JasminDeal

JasminDeals Bibliothek

61 Bücher, 44 Rezensionen

Zu JasminDeals Profil
Filtern nach
61 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

21 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

freundschaft, depressionen, suizid, ironie, humo

Mensch, Rüdiger!

Sven Stricker
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 18.08.2017
ISBN 9783499290787
Genre: Romane

Rezension:

Kennen wir nicht alle mindestens einen komischen Typen, der uns auch ohne nähere Betrachtung wie ein absoluter Verlierer vorkommt? Mit wie vielen Leuten hat man täglich Kontakt und erinnert sich Tage später noch an das Gesicht? Es gibt einfach Menschen, die in der Menge untergehen.

Nun, eigentlich ist das die Masse, wir alle sind irgendwo austauschbar. Die meisten von uns gehören zu den namen- und gesichtslosen Menschen, wie Rüdiger und Tom. Beide atmen und sind im Hier und Jetzt ohne dabei zu leben. Rüdiger hasst seinen Job als Lehrer, die Schüler nehmen ihn nicht ernst. Seinen Kindern ist er kein guter Vater, auch wenn er beide liebt, schenkt er ihnen kaum Aufmerksamkeit. Soziale Kontakte hat er über seine Familie und die Schule hinaus keine, dass etwas in seiner Ehe und in seinem Leben gewaltig schiefläuft bemerkt er pünktlich zu seinem 40. Geburtstag.

Tom hatte eine schwierige Kindheit, dass entschuldigt heute ja schon einiges. Er bekommt sein Leben einfach nicht auf die Reihe. Die Schuld dafür, sucht er gerne bei anderen. Auch er geht einem Job nach den er nicht mag, Freunde sind Mangelware und die seit Jahren regelmäßig besuchte Selbsthilfegruppe bringt ihn auch nicht weiter.

Was passiert nun, wenn die beiden zu Depressionen neigenden Typen aufeinander treffen? Minus und Minus ergibt doch eigentlich Plus, oder?

Ganz so einfach ist es leider nicht. Wär ja auch schade, dann wäre die Geschichte schnell und gradlinig erzählt.

In der ersten Hälfte des Buchs habe ich mich etwas schwer getan, in die Geschichte reinzukommen.

Die zweite Hälfte gefiel mir schon besser, war ereignisreicher und spannender. Der dritte Teil hat mich dann gänzlich überzeugt. Mit einer Pointe nach der anderen, vielen lustigen und auch tiefergehenden Konversationen konnte der Autor mich wirklich für die Geschichte und deren Verlauf begeistern. Am Ende merkt man nur noch wenig von der depressiven Grundstimmung am Anfang, die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man fühlt wirklich mit ihnen.

Es gibt unzählige lustige Momente und ich konnte wirklich viel lachen. Auch wenn ich jetzt keine Expertin für Depressionen bin, hat es mir ein Stückchen die Augen geöffnet. Vielleicht sollten wir dem vermeintlichen Verlierer von nebenan, mal eine Chance geben. Vielleicht braucht er/sie oder wir nur einen Schubs. Vielleicht haben wir dann auch das Glück, so tolle Begegnungen erleben zu dürfen wie Rüdiger und Tom.

Von mir eine klare Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.868)

2.685 Bibliotheken, 40 Leser, 13 Gruppen, 134 Rezensionen

götter, griechische mythologie, fantasy, percy jackson, olymp

Percy Jackson - Diebe im Olymp

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.08.2011
ISBN 9783551310583
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

erotik, mord, sex, thriller, undercover

Venus Undercover - Die Macht der Begierde

Joy Franklin
E-Buch Text: 167 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 17.02.2017
ISBN 9783960871682
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich finde die Idee, Erotik mit einem Thriller zu mischen sehr gut. Die Umsetzung davon, konnte mich in diesem Buch, nicht komplett überzeugen. Irgendwie habe ich mehr sinnliche Erotik erwartet, gerade weil Venus Undercover aus der Feder zweier Autorinnen stammt. Sie Sexszenen sind eher plump und vorhersehbar. Insgesamt werden im Buch sehr viele Klischees bedient. Die Handlung ist zwar nicht immer nachvollziehbar, da für mich einfach etwas zu übertrieben, ist aber durchweg spannend. Auch wenn ich nicht restlos begeistert bin, interessiert es mich sehr, wie die Geschichte weitergeht. Der Schreibstil hat mir gut gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

familie, lissy, herzrasen, annie, autismus

Herzrasen & Himmelsgeschenke

Pia Wunder
Flexibler Einband: 322 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 22.10.2016
ISBN 9781539550297
Genre: Sonstiges

Rezension:

Herzrasen und Himmelsgeschenke ist die Fortsetzung des Romans Pulsbeschleuniger.

Sicherlich kann man Herzrasen und Himmelsgeschenke auch lesen, ohne den Vorgänger zu kennen. Mehr Lesevergnügen von Anfang an, hat man aber sicherlich, wenn man Pulsbeschleuniger kennt. Viele Anekdoten setzten einen Einblick in Annies „früheres Leben“ voraus.

Der Schreibstil hat mir schon im ersten Buch gut gefallen und ist aus meiner Sicht noch lockerer, spritziger geworden. Mir kam kein Leseabschnitt mehr langatmig vor. Manchmal überschlagen sich die Ereignisse dermaßen, dass man Mühe hat zu Folgen.

Die Charaktere sind, wie im wahren Leben, alle unterschiedlich. Niemand läuft charakterlos mit, jeder trägt Teil an der Geschichte. Ich finde durch die ein oder andere Situation, hat das Buch stellenweise etwas von einem unterhaltsamen Krimi. Um gefallen an dem Buch zu finden, sollte man es mögen, dass praktisch immer etwas passiert. Ein Ereignis folgt auf das nächste, gelegentlich hatte ich das Gefühl, dass die Geschichte in zu viele unterschiedliche Richtungen einschlagen möchte und etwas den roten Faden verliert.

Das Buch ist vergleichbar mit einer guten Daily Soap. Am Schluss hat man das Gefühl, jeder hat mit jedem etwas zu tun, es passieren etwas viele - auch dramatisch Dinge, was an der Grenze zur Glaubwürdigkeit grenzt. Solange ich gut unterhalten werde, wie es bei dem Buch definitiv der Fall war, ist es aber nicht in meinem Sinn, alles im Sinne der Glaubwürdigkeit zu betrachten. Man kann prima mit dem Buch abschalten, gut für zwischendurch, auf dem Sofa oder am Strand.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

sachbuch, liebe, sex, friedemann karig, beziehung

Wie wir lieben

Friedemann Karig
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Blumenbar, 17.02.2017
ISBN 9783351050382
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Buch, welches allein schon aufgrund der Covergestaltung mit den kräftigen Farben auffällt und insgesamt sehr schön aufgemacht ist.

Friedemann Karig stellt die Monogamie in Frage, dröselt dazu auf, was eigentlich Liebe, Sex, Eifersucht, Treue, Monogamie und Polygamie ist. Wie wurde früher geliebt, wie war der Sex und vor allem der Umgang mit Sexualität, was hat sich geändert und ist es eher eine positive Veränderung oder ist es für uns und die Menschheit eher ein negativer Kurs.

Für mich sind die Kapitel, in denen Paare über ihre jeweiligen Beziehungen berichten am interessantesten. Die Konstellationen sind alle unterschiedlich, es wird über den Gewinn an Freiheit und Erlebnissen genauso berichtet, wie über Probleme wie Eifersucht, fehlende Anerkennung in der Gesellschaft und vielleicht auch eigene Gewissenskonflikte.

Was dabei für mich hängen geblieben ist, ist das mehr Freiheit nicht gleich mehr Zufriedenheit und eine längere Beziehung bedeutet. Auch „offene Beziehungen“ scheitern, wenn auch aus anderen Gründen, aber es ist kein Garant für eine lebenslange Bindung. Wobei wir schon bei der nächsten Frage wären, nämlich ob es überhaupt sinnvoll ist, sich an einen oder mehrere Menschen ein Leben lang binden zu wollen.

Die Abschnitte, in denen Friedemann Karig über Liebe, Sex, Eifersucht usw. aufklärt und aufzeigt, welchen Unterschied es in polygamen oder monogamen Beziehungen gibt, waren mir oft sehr theoretisch und fachbegrifflastig und stellenweise langatmig.

Zwischendurch konnte ich aber trotzdem für mich Neues entdecken, mir wurde ein neuer Blickwinkel für alles Zwischenmenschliche gegeben und mein Motto: „Leben und leben lassen“ wurde definitiv bestärkt.

Der Schreibstil ist durchgehend flüssig und der ein oder andere Vergleich ist wirklich spritzig und lustig, öffnet einem die Augen oder beruhigt einen auch, dass alles in Wirklichkeit nicht so schlimm ist. Generell empfinde ich mehr denn je, dass man vielleicht weniger über Sex (in der Öffentlichkeit) reden sollte, sich weniger Gedanken darüber machen sollte und einfach leben muss. Letztendlich muss jeder für sich glücklich werden, jeder wie es ihm gefällt, solange man keinen anderen damit verletzt oder ausnutzt.

In diesem Buch gibt es keinen Schlüssel zum Glück, es werden viele Wege aufgezeigt, am ehesten fördert es die Toleranz. Wen ein Einstieg in das Thema Beziehungsmodelle interessiert, ist mit diesem Buch gut bedient.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

krebs, weltreise, roman, leben, überleben

Überleben ist ein guter Anfang

Andrea Ulmer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548613086
Genre: Romane

Rezension:

Darf man lachen, während man ein Buch über an Krebs erkrankte Frauen liest? Ich hoffe schon, denn es gab wirklich viele urkomische Momente. Mein absoluter Spaßfavorit ist Gret und ihr sympathischer Dialekt. Ungewollt lockert sie dadurch viele Situationen auf.

Der Schreibstil ist durchweg gut zu lesen, fesselnd und unterhaltsam. Sämtliche Gefühle werden beim Lesen heraufbeschworen, man lacht, ist nachdenklich, spürt aber auch gelegentlich die Verzweiflung und Angst der Protagonisten. So unterschiedlich die Betroffenen sind, so unterschiedlich gehen sie auch mit ihrer Krankheit um. Zusätzlich bekommt man auch einen Einblick in die Familien, auch dort geht jeder anders mit der Diagnose Krebs um.

Man muss keine Angst vor diesem Buch haben, es ist durchaus urlaubstauglich und auch für zwischendurch geeignet. Es macht einen nicht übermäßig traurig und zieht einen nicht runter. Es ist eher eine Aufforderung zu leben, glücklich zu sein, die Zeit zu genießen, neues auszuprobieren und nie aufzugeben.

Erst ganz zum Schluss, im Portrait über die Autorin erfährt man, dass Andrea Ulmer vor kurzem erst ihre Mutter an Krebs verloren hat. Das Ende des Buches hat die Mutter leider nicht mehr erlebt, wohl aber den Anfang. Ich bin mir sicher, sie wäre sehr stolz. Das Buch ist absolut zu empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

154 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

liebe, gaby hauptmann, fremdgehen, ausland, offene beziehung

Ich liebe dich, aber heute nicht

Gaby Hauptmann
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 16.04.2013
ISBN 9783492303132
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich mag dem Schreibstil von Gaby Hauptmann sehr. Irgendwie habe ich trotzdem irgendwann den Anschluss an ihre Bücher verloren, um jetzt mit diesem Exemplar wieder bei ihr anzukommen. Ich habe es nicht bereut und es konnte durchaus mit denen mithalten, die sie in früheren Zeiten geschrieben hat.

Hier geht es nicht um tiefsinnige Geschichten, sondern um gute und leichte Unterhaltung. Dieser Roman geht in eine erotische Richtung, außerdem hat er auch etwas Spannendes wie ein Krimi. Man kann sich darüber streiten, ob es realistisch ist, dass eine Frau ihren Mann, nach jahrelanger Beziehung, innerhalb von Minuten dazu bringt, ein Trennungsexperiment zu wagen. Darauf basiert die Geschichte, wenn man es einfach so hinnimmt und nicht das Ganze an der Stelle nicht hinterfragt, kann man viel Spaß mit der Entwicklung der Geschichte haben. Insgesamt ist das Buch kurzweilig, aber Stellenweise etwas vorhersehbar. Gaby Hauptmann hat mich wieder von ihrem Können, einen gut zu unterhalten überzeugt. Ein ungelesenes Buch von ihr, habe ich noch hier liegen und freue mich darauf.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

179 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

humor, jesus, david safier, jesus liebt mich, liebe

Jesus liebt mich

David Safier , Ulf K. , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2014
ISBN 9783499268281
Genre: Romane

Rezension:

Vorab, ich hatte wirklich Spaß beim Lesen dieses Romans. David Safier hat einfach ein gutes Händchen was Schreibstil und Humor angeht. So liest man flott eine Seite nach der Anderen.

Man muss sich allerdings auf die Geschichte einlassen können. Wer immer überlegt wie realistisch oder unrealistisch das Geschehene gerade ist, wird mit dieser Art Story nicht glücklich werden. Wenn man sich davon freimacht und sich gut unterhalten lassen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. Die Protagonisten sind abwechslungsreich und interessant. Die kleinen Comics, die hier und da im Buch eingearbeitet wurden, lockern das Buch zusätzlich auf. Jetzt fällt es mir als „Ungläubige“ nicht besonders schwer, über Gott und die Welt zu lachen und das Buch als Fiktion zu betrachten. Wer abschalten und sich amüsieren möchte, sollte das Buch lesen und einfach Spaß an der absurd komischen Geschichte haben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

381 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

liebe, roman, hamburg, tod, kalender

Dein perfektes Jahr

Charlotte Lucas
Fester Einband: 575 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 09.09.2016
ISBN 9783431039610
Genre: Liebesromane

Rezension:

Haaachhh, was soll ich sagen? Ich habe das Buch im Geschäft liegen gesehen und mich direkt in das Cover und in die farbige Seitenkante verliebt. Das klingt vielleicht oberflächlich, aber ich mag es, wenn Bücher schön aussehen und bin ein Fan von eingearbeiteten Lesebändchen. Die Entscheidung das Buch zu kaufen, viel mir also sehr leicht.

Der Schreibstil ist gut und durchweg unterhaltsam. Man wird direkt mit mehreren Schicksalen konfrontiert und kann die Entwicklung der Personen miterleben. Obwohl viele Situationen traurig sind, ist die Geschichte insgesamt ermutigend, motivierend und eine Aufforderung das Leben zu genießen und zu feiern. Wer sich darauf einlässt, hinterfragt vielleicht auch mal seine eigene Strukturen und geht Dinge mal anders an als gewohnt.

Generell gebe ich in meinen Rezensionen nicht gerne den Inhalt wieder. Das ist die Aufgabe des Klappentextes und ich verrate einfach nicht gerne wichtige Stellen der Geschichte. Hier muss ich heute leider eine Ausnahme machen. Denn einen negativen Punkt gibt es für mich an der Geschichte. Die Situation, in der Jonathan zum ersten Mal auf Hanna trifft und sich Hals über Kopf in sie verliebt, war mir einfach zu viel. Da hätte ich mir etwas realistischeres gewünscht.

Auch als sie dann zum zweiten Mal zueinander finden, weil Hannas Freundin Jonathan anruft und ihn praktisch dazu zwingt, auf dem Weihnachtsmarkt, wo sie sich mit Hanna aufhält zu erscheinen, finde ich persönlich nicht die stimmigste und schönste Lösung.

Ansonsten hatte ich ein paar wirklich schöne Lesestunden und kann das Buch ganz klar weiterempfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

erotik, drachennächte, bibel, dämonen, hölle

Drachennächte: Eve's Geheimnis: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle

Lady Romeo
E-Buch Text: 88 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 15.12.2016
ISBN 9783959916721
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Mischung zwischen Fantasy und Erotik ist gut gelungen. Die Charaktere sind interessant dargestellt. Am Ende des Buchs ist eine Erklärung zu den einzelnen Protagonisten und deren Verbannungen, Strafen und Verbindungen zueinander. In einem Printexemplar wäre mir das sicher schon am Anfang aufgefallen und ich hätte das Register genutzt. Beim Ebook ist mir das leider erst zum Schluss aufgefallen, ich hatte während des Lesens oft Probleme den Durchblick zu behalten. In der Geschichte sind einfach zu viele unterschiedliche Verbindungen, wenn man den Anschluss verliert ist man irgendwann verloren und der Sinn der Story geht an einem Vorbei. Die erotischen Szenen sind ok, reißen mich aber nicht vom Hocker. Könnte mir vorstellen, dass das Buch insgesamt eher männliche Leser anspricht. Insgesamt spannend und unterhaltsam zu lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Eine Liebe über dem Meer

Jessica Brockmole , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.08.2015
ISBN 9783453357631
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe Gut gegen Nordwind und Alle sieben Wellen geliebt, ich mag den Stil ein Buch in Emails oder Briefen zu erzählen sehr gerne. Durch Zufall bin ich auf Eine Liebe über dem Meer gestoßen und es hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Begeisterung hielt sich praktisch über das ganze Buch hinweg. Das Buch handelt über eine ungewöhnliche Liebe in einer schweren, von Krieg geprägten Zeit. Liebe war zu der Zeit einfach was anderes. Diese Liebe war ein Anker, eine Konstante im Leben von den zwei Protagonisten, die einfach etwas brauchten, an das sie sich in dieser schweren Zeit klammern konnten. Der Schreibstil ist flüssig, unterhaltsam, einfühlsam und immer mal wieder auch ironisch und sarkastisch. Die Gefühle werden sehr gut durch die Wörter transportiert, man spürt immer die zur Situation passende Atmosphäre. Ich habe mit Elspeth und David mitgelitten und später auch mitgefiebert, als Elpeths Tochter sich auf die Suche, nach Ihrer sowie der Geschichte Ihrer Mutter macht.

Wer es gerne romantisch mag, mit viel Gefühl, verpackt in wunderschöne Wörter, transportiert durch Briefe, wird dieses Buch lieben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

drachennächte, sex, erotik, wikinger, emotional

Drachennächte: Das Tal von Yggdrasil: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle

Annie Lingus
E-Buch Text: 39 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 01.12.2016
ISBN 9783959916707
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Erfahrungen mit Kurzgeschichten lagen bisher bei Null. Auch Erotik gepaart mit Fantasy war mir neu, konnte mich aber in diesem Fall durchaus überzeugen. Ich hätte gerne länger und mehr davon gelesen, der Schreibstil war super unterhaltsam und hat einem einen schönen Einblick, in eine fantasische Welt gewährt.
Leseempfehlung  von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

usa, new york, freudenstadt, familie, modernes leben

Nie wieder New York: 2 Jahre New York City von Wolfgang Ga(e)bler

Wolfgang Gabler
E-Buch Text: 606 Seiten
Erschienen bei Wolfgang Gabler, 23.08.2016
ISBN B01KY78S1Q
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als ich das Buch gelesen habe, kam ich mir vor, als ob ich mit Freunden auf der Couch sitze und mir deren Urlaubsanekdoten anhöre. Der Schreibstil ist nicht anspruchsvoll. Dass erwarte ich in dem Genre aber auch nicht, von einem Freund würde ich ja auch erwarten, dass er die Vorkommnisse so erzählt, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Dass erst, verleiht auch in diesem Buch, den Geschichten ihren Charme. Der Schreibstil ist immer gut zu lesen, ein Buch, welches sich für Zwischendurch eignet, weil man keine Angst haben muss, ständig den Anschluss zu verlieren.

Als ich 2013 selbst in New York war, habe ich mich direkt in die Stadt verliebt. Ich war beeindruckt von der Lebendigkeit und Vielfalt an jeder Ecke. Die Tatsache, dort zu jeder Tages- und Nachtzeit etwas erleben zu können, ist für jemanden aus einer Kleinstadt, entweder eine großes Abenteuer oder einfach nur erschreckend. So viele unterschiedliche Sinneseinflüsse muss man erstmal verarbeiten können. So geht es auch Wolfgang und seiner Familie. Natürlich ist das noch mal eine andere Hausnummer, wenn man in NY nicht nur seinen Urlaub verbringt, sondern dort hinzieht.

Ich mochte die vielen unterschiedlichen Geschichten über die Stadt, die Leute, die verrückte oder fast irrsinnige Bürokratie, die Infrastruktur usw. Oft konnte ich staunen, war überrascht oder erschrocken. Vieles kann man sich aus der Ferne einfach nicht vorstellen.

Die Einarbeitung der Bilder und Videos hat die Geschichten lebendiger gemacht. Leider konnte ich die Videos nur über das Tablet anschauen, der Kindle gibt das nicht her. Auch kommen die Bilder natürlich in Farbe besser rüber, als auf dem Reader.

Die wiederholte Erwähnung von hübschen, sehr hübschen und sehr sehr hübschen bevorzugt weiblichen Wesen, hat mich irgendwann etwas genervt. Wäre es nur hier oder dort mal aufgetaucht, wäre es mir sicherlich nicht so aufdringlich vorgekommen. Es mag zur Geschichte dazu gehören und die Stadt auch irgendwie zusätzlich charakterisieren, aber mir war das irgendwann einfach zu viel des Guten, ich habe es schon nach dem dritten oder vierten Mal verstanden: Wolfgang hatte viel und gerne Kontakt, mit wirklich hübschen, sehr hübschen und sehr sehr hübschen Frauen ;-)

 

Alles in Allem eine Leseempfehlung von mir.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

drogen, liebe, london, carrie elks, vergangenheit

Fading Colors: Zurück zu dir (Love-in-London 1)

Carrie Elks
E-Buch Text: 355 Seiten
Erschienen bei Forever, 18.11.2016
ISBN 9783958181267
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe etwas mehr Sex und weniger Story erwartet. Ich bin trotzdem nicht enttäuscht, dass der Sex zur Nebensache wurde und dafür mehr Geschichte erzählt wurde.

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, leider konnte mich das Leben rund um Beth nicht durchweg fesseln. In der Mitte des Buchs hatte die Geschichte für mich einen deutlichen Hänger, das Weiterlesen hat sich aber gelohnt. Die letzten Kapitel sind noch mal voller Drama, Spannung und Liebe. Das Buch ist nicht anspruchsvoll aber durchaus unterhaltsam und deshalb gut für zwischendurch geeignet. Manche Ereignisse waren mir zu sehr absehbar. Ich konnte mich nicht immer in die Protagonisten hineinversetzten und so richtig berührt hat mich nur Allegras Geschichte. Wer gerne einen Liebesroman mit Happy End lesen möchte, ist mit diesem Buch gut bedient. Ich hätte mir etwas mehr Leidenschaft gewünscht.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

maynard, alkoholproblem, sorgerechtsstreit, die guten, harpercollins

Die Guten

Joyce Maynard , Constanze Suhr
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.10.2016
ISBN 9783959670487
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch wenn man sich zwischenzeitig fragt, wie gutgläubig und beeinflussbar ein Mensch sein kann, hat mich das Buch total überzeugt. Das Buch beginnt mit einem Rückblick der verrät, dass das, was später erzählt wird, nicht für alle Beteiligten gut ausgehen wird.

Helen verliert ihren Mann an eine Andere, danach verliert sie sich im Alkohol, infolgedessen muss ihr Sohn zu seinem Vater.

Helen verkraftet den Verlust nicht, lässt aber die Finger vom Alkohol, damit sie ihren Sohn, der sich sichtlich unwohl fühlt in seiner neuen Umgebung, irgendwann zurückholen kann.

Irgendwann wird Helen von zwei Menschen mit offenen Armen aufgenommen. Sie geben ihr das, was sie im Moment am meisten braucht. Sie machen ihr keine Vorwürfe, ermöglichen ihr eine Flucht aus dem Alltag und einen Einblick in ein Leben, welches Helen nie haben wird.

Ava und Swift sind von Anfang an sehr speziell, aber auf den ersten Blick auch hilfsbereit, großzügig und liebenswert. Es dauert dadurch etwas, bis die Fassade der Havillands zu bröckeln beginnt.

Immer mehr Ereignisse reihen sich aneinander und Helen beginnt an der Freundschaft zu zweifeln, Sie verbaut sich dadurch auch die Möglichkeit auf eine eigene Beziehung.

Dann kommt Tag X und die Havillands lassen Helen und ihren Sohn eiskalt fallen, um sich und ihrem eigenen Sohn den Hintern zu retten. Erst da wird Helen wach und kämpft für und mit ihrem Sohn um Gerechtigkeit und gegen ihre ehemaligen Freunde.

Die Geschichte ist in sich stimmig, immer wieder wird es spannend und man wird durchweg gut unterhalten. Der Schreibstil ist sehr dynamisch. Von mir eine Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

101 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

kalifornien, liebe, jenn bennett, surfen, museum

Annähernd Alex

Jenn Bennett , Claudia Max
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2016
ISBN 9783551560353
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte zwischen Porter und Bailey hat mir von Anfang an gefallen. Der Schreibstil aus der Ich-Perspektive war immer gut zu lesen. Die Protagonisten sind liebevoll charakterisiert und jeder kann bestimmt einige, eigene Charakterzüge in ihnen wiederfinden. Es ist schön, die wachsenden Liebe und Vertrautheit zwischen den Beiden, "beobachten" zu können. Leider ist die Geschichte, beziehungsweise deren Ausgang, irgendwann durchaus absehbar. Große Überraschungen bleiben aus. Die Geschichte hat mich von Anfang bis Ende gut unterhalten und ist ein wirklich schönes Jugendbuch. Die Zitate aus Filmen, zu Beginn eines jeden Kapitels haben mir, wie die gesamte Gestaltung des Buchs, sehr gut gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Der Wille versetzt Berge

Nuray Çeşme
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Dualedition, 15.09.2016
ISBN 9783942585033
Genre: Biografien

Rezension:

Das Buch ist sehr berührend. Man spürt auf fast jeder Seite die Liebe der Autorin zu Ihrer Eltern, Ihrer Familie und der gemeinsamen Lebensgeschichte. Die Geschichte hat nicht unbedingt einen roten Faden. Man fühlt sich eher wie in einem Gespräch, die Autorin kommt so von einem Ereignis zum anderen, das beinhaltet auch gelegentliche Zeitsprünge. Das Buch ist zudem einfach unterhaltsam. Man erfährt viel über das Leben einer Gastarbeiterfamilie, das Gefühl nirgens richtig zuhause zu sein. Die Familie macht oft den Eindruck, die Orientierung zu suchen. Man möchte an alten Bräuchen aus der Heimat festhalten, die westlichen Einflüsse der neuen Heimat prägen einen aber auch. Es ist schwer sich da irgendwo richtig zugehörig zu fühlen, man bildete in dieser Zeit praktisch eine zusätzliche "Spezies".
Das Buch lehrt einen, mal wieder zu realisieren, wie gut es einem geht. Wie wichtig Gesundheit ist, was Zusammenhalt in einer Familie bedeutet und einfach mal wieder offener zu sein. Offener für eine andere Kultur und dankbar für das, was wir haben. Einfach mal zur Ruhe kommen, den Augenblick genießen und nicht ständig dem vermeindlichen Glück hinterherlaufen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, trennung, jimmy rice, leserunde, lovestory

Alles, was vielleicht für immer ist

Jimmy Rice , Laura Tait , Marion Herbert
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 21.09.2016
ISBN 9783832163747
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich war sehr schnell in der Geschichte drin. Mir gefallen die unterschiedlichen Charaktere und auch die Protagonistin, die nicht einer typischen "Tussi" oder Prinzessin entspricht. Im mittleren Teil hing die Story leider deutlich. Das Hin und Her war mir persönlich zu viel. Es ging nur mit angezogenener Handbremse weiter, ein Schritt vor und zwei zurück. Zum Schluss bekommt die Geschichte eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe. Ich war positiv überrascht, dass das Buch somit nicht so vorhersehbar endet, wie ich befürchtet habe. Der Schreibstil hat mir im gesamten Buch gefallen, ich musste oft schmunzeln. Das Buch bietet gute Unterhaltung mit leichten Hängern. Generell kann man es aber für die Unterhaltung zwischendurch empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

familie, auswandern, texas, usa, southfork-ranch

Termiten, Tornados, Texas und wir

Inke Hamkens
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783426215722
Genre: Biografien

Rezension:

Ein Umzug mit Familie in eine andere Stadt ist ja schon eine Herausforderung, dass ist allerdings ein Kinderspiel, gegen die Auswanderung von Familie Dreieich nach Texas. Bereits auf dem Hinflug beginnt der Auswanderungsstress mit drei Kindern im Gepäck. Die Geschichte ist dabei immer unterhaltsam und nah an dem, was man sich so vorstellt, wenn man an einen derartigen Ortswechsel in ein fremdes Land, mit anderen Sitten und Vorschriften denkt.
Die Familie kämpft sowohl mit der andersartigen Bürokratie in Texas, wie der Prüderie, den irrsinnigen Waffengesetzen und riesigen Supermärkten. Jeder ist in seinem Aufgabenbereich gefangen, Missverständnisse entstehen, die Zweisamkeit kommt zu kurz. So kommen Kathrin und Jörg an den Punkt, andem sie und ihre Ehe entweder an der Auswanderung scheitern oder wachsen.
Die Geschichte ist druchweg unterhaltsam, mal lustig und mal auch skurril und lässt Mitgefühl für die Dreieichs aufkommen. Bei allen im Buch beschriebenen schönen Momenten und Erfahrungen, bin ich trotzdem froh, erstmal zu bleiben, wo ich bin :-).

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

84 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

schweden, einsamkeit, alter, brandstiftung, freundschaft

Die schwedischen Gummistiefel

Henning Mankell , Verena Reichel
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 22.08.2016
ISBN 9783552057951
Genre: Romane

Rezension:

Das letzte Buch eines Meisters, vielleicht waren meine Erwartungen einfach zu hoch. Gegen den Schreibstil kann man absolut nichts einwenden, auch die karge Umgebung der schwedischen Schären werden einem sehr gut nahe gebracht. Trotzdem hat mir irgendwas gefehlt, ich hätte mir zum Beispiel mehr Emotionen gewünscht. Mir war keiner der Protagonisten wirklich sympatisch, dass benötige ich allerdings oft, wenn mir ein Buch gefallen soll. Mankell wusste, wie er eine Geschichte drehen und wenden musste, um sie für seine Leser spannend zu machen, leider hielt in diesem Buch die Spannung nie sonderlich lange an.  Auch wenn mich die Geschehnisse teilweise wirklich betroffen gemacht haben, konnte mich die Geschichte, beziehungsweise die Art, wie diese erzählt wurde nicht überzeugen. Mir haben die großen Emotionen gefehlt, es wurde sehr viel unausgesprochen gelassen. Als Leser muss/darf man viel selber interpretieren, dass muss man mögen. Zwischendrin war es durchaus spannend und unterhaltsam, aber so richtig ist bei mir der Funke nicht übergesprungen, es konnte mich nicht fesseln.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kinderbuch, pferde, schoko-superstar, blümchen-hof, blümchenhof

Die Haferhorde – Teil 6: Hopp, hopp, hurra!

Suza Kolb , Bürger Lars Dietrich
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 23.09.2016
ISBN 9783862318230
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Rezension ist für das zugehörige Hörbuch.
Wer eine kleine Reiterin oder einen kleinen  Pferdefan zuhause hat, macht mit diesem Hörbuch nichst verkehrt. Die Geschichte rund um die Pferde, Ponys, Hühner und anderen Tiere des Blümchenhofs sind liebevoll und absolut unterhaltsam von Bürger Lars Dietrich eingesprochen. Die unterschiedlichen Tiere, werden durch die unterschiedlichen Stimmlagen, sowie Dialekten und Tiergeräuchen sehr gut vertont. Die Geschichte ist unterhaltsam und lustig. Sie eignet sich sowohl als "Hintergrundgeschichte" beim z.B. Playmobil spielen oder zum Frühstück, als auch als Unterstützung beim einschlafen. Die Geschichte ist zwar spannend, aber nicht so aufregend, dass Kinder davon so aufgekratzt werden oder gar nervös, dass man sie nicht am Abend noch laufen lassen kann.
Ich denke jedes Kind wird schnell, sein lieblings Tier in der Geschichte finden. Ich hörte besonders gerne die Abschnitte mit Toni, der Dialekt und die Ausdrucksweise waren einfach super lustig.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

freundschaft, roman, monica wood, tod, emotional

Bevor die Welt erwacht

Monica Wood , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548287805
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch, die Art wie erzählt wird und die Geschichte an sich, haben mich sehr berührt.

Das Schicksal spielt in diesem Buch eine ganz große Rolle. Immer wieder greift es in das Leben der Protagonisten ein und verändert die Lebensrichtung. Wie auch im echten Leben, sind das nicht immer nur positive Schicksalsschläge. So kommt es im Buch zu Begegnungen zwischen Menschen, die sich sonst nie gefunden hätten ohne diesen einen Schicksalsschlag. Die Sicht auf das Leben ändert sich für alle Beteiligten. Eine Art Symbiose unter Menschen entsteht, verbindet Jung und Alt. Diese Menschen helfen sich ab nun gegenseitig, mit ihrem jeweils eigenen, sowie dem geteilten Schicksalsschlag fertig zu werden. Wer als Kind gerne Geschichten aus dem Leben der Großeltern erzählt bekommen hat, wird dieses Buch lieben.

Die Art wie zwischenzeitlich erzählt wird, ist mal etwas anderes. Es ist praktisch der Monolog einer 104jährigen mit großen Plänen und einem reichen Lebenserfahrungsschatz, festgehalten auf Tonband. Obwohl der Junge, um den es hauptsächlich geht, schon zu Beginn des Buches nicht mehr präsent ist, steckt er auf jeder Seite und bleibt bis zum Schluss, Teil der Geschichte.

Eine schöne, berührende Geschichte, abwechslungsreiche Charaktere und eine gute Art zu erzählen machen dieses Buch für mich absolut lesenswert.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(754)

1.454 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

liebe, fantasy, träume, nachtmahr, splitterherz

Splitterherz

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 632 Seiten
Erschienen bei script5, 12.11.2012
ISBN 9783839001424
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

thriller, mord, sekte, anthrax, erik lindberg

Redux - Das Erwachen der Kinder

Thomas Kowa
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 07.07.2016
ISBN 9783945298817
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Den ersten Fall von Erik Lindberg kenne ich nicht, deshalb bin ich ohne Erwartungen an dieses Buch rangegangen. Von der ersten Seite an, war ich in der vielseitigen Geschichte drin. Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet und Lindberg und es fällt einem nicht schwer, mit Erik und seinen Kollegen mitzufiebern. Der Thriller hält die Spannung sehr gut und es gibt für mich im Verlauf kaum Kritikpunkte. Die Geschichte ist im Großen und Ganzen schlüssig, die historischen Fakten werden gut platziert und passen zur Geschichte, ohne sie dadurch langatmig werden zu lassen.
Der Schluss war für mich etwas zu übertrieben, sowohl im Bezug auf die Lösung des Falls als auch im Privatleben von Erik Lindberg.
Von mir eine klare Leseempfehlung, ich werde mir jetzt auch den ersten Fall besorgen und freue mich auf die Fortsetzung der Lindberg Reihe.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

schwangerschaft, adoption, kleinkinder, familie, zwillinge

In Unterzahl - Ein Vater-Mutter-Kind-Kind-Kind-Roman

Eva Sommer , Moritz Sommer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2016
ISBN 9783426517161
Genre: Romane

Rezension:

Vorab, ich hatte mit diesem Roman viel Spaß und viele Stunden Lesevergnügen.

Der Schreibstil ist frisch, ansprechend und durchweg gut zu lesen. Die Charaktere sind alle stimmig und geben der Geschichte das gewisse Etwas.

Als ich noch keine Kinder hatte, habe ich immer von Zwillingen geträumt. Am liebsten ein Pärchen. Da meine „Schwiegerfamilie“ einige Zwillinge hervorgebracht hat, war es nicht ganz unwahrscheinlich.

Nach der Geburt unseres Sohnes, wurde ich schnell von dem „Babies im Doppelpack Wunsch“ kuriert.

Das Buch malt dazu herrlich jedes Szenario aus. Eigentlich finde ich es gar nicht sooo übertrieben.

Fragt man einige Zwillingseltern, sind die beschriebenen Begebenheiten noch harmlos im Vergleich zum echten Leben. Außerdem darf man nicht vergessen, dass mit Nelly auf einen Schlag drei Kinder im Kleinkindalter am Start sind. Das ist Elternschaft von Null auf Hundert in knapp 10 Monaten.

Ich konnte im Verlauf des Buches viel Lachen und Schmunzeln.

Einiges hat mich aber auch durchaus nachdenklich gestimmt. Der Druck auf Eltern im Allgemeinen, ist in den letzten Jahren mit der Leistungsgesellschaft gestiegen, das verdoppelt sich bei Zwillingen in meinen Augen.

Ich spreche hiermit allen Eltern, besonders denen von Zwillingen meinen Respekt aus; einfach für die Arbeit die täglich in den eigenen vier Wänden geleistet wird.

Dieses Buch ist Ideal für den Sommer, den Urlaub am Meer. Es ist kurzweilig und absolut unterhaltsam. Werdende Zwillingseltern sollten es vielleicht erst lesen, wenn Sie das erste Jahr mit den Kindern hinter sich haben :-).

  (4)
Tags:  
 
61 Ergebnisse