JessHouvens Bibliothek

74 Bücher, 20 Rezensionen

Zu JessHouvens Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
74 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

callboy, casting, erotik, kimscaplan, liebe

Callboy Casting: Verlockendes Spiel

Kim S. Caplan
E-Buch Text
Erschienen bei null, 21.05.2018
ISBN B07D6YQHSX
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich habe mit mir gerungen, ob ich überhaupt eine Rezension schreiben sollte. Aber ich möchte meine Bewertung begründen und verständlich machen. Letztendlich ist das Lesen immer Geschmacksache und spiegelt absolut nicht die allgemeine Ansicht wider!!

Das Cover sowie der Klappentext haben mich sehr angesprochen und ich war gespannt, was zwischen Nicholas und Nova passieren würde. Der Einstieg war wunderbar und man besuchte gemeinsam mit den Protagonisten eine Vernissage. Dort lernen sie sich kennen und verbringen die Nacht miteinander.

Für mich war es schwieriger in die Geschichte einzusteigen, weil ich mich nicht mit den Personen identifizieren konnte. Die Perspektiven von Nova und Nicholas wechselten relativ häufig und nach keinem Muster. Ich wurde nicht warm mit ihnen, weil ihnen die Tiefe gefehlt hat. Es wurde zwar die Vergangenheit erwähnt, aus welcher Art Elternhaus sie jeweils stammen, aber das wird nicht weiter genutzt, um die Personen zugänglicher zu machen. Das war im Grunde der Hauptfaktor für mich, weshalb das Lesen zäher wurde.

Die Story an sich war nicht schlecht, aber leider etwas platt. Sicherlich hätte man mehr Tiefgang reinbringen können, weniger Klischees verarbeiten.

Ich möchte noch einmal betonen, dass es wirklich nur meine Empfindung ist und es anderen Lesern sicherlich gefallen wird. Mit ein paar kleinen Kniffen und Drehern hätte es in meinen Augen nur besser harmoniert und es wäre keine Distanz zu den Protagonisten aufgekommen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

The Million Dollar Game

Kim Henry
E-Buch Text: 302 Seiten
Erschienen bei null, 22.02.2018
ISBN B07B1HRZJP
Genre: Sonstiges

Rezension:

Diese Lovestory hat mal ein ganz anderes Setting, als man es sonst kennt. Okay, erfolgreicher junger Unternehmer, der sich in eine zunächst eher graue Maus verguckt - ja, das gab es schon.
Mitten in der Gamerwelt, in der gerade ein mitreißendes Spiel programmiert wird und die Illustrationen plötzlich nicht mehr passen?! Nein, das gab es noch nicht. Und gerade das fand ich sehr ansprechend und angenehm.

Von Anfang an mochte ich den Austausch zwischen Tristan und Madelyn, weil er nicht so aufgesetzt wirkte, weil er echt war. Weil nicht nur die platten Klischees über ihre Lippen kamen. Weil so viel mehr hinter der Fassade der Charaktere steckt.

Dass die Story immer wieder auflockernde und leicht schockierende Überraschungen parat hatte, war klasse. Ich kann inhaltlich nicht zu viel erzählen, aber mit ein paar Dingen hat man so nicht gerechnet.

Sprachlich ist das Buch sehr flüssig und stimmig geschrieben. Wenn man im Lesefluss ist, bleibt man drin. Umgebung sowie Charaktere kann man sich gut vorstellen und sind für meinen Geschmack gut geformt. Nicht zu extrem vielschichtig, aber eben keinesfalls zu platt. Man kann sich sehr gut mit den beiden Hauptpersonen identifizieren.

Das Buch bekommt eine klare Kaufempfehlung, da das Lesen einfach Spaß gemacht hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"fantasy":w=1,"vergangenheit":w=1,"dämonen":w=1,"zeitreise":w=1,"götter":w=1,"zeit":w=1,"uhr":w=1,"strandlektüre":w=1,"zeilengold verlag":w=1,"zeitwächter":w=1,"lilith korn":w=1,"die zeitwächterin":w=1

Die Zeitwächterin

Lillith Korn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 20.06.2018
ISBN 9783946955108
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"mord":w=1,"thriller":w=1,"erinnerungen":w=1,"serienkiller":w=1,"neuseeland":w=1,"gedächtnis":w=1,"augen":w=1,"blindheit":w=1,"transplantation":w=1,"handicap":w=1,"christchurch":w=1,"paul cleave":w=1,"die saat des killers":w=1

Die Saat des Killers

Paul Cleave , Anke Kreutzer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453439245
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Für Joshua bricht eine Welt zusammen, als sein Vater Mitchell bei einem Einsatz getötet wird. Doch der Polizist hinterlässt seinem Sohn etwas, das dessen Leben für immer verändern wird: seine Augen. Die Transplantation gelingt, und Joshua kann wieder sehen. Aber seitdem träumt er von einer einsamen Hütte, von Frauen in Todesangst, von entstellten Leichen. Joshua wird klar, dass bei dem Eingriff ein verheerender Fehler passiert ist. Eines der transplantierten Augen stammt von dem Serienmörder, der seinen Vater ermordet hat. Ohne es zu wollen, ist Joshua dem Erbe des unheimlichen Killers auf der Spur … und gleichzeitig mit ihm verbunden …


Meine Meinung:
Paul Cleave ist ein unfassbar guter Thriller gelungen, der den Leser nicht nur in den Bann zieht, sondern nebenbei noch ein paar sehr gute Themen aufgreift.

Wie beeinflusst eine Organtransplantation das Verhalten des Patienten? Übernehmen sie Eigenarten, Meinungen, Bedürfnisse des Spenders? Die wissenschaftlichen Meinungen über das „zelluläre Gedächtnis“ gehen auseinander und Cleave hat sich die Freiheit genommen, die Überlegung weit auszudehnen. Damit passt es jedoch perfekt in das Bild eines Thrillers.

Selbst die Grenzen, denen Polizisten (und auch der einfache Bürger) tagtäglich gegenüber stehen, werden beleuchtet. Handle ich nach Vorschrift, gefährde dadurch jedoch Menschenleben? Oder übergehe ich die Regeln, um Menschen zu retten?

Die Figuren setzen sich damit auseinander, es zerreißt sie fast, weil sie beide Seiten verstehen können. Gerade das gibt den Charakteren und dem Buch einen Tiefgang, der während des Lesens immer angenehm bleibt und nicht überladen wirkt. Andere Bücher rutschen dabei schon einmal leicht ins Belehrende.

Das Buch ist absolut empfehlenswert. Angenehmer, flüssiger Schreibstil gepaart mit einer mitreißenden Story führt dazu, dass man das Buch nicht aus der Hand legen kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"künstler":w=3,"england":w=2,"felicity everett":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"thriller":w=1,"london":w=1,"probleme":w=1,"haus":w=1,"paar":w=1,"katastrophe":w=1,"nachbarn":w=1,"abhängigkeit":w=1,"ehepaar":w=1

Das Paar aus Haus Nr. 9

Felicity Everett , Olaf Knechten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959672122
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Sara und Neil begrüßen ihre neuen Nachbarn Gavin und Louise. Die Paare sind sich sofort sympathisch und verbringen von da an viel Zeit miteinander. Bald schon erscheint Sara ihr eigenes braves Familienleben neben den weltgewandten Nachbarn trist. Je mehr sie in die geheimnisvolle Welt von Gavin und Louise eintaucht, desto stärker wird die Versuchung, ihr eigenes Leben hinzuwerfen. Doch jede Veränderung hat ihren Preis.


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, obwohl man ein paar Kapitel braucht, um in die Welt der Londoner Vororte einzutauchen.

Sara als Protagonistin fand ich persönlich nicht sehr vielschichtig oder nachvollziehbar. Sie ließ sich von den neuen Nachbarn blenden, wobei es in deren Leben nichts Beneidenswertes gab. Ein Satz in den letzten Passagen des Buches fasst das Werk passend zusammen. Sara hat derart an ihrer eigenen Individualität gezweifelt, wollte permanente Bestätigung, dass sie fast ihr ganzes Leben weggeworfen hätte, um sich zu beweisen.

Generell konnte man sich leider weder mit einem Charakter identifizieren, noch mit jemandem in besonderem Maß sympathisieren. Meist war das Handeln fragwürdig und nicht nachvollziehbar.

Die Bewertung fällt mir schwer. Grundsätzlich ist „Das Paar aus Haus Nr. 9“ kein schlechtes Buch. Es kann eine gewisse Spannung aufbauen und halten. Die ungesunde Freundschaft und das Bedürfnis nach Bestätigung werden sehr direkt und ungeschönt herausgestellt. Als würde man eine Lupe auf das Miteinander im alltäglichen Leben halten, die Höhen und Tiefen einer Nachbarschaft und Freundschaft genauestens betrachten.

Dennoch wurden meine Erwartungen an das Buch nicht erfüllt. Mir war klar, dass es kein Krimi sein würde und doch hatte ich mehr Krimi-Flair im Sinn, als ich den Klappentext gelesen habe. Habe erwartet, dass etwas Geheimnisvolles geschehen würde. Dem war leider nicht so. Mich hat es nicht gefesselt oder bewegt.

Wem solche Kunstromane gefallen, die tiefgreifende Themen behandeln, dem wird das Buch sicherlich gefallen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"australien":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"reise":w=1,"hochzeit":w=1,"band 4":w=1,"road trip":w=1,"fortstzung":w=1,"känguru":w=1,"sightseeing":w=1,"reisebüro":w=1,"down under":w=1

Nächster Halt: Australien

Katy Colins , Marina Ingnatjuk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956498084
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:
Glücklich verliebt und beruflich erfolgreich – Georgia ist längst kein Mitglied mehr im Lonely Hearts Travel Club, der beliebten Reiseagentur für Singles. Sie gehört nun zu den Happy Hearts. Gemeinsam mit Ben reist sie nach Australien zu der Hochzeit ihrer besten Freundin. Eigentlich war es auch schon immer Georgias Traum, einmal eine Braut zu sein. Doch eine übereifrige Brautjungfer, ein verpatzter Junggesellinnenabschied und manch andere Katastrophe lassen Georgia die Ehe nun als gar nicht mehr erstrebenswert erscheinen. In Down Under steht ihre Welt auf einmal kopf. Wie möchte sie ihre Zukunft gestalten? Und vor allem mit wem an ihrer Seite?


Meine Meinung:

„Nächster Halt: Australien“ von Katy Colins ist ein heiterer Liebesroman, der einige Fettnäpfchen rund um eine Hochzeit in Australien bereithält. Von einem verkorksten Roadtrip von Melbourne nach Adelaide und den chaotischen Hochzeitsvorbereitungen, bis hin zu Georgias Leben, das einmal auf den Kopf gestellt wird.

Durch die einfache Wortwahl und die sympathische Protagonistin kommt man sehr schnell in die Geschichte hinein. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm, sodass man das Buch in einem Rutsch lesen kann.
Stilistisch gesehen wurde jedes Kapitel mit der korrekten Duden-Beschreibung eines Wortes begonnen (Beispiel: Beklemmung, die (Substantiv, feminin): Gefühl der Angst oder Unruhe). Das war insofern interessant, dass es die Situation oder Emotionen des Kapitels zusammenfasste. Ich persönliche finde, dass man diese Beschreibung getrost hätte weglassen können.

Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet. Mir hatten sie genug Tiefgang, da man deutliche Unterschiede in den Persönlichkeiten erkennen konnte (z.B. Georgia, ihre Freundin Shelley und deren Cousine Cara) und extrem komplexe Charaktere nicht zu einem lockeren Liebesroman passen.

Die Geschichte an sich ist simpel gestrickt, mit den chaotischen Hochzeitsvorbereitungen aufgelockert. Im Grunde geht es um Georgia und ihren Freund Ben und ihre großen Missverständnisse zur gemeinsamen Zukunft und Familienplanung. Der Roadtrip über die Great Ocean Road hilft also nicht nur der zukünftigen Braut Shelley, um über ihre Hochzeit nachzudenken, sondern auch Georgia.
Die Wendungen und Ereignisse sind nicht besonders überraschend. Man kann die Handlung schon im Voraus erahnen, aber auch das finde ich bei einem Liebesroman nicht tragisch.

Ich kann das Buch ganz klar empfehlen. Es ist eine perfekte Urlaubslektüre, um sich unterhalten zu lassen. Oder, um sich nach Australien zu träumen. Ans andere Ende der Welt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=1,"roman":w=1,"romantik":w=1,"fluch":w=1,"braut":w=1,"brautkleid":w=1,"warren":w=1

Die Flucht der Braut (Das Verwunschene Brautkleid 1)

Nancy Warren
E-Buch Text: 198 Seiten
Erschienen bei Ambleside Publishing, 02.05.2018
ISBN 9781928145356
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Kate Winton-Jones soll einen der begehrtesten Junggesellen Amerikas heiraten. Edward Carnarvon III ist wohlhabend, gutaussehend und gehört ihr. Aber bei der letzten Anprobe ihres Brautkleids sticht sie eine der Näherinnen, und ein winziger Blutfleck erscheint auf dem unverschämt teuren Kleid. Die berühmte Designerin feuert die Näherin sofort, woraufhin das Mädchen das Kleid verflucht. Kate glaubt nicht an Flüche. Sie ist eine moderne, amerikanische Frau und in den perfekten Mann verliebt. Was konnte schiefgehen? Aber an demselben Abend trifft sie einen Mann, der sie ihre Zukunft in Frage stellen lässt. Und dann findet sie heraus, dass Edward ein oder zwei Geheimnisse vor ihr hat ... und bevor man die Worte „dieses Kleid ist verflucht“ aussprechen kann, ist sie auf der Flucht vor Edward, seiner Familie, ihrer Mutter, den Paparazzi und der Person, die sie zu sein glaubte. Als der Mann, der ihr Versteck ausfindig macht, sich als derjenige herausstellt, dem sie am wenigsten vertrauen sollte, ist es an der Zeit, ihre Vernunft zusammen mit den Satinschuhen, die sie nicht tragen würde, auszurangieren. Auf Nummer sicher zu gehen hat sie nicht weit gebracht. Vielleicht ist es an der Zeit, nach neuen Regeln zu spielen. Ihren Regeln. Manchmal ist der Prinz derjenige, der sich als Frosch herausstellt, und die wahre Liebe findet sich dort, wo man sie am wenigsten vermutet.

 

Meine Meinung:

Gleich zu Beginn stolpert man gemeinsam mit Kate in die letzte Anprobe des Hochzeitskleides vor ihrer Hochzeit. Und was dabei geschieht, lässt mich sofort mit Kate sympathisieren. Sie ist eine herzliche und höfliche Frau, die ich direkt in mein Herz schließen musste. Anfangs wirkt sie noch etwas distanziert, bis sie mehr und mehr hinter ihre Fassade blicken lässt.

In einem Moment ist sie noch eine junge Frau aus der Upperclass, die bald ihren reichen Traummann heiraten wird, obwohl sie schon nicht so glücklich ist, hinter seiner Arbeit anstehen zu müssen – und dann blüht sie regelrecht auf, nachdem sie die Flucht vor der Hochzeit angetreten hat.

Sie wird sich dabei aber nicht selbst untreu. Ich fand es sehr gut, dass Kates Charakter nicht plötzlich unerklärlich zu einer wilden Amazone wurde, die sich komplett anders verhielt. Viel eher war es eine Kate, die von ihr selbst lange Zeit unterdrückt wurde und nun wieder zum Vorschein kam. Das machte Kate realistischer und glaubwürdiger, deshalb liebenswürdiger.

Oft sind Wendungen in Liebesromanen leicht vorherzusehen, was in diesem Fall aber nicht immer so war. Tatsächlich war ich an einigen Stellen überrascht und habe zum Beispiel nicht mit Nicks Rolle gerechnet, dem Fremden dem Kate im Restaurant begegnet.

„Die Flucht der Braut“ ist ein kurzweiliger und schöner Roman, den man in einem Rutsch durchlesen kann. Die sympathischen Charaktere und der flüssige Schreibstil lassen die Zeit wie im Flug vergehen. Die Geschichte ist definitiv weiterzuempfehlen. Nicht zu kitschig, aber etwas für’s Herz.  

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

band 5, catherine bybee, fast mein traummann, fernbeziehung, freundschaft, geburt, gefühlvoll, liebe, pilot-in, psychologe-psychologin, reihe, reihe: not quite, roman, romantik, sehr tiefgründig

Fast mein Traummann

Catherine Bybee
E-Buch Text
Erschienen bei AmazonCrossing, 20.06.2017
ISBN 9781542096522
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

98 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

band 1, edingaard, elvira zeissler, elvira zeißler, enttäuschung, fantasy, liebe, magie, parallelwelt, reise, rezension, seele, träume, urban fantasy, vertrauen

Edingaard - Der Pfad der Träume

Elvira Zeißler
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei BookRix GmbH & Co. KG, 29.02.2016
ISBN 9783739638447
Genre: Fantasy

Rezension:

Cassy träumt schon von Julien, seit sie ein kleines Mädchen war. Er ist ihr Zufluchtsort, ihr Fels in der Brandung. Für sie fühlen sich die Träume mit ihm unglaublich real an.

Und dann kommt der Tag, an dem sie ein düsterter Kerl beschattet und Julien ihr erzählt, dass es eine weitere Welt da draußen gibt. Dass es ihn wahrhaftig gibt und er ihre Hilfe benötigt. Kurz entschlossen packt Cassy einen Rucksack und will ein Portal zu dieser anderen Welt suchen. Völlig zu Recht hält ihre beste Freundin sie für übergeschnappt. Wer würde denn so etwas tun?!
So beginnt Cassys Reise nach Edingaard. Eine Welt mit traumhaft schönen Landschaften, aber wenigen Menschen denen man trauen kann.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kann sich schnell in die Umgebung und die Handlung einfinden. Man schwebt gemeinsam mit Cassy durch das fremde Land. Die Beschreibungen sind für meinen Geschmack gerade passend. Nicht zu ausschweifend, aber detailliert genug, um sich ein Bild machen zu können.
Schade ist hingegegen, dass manche Charaktere etwas blass dargestellt werden. Okay, viele Charaktere überleben nicht sehr lange und waren ohnehin mehr Statisten, um Cassy zu helfen, Julien zu finden.
Es fällt nur der Unterschied zwischen dem grimmigen Brin und Cassy auf. Der Krieger, der sie verfolgt, scheint weitaus mehr Tiefgang zu haben als sie. Cassy ist Anfang Zwanzig, agiert aber extrem naiv. Jeder erzählt ihr, dass Julien (oder Cudras, wie er eigentlich heißt) böse ist und sie glaubt niemandem. Niemandem! Wäre es nicht sinnvoll, sich wenigstens mal die Geschichte der anderen anzuhören?! Aber gut, würde sie direkt wieder umdrehen, käme die Geschichte wohl nicht in Gang. Es wäre schön, wenn Cassy in den folgenden Bänden weniger naiv skizziert würde.

Einige Dinge sind im Verlauf ziemlich vorhersehbar. Dem Leser ist zum Beispiel klar, dass Cassy hinters Licht geführt und nur benutzt wird. Ebenso war zu erkennen, dass es sich um eine Story mit Wiedergeburt handeln muss. Oder mir ging es nur so, da ich ähnliche Geschichten kenne.

Alles in allem ist Teil 1 von Edingaard eine schöne Geschichte, in die sich eintauchen lässt. Über die kleineren Schwächen kann man hinwegsehen und sich stattdessen auf das Abenteuer einlassen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"krimkrieg":w=2,"mord":w=1,"england":w=1,"geheimnis":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"19.jahrhundert":w=1,"victorianisches england":w=1,"weill":w=1

Das Geheimnis des alten Tagebuchs

Sylvia Weill
E-Buch Text: 259 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 05.04.2018
ISBN 9783962151461
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Im viktorianischen England muss die junge Annabelle Burton völlig mittellos das Pfarrhaus verlassen, nachdem ihr Vater verstorben ist. Sie nimmt eine Stelle als Erzieherin der kleinen Viola auf der alten Normannenburg Darkhaven an der Südküste Englands an. Schon bald fühlt sie sich wohl dort. Sie lernt den Bruder des abwesenden Burgherrn kennen und lieben. Doch was verbirgt er? Ihre einzige Verwandte geht mit Florence Nightingale auf die Krim und verstirbt dort. Anabelle ist die Universalerbin ihres Vermögens. Heimlich heiratet sie Archibald. Da fällt ihr durch einen Zufall das alte Tagebuch der früheren Burgherrin in die Hände. Nun erkennt sie, dass sie auf der Burg in großer Gefahr schwebt. Ihre einzige Freundin stirbt unter mysteriösen Umständen. Welche Rolle spielt der Burgherr? Gibt es noch eine Rettung oder ist es bereits zu spät?



Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen, was den Einstieg in die Geschichte erleichtert. Manchmal waren die zeitlichen Sprünge etwas irritierend, da man nicht wusste, wie viel Zeit vergangen war – Tage oder Wochen. Der Spannungsbogen war sehr niedrig.

Die Hauptperson Annabelle wirkt zunächst sehr sympathisch und man kann ihren Weg zur Burg Darkhaven mitfühlen. Je mehr man jedoch gemeinsam mit ihr erlebt, macht deutlich, wie naiv sie noch ist. Grundsätzlich ist das für eine 22-Jährige im viktorianischen England nicht sehr verwunderlich, aber sie rennt liebestechnisch offenen Auges in ihr Verderben. Alle um sie herum warnen sie. Annabelle schmachtet fast jeden gut aussehenden Mann an, doch dem charmanten und gerissenen Lügner Archibald verfällt sie komplett. Es scheint mehr um ihre ersten Erfahrungen mit Männern zu gehen, als um ein altes, geheimes Tagebuch.

Als Leser tut die Naivität schon etwas weh, wobei Annabelle doch mit so viel Sympathie in die Geschichte eingestiegen ist. Sehr schade, dass sie sich im Verlauf noch einmal gewandelt hat.

Das angekündigte Tagebuch kommt erst im letzten Abschnitt des Buches vor, weshalb eine leichte Spannung erst auf den letzten Seiten zu finden ist. Ich glaube, dass man mehr Spannung erzeugt hätte, wenn man das Tagebuch früher in den Fokus gestellt hätte, mit ein paar verworrenen Einträgen. Es gab selbstverständlich vorherige Szenen, in denen Spannung erzeugt werden sollte, was aber nicht so recht gelang.

Grundsätzlich finde ich, dass das Buch von Sylvia Weill Potenzial hat. Die Idee hinter der Story sowie das Setting sind klasse. Mit ein paar Änderungen wäre die Wirkung direkt ganz anders, die Spannung würde durch das Buch führen ohne die Emotionen der Protagonistin in den Hintergrund zu drängen.

So ist es leider eine eher langatmige Geschichte, die sich fast ausschließlich um die Verliebtheit und Unsicherheit einer jungen Frau dreht. Die Erwartungshaltung durch den Klappentext konnte nicht erfüllt werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

139 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 109 Rezensionen

"krimi":w=12,"bergwerk":w=7,"polizeiseelsorger":w=7,"ruhrpott":w=6,"ruhrgebiet":w=5,"honig":w=5,"mord":w=4,"religion":w=3,"duisburg":w=3,"martin bauer":w=3,"vergangenheit":w=2,"entführung":w=2,"glaube":w=2,"serienmörder":w=2,"leiche":w=2

Tiefer denn die Hölle

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548290355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Polizeiseelsorger Martin Bauer ist auf alles vorbereitet, als er zu dem Einsatz in einem stillgelegten Bergwerk eilt. Dort wurde eine Leiche gefunden, übergossen mit Honig. Bei Ihrem Anblick ist Bauers Amtskollege, Polizeidekan Rüdiger Vaals, der die Beamten vor Ort betreuen sollte, mit einem Herzinfarkt zusammengebrochen. Darauf war Bauer nicht gefasst. Hat der Tote im Bergwerk etwas mit Vaals' Vergangenheit zu tun? Bauers Suche nach der Wahrheit führt ihn zu einem sterbenden Mann und tausend Meter unter die Erde

 

Meine Meinung:
Der Schreibstil der beiden Autoren ist sehr angenehm. Ich konnte das Buch in einem Rutsch durchlesen. Es gab keine komplizierten Erklärungen, denen man nicht hätte folgen können oder die den Leser verwirrt hätten. Das Buch nimmt den Leser sofort mit und ist sehr kurzweilig.

Die Perspektiven des Polizeiseelsorgers Martin Bauer und der Hauptkommissarin Verena Dohr helfen, die nötigen Details zu verstehen und der Ermittlung folgen zu können.

Außerdem werden immer wieder reale, aktuelle Informationen über das Polizeileben eingestreut, sodass man zum Beispiel von den gesundheitlichen Risiken auf alten Polizeischießständen erfährt.  

 

Die Story über eine mit Honig überzogene Leiche im stillgelegten Bergwerk liefert einen interessanten Schauplatz und steigt direkt mit einem fesselnden Prolog ein. Die Ermittlungen entwickeln sich zunächst etwas langsamer und kollegiale Streitigkeiten unter den Polizisten erschweren das Vorankommen.

Spannung für den Leser baut sich in der Zeit zwar auf, da man unbedingt wissen möchte, wie die verschiedenen Ansatzpunkte in der Ermittlung letztlich zusammen gehören. Richtig kriminalistisch fesselnd fand ich es jedoch nicht. Irgendetwas hat gefehlt und auch die typischen Ermittlungen kommen erst etwas später in Fahrt.

Mir persönlich hat der Anreiz des Seelsorgers gefehlt. Wieso hängt sich Bauer überhaupt derart in Ermittlungen rein? Wäre er nicht besser Polizist geworden? Es wäre stimmiger gewesen, hätte man eine kleine Erklärung für seine Motivation erhalten. Allerdings kann es gut sein, dass es im ersten Fall von Martin Bauer beschrieben wird – ich habe das erste Buch leider vorher nicht gelesen.

Obwohl die Autoren alle Handlungsstränge wundervoll miteinander verflochten haben, bleiben ganz zum Schluss zwei, drei Kleinigkeiten offen. Der Fall ist geklärt und ergibt ein logisches Gesamtbild. Was genau wurde jedoch mit dem Honig bezweckt? Außerdem taucht im Laufe der Ermittlung immer wieder ein Heiligenbildchen auf, dessen Sinn und Zweck für den Mörder aber nicht aufgeklärt wird.

Mir gefiel, dass auch private Probleme der Protagonisten behandelt werden und sie so menschlicher werden lassen. Was einen beschäftigt, schlägt sich auch auf die Arbeit nieder und beeinflusst das Handeln. An manchen Stellen war es mir ein klein wenig zu viel. Vor allem im Hinblick auf Martin Bauer. In seiner Familie kriselt es ein wenig, doch am Ende – ganz ohne über die Probleme zu sprechen – ist die Familie glücklich wiedervereint.

Alles in allem kann ich den Krimi definitiv weiterempfehlen, da er Spannung mitbringt und sehr flüssig zu lesen ist. Es gibt überraschende Wendungen und über den Mörder tappt man eine sehr lange Zeit im Dunkeln.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(252)

557 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 134 Rezensionen

"dämonen":w=28,"fantasy":w=22,"rache":w=14,"laura labas":w=9,"kampf":w=8,"blut":w=8,"dämon":w=8,"liebe":w=7,"ein käfig aus rache und blut":w=7,"alison":w=6,"schlüssel":w=5,"schattendämonen":w=5,"gewalt":w=4,"dystopie":w=4,"action":w=4

Ein Käfig aus Rache und Blut

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.08.2016
ISBN 9783959912914
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Little Death

P. J. Parrish
Flexibler Einband: 417 Seiten
Erschienen bei Pocket Books, 16.02.2010
ISBN 9781416525899
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"neuseeland":w=1

Unter fernen Himmeln

Sarah Lark , Tina Dreher
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783404177158
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Guilty Wives

James Patterson
Audio CD
Erschienen bei Cornerstone, 19.07.2012
ISBN 9781846573330
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

116 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

belletristik, blind, krimi, mord, rache, serienkiller, serienmörder, sherry moore, thriller, thriller-serie, tod, übersinnlich, uebersinnlich, unheimlich, usa

18 Sekunden

George D. Shuman
Flexibler Einband: 395 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.03.2008
ISBN 9783453432789
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"sylt":w=7,"krimi":w=3,"mord":w=2,"erpressung":w=2,"ausbeutung":w=2,"liv lammers":w=2,"spannend":w=1,"regionalkrimi":w=1,"krim":w=1,"high society":w=1,"migranten":w=1,"regionalkrim":w=1,"verlag: bastei lübbe":w=1,"sabine weiß":w=1,"insel sylt":w=1

Schwarze Brandung

Sabine Weiß
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783404175178
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"mania":w=1,"prinzessin der hölle":w=1

Mania -: Prinzessin der Hölle

Miriam Skovo
E-Buch Text: 155 Seiten
Erschienen bei Selfpublishing, 20.09.2017
ISBN B075TC7R89
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"liebe":w=3,"sommer":w=3,"kalifornien":w=3,"katie jay adams":w=3,"ein sommer fürs leben":w=3,"roman":w=2,"weingut":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"romantik":w=1,"geheimnisse":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"lügen":w=1,"neuanfang":w=1,"familiengeheimnis":w=1

Ein Sommer fürs Leben

Katie Jay Adams
E-Buch Text
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.07.2017
ISBN B0747Z238J
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

"college":w=1,"new adult":w=1,"bad boy":w=1,"football":w=1,"hassliebe":w=1,"authismus":w=1,"emma smith":w=1,"quaterback":w=1,"streberin":w=1,"goodgirl":w=1,"i hate you, honey":w=1

I hate you, Honey

Emma Smith
E-Buch Text
Erschienen bei null, 31.05.2017
ISBN B071ZQTYDZ
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"reihe":w=1,"vampire":w=1

Sanguineus - Band II

Ina Linger
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei epubli, 28.09.2014
ISBN 9783737509626
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"pferde":w=1,"cowboy-liebhaber":w=1

Ein Cowboy zum Küssen

Heike Ribguth
E-Buch Text: 302 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 04.08.2017
ISBN 9783740700539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nina reist von Berlin nach Texas, in eine Kleinstadt in der Nähe von Housten. Ihr verstorbener Großonkel hat ihr seine Ranch vererbt und eigentlich will Nina nur alle Formalitäten für den Verkauf organisieren. Dabei trifft sie allerdings auf Jack und verfällt ihm trotz seiner harten Schale direkt. Vor allem seine Augen haben es ihr angetan und bringen die sonst so starke Frau zum Stottern.

Gerade diese Mischung fand ich sehr erfrischend und angenehm. Nina ist eben nicht das naive Mädchen, das sich Hals über Kopf verliebt und die Realität ausblendet. Sie steht mit beiden Beinen im Leben, obwohl sie in ihrer Kindheit durch den Verlust der Großeltern und ihres Vaters bereits viel durchgemacht hat. Sie hat sich geerdet und lässt sich nicht alles gefallen. 
Die Charaktere sind von Heike sehr liebevoll gestaltet. Mit vielen Details aus der Vergangenheit der Protagonisten, ohne das Drama zu extrem zu machen. Jack hat zum Beispiel ebenfalls Verluste erlitten und hat eine Mauer um sich aufgebaut, trotzdem reagiert er nicht zu überzogen oder unglaubwürdig. 
Neben den beiden Hauptpersonen gibt es ein paar weitere Personen, die man ins Herz schließt - wie Lynn, Jacks Schwester und deren Sohn und selbst Ninas Hund Bobbi bekommt einen besonderen Platz. 

Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Landschaft, die beschrieben wird, kann man sich nur zu gut vorstellen. Sie bildet den atemberaubenden Rahmen für diese tolle Liebesgeschichte. 
Für mich war die Geschichte sehr kurzweilig und ich habe das Buch kaum aus der Hand gelegt. 
Ein gelungenes Debüt, das Lust auf weitere Bücher von Heike Ribguth macht. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

338 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

"fantasy":w=17,"magier":w=10,"magie":w=9,"kalypto":w=8,"krieg":w=6,"tom jacuba":w=6,"high fantasy":w=5,"lasnic":w=5,"kampf":w=3,"high-fantasy":w=3,"wälder":w=3,"ringe":w=3,"waldvolk":w=3,"ayrin":w=3,"freundschaft":w=2

KALYPTO - Die Herren der Wälder

Tom Jacuba
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.04.2015
ISBN 9783404207916
Genre: Fantasy

Rezension:

Für mich persönlich war das Buch leider nichts. Der Klappentext hatte mich sehr angesprochen und voller Begeisterung habe ich angefangen zu lesen. 
Die Welt mag sehr komplex und durchdacht angelegt sein, doch ich fand schwer in die Geschichte hinein. Der Schreibstil war dabei jedoch angenehm, wenn auch manchmal etwas zu detailreich. Es war eher die Masse an Informationen und fremden Begriffen, mit denen ich Schwierigkeiten hatte. 
Es ist verständlich, dass viele Hintergründe erst erklärt werden müssen, aber ehe es richtig mit Lasnics Schicksal los ging, musste ich schon ein wenig mit der Aufmerksamkeit kämpfen.

Es ist wirklich schade und ich hätte gerne mehr Sterne vergeben, habe das Buch letztlich sogar abgebrochen, was sehr, sehr selten geschieht. Scheinbar trifft das Buch nicht meinen Nerv, aber dafür den anderer Leser. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

115 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"fantasy":w=7,"drachen":w=4,"elben":w=4,"dämonen":w=3,"hexer":w=2,"mira valentin":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"verrat":w=1,"band 1":w=1,"menschen":w=1,"drache":w=1

Die Legende von Enyador

Mira Valentin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 19.09.2017
ISBN 9783743117600
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

276 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

"fantasy":w=9,"bibliothek":w=9,"bücher":w=5,"parallelwelten":w=5,"genevieve cogman":w=4,"vampire":w=3,"werwölfe":w=3,"krimi":w=2,"magie":w=2,"drachen":w=2,"elfen":w=2,"lesenabt":w=1,"abenteuer":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"literatur":w=1

Die unsichtbare Bibliothek

Genevieve Cogman , Dr. Arno Hoven
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783404208708
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Klappentext hat mich gefesselt und ich musste das Buch kaufen. Eine magische, unvorstellbar große Bibliothek, die Zugänge zu verschiedenen Welten hat und Irene einen spannenden Job bietet. Sie besorgt wichtige Bücher aus anderen Welten. Aber sie darf auch nicht hinterfragen, wofür die Bücher benötigt werden. 
Man kann sich die Räumlichkeiten der unsichtbaren Bibliothek vorstellen, aber nicht, wer die Bibliothek führt und welche Ziele diese Personen haben - vielleicht kommt das in den Folgebüchern. 

Die anderen Welten, in die Irene reist, haben mehr oder weniger Realität, je nachdem wie sehr sich das Chaos schon ausgebreitet hat. Leider lässt sich dem Storyverlauf deshalb nicht gut folgen. Einerseits wird viel erklärt, aber man kann sich das absurde Chaos einfach nicht vorstellen. Der Grundgedanke hinter allem ist super und bietet viele Möglichkeiten, die Geschichte spannend und schlüssig zu gestalten. An der Umsetzung hapert es. 

Ich hatte auch Schwierigkeiten eine Verbindung zu den Charakteren aufzubauen. Irene erscheint unnahbar, obwohl sie im Verlauf durchaus etwas sympathischer wird. Vielleicht ändert sich auch das in den nächsten Bänden, aber ich werde es wohl nicht mitverfolgen. Das Buch hat mich letztlich nicht genug überzeugt. Schade. Besonders wenn man an das große Potenzial der Geschichte denkt...

  (3)
Tags:  
 
74 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.