JoBerlin

JoBerlins Bibliothek

325 Bücher, 77 Rezensionen

Zu JoBerlins Profil
Filtern nach
325 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

signiert, münchen

Abschlussball

Jess Jochimsen
Fester Einband: 312 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.06.2017
ISBN 9783423281164
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

berlin, liebe, zwanziger jahre, 1920er jahre, 20er jahre

Das Café unter den Linden

Joan Weng
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.07.2017
ISBN 9783746632940
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mischling

Affinity Konar , Barbara Schaden
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446256460
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Legenda aurea

Jacobus de Voragine , Rainer Nickel ,
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.02.1988
ISBN 9783150084649
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

vogel, rollstuhl, freundschaft, querschnittslähmung, bildband

Penguin Bloom

Cameron Bloom , Bradley Trevor Greive , Ralf Pannowitsch
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Knaus, 13.02.2017
ISBN 9783813507614
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wikmans Zöglinge

Jaan Kross , Irja Grönholm
Fester Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Osburg Verlag, 01.02.2017
ISBN 9783955101299
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

200 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

glühbirne, erfinder, stromkrieg, edison, thomas edison

Die letzten Tage der Nacht

Graham Moore , Kirsten Riesselmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783847906247
Genre: Historische Romane

Rezension:

Es werde Licht – so könnte der Untertitel zu Graham Moores Roman um die Elektrifizierung New Yorks in den Jahren 1888-1890 heißen. Den Schwerpunkt legt Moore, Oscar-prämierter Drehbuchautor und Sohn eines Anwalts, dabei auf den Rechtsstreit der beiden zur Herstellung von elektrischer Beleuchtung gegründeten Unternehmen Westinghouse Electric Corporation und Edison General Electric. Und es ging um viel. Den Zuschlag zu erhalten bedeutete für die beiden Erfinder und ihre Investoren Ruhm und Reichtum, Monopol und Macht. Moore nennt das Buch "ein Werk historischer Fiktion", er recherchierte dazu in Biografien, Briefen und sonstigen Dokumenten.

Erzählt wird aus der Perspektive des jungen Anwalts Paul Cravath - und er hat recht viel und detailreich zu berichten. Das gelingt nicht immer zufriedenstellend. Zwar ist das Buch einfach und flüssig zu lesen, die literarische Verarbeitung der tatsächlichen historischen Ereignisse ist jedoch misslungen. Fernab der innovativen Kraft der Kontrahenten Edison / Westinghouse bleibt der Autor in einem recht hausbackenen Stil verfangen, Dialoge sind das Mittel seiner Wahl, dabei wird an Belanglosigkeiten und Details nicht gespart - dies gestaltet den Fortlauf der Story streckenweise zäh und geht zu Lasten einer tiefergehenden Charakterisierung seines Buchpersonals. 

Moore vergibt dabei auch die Chance auf Belebung seines Romans durch den ungewöhnlichen – und daher besonders interessanten – kroatischen Physiker Nikola Tesla. Diesem charakterstarken, schillernd-tragischem Mann wird Moore- durch nur schwache Ausformung als Randfigur in einer seicht-überflüssigen Liebesgeschichte - nicht gerecht und auch die interessanten Lebens- und Schaffenswege der genialen Erfinder Edison und Westinghouse bleiben auch nach der Lektüre von immerhin satten 464 Seiten im Dunkeln. Schade.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

70 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

russland, musik, komponist, diktatur, schostakowitsch

Der Lärm der Zeit

Julian Barnes , Gertraude Krueger
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783462048889
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

biographien, zitate, nazipropaganda, 2.weltkrieg, goebbels

Warten auf Goebbels

Bernd Schroeder
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 20.02.2017
ISBN 9783446254527
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

glühbirne, erfinder, tesla, roman, licht

Licht

Anthony McCarten , Gabriele Kempf-Allié , Manfred Allié
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 22.02.2017
ISBN 9783257069945
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Ich bin sie

Naira Gelaschwili , Lea Wittek
Fester Einband: 169 Seiten
Erschienen bei Verbrecher, 03.01.2017
ISBN 9783957322302
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(235)

359 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 179 Rezensionen

mord, psychologie, krimi, manuskript, erinnerungen

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici , Werner Schmitz , Silvia Morawetz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.02.2017
ISBN 9783442314492
Genre: Romane

Rezension:

Eugen Ovidiu Chirovici, gebürtiger Rumäne, legt hier seinen ersten Roman in englischer Sprache vor.
Chirovici ist studierter Ökonom und Wirtschaftsjournalist, er publiziert bereits seit den neunziger Jahren Kurzgeschichten, Romane und Sachbücher. Dabei weist sein Werk ein so breites, so interessantes Spektrum auf , dass ich mich - keine passionierte Kriminalromanleserin – schon vom Klappentext seines neuen Romans „Buch der Spiegel“ angesprochen fühlte. Ich wurde nicht enttäuscht.

Der gut und flüssig geschriebene Roman (exzellent übersetzt von Silvia Morawetz) schildert die Jagd nach einem Buchmanuskript, das – vermeintlich tatsachengetreu- bei der Aufklärung an einem Mordfall helfen soll. Chirovici lässt diese Geschichte von drei Erzählern berichten, das Gerüst liefert der Literaturagent Peter Katz, über die Recherchearbeit spricht der Journalist John Keller und die Conclusio des pensionierten Ermittlers Roy Freeman bringt den Abschluss. Geschickt variiert Chirovici Tonfall und Vorgehensweise seiner drei Protagonisten. Ohne jemals die Fäden zu verlieren, verbindet er die Erzählstränge zu einem dichten, spannenden Kriminalroman, der sowohl Genrefans als auch anspruchsvolle, literarisch interessierte Leser/innen in Bann zu ziehen vermag.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Buchstabe und Geist

Frans Kellendonk , Rainer Kersten ,
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Lilienfeld Verlag, 08.07.2016
ISBN 9783940357533
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

klassiker, satire, philosophie, heima, zensur

Deutschland. Ein Wintermärchen

Heinrich Heine
Flexibler Einband: 104 Seiten
Erschienen bei TREDITION CLASSICS, 21.05.2013
ISBN 9783849546557
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

literatur vor 1945, kabaret, zwischenkriegszei, schauspielere, kunstszene

Alles ist Jazz. Roman

Lili Grün , Anke Heimberg
Buch: 224 Seiten
Erschienen bei AvivA, 30.06.2015
ISBN 9783932338366
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Welt ist blau

Victoria Wolff , Anke Heimberg
Flexibler Einband: 187 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 01.03.2010
ISBN 9783442740345
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

klassiker, ehebruch, boston, liebe, 16. jahrhundert

Der scharlachrote Buchstabe

Nathaniel Hawthorne , Barbara Cramer-Nauhaus , Hans Weyhe , Alexander Thiele
Flexibler Einband: 309 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 23.02.2004
ISBN 9783458346937
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Bezauberer (Rowohlt Rotation)

Vladimir Nabokov
E-Buch Text: 632 Seiten
Erschienen bei Rowohlt E-Book, 04.03.2016
ISBN 9783644056015
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Feud: Vladimir Nabokov, Edmund Wilson, and the End of a Beautiful Friendship

Alex Beam
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Pantheon, 06.12.2016
ISBN 9781101870228
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zum Theater!

Lili Grün , Anke Heimberg
Fester Einband: 216 Seiten
Erschienen bei AvivA, 14.03.2011
ISBN 9783932338472
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

granatenschock, liebe, 1. weltkrieg, england, frauen

Die Rückkehr

Rebecca West , Britta Mümmler
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.05.2016
ISBN 9783423280808
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Turgenjews Schatten

William Trevor , Thomas Gunkel
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.06.2015
ISBN 9783423143912
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Junge Bürokraft übernimmt auch andere Arbeit ...

Lili Grün , Anke Heimberg
Fester Einband: 180 Seiten
Erschienen bei AvivA, 27.09.2016
ISBN 9783932338861
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

zarentochter, zar nikolaus ii, zarenfamilie romanow, maria romanowa, biographischerroman

Ich wollte einen Soldaten heiraten und zwanzig Kinder bekommen - Maria Romanow - die dritte Tochter des letzten Zaren Nikolaus II

Silke Ellenbeck
Flexibler Einband: 678 Seiten
Erschienen bei Verlag DeBehr, 28.10.2015
ISBN 9783957532206
Genre: Biografien

Rezension:

Mit „Ich wollte einen Soldaten heiraten und zwanzig Kinder bekommen“ ist Silke Ellenbeck eine große Romanbiografie gelungen, die aus der Menge der Publikationen über die letzte Zarenfamilie heraussticht. Was ist das Besondere? Für ihr äußerst kenntnisreiches und hervorragend recherchiertes Buch wählt sie Maria Nikolajewna Romanowa als Protagonistin - und damit die Zarentochter, die bisher noch nicht im Zentrum des Interesses stand.

Aus Marias Blickwinkel wird die Geschichte der Familie Romanow und des untergehenden russischen Kaiserreichs von 1898 bis 1918 dargestellt, dabei verleiht die Autorin ihr Sprache und Duktus eines jungen Mädchens, das noch etwas unbedarft - und natürlich stets loyal der Familie und dem Kaiserrreich gegenüber - eher beschreibend als wertend erzählt. Dieser Kunstgriff ist ausgesprochen gelungen und sehr wirkungsvoll, man glaubt tatsächlich Marias eigene Worte zu hören, so dicht, so lebendig, so gut schreibt Silke Ellenbeck. Eine Vielzahl wunderbarer Fotos tragen zu diesem Eindruck außerdem bei. 

Maria wächst behütet auf, Eltern und Geschwister sind liebevoll, das Leben am russischen Kaiserhof ist luxuriös und sorgenfrei.
Doch zu Beginn des 20. Jahrhunderts werden die Probleme des russischen Riesenreichs überdeutlich, Arbeiter und Bauern werden unterdrückt und leiden bittere Not, erste Aufstände lässt Nikolaus II blutig niedergeschlagen. Sein Selbstverständnis stützt sich auf den Glauben seiner Gottgesandtheit, er ist der Zar, der Vater aller Russen, eine andere Regierungsform als die der Autokratie ist für ihn nicht vorstellbar. Auch die neurasthenische Zarin Alexandra erkennt die Zeichen der Zeit nicht, sie gibt sich fatal in die Hände des Scharlatans Rasputin und unterstützt ihren Mann im Bestreben um Machterhalt: „Du bist der Zar, du musst ihnen mit Gewalt begegnen. Gott hat dich bestimmt, dieses Land zu regieren“. Die Maßnahmen dazu lesen sich recht aktuell, sie könnten aus Putins Russland des 21. Jahrhunderts stammen: Zensur, Verhaftung, Geheimpolizei, Verbannung, Mord. Nikolaus II ist zu keinen wesentlichen Reformen bereit und mit dem Beginn des 1. Weltkriegs rollen dann die Ereignisse in Form der Februar- und Oktoberrevolution einfach über ihn hinweg. 

Das Ende – wir kennen es – ist dramatisch und wird hier exzellent aufbereitet und sehr berührend geschildert.
Das Buch regt zur weiteren eigenen Recherche an und ist für alle an europäischer Geschichte interessierten Leser/innen unbedingt empfehlenswert.

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

erzählungen, suizidgedanken, frauen, fantasie, verlust

Die Bibel der Träume

Sylvia Plath , Julia Bachstein , Sabine Techel
Fester Einband: 243 Seiten
Erschienen bei Frankfurter Verlagsanstalt, 01.09.2012
ISBN 9783627100209
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
325 Ergebnisse