Johannisbeerchen

Johannisbeerchens Bibliothek

614 Bücher, 549 Rezensionen

Zu Johannisbeerchens Profil
Filtern nach
614 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(702)

1.539 Bibliotheken, 18 Leser, 9 Gruppen, 201 Rezensionen

dystopie, liebe, dark canopy, joy, rebellen

Dark Canopy

Jennifer Benkau
Fester Einband: 524 Seiten
Erschienen bei script5, 01.03.2012
ISBN 9783839001448
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Es dauerte ein wenig bis man den Durchblick in der Geschichte hat, danach liest sich das Buch aber schnell weg.

Der Schreibstil Benkaus ist ein wenig ausschweifend, sie schildert genauestens die Situationen und das war mir manchmal zu viel. Das Worldbuilding war mir persönlich zu wenig ausgeprägt. Man erfährt nur das Nötigste von der Welt, keine Hintergründe werden erklärt.

Zudem entwickelte sich die Geschichte in eine Richtung, die mir nicht gefiel. Anfangs, nach Joys Gefangennahme, wird sie auf den Chivvy vorbereitet und man hofft eine Art Tribute von Panem, stattdessen werden Alltagsgeschehen aus Joys und Neels erzählt, extrem schleppend wird eine Rebellion gestartet und ab der Mitte ist es meist nur noch ein Geplänkel zwischen Joy und Neel, Ausflügen, immer mal wieder kleinere Spannungsmomente. Jedoch wurde die Spannung stark durch die langwierigen Erzählungen genommen.

Das Chivvy wurde zum Schluss auf gefühlten 5 Seiten abgehandelt, was sehr schade war. Ich hatte mich auf ein längeres Spektakel gefreut und wurde dementsprechend enttäuscht. Ab und an gibt es auch kurze Kapitel aus Matthials Sicht, die deutlich kürzer hätten sein können. Es spielt zum Schluss eine relativ wichtige Rolle, jedoch kamen für mich oft unnötige Informationen vor. Vielleicht ergeben einige Infos im Abschlussband der Dilogie noch mehr Sinn.

Positiv fand ich, dass Sex einen kleinen Anteil hat. Anfangs mit merkwürdiger Moral, später dann mit Liebe verbunden.

Joy ist natürlich wieder die Überfliegerin, weiß gar nicht wie toll sie ist, aber alle anderen Soldaten fürchten sich vor ihr, ebenso wie Cloud direkt weiß, dass sie mehr kann. Dann könnte ich noch tagelang die Augen verdrehen über die Sache mit Amber. Joy will die Retterin spielen, Neel fühlt sich verarscht und Amber spielt überhaupt keine zentrale Rolle. Ganz ehrlich, sie ist unnötig für den Verlauf der späteren Handlung. Sie ist nur da, damit Joy beim Leser für ihre Sorgen um sie Symphatiepunkte einheimsen kann.

Fazit: Das Augenmerk der Handlung lag auf den falschen Punkten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

trauer, tragödie, liebe

Abschiedsküsse zählt man nicht

Agnès Martin-Lugand , Doris Heinemann
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 23.01.2017
ISBN 9783764505974
Genre: Liebesromane

Rezension:

 Zwei Jahren nach Erscheinen des vermeintlichen Einzelbandes erschien nun ein zweiter Band. Der ist aber abgeschlossen und ich gehe nicht von einem weiteren Buch aus.

Nach Dianes Rückkehr nach Paris ist schon einige Zeit vergangen und sie hat sich wieder gefangen. Ihr Laden läuft gut und sie lernt einen neuen Mann kennen, aber als sie durch Zufall auf Edward trifft steht ihre Welt wieder Kopf.

Die Handlung geht fix voran, auf weniger als 300 Seiten passiert einfach nicht so viel, aber dennoch war immer eine unterschwellige Spannung vorhanden. Man wollte schließlich erfahren, wie Diane über den Tod ihrer Liebsten hinwegkommt und sich ein neues Leben aufbaut. Anfangs war nicht ganz klar in welche Richtung sich der Plot entwickelt, gerade durch den neuen Mann in Dianes Leben, ist man ein wenig durcheinander.

Zu lesen war es leicht und schnell, es war flüssig und angenehm und man war schnell am Ende angekommen. Prinzipiell ist es ein emotionsgeladenes Buch, jedoch kamen die Emotionen überhaupt nicht bei mir an. Es war nichtssagend. Man konnte Dianes Gefühle und Handlungen nachvollziehen, aber mehr auch nicht, es bestand keine Bindung zwischen mir und den Charakteren.

Auch das ständige Rauchen ging mir auf die Nerven. Gefühlt auf jeder Seite wird einer Raucherpause eingelegt, geraucht um Gesprächen zu entfliehen, sich zu beruhigen .... Puuhh, ganz schön anstrengend und sicherlich nicht sehr vorbildlich.

Fazit: Die unterschwellige Spannung wurde durch das ständige Rauchen unterbrochen und die Emotionen kamen nicht beim Leser an.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

stonehill, kinderbuch, felsabbruch, smaragdring, spuk

Die magischen Augen von Stonehill

Juma Kliebenstein ,
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 17.09.2015
ISBN 9783789140594
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fliege, frühjahrsputz, freundschaft, tiere, spinne

Mach die Biege, Fliege!

Kai Pannen
Fester Einband: 104 Seiten
Erschienen bei TULIPAN VERLAG , 17.02.2017
ISBN 9783864293399
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nach der Adventsgeschichte war ich ein großer Fan von Bisy und Karl-Heinz und war dementsprechend erfreut, diesen Titel lesen zu können.

Weihnachten und Neujahr sind vorüber und die Menschen bei denen Karl-Heinz und Bisy ihr Netz gesponnen haben, beginnt der Frühjahrsputz und das Netz ist, schwupps, weggefegt. Bisy ist nun voller Tatendrang und will in den Garten ziehen, während die Spinne das Abenteuer scheut. Aber schon bald merken sie, dass sie einander brauchen und weder zu viel, noch zu wenig Abenteuer gut sind.

Die Freunde Karl-Heinz und Bisy könnten gegensätzlicher gar nicht sein, kamen mir in diesem Buch aber eher wie ein altes Ehepaar vor. Sie müssen umziehen, sich eine neue Bleibe suchen, sich einrichten, lernen die Nachbarn kennen und streiten immer mal wieder. Dann gibt es noch ein großes Familientreffen, ein großer Streit und  .... 

Kinder sollen lernen, dass Freunde wichtig sind, aber so wirklich konnte mich die Handlung nicht überzeugen. Es ist viel drumherum erzählt, es geht viel um das Neue.

Auf jeder Doppelseite entdeckt man tolle Illustrationen, die auch bei mehrmaligem Ansehen nicht langweilig werden.

Fazit: Gänzlich konnte mich das Buch nicht überzeugen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

66 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

selbstbewusst, kriminalität, erwachsen werden, familie, elternliebe

Die Mitte von allem

Anna Shinoda , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Magellan, 20.01.2015
ISBN 9783734856044
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schon ewig wollte ich dieses Buch lesen und genauso ewig lag es auch auf meinem SuB. Der Einstieg fiel mir leicht, jedoch stört mich schon anfangs die Rückblenden. Abwechselnd sind die Kapitel in der Gegenwart und in der Vergangenheit, die stetig voranschreitet, geschrieben. So erfährt man nach und nach wann Luke da und nicht da war und wie der jungen Clare erklärt wurde, warum ihr Bruder im Gefängnis ist. So interessant es anfangs war, so langwierig wird es im weiteren Verlauf der Geschichte. Es handelt großteils von Clares Alltag am Strand, mit Freunden, bei der Arbeit. Irgendwann habe ich nur noch quergelesen, den Mittelteil komplett übersprungen und nur noch das letzte Kapitel gelesen habe. Das enthielt einige Überraschungen, aber ich bin dennoch froh, das Buch nur zu Hälfte gelesen zu haben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

94 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

trilogie, albträume, jason segel, dritter band, nachtmahre

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

Jason Segel , Kirsten Miller , Simone Wiemken
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791519494
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Über zwei  Jahre nach Erscheinen des Auftakts können die Fans endlich den Abschlussband der Nightmares Trilogie in Händen halten.

In seinen eigenen Albträumen hat Charlie keine Probleme mehr, aber plötzlich landet er ohne Grund in ICKs Albtraum, dabei scheint der gar nicht so schlimm zu sein. Schlimm ist aber ICKs Plan die Anderwelt zu verlassen und mit den Nachtmahren in die wache Welt zu gelangen. Und währenddessen ist INK schon in unserer Welt und geht plötzlich auf Charlies Schule. Mit allen Mitteln versucht sie ICK zu befreien, oder doch nicht ?

Mich konnte der Abschluss der Trilogie leider nicht überzeugen. Die Handlung plätscherte lange Zeit vor sich her, statt einem roten Faden zu folgen, gibt es immer wieder neue, kleine Handlungsstränge und dabei geht die Spannung leider verloren. Zudem war die Sache mit INK doch schon irgendwie von Anfang an klar und das Ende selbst war so einfach und unsinnig gewählt. Innerhalb von zwei Seiten ist eine Antwort gefunden und in allen Welten ist eine Friede-Freude-Eierkuchen-Simmung. Wirklich schade um das verschenkte Potenzial.

Zudem entwickeln sich die Charaktere kaum weiter. Charlie ist in seiner Meinung festgefahren, streitet sich andauernd mit seinem Bruder und dann auch mit seinen Freunden, nur um dann wieder festzustellen, wie wichtig Familie und Freunde sind. Ja, ist gut, wir wissen es jetzt. Den Handlungsstrang um Streitigkeiten zwischen Charlie und Jack hatten wir bisher in jedem Band der Trilogie und wird einfach langweilig nach dem gefühlten zehnten Mal lesen.

Zwischenzeitlich war ich so gelangweilt, dass ich das Buch am liebsten abgebrochen hätte, konnte mich dann aber immer wieder zum Lesen zwingen. Der Anfang konnte mich gut unterhalten, nur irgendwann wurde es langweilig. 
Fazit: Leider konnten mich im Abschlussband der Nightmares Trilogie weder die Handlung, noch die Charaktere überzeugen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

romance, manga, bluish

Bluish 02

Abi Umeda , Constantin Caspary
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 07.08.2014
ISBN 9783770481767
Genre: Comics

Rezension:

Nachdem mich schon der Auftakt nicht begeistern konnte, war dieser Manga sogar noch enttäuschender. Kurz vor der Hälfte habe ich abgebrochen. Es sind zwar Spannungsmomente eingebaut, jedoch vermitteln sie weder Spannung, noch andere Emotionen. Schade um die tolle Grundstory. Mit diesem Band ist die Dilogie abgeschlossen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

hotel, findelkind, familie, london, zimmermädchen

Hotel du Barry oder das Findelkind in der Suppenschüssel

Lesley Truffle , Edith Beleites
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 06.02.2017
ISBN 9783959670609
Genre: Romane

Rezension:

Leider war das Buch nicht mein Geschmack

1919 wird im Hotel du Barry ein Kind in einer übergroßen Unterhose gefunden, schnell wird eine Ersatzmutter gefunden, jedoch wird die kleine Cat dann vom Hoteldirektor höchstpersönlich adopiert. Dieser will seine Homosexualität durch eine Scheinehe mit der kalten Edwina Lamb vergerben. So hat jeder Mitarbeiter und auch Gast seine kleinen und großen Vorlieben und Geheimnisse.

Schon auf den ersten Seiten merkte ich, dieses Buch trifft nicht meinen Geschmack. Es ist sehr ausschweifend, allein das Auffinden wird in ewigen Sätzen, völlig unnötigen Informationen und jeder Menge Tratsch beschrieben. Das ändert sich auch im weiteren Verlauf der Handlung nicht. Irgendwann war ich so genervt davon, dass ich die Seiten nur noch überflogen habe.

Zudem war auch die Geschichte selbst nicht sonderlich interessant. Es gibt zwar einen roten Faden, aber einen stark ausgefransten, der in alle Richtungen absteht und immer wieder Situationen beschreibt, die absolut langweilig waren.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

romance, mystery, manga, bluish

Bluish 01

Abi Umeda , Constantin Caspary
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 02.05.2014
ISBN 9783770481750
Genre: Comics

Rezension:

Der Auftakt der Manga-Dilogie konnte mich leider nicht vollends überzeugen. Am Anfang jedes Kapitels wird noch einmal grob die Magie der Kinder erklärt. Die einzelnen Episoden wirken zusammengewürfelt, einen Sinn dahinter konnte ich nicht entdecken. Es fehlte der rote Faden, ich hoffe jedoch, im zweiten Teil fügt es sich ein bisschen zusammen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

internat, besondere fähigkeiten, geländespiel, schatzsuche, höhle

Club der Heldinnen. Entführung im Internat

Nina Weger , Nina Dulleck
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.02.2017
ISBN 9783789104657
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Einen neue Helden-Internats-Freundinnen-Geschichte, da konnte ich nicht widerstehen.

Alle Nachfahren berühmter Persönlichkeiten oder mit einem großen Talent gesegnet, dass sind die Schülerinnen der Matilda Imperatrix. Pina und Florence, genannt Flo, beginnen ein weiteres Jahr an der Schule, während ihre neue Zimmernachbarin neu an die Schule gekommen ist und gleich ein großes Geheimnis mitbringt.

Die Handlung ist ein großer Rätselspaß und eine Schatzsuche. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Ich hätte mir noch ein wenig Handlung abseits gewünscht, tatsächlich jagen die Mädchen aber von Anfang an dem Rätsel hinterher. An sich war es spannend und interessant, das Ende war mir allerdings zu einfach abgehandelt.

Zudem kann ich die Mädchen in keine Altersklasse stecken. Das Buch ist ab 9 Jahren, es kommt allerdings ein 16-jähriger vor, der Pina wohl ein bisschen mehr mag, aber wie alt ist dann Pina ? Ich war eigentlich der Meinung, sie sei auch erst 10, aber da würde wohl kaum ein Teenie auf sie stehen. Pina und Flo gehen in die 5. Klasse, da ist man zwischen 10 und 12. Wie passt das bitte mit dem Kerl zusammen ? Komische Sache.

Während Flo sehr energisch ist und mehr handelt als denkt, ist Pina das Gegenteil, ist die Ruhe in Person, weiß immer Rat und weiß Flos erhitztes Gemüt zu bändigen. Blanca ist erst schwer einzuschätzen, beweist sich dann aber als gute Freundin für das Freundinnenpaar.

Fazit: Verfolgungsjagd, Rätselspaß, aber nicht immer ganz schlüssig.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

vampire, jugendbuch, fantasy, lilith parker

Lilith Parker - Der Fluch des Schattenreichs

Janine Wilk ,
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 07.09.2015
ISBN 9783522504621
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mit einem enttäuschten Ausdruck im Gesicht beendete ich die letzte Seite dieses Buchs. Der finale Band um Lilith lässt viele Fragen offen und lies mich unzufrieden zurück. Die Spannungskurve ist anfangs sehr hoch, flaut dann ab und wird zum Ende wieder spannender, jedoch war das Ende selbst sehr einfach gewählt. Es wurde wenig erklärt, Lilith selbst muss nicht nachdenken und bekommt die Lösung vorgesetzt. Das Ende hat mir die komplette Reihe versaut, wirklich schade -.-

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

liebe, baseball, baseball love reihe, gefühle, chaos

Die Liebe ist (k)ein Spiel

Saskia Louis
E-Buch Text: 358 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 13.12.2016
ISBN 9783960870784
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich bin ein Fan der ersten Stunde der Baseball Love Reihe und fiebere dem Band um Sam und Chloe schon lange entgegen.

Chloe ist seit dem Tod ihrer Eltern ein wenig abgerutscht und feiert, wo es was zu feiern gibt. Aber mittlerweile ist sie reifer geworden, holt ihren Abschluss nach, will bei ihrem Bruder Dex ausziehen und sich ein Leben aufbauen, aber sie zieht das Chaos magisch an und das kann Sam gar nicht gebrauchen. Dabei kann er in Chloes Nähe kaum klar denken und will ihr nahe sein. Jedoch hat er noch mit Dämonen aus der Vergangenheit zu kämpfen.

Hachja, Chloe und Sam. Das sich da was anbahnt, bzw. eine Vorgeschichte bestand, war schon im ersten Band klar und seitdem fiebere ich dem Buch um das Paar entgegen. Die beiden sind so gegensätzlich, aber genau das macht ihre Chemie aus. Zwischenzeitlich fand ich Chloes Reaktionen leicht übertrieben, prinzipiell konnte ich aber die Handlungweisen aller Charaktere  nachvollziehen.

Die Autorin schneidet auch wichtige Themen an. Ich fand sie gut eingebaut und gelöst, dennoch blieb es mir zu oberflächlich. Aber gut, es ist auch kein Drama, sondern eine Liebesgeschichte.

Das Wichtigste und Positivste zum Schluss: der Schreibstil von Saskia Louis. Sie schreibt so humorvoll, ohne dabei zu übertreiben, kitschig zu wirken oder den Leser zum Augen-verdrehen zu bringen. Tatsächlich musste ich des Öfteren schmunzeln und sogar laut lachen.

Fazit: Humorvoll, dramatisch, sexy und nachvollziehbar.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Aschenkindel: Das wahre Märchen

Halo Summer
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 08.12.2016
ISBN B01N1M3RUN
Genre: Sonstiges

Rezension:


Zum Sprecher: die Stimme passt perfekt zu der Geschichte und der Protagonistin, ein klein wenig piepsig. 


Die Geschichte fängt stark an. Das Aschenkindel trifft im Wald auf den Kaisersohn , wird anschließend wie alle Frauen des Landes zum Ball des Prinzen eingeladen und trifft dort wieder auf ihn. Die körperliche Anziehung ist direkt da, aber das Kaiserreich macht dem jungen Glück ein Strich durch die Rechnung.


Mal davon abgesehen, dass die Liebe auf den ersten Blick völlig unrealistisch ist, bleiben die Gefühle auch weiterhin und im späteren Verlauf der Handlung völlig unsinnig. Die Handlung plätschert aber der Mitte nur vor sich her und die Autorin baut mangels Plot Längen ein, die nicht hätten sein müssen. 


Außerdem war mir Claerie viel zu perfekt und nachgiebig. Wurde sie jahrelang von ihrer Schwestern und der Mutter gequält war das innerhalb weniger Sekunden vergessen. Die Schwestern werden fürsorglich von ihr versorgt und selbst nach der Heirat ist sie für sie da... Oh, da konnte ich einfach nur den Kopf schütteln. 


Schade um die tolle Grundstory. Das ewig Geplänkel zwischen Claerie und den zwei Adligen war unnötig, viel zu lang gezogen und leider absolut nervig. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

pasta, nudeln, kochen, vegetarisch, tortellini

Mia liebt Pasta

Mirja Hoechst
E-Buch Text: 136 Seiten
Erschienen bei Thorbecke, 13.02.2017
ISBN 9783799510776
Genre: Sachbücher

Rezension:

Pasta ist aus meiner Küche nicht wegzudenken. Mein Freund liebt sie, ich liebe sie und somit waren wir beide gespannt auf das Buch. 

Es gibt 3 Grundrezepte und dann die Kategorien Gekocht, Gefüllt, Gebacken, Gekühlt und Gesüßt. Ich denke, die Namen sprechen da für sich. Leckere Gerichte findet man in jeder Sparte, mich persönlich sprechen nicht ganz sooo viele Rezepte an, aber Inspiration ist es allemal. Klasse finde ich, dass die meisten Rezepte vegetarisch sind, mit ein wenig Abwandlung sogar viele vegan. Ein großer Pluspunkt meinerseits. 

Nachgekocht habe ich auch schon ein paar Rezepte. Einzig die Thai-Nudelsuppe auf Seite 40/41 konnte mich nicht überzeugen, das lag aber auch zum Teil an meinen Änderungen. 

Im großen und Ganzen freue ich mich, weitere Rezepte zu kochen. Am Wochenende werden mein Freund und ich nochmal genauestens stöbern und uns ein paar leckere Rezepte kochen und schmecken lassen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, harry potter, tagebuch, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling ,
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 08.10.2008
ISBN 9783867173520
Genre: Fantasy

Rezension:

Nachdem ich Band 1 gesprochen von Felix von Manteuffel gehört habe, war ich enttäuscht und konnte gar nicht verstehen wieso alle so von den HP Hörbüchern begeistert sind. Ist ja klar, Rufus Beck spricht so viel intensiver und versteht es den Charakteren leben einzuhauchen. Nun freue ich mich auf die restlichen Hörbücher :)


Die Handlung ist wohl allseits bekannt. Die Kammer des Schreckens wurde im zweiten Jahr geöffnet und Harry muss Morde verhindern. Durch den Sprechern flog die Geschichte nur so an mir vorbei, es war genau die richtige Portion Grusel, Abenteuer und Freundschaft. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

226 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

briefe, liebe, tumblr, verlust, familie

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Emily Trunko , Nadine Mannchen , Lisa Congdon , typealive
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.02.2017
ISBN 9783785586082
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Heutzutage werden kaum noch Briefe geschrieben, Mails haben die Welt erobert. Aber ist so ein handgeschriebener Brief nicht auch etwas sehr Persönliches ?

In Emily Trunkos Blog und nun auch in ihrem Buch werde nie abgeschickte Briefe veröffentlicht. Ob an sein früheres Ich, die Welt, Mitschüler, die erste Liebe, den blöden Ex, einen Verstorbenen oder den Hund. Hier findet man alles und noch mehr.
In verschiedenen Kapitel werden passende Briefe und Gedanken abgedruckt. Am Anfang war ich etwas skeptisch, aber schon die ersten Seiten war sehr bewegend. Gerade bei der Kategorie Tod konnte ich meine Tränen nicht halten und heulte mitten in der Bahn los. Das war ein Anblick. Dennoch gibt es auch Texte, die mich weder berührten, noch sonderlich interessierten. Das ist aber alles Geschmackssache.  
Fazit: Gefühlvoll, ehrlich, aber nicht immer meinen Geschmack treffend. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Schule der magischen Tiere

Margit Auer , Robert Missler
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 29.04.2016
ISBN 9783867422840
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Schule der magischen Tiere, da dachte ich, das wäre Standard auf der Schule, erst beim Hören wurde mir klar, die ganze Sache ist geheim und keineswegs alltäglich. Damit abgefunden war es ein nettes Hörerlebnis. Dennoch empfand ich die Geschichte als langatmig. Es war schön zu sehen, wie Ida und Benny sich mit ihrem Tier anfreunden, aber die Auflösung der Stinkattacken war langweilig, viel zu schnell abgehandelt und natürlich steckte keine böse Absicht dahinter. Der Sprecher ist gewohnt gut.  Ich werde die Reihe auch nicht weiter verfolgen. Es war eine nette Geschichte, aber es fehlte das gewisse Etwas.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

geister, geisterhaus, gespenster, gespenstergeschichte, umzu

House of Ghosts - Das verflixte Vermächtnis

Frank M. Reifenberg , Fréderic Bertrand
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 16.01.2017
ISBN 9783845817125
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meinung:  Angesprochen von dem gruselig wirkenden Klappentext und dem schaurigen Cover, entschied ich mich für diese Lektüre, wurde aber schon bald enttäuscht.

Melli zieht mit ihrer Familie von Amerika in ein deutsches verschlagendes Dörfchen, weil eine entfernte Verwandte ihnen einen Haus vererbt hat. In der alten Villa ist so einiges renovierungsbedürftig, aber auch die unheimliche Präsenz macht Melli zu schaffen. Als sie dann auch noch auf einen Geist und einen scheinbar verrückten Nachbarjungen trifft beginnt das Abenteuer.
Leider bleibt die Handlung lange Zeit auf der Strecke. Es geht sehr viel um die Erklärungen, gefühlt ¾ des Buchs bestehen nur aus Gerede der Protagonisten. Da blieb nur wenig Zeit für Action und auch das Ende konnte mich nicht überzeugen. Dieses war so schnell da und so schnell wieder vorbei, dass man fst gar nicht begriff, dass man das eben beim Ende des Buchs angelangt war. Schade.
Dann gab es zwischendurch ein paar Kapitel aus der Sicht des Geists, die waren aber auch nicht sonderlich interessant. Der Bösewicht wirkt lächerlich, die Gehilfen tauchen nur wenige Seiten auf und Antworten bekommt man auch nicht richtig.
Fazit: Leider sehr wenig Action und viel zu viel Erklärungen, die die Spannung nehmen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

lilith parker, janine wilk, halbdämonin, vampire, lilith parker und die rache der dämonen

Lilith Parker und die Rache der Dämonen

Janine Wilk , Christopher Gibbs
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.09.2014
ISBN 9783522503792
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nach und nach suchte ich gerade die Lilith Parker Bände durch und im Gegensatz zum Vorgänger war dieser hier wieder sehr rasant.

Seit dem letzten Buch sind eineinhalb Jahre vergangen, Lilith ist mittlerweile 15 Jahre alt, aber die Frage, ob das Schattenportal wieder geöffnet oder endgültig geschlossen werden soll, steht immer noch aus. Die Dämonen haben sich mit dem Vampiren verbündet, die Hexen und Magier verlieren immer mehr an Energie und Lilith weiß nicht wo ihr der Kopf steht.
Durch den großen Zeitsprung erklärt uns die Autorin kurz und knapp, was zwischen den Büchern passiert ist, gut finde ich aber, dass die Geschehnisse aus den Büchern nicht groß erklärt werden. Es geht gleich zu Anfang rasant los, Lilith muss ,wortwörtlich, mit ihren inneren Dämonen kämpfen, wichtige Entscheidungen treffen, Schlimmes verhindern und Antworten finden.
Der vierte Band enthielt meiner Meinung nach ein paar Logikfehlerchen, das sehe ich aber nicht so eng, weil die Dinge, die mir aufgefallen sind, für die eigentliche, wichtige Handlung irrelevant sind. Ich hatte viel Spaß beim Lesen, bin durch die Seiten geflogen und kann nun den Nachfolger, und damit Abschlussband der Reihe, gar nicht erwarten. Zum Glück wartet er schon daheim auf mich.
Fazit: Spannend. Actiongeladen und ein Muss für Fans der Reihe !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

366 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, liebe, magie, hexenjäger

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423761512
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich so begeistert vom Auftakt der Dilogie war musste ich den Abschluss natürlich auch zeitnah lesen.

Elizabeth hat ihr Stigma verloren um Johns Leben zu retten, aber das Stigma verändert ihn. Der große Kampf gegen Blackwell nähert sich und keiner scheint ihm gewappnet. Kann das Schwert Azoth ihnen wertvolle Dienste leisten und wer ist der Verräter unter ihnen ?

Vielleicht habt ihr es schon an meiner eigenen Beschreibung des Inhalts gelesen, aber ich habe keine geeigneten Worte gefunden. Das liegt daran, dass relativ wenig passiert. Die ersten 200 handeln nur vom Kampftraining, der Beziehung von John und Elizabeth und Strategieplanung. Aber es wäre auch zu einfach, wenn man sich an die Strategie halten würden, Nein, Elizabeth muss plötzlich auf die Idee kommen, einen Zweikampf führen zu wollen und schon sitzen wir in der Klemme. Dann kommt 25 Seiten etwas Spannendes und bis auf die letzten 20 Seiten wird es dann wieder langatmig. Das Ende war einfach gewählt, vorhersehbar und geht ohne große Verluste zu Ende.

Das größte Problem war wohl dass der Fokus auf Elizabeth und John gesetzt wurde, denn beide Charaktere wandeln sich stark ins Gegenteil. Während Elizabeth ohne ihr Stigma verletzbar und vom Kampf noch gezeichnet ist, wird John immer stärker, immer unnachgiebiger und herzloser. Leider verwandelte sich Elizabeth damit auch in ein naives Mädchen, die dumme Entscheidungen trifft und in ihr Verderben rennt.

Auch John verändert sich und als Elizabeth für einige Tage verschwindet, weiß Nicholas Abhilfe und danach ist er fast wieder derselbe wie vorher. Nur komisch, dass auf diese simple Idee niemand vorher gekommen ist.

Dann ist da auch noch, dass die Handlung einfach nicht voran kommt. Auf Seite 200 ist gefühlt noch nichts passiert, außer ein paar Angriffe, Pärchengezicke und Besprechungen und wer der Veräter ist, das war ja wohl von Anfang an klar.

Fazit: Es kommt nur sehr schleppend voran und das Ende ist einfach gewählt, während Johns und Elizabeth Veränderungen mega nervig sind.
Der grobe Inhalt sarkastisch zusammengefasst mit Spoiler und dem Ende: 
Elizabeth wird vom Rat freigesprochen, soll aber Blackwell töten. Sie und ihre Gefährten sollen nun für den bevorstehenden Kampf mit vielen tausend Soldaten auf einem großen Grundstück kämpfen üben. John wird immer aggressiver, Elizabeth immer weinerlicher und damit er Blackwell nicht töten und sich damit ausliefern kann, zeigt Elizabeth ihn an, weil er verbotene Kräuter besitzt. Er kommt ins Gefängnis, in der Zwischenzeit kommt irgendwann mal der ehemalige König Malcolm an und auch der kommt mit seiner Begleiterin Keagen ins Gefängnis. Elizabeth beschließt Blackwell mit Azoth zu töten, stattdessen liefert sie im Azoth aus. Caleb ist ein Wiedergänger, er hilft ihr irgendwie bei der Flucht und als sie aufwacht ist sie wieder bei ihren Freunden. Sehr einfach gelöst. John ist wieder ein netter Junge, der Kmpf steht kurz bevor. Irgendwann will John in die Apotheke, wo sie dann im Hinterzimmer Sex haben und als sie am nächsten Morgen aufwachen, hat Blackwells Armee begonnen Harrow anzugreifen. Elizabeth kämpft an der Front als ihr Johns Fehlen auffällt und ihr damit klar wird, was er Nicholas geplant haben. Durch Calebs Hilfe kann Blackwell getötet werden. John  und Nicholas sind ebenfalls tot, aber was ist das ? Eine Hand an Elizabeths Rücken, uh, toll, John lebt .... sie leben glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

90 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

lilith parker, vampire, dämonen, janine wilk, jugendbuch

Lilith Parker und das Blutstein-Amulett

Janine Wilk ,
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.09.2013
ISBN 9783522503259
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der dritte und damit mittlere Band der Lilith Parker Reihe bringt uns in ein fremdes Land und viele Abenteuer.

 

Denn Vampirfürst Vadim leidet an Halluzinationen und sieht sich dem Tode nah. Nur Lilith und ihre Tante Rebekka können den Fürsten beruhigen, stattdessen werden sie in Verrat und Intrigen verwickelt.

 

Der Vorgänger war ein wenig langatmig, dieser hier kontert mit Spannung und Action. Es war interessant die Stadt Chaveleen zu erkunden und neue Charaktere kennenzulernen, aber auch an Rebekka und Matt entdeckt man neue Seiten. So langsam wird Lilith ein Teenie und steckt in einem kleinen Gefühlschaos. Das nimmt aber nur einen sehr sehr kleinen Teil der Geschichte und war somit perfekt integriert.  

 

Fazit: Ein solider und spannender Mittelband !

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

kinderbuch, schweden

Pippi Langstrumpf. Gesamtausgabe in einem Band von Lindgren. Astrid (1987) Gebundene Ausgabe

Lindgren. Astrid
Fester Einband
Erschienen bei Oetinger Verlag, 01.01.1000
ISBN B00FNASPW2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum ersten Mal las ich Pippi Langstrumpf und mochte das Mädel sehr gerne. Ich kann den Klassikerstatus des Buchs verstehen, kann den kritischen Blick auf die damalige Zeit erkennen, musste mich aber dennoch ab und an über Pippi wundern. Trotzdem sind es schöne Geschichten, die ich sicherlich auch irgendwann mal meinen Kindern vorlesen werde.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

wikinger, zeitreise, gin, lyx verlag, 10. jahrhundert

Feuer und Wind

Larissa Brown , Susanne Gerold
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302310
Genre: Romane

Rezension:

Begeisterte Stimmen hört man überall auf Blogs und Youtube und auch mich konnten Cover und Klappentext direkt begeistern.

Während ihrer Arbeit in den Tanks wird Jen ins 10. Jahrhundert katapultiert und wird von Vikingern als Gast aufgenommen. Sie ist sofort begeistert, auch vom Herra, und findet schnell Anschluss bei den jungen Frauen. Dennoch ist es ein Schock für Ginn, aber schnell wird klar, ihre Gefühle für Heirik gehen tief und ein anderes Zuhause kann sie sich nicht mehr vorstellen.

Ich war direkt gefangen in der Geschichte, lernte mit Ginn die Umgebung, die Menschen und die Arbeiten kennen, aber gerade der Alltag, die Arbeit kommt leider viel zu kurz. Es gibt viele Landschaftsbeschreibungen und auch die Menschen werden genauestens beschrieben, so hatte man ein gutes Bild vor Augen.

Jedoch war im Mittelteil stark genervt von der Liebesgeschichte. Es ist ein ewiges Hin und Her. Heirik hat Angst und will keine Gefühle zulassen, im gleichen Moment ist Ginn so verknallt und weiß nicht weiter. Zum Schluss war es dann wirklich schwachsinnig ... SPOILER: die Verlobung mit Brosa war so unnötig und da verstand ich weder Heirik noch Ginn. Ende. Ist das aber überwunden und wir kommen zum eigentlichen Ende, ja, das war genial. Ich kann mir Ginns Verwandlung richtig gut vorstellen und war begeistert, den langatmigen  Mittelteil macht es aber nicht wett.

Prinzipiell gab es einige Kritikpunkte meinerseits. Zuallererst Ginns Einleben in der Vergangenheit, das ging ratzfatz ohne größere Probleme und Nörgeleien ihrerseits. Ich glaube kaum, dass ein Mensch, der Luxus aus der Zukunft gewohnt ist, sich so leicht in eine vergangene Zeit einlebt. Allein die Sprache wäre doch schon das Problem, denn Jen weiß nicht mal genau wie dort gesprochen wird. Dann war die Anziehungskraft zwischen Ginn und Heirik absolut nicht vorhanden. Später ja, aber ihr anfängliches Interesse für ihn war dezent weit hergeholt und aus seiner Sicht erfährt man sowieso nie etwas. Heirik war für mich ein großer Mann, der für seinen Stamm da war und das wars dann auch. Man erfuhr ein bisschen über seine Familie, seine Vergangenheit und das wars auch schon. Schade.
Fazit: Imposant, aber ein ewiges Hin und Her und manchmal nicht ganz glaubwürdig.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

153 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

scarlett cole, liebe, under your skin, gefühle, halt mich fest

Under Your Skin - Halt mich fest

Scarlett Cole , Alexandra Hölscher
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548288581
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Tattoos, große Gefühle und Erotik. Das erwartete ich und bekam es auch. Vom Anfang war ich direkt gefesselt. Harpers Gefühle wirkten real und ich konnte direkt nachvollziehen, warum sie sich verkriecht und war auch schon zu lesen, wie sie sich Trent gegenüber mehr und mehr öffnet. Aber sobald Harper und Trent ein Paar sind beginnt die Handlung vor sich her zu plätschern. Da mal ein Streit, hier mal eine böswillige SMS und schon hat man perfekte Lückenfüller. Das Ende war dann fix abgehandelt und ist auch an sich abgeschlossen. Den 2. Teil werde ich nicht lesen und stellenweise erinnerte mich das Buch vom Plot her an Helena Huntings Inked Armor.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Piratin und der Viscount

Kerstin Dirks
E-Buch Text: 238 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 09.12.2016
ISBN 9783732527410
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich hatte Lust auf eine historische Lovestory und von der Piratin erhoffte ich mir Witz, Freiheit und Widerstand gegenüber dem Viscount. Stattdessen verliert die Dame ihr Gedächtnis und wird im Haushalt von Ethans Bruder/Cousin?? zur Magd ausgebildet. Nach und nach gewinnt sie ihre Erinnerungen zurück, aber ich wollte nun wirklich nicht wissen, wie Miss Lizzy lesen lernt und sich gegen den Hausherren und seine Frau auflehnt. Ich habe einfach etwas anderes erwartet und war daher sehr enttäuscht von der Story. Aber auch so kommt die Handlung nicht vom Fleck, dreht sich ewig im Kreis und das Ende war auch leicht lächerlich und war viel zu schnell abgehandelt.

  (2)
Tags:  
 
614 Ergebnisse