Pikten" mit vielen gut kreierten Frauenfiguren aufwartet und nicht alles in die Hände der männlichen Hauptcharaktere legt. Wie bereits gesagt: genau die richtige Balance!

Nachdem ich mit diesem Buch durch war, sorgte ich sofort dafür, dass ich auch die anderen Bücher dieses Autorenduos bekam. Nun liegt die gesamte Trilogie von "Morbus Dei" hier und auch den Norhtmen-Film möchte ich mir unbedingt ansehen.

Ehrlich, mir ist schon lange kein so geniales Buch mehr untergekommen. Ich finde keinen einzigen Kritikpunkt, ausser vielleicht ein paar Kommafehler, aber das könnte auch daran liegen, dass meine Ausgabe ein Leseexemplar ist. Im Übrigen - nich einmal mich interessieren ein paar Kommas, wenn die Geschichte so grossartig ist wie hier in "Das Blut der Pikten".

Hätte ich nicht noch andere büchertechnische Verpflichtungen - ich würde das Buch glatt noch einmal lesen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Gute Nachricht Bibel - Life Edition


Fester Einband: 469 Seiten
Erschienen bei Katholisches Bibelwerk, 01.03.2012
ISBN 9783438016959
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Blattschuss

Tobias Bauer , Karl Elser
Buch
Erschienen bei Somedia Production AG, 01.04.2016
ISBN 9783905744453
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch wurde uns vom Autor Tobias Bauer ins Geschäft geschickt, da es vielleicht ins Sortiment passen könnte. Der Rückentext machte mich neugierig und so habe ich  mich daran gemacht, mit Pippo und Lele auf Ermittlungstour zu gehen.
Elser und Bauer legen hier ein satirisches Werk mit realem Hintergrund vor. Zwar Beginn die Geschichte in Italien, wo Pippo und Lele beheimatet sind, doch rasch verschlägt es sie ins Schweizerische Graubünden. Der ursprüngliche Auftrag schien harmlos zu sein, doch als plötzlich Medienmogul Longoni kopfüber am Hochstand baumelt, wird die ganze Sache noch etwas verzwickter.

Während des Lesens hat mich das Autorenduo des Öfteren zum Schmunzeln gebracht. Der Schreibstil ist flüssig, heiter und natürlich oft ziemlich ironisch. Immerhin handelt es sich hier um Satire. Toll dabei fand ich den Bezug zur Hauptstadt Graubündens. Es ist schon speziell, ein Buch zu lesen, das dort spielt, wo man selber wohnt.

Natürlich bekommen viele Berühmtheiten ihr Fett weg, jedoch ohne dass sie direkt beim Namen genannt werden. Diese wurden nämlich angepasst und verändert. Doch kennt man sich etwas in der Schweizer Politiklandschaft und Graubünden aus, erkennt man rasch, wer gemeint sein könnte. Das macht das Lesen nur noch unterhaltsamer, da man sich automatisch bestimmte Persönlichkeiten aus Politik und der Medienwirtschaft vorstellt.

Übrigens wird das Buch über eine Mediengruppe vertrieben, die in "Blattschuss" ebenfalls irgendwie vorkommt. Jedenfalls erinnert die Steinbock-Gruppe aus dem Buch ziemlich stark an diesen real existierenden Verlag und irgendwie finde ich das lustig.

Leider konnte ich der Kriminalhandlung nicht immer ganz folgen. Das liegt vor allem daran, dass ich von Aktien, Treuhandfirmen etc. keine Ahnung habe. Jemand, der sich hier besser auskennt, wird bestimmt auch nicht so schnell den Überblick verlieren. Da jedoch der Handel mit Wertpapieren und Firmen ziemlich zentral ist, fand ich es eher benachteiligend, dass ich hier nur über Halbwissen verfüge.

Die grundsätzliche Aussage, die hinter diesem Buch steht, ist trotz allem verständlich und überaus ernst. Politik und  Medien gehen oft Hand in Hand und Tatsachen können dadurch so dargestellt werden, dass sie der jeweiligen Partei in den Kram passt. Es geht um Macht, Geld und Einfluss. Dinge, die ganz real sind und nicht nur in einem fiktiven Krimi passieren.

Ob der Krimi einen Einfluss auf unsere Stadt haben wird? Das weiss ich nicht, ich selbst bin Zeitungen und Politikern gegenüber schon lange gleichermassen kritisch eingestellt. Auf jeden Fall habe ich dank der Lektüre zudem noch ein paar interessante Fakten über Graubünden erfahren, denn immer wieder erklären die Autoren durch ihre Figuren, was es mit diesem Kanton so auf sich hat.

Es wird wohl einen zweiten Krimi mit Pippo und Lele geben, der dann in einem anderen Gebiet der Schweiz spielen wird. Wie es ansonsten weitergeht, steht wohl noch in den Sternen, da Karl Elser 2015 leider überraschend verstorben ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

134 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

thriller, hades, australien, candice fox, killer

Hades

Candice Fox , Anke Caroline Burger , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 341 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 08.05.2016
ISBN 9783518466735
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auf dieses Buch wurde ich aufmerksam, da es plötzlich überall von positiven Rezensionen nur so wimmelte. Auch das Cover sah faszinierend aus, also habe ich mir mal das E-Book geholt, um mir selbst ein Bild von "Hades" zu machen.

Nur leider konnte mich das Buch nicht ganz so überzeugen wie den Rest der Leserschaft. Das mag wohl daran liegen, dass ich ganz andere Erwartungen gehabt hatte. Ich hatte mich auf etwas Spezielles, etwas Anderes gefreut. Der Rückentext hat mich neugierig auf den Menschen namens Hades gemacht, ich wollte mehr über ihn und die Kinder, die er erzieht, wissen. Doch schlussendlich bekam ich einen einigermassen spannenden Kriminalfall, aber leider nichts Spezielles oder Aussergewöhnliches.
  Denn Hades steht gar nicht wirklich im Mittelpunkt der Geschichte. Eden ist zwar eine der Hauptfiguren, doch geht es im Buch mehr darum, einen Fall von grausamen Organentnahmen zu lösen. Dieser Fall ist zwar äusserst spannend, aber eigentlich nicht der Grund, weshalb ich „Hades“ lesen wollte.

Es gibt immer wieder Zwischensequenzen, die die Geschichte von Eden und ihrem Bruder erzählen. Aber mehr ist es eben nicht - Zwischensequenzen. Die Figuren selbst wirkten auf mich etwas zu einfallslos und zu konstruiert. Wirklich nahe kam mir weder Eden noch Frank, der als Erzähler fungiert. Sie waren mir, trotz Edens schlimmen Schicksals, ziemlich gleichgültig und ihre Erlebnisse berührten mich nicht.

Ob mir das Buch besser gefallen hätte, wenn ich andere Erwartungen gehabt hätte? Das kann ich kaum sagen, denn hätte sich die Vermarktung mehr auf die Mordfälle bezogen, hätte ich wohl gar nicht zu „Hades“ gegriffen. Hier hat die Werbung also eigentlich das erreicht, was sie sollte.

Und lässt mich als enttäuschte Leserin zurück, die den nächsten Teil nicht lesen wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

fantasy, wald, kreaturen, bestrafung, schlimmste alpträume

Amurante

Rico Forwerk
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.07.2016
ISBN 9783741242014
Genre: Fantasy

Rezension:

Rico Forwerk, der Autor des Buches, hat mich angeschrieben und gefragt, ob ich nicht Lust hätte, sein Buch zu rezensieren. Ich las mir kurz die Beschreibung durch und war sofort interessiert. Der Rückentext klang absolut spannend und Horror-Fantasy ist sowieso ganz nach meinem Geschmack. Kurz darauf landete das Leseexemplar bei mir und schon begann die abenteuerliche Reise.

Bevor ihr euch jedoch an das Buch wagt, überlegt euch bitte, ob es wirklich zu eurem Lesegeschmack passt. Denn "Der Wald" ist definitiv kein Titel für jeden. Wer auch im Bereich der Fantasy alles erklärt haben möchte, der wird wohl eher seine Mühe haben. Leser von Lovecraft und ähnlichen Autoren lege ich das Buch jedoch sehr ans Herz.

Denn dieses Werk entpuppte sich für mich als wahres Highlight!

Zu Beginn war ich bei ca. 4 von 5 Sternen. Das Lesen hat mir von Anfang an viel Spass gemacht, die Spannung trat auch unweigerlich ein. Dennoch hätte Forwerk Kayleigh noch etwas besser ausbauen können, sie etwas greifbarer machen, ihr etwas mehr Konturen geben. Das hat mir etwas gefehlt, irgendwie hatte Kayleigh für mich die ganze Zeit über sehr wenig Kontur.

Doch dann, ab circa der Hälfte, ging es richtig los. Für manche Leser verwirrend, war es für mich genau das, was mir absolut gefällt. Ein Spiel mit den Realitäten, unterschiedlichen Wirklichkeiten und verdrehten Welten. Einfach grossartig! Und alle Fragen, die man sich während des Lesen gestellt hat, werden beantwortet.

Ehrlich - ich glaube, ich habe während des Lesens manchmal vergessen, zu atmen. Ich war so sehr drin in der Geschichte, habe mich gegruselt, mich mit Kayleigh gefürchtet und sie dann doch bewundert, dass sie weitergeht und weitermacht. Dann wird auch noch ein grosses Rätsel gelöst und etwas Dramatik gibt es auch noch.

Ich bin hin und weg von dem Buch und das sage ich nicht, weil ich dafür ein Leseexemplar bekommen habe. Forwerk hat mich wirklich überrascht. Klar, ich wusste, dass das Buch definitiv zu meinem Interessenkreis gehört, aber dass es mich dermassen aus den Socken hauen würde - nein, damit habe ich nicht gerechnet.

Der Autor bringt hier sehr viel Neues ins Spiel, unverbrauchte Ideen und Ansätze. Stereotypen haben hier keinen Platz. Für den Leser ist diese Welt ebenso fremd wie für die Heldin. Am meisten beeindruckt hat mich wohl das Wesen, das mich von der Beschreibung her an einen Pestdoktor aus Venedig erinnert hat. Auch hier fehlen einige Erklärungen - aber seit wann lassen sich Götter erklären?
Einzig die Rechtschreibung leidet ein wenig unter dem plötzlichen Sog. An einigen Orten wird die falsche Vergangenheitsform verwendet und man findet auch ein paar Kommafehler. Aber bei einem Selfpublisher-Titel ist dies motzen auf hohen Niveau. Denn Forwerk hat definitiv Talent und ist ein Autor, den ich im Auge behalten werde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

178 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

südkorea, vegetarismus, korea, pflanzen, familie

Die Vegetarierin

Han Kang , Ki-Hyang Lee
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 15.08.2016
ISBN 9783351036539
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

320 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

buchhandlung, wien, bücher, buchhandel, familie

Meine wundervolle Buchhandlung

Petra Hartlieb
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.12.2014
ISBN 9783832197438
Genre: Biografien

Rezension:

Dieses Buch habe ich von meinem Chef geschenkt bekommen. Er meinte, ihm ginge es in etwa wie Petra Hartlieb und er könne ihre Erlebnisse sehr gut nachvollziehen. Deshalb versuchte ich auch, das Buch schnellstmöglich zu lesen.

Hartliebs Schreibstil ist äusserst locker, sodass sich das Buch gemütlich lesen lässt. Sogar dann, wenn man schon müde ist. Viele Witze und ein leicht ironischer Unterton sorgen dafür, dass man während des Lesens immer wieder zum Lachen animiert wird.

Vor allem aber wird einem beim Lesen warm ums Herz. "Meine wundervolle Buchhandlung" ist eines jener Bücher, mit dem man sich an einem kalten Winterabend gemütlich zu Hause bequem machen kann und das einem die volle Portion Feelgood verabreicht. Man merkt der Autorin an, dass sie Bücher und ihre Arbeit liebt, dass sie es gerne macht und auch genau das vermitteln möchte.

Als Leser erhält man auf diese Weise einen Einblick hinter die Kulissen einer Buchhandlung und sollte man selbst demselben Beruf nachgehen (wie ich), so erfährt man, dass man zum Glück nicht alleine da steht. Allen geht es so und Petra Hartlieb macht keinen Hehl daraus, dass sie manchmal zweifelt, manchmal fast wahnsinnig wird und manchmal total verzweifelt ist. Doch immer wieder wird sie sich auch darüber bewusst, dass sie ihren Beruf liebt. Das animiert sie auch dazu, weiterzumachen. Allen motzenden Kunden zum Trotz.
Jeder, der Bücher auf irgendeine Art liebt, wird sich in diesem Buch wiederfinden. Deshalb ist es auch das ideale Geschenk für alle, die Bücher lieben. Deshalb war es auch das beste Geschenk, das mir mein Chef machen konnte (neben der Stelle als Buchhändlerin natürlich). Deshalb empfehle ich euch, die diesen Blog lesen, auch, bei nächster Gelegenheit, einen Blick in Hartliebs "Meine wundervolle Buchhandlung" zu werfen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Buch der hundert Vergnügungen

Dan Kieran , Dan Kieran , Stephanie F. Scholz
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Rogner & Bernhard, 18.08.2013
ISBN 9783954030200
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

krimi, maigret, frankreich, klassiker, todeszelle

Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes

Georges Simenon , Roswitha Plancherel
Flexibler Einband: 182 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 22.04.2008
ISBN 9783257238051
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bereits während der Lektüre meines ersten Maigrets war mir klar, dass mir dieser Kommissar gefällt. Doch wie sehr, wurde mir erst bewusst, als ich "Maigret kämpft um den Kopf eines Mannes" las. Eigentlich wollte ich ja den zweiten Teil der Reihe in Angriff nehmen, aber den hat die Bibliothek leider nicht im Sortiment. Also griff ich einfach zum nächsten Titel der chronologischen Reihenfolge, der dort erhältlich ist. Da mir dieser jedoch so gefallen hat, mache ich mir nun Sorgen, dass alle weiteren Maigret-Romane in seinem Schatten stehen werden.
War ich bereits bei meinem ersten Maigret etwas verwirrt, so war dieser Band in jeder Hinsicht noch viel kurioser. Er beginnt nämlich mit einem Ausbruch aus dem Gefängnis - organisiert von keinem Geringeren als Maigret selbst! Da musste ich gleich auf den ersten Seiten leer schlucken (nein, ich hatte den Rückentext extra nicht gelesen!).

Dann erfahren wir Schritt für Schritt, was Maigret zu diesem Schritt bewogen hat. Bewegend fand ich dabei, dass wir feststellen, dass auch der Held dieser Reihe nicht unfehlbar ist. Aber er steht dafür gerade, wenn es sein muss, auch mit seiner Karriere. Dies machte mir diesen sanften Hünen von Kommissar nur noch sympathischer und viel zu schnell neigte sich das Buch dem Ende zu.

Auch hier war ich am Ende wieder total überrascht, weil ich aus den Geschehnissen selber gar nicht wirklich klug geworden bin. Ob Simenon seine Romane extra so schreibt? Vielleicht habe ich noch nicht genug seiner Bücher gelesen, um aus diesen Fragmenten wirklich etwas herauspicken zu können. Da ich aber sicherlich noch mehr Simenon lesen werde, hoffe ich, mir diese Fähigkeit irgendwann aneignen zu können.

Ein eindrücklicher Krimi, wundervoll erzählt von einem talentierten Wortakrobaten und ausgestattet mit einem Kommissar, der sich auf seine ganz eigene Art und Weise durch das herbstliche Paris schlägt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

ostern, brauchtum, volkskunde, religion, weihnachten

Vom Osterhasen zum Christkind

Thomas Binotto
Buch: 140 Seiten
Erschienen bei Elster Verlag, 01.09.2010
ISBN 9783907668849
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 
422 Ergebnisse