Johannisbeerchen

Johannisbeerchens Bibliothek

595 Bücher, 529 Rezensionen

Zu Johannisbeerchens Profil
Filtern nach
595 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

294 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, hexenjäger, liebe, witch hunter

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423761512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

90 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

lilith parker, vampire, dämonen, janine wilk, jugendbuch

Lilith Parker und das Blutstein-Amulett

Janine Wilk ,
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.09.2013
ISBN 9783522503259
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

kinderbuch, schweden

Pippi Langstrumpf. Gesamtausgabe in einem Band von Lindgren. Astrid (1987) Gebundene Ausgabe

Lindgren. Astrid
Fester Einband
Erschienen bei Oetinger Verlag, 01.01.1000
ISBN B00FNASPW2
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum ersten Mal las ich Pippi Langstrumpf und mochte das Mädel sehr gerne. Ich kann den Klassikerstatus des Buchs verstehen, kann den kritischen Blick auf die damalige Zeit erkennen, musste mich aber dennoch ab und an über Pippi wundern. Trotzdem sind es schöne Geschichten, die ich sicherlich auch irgendwann mal meinen Kindern vorlesen werde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

wikinger, zeitreise, gin, lyx verlag, 10. jahrhundert

Feuer und Wind

Larissa Brown , Susanne Gerold
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.10.2016
ISBN 9783736302310
Genre: Romane

Rezension:

Begeisterte Stimmen hört man überall auf Blogs und Youtube und auch mich konnten Cover und Klappentext direkt begeistern.

Während ihrer Arbeit in den Tanks wird Jen ins 10. Jahrhundert katapultiert und wird von Vikingern als Gast aufgenommen. Sie ist sofort begeistert, auch vom Herra, und findet schnell Anschluss bei den jungen Frauen. Dennoch ist es ein Schock für Ginn, aber schnell wird klar, ihre Gefühle für Heirik gehen tief und ein anderes Zuhause kann sie sich nicht mehr vorstellen.

Ich war direkt gefangen in der Geschichte, lernte mit Ginn die Umgebung, die Menschen und die Arbeiten kennen, aber gerade der Alltag, die Arbeit kommt leider viel zu kurz. Es gibt viele Landschaftsbeschreibungen und auch die Menschen werden genauestens beschrieben, so hatte man ein gutes Bild vor Augen.

Jedoch war im Mittelteil stark genervt von der Liebesgeschichte. Es ist ein ewiges Hin und Her. Heirik hat Angst und will keine Gefühle zulassen, im gleichen Moment ist Ginn so verknallt und weiß nicht weiter. Zum Schluss war es dann wirklich schwachsinnig ... SPOILER: die Verlobung mit Brosa war so unnötig und da verstand ich weder Heirik noch Ginn. Ende. Ist das aber überwunden und wir kommen zum eigentlichen Ende, ja, das war genial. Ich kann mir Ginns Verwandlung richtig gut vorstellen und war begeistert, den langatmigen  Mittelteil macht es aber nicht wett.

Prinzipiell gab es einige Kritikpunkte meinerseits. Zuallererst Ginns Einleben in der Vergangenheit, das ging ratzfatz ohne größere Probleme und Nörgeleien ihrerseits. Ich glaube kaum, dass ein Mensch, der Luxus aus der Zukunft gewohnt ist, sich so leicht in eine vergangene Zeit einlebt. Allein die Sprache wäre doch schon das Problem, denn Jen weiß nicht mal genau wie dort gesprochen wird. Dann war die Anziehungskraft zwischen Ginn und Heirik absolut nicht vorhanden. Später ja, aber ihr anfängliches Interesse für ihn war dezent weit hergeholt und aus seiner Sicht erfährt man sowieso nie etwas. Heirik war für mich ein großer Mann, der für seinen Stamm da war und das wars dann auch. Man erfuhr ein bisschen über seine Familie, seine Vergangenheit und das wars auch schon. Schade.
Fazit: Imposant, aber ein ewiges Hin und Her und manchmal nicht ganz glaubwürdig.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

61 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

scarlett cole, under your skin, halt mich fest, erotik, serie

Under Your Skin - Halt mich fest

Scarlett Cole , Alexandra Hölscher
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548288581
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Tattoos, große Gefühle und Erotik. Das erwartete ich und bekam es auch. Vom Anfang war ich direkt gefesselt. Harpers Gefühle wirkten real und ich konnte direkt nachvollziehen, warum sie sich verkriecht und war auch schon zu lesen, wie sie sich Trent gegenüber mehr und mehr öffnet. Aber sobald Harper und Trent ein Paar sind beginnt die Handlung vor sich her zu plätschern. Da mal ein Streit, hier mal eine böswillige SMS und schon hat man perfekte Lückenfüller. Das Ende war dann fix abgehandelt und ist auch an sich abgeschlossen. Den 2. Teil werde ich nicht lesen und stellenweise erinnerte mich das Buch vom Plot her an Helena Huntings Inked Armor.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die Piratin und der Viscount

Kerstin Dirks
E-Buch Text: 238 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 09.12.2016
ISBN 9783732527410
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich hatte Lust auf eine historische Lovestory und von der Piratin erhoffte ich mir Witz, Freiheit und Widerstand gegenüber dem Viscount. Stattdessen verliert die Dame ihr Gedächtnis und wird im Haushalt von Ethans Bruder/Cousin?? zur Magd ausgebildet. Nach und nach gewinnt sie ihre Erinnerungen zurück, aber ich wollte nun wirklich nicht wissen, wie Miss Lizzy lesen lernt und sich gegen den Hausherren und seine Frau auflehnt. Ich habe einfach etwas anderes erwartet und war daher sehr enttäuscht von der Story. Aber auch so kommt die Handlung nicht vom Fleck, dreht sich ewig im Kreis und das Ende war auch leicht lächerlich und war viel zu schnell abgehandelt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

booksnack, krimi, schiffsunglück, das mädchen aus der apotheke, lissabon

Das Mädchen aus der Apotheke (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Dorrit Bartel
E-Buch Text: 20 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 05.10.2016
ISBN 9783960871132
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich war erst ein wenig skeptisch und konnte noch nicht genau sagen, wohin die Geschichte geht. Auch als der Rückblick begann war ich abgeneigt, aber es war eine spannende und interessante Richtung, in die uns die Autorin lenkt. 

Auch das Cover ist ein echter Blickfang und man fragt sich sofort, was hat es mit diesem Mädchen auf sich. Die Auflösung hatte ich nicht so erwartet. 

Komplett fesseln konnte mich die Geschichte nicht, dennoch hatte ich Spaß damit und war positiv überrascht von der Länge. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

familie, geister, wandlung klein tim, klassiker, liebe, weihnachten

Eine Weihnachtsgeschichte

Charles Dickens , Sybil Gräfin Schönfeldt , Eric Kincaid
Fester Einband
Erschienen bei Bassermann, 05.10.2015
ISBN 9783809434764
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

52 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

weihnachten, schneesturm, liebe, public library, liebesroman

Winterzauber in New York

Julia K. Stein
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.12.2016
ISBN 9783646603026
Genre: Sonstiges

Rezension:

Hachja, das Cover ist einfach so winter-weihnachtlich, da konnte ich nicht widerstehen.

Hannah hat sich sehr auf die Semesterferien gefreut, aber natürlich sitzt sie am Flughafen fest, weil durch einen Schneesturm keine Flüge mehr gehen. Durch Zufall trifft sie auf Kyle, den Womanizer ihres Colleges und er bietet ihr an, für sie über Nacht eine Bleibe zu suchen. Aber alles kommt anders und schlussendlich verbringt sie mit Kyle eine tolle Zeit.

Der Einstieg war so schön und innovativ, aber sobald die beiden im Taxi saßen, gingen sie mir mit ihrem Geplänkel auf die Nerven. Kyle mit seiner Gute-Laune-Art und Hannah ist bei jedem Satz skeptisch, errötet und fühlt sich veräppelt. Das ändert sich größtenteils auch nicht. Zu 80% bestand die Handlung aus Dialogen zwischen den Charakteren, sie kauen wirklich alles durch: Vegetarismus, Bio-Produkte, Alkoholismus, Familie, Beruf, College, Dramen kommen natürlich auch vor.

Insgesamt 3 Tage begleiten wir Kyle und Hannah durch das verschneite New York und die Autorin hat sich große Mühe gegeben das Setting von NY einzufangen und uns wiederzugeben. Dennoch konnte sie meine Fantasie damit nicht beflügeln. Ihr Schreibstil ist einfach und leicht zu lesen, Emotionen waren für mich nicht sonderlich greifbar. Es entstanden einfach keine Bilder in meinem Kopf und ich konnte keine Beziehung zu den Charakteren aufbauen. Erzählt wird die Geschichte aus den unterschiedlichen Sichten von Hannah und Kyle und somit erhält man größere Einblicke in deren Gedanken.

Fazit: Solide Geschichte mit einigen Klischees und Schwächen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

carlsen, march story, kim hyung min, mangas, band 1

March Story 1

Kim Hyung Min , Yang Kyung-Il , Nadja Stutterheim
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2013
ISBN 9783551720634
Genre: Comics

Rezension:

Tatsächlich mein allererster Manga und dann direkt an einem Stück gelesen. Ich mag den Zeichenstil sehr gerne und konnte mich mit March direkt gut stellen. Für Anfänger auf jeden Fall gut geeignet, jedoch eher für ältere Teenies. Am liebsten würde ich auch direkt mit den nächsten weitermachen, aber die wtr-Liste muss abgearbeitet werden. Top !

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

128 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

banshee, lilith parker, janine wilk, jugendbuch, grusel

Lilith Parker und der Kuss des Todes

Janine Wilk , Christopher Gibbs
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 28.09.2012
ISBN 9783522502542
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Handlung war ein wenig schleppend und oftmals sehr vorhersehbar. Meine Ahnung bezüglich der Auflösung war goldrichtig, ebenso wie weitere Vermutungen meinerseits. Das Ende ging mir zu fix und auch richtige Antworten fehlen fast komplett. Dennoch hatte ich Spaß beim Lesen und mochte die Charaktere sehr gerne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Die schönsten Weihnachtskrimis

Agatha Christie , Arthur Conan Doyle , Edgar Wallace , Georges Simenon
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 11.10.2016
ISBN 9783844523249
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meinung: Besinnliche Weihnachten ? Vielleicht am Anfang der Geschichten, aber dann wird es spannend.

Enthalten sind die Geschichten Eine Weihnachtstragödie von Agatha Christie,  Edgar Wallace „Der falsche Rettungsring“ und Dorothy L. Sayers „ Das Perlenhalsband“,  Arthur Conan Doyle „ Der blaue Karfunkel“, Ellis Peters „Der Friedhofskater“ und Christianna Brand „Gesegnet sei dieses Haus“, Georges Simenon „Maigrets Weihnachten“. Auf 6 CDs haben wir 7 kurze oder lange Storys. Am längsten ist die letzte Geschichte, Maigreits Weihnachten, die zwar sehr interessant war, aber durch seine Länge gerade zum Schluss an Spannung verlor.

In Erinnerung blieb mir besonders Gesegnet sei dieses Haus, das war zwar anfangs etwas wirr und man fragte sich, wo will die Autorin hin, aber das Ende hats nochmal rausgerissen. Ebenso Der Friedhofskater, der natürlich die Katzenliebhaber ansprechen wird.

Gelesen werden die Hörbücher von unterschiedlichen Sprechern. Das bringt Abwechslung und man kann die unterschiedlichen Geschichten gut auseinanderhalten und wird durch ein und den selben Sprechen nicht verwirrt. Dafür ein großer Pluspunkt. Auch die Aufmachung des Covers finde ich gelungen und die 6 CDs sind gut aufbewahrt. Auch dass es keine MP3-CD ist finde ich gut, dadurch werden die einzelnen Storys nochmals voneinander getrennt und auseinandergehalten. 

Ich persönlich habe mehrere Wochen zum Hören gebraucht, einfach weil ich mehr digitale Hörbücher höre. Der Spannung der einzelnen Krimis bleibt aber erhalten. Weihnachtlich geht es übrigens immer zu, mal mehr, mal weniger. Für KrimiFans kann ich mir das Hörbuch auch sehr gut als Weihnachts - oder Nikolausgeschenk vorstellen.
Fazit: Spannende Krimis rund um und für die Weihnachtszeit.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

vergangenheit, familie, frauen, geheimnis, gegenwart

Das Erbe der Wintersteins

Carolin Rath
E-Buch Text: 286 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 31.10.2016
ISBN 9783732529292
Genre: Romane

Rezension:

Hier sprachen mich Cover und Kurzbeschreibung an und bei der lesejury durfte ich bei der Leserunde mitmachen. Der Anfang war ganz gut, aber schon nach wenigen Seiten wurde es langweilig. Man wechselt zwischen Vergangenheit und Gegenwart und beide Erzählstränge waren nichtssagend, es passiert ab und an mal etwas, aber wirklich voran kommt die Geschichte nicht. Auseinanderhalten konnte man die unterschiedlichen Zeiten jedoch sehr gut. Der Schreibstil ist ausschweifend, kommt nicht zum Punkt. Die Charaktere sind nichtssagend, ihre Taten und die Handlung ist sooooo extrem vorhersehbar. Dann lässt die Autorin Szenen einfließen und die Protagonistin völlig naiv handeln, nur damit das große Finale beginnen kann. Den Großteil der Geschichte habe ich überflogen und das Ende ist so stinklangweilig und völlig schwachsinnig. Absolut keine Empfehlung meinerseits !!!!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

korea

Die Vegetarierin

Han Kang , Ki-Hyang Lee , Rike Schmid , Thomas Loibl
Audio CD
Erschienen bei Argon, 30.11.2016
ISBN 9783839815601
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch, das polarisiert. In 3 Abschnitten aus 3 Sichten geschrieben, haben wir 3 Charaktere, miteinander verbunden und doch völlig verschieden. Es geht viel um zwischenmenschliche Beziehungen, Obsessionen, Träume, Sex und das Ausbrechen aus der Norm. Obwohl die Thematik schwer wiegt, war es schnell und einfach zu lesen und auf jeden Fall empfehlenswert.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

zombie, jugenbuch

Anyone Dies in Paradise

Laura Newman
Fester Einband: 392 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 03.08.2016
ISBN 9783741241277
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nicht lange nach Another Day in Paradise habe ich zum zweiten Band gegriffen.

Es sind einige Monate vergangen, seit die Freunde aus Texas geflüchtet sind und mittlerweile befinden sie sich in Kanada. Immer mal wieder machen sie Halt in kleineren oder größeren Gemeinden, aber es kommt zu immer mehr Ausbrüchen. In Trust erhoffen sie sich etwas Ruhe, aber den Plan haben sie ohne die Seuche gemacht.

Wieder einmal konnte mich Laura Newman mit einem Buch begeistern, dieser hier gefiel mir sogar noch einen Ticken besser als der Vorgänger und das will schon was heißen. Wir begleiten die Freunde hier auf der Suche nach einer sicheren Zufluchtsstätte, werden aber immer verzweifelter und schließlich landen sie in ihrer persönlichen Hölle. Ich muss gestehen, mit diesem Ende habe ich überhaupt nicht gerechnet und fand den Schritt der Autorin sehr mutig.

Der Schreibstil war stellenweise noch etwas holprig, aber Spannung konnte Laura dennoch aufbauen. Auch die Charaktere sind mir weiter ans Herz gewachsen. Sie sind eben Teenies und da ist es klar, dass sich beispielsweise Summer über alltäglichen Nichtigkeiten wie Baden sehr freut und auch mal kleine Plänkeleien entstehen.
Fazit: Ein gelungener Abschluss, der mich sofort in seinen Bann zog und mich befriedigt zurück lies.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

kinderbuch, lustig, petronella apfelmus, freundschaft, verlag: boje

Petronella Apfelmus - Zauberhut und Bienenstich

Sabine Städing , Sabine Büchner
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Boje, 14.10.2016
ISBN 9783414824547
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der vierte Band der Kinderbuch-Reihe Petronalla Apfelmus ist diesen Herbst endlich erschienen.

Diesmal steht es schlecht um Familie Kuchenbrand. Der olle Bäcker Kümmerling hat beschlossen das alte Müllerhaus zu kaufen und der Tag, an dem der Vertrag unterschrieben wird, rückt auch schon näher. Da brauchen die Zwillinge Lea und Luis unbedingt Hilfe von Petronella.

Bisher habe ich die Reihe als Hörbücher gehört und konnte mir nie ein gutes Bild von den Apfelmännern machen. Aber jetzt endlich habe ich entdeckt, im Buch sind tolle Illustrationen enthalten, die nicht nur Petronella oder die Zwillinge zeigen, sondern auch Gurkenhut und seine Kollegen. Dafür erstmal ein großer Pluspunkt. Ich denke, die Reihe werde ich mir nach und nach auch als Bücher zulegen.

Aber zurück zum eigentlichen Buch. Inhaltlich ging es wieder fix voran und das Müllerhaus braucht schnell einen Käufer. Ich habe mit den Zwillingen mitgefiebert und habe das Buch auch innerhalb eines Abends gelesen.


Fazit: Ein weiterer lustiger und spannender Band rund um Petronella und die Zwillinge.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

93 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

geister, liebe, dark diamonds, annie j. dean, carlsen

Seelenhauch

Annie J. Dean
E-Buch Text: 439 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300109
Genre: Fantasy

Rezension:

 Mein erstes Buch aus dem neuesten Dark Diamonds Programm aus dem Hause Carlsen. Ich war sehr gespannt.

Obwohl Helen keine Lust darauf hat, lässt sie sich mit ihren Mitbewohnerinnen auf eine Partie Gläserrücken ein und prompt werden sie von einem Geist heimgesucht. Besonders Helen hat darunter zu leiden, denn er verfolgt sie sogar bis zur Arbeit und möchte ihre Hilfe. Bei ihren Recherchen stößt sie auf die Familie von Elias und findet in ihm eine große Hilfe, da er den Geheimnissen in seiner Familie auf die Spur kommen möchte.

Der Einstieg gelang und ich wollte dann das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen, aber wenn ich doch eine Pause einlegen musste, wurde der Einstieg wieder schwieriger. Vielleicht habe ich mir immer die falschen Stellen zum Weglegen gesucht, aufgefallen ist mir dies aber an mehreren Stellen.

Dennoch konnte mich die Handlung fesseln. Helen hat die schwere Aufgabe herauszufinden, was der Geist von ihr will. Kilian erscheint ihr nicht nur, er zieht sie auch seine Welt und lässt sie die Geschehnisse hautnah miterleben. Dennoch war ich zum Ende hin stark genervt, weil sich die Story so gezogen hat. Da taucht mal hier noch was auf und da noch was und eigentlich ist die ganze Ermittlungsarbeit von Helen und Elias doch nur Tarnung, damit das Buch Inhalt hat, denn die Auflösung kommt von ganz alleine.

Das Ende konnte ich schon bei der Hälfte vorhersehen. Eine Sache war dann doch ganz schön extrem, damit habe ich nicht gerechnet, aber eben auch nur damit und der Rest war klar für mich.

Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von Helen und Elias und weil beide aus der Ich-Perspektive erzählen, bin ich mitten im Kapitel manchmal ein wenig durcheinander gekommen. Besonders während der Dialoge war ich mit teilweise unsicher, wer nun was gesagt hat. Prinzipiell war der Perspektivwechsel aber nicht schlecht, so konnte man beide Protagonisten besser kennenlernen und auch die Geschehnisse gut verfolgen.

Die Charaktere selbst blieben mir ein wenig blass. Beide tragen ihre Geheimnisse und Schuldgefühle mit sich rum und haben beendete Beziehungen, die sie noch nicht ganz verarbeitet haben.Mich störte, das Helen ihren Elias so in Schutz nahm. Egal wie scheiße er sich seiner Ex gegenüber benahm, sie sagt er hatte eine schwere Zeit und schwupps ist die Sache erledigt. Das Elias und ihr Ex sich beide auf Partys besoffen und zugedröhnt haben, ist gar kein Vergleich, weil Elias schließlich eine schwere Zeit hatte und ihr Ex einfach nur lustig sein wollte. Aber ob er nicht auch gerade eine schwere Zeit durchmachte ist unklar. Und ein guter Grund oder gar eine Ausrede ist eine schwere Zeit auch nicht. Da muss ich nicht meinen Partner so beleidigen, dass diese sich umbringen will. Und das winkt sie einfach so ab. Nun ja. 

Sauer aufgestoßen ist mir eine Szene direkt am Anfang in der Helen ihre gertenschlanke Mitbewohnerin beobachtet und sich dann in Gedanken über ihre eigenen Röllchen beschwert. Und das wird dann einfach so stehen gelassen. Wie wärs noch mit einem > ein bisschen Speck auf den Hüften hat noch keinem geschadet und solange ich mich wohl fühle ist alle gut< ? Nein, nichts. Das ist natürlich ein super Vorbild für die Zielgruppe.

Fazit: Durchschnittlich gutes Debüt mit einigen Schwächen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

198 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

fantasy, william ritter, jackaby, krimi, detektiv

Jackaby

William Ritter , Dagmar Schmitz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.07.2016
ISBN 9783570310885
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meinung: Ich glaube, wie bei jedem anderen auch war es die Mischung aus dem Cover und Jackaby, einer Art übernatürlicher Sherlock Holmes.

Jackaby selbst ist nicht übernatürlich, jedoch ist er ein Seher. Ein Seher von Gestaltwandlern, Geistern und und und. Als Abigail Rook in Amerika ankommt hat sie noch keine Ahnung, was für Abenteuer sie erleben wird. Sie trifft auch Jackaby und wird auch direkt in ihren Mordfall gezogen. Begangen von einem übernatürlichen Wesen.

Es beginnt direkt rasant, aber die Spannung steigert sich nicht, sondern bleibt konstant erhalten, wenn sie zwischendurch nicht sogar sinkt. Es wird hier und da mal eine Leiche eingestreut, da ein übernaturlicher Aspekt und Jackabys Verschrobenheit macht auch einen großen Teil der Geschichte aus.

Die Charakte mochte ich gerne. Jackaby ist eben Jackaby. Er weiß vermutlich gar nicht, wie merkwürdig er auf andere wirkt, aber das wäre ihm sowieso egal. Abigail ist eine starke, unabhängige Frau, die sich aber im Jahr 1892 nicht allein durchschlagen kann. Als sie in Jackabys Welt tritt schreibt der Autor zwar immer mal wieder, dass sie skeptisch ist, aber davon habe ich nicht viel gemerkt. Sie war direkt Feuer und Flamme.

Fazit: Trotz der kleineren Schwächen werde ich auf jeden Fall den nächsten Band lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Crenshaw - Einmal schwarzer Kater

Katherine Applegate , Brigitte Jakobeit , Hanno Koffler , Dirk Kauffels
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 22.09.2016
ISBN 9783839848661
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Crenshaw sprach mich durch seinen Klappentext sehr an und auch die Hörpobe war vielversprechend.

Jackson weiß von von früher, wie es war im Wagen zu schlafen, kein Geld für Essen und Kleidung zu haben. Und nun fängt es wieder an. Zuerst ist da der Hunger, dann wird die Wohnung immer leerer und plötzlich ist Crenshaw wieder da. Sein imaginärer Freund, die große Katze, die eine Vorliebe fürs Baden hat.

Wo soll ich anfangen ? Die Handlung war ganz nett, durch die Zeitsprünge zwischenzeitlich ein wenig verwirrend und bietet keine große Spannung. Ich glaube, die Zielgruppe würde ganz schnell wieder abschalten. Die Charaktere fand ich ganz nett, aber im Kopf behalten habe ich sie nicht. Sie waren eben durchschnittlich, nicht so gut ausgearbeitet und relativ nichtssagend.

Der Sprecher Hanno Koffler hatte eine angenehme Stimme. Sie passte zur Geschichte und konnte die Gefühle der Figuren gut ausdrücken.

Einen Mehrwert habe ich nicht mitgenommen. Sicher, ehrlich zu sich selbst zu sein ist wichtig, aber das wird einem mehrmals um die Ohren geschmissen, sodass ich davon genervt war. Natürlich finde ich die Situation schrecklich, in der sich Jacksons Familie befindet, aber die Geschichte konnte mich nicht packen.

Fazit: Leider konnte mich das Hörbuch nicht packen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Lilith Parker - Insel der Schatten

Janine Wilk , Friederike Kempter
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 29.09.2011
ISBN 9783867422246
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meinung: Nach Monaten auf dem SuB habe ich Insel der Schatten passend zu Halloween begonnen.

Lilith Parker weiß nichts von der Vergangenheit ihrer Eltern und als sie in Bonesdale ankommt bemerkt sie direkt, hier stimmt etwas nicht. Aber natürlich will ihr kein Erwachsener Rede und Antwort stehen und so muss Lilith die Antworten selbst finden.

OBwohl es ein wenig gedauert hat, bis es in Fahrt kam habe ich das Buch gerne gelesen und konnte es zum Ende hin auch nicht mehr weg legen. Der Schreibstil war anfangs etwas holprig und abgehackt, wurde mit der Zeit aber besser. Auf jeden Fall werde ich die Reihe weiter verfolgen

Fazit: Ein etwas holpriger Anfang, der sich stetig verbessert.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(693)

1.285 Bibliotheken, 66 Leser, 1 Gruppe, 151 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, theaterstück, magie

Harry Potter und das verwunschene Kind

Joanne K. Rowling , John Tiffany , Jack Thorne
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.09.2016
ISBN 9783551559159
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meinung: So gut es ging bin ich Rezensionen, Meinungen und jeder Kritik, die mit diesem Buch zu tun hat aus dem Weg gegangen, aber dennoch ging auch an mir nicht vorbei, dass viel negative Kritik geäußert wurde.

Inhaltlich möchte ich nicht zu viel verraten. Im Großen und Ganzen geht es um Albus und Scorpius, deren Freundschaft und wie sie mit dem Vermächtnis ihrer Eltern umgehen. Es beginnt zwar 19 Jahre später, aber es macht große Zeitsprünge, bis ins dritte oder vierte Schuljahr der Jungs, und auch danach pendeln wir in der Zeit hin und her.

Mir persönlich hat die Geschichte gefangen. Ich war von Anfang bis Ende gefesselt und war danach total im Potter-Fieber. Obwohl Rowling das Script nur abgesegnet und nicht selbst geschrieben hat, war dennoch das Hogwartsfeeling da. Auch die Charaktere, allen voran Scorpius, waren super gestaltet. Man konnte Albus sehr gut verstehen, so ein berühmter Vater ist kein Kinderspiel, sieht man ja auch heutzutage in den Medien. Aber auch Vater sein ist nicht einfach und ich fand, Harry war nicht so schlecht, wie er in anderen Rezensionen dargestellt wird. Sicher macht er Fehler, aber wie jedes Elternteil will er nur das Beste für seine Kinder.

Fazit: Macht den Vorgängern alle Ehre.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

jugendbuch, bücher, calypso, familiäre probleme, *****

Eine Geschichte der Zitrone

Jo Cotterill , Nadine Püschel
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2016
ISBN 9783551560360
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meinung: Königskinderbücher sind immer einen zweiten Bick wert und auch hinter diesem Cover steckt ein wahrer Schatz.

Calypso lebt mit ihrem Vater und ihrer eigenen Bibliothek in einem einsamen Haus. Freunde hat sie keine, die braucht sie nicht, schließlich hat sie ihre Bücher. Aber als Mae in ihre Klasse kommt, entdeckt sie zum ersten Mal, was Freundschaft wirklich bedeutet.

Ach, die Handlung war so herzallerliebst. Die Mädchen entwickeln eine ganz besondere Freundschaft, wo sie doch so unterschiedlich sind. Calypso kann gar nich glauben, wie nett und verrückt Maes Familie ist und umgekehrt geht es Mae so mit Calypsos Bibliothek. Aber auch der Handlungsstrang um die Probleme von Calypsos Vater und wie die kleine Familie damit umgeht ist bemerkenswert gut und einfühlsam geschrieben.

Die Charaktere waren durchweg authentisch gestaltet. Ich konnte die Gefühle von Mae und Calypso sehr gut nachvollziehen. Die Familie von Mae scheint eine herzliche und nette Familie zu sein, während Calypsos Dad ein schweigsamer, einsamer Kerl ist. Gerne hätte ich mehr Informationen über seine Krankheit erfahren. Zudem hätte es da meiner Meinung nach auch tiefgründiger sein können. Calypso kennt es nicht anders, aber dennoch lastet es für meinen Geschmack nicht so schwer auf ihren Schultern, wie es sollte. Liest man von den anderen Kindern, merkt man auch, dass sie es im Vergleich einfach hat, dennoch passte es für mich nicht zu 100% ins Bild.

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Hatte ich erst angefangen, war ich auch schon mittendrin und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es endet ein wenig abrupt und der Heilungsprozess hat erst begonnen, dennoch war das Ende sehr gut gewählt.

Fazit: Ein Pageturner über Freundschaft, Verlust und die Liebe zu Büchern.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

vegan, kochen, weizenfrei, schwarzwurze, kartoffel

Regionale Winterküche

Miriam Emme , Daniela Friedl
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 15.09.2016
ISBN 9783800108411
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dank der Leserunde auf lovelybooks durfte ich dieses Buch auf Herz und Nieren testen.

Gegliedert ist es in eine schnelle Einleitung, Salate und Suppen, Hauptgerichte, Süßes, Kleinigkeiten zum Verschenken etc, ebenso wie ein Register und vielen Infos.

Nachgekocht habe ich mehrere Rezepte, die meisten gelangen, nur eines misslang. Da dies aber ein Küchlein war und ich beim Backen eher unbegabt bin, bin ich da nicht so streng mit. Geschmacklich war alles hervorragend und ich bin sehr gespannt auf weitere Gerichte aus diesem Buch.

Es wird viel mit Dinkel - und Maismehl gebacken und gekocht und zwischendurch braucht man immer mal wieder speziellere Zutaten, wie Maronenpüree oder eine Prise geriebene Tonkabohne. Das sind aber eher Ausnahmefälle.

Unter den Rezepten tummeln sich einige Klassiker, wie Knödel, Burger (mit Kürbis), die dann neu aufgepeppt und veganisiert wurden, aber auch neue kreative Ideen. Besonders gut gefielen mir die kleinen Anmerkungen, welcher Dip oder Gericht etc. dazu sehr gut passt. TOP !

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

kerze, kurzgeschichten, geheimnis, grusel, dunkelheit

Der 13. Stuhl

Dave Shelton , Ingo Herzke
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2016
ISBN 9783551560247
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Bücher aus dem KK Verlag sind immer einen Blick wert und auch Der 13. Stuhl ist ein Hinhucker, sowohl innerlich, als auch äußerlich.

Inhaltlich kann ich euch nicht viel erzählen. Jack gelangt in einen Raum mit 13 Stühlen, einer davon noch frei, und nacheinander erzählen alle Anwesenden eine gruselige Geschichte. Die Geschichten sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht und Jack ist sich unsicher, welche Geschichte er erzählen wird.

Schon von Anfang an war mir klar, worauf dieses Buch hinauslaufen wird, der Geschichte hat es keinen Abbruch getan. Die eigentliche Geschichte ist nur kurz, man erfährt wenig über die Personen in dem Raum, wenig über ihr Zusammentreffen.

Die Kurzgeschichten waren größtenteils sehr gut, spanneungsgeladen und voller Grusel. Nur eine einzige Kurzgeschichte entsprach nicht meinem Geschmack, aber aber das ist halt einfach Geschmackssache. Dennoch fehlte mir noch das gewisse Etwas im Buch. Es fehlte der große Wow-Effekt. Mir fehlte der Bezug zu den Charakteren, allen voran Jack.

Fazit: Gruselige und spannende Kurzgeschichten, aber der eigentlichen Geschichte fehlte es an Power.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

kinderbuch, wunschbuchladen, freundschaft, ein buch über bücher, katze

Der zauberhafte Wunschbuchladen

Katja Frixe , Florentine Prechtel
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Dressler, 26.09.2016
ISBN 9783791500218
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Direkt zu Beginn sprach mich dieses süße Cover mit den vielen Büchern an und auch der Klappentext klang vielversprechend.

Für Clara ist der Start ins neue Schuljahr besonders schwer. Denn ihre beste Freundin musste umziehen, ihre Lehrerin ist eine olle Stinkehose und ihr neuer Sitznachbar scheint zu allem Übel ein ganz netter Kerl zu sein. Zum Glück gibt es Frau Eules Buchladen, mit dem Kater Gustaf und dem Spiegel Herr König, die immer gute Laune verbreiten.

So sehr ich die Atmosphäre im Wunschbuchladen und die Gesellschaft von Frau Eule, Gustaf und Herr König genoss, so undeutlich war der rote Faden, der sich durch die Handlung zog. Im ersten Band dieser Reihe werden allerhand Themen angeschnitten, die dann zum Schluss größtenteils zusammengeführt und gelöst werden. Da ist die Freundschaft zwischen Clara und Lene, der neue Sitznachbar Leo, ein gemeiner Geschäftsmann, fiese Klassenkameraden und und und. Dennoch kann ich mir vorstellen, die jüngeren Leser werden die Geschichte und die Atmosphäre um den Wunschbuchladen lieben.

Fazit: In der genialen Atmosphäre des Buch fehlte leider ein wenig der rote Faden.

  (5)
Tags:  
 
595 Ergebnisse