JessicaLiests Bibliothek

338 Bücher, 338 Rezensionen

Zu JessicaLiests Profil
Filtern nach
339 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, hexen, vampire

Arelion: Das Licht der Schatten (Band 1)

A. Kissen
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.04.2018
ISBN 9781540783363
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Eine geheime Welt geteilt durch Licht und Dunkelheit – eine Allianz verbindet beide. Doch ein dunkler Feind bedroht die Welt des Lichts. Eine Prophezeiung bringt ihnen entweder die Rettung oder den Tod der gesamten dunklen Welt. Die 17 jährige Schülerin Lina Nolan verliebt sich ausgerechnet in den Vampirfürsten Alaric Sullivan. Dieser muss laut einer Prophezeiung die Prinzessin des Lichts finden, bevor diese erwacht. Mit ihrer Kraft soll sie ihre Brüder und Schwestern vor der Bedrohung retten – damit würde sie aber auch alle Vampire auslöschen.Nur wenn ihr Geliebter sich mit der Prinzessin vermählt, wird die Prinzessin ihn und seine Untertanen verschonen. Doch kann Lina ihre große Liebe loslassen? Oder gar retten?

Meine Meinung:

Der Einstieg in die Handlung ist super verlaufen. Meine Neugierde und die Lust auf das weiterlesen war sofort da. Der Schreibstil war großartig, schön locker und flüssig zu lesen, ich habe mich durch ihn sehr wohlgefühlt beim Lesen.

Die Welt, das ganze Rundherum wurde toll und detailreich beschrieben. In diese Welt konnte ich wirklich abtauchen und genießen. Ein totales Kopfkino-Erlebnis. Die Handlung war einfach spannend zu verfolgen, von der ersten bis zur letzten Seite habe ich mitgefiebert. Dabei wurden wir noch von vielen Überraschungen und Wendungen bestens unterhalten. Große Klasse.

Die Charaktere, sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere, waren für mich greifbar. Für mich waren sie genau richtig ausgearbeitet. Jeder hat seine Ecken und Kanten die ihn auszeichnen. Sie haben mich super unterhalten.

Das Buch hat genau die richtige Mischung an Spannung, Romantik, Fantasy und noch viel mehr.

Ein wirklich tolles Buch das mir sehr gefallen hat. Eine mystische und magische Welt die es in sich hat. Diese Geschichte ist etwas besonderes.

Absolute Leseempfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

dilogie, dunkelalb, dunkelelfen, elfen, elfenfehde, elfenfehde: zweimal im leben, erster band, feodora, fremde welten, kobold, liebe, mariella heyd, meteorit, rätsel, romantasy

Elfenfehde: Zweimal im Leben

Mariella Heyd
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Zeilengold, 23.01.2017
ISBN 9783946955993
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhaltsangabe zu "Elfenfehde: Zweimal im Leben"
Verantwortlich für den Meteoriteneinschlag? Feodora kann die Worte des Fremden nicht glauben, der nach der Katastrophe auftaucht und behauptet, dass sie für das Chaos in zwei Welten verantwortlich sein soll. Angeblich stammt Feodora aus der Anderswelt und ist von dort geflohen, um einem mächtigen Dunkelelf zu entkommen. Ihre einzige Chance, die Welten zu retten, besteht darin, in die Anderswelt zurückzukehren und ihn zu töten.

Meine Meinung:

Ich bin gut in die Geschichte gekommen. Die Charaktere haben mir einen guten ersten Eindruck gemacht und auch der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen.

Von der Handlung bin ich wirklich angetan. Sie ist spannend zu verfolgen. Manchmal könnte aber in meinen Augen an ein paar Stellen mehr von der Handlung passieren. Aber davon abgesehen war sie auch so spannend und wirklich interessant.

Die Idee hinter dem Buch gefällt mir sehr und wurde auch gut umgesetzt. 1 Charakter, zwei grundverschiedene Leben. Beide interessant zu verfolgen. Die Umgebung, bzw eigentlich alles wurde großartig beschrieben. Da fühlt man sich wie live dabei. Ein wirklich schönes Lesegefühl.


Feodora gefällt mir als Charakter sehr gut, sie ist eine sehr sympathische Figur. Aber auch Zerdon hat mir gut gefallen, gerade die Stellen zwischen den beiden haben mir gefallen. Nicht nur die beiden, sondern auch alle anderen Charaktere haben mir gefallen und gut unterhalten. Super ausgearbeitet.

Das Buch ist wirklich von Anfang bis Ende top. Das Ende hat mir auch wieder richtig gut gefallen. Das Ende hat nochmal alles rausgeholt. Echt klasse.

Hat mir sehr gefallen das Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

98 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

berlin, explosion, feuer, hilfe, internet, laurakern, laura kern, mord, mordserie, nordafrika, rache, sahara, skorpione, spannung, thriller

Der Flüstermann: Thriller

Catherine Shepherd
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.07.2018
ISBN 9783944676203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Jeder verdient eine zweite Chance. Doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du! Ein grauenvolles Video taucht im Internet auf. Eine junge Frau wird vor den Augen aller Welt ermordet. Der Täter flüstert ihr vorher ins Ohr, das Laura Kern zutiefst schockiert. Die Spezialermittlerin arbeitet auf Hochtouren, doch bereits nach kurzer Zeit wird ein neues Video veröffentlicht. Der Killer scheint seine Opfer wahllos von der Straße zu holen. Bevor er tötet, testet er sie. Laura jagt ein Monster, das ihr immer einen Schritt voraus ist. Erst viel zu spät entdeckt sie ein dunkles Geheimnis, das sie auf die Spur des Serienmörders bringt. Aber der hat das nächste Opfer längst in seiner Gewalt, und niemand vermag zu sagen, ob Laura ihn rechtzeitig stoppen kann.

Meine Meinung:

Die Spannung startet gleich in den ersten paar Seiten mit dem Prolog. Der hat mich sofort in den Bann gezogen. Von null auf gleich kam Spannung auf, so muss für mich ein Thriller beginnen. Und Catherine Shepherd beherrscht das auch einfach.

Die Spannung war einfach klasse, das muss man schlicht weg selbst und hautnah miterleben. Sie stieg bis zum Ende ins unermessliche und war auch währenddessen konsequent auf dem höchsten Level. Ein absolut aufregendes Leseabenteuer, vom feinstem.
Da ist wirklich Suchtgefahr angesagt beim Lesen. Einmal angefangen habe ich mich nicht mehr bremsen können. Ein toller Effekt.

Parallel zu den Ermittlungen gibt es noch einen weiteren Handlungsstrang, von dem auch immer wieder spannende Rückblicke kamen.

Die Ermittler waren mir sehr sympathisch, immer wieder mal wurde etwas aus ihrem Privatleben erzählt, das hat sie mir nähergebracht. Aber auch alle anderen Charaktere haben mir wirklich gefallen, man merkt die Arbeit in ihnen. Sie sind alle wirklich großartig ausgearbeitet worden und haben mich perfekt unterhalten.

Die Handlung ist einfach kreativ und voller unerschöpfbarer Ideen was die Morde betrifft, überraschend und voller Wendungen, ein nächstes Meisterwerk der Autorin. Anders kann ich das gar nicht sagen. Ein Buch das man nicht so schnell vergisst.

Absolute Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

122 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

fantasy, flugzeugabstur, flugzeugabsturz, gefangen, geister, insel, kamp, liebe, meer, meereswesen, meerwesen, nadinestenglein, nadine stenglein, romantasy, sylt

Aurora Sea

Nadine Stenglein
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Feelings , 18.11.2015
ISBN 9783426215197
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Das Raunen des Meeres: Romantisch, fantastisch und spannungsgeladen! Vor Jahren verschwand das Flugzeug, in dem Emmas Eltern saßen, spurlos über dem Meer. Eine Weile später wiederholt sich ein solches Ereignis. Emma wohnt seit dem Verlust ihrer Eltern bei ihrer Tante Mathilda auf Sylt und erhält plötzlich SMS-Nachrichten von einem gewissen Jamie, der behauptet Passagier der letzten Unglücksmaschine gewesen zu sein. Als sie Jamie später auf einer geheimnisvollen Insel trifft, die wie aus dem Nichts mitten im Meer auftaucht, erfährt sie, dass in den Tiefen des Meeres Gefahren lauern, die nicht nur ihr zum Verhängnis werden sollen. Zudem hat es sich der junge Evenfall, ein Meereswesen, in den Kopf gesetzt, Emma um jeden Preis zu seiner Gefährtin zu machen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil hat mir wirklich gefallen und war schön zu lesen und flüssig zu lesen. Ich konnte wirklich in die Geschichte eintauchen.

Die Grundidee dahinter ist wirklich etwas Besonderes, ich habe so noch nichts Vergleichbares gelesen. Wirklich gut gemacht. Die Kombination hat das ganze spannend gemacht und vor allem gefallen. Es ist magisch, viel Fantasy, romantisch, emotional aber auch bedrückend und ernst.

Es war ordentlich was los in der Handlung, sehr unterhaltsam und spannend zu verfolgen. Dabei für jede Wendung offen. Gerade das Ende wurde nochmals richtig spannend und emotional.

Die Charaktere haben mir sehr gefallen. Gerade Emma hat eine richtige Wandlung durchgemacht. Anfangs noch schwach und voller Trauer. Im Laufe der Handlung nimmt sie ihre Energie und zeigt Stärke, Mut und Taten. Sie kämpft. Sie ist wirklich gelungen.
Aber auch alle anderen Charaktere fand ich super ausgearbeitet, jeder ist etwas Besonderes und hat mich gut unterhalten. 


Ein wirklich gutes Buch, welches mir sehr gefallen hat.
Klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

angst, apokalypse, dystophie, dystopie, freundschaft, krieg, schrecken, science fiction, sci-fi, zombies apokalypse, zukunft

Brink of Insanity

Elena Bork
Flexibler Einband: 204 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.04.2018
ISBN 9783752834482
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt:
Wenn eine Epidemie ausbricht und seltsame Kreaturen über das Land hereinbrechen, sehen sich junge Studenten gezwungen, um ihr Überleben zu kämpfen. Doch es ist nicht nur das eigene Land, das geradezu in die Apokalypse stürzt, sondern auch andere Länder Europas und bald schon die ganze Welt. Wie kann man in einer Welt überleben, in der die Gesellschaft zertrümmert, das Überleben schier unmöglich gemacht wird und sich eine Verschwörung offenbart, die die Welt in Chaos und Verzweiflung stürzen wird.

Meine Meinung:

Eine Mischung aus Action, Apokalypse, Kreaturen und dazu noch Verschwörung. Ein großes Spektrum und eine große Vielfalt, die aber wirklich gut miteinander kombiniert wurden.
Es ist blutig geschrieben, genau richtig für meinen Geschmack.

Die Geschichte hat mir von Inhalt und auch vom Aufbau gut gefallen. Kopfkino vom feinsten, es liest sich wie eine gute Netflix Serie, gefällt mir sehr.

Während dem Lesen kommt auch die Atmosphäre von dem teils zerstörrerischen und düsteren Bild an. Die Welt ist sehr ansprechend und interessant gestaltet.

Die Charaktere waren eine gute Mischung, gut ausgearbeitet und haben mich gut unterhalten. Sie haben mir gut gefallen.

Spannung war bis zum Schluss vertreten und gerade am Ende wurde es nochmal richtig spannend. Ich muss einfach wissen wie es weitergeht.

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

evolution, generationenraumschiff, menschen, weltraum

Starship - Verloren im Weltraum

Brian Aldiss
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 18.07.2018
ISBN 9783961880171
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt:
Ein gigantisches Raumschiff driftet seit Jahrhunderten scheinbar ziellos durch Raum und Zeit. Allmählich haben Schlingpflanzen das Innere des Schiffs überwuchert und die Nachkommen der ursprünglichen Besatzung sind in primitive Strukturen zurückgefallen. Das Wissen um Technik, den Weltraum – ja sogar wer sie sind und woher sie kommen – ist in Vergessenheit geraten. Roy Complain ist einer der Bewohner des Schiffs. Als Roys Frau von einer verfeindeten Gruppe entführt wird, verlässt er das ihm bekannte Territorium. Auf seiner Suche trifft er nicht nur auf bizarre Lebensformen, sondern entdeckt Hinweise auf den Ursprung ihrer Mission…
Brian Aldiss Roman STARSHIP wurde erstmals 1958 veröffentlicht, und bezeichnet den Anfang der großen Karriere des berühmten Science Fiction Autor.

Meine Meinung:

Für Sci-Fi Fans und Liebhaber eine richtige Leseempfehlung! 

Ich muss ja gestehen das ich dieses Buch vorher gar nicht kannte. Umso gespannter war ich dann auf den Inhalt.

Und ich muss sagen, das Buch lohnt sich wirklich. Ein richtig, richtig gutes Buch. Der Schreibstil des Autors war von Anfang bis Ende sehr fesselnd. Es war ein abenteuerliches Lesefeeling. Man ist mitten im Geschehen und wird einfach von der Story gepackt.

Die Spannung hat sich im Laufe der Handlung stark aufgebaut. Am Anfang noch etwas ruhiger, wurde dann aber immer stärker und spannender. Wirklich gut gemacht. Viele viele spannende und mitreißende Momente, es geht Schlag auf Schlag und die Handlung hält nicht still. Das hat mir sehr gefallen. Diese Spannung die zum Greifen nahe ist.

Die Charaktere und allgemein das Leben in der Handlung war sehr interessant und spannend zu verfolgen. Totales Kopfkino. Die Charaktere haben Persönlichkeit die sie auszeichnet und haben mich prima unterhalten.

Ganz klar mit eines der besten Büches dieses Genre.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

2265, assassinen, ausserirdische, deutsche science fiction, die büchse der pandora, heliosphere, helix zyklus, intrigen, ki, raumschiff, sammelband, science fiction, sf, wahlkampf, zeitreisen

Heliosphere 2265 - Der Helix-Zyklus 2 - Die Büchse der Pandora (Bände 16-18)

Andreas Suchanek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 22.05.2018
ISBN 9783958342750
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Klappentext:
Captain Jayden Cross musste in den letzten Monaten gleich mehrere Verluste verkraften. Als eine weitere Offenbarung einen Teil seines Lebens zur Lüge macht, scheint Jayden am Ende. Doch was bedeutet die Offenbarung? Ist der letzte Zeitreisende Freund oder Feind?
Unterdessen macht sich Admiral Santana Pendergast auf der NOVA-Station daran, einen Plan auszuführen, der ihr die Freiheit zurückgeben soll. Und Imperator Björn Sjöberg erfährt endlich die Wahrheit über einen Teil der dunklen Machenschaften von Doktor Richard Meridian.

Meine Meinung:

Andreas-Fans aufgepasst! Es geht weiter, müsst ihr unbedingt einen Blick darauf werfen!

Nach einer kurzen Einlesezeit, war ich gleich wieder in der Geschichte drinnen und hab die Atmosphäre fast schon in mich eingesaugt. 

Man ist und wird einfach ein Teil dieser galaktisch guten Handlung!

Es ist wirklich beeindruckend wie viel Handlung, auch bisher mit den vorherigen Bänden, uns geboten wird. Es fing spannend an, es hört auch spannend auf. Es gibt keinen Leerlauf in der Handlung. Es ist einfach immer etwas losgewesen! Ich liebe das.

Schreibstil – besser geht’s nicht, das volle Programm geboten, flüssig, unglaublich spannend, perfekt für mich. 

Von den ganzen Wendungen und Überraschungen kaum zu sprechen! Da könnt ihr euch auf was gefasst machen, eben der Andreas-Style. Insbesondere die Stellen zusammenhängend mit dem Wahlkampf und allgemein politisches waren mal etwas Anderes, aber sehr gut zu lesen und interessant zu verfolgen.
Das Ideenspektrum ist und war noch lange nicht zu Ende. Ihr könnt euch also auf ordentlich was gefasst machen!

Aber mehr Details erfährt ihr wenn ihr es selber liest. Das dürft ihr euch nicht entgehen lassen.

Mal wieder eine absolute Leseempfehlung!


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Die Kreuzler von Kadmos

Julian B. Simon
Flexibler Einband: 456 Seiten
Erschienen bei tredition, 02.05.2018
ISBN 9783746936468
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe:
In und um das Eifelstädtchen Schleiden verschwinden plötzlich Menschen, spurlos und ohne den geringsten Hinweis auf ihr Schicksal. Kriminalrat Heitermann steht vor einem stetig größer werdenden Rätsel. Einem Rätsel, dessen Ungeheuerlichkeit erst die beiden vierzehnjährigen Freunde Maximilian und Frank auf die Spur zu kommen scheinen.  In einer ihnen bis dahin unbekannten Höhle stoßen sie auf die sterblichen Überreste eines Mannes, der vor über einhundert Jahren in dieser Höhle ein gewaltsames Ende fand. Außerdem finden sie sein leider nur fragmentarisch erhaltenes Tagebuch – in dem ebenfalls von verschwundenen Menschen berichtet wird. Die Ausführungen legen den Schluss nahe, dass diese Menschen an einen Ort gebracht wurden, der sich nicht auf der Erde befindet.  Weil ihnen niemand glauben will, machen sich die Jungs auf eigene Faust auf die Suche nach weiteren Beweisen und werden bald selbst zu Gejagten …

Meine Meinung:

Die Spannung baut sich spürbar und stetig auf und hat sich super lesen lassen. Im Allgemeinen war die Handlung wirklich interessant und dadurch aufregend und spannend zu verfolgen. Man wird wirklich gut und stetig unterhalten. 

Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig und gut lesen. Aber gerade am Ende hat das Buch einen Zahn zugelegt und sich gesteigert. An den richtigen Stellen gut abgestimmt.

Die Charaktere sind eine gute Mischung und gut ausgearbeitet auf den jeweiligen Charakter, jeder hatte seinen eigenen Kopf. Sie haben mich gut unterhalten.

Am Ende blieben zwar Fragen offen, aber eine Fortsetzung hebt sich diese auf. Auf die Fortsetzung freue ich mich und muss wissen wie es weitergeht. 


Leseempfehlung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der Zauber einer Eisnacht

Emilia Cedwig
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei null, 29.05.2018
ISBN B07DDF5WDR
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Arwen ist jung, frech und vor allem hoffnungslos romantisch. Durch Zufall landet sie auf dem Winterball des großen Königs. Hier trifft sie auf Frost, den Boten des eisigen Todes. Sein Herz ist aus Eis und jeden, der sich ihm in den Weg stellt, friert er kurzerhand ein. Arwen gilt sein Auftrag. Sie ist die Auserwählte. Zu seinem Entsetzen ist sie jedoch auch die Erste, die keine Angst vor ihm zeigt; im Gegenteil: Sie provoziert ihn. Gemeinsam sind sie einer großen Verschwörung auf der Spur, doch Magie und mysteriöse Gestalten stellen sich ihnen in den Weg.

Meine Meinung:

Die Kombination aus Fantasy und Romantik ist wirklich gelungen.

Der Schreibstil war klasse zu lesen, denn ich habe das Buch wirklich in kurzer Zeit verschlungen. Einmal angefangen wollte ich auch immer weiterlesen und nicht aufhören.
Ein tolles und flüssiges sowie spannendes Lesegefühl, ich konnte direkt in die Geschichte eintauchen.

Die Hauptprotagonistin sorgt mit ihrer aufgeweckten und leicht frechen Art für eine herrliche Stimmung, sie ist wirklich sehr gelungen. Aber auch der mysteriöse Frost hat sich zu meinem Favoriten entwickelt. Aber allgemein war jeder Charakter etwas Besonderes, haben für Humor gesorgt und war wirklich gut ausgearbeitet, ich merke hier deutlich die Arbeit dahinter und wie sich die Autorin um jeden ihre Gedanken gemacht hat, wirklich gelungen.

Eine schöne und aufregende Story die mir wirklich gefallen hat und ich auch nur weiterempfehlen kann.  

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Rashida

Laura Misellie
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 16.04.2018
ISBN 9783740730222
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt des Buches:
Eigentlich sollte es nur eine Auszeit von einem Leben voller Lügen sein. Ein Urlaub bei Rashida, ihrer Freundin. Als Robyn an den kaiserlichen Hof in Keston reist, lässt sie sich gleich vom historischen Charme des Landes, sowie der charmanten Art eines Mannes, einnehmen.  Doch dann muss sie erfahren, dass nichts so ist, wie es scheint. Rashidas Regentschaft droht zu scheitern. Robyns eigene Welt aus Lügen bricht über ihr zusammen und bringt damit jeden am Hof in Gefahr. Ihre neu gewonnene Liebe wird von den gesellschaftlichen Normen nicht toleriert. Um den Thron ihrer Freundin und das Leben aller zu schützen, muss sie eine schwere Wahl treffen. Wofür wird sie sich entscheiden, wenn sie inmitten höfischer Intrigen Freund und Feind nicht länger unterscheiden kann? Für die Wahrung ihres Geheimnisses, die Rettung einer Kaiserin oder ein Leben mit ihrer großen Liebe.

Meine Meinung:

Der Schreibstil war wirklich toll und flüssig zu lesen. Es hat Spaß gemacht und ich habe mich sehr unterhalten gefühlt. Mir gefällt auch vor allem die Idee hinter dem Buch.

Das Buch sorgt für Unterhaltung, Action und spannende Momente, dabei auch die Romantik nicht zu vergessen. Da fühlt man sich direkt hautnah dabei. Spannung und überraschende Wendungen haben das ganze nochmals erlebnisreicher gemacht.

Robyn hat Charakter und ist dabei auch ein starker Charakter. Sie ist vielleicht auch nicht gerade der einfachste Charakter war ihr Verhalten betrifft, aber das hat mich nicht gestört, das macht sie eben aus. 


Aber auch alle anderen Charaktere fand ich sehr interessant zu verfolgen, man merkt das jeder einzelne von ihnen seine persönlichen Schwächen und Stärken hat, finde ich sehr gelungen ihre Ausarbeitung.

Ich bin sehr froh diese Autorin entdeckt zu haben. Das Buch ist nur zum Empfehlen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, roman, romantik, warren

Die Flucht der Braut (Das Verwunschene Brautkleid 1)

Nancy Warren
E-Buch Text: 198 Seiten
Erschienen bei Ambleside Publishing, 02.05.2018
ISBN 9781928145356
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Kate Winton-Jones soll einen der begehrtesten Junggesellen Amerikas heiraten. Aber bei der letzten Anprobe ihres Brautkleids sticht sie eine der Näherinnen, und ein winziger Blutfleck erscheint auf dem unverschämt teuren Kleid. Die berühmte Designerin feuert die Näherin sofort, woraufhin das Mädchen das Kleid verflucht. Kate glaubt nicht an Flüche. Was konnte schiefgehen? Aber an demselben Abend trifft sie einen Mann, der sie ihre Zukunft in Frage stellen lässt. Und dann findet sie heraus, dass Edward ein oder zwei Geheimnisse vor ihr hat ... und bevor man die Worte „dieses Kleid ist verflucht“ aussprechen kann, ist sie auf der Flucht vor Edward, seiner Familie, ihrer Mutter, den Paparazzi und der Person, die sie zu sein glaubte. Als der Mann, der ihr Versteck ausfindig macht, sich als derjenige herausstellt, dem sie am wenigsten vertrauen sollte, ist es an der Zeit, ihre Vernunft zusammen mit den Satinschuhen, die sie nicht tragen würde, auszurangieren.

Meine Meinung:

Der Schreibstil war schön locker und flüssig zu lesen, da habe ich das Buch gleich in einem Rutsch durchgelesen. Ein wirklich unterhaltsames- und wohlfühl Buch während dem lesen.

Die Schauplätze verursachen ein tolles Kopfkino und lässt uns bei der Handlung teilhaben.
Romantik und auch alle anderen Emotionen genau richtig eingesetzt, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig.

Durch einen Abend steht ihr Leben plötzlich Kopf, keine leichte Situation für sie. Kate ist ein sehr sympathischer Charakter von dem ich wirklich gerne gelesen habe. Sie hat einen tollen, freundlichen und herzlichen Charakter. Im Laufe der Handlung lernt man sie immer besser kennen, sie findet wieder zu sich selbst.
Aber auch alle anderen Charaktere haben mir gefallen, sie waren gut ausgearbeitet, jeder hatte so seine Ecken und Kanten.

Den Aspekt mit dem Fluch in Bezug auf das Brautkleid hätte ich mir aber mehr mit eingebaut gewünscht. 


Aber ansonsten, eine tolle Handlung und ein tolles Buch.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fantasy, gefühl, intrige, liebe, magie, vergangenheit

Eiselfen - Hexenjagd: illustrierter Kurzroman

Josefine Gottwald
Flexibler Einband: 126 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 04.04.2018
ISBN 9781978330726
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
»Der Himmel hatte sich glutrot gefärbt und drohte, sie zu verbrennen. Sie fühlte sich auf einem Weg ins Unbestimmte: Die Magie rief sie zu sich.« Die letzten Reifriesen sind gefangen, und ganz Ángthurvest erwartet die Geburt des Thronfolgers. Doch je näher die Ankunft des Kindes rückt, umso öfter spürt Auriel eine Kälte im Leib, die ihr die Energie raubt. Als die verbannte Prinzessin der Inseln in die Nordhlande zurückkehrt, verfolgen Auriel dunkle Visionen. Sie fühlt, dass eine fremde Magie das Reich bedroht – aber Lúthien misstraut ihrer Ahnung. »Hexenjagd« ist der vierte Teil der EISELFEN-Saga.

Meine Meinung:

Das Buch lässt sich super lesen. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Es ist sehr unterhaltsam und hat mir wirklich gefallen.


Auch ohne Vorkenntnisse von den bisherigen Bändern habe ich mich gut in der Handlung zurechtgefunden.

Die Charaktere haben mir allesamt gut gefallen und wurden gut dargestellt. Am meisten mochte ich von ihnen Auriel, sie blieb mir auch hinterher am meisten in Erinnerung. Aber davon abgesehen haben sie mir alle gefallen. Es war toll von und mit ihnen zu lesen und hat dabei auch Spaß gemacht.

Illustrationen im Buch haben die Handlung schön unterstrichen und haben mir sehr gefallen.

Klare Leseempfehlung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

349 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 154 Rezensionen

freizeitpark, heyne, insel, jonas winner, mord, mörder, murder park, serienkiller, serienmörder, spannung, sternzeichen, thriller, tierkreiszeichen, vergnügungspark, zodiac island

Murder Park

Jonas Winner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453421769
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt des Buches:
Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark – bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber geschlossen. Die Schreie der Opfer scheinen vergessen zu sein. 20 Jahre später: Die Insel soll zur Heimat werden für den Murder Park – eine Vergnügungsstätte, die mit unseren Ängsten spielt. Paul Greenblatt wird zusammen mit elf weiteren Personen auf die Insel geladen. Und dann beginnen die Morde. Ein Killer ist auf der Insel …keiner kann dem anderen trauen …die nächste Fähre kommt erst in drei Tagen …


Meine Meinung:

Vor etwa einem Jahr habe ich dieses Buch das erste Mal gelesen und zähle zu meinen größten Bücherhighlights 2017. Jetzt habe ich erneut zu dem Buch gegriffen, weil es einfach so gut ist das man es mehrmals lesen muss!

Das war für mich eines der spannendsten Bücher die ich je gelesen habe! Und ich habe schon eine Menge Thriller gelesen. Kaum denkt man spannender geht’s nicht kommt der Autor mit der nächsten krassen Aktion um die Ecke und versetzt mich einfach nur ins Staunen. Sachen mit denen ich nie gerechnet hätte. Ich kann meine Begeisterung kaum in Worte fassen. Auch jetzt mein zweiten Mal nicht.

Wenn man alleine mal die Grundidee betrachtet. Wie genial ist das denn bitte? Durchaus ein Thriller der etwas anderen Art, in so einer Form habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Ich liebe dieses Buch einfach.

Man kann dieses unglaubliche Feeling was man beim Lesen bekommt nicht in Worte fassen, ihr müsst das einfach selbst erleben.
Da bekomme ich auch jetzt noch eine Gänsehaut.

Wie die Charaktere selbst wird man in Angst, Schrecken, Furcht und Panik versetzt. Der Autor spielt nicht nur mit den Charakteren, nein er spielt auch absolut gekonnt mit uns Lesern.

Die wechselnden Perspektiven der Charakter ermöglichen ein großes Sichtfeld auf das Ganze und die Handlung wird dadurch nochmal lebendiger und spannender. Sie waren absolut großartig ausgearbeitet.

Es zählt seitdem zu meinen absoluten Favoriten und ist aus meinem Bücherregal nicht mehr wegzudenken.

Vom herzen kommende Leseempfehlung!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

159 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

2. weltkrieg, besatzung, frankreich, frauen, juden, krieg, liebe, mut, nachtigall, nationalsozialismus, paris, resistance, schwestern, widerstand, zweiter weltkrieg

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.10.2017
ISBN 9783746633671
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Zwei Schwestern im besetzten Frankreich: Vianne, die Ältere, muss ihren Mann in den Krieg ziehen lassen und wird im Kampf um das Überleben ihrer kleinen Tochter vor furchtbare Entscheidungen gestellt. Die jüngere Isabelle schließt sich indes der Résistance an und sucht die Freiheit auf dem Pfad der Nachtigall, einem geheimen Fluchtweg über die Pyrenäen. Doch wie weit darf man gehen, um zu überleben? Und wie kann man die schützen, die man liebt?

Meine Meinung:

Das war ein unglaubliches Buch. Die Thematik und einfach die Handlung selbst haben mich dermaßen in den Bann gezogen. Gleich in den ersten Seiten bin ich dem Buch verfallen.

Der Schreibstil ist so emotional, flüssig und direkt. 2. Weltkrieg – Nazis – wir wissen es alle, deshalb werde ich auch hier nicht genauer drauf eingehen. Die Lebensgeschichte der Schwestern ist knallhart und schonungslos geschrieben. Sie und alle anderen mussten so viel durchmachen, sie zeigten all ihre Kraft und ihre Stärke, das muss erwähnt werden, jeder einzelne verdienst Respekt. 

Jede Seite hat mich gefesselt, es ist immer etwas los in der Handlung und nie kommt es zu einer Lücke ohne das etwas geschehen würde. Es ist schwer all das gelesene würdig in einer Rezension zu schreiben. Man muss es einfach selber gelesen haben. 

Die Autorin schafft es, dass ich mich wie ein Bestandteil dieses Buches fühlte und das ich in die damalige Zeit richtig abtauchen konnte. Auch das Ende wurde nochmal unglaublich emotional und hat sich nochmal stark gesteigert. 

Ein besonders Buch mit einer ganz besonderen Geschichte. Eine absolute Leseempfehlung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

familie, krankheit, krebs, kristin hannah, liebe, liebesroman, roman, scheidungsanwältin, schwester, schwestern, schwesternliebe, seattle, sterbehilfe, veränderungen, vertrauen

Die andere Schwester: Roman

Kristin Hannah
E-Buch Text: 515 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 16.02.2018
ISBN 9783841215314
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Seit Jahren haben die Schwestern Claire und Meghann kaum Kontakt. Dann möchte Claire einen Mann heiraten, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt hat. Davor will sie die ältere Meg unbedingt bewahren – ist sie doch selbst zu oft enttäuscht worden, als dass sie noch an Liebe glauben könnte. Ausgerechnet jetzt lernt Meg jemanden kennen, der es wert wäre, ihre Angst vor Nähe zu überwinden. Doch dann droht den Schwestern ein erneuter Verlust, und sie werden gezwungen, sich ihrer schwierigen Vergangenheit zu stellen. 


Meine Meinung :

Die erste Hälfte des Buches hat mich zugegeben noch nicht vom Hocker gerissen. Ab der 2. Hälfte hat sich dies dann gewendet. Von da an hing es mit der Handlung bergauf und es wurde besser und besser. 

Die Handlung baut sich langsam und Stück für Stück auf. Nach und nach erfährt man die Geheimnisse, die Fragen klären sich auf und man erfährt mehr über die Charaktere selbst.

Der Schreibstil hat sich hier, nach einer Einlesezeit, wieder flüssig, angenehm und emotional lesen lassen. Die Handlung bringt einige unerwartete Wendungen und war spannend zu lesen. An manchen Stellen war es mir für meinen Geschmack etwas zu ausführlich und ist manchmal von Hauptsächlichem abgedriftet. 

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet worden und authentisch gekennzeichnet. Sie haben mich gut unterhalten. Wir leben hautnah an ihrer Seite und teilen alle ihre Gefühle und Ereignisse. 

Ein gutes Buch, das für mich aber nicht an ihren Beststeller Die Nachtigall heranreicht aber dennoch eine Leseempfehlung ist.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

affäre, drama, ehemals berühmte schauspielerin, familiengeheimnisse, fox, froschmaulbrunnen, geheimnisse, historie, london, lucy guardino, mystery, skandalöser plan, toskana, tragisches leben, vergangenheitsbewältigung

Der Mitternachtsgarten

Victoria Fox , Juliane Pahnke
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.02.2018
ISBN 9783746633633
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Lucy steht in London vor den Scherben ihres Lebens. Als ihr eine Stelle als Haushälterin in der Toskana angeboten wird, sagt sie zu. Angekommen auf dem Castillo Barbarossa, merkt sie schon bald, dass ein düsteres Geheimnis über dem Anwesen liegt. Rätsel ranken sich um die Hausherrin Vivien, die einst eine berühmte Schauspielerin war, ehe sie sich plötzlich aus der Öffentlichkeit zurückzog. Als Lucy das alte Tagebuch von Vivien findet, stößt sie auf ein tragisches Unglück und jahrzehntealte Geheimnisse.

Meine Meinung:


Der Schreibstil war wirklich ein Traum. Absolut flüssig und angenehm zu lesen. Man ist in der Geschichte mitten drinnen und erlebt alles wie hautnah mit.

Gleich zu Beginn wurde ich von der Handlung gefesselt. Die Spannung war zum Greifen nahe, denn ich wollte unbedingt wissen was hinter dem Geheimnis steckte. Dabei erfahren wir die Geschichte zweier starker Frauen.

Beide Handlungsstränge hatten es wirklich in sich. Spannung hat sich bis zum Schluss gehalten. Bei Lucy erleben wir die Geschichte aktuell mit, bei Vivien die Story ihrer Vergangenheit. Von beiden bin ich ein riesen Fan. 

Spannend, geheimnisvoll und voller Emotionen, tragisch, Dramatik und noch so vieles mehr. Stück für Stück kommen wir dem großen Geheimnis näher. 

Vivien ist ein super interessanter Charakter, sie hat eine richtige Entwicklung durchgemacht. Seit ihrer Kindheit hatte es sie nicht immer leicht. Aber sie ist dennoch eine starke Persönlichkeit in meinen Augen. Sie hat mich als Leser einfach mitgenommen. Mit ihr konnte ich leiden, lachen und mitfühlen.

Auch Lucy ist ein toller Charakter, nicht ganz so stark ausgeprägt wie Vivien. Sie hat ihre eigene, persönliche Geschichte.
Alle Charaktere empfand ich als großartig ausgearbeitet. Sie haben mich einfach toll unterhalten und die Geschichte zu etwas Besonderem gemacht.

Meine einzige Kritik betrifft das Tagebuch. Da hätte ich mir gewünscht das es schon eher in die Handlung mit einbezogen wird.

Ich bin wirklich begeistert von dem Buch, es ist großartig.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

1821, geheimniss, götter, griechenland, historisch, liebe, mythologie, perlen, perlen der winde, verschiedene zeiten, zeitreisen

Perlen der Winde: Gefährliche Liebe

Amber C. Kendrick , Astrid Korten und Rike Barlitz
E-Buch Text
Erschienen bei null, 17.04.2018
ISBN B07CGXLFZN
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Die Archäologin Catherine Evans erkundet während einer Expedition die Höhle des Ajios Prodhromos Klosters in Gortis. Dabei gerät sie während eines mysteriösen Sturms inmitten der Eremitenhöhle, um die sich zählreiche Sagen ranken, in höchste Gefahr und entkommt nur knapp dem Tod.
Catherine sucht daraufhin eine alte Frau im Dorf Gortis auf, die mehr darüber weiß. Von ihr erfährt sie von den sagenumwobenen Perlen der Winde, die immer nach einem Sturm in der Höhle gefunden werden. Aber auch von den Menschen, deren Schicksal eng mit den Stürmen und den Perlen verknüpft ist. Als Catherine die Eremitenhöhle zum zweiten Mal betritt, findet sie nicht nur besagte Perlen, sondern trifft dort auf einen rätselhaften Mann, der behauptet aus dem Jahr 1821 zu kommen. Das Schicksal um eine große Liebe, Tod und Verderben nimmt seinen Lauf.

Meine Meinung:

Das Buch hat mich wirklich gefesselt. Es konnte die Spannung von Anfang bis Ende halten und auch immer wieder steigern. Die Kombination aus allen Komponenten war wirklich aufregend. Mystik, Geheimnisse, Spannung, Aufregung, und Erotik. Nur die Sache mit der Erotik könnte für meinen Geschmack etwas weniger sein. Eine sehr gelungene Kombination und sehr unterhaltsam.

Der Schreibstil war dabei richtig angenehm zu lesen, schön flüssig und locker. Da verging die Zeit wie im Fluge. Ich habe mich sehr wohl gefühlt.


Die Charaktere haben mir sehr gefallen und dabei gut unterhalten. Es war spannend sie durch die Handlung begleiten zu dürfen und alles miterleben zu können. Sie waren greifbar und ich konnte sie mir bildlich vorstellen. Ausgearbeitet wurden sie alle sehr gut und auf den jeweiligen Charakter abgestimmt. Man konnte sich toll in die reinversetzen.

Das Ende war ein richtiger Showdown. Ich kann es kaum erwarten wie es wohl weitergeht.

Klare Leseempfehlung!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Schatten des Waldes: Der Ausbruch (Die Chroniken des Malik)

Ammar Bustami , Jonas Triebel
Flexibler Einband: 195 Seiten
Erschienen bei Independently published, 10.12.2017
ISBN 9781973504849
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Zu seinem 16. Geburtstag erhält Alkazam, der junge Thronfolger des südpolischen Reichs, ein Geschenk der besonderen Art: An Cabut, die rechte Hand seines Vaters, versehrt ihn unter Höllenqualen mit einem mystischen Tattoo und Alkazam verliert das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, wird er beschuldigt, seinen Vater getötet zu haben. Nur sein Leibwächter San'Dschinn und sein Freund Farin glauben an seine Unschuld und setzen alles daran mit dem Jungen zu fliehen. Die Ermordung des Herrschers ist jedoch nicht der einzige Beweggrund für ihre Flucht. Alkazam kann die übernatürlichen Kräfte seines Tattoos nicht kontrollieren. Die auftretenden Ausbrüche dieser Kräfte bringen seine Gefährten und ihn selbst in Gefahr. San’Dschinn sieht ihre einzige Chance daher darin, Hilfe auf einem anderen Kontinent zu suchen. Doch sind An Cabuts Schergen überall und sie haben die Aufgabe, die Flucht der drei Gesuchten um jeden Preis zu verhindern…

Meine Meinung:

Während dem Lesen hatte ich oft dieses Tausend und eine Nacht Feeling, das hat mir sehr gefallen.


Der Einstieg in das Buch verlief gleich super und angenehm. Mit den Namen hatte ich anfangs noch ein bisschen schwierig keinen, da es ja auch nicht gerade alltägliche Namen sind, aber das hat sich auch dann wieder gelegt.

Der Schreibstil war wirklich flüssig und angenehm zu lesen. Dabei an den richtigen Stellen vollgepackt mit Action und Spannung. Die Handlung war greifbar und hat sich super verfolgen lassen. Ich wurde wirklich gut unterhalten.

Die Charaktere waren allesamt gut ausgearbeitet. Jeder wurde gut abgestimmt und daher unverkennbar. Sowohl die Hauptcharaktere als auch die Nebencharaktere haben überzeugt und die Handlung zu etwas Besonderem gemacht.

Ich bin sehr gespannt auf die weiteren Bände, die ich auf jeden Fall verfolgen möchte!
Merkt euch dieses Buch vor, ich kann es nur empfehlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

berlin, beziehungen, fantasy, leon sommer, liebe, magie, probleme, von elben und smartphones, zwei welten

Von Elben und Smartphones

Leon Sommer
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 02.05.2018
ISBN B07C15GDRJ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Sie nennen es: „Smárt-Fón“ Als Márwyn, Seher im Drachen- und Elbenreich Saragonia, dieses mächtige Artefakt in einer Vision erscheint, erkennt er sofort: Mit seiner Hilfe könnten sich die Elben aus der Tyrannei der Urokán befreien. Prompt erhält er den Auftrag, einen Weg in die Menschenwelt zu finden und das Amulett zu holen. Doch das passt ihm so gar nicht in den Kram: Seit einer leidvollen Liebeserfahrung lebt er zurückgezogen und scheut jede Aufregung...

Zur gleichen Zeit in Berlin-Kreuzberg: Nach einer schmerzhaften Trennung nebst Wein- und Schokoexzess beschließt TV-Journalistin Lara: Nie wieder kaputte Freaks in ihrem Leben! Doch dann läuft ihr ein mysteriöser, gut aussehender Typ über den Weg – und behauptet, er komme aus dem Drachen- und Elbenreich Saragonia...

Meine Meinung:

Der Start in das Buch ist wirklich gelungen, es strahlte gleich eine positive Stimmung aus.
Die Schrift ist zwar etwas klein, stellte beim Lesen für mich aber kein Problem dar.

Der Schreibstil war dabei angenehm, wirklich humorvoll und schön flüssig zu lesen. Die Idee dahinter von Menschenwelt und Elbenreich gefällt mir. Die erste Hälfte des Buches verlief für meinen Geschmack zu ruhig ab. Da fehlte es mir an Portion Action und Spannung, welche die Handlung greifbarer gemacht hätten. Aber die zweite Hälfte des Buches wurde dann besser und hat mir am besten gefallen. Hier kam der Schwung in die Handlung.

Die Charaktere sind eine gute Mischung. Gut ausgearbeitet auf den jeweiligen Charakter, jeder hatte seinen eigenen Kopf mit Ecken und Kanten. Sie haben mich gut unterhalten.

Alles in einem ein interessantes und unterhaltsamen Buch. Werft einen Blick auf das Buch.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

andreas suchanek, das echo des schreis, dynastie, dynastien, ein m.o.r.d.s-team, ein rennen gegen die zeit, eltern, ermittlung, fall, fanatsie, finale, freundschaft, gefangen, graf, mord

Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 4 - Das Echo des Schreis (Bände 10-12)

Andreas Suchanek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 18.04.2018
ISBN 9783958342798
Genre: Romane

Rezension:

Nach dem Tod von Marek setzen Mason, Olivia, Randy und Danielle alles daran, den Mörder endlich zu enttarnen. Gemeinsam mit Sonja folgen sie gleich mehreren Spuren. Doch auch der Graf und der Mörder werden aktiv. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt, an dessen Ende nur einer gewinnen kann. Unterdessen müssen Jamie und Harrison erkennen, dass die Schatten der Vergangenheit zu neuem Leben erwacht sind und alles zu zerstören drohen. Sie wollen eingreifen. Doch dafür benötigen sie die Hilfe einer alten Freundin.

Meine Meinung:

Der Schreibstil hat einfach diesen Andreas-Style, kein zweiter kommt das so gemeistert. Ultra spannend. Spannender geht’s bei Andreas immer und vor allem, wenn man nicht damit rechnet. Hier kann man die Spannung wirklich greifen und hält vor lauter Aufregung den Atem an. Nach den ersten Seiten wird man gleich total an das Buch gefesselt, auch das ist so typisch Andreas! Er hat das einfach drauf. Wirklich Suchtgefahr ist hier angesagt. Die Handlung haut auf gut Deutsch gesagt einfach rein und ich wollte mit dem Lesen nicht aufhören.

Und dabei macht es auch einfach Spaß das Lesen, dabei auch immer schön miträtseln und ein Puzzleteil nach dem anderem hinzufügen. Da denkt man da hat man ein Rätsel gelöst und dann kommt schon der nächste Kracher in der Handlung und wirft dabei alle Gedankengänge um. Ich liebe das.

Unser Team hat sich auch hier wieder bewiesen. Wie sehr sie mir nach den ganzen Teilen ans Herz gewachsen sind. Sie sind einfach Stark und ein unglaublich gutes Team. Jeder zeichnet etwas aus das sie zu etwas Besonderem macht. Ihre Entwicklung ist einfach toll zu lesen. Dabei vergessen sie auch nie an Humor und bringen mich immer wieder zum Schmunzeln. Sie halten meine Nerven mit ihren abenteuerlichen Aktionen immer auf Trab.

Ein geniales und perfektes Zyklus-Ende!

Und jetzt seit ihr dran: Willkommen in Barrington Cove!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

baby, dämonen, dark fantasy, düster, dystopie, fantasy, horror, magie, postapokalypse, schwert, vagant

Vagant-Trilogie 1: Vagant

Peter Newman , Helga Parmiter
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 02.10.2017
ISBN 9783959814959
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
Ein einsamer Wanderer. Ein Schwert. Ein Kind.
In einer postapokalyptischen Fantasy-Welt macht sich der namenlose Vagant mit einem Säugling im Arm auf die Reise. Sein Ziel: die letzte Zuflucht der Menschheit. Dorthin soll er ein mächtiges Schwert bringen. Die einzige Waffe, die den dämonische Ursupator vernichten kann.

Meine Meinung:

Der Schreibstil war für mich mal etwas Anderes, interessant bzw. man muss sich darauf einlassen. Nach einer kleinen Einlesezeit gut zu lesen. Ich kann dieses Buch mit keinem anderen vergleichen, bis jetzt habe ich noch kein Buch dergleichen gelesen.

Die Charaktere waren eine gute Mischung. Der Vagant selbst hat mir beim Lesen ein paar Probleme bereitet. Er wirkte auf mich meistens „kalt“, er ist halt aber auch ein eigenwilliger Charakter. Ein wandelndes Geheimnis das man während der Handlung über unbedingt lösen möchte. Der Rest der Gruppe hat mir wirklich gefallen, sie haben die Handlung auch immer wieder schön aufgelockert.

Die Handlung an sich ist wirklich etwas Besonderes und nimmt immer wieder an Fahrt auf. Ganz durchblicken konnte ich bei der Handlung nicht immer. Längere Lesepausen sollte man hier vermeiden, man tut sich leichter wenn man zeitnah dran bleibt. Davon abgesehen spannend zu verfolgen. Gerade auch die Einblicke zu den vergangenen Ereignissen.

Am Ende blieben noch einige Fragen offen, da es aber auch der erste Band ist bin ich umso gespannter was der nächste Band bringt. Ein Ende was sich anders entpuppt hat als erwartet, aber okay. Abwarten und den nächsten Band.

Ein wirklich interessantes und ungewöhnliches Buch.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

emilia, hamburg, mord, psychologin, spannung, sylt, thriller, zerstückelte leiche

Frostkind: Sylt-Thriller

Daniela Arnold
E-Buch Text
Erschienen bei null, 26.03.2018
ISBN B07BRCZ9P1
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
In Hamburg wird die verstümmelte Leiche einer jungen Frau gefunden. Während Kriminalhauptkommissar Wolfgang Bogenhausen glaubt, dass es sich um ein Verbrechen aus Leidenschaft handelt, ahnt seine junge Kollegin Paula Schneider, dass dieser Mord der Auftakt zu einer grauenvollen Serie sein könnte. Als das Team um Bogenhausen wenig später tatsächlich mit der Leiche einer weiteren Frau konfrontiert wird, die der Täter bei lebendigem Leib gefoltert und zerstückelt hat, ist ihnen allen klar, dass sie es mit einem Monster zu tun haben. Sie bitten die auf Sylt lebende Psychiaterin Dr. Emilia Kirchner zu den Ermittlungen hinzu. Ein Fehler, wie sich bald herausstellt, denn als diese die Zusammenhänge zwischen den Morden erkennt, ist es längst zu spät. Emilias eigene Vergangenheit scheint mit der des wahnsinnigen Täters verknüpft zu sein - und im Zentrum steht ihre kleine Tochter.

Meine Meinung:

Der Schreibstil war wieder klasse zu lesen, einfach schön flüssig und angenehm.

Der Start in das Buch war super, sofort war Spannung da. Und auch das Ende des Buches brachte nochmal Action mit sich. Beim Täter tappte ich bin zum Ende wirklich im dunklen, hätte damit nicht gerechnet. Wirklich gut gemacht.

Was die Ermittlungen betrifft, hätte ich mir stellenweise mehr Pepp gewünscht, vielleicht zwischendurch eine kleine Spur vom Täter, für meinen Geschmack jedenfalls. Aber davon abgesehen sehr interessant und aufregend zu verfolgen.

Die Charaktere sind gut gewählt und ausgearbeitet worden. Sie haben mich gut unterhalten und haben die Handlung spannend gemacht. Bei Emilia hatte ich ein paar Probleme, mit ihr konnte ich nicht ganz so warm werden. In Bezug auf ihre Tochter hat sie sich einen Minuspunkt bei mir eingehandelt, ich konnte ihre Aktionen teilweise nicht nachvollziehen.

Alles in einem ein gutes, unterhaltsames und spannendes Buch. Bis auf ein paar Schwächen in meinen Augen hat das Buch mir echt gefallen.


Auf weitere Bücher bin ich sehr gespannt!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

fantasy, intrigen

THE DIVINE CHRONICLES 2 - TÄUSCHUNG

M.R. Forbes
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 14.05.2018
ISBN 9783961880256
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt:
Mein Name ist Landon. Ich bin ein Diuscrucis: zu gleichen Teilen Mensch, Dämon und Engel, auserwählt, den Krieg zwischen Himmel und Hölle im Gleichgewicht zu halten. Klingt fantastisch, nicht wahr? Das dachte ich anfangs auch, doch inzwischen ist viel passiert. Natürlich habe ich die Welt gerettet, doch der Preis war hoch. Beispiele gefällig? Ein Werwolf hat sich in meiner Seele eingenistet, ich wurde verraten, musste Freunde sterben sehen und nun ist auch noch die kleine Sarah verschwunden. Ich hätte die Warnung der Dämonenkönigin ernst nehmen sollen …

Meine Meinung:

Beachtet das es sich hierbei um ein Folgeband handelt. Ich würde es sehr empfehlen vorher den ersten Band zu lesen, um auch alle Vorkenntnisse zu sammeln. Das macht es euch für diesen Band einfacher. Wem bereits der erste Band zugesagt hat, der sollte sich das Buch nicht entgehen lassen.

Ein toller und unterhaltsamer Mix. Spannung war greifbar und konnte sich auch halten. Das Buch hat mich immer und immer wieder mit seiner Handlung überrascht, das hat mir sehr gefallen, das Unvorhersehbare. Super unterhaltend.

Der Schreibstil ist flüssig, rasant und actionreich zu lesen. In der Handlung ist immer etwas los sodass hier auch keine Lücke aufkommt. Die Handlung ist komplex, es fordert schon an Konzentration um sich nichts entgehen zu lassen. Aber dafür wird man auch echt belohnt, das Buch gefällt mir sehr gut.

Auch die Charaktere haben mir gut gefallen. Es war schön von den Charakteren wieder zu lesen.
Jedoch hätte ich mir manchmal die Nebencharaktere ausführlicher ausgearbeitet gewünscht, damit man sich besser in sie hineinversetzen kann, ihnen beim Lesen näher ist.

Das Buch bringt viel mit sich. Mystik, Spannung, Action, Kampf, Humor und viel mehr.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

63 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

assassine, dämonen, dämonenjäger, fantasy, freundschaft, gefahr, gefährten, gestaltwandler, high fantasy, krieg, liebe, magie, mord, prinz, verrat

Die Dämonenkriege

Michael Hamannt
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.02.2018
ISBN 9783453318380
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Als der Dämonenjäger Ryk bei einem Einsatz seine beiden Gefährten an einen Dämon verliert, den es seit Hunderten von Jahren eigentlich gar nicht mehr geben dürfte, schwört er Rache. Währenddessen gelingt es der Gestaltwandlerin Catara, den wegen Mordes an seinem Vater angeklagten Thronprinzen Ishan aus dem Kerker zu befreien. Doch damit beginnen die Probleme für die beiden erst, denn all die dunklen Vorkommnisse sind nur die Vorboten eines drohenden Kriegs, der die Welt der Schwebenden Reiche in ihren Grundfesten erschüttern wird ...

Meine Meinung:

Ein großartiger Auftakt zu einer großartigen Fantasyreihe.
Mit einer ordentlichen Länge von über 700 Seiten, das lässt das Bücherherz gleich viel höherschlagen.

Der Schreibstil war wirklich klasse, sehr leicht und flüssig. Die Handlung konnte ich ohne Probleme verfolgen. Es packte mich gleich zu Beginn der Handlung und hat mich auch gar nicht mehr losgelassen. Eine einzigartige Geschichte die mich wirklich voll und ganz überzeugt hat. Sehr detailreich und einfach wundervoll zu lesen. Die ganze Welt, die Charaktere, die Kämpfe, einfach alles super bildlich, als wäre es alles wirklich so und man erlebt das ganze hautnah mit.

Spannung, Action und noch so vieles mehr auf dem höchsten Level, ein unglaubliches Leseerlebnis. Gerade auch die Kämpfe haben sich klasse lesen lassen.
Die Handlung übertrifft sich immer wieder selbst und ist gespickt mit vielen Überraschungen und Wendungen die das ganze nochmal spannender machen als es ohnehin schon ist. Ich habe jede Seite genossen.

Die Charaktere sind stark und eigene Persönlichkeiten. Man merkt die Arbeit und Gedanken hinter ihnen, das hat sich wirklich voll und ganz gelohnt! Sie haben mir richtig gut gefallen und konnten mich vor allem überzeugen.

Umso erfreulicher ist es, dass die Geschichte weitergeht!

Ein unglaubliches Buch das mir unglaublich gut gefallen hat. Absolute Leseempfehlung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

fanatsie, fantasy, jäger, love, mtb verlag, paranormal, tarot

Das Verlangen des Jägers

Linda Howard , Linda Jones , Rita Koppers
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783956498077
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Die Aufgabe des Jägers Caine ist klar gesteckt: Er soll Lenna, die Manifestation der Tarotkarte »Kraft«, vom Planeten der Menschen zurück in ihre magische Dimension verweisen. Doch als er ihr zum ersten Mal begegnet, kann Caine sein Begehren nach ihrer Nähe kaum zügeln. Um keinen Preis darf er sich seinem Verlangen ergeben, wenn er den Auftrag beenden will. Aber Lenna ist nicht nur unglaublich sexy, sondern auch verdammt stur, und weigert sich, sofort mit ihm zu gehen. Dabei ist Caine nicht der Einzige, der Jagd auf sie macht. Ihm bleibt nicht mehr viel Zeit, um Lenna vor den dunklen Mächten zu retten.

Meine Meinung:

Der Einstieg in das Buch ist für mich nicht ganz so gelungen gewesen, es hat sich dann zwar etwas gelegt aber großartig besser wurde es in meinen Augen auch nicht.

Was mir in der Handlung gefehlt hat, war das Prickeln zwischen den Charakteren, die Leidenschaft. Klar war diese vorhanden, aber nicht stark genug wie ich sie erwartet hätte.

Die Handlung ist für mich okay, zwischendurch auch ehrlich gesagt stellenweile langweilig und für mich nichts Besonderes. Es ist wirklich schade, denn ich habe mir das Buch anders vorgestellt. Viel aufregender und Spannender, den Inhalt mit mehr Tiefe. Ich finde es ist nicht gerecht umgesetzt worden, oberflächlich. Das hat mir auch das ganze mit den Charakteren erschwert, sie konnten mich nicht fesseln, keine Verbindung zu ihnen aufbauen.

Am Ende des Buches wird die Handlung besser, aber wenn ich es im Gesamtbild betrachtet, hat mir das nicht gereicht um mich zu überzeugen.

Der Schreibstil hat das ganze besser gemacht, er war an sich gut zu lesen, aber machte die Geschichte auch nicht wirklich zu etwas Besonderem. 

  (6)
Tags:  
 
339 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.