Jasmine_Akikoo

Jasmine_Akikoos Bibliothek

1 Buch, 1 Rezension

Zu Jasmine_Akikoos Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8.465)

10.123 Bibliotheken, 109 Leser, 11 Gruppen, 558 Rezensionen

erotik, liebe, sex, bdsm, ana

Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E. L. James , Andrea Brandl , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.07.2012
ISBN 9783442478958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich muss hier nun nicht den Inhalt des Buches wiedergeben, dazu kann man die Rückseite Buchs sich ansehen. Ich finde es eine Papierverschwendung! Es war das schlechteste Buch das ich je in meinem Leben gelesen habe ! Billiger geht es nicht ! Da es in den Medien so hochgepriesen wurde, dachte ich , dass es sehr gut sein musste! - Falsch gedacht ! Die ersten 30 Seiten waren annähernd "interessant" , wenn ich es so mal sagen darf. Danach sich das Buch gezogen und war dazu noch unerträglich geschrieben. Ich musste diesem Buch mindestens 6 Changen geben und 2 endlose Monate , damit ich es endlich fertig gelesen habe ! Langweilig, routinemäßig und geschmacklos . Ich habe ein Buch erwartet, das wirklich alle Tabus bricht, stattdessen war es nur ein billiger Abklatsch von der Wirklichkeit der SM-Szene. Sicherlich haben jetzt mindestens Tausende unwissende Leute, die nichts ūber die Fakten,Gründe und Bindungen der SM-Szene wissen, ein falsches Bild. Ich habe schon so viele Bücher über SM (-und andere Genre) gelesen und muss ehrlich gestehen, dass Fifty Shades Of Grey nahezu bieder under unerotisch war.Die Sexszenen waren langweilig. Überall hörte ich wie aufregend es wäre , dass einer dee Hauptfiguren "Mr.Grey" so offen mit mit der Frau während dem Sex geredet habe. Tut mir wirklich leid , aber den Satz :" Ich werde dich jetzt Ficken.Hart," ist sicherlich kein Tabubrecher. Sexszenen wurden zu soft dargestellt ,dazu auch routiniert. Immer kam das gleiche. Ich habe mich fast wie in einem Bolldywoodfilm gefühlt, erst sind die Hauptdarsteller zusammen, dann auseinander , dann wieder zusammen und wieder auseinander. Ein hin und her das nicht richtig strukturiert wurde . Es ist wirklich Schade , dass man so primitive,leichtsinnig geschriebene Bücher so an die Glocke hängen tut. Nicht einmal Harry Potter oder "Es" von Stephen King wurden derart hochgepriesen. Dieses Buch ist meiner Meinung nach keinen Cent wert. Uninteressant,routiniert, nichts neues und auch noch schlecht geschrieben. Die Spannung hat einfach gefehlt. Das Buch kann ich leider nicht leidenschaftliche Leser empfehlen , die eine Ahnung von Bücher haben.

  (1)
Tags:  
 
1 Ergebnisse