Jonas1704s Bibliothek

153 Bücher, 130 Rezensionen

Zu Jonas1704s Profil
Filtern nach
153 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

83 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"wales":w=5,"familiengeheimnisse":w=2,"stundenglas":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"london":w=1,"geheimnisse":w=1,"hoffnung":w=1,"meer":w=1,"familiengeschichte":w=1,"großbritannien":w=1,"schwester":w=1,"schwestern":w=1

Die Sonnenschwestern

Tracy Rees
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783471351697
Genre: Romane

Rezension:

Nora ist in der Mitte ihres Lebens angekommen aber sie fühlt sich alles andere als ausgeglichen. Sie besucht regelmäßig einen Therapeuten und Lösungen zu ihren Problemen zu finden aber dies reicht ihr nicht. Ihre Mutter ist ihre beste Freundin soch auch mit ihr klappt die Kommunikation die letzte Zeit immer weniger. Kurzerhand nimmt sie wichtige Entscheidungen und trennt sie sich von ihrem Lebensgefährten Simon, kündigt ihren erfolgreichen Job und zieht nach Tenby, der Ort wo auch ihre Mutter aufwuchs um herauszufinden, wo ihre Wurzeln sind, wer sie im Wahren ist und was sie eigentlich will. 
Das Buch ist in zwei Zeiterbenen geschrieben, der Gegenwart und in den 550er Jahren, wo wir auch das Leben von Chloe in Tenby begleiten. Die idyllische Landschadt, die gemütliche Atmosphäre und die wohlbehütete Erziehung die Chloe dort geniesst, machen den Ort zum Ort ihrer Träume. Doch dann geschieht etwas, was ihr Leben gannz aus den Bahnen bringt. 
Ein einfühlsamer Roman mit tollen Landschaftsbeschreibungen, genau richtig für die erste Zeit nach dem Sommerurlaub.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

105 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"thriller":w=3,"haustausch":w=2,"vergangenheit":w=1,"rache":w=1,"irland":w=1,"urlaub":w=1,"buchreihe":w=1,"haus":w=1,"carl":w=1,"psychodrama":w=1,"tausch":w=1,"verwirrspiel":w=1,"francis":w=1,"caro":w=1,"ngst":w=1

Das andere Haus

Rebecca Fleet , Eva Kemper
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442205592
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Caroline und ihr Mann sind froh über ein Angebot, das sie bekommen, ihre Wohnung mit einer anderen für eine Woche zu tauschen und somit nehmen sie das Angebot ohne gross darüber nachzudenken an. Kurz nach ihrer Ankunft jedoch stellen sie fest, dass etwas an dem Haus seltsam zu sein scheint. Es macht nicht den gewohnten, bewohnten Eindruck und Caroline findet Gegenstände, die sie an eine andere Zeit in ihrem Leben erinnern. Zudem bekommt sie merkwürdige Nachrichten auf ihrem Handy und kurzerhand glaubt sie, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Die Geschichte ist so aufgebaut, dass sie anfangs den Leser staunend zurücklässt und man versucht zu verstehen, was hier nicht in die Reihe passt. Nach und nach erfahren wir mehr über Carolines Vergangenheit, ihre Gehemnisse und ihr früheres Eheleben. Das Geheimnis lüftet sich recht spät, auch wenn ich hier und da ein paar Situationnen vorausahnen konnte. Diese Schreibart ist mir schon von anderen Büchern in letzten Zeit bekannt, siehe Gone Girl oder Woman in Cabin 10. Es ist eher die Schreibtaktik, die einen an dem Buch fesselt obwohl am Ende der eigentliche Schluss nicht der Höhepunkt sein muss. Mir hat das Buch recht gut gefallen, auch wenn ich nicht sozusagen vom Hocker gefallen bin. Die Autorin hat hier noch Potential würde ich sagen, obwohl ihr Debüt nicht schlecht war. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

105 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

"drogen":w=10,"korruption":w=7,"thriller":w=6,"manchester":w=5,"spannung":w=3,"dreckiger schnee":w=3,"england":w=2,"sex":w=2,"gewalt":w=2,"entführung":w=2,"polizei":w=2,"heroin":w=2,"speed":w=2,"krimi":w=1,"london":w=1

Dreckiger Schnee

Joseph Knox , Andrea O´Brien
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426522103
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Klischee des alkoholabhängigen Detectives wird auch hier wieder eingebracht, was mich nicht überrascht aber ein wenig enttäuscht hat, denn ich bin es manchmal leid Kopien von Harry Hole lesen zu müssen. So auch hier wo der Hauptprotagonist Detective Aidan Waits ständig säuft oder gar Drogen nimmt. Der Undercover-Job im Drogenmilieu war jedoch äusserst passend zu diesen Beschreibungen. Isabell, die Tochter eines hochrangigen Politikers, ist nämlich verschwunden und Watts soll sie ausfindig machen. Sie soll im Drogenmileu untergetaucht sein und ihr Leben ist in Gefahr. 
Der Start ins Buch ging ein wenig holprig vonstatten, die doppelte Ermittlung von Aidan war recht unklar und erst nach mehreren Seiten blickte ich durch. 
Der Thriller ist das Debüt von Joseph Knox, der mit diesem Start kein schlechtes Bild präsentiert, jedoch hätte das Buch noch einige Veränderungen gebraucht. Somit ist eine mittlere Note ausreichend.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

121 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"südstaaten":w=8,"starke frauen":w=5,"usa":w=3,"alligatoren":w=3,"mord":w=2,"frauen":w=2,"überleben":w=2,"unterdrückung":w=2,"kindesmissbrauch":w=2,"selbstbestimmung":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"georgia":w=2,"rassenhass":w=2,"baumwolle":w=2,"alligator":w=2

Alligatoren

Deb Spera , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959672207
Genre: Romane

Rezension:

Der Debütroman von Dep Spera hat etwas ganz Besonderes: sei es der Erzählstil oder die Handlung selbst, das Buch gewinnt sicherlich einen herausragenden Platz auf dem Bücherregal. Die Autorin schreibt über drei starke Frauen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten, die ale mitsamt mit Gewalttätigkeit, Rassismus, Existensängste und finanzielle Schwierigkeiten zu kämpfen haben, in einem Amerika, das in de 20er Jahren, weit entfernt war, von Modernität, Gleichberechtigung und Fortschritt. Da ist erstmal Annie Cole, heruntergekommene Plantagenbesitzerin mit eigener 
Näherei, die trotz der finanziellen Sorgen immer noch gut steht und auch viele andere Familien durch ihre Arbeitsverhältnisse ernährt. Retta ist die farbige Köchin die dort arbeitet und sich Gedanken macht, was passiert wenn sie beim Älterwerden nicht mehr so aktiv sein kann. Gertrude ist die dritte Frau, verheiratet mit einem Trinker, der sie regelmäßig schlägt und auch ihre vier Töchter schlecht behandelt . Sie wohnen nahe an den Sümpfen, in denen es von Alligatoren wimmelt. Als ihre jüngste Tochter Mary schwerstkrank wird bittet Sie Retta um Hilfe. Alle drei Frauen haben innerlich sehr viel Kraft auszuweisen in einem altmodischen Amerika wo ihre Freundschaft bindet und das ist was dieses Buch so einzigartig macht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

151 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

"chile":w=7,"guatemala":w=6,"winter":w=5,"new york":w=3,"roman":w=2,"usa":w=2,"leiche":w=2,"migration":w=2,"schneesturm":w=2,"allende":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"schicksal":w=1

Ein unvergänglicher Sommer

Isabel Allende , Svenja Becker
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.08.2018
ISBN 9783518428306
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman erzählt die Geschichten dreier Menschen, hat also drei Protagonisten sozusagen, und erzählt wird in zwei Zeitebenen, man muss also schon konzentriert lesen. Das Buch beschäftigt sich auch indirekt mit vielen existenziellen Fragen, es ist also keinesfalls ein Buch für zwischendurch. Die Geschichte von Richard, amerikanischer Professor, und Lucia, chilenische Journalistin, beide Anfang 60, wird erzählt sowie die der jungen Evelyn. Die erste Szene spielt sich im Winter des heutigen Brooklyn ab, während eines Sturmes. Das Schicksal dieser Menschen ist eng verbunden mit der politischen Geschichte Amerikas, Guatemalas, die von Chile und die von Brazilien. Die Autorin verknüpft alle Daten sehr eindrucksvoll und bewunderswert zusammen und am Ende erfährt der Leser warum jeder so reagiert wie er reagiert und was es mit dem Titel auf sich hat. Eine besondere Leseempfehlung von mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

268 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 139 Rezensionen

"wien":w=13,"thriller":w=10,"journalistin":w=5,"manipulation":w=3,"prater":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"berlin":w=2,"österreich":w=2,"der schatten":w=2,"norah":w=2,"melanie raabe":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1

Der Schatten

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 23.07.2018
ISBN 9783442757527
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Norah möchte in Wien einen Neustart wagen. Doch die österreichische Stadt entpupt sich als nicht so freundlich wie sie erwartet hätte. Denn die Leute sind eher scheu und zurückhaltend und sie kann sich nicht mit ihnen auf Anhieb anfreunden. Als eine Bettlerin sie auf der Straße anspricht und ihr sagt „Am 11. Februar wirst du am Prater einen Mann namens Arthur Grimm töten. Aus freien Stücken. Und mit gutem Grund.“ ist sie völlig perplex. Natürlich denkt sie dass das alles nur Quatsch ist, wenn da das gewisse Datum sie nicht an ziemlich schlechte Zeiten erinnert. Kurz darauf lernt sie auch noch einen Mann namens Arthur Grimm kennen und Nora fängt an zu glauben dass hier etwas ganz und gar nicht stimmt. Der Aufbau der Handlung ist für einen Phychothriller perfekt und der Leser wird mit einem überraschenden Finale belohnt. 
Melanie Raabe behält das schnelle Erzähltempo und den guten Schreibstil, den wir von ihr gewohnt sind und somit lässt sich der Roman gut und flüssig lesen. Für mich eine der besten deutsche Thrillerautorinnen der heutigen Zeit.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

220 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 101 Rezensionen

"berlin":w=7,"charite":w=7,"medizin":w=6,"liebe":w=4,"historischer roman":w=3,"historisch":w=3,"cholera":w=3,"krankenhaus":w=2,"historie":w=2,"ulrike schweikert":w=2,"totenhaus":w=2,"1831":w=2,"professor dieffenbach":w=2,"pflegerin elisabeth":w=2,"hebamme martha":w=2

Die Charité

Ulrike Schweikert
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499274510
Genre: Historische Romane

Rezension:

Wir schreiben das Jahr 1831. In Berlin ist die Cholera ausgebrochen und viele Betroffene versuchen das damals größte Krankenhaus zu erreichen, die Charité. Viele von ihnen sterben trotz grosser Anstrengungen und die Ärzte versuchen verzweifelt ein Heilmittel zu finden, noch ohne Erfolge. Die junge Pflegerin Elisabeth arbeitet auch dort unter schwierigen Bedingungen und ohne jeglichen Komfort, doch sie tut es mit Leib und Seele. Am Ende nach vielen Ereignissen findet sie letztendlich auch ihr privates Glück. Gleichzeitig wird die Geschichte einer Frau aus einer anderen gesselschaftlichen Schicht erzählt, die der Gräfin Ludovica, die sich in den Mediziner Professor Dieffenbach verliebt. 
In dem Buch werden unter anderem die Verhältnisse im Berliner Krankenhaus der damaligen Zeit treffend beschrieben. Ein gelungener historischer Roman der uns die Bedingungen und Konditionen der 1830er Jahre nahe bringt, interessant für Leser die eine Liebe für Medizin haben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 92 Rezensionen

"sizilien":w=5,"liebe":w=3,"humor":w=3,"mafia":w=3,"urlaub":w=2,"amore":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"italien":w=1,"erinnerungen":w=1,"sommer":w=1,"witz":w=1,"jugendliebe":w=1

Nie wieder Amore!

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548290928
Genre: Humor

Rezension:

In diesem Buch von Tessa Henning gibt es wieder viel zu lachen, deshalb habe ich mir das Buch als Urlaubslektüre ausgesucht und wurde nicht enttäuscht. Rentnerin Moni hat die Apotheke nun ihrer Tochter überlassen und hat endlich Zeit für sich selbst. Aber anstatt in den norwergischen Inseln eine Kreuzfahrt zu machen, begibt sie sich auf eine abenteurliche Reise nach Italien auf der Suche nach ihrer einst grossen Liebe, nachdem sie erfährt dass ihr geliebter Vincenzo noch am Leben ist. Auf ihrer Reise begleitet sie ihr Enkelsohn Jan, deshalb das lustige Cover. 
Natürlich ist der Verlauf der Story ziemlich vorhersehbar, aber das mindert auf keinen Fall die Leselust, denn es geht ja hauptsächlich ums amüsieren und der Schmunzelfaktor ist recht hoch. Ausserdem sind die italienischen Landschaften schön und lebendig beschrieben, somit kommen Italienfans ganz auf ihre Kosten. Alles in allem leichte Unterhaltung gut für den Sommer geeignet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(203)

307 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 171 Rezensionen

"schweden":w=8,"familiensaga":w=4,"historischer roman":w=3,"erbe":w=3,"saga":w=3,"agnetas erbe":w=3,"löwenhof":w=3,"familie":w=2,"band 1":w=2,"corina bomann":w=2,"die frauen vom löwenhof":w=2,"freundschaft":w=1,"geheimnis":w=1,"frauen":w=1,"schicksal":w=1

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Corina Bomann
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783548289960
Genre: Historische Romane

Rezension:

as Buch ist der Anfang einer drei-bändigen Familiensaga geschrieben von den Bestseller Autorin Corinna Bohmann. Der erste Band handelt von Agneta, der Tochter des Löwenhof Gutes, die den Verpflichtungen des Gutes nicht aufkommen möchte und sich ein unabhängiges Leben in Stockhilm vorstellt, zuerst als Kunststudentin. Doch ihre Versuche dort Fuss zu fassen scheitern, nachdem sie von einem schrecklichen Feuer auf Löwenhof erfährt und kurzentschlossen ihren Geliebten Michael verlässt um ihren angeblich verletzten Vater und Bruder zu besuchen. 
Es stellt sich jedoch heraus, dass ihr Vater durch dieses Feuer ums Leben gekommen ist. Kurz darauf verstirbt auch ihr Bruder an den Brandwunden und Agneta sieht sich gezwungen, das Versprechen, das ihr Bruder ihr vor seinem Tod genommen hat, sich nämlich um das Gut zu kümmern, zu befolgen. Somit zieht sie auf Löwenhof, zu ihrer strengen Mutter, zu der sie nie eine gute Beziehung pflegte. 
Unter den neuen Umständen lernen sich die beiden Frauen erneut kennen und auch die Liebe kommt bei diesem gefühlvollen Roman nicht zu kurz. 
Fazit: wie immer toller Schreibstil von der Autorin und eine Handlung, die man, nach ein paar Anfabgsschwierigkeiten nicht aus der Hand legen kann. Tolles Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"weimarer republik":w=5,"historischer roman":w=2,"trilogie":w=2,"autorennen":w=2,"richard dübell":w=2,"dübell":w=2,"jahrhundertsturm":w=2,"deutschland":w=1,"serie":w=1,"berlin":w=1,"familiengeschichte":w=1,"fortsetzung":w=1,"historie":w=1,"band 3":w=1,"familiensaga":w=1

Das Jahrhundertversprechen

Richard Dübell
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783548289663
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der dritte Band der historischen Reihe passt vom Cover her sehr gut zu den vorherigen Bänden. Wie auch bei den zwei Vorgängern, muss auch hier eine umfängliche Recherchearbeit vorangegangen sein, das sieht man bei all den Fakten und historischen Begebenheiten, die im Laufe des Buches beschrieben werden. Das Buch handelt in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg und schildert die Sorge und Angst der Menschen, finanziell abgesichert zu sein um das Leben wieder in der schwierigen wirtschaftlichen Situation in Deutschland beherrschen zu können. Der Konflikt zwischen den Familien Briest und von Cramm besteht immer noch unabhängig von den Jahren die vergangen sind. 
Erzählt wird ebenso so fesselnd, emotional und spannend wie in den ersten beiden Teilen auch. Richard Dübell versteht es seine Leser in die Geschichte eintauchen zu lassen und gleichzeitig mit ein paar Kapitel Geschichte eine interessante Lektüre zu gestalten. Immer wieder gerne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

177 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

"thriller":w=14,"alphabet":w=7,"westerwald":w=7,"fallanalytiker":w=5,"serienmörder":w=4,"abc":w=4,"mord":w=3,"vergangenheit":w=3,"rache":w=3,"debüt":w=3,"tätowierung":w=3,"lars schütz":w=3,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"mörder":w=2

Der Alphabetmörder

Lars-Erik Schütz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783548289304
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jan Grall und seine Assistentin Rabea Wyler sind Fallanalytiker des LKAs. Sie beide übernehmen einen spektakulären, mysteriösen Fall. Eine übel zugerichtete Leiche mit einem zertrümmerten Schädel wird in einem Wildpark mit dem tatowierten Buchstaben A gefunden. Kurz darauf findet man eine weitere Leiche, diesmsl mit dem Buchstaben B tatowiert. Schnell stellt sich heraus, dass es sich um einen Serienmörder handeln muss und diese Vorstellung ist recht grausam, da das Alphabet ganze 26 Buchstaben hat. 
Die Profiler machen sich an die Arbeit und der Fall wird schnellstens ziemlich persönlich, da Grall der letzte Buchstabe sein soll. 
Bei dem Buch handelt es sich um den Debüt Thriller des Autors und den Auftakt zu einer Serie. Die solide aufklärund des Falles, die steigende Spannung und die kurzen, gut aufgebauten Artikeln, machten einen sehr guten Thriller draus. Nun heisst es, auf die nächste Folge zu warten! 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

"krimi":w=6,"flüchtlinge":w=4,"london":w=3,"dänemark":w=2,"flüchtling":w=2,"pharmaindustrie":w=2,"thriller":w=1,"england":w=1,"krimi-reihe":w=1,"iran":w=1,"londo":w=1,"kopenhagen":w=1,"geldgier":w=1,"asyl":w=1,"medikament":w=1

Das Meer löscht alle Spuren

Lone Theils , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2018
ISBN 9783499273155
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nora Sand ist Journalistin bei der dänischen Zeitung Globalt. Sie ist nicht so Literaturaffin aber sie soll ein Interview mit dem berühmten Dichter Manash Ishmail durchführen, der nur sie als Reporterin möchte. Er möchte sie nämlich um einen Gefallen bitten, nur dann ist er zum Interview bereit. Er ist nämlich zusammen mit seiner Frau Amina aus dem Irak geflohen und hat auf der Flucht seine Frau verloren. Der Dichter möchte, dass Nora für ihn seine Frau wiederfindet. Nora begibt sich auf die Suche jedoch ahnt sie nicht, in welche Gefahr sie sich begibt und was für Machenschaften hinter alldem stecken. 
Ein sehr solider Thriller mit einer sympathischen Protagonistin und einem aktuellen Thema. Habe den Vorgänger noch nicht gelesen, muss es noch nachholen. Eine klare Leseempfehlung meinerseits.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

"krimi":w=8,"provence":w=7,"frankreich":w=3,"mord":w=2,"leon ritter":w=2,"le lavandou":w=2,"dr. leon ritter":w=2,"reihe":w=1,"serie":w=1,"entführung":w=1,"mädchen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"regionalkrimi":w=1

Das Grab unter Zedern

Remy Eyssen
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783548289076
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im vierten Band um und mit Dr. Leon Ritter, dem engagierten deutschen Gerichtsmediziner, der sich im ländlichen Städtchen Le Lavandou im Süden Frankreichs niedergesetzt hat, ist ein weiterer Mord mit seinem Engagement und das der toughen Polizistin Isabelle Morell aufzuklären. Paul Simon soll vor Jahren seine eigene Tochter Amélie ermordet haben, die Leiche jedoch wurde nie gefunden und nun wird er vom Gefängnis freigelassen. Obwohl er ausschliesslich den Täter ausfindig machen möchte, attackiert ihn die Bürgerschaft vom Dörfchen, denn er ist zu recht alles andere als willkommen. 
Dann aber wird am Strand eine männliche Leiche gefunden und Ritter glaubt nicht an die einfache Variante des Täters und beginnt auf eigene Faust zu recherchieren. Dies führt ihn auf die naheliegende Insel Porquerolles, wo er mit der Vergangenheit einiger der Bürger konfrontiert wird und schliesslich den Fall auflöst. 
Man muss nicht alle Bände der Reihe gelesen haben, da jeder Roman für sich abgeschlossen ist, aber solche Reihen erzählen natürlich inmitten auch von dem Privatleben der Ermittler und somit ist man manchmal nicht im Vollen Bilde. 
Fazit, ein gelungener Provence Krimi.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"münster":w=4,"liebe":w=2,"deutschland":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"nachkriegszeit":w=2,"federica de cesco":w=2,"der englische liebhaber":w=2,"familie":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"historisch":w=1,"berlin":w=1,"erinnerungen":w=1,"familiengeschichte":w=1

Der englische Liebhaber

Federica de Cesco
Fester Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 29.06.2018
ISBN 9783958900806
Genre: Romane

Rezension:

Federica De Cesco's Romane sind immer etwas Besonderes, so auch hier in diesm Falle. Die junge Deutsche Anna Henke, Dolmetscherin bei der britischen Besatzungsmacht verliebt sich in den britischen Besatzungsoffizier Jeremy Fraser . Trotz unterschiedlicher Herkunft gehen die beiden eine Liebesbeziehung ein, erleben aber eine Zeit unter Missgunst und Beobachtung, da im Nachkriegsdeutschland einer solche Affäre verpönt wird. Plötzlich aber verschwindet Jeremy und lässt die schwangere Anna alleine zurück, die Engländer verweigern ihr jede Auskunft. Jahrzehnte später stirbt Anna und hinterlässt ihrer Tochter zahlreiche Aufzeichnungen, Tonbandaufnahmen und Erinnerungen an ihre Geschichte, die nun dadurch detailiert geschildert wird. 
Nach einer wahren Begebenheit in ihrer eigenen Familie erzählt Federica de Cesco eine tragische Liebesgeschichte mit ihrem einzigartigen Schreibstil, der berührt und mit vielen historischen Rückblicken das Echo der Zeit wiederspiegelt. Fazit, 
eine sehr schöne Geschichte zum Lesen und weiterempfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

126 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"polen":w=5,"danzig":w=4,"liebe":w=2,"gustloff":w=2,"sopot":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"vergangenheit":w=1,"berlin":w=1,"musik":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"2. weltkrieg":w=1,"juden":w=1,"drittes reich":w=1

Wenn wir wieder leben

Charlotte Roth
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.07.2018
ISBN 9783426520307
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Buch ist in zwei Zeitebenen aufgeteilt, einmal in die Vergangenheit der 20er Jahren und als Schaupatz dient der Ostseebad Zoppot sowie die Zeit bis zum zum 2. Weltkrieg und einmal in der Gegenwart und das in Berlin zwischen 1963-1964. Die 19jährige Studentin Wanda beginnt, als ein Freund von ihr und Kommilitone jüdischer Abstammung sie fragt, nach ihren Wurzuln zu recherchieren und sich zu fragen, welche Stellung ihre Familie gegenüber den Jüden im 2. Weltkrieg angenommen hat. Bei dieser Recherche stößt sich oftmals auf Begebenheiten, die sie aufwühlen und ihre Stellung zur Geschichte nochmal neu aufbauen. In Rückblicken erfährt der Leser ihre Geschichte, welche so einige überraschende Wandungen bereithält. 
Ich fühlte mich hier wirklich gut unterhalten und konnte in die Story eintauchen, der Schreibstil interessant und die Ereignisse realitätsnah beschrieben. Der Stil der Autorin gefällt mir und ich kann nur sagen, dass man nicht genug solche Geschichten lesen kann. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

"kinderbuch":w=4,"fantasy":w=2,"träume":w=2,"traumfänger":w=2,"arsedition":w=2,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"geheimnis":w=1,"rezension":w=1,"buchreihe":w=1,"hotel":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"ferien":w=1,"magisch":w=1

Das Hotel der verzauberten Träume - Fräulein Apfels Geheimnis

Gina Mayer , Gloria Jasionowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 18.06.2018
ISBN 9783845825755
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Joëlles Mutter hat für ihren hervorstehenden Urlaub das Navi falsch programmiert und so landet Familie Fröhlich nicht im »Beach Holiday Superior«, sondern satte 400 Kilometer entfernt in Apfels »Traumhotel«. Statt der geplanten Riesenwasserrutsche und den Kletterpark auf das Joëlle sich so sehr gefreut hat, gibt es im Urlaub nun ein verwunschenes kleines Strandhotel mit einer Gans namens Agathe als Haustier und einer netten Hotelbesitzerin, Fräulein Apfel, als Gastgeberin, die jedoch ein Geheimnis zu haben scheint. 
Mysteriöse Dinge geschehen auf diesem Hotel und Joëlle will dem Geheimnis unbedingt auf die Spur kommen. Dabei sind die Entdekungen, die sie macht, nicht minder spannend. 
Ich habe das Buch mit meinem Enkelsohn gelesen, und er fand das Buch ausgesprochen gut und interessant. Das Lesealter könnte demnach auch etwas für jüngere Kinder sein, je nach den Vorlieben des Kindes. Auch die größere Schrift und der Zeilenabstand sind sehr kindgerecht. Einige farbenfrohe Illustrationen lockern den Text zu guter Letzt ein bisschen auf.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

"norwegen":w=4,"krimi":w=3,"spannung":w=2,"oslo":w=2,"mord":w=1,"serie":w=1,"kriminalroman":w=1,"düster":w=1,"fortsetzung":w=1,"band 3":w=1,"sekte":w=1,"ritual":w=1,"abgründig":w=1,"skandinavien-krimi":w=1,"verlag list":w=1

Der einsame Bote

Gard Sveen , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 08.06.2018
ISBN 9783471351505
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ganz zum Anfang meine Rezension muss ich hier klarstellen, dass das Buch eine klare Fortsetzung des Vorgängers Teufelskälte ist, der von seiner Seite auch der Forgänger des letzten PIlgers ist. Man sollte also unbedingt die Vorgänger gelesen haben um in das Geschehen reinkommen zu können, denn sonst ist das Buch frustrierend, da es dort weitermacht wo der zweite Krimi endet. Kommissar Tommy Bergmann kann nicht aufhören, auch nach der sogennanten Aufklärung des Falles, nach Amanda Viskveen aus Kolbotn zu suchen. Obwohl alle glauben dass sie tot sein muss genuaso wie ihr mutmaßlicher Mörder will Bergmann unbedingt die Wahrheit und Beweise dafür finden. Weil ihm eine Suspendierung droht, lässt er sich arbeitsunfähig schreiben und ermittelt auf eigene Faust. 
Die Atmosphäre des Buches ist der beiden Vorgängern ähnlich, jedoch war meiner Meinung nach das erste Buch der wirkliche Pageturner des Autors. Es wurden zewar hier einige Punkte klar, die noch Rätsel aufgaben, aber ansonsten hat mich der Krimi weniger beeindruckt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

"thriller":w=6,"syrien":w=6,"fake":w=4,"usa":w=3,"krieg":w=3,"cia":w=3,"naher osten":w=3,"politik":w=2,"spionage":w=2,"geheimdienst":w=2,"terror":w=2,"medien":w=2,"frieden":w=2,"is-kämpfer":w=2,"gewalt":w=1

Fake

James Rayburn , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Tropen, 31.05.2018
ISBN 9783608503494
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Polit Thriller, der brutal und skrupellos mit fiktiver Weise recht realistisch rüberbringt, wie die Situation im Osten ist. Der amerikanische Präsident will, kurz bevor seine Amtszeit endet, Frieden in den Nahen Osten schaffen. Doch als eine bekannte Amerikanerin, Cathrine Finch, bei einem Drohnenangriff in Rakka getötet wird, drohen die Pläne fehlzuschlagen und der Friedensprozess ist in Gefahr. Denn seit Jahren war Cathrine eine Geisel des IS-Führers Ahmed Assir. CIA-Agent Pete Town wird nun aufgerufen, den Tod der Frau zu vertuschen und die Ereignisse nicht zu beeinflussen, doch er gerät dabei in Gefahr die Pläne so mancher skruppeloser Waffenhändler zu vernichten. Eine Kernrolle spielen hier die Manipulierbarkeit der Medien, internationale Verschwörungen und politische Ambitionen und nichts ist wie es scheint. Der Autor hat einen anschaulichen, lebendigen Schreibstil und man denkt man ist mittendrin im Geschehen. Die Gewaltszenenund die Beschreibungen der Kämpfe waren oftmals äußerst brutal, was bedeutet das Buch ist nocht für zart beseitete Leser.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

311 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 185 Rezensionen

"thriller":w=22,"mord":w=9,"spannung":w=7,"vergangenheit":w=5,"debüt":w=5,"stephen king":w=4,"krimi":w=3,"kreide":w=3,"kreidemann":w=3,"c.j. tudor":w=3,"freundschaft":w=2,"abenteuer":w=2,"england":w=2,"geheimnisse":w=2,"kindheit":w=2

Der Kreidemann

C.J. Tudor , Werner Schmitz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 29.05.2018
ISBN 9783442314645
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt: 1986 beginnen fünf Kinder sich verschlüsselte Botschaften mit Kreide geschrieben zu senden nach einer Begegnung mit dem Kreidemann. Die 12 jährigen Nicky, Eddie Munster, Fat Gav, Hopp und Metal Mickey sind wie ein Faust eng befreundet. Doch der Jahrmarkt Ausflug verändert Eddies Leben für immer, aber auch seine Freunde müssen so einiges einstecken nach dem Unglück das dort passiert. Die Szenerie wechselt daraufhin ins Jahr 2016, die Freunde haben sich aus den Augen verloren aber Eddie wird noch einmal mit der Vergangenheit konfrontiert als ein Brief mit Kreide geschrieben auftaucht. Er muss sich Klarheit schaffen über das,was vor 30 Jahren passierte, den Mord endgültig aufklären und vrhindern dass der Kreidemann nochmal zuschlägt. 
Die Erzählung ist spannend und bis zum Ende rätselt man mit um den Mordfall aufzuklären. Nach und nach erfährt der Leser immer mehr Einzelheiten aber erst am Ende erfähr er wirklich die ganze Wahrheit. Und das ist was das Buch gerade so empfehlenswert macht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

371 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

"krimi":w=16,"kindesmissbrauch":w=9,"deutschland":w=6,"taunus":w=6,"mord":w=5,"missbrauch":w=4,"nele neuhaus":w=4,"frankfurt":w=3,"oliver von bodenstein":w=3,"pia kirchhoff":w=3,"spannung":w=2,"staatsanwalt":w=2,"pädophile":w=2,"reihe":w=1,"serie":w=1

Böser Wolf

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.10.2013
ISBN 9783548285894
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

"abenteuer":w=2,"hase":w=2,"spannung":w=1,"zauberei":w=1,"tolkien":w=1,"hobbit":w=1,"tierabenteuer":w=1,"kinderbuchab":w=1

Podkin Einohr - Der magische Dolch

Kieran Larwood , Katharina Orgaß , Maximilian Meinzold
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.04.2018
ISBN 9783473408191
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein spannendes Abenteuer für mutige Leser! Podkin Einohr, muss mit seinen weiteren zwei Geschwistern, Paz und Puk, vor den bösartigen Gorm fliehen. Diese sind gepanzerte Monster mit roten Augen und das kleine, bisher in einem behütetem Zuhause aufgewachsenes Kaninchen findet sich plötzlich in einer ganz brenzlichen Lage und muss dafür sorgen, dass seine Welt nicht von den Gorms beherrscht wird. 

Dadurch wird es mutiger, erwachsener und verantwortungsbewusster. Die Geschichte lockert sich mit Humor auf und Werte wie Freundschaft und Zusammenhalten in schwierigen Situationen kommen nicht zu kurz. 
Das Ende bleibt überraschend mit einem spannenden Kampf und lässt die kleinen Leser zufrieden zurück. Gerne lesen wir auch das nächste Band um und mit Podkin! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

198 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 126 Rezensionen

"kluftinger":w=9,"allgäu":w=7,"krimi":w=5,"regionalkrimi":w=3,"jubiläumsband":w=3,"reihe":w=2,"vergangenheitsbewältigung":w=2,"lokalkrimi":w=2,"kempten":w=2,"altusried":w=2,"enkelkind":w=2,"allerheiligen":w=2,"klüpfel":w=2,"kobr":w=2,"totensonntag":w=2

Kluftinger

Volker Klüpfel , Michael Kobr
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 27.04.2018
ISBN 9783550081798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es geht weiter mit Kommissar Kluftinger. Diesmal findet er auf dem örtlichen Friedhof ein Grabkreuz mit seinem eigenen Namen darauf. Zuerst nimmt er das ganze nicht so ernst, doch als eine Todesanzeige für ihn erscheint, muss er sich eingestehen, dass das wohl doch eine ernstzunehmende Drohung ist, und er die Sache auf dem Grund gehe muss. Denn im Laufe seines Polizisten-Lebens hat er sich schon ein paar Feinde gemacht und es gibt so einige, die eine Rechnung mit ihm offen haben. 
.Nebrnbei erfahren wir in Rückblenden viel über Kluftis Vergangenheit und warum er so ist wie er ist. Es gibt wie immer was zu lachen, es ist spannend und natürlich auch von der Story ais her gut, nun eben nicht der beste Kluftinger. den man gelesen hat. Die Freundschaft mit Strobel wird auch so auf die Probe gestellt und überhaupt emp fehle ich das Buch Freunden der Serie, da man schon so einiges über die Personen und Verhältnisse wissen sollte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

227 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

"feuer":w=7,"familie":w=6,"adoption":w=6,"roman":w=5,"drama":w=3,"leihmutterschaft":w=3,"shaker heights":w=3,"usa":w=2,"geheimnisse":w=2,"familiengeschichte":w=2,"gesellschaftskritik":w=2,"regeln":w=2,"dtv":w=2,"brandstiftung":w=2,"abtreibung":w=2

Kleine Feuer überall

Celeste Ng , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423281560
Genre: Romane

Rezension:

Buchkulisse ist Cleveland, Ohio und spezieller ein Vorort namens Shaker Heights wo alles seinen, richtigen, Weg geht und das Leben der Bewohner bis ins kleinste Detail programmiert ist. Hier lebt auch die gut situierte Familie Richardson. Der Vater ist Rechtsanwalt und die Mutter Journalistin. Die vier Kinder leben auch alle nach den Regeln, bis auf Izzy, die jüngste Tochter, die das sogennante schwarze Schaf der Familie und deren Sorgenkind ist. Sie soll auch diejenige sein die offenbar Feuer in ihrem schönen Haus gelegt haben soll, denn das Haus brennt plötzlich lichterloh. 

Unterdessen zieht die Künstlerin Mia mit ihrer 15-jährigen Tochter Pearl in die Gegend ein. Der gleichaltrige Sohn der Richardsons ist total von ihrem chaotischen Lebenstil fasziniert, denn dieser passt überhaupt nicht zu dem Vorort und ist total unkonventionell. Pearl auf der anderen Seite, gefällt das Haus der Richardsons sehr und ihr gefällt es auch, dass ihre Mutter Mia als Haushälterin bei den Richardsons arbeitet. Die Familien nähern sich durch die Ereignisse, bis Mia und Pearl eines Tages verschwinden. 

Die Autorin Ng Celeste beschreibt in ihrem eindrucksvollen Familienroman die zwischenmenschlichen Beziehungen. Und das sehr unterhaltsam und raffieniert, so dass ich für dieses Buch gerne eine Leseempfehlung gebe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

208 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 107 Rezensionen

"thriller":w=4,"roman":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"angst":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"intrigen":w=1,"hochzeit":w=1,"scheidung":w=1

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sarah Pekkanen und Greer Hendricks haben sich für „The Wife Between Us“ erstmals zusammengetan und einen clever konstruierter Krimi herausgebracht, der immer wieder überraschen kann. Das Buch ha t in Ameriak für viel Furore gesorgt und gild als der Nachfolger von der Art von Büchern wie Gone Girl. 
Vanessa, Ex Frau von Richard ist ein psychisches Wrack und kommt nach der Scheidung nicht mehr auf die Füße. Das alles verdankt sie ihrem phychisch kranken Ehemann und deshalb muss sie die junge Frau warnen, die gerade dabei ist ihren Platz in Richards Herzen und Leben einzunehmen. Nicht weil sie eifersüchtig ist, sondern weil sie die junge Frau schützen möchte. Sie kennt Richard nicht so, wie sie ihn kennt. Auch zu ihr war er charmant und nett, denn so benimmt er sich immer am Anfang um seine Opfer zu täuschen. Doch lässt er keinen ihrer Schritte unbeobachtet wird zum Stalker. Und nun hat er wieder eine junge Frau gefunden, die er bezaubern kann und die für ihn die perfekte Ehefrau spielen soll. Wird sie es schaffen und Richards Plan in die Quere kommen? 
Gleichzeitig beobachtet eine dritte Frau die ganze Szenerie.. 
Zu diesem Buch kann man wenig sagen : ansolut empfehlenswert und unbegingt lesen! Spannung, Täuschung, überraschende Wendungen, man kann es einfach nicht aus der Hand legen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

165 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 130 Rezensionen

"thriller":w=11,"spionage":w=8,"agenten":w=5,"spannung":w=4,"usa":w=4,"russland":w=4,"cia":w=4,"familie":w=3,"wahrheit":w=3,"maulwurf":w=3,"schläfer":w=3,"karen cleveland":w=3,"erpressung":w=2,"familiendrama":w=2,"debüt":w=2

Wahrheit gegen Wahrheit

Karen Cleveland , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2018
ISBN 9783442716746
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wahrheit gegen Wahrheit ist der Debütroman der Autorin Karen Cleveland. Vivian Miller, glücklich verheiratet und Mutter von vier Kindern, ist in ihrem Job bei der CIA in der Spionageabwehrabteilung beschäftigt und zuständig für den russischen Sektor. Eines Tages aber entdeckt sie zufällig dass ihr Mann Matt ein russischer Spion ist. Für Vivian bricht eine Welt zusammen. Sie weisst nicht wen sie nun be-und schützen soll, ihre Familie, ihren Mann oder sich selbst. 
Das Buch lässt sich flüssig lesen und die Geschichte verläuft größtenteils unblutig. Der Schreibstil von Karen Cleveland ist angenehm zu lesen und die Spannung hält sich in Grenzen obwohl man doch am Ende wissen will was nun wird. Diese ist dann ein wenig zu fantasievoll gestaltet aber man verzeiht der Autorin diese kleine Übertreibung, vor allem wenn mam bedenkt bei wie vielen amerikanischen Spionagethrillern im Fernsehen man ein Auge, oder sogar manchmal zwei zudrückt. 
Fortsetzng erwünscht.

  (0)
Tags:  
 
153 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.