Jennifer_Ds Bibliothek

19 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Jennifer_Ds Profil
Filtern nach
19 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

185 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

liebe, götter, sklavin, fantasy, raisa

Feuer und Feder

Kathy MacMillan , Julian Haefs , Carolin Liepins
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 03.04.2017
ISBN 9783407747969
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

43 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

ratgeber, sachbuch lebensführung & lebenshilfe, autobiographisch, wohlfühlen, humoristisch

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Wie sich mein Leben von Grund auf verändert hat, als ich mich endlich locker gemacht habe

Alexandra Reinwarth
E-Buch Text: 194 Seiten
Erschienen bei mvg Verlag, 09.05.2016
ISBN 9783864159275
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Am Arsch vorbei geht auch ein Weg: Adventskalender

Alexandra Reinwarth
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei mvg, 19.10.2017
ISBN 9783868829013
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(363)

825 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

märchen, luna, mond, liebe, winter

Wie Schnee so weiß

Marissa Meyer ,
Fester Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.01.2016
ISBN 9783551582898
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

335 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

liebe, der goldene hof, richelle mead, adel, neue welt

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband
Erschienen bei ONE, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Elizabeth ist eine Adelige - zukünftige Gräfin. Doch nach dem Tod ihrer Eltern hat ihre Familie viel Geld verloren und so versucht Elizabeths Großmutter nun, das Ansehen der Familie zu wahren und zieht Elizabeth weiter auf. Als diese im heiratsfähigen Alter ist soll sie Bekanntschaften mit ansprechenden Heiratsinteressenten schließen. Doch sie fühlt sich eingeengt, unfrei und möchte keine strategische Ehe eingehen. 
Als sich dann die Gelegenheit bietet flieht sie und nimmt eine andere Identität ein: Von nun an heißt sie Adeline und tritt dem 'Goldenen Hof' bei. Ein Vertreter des Goldenen Hofes namens Cedric hilft Elizabeth bei ihrer Flucht.
Diese Institution rekrutiert vielversprechende junge Mädchen aus der 'bürgerlichen' und armen Schicht und bringt ihnen tugendhaftes Benehmen angesehener junger Damen bei. Nach ihrer Lehrzeit sollen diese Mädchen auf einem anderen Kontinent erfolgreiche und reiche Männer heiraten. Sie gewinnen dadurch also an Ansehen und können gesellschaftlich aufsteigen. Für viele Mädchen ein Traum!


Die Geschichte klingt sehr vielversprechend und spielt in einer fiktiven Welt mit einer leicht historisch (aristokratischen) Kulisse, die mir sehr gut gefallen hat. Grundsätzlich geht es zunächst um Freundschaft und Liebe, die Lage um Elizabeth spitzt sich jedoch immer mehr zu, denn ihre wahre Identität muss geheim bleiben. Es entsteht eine Welt voller Geheimnisse und Intrigen und durch unterschiedliche Ortswechsel wird es nicht langweilig und die Geschichte kommt voran.


Der Schreibstil ist sehr flüssig und wunderbar umgesetzt. die Gespräche der Protagonisten passen sich gut der historisch / aristokratisch angehauchten Welt an.


Mein Kritikpunkt ist jedoch, dass das Buch relativ 'seicht' beginnt und der Schluss mir viel zu rasant erschien. Dadurch, dass sich am Ende die Ereignisse so überschlagen haben klingen sie für mich unglaubwürdig und verworren. Da hätte ich mir die Geschichte etwas sorgfältiger ausgearbeitet gewünscht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

394 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

rassismus, angie thomas, the hate u give, jugendbuch, thug

The Hate U Give

Angie Thomas , Henriette Zeltner
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.07.2017
ISBN 9783570164822
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte dreht sich um die junge Starr, die selbst nicht weiß wie sie zu sich selbst stehen soll.
Als Schwarze, die eine Schule besucht, auf der sich vorrangig Weiße befinden fühlt sie sich oft etwas verloren und weiß nicht wie sie sich verhalten soll. Zuhause in ihrem Viertel, in dem nur Schwarze wohnen ist sie eine völlig andere Person. Dieser innere Konflikt sticht sich das ganze Buch über sehr deutlich hervor und hat mich begeistern können!


Doch nun zur 'eigentlichen' Geschichte im Vordergrund:  
Starr ist auf einer Party eingeladen - eine Party in ihrem viertel, in dem vorrangig Schwarze wohnen. Dieses Viertel wird unter Anderem von Banden 'regiert'. Nach einigen Turbolenzen auf der Feier fährt Starr gemeinsam mit ihrem Sandkastenfreund Khalil heim. Auf dem Weg werden sie von einem weißen Polizisten, der allein unterwegs ist, angehalten. Ein paar Minuten später wird Khalil von diesem Polizisten vor Starrs Augen erschossen. Offenbar grundlos.
Von dort an beginnt für das junge Mädchen eine aufregende Zeit! Sie fragt sich, was der Begriff 'Gerechtigkeit' überhaupt bedeutet - gibt es sie überhaupt: diese 'Gerechtigkeit'? Starr fängt an sich selbst und ihre Umgebung zu hinterfragen und gerät in einen Kampf, der eigentlich schon lange existiert. Zunächst gesteuert von starker Angst und Zurückhaltung macht sie eine Entwicklung durch und wird zu einer mutigen jungen Erwachsenen. doch wird dies am Ende helfen um 'Gerechtigkeit' für Khalil zu erlangen? Und wird es auch reichen um das Ansehen und die Chancen für die Farbige Bevölkerung zu verbessern? Das Buch bleibt bis zum Ende spannend und mitreißend und hat erwartete, aber auch unerwartete Wendungen, die den Leser überraschen.
Der Schreibstil der Autorin hat mich komplett überzeugt! Gerade den 'Slang' , mit dem Starr und ihre Familie sprechen, hat die Autorin wunderbar eingefangen und sich deutlich vom 'normalen' Umgangston in anderen Gesprächen unterschieden. Dadurch wurde die Geschichte umso glaubwürdiger und die Sprache zu einem hervorragend eingesetzten Stilmittel in der Geschichte!


Zugegeben in dem Buch geschehen einige Dinge, die ich persönlich für teils unrealistisch halte. Dennoch hat es mich auch zu Tränen gerührt. Es ist ein absolut lesenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(401)

820 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

fantasy, feen, liebe, fee, plötzlich fee

Plötzlich Fee - Herbstnacht

Julie Kagawa ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.10.2015
ISBN 9783453314467
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

A Clash of Kings

George R. R. Martin
Flexibler Einband: 1.009 Seiten
Erschienen bei Random House, 06.03.2012
ISBN 9780345535429
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

12 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

medieval, kings, lannister, winter is coming, dragons

A Clash of Kings

George R. R. Martin
Flexibler Einband: 969 Seiten
Erschienen bei Bantam, 01.01.2011
ISBN B00OHX0ZH4
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

494 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 91 Rezensionen

zwillinge, fantasy, mystery, magie, teri terry

Book of Lies

Teri Terry , Petra Knese
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 05.07.2016
ISBN 9783649667520
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

166 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

thriller, jugendthriller, caleb roehrig, niemand wird sie finden, vermisst

Niemand wird sie finden

Caleb Roehrig , Heide Horn , Christa Prummer-Lehmair
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.05.2017
ISBN 9783570173343
Genre: Jugendbuch

Rezension:

January ist spurlos verschwunden - Niemand hat eine spur zu der 15-jährigen. Was ist mit ihr passiert?
Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Flynn erzählt. Flynn ist 15 Jahre alt und der Freund der verschwundenen January. 
Er ist als Charakter super gut gestaltet, er ist authentisch, er macht eine unglaubliche Entwicklung durch. Aber er handelt auch teils unüberlegt. Eben ein 15-jähriger Typ. Ich mochte ihn wirklich unglaublich gern.
In Laufe der Geschichte und bei den Ermittlungen zu Januarys Verschwinden gerät er sogar selbst stellenweise unter Verdacht. Wie und ob er nachweisen kann nichts mit dem Verschiwnden seiner Freundin zu tun zu haben - das muss jeder selbst lesen!
January als Person konnte ich - je mehr über sie und ihren Charakter bekannt wurde - immer weniger leiden. Oh Mensch, wie kann ein Mädchen nur so zickig und nervig sein?! Das ist aber meine persönliche Meinung, andere mögen sie vielleicht.


Das Ende ist abgeschlossen - lässt aber dennoch Raum für eigene Interpretationen. Aber es ist auch sehr unglaubwürdig.


Weil mich jedoch Flynn und der Schrebstil so sehr überzeugen konnten, gibt es von mit glatte 4 Sterne für den Titel.
Für alle Fans solcher Geschichten eine Empfehlung!

  (1)
Tags: caleb roehring, niemand wird sie finde   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(366)

635 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 195 Rezensionen

magie, spiel, caraval, fantasy, liebe

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

donatella, stephanie garber, scarlett, craval

Caraval: Es ist nur ein Spiel...

Stephanie Garber
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei HörbucHHamburg HHV GmbH, 20.03.2017
ISBN B06XGKR4GC
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

starn, menschsein, corvus, feuer der leere, feuer

Feuer der Leere

Robert Corvus
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704397
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die Menschheit lebt schon lange nicht mehr auf dem Planeten Erde. Denn die Erde ist zerstört. Die verbleibenden Menschen leben verteilt auf Großraumraumschiffen die gemeinsam eine Flotte bilden: Den Schwarm!
Dieses Leben an Bord der Raumschiffe bringt einige Probleme mit sich: Es gibt keinen Planeten mehr, auf dem z.B. Ackerbau betrieben werden kann. Darum sind die Menschen ständig auf der Suche nach potentiell nutzbaren Planeten im All. Dies gestaltet sich als schwer und das erstrecht, weil die Menschen von ihren größten Feinden verfolgt werden: Den Giats.
Soviel zum Grundgerüst der Story.


Die Geschichte wird aus 3 unterschiedlichen Sichten erzählt. Rila - Eine Soldatin, die die Menschen vor Angriffen versucht zu beschützen. Starn - Rilas Bruder und Xenofarmer - der versucht Lebensmittel von potentiell nutzbaren Planeten zu 'ernten' und von Ugron - der auf einem ganz besonderen Schiff lebt.


Die Protagonisten fand ich sehr interesssant. Sie sind alle irgendwie miteinander verbunden und dennoch sehr eigenständig.  Einzig Ugrons Denk- und Handelsweise hat mich im Mittelteil des Buches die Stirn runzeln lassen.
Die Geschichte beginnt aus der Sicht von Rila, die sich in einer spannenden Schlacht befindet. Das Kapitel endet aprupt, sodass der Leser in der Luft hängt: Was ist mit Rila passiert?! 
Diese spannenden Aufhänger versteht Robert Corvus als Autor wunderbar zu nutzen und der Leser möchte unbedingt wissen wie es weiter geht. 
Im Mittelteil des Buches habe ich mich allerdings teils etwas verloren gefühlt. Mir kam es vor, als gäbe es ein paar kleine Längen und ich wusste nicht, wohin die Ereignisse die Geschichte führen.
Das Ende wiederum war erneut Spannend, mit einem Abschluss, mit dem ich nicht gerechnet hätte.
Mich haben im Lesefluss manchmal zu viele Fakten gestört. Einige Sequenzen sind voll mit Daten und Fakten und millitärischen zusammenhängen. Andere Teile sind davon teils fast frei. Wer auf diese Daten und Fakten steht, der wird voll auf seine Kosten kommen.


Meine Endwertung sind 3,5 Sterne. Viel Spaß mit der Geschichte!



  (1)
Tags: corvus, feuer, feuer der leere, leer, robert corvus   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

mord, jugendthriller, ballett, internat, rügen

Schwanentod

Corina Bomann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 20.07.2016
ISBN 9783649616832
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

das erbe des magierkönigs, silvana de mari, rezension, das erbe des magierkönigs der aufbruch, der aufbruch

Das Erbe des Magierkönigs - Der Aufbruch

Silvana De Mari , Barbara Kleiner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbj, 03.04.2017
ISBN 9783570174036
Genre: Kinderbuch

Rezension:

In 'Das Erbe des Magierkönigs' geht es um Mariel und Hania. Mariel ist eine sehr junge Prinzessin, die Prinzessin eines fiktiven Landes. Eines Tages wird Mariel plötzlich Schwanger. Doch niemand weiß woher das Kind in ihrem Bauch stammt! Erst nach und nach erkennt Mariel, wer der Vater ihres ungeborenen Kindes ist - der Herr der Finsternis. Daraufhin geraten Mariel und die Menschen um sie herum in große Gefahr und haben Angst vor dem ungeboreren Kind. Direkt nach der Geburt beschließt Mariel mit ihrem Kind zu fliehen und weit - weit weg zu laufen.
Ihre Tochter nennt sie Hania. Hania ist kein gewöhnliches Mädchen. Sie hat Eigenschaften vom Herrn der Finternis übernommen und bereitet Mariel manche Schwierigkeiten. Zudem scheint Hania ungewöhnliche Fähigkeiten zu besitzen die sie und ihre Mutter teils retten können - aber auch in sehr große Gefahren leiten können.
Die Idee der Geschichte ist super schön - ein tolles Kinderbuch, eine schöne Geschichte. 
Der Schreibstil hat mich leider nicht ganz überzeugen können. Es gab sehr viele Wiederholungen und ich fand einige Dinge von der Autorin nicht sehr schön gemacht. Ich hatte als Leser auf guten 300 Seiten nicht das Gefühl das viel Zeit verging und auch nicht das der Weg, den Mariel und Hania zurückgelegt hatte, bereits so lang war. Ich konnte die vergangene Zeit nicht nachempfinden.
Tatsächlich fand ich die 'Ausdrucksweise' von Hania oftmals sehr negativ / nervig. Sie betitelt die Menschen um sich herum - und auch ihre eigene Mutter - als 'dumm', 'dumme Gans', 'sie können nicht nachdenken'... Das ist mir negativ ins Auge gefallen.
 Ja Hania ist die Tochter des Herrn der Finsternis und hat somit verständlicherweise ungute Eigenschaften. Doch ihre Ausdrücke und ihre Gedanken haben mich oft gestört. Es war einfach zu viel an manchen Stellen.
Das Ende wiederum hat mir sehr gut gefallen und ansonsten ließ sich das Buch super lesen!

  (3)
Tags: das erbe des magierkönigs, das erbe des magierkönigs der aufbruch, der aufbruch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(547)

1.100 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

märchen, rapunzel, cress, cinder, cyborg

Wie Sterne so golden

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551582881
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der dritte Band der Luna-Chroniken konnte mich erneut voll von sich überzeugen. Ich habe die Protagonistin Cress wirklich sehr in mein Herz geschlossen und finde sie ist bereichernd für die Reihe.
Durch Perspektivwechsel wird die Geschichte nie langweilig und es bleibt abwechslungsreich und spannend!
Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen und dieses Buch hat mir eine tolle Lesezeit beschert :) 
Eine Absolute Empehlung!

  (2)
Tags: luna chroniken, wie sterne so golden   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

114 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

katie agnew, perlen, familie, liebe, roman

Die Perlenfrauen

Katie Agnew , Jens Plassmann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453420298
Genre: Romane

Rezension:

Anfangs hatte ich ein paar kleine Probleme. Die Geschichte wird aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt und ich habe nicht verstanden was manche Personen mit der Geschichte verbindet. 
Bei der Protagonistin war ich unsicher ob ich sie mögen würde, fand sie dann allerdings wirklich gut. 
Super schöne ( auch kitschige) Geschichte um das Schicksal verschiedener Menschen und eine tolle Entwicklung der Protagonistin.
Hat mir (trotz Kitsch ) hervorragend gefallen!

  (2)
Tags: die perlenfrauen, katie agnew, rezension   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

302 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 111 Rezensionen

smoke, rauch, london, fantasy, dan vyleta

Smoke

Dan Vyleta , Katrin Segerer
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei carl's books, 13.03.2017
ISBN 9783570585689
Genre: Fantasy

Rezension:

Eine sehr tolle Thematik und auch mal etwas völlig Neues. 
Doch leider musste ich mich erst nach und nach an den Schreibstil gewöhnen. Ich konnte auch die Protagonisten nicht nachvollziehen und als Leser die Gefühle und die Atmosphäre nicht greifen. 
Die Geschichte hatte für mich zudem zu viele Orts- und Perspektivwechsel.
Die Richtung in die sich alles entwickelte hat mich nach meiner anfänglichen Euphorie leider enttäuscht.

  (3)
Tags: smoke   (1)
 
19 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks