Johannes_Kolb

Johannes_Kolbs Bibliothek

14 Bücher, 1 Rezension

Zu Johannes_Kolbs Profil
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(372)

631 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 81 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, ursula poznanski, virus, liebe

Die Vernichteten

Ursula Poznanski
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Loewe, 21.07.2014
ISBN 9783785575482
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

249 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

thriller, finstermoos, dorf, janet clark, jugendbuch

Finstermoos - Aller Frevel Anfang

Janet Clark
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.01.2015
ISBN 9783785577486
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

375 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

sekte, weltuntergang, gated, dystopie, pioneer

Gated - Die letzten 12 Tage

Amy Christine Parker , Bettina Münch
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.2014
ISBN 9783423760980
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(918)

1.773 Bibliotheken, 24 Leser, 11 Gruppen, 188 Rezensionen

dystopie, verrat, zukunft, ursula poznanski, jugendbuch

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.042)

1.869 Bibliotheken, 16 Leser, 12 Gruppen, 268 Rezensionen

mittelalter, rollenspiel, thriller, fluch, wald

Saeculum

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Loewe, 02.11.2011
ISBN 9783785570289
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

117 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

zamonien, fantasy, lexikon, walter moers, nachschlagewerk

Zamonien

Walter Moers , Anja Dollinger
Fester Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Knaus, 29.10.2012
ISBN 9783813505306
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(484)

814 Bibliotheken, 22 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

zamonien, fantasy, blaubär, humor, abenteuer

Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär

Walter Moers
Fester Einband: 702 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 01.10.2006
ISBN 9783821829418
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(218)

371 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

fantasy, bücher, zamonien, labyrinth, walter moers

Die Stadt der träumenden Bücher

Walter Moers
Fester Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.11.2009
ISBN 9783492267113
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(491)

842 Bibliotheken, 7 Leser, 6 Gruppen, 37 Rezensionen

zamonien, fantasy, echo, kratze, schrecksenmeister

Der Schrecksenmeister

Walter Moers
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2009
ISBN 9783492253772
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(426)

855 Bibliotheken, 24 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

zamonien, fantasy, bücher, hildegunst von mythenmetz, buchhaim

Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Walter Moers
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei btb, 11.03.2013
ISBN 9783442746170
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(300)

537 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, dämonen, zauberer, magie, bartimäus

Bartimäus - Die Pforte des Magiers

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 599 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 12.10.2009
ISBN 9783442373338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(770)

1.313 Bibliotheken, 8 Leser, 8 Gruppen, 77 Rezensionen

fantasy, bartimäus, zauberer, dschinn, london

Bartimäus - Das Amulett von Samarkand

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbj, 07.06.2004
ISBN 9783570127759
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

541 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

fantasy, bartimäus, dschinn, jonathan stroud, zauberer

Bartimäus - Der Ring des Salomo

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.03.2012
ISBN 9783570223048
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.086)

1.815 Bibliotheken, 19 Leser, 13 Gruppen, 220 Rezensionen

vampire, liebe, hexen, fantasy, werwölfe

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.06.2012
ISBN 9783841421272
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Geboren um Mitternacht von C.C. Hunter
In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben - wenn sie nur wüsste, welche …
Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Was mir an dem Buch gefallen hat:
Der flüssige Schreibstil von C.C. Hunter. Das Buch ist schön geschrieben und ist dadurch angenehm zu lesen. Am Ende vieler Kapitel ist zudem eine spannende Andeutung, was dazu führt, dass man das Buch nicht aus der Hand legt. Als ich den Roman abends im Bett lesen wollte, wurde es immer spät. Ich musste einfach erfahren, was im Anschluss passierte. Ein Beispiel: „ Die Schlafzimmertür öffnete sich. „Ich hab doch gesagt, ich…“ Kylies Worte blieben ihr im Hals stecken, und sie war unfähig, auch nur einen Mucks von sich zu geben, als sie sah, wer neben Della stand (S.267). Natürlich blättere ich die Seite um, will ich doch erfahren, wer neben ihrer bluttrinkenden Freundin Della steht und Kylie so sprachlos macht.
Leider war ich letztendlich immer enttäuscht. Im Beispiel ist es ihr Exfreund Trey, der zufälligerweise nur ein paar Kilometer vom Shadow Falls Camp entfernt in einem anderen Sommercamp lebt. Er schleicht sich heimlich an all den Vampiren, Feen, Werwölfen und Gestaltwandlern vorbei zu Kylies Hütte, Della hilft ihm dabei.
Das ist eine gute Überleitung zu den vielen Dingen, die mir gar nicht gefallen.

Kaum ist Trey wieder da, berührt sie zärtlich, kribbelt es in ihrem ganzen Körper. An sich ok, wer auf Liebesromane steht, mag solche Szenen vielleicht. Aber nicht nur bei Trey kribbelt es, auch bei Derek und Lucas. Und Kylie kann sich für keinen entscheiden. Ohne ausführliche Beschreibungen vom Kribbeln mit drei verschiedenen Typen, die sich doch irgendwie alle ähneln, wäre das Buch jedenfalls bedeutend kürzer. Schließlich sind Kylies wirre Gefühle zu drei verschiedenen Jungs der Hauptinhalt der Geschichte, was für mich schade ist. Im Klappentext werden Werwölfe, Gestaltwandler, Vampire, Feen, Hexen erwähnt, da ist viel Potenzial verschenkt worden. Warum geht C.C. Hunter nicht genauer auf diese verschiedenen Wesen ein? Alles dreht sich immer nur um Kylie und ihr Kribbeln und ihre Brüste (S. 349: Ihre Brüste, die gegen seinen Oberkörper gedrückt waren, fühlten sich voller an,…). Das nervt, zumal sonst wenig passiert. Alle Teenies im Camp haben eine besondere Gabe, nur Kylie hat keine Ahnung was an ihr besonders sein soll. Sie sieht ab und zu den Geist eines toten Soldaten, das könnte doch einmal ein Ansatz sein. Aber dieser Gabe wird meiner Meinung nach nicht genug nachgegangen. Die Szenen mit dem Geist sind nämlich gut.
Doch Kylies nerviges Liebesgeplänkel mal beiseite. Es gibt leider noch mehr, was mich gewaltig stört: Die flachen Charaktere zum Beispiel. Kylies Mitbewohnerinnen, die Hexe Miranda und der Vampir Della, streiten sich andauernd aus unerfindlichen Gründen. Warum? Kylies Lover sind auch sehr eindimensional…
Und die im Klappentext erwähnte Bedrohung ist überhaupt keine. Verraten werde ich nichts, sonst geht das bisschen Spannung auch noch verloren. Bei insgesamt 493 Seiten werden nur 20 Seiten auf die „übermächtigen Feinde“ und die von ihnen ausgehende Bedrohung verwandt. Es geht überhaupt nicht um Gefahr und das gemeinsame Einsetzen ihrer besonderen Kräfte. Ich werde den Eindruck nicht los, dass diese lächerliche Bedrohung nur existiert um sie im Klappentext zu erwähnen. Hört sich nämlich schlecht an, wenn dort nur stünde: „Kylies Eltern trennen sich und die 16 Jährige hat `ne schwierige Zeit. Dann wird sie auch noch in ein Sommercamp voller übernatürlicher Wesen geschickt und sieht den Geist eines toten Soldaten. Zum Glück kann sie sich von gleich drei Jungs trösten lassen.“ Leider lässt sich die Handlung meiner Meinung nach so knapp zusammenfassen.

Insgesamt ist das Buch fesselnd, aber trotzdem nichtssagend und langweilig. So ging es mir auch bei allen „Twilight“–Büchern. Wem „Twilight“ und die „House of Night“-Reihe (damit wird das Buch auf der Rückseite verglichen) gefällt, mag vielleicht auch diesen Roman.
Auf mich wirkte der Roman jedenfalls wie eine ideenlose Aneinanderreihung von Gefühlschaos und Vampir- und Werwolfklischees. Hoffentlich wird die Fortsetzung besser.

  (4)
Tags:  
 
14 Ergebnisse