JosiNdt97s Bibliothek

32 Bücher, 7 Rezensionen

Zu JosiNdt97s Profil
Filtern nach
32 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

449 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

freundschaft, highschool, jugendbuch, karenmmcmanus, karen m. mcmanus, krimi, liebe, lügen, mord, one of us is lying, pll, spannung, thriller, wahrheit, yale

One of Us Is Lying

Karen M. McManus , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570165126
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

berlin, leichen, neuntöter, rache, sekte, serienkiller, serienmörder, thriller, ule hansen, urbexer, vergewaltigung

Neuntöter

Ule Hansen
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.02.2018
ISBN 9783453421851
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

712 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

blutlinie, cody, codymcfadyen, cody mcfadyen, die blutlinie, fbi, horror, jack the ripper, mord, serienkiller, smoky, smoky barrett, spannung, thriller, usa

Die Blutlinie

Cody McFadyen , Axel Merz
Flexibler Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404169368
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext

Er bezeichnet sich selbst als Nachfahren von Jack the Ripper…
Nach dem Mord an einer Freundin folgt FBI-Agentin Smoky Barrett der Fährte des Killers. Doch die Spuren, die der eiskalte Serienmörder hinterlässt, sind so blutig, dass ihr ganzes Können gefragt ist. Die Zeit arbeitet gegen sie, und mit jedem neuen Verbrechen gelangt Smoky zu einer erschreckenden Erkenntnis: Der Mörder möchte sich einen Traum erfüllen – ein Traum, der für viele zum Albtraum werden könnte…

 

Meine Gedanken zum Buch

Sie verlor ihre gesamte Familie, ihren Mann und ihre kleine Tochter, beinahe hat sie auch sich selbst verloren. Sie ist eine intelligente, toughe Karrierefrau und vermutlich die Beste in ihrem Beruf beim FBI, genauer gesagt in der Abteilung, die sich mit Kindesentführungen und Serienmorden befasst. Ihr Name ist Smoky Barrett und ihr Leben bricht zusammen, bis ein Mord geschieht, der sie persönlich betrifft. Grausam, brutal und mit einer direkten Nachricht an Smoky. Ihr bleibt gar nichts anderes übrig, als zurückzukehren, zurück in ihren Job, zurück zu ihrem Team und Freunden. All das, um einen brutalen Serienmörder zu kriegen, der sich selbst Jack Junior nennt, welcher angeblich ein direkter Nachfahre von Jack the Ripper sein soll. Smoky ahnt nicht, was er alles für sie geplant hat und welche Verbindung es zu ihrer eigenen persönlichen Tragödie gibt.

Ihr Lieben, ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was dieser Thriller für ein grandioses Meisterwerk ist! Aber fangen wir von vorne an und schauen uns die Bestandteile einzeln an. Betrachten wir zunächst den sagenhaften Schreibstil von Cody McFadyen. Sein Schreibstil ist flüssig und schnell. Er ist nicht zu schwer, aber auch nicht zu einfach –  McFadyen findet den perfekten Mittelweg. Außerdem, und das finde ich besonders gut, ist sein Schreibstil durchweg spannungsgeladen. Manchmal geht alles so schnell und man hat das Gefühl nicht mehr atmen zu können, so dass sich der Puls beschleunigt und an manchen Stellen zögert McFadyen die Geschichte hinaus –  er lässt den Leser bewusst zappeln und schwitzen, um darauffolgend mit einem mächtigen Page Turner um die Ecke zu kommen. Wenn man viele Thriller liest, so kennt man viele der Motive, die Autoren nutzen, genauso wie die Vorgehensweise, sodass man Dinge häufig vorhersehen kann. McFadyen ist ein Künstler des Ratespiels und des Unvorhersehbaren, ich hatte bis zum Ende hin nicht einmal das Gefühl, ich wüsste, was kommen könnte. Die Handlungsstränge laufen zwar am Ende mühelos zusammen, doch lässt sich McFadyen vorher nicht in die Karten schauen. Ich und Angelina hatten zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass uns langweilig wird oder das sie Geschichte sich irgendwo zieht. Allein schon dadurch hat dieses Buch den Titel „Thriller“ verdient.

Betrachten wir nun die Charaktere, so sind die alle sehr intensiv ausgearbeitet. Allen voran Smoky, die eine schreckliche Tragödie erlitten hat, dadurch Narben auf ihrer Haut trägt und ein seelisches Trauma belastet. Dennoch ist sie stark und wild entschlossen, wie auch liebend und fürsorglich. Sie ist dem Leser ungemein ans Herz gewachsen und man hat von der ersten Sekunde an mit ihr gefiebert und gelitten. Smoky arbeitet beim FBI und ist dort die Leiterin des CASMIRC. Ihr Team besteht aus Alan, Callie, James und Leo – die man einfach lieben muss. Auch sie haben alle einen fantastisch ausgearbeiteten Background und man fühlt sich ihnen direkt Verbunden. Während der Ermittlungen hat man das Gefühl, als sei man ein Teil des Teams und würde mit ihnen zusammen an dem Fall arbeiten. Es ist mehr als ein Team, es ist eine Familie! Was mir außerdem sehr gut gefallen hat war die Tatsache, dass niemand in dem Team, wie ein Übermensch wirkte. Sie sind alle intelligent und erfolgreich, doch sie sind auch enorm verletzlich.

Aber wem folgen sie eigentlich? Sie folgen einem Mann, der sich selbst Jack Junior nennt, der denkt, er wäre ein Nachfahre von Jack the Ripper – einen Serienmörder des 19. Jahrhunderts. Er will gejagt werden und dafür hat er sich das beste Team herausgesucht: Smokys Team. Er geht dabei brutal vor und foltert, vergewaltigt und tötet seine Opfer. Ich muss euch sagen: Das ist nichts für schwache Nerven! Denn McFadyen wird dabei extrem grafisch und man kann gar nicht anders, als sich die Szene vorzustellen. Ich musste wirklich häufig schlucken und musste ebenso häufig darüber grübeln, weil es mich nicht losgelassen hat. Meine Empfehlung: Lest das Buch nur am Tag, danach ins Bett zu gehen ist unmöglich.

Wie ich bereits erwähnt habe, wusste man, z.B. durch die vielen Page Turner, bis zum Ende nicht, wer der Täter sein könnte. Umso mehr war das Ende ein gigantischer Knall und hat das Buch perfekt abgerundet.

Wie ihr merkt, habe ich keine einzige Kritik an diesem Buch! Ich kann zurecht sagen, dass es ein absolutes Jahreshighlight ist und wer es noch nicht kennt, sollte es UNBEDINGT lesen!!! Fünf Sterne sind für dieses Buch noch viel zu wenig und ich bin wirklich gespannt, wie es mit Smoky und dem Team weitergehen wird. Aber darüber werde ich euch auch auf dem Laufenden halten!

Mein Blog: https://booksandlight.wordpress.com/

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

david hunter, krimi, kurzgeschichten, mord, schnee, short stories, spannung, thriller, tod, weihnachten, winter

Schneefall & Ein ganz normaler Tag

Simon Beckett , Andree Hesse , Hans-Ulrich Möhring
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.10.2016
ISBN 9783499290725
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

lisa jackson, rezension, thriller, you will pay

You will pay - Tödliche Botschaft

Lisa Jackson , Kristina Lake-Zapp
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur, 12.01.2018
ISBN 9783426654286
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

274 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

emilia, hass, ich bin ein fan, kindesmissbrauch, liebe, liebesroman, ljshen, l. j. shen, l.j. shen, love, new-adult, new york, sinners of saint, vicious, vicious love

Vicious Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext
Emilia LeBlanc traut ihren Augen nicht, als sie nach zehn Jahren zum ersten Mal wieder Baron „Vicious“ Spencer gegenübersteht. Vicious, der ihr das Leben einst zur Hölle gemacht hat. Vicious, der nie nett, immer furchtbar zu ihr war. Vicious, der sie ans andere Ende der USA und weg von ihrer Familie getrieben hat. Vicious, der einzige Mann, den sie je geliebt hat. Inzwischen ist er ein erfolgreicher Anwalt und leitet mit seinen drei besten Freunden ein Multi-Milliarden-Dollar-Unternehmen. Emilia, die es kaum schafft, sich und ihre kranke Schwester über die Runden zu bringen, weiß, dass Vicious der letzte Mann ist, den sie jetzt in ihrem Leben gebrauchen kann. Und doch kann sie sich wie damals schon einfach nicht von ihm fernhalten.

 

Meine Gedanken zum Buch
Das Liebe und Hass selbst schon starke Gefühle sind, weiß vermutlich jeder von uns, aber was passiert, wenn diese Gefühle aufeinander treffen? Sich in einer Person vereinen? Wenn das Begehren größer wird, als der Hass… Mit dieser Situation sehen sich Emilia LeBlanc, eine einfache Frau und der reiche Baron „Vicious“ Spencer konfrontiert. Ihre Geschichte beginnt während ihrem letzten Jahr auf der All Saints Highschool, wo Emilias Eltern für die Eltern von Vicious arbeiten. Seit einem Gespräch, dass Emilia zwischen Vicious und seinem Stiefonkel belauscht hat, macht er ihr Leben zur Hölle… er geht sogar soweit, als das Emilia von Kalifornien nach New York zieht oder besser gesagt flüchtet. Bis sie sich eines Tages dort wiedersehen und die Vergangenheit beide Protagonisten einholt.

Ich muss sagen, dass ich dieses Buch wirklich großartig gefunden habe und ich schon lange keinen so großen Spaß mehr beim Lesen hatte. Das beginnt schon bei dem großartigen Schreibstil von L. J. Shen. Er ist flüssig und schnell und dabei gleichzeitig total entspannt, was aber die Spannung insgesamt nicht beeinflusst. Die Wortwahl ist nicht unnötig kompliziert und an manchen Stellen natürlich auch etwas vulgärer, was  aber in einem Erotikroman durchaus zu erwarten ist. Normalerweise mag ich in Bücher lange Kapitel überhaupt nicht. Hier haben wir relativ lange Kapitel, wo sich Vicious‘ und Emilias Perspektiven jeweils abwechseln, aber ich muss sagen, dass mir das zu keinen Moment aufgefallen ist. Als Leser hat man einfach durchweg mit den Protagonisten mitgefiebert, man wollte einfach, dass sie zueinander finden.

Dass die längeren Kapitel sich aber gar nicht so lang angefühlt haben, liegt vermutlich auch an der extrem hohen (sexuellen) Spannung innerhalb des Buches. Man merkt einfach durchweg die Anziehung zwischen Vicious und Emilia, sie ist förmlich greifbar. Und allein diese Tatsache macht dieses Buch so gelungen. Das Thema Sex war hier natürlich sehr offen angesprochen, auch mit einem, wie bereits angesprochen, vulgären Touch, der aber sehr gut herein gepasst hat (vor allem zu Vicious). Insgesamt hat sich dieses Thema aber nicht unangenehm angefühlt, weil es sehr elegant von der Autorin gelöst worden ist.

Da ich in der Regel Thriller lese, habe ich gerade in diesem Genre nicht wirklich mit einer tiefen Geschichte gerechnet und besonders deshalb wurde ich hier so überrascht. Positiv! Denn vor allem was Vicious angeht, bekommt der Leser hier eine sowohl interessante, als auch traurige und grausame Geschichte geboten, was das Buch insgesamt aber noch interessanter und spannender gemacht hat. Sodass man durchaus mit einer tieferen Geschichte und mit tieferen Emotionen rechnen kann.

Ich muss allerdings eingestehen, dass nicht alles logisch nachzuvollziehen ist. Damit meine ich besonders eine Stelle am Ende der Geschichte, wo die beiden unter einem Kirschbaum sitzen (ich möchte nicht zu viel verraten). Gerade in dieser Situation hätte ich mit einer anderen Reaktion von Emilia gerechnet. Allerdings muss ich sagen, dass solche Bücher sowieso eher für die Unterhaltung des Lesers gedacht sind. Und weiterhin sollte ich ergänzen, dass das Buch insgesamt so großartig war, dass man über solche kleinen, sagen wir mal „Logikfehler“, auch wenn das nicht das richtige Wort ist, hinwegsehen konnte.

Das Ende war wundervoll! Es war nicht vorhersehbar, weil innerhalb der Geschichte so viel auf dem Spiel stand, was dieses Ende hätte gefährden können. Ich finde aber es passt perfekt und es rundet das Buch ganz klar zu einem 5 Sterne Buch ab. Es hat alles, was ein gutes Buch haben sollte, Spannung, Tiefe, einen guten Schreibstil, Humor, Liebe und Romantik und Drama bzw. eine traurige Geschichte. „Vicious Love“ ist damit definitiv ein klares Highlight für mich und deshalb lege ich es euch auch nur absolut ans Herz. Ihr müsst es lesen!

Mein Blog: https://booksandlight.wordpress.com/

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

130 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

england, entführung, fremde, geheimnis, geheimniss, gewalt, goldmann, kinder, kindesentführung, kindsentführung, leben, london, lügen, neid, thriller

Die Rivalin

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.12.2017
ISBN 9783442314096
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext

Agatha, Ende dreißig, Aushilfskraft in einem Supermarkt und aus ärmlichen Verhältnissen, weiß genau, wie ihr perfektes Leben aussieht. Es ist das einer anderen: das der attraktiven Meghan, deren Ehemann ein erfolgreicher Fernsehmoderator ist und die sich im Londoner Stadthaus um ihre zwei Kinder kümmert. Meghan, die jeden Tag grußlos an Agatha vorbeiläuft. Und die nichts spürt von ihren begehrlichen Blicken. Dabei verbindet die beiden Frauen mehr, als sie ahnen. Denn sie beide haben dunkle Geheimnisse, in beider Leben lauern Neid und Gewalt. Und als Agatha nicht mehr nur zuschauen will, gerät alles völlig außer Kontrolle…

 

Meine Gedanken zum Buch

Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Eine von ihnen scheint das perfekte Leben zu führen: Sie hat Geld, einen erfolgreichen Mann und zwei entzückende Kinder. Das dritte Kind ist auch schon auf dem Weg. So gestaltet sich das Leben von Meghan. Die andere Frau lebt in ärmlicheren Verhältnissen, hat eine Kindheit, die von Missbrauch geprägt ist und ist auch schwanger. Sie heißt Agatha. Doch Agatha hat ein Geheimnis, das bald ganz London in Atem hält. Und was das mit Meghan zu tun hat, müsst ihr selbst herausfinden.

Tatsächlich ist „Die Rivalin“ von Michael Robotham die absolute Überraschung für mich in diesem Monat… Zunächst solltet ihr wissen, dass das Buch in zwei Abschnitte eingeteilt ist. Und zwar alles vor der Geburt von Meghans Kind und der zweite Teil behandelt alles nach der Geburt, denn es wird etwas geschehen, was Meghans Leben erschüttern wird. Doch warum war dieses Buch nun so eine Überraschung für mich? Ich hatte arge Probleme mit dem ersten Teil des Buches. Denn dieser Teil verkörpert absolut nichts, was ein Thriller verkörpern sollte. Es wirkte viel mehr, wie ein verzweifelter Hausfrauen-Erotik-Roman, der schlechten Sorte. Erst im Laufe der Zeit wurde mir bewusst, wie viel tatsächlich dahintersteckt und umso beeindruckender finde ich es jetzt! Der zweite Teil des Buches ist jedoch absolut gelungen und enorm spannend – aber vor allem dramatisch und total traurig. Denn hinter Agathas Fassade versteckt sich eine gebrochene Frau, die nichts mehr will, als ein Kind… all das was Meghan hat. Aber auch dieser Teil ist weniger ein Thriller, viel mehr würde ich das Buch als „Drama“ bezeichnen, dass ein Thema behandelt, was viele Frauen betrifft: Schwangerschaft, Verluste, Unfruchtbarkeit, Eheprobleme, usw. So sollte dem Leser bewusst sein, dass das hier kein typischer (Ermittler)Thriller ist, denn wir begleiten hier Agatha und Meghan durch ihr Leben.

So kommt es auch, dass dieses Buch in den zwei Perspektiven verfasst wurde, in die von Meghan und Agatha – die sich stetig abwechseln. Obwohl es wichtige Nebencharaktere, wie Meghans Mann Jack oder Agathas Freund Hayden gibt, finden sie selbst keinen Anklang bzw. kein eigenes Kapitel, was mir in einigen Situationen wirklich gefehlt hat. Man sieht quasi nur durch Agathas und Meghans Augen. Das wurde wiederum dadurch gut gemacht, als das Meghan und Agatha unglaublich interessante Personen sind, die wunderbar ausgearbeitet wurden.

Betrachtet man den Schreibstil, so ist mir aufgefallen, wie einfach er doch ist. Er ist nicht perfekt ausgearbeitet und so hat man vielmehr dieses alltägliche Gefühl, was hier vermittelt werden soll. Damit meine ich z.B., dass Wörter, wie „habe“ immer auf „hab“ gekürzt werden. Das kenne ich in der Regel so nicht, aber es hat eigentlich nicht gestört. Denn so war der Schreibstil leichter und schneller/ flüssiger zu lesen. Die kürzeren Kapitel haben dazu auch beigetragen.

Alles in allem muss ich wirklich sagen, dass dieses Buch sehr solide ist und mit einer Geschichte aufkommt, die in dem Genre eher selten behandelt wird. Zumindest habe ich das Thema „Schwangerschaft“ bisher nur wenig in Thrillern gesehen. Vor allem kann man als Leser auch mehr in die Psyche von Frauen hineinblicken, die es nicht schaffen, schwanger zu werden und was das aus ihnen machen kann. Somit haben wir auch einen kleinen Lerneffekt. Wie ich bereits gesagt habe, ist das Buch wirklich eine Überraschung und ich hätte anfangs nicht gedacht, dass ich es euch empfehlen kann. Der Anfang war zwar etwas schwieriger und manche Dinge in diesem Buch sind auch vorhersehbar, aber dennoch erhöhte sich die Spannung dann enorm. Und wer interessante Charaktere mag, wird sich in diesem Buch sehr wohlfühlen.

Mein Blog: https://booksandlight.wordpress.com/

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

band 1, bastei lübbe verlag, britische autoren, entführung, helen fields, pageturner, reihenauftakt, schottland, spannung, spannung pur, thriller, thriller-debüt, thriller-reihe, united kingdom, wahn

Die perfekte Gefährtin

Helen Fields , Frauke Meier
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404176199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext: 

Wie weit wird er gehen, um die perfekte Frau zu finden? In der Nähe von Edinburgh werden in einer abgebrannten Waldhütte die Überreste einer Frauenleiche gefunden. Nur wenige Gewebespuren führen zu dem Schluss, dass es sich bei der Toten um die vor Tagen verschwundene Anwältin Elaine Buxton handelt. Detective Luc Callanach, der gerade erst seinen Dienst bei der Police Scotland angetreten hat, leitet die Ermittlungen. Doch er ahnt nicht, dass die echte Elaine Buxton noch lebt und in einem Keller gefangen gehalten wird — von einem Mann, der nur einen Wunsch hat: die Frau zu finden, die er in seine perfekte Gefährtin verwandeln kann. Wird Callanach das Rätsel lösen, bevor der Täter die Geduld mit seinem Opfer verliert?

Meine Gedanken zum Buch:

Er ist auf der Suche nach einer Frau, die mit ihm mithalten kann. Er denkt, er wäre schlauer als alle anderen. Er glaubt, dass er nur durch Gewalt das erreichen kann, was er unbedingt möchte: Eine perfekte Gefährtin. Auf diesem Weg schreckt er vor nichts zurück… auch nicht vor Mord.

„Die perfekte Gefährtin“ von Helen Fields ist zum einen ein klassischer Ermittlerthriller, aber bringt auch neue Ideen mit sich. Wie ihr ja bereits teilweise im Klappentext erfahren habt, tritt der schottisch/ französische und ehemalige Interpol-Agent Luc Callanach seinen Dienst bei der schottischen Polizei an. Ich kann euch an dieser Stelle bereits sagen, dass mir Luc total ans Herz gewachsen ist. Obwohl er anfangs ziemlich hart, kalt und sarkastisch auftritt, wird schnell klar, dass mehr hinter dieser Fassade steckt… ein weicher Kern sozusagen. Denn er hat eine schwere Zeit hinter sich, die ihn an einen Abgrund der Verzweiflung treibt, wodurch er überhaupt erst von Frankreich nach Schottland gezogen oder vielmehr geflohen ist. Doch auch dort findet er keine Ruhe. Helen Fields hat es mit Luc geschafft, dass man total mit ihm mitleidet und ihn am liebsten die ganze Zeit irgendwie Mut zusprechen will. Aber er lernt seine Kollegin Ava Turner kennen und zwischen ihnen wächst ein starkes Band der Freundschaft. Nach meinem Geschmack hätten sie ruhig zusammenkommen können, aber was nicht ist, kann ja noch werden! Jedenfalls hat die Autorin hier sehr sympathische und gleichzeitig interessante Charaktere erschaffen, wodurch die doch häufig auch etwas längeren Ermittlungsszenen aufgepeppt wurden.

Wenn wir noch einen Moment bei den Charakteren bleiben, so lernen wir in diesem Thriller unseren Antagonisten von Anfang an kennen und mit ihm auch seine Motive und Beweggründe, die von Selbsthass, zu Selbstzweifel, bis hin zu der Vergöttlichung seiner selbst reicht. Es ist interessant zu sehen, wie er vorgeht, um seine „perfekte Gefährtin“ zu finden, vor allem, um deren Tod vorzutäuschen. Was für ein Monster hinter diesem Mann steckt, wird erst im Laufe der Zeit immer deutlicher. Es ist auch schön zu sehen, wie der Täter versucht, alles zu vertuschen, aber Luc gleichzeitig immer näher an ihn herankommt. Dadurch hat sich die Spannung sehr konstant gehalten.

Das Ende war schnell, aber gut gelöst. Und als Leser bekommt man ziemliche Genugtuung, was den Täter angeht, aber auch was die Opfer und Luc betrifft. In Lucs Fall handelt es sich dabei vor allem um die Beziehung zu seinen Kollegen, wo vor allem einer immer wieder gegen ihn agiert hat.

Betrachtet man nun nochmal kurz den Schreibstil, so habe ich ihn zu Beginn als etwas schwierig empfunden. Besonders in der Perspektive des Täters. Wiederum muss ich aber sagen, dass das perfekt zu dem Täter gepasst hat, der sich selbst als genial betrachtet hat und sich dementsprechend verhalten und ausgedrückt hat. Die Kapitel waren etwas länger, aber dennoch schnell zu lesen, was an der spannenden Handlung und den noch interessanteren Charakteren gelegen haben mag.

Alles in allem kann ich sagen, dass dieser Thriller sehr solide war. Er hätte an einigen Stellen aber ruhig etwas spannender und schneller sein können und einige Page-Turner wären auch schön gewesen, da man die Handlung und Motive ja bereits von Beginn an kennt. Dennoch freue ich mich sehr auf den zweiten Band „Die perfekte Unschuld“, der am 26.10.2018 veröffentlicht wird.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

56 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

agentin, angst, avram kuyper, band 4, band 4 der reihe post mortem, böse, emilia ness, folter, fortstzung, illegale machenschaften, interpol, interpolagentin, interpol-agentin, krimi, thriller

Post Mortem - Spur der Angst

Mark Roderick
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.04.2018
ISBN 9783596702275
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Lina Sattler ist Geldeintreiberin. Im Hamburger Milieu kennt man sie, sie ist berüchtigt wegen ihrer Wutausbrüche, Gefühle wie Angst oder Mitleid sind ihr fremd. Lina hat keinerlei Erinnerung an ihre Kindheit, sie weiß nur, dass ihre Eltern brutal ums Leben kamen. Doch warum? Als sie Hinweisen folgt, die mit ihrer Vergangenheit zu tun haben könnten, stößt sie auf die Spur eines Profikillers: Avram Kuyper. Er kann ihr helfen, weiß er doch um das Komplott, das seinerzeit von einer mächtigen verschwiegenen Organisation aus Wirtschaftsbossen und einflussreichen Politikern geschmiedet wurde. Sie wissen ihre Interessen zu verteidigen, selbst höchste Kreise von Interpol sollen involviert sein. Gemeinsam mit Interpol-Agentin Emilia Ness versuchen sie, diese Gruppe zu zerschlagen, auch wenn ihrer aller Leben nur mehr an einem seidenen Faden hängt.

Meine Gedanken zum Buch:

Angst ist etwas, dass sich in verschiedenster Form zeigen kann. Angst ist das, was der Wartberger Kreis untersucht… auf ihre perfide Art und Weise. Umso interessanter war für sie ein kleines, achtjähriges Mädchen. Ein Mädchen, dass keine Angst empfinden kann. Sie wurde entführt, aber an all das kann sie sich nicht mehr erinnern. Lina Sattler ist dieses Mädchen von früher und sucht verzweifelt die Antworten auf ihre Fragen. Doch in was sie da hinein geraten ist, hätte sie so vermutlich nicht vermutet und dasselbe gilt für Avram Kuyper, einen Profikiller und der Interpolagentin Emilia Ness – die in ihren eigenen Reihen einen Verräter aus diesem Kreis aufspüren muss. Doch was sie alles erfahren werden, lasse ich für euch offen, damit ihr es selbst herausfinden könnt.

Ich kann direkt sagen, dass dem Leser in diesem Band ein paar Veränderungen begegnen. Das liegt vor allem an der neuen Protagonisten Lina Sattler, dem achtjährigen Mädchen, welches vor 20 Jahren entführt wurde. Wir lernen eine junge, starke Frau kennen, die mit allen Wassern gewaschen, aber ebenso verletzlich ist. Sie tritt neben den zwei ursprünglichen Protagonisten Emilia Ness und Avram Kuyper auf. Anfangs erscheinen sowohl Lina, als auch Emilia und Avram in ihrer eigenen „Bubble“ gefangen zu sein. Natürlich dient das zur Vorstellung der Charaktere, besonders von Lina, aber bei Avram und Emilia hätte das durchaus abgekürzt werden können, zumal man viele dieser Gedankengänge schon gekannt hat.

Dadurch verliert sich tatsächlich auch die Spannung, wobei ich sagen muss, dass dieses Buch im allgemeinen etwas ruhiger als die anderen Bände war. Das lag vermutlich einerseits an Lina selbst, da ich nicht wirklich einen Draht zu ihr gefunden habe, aber auch andererseits daran, dass dieses Netzwerk hier, nichts ist, im Vergleich mit dem Netzwerk um Belial in den ersten drei Bänden. Dennoch ist dieses Netzwerk nicht zu unterschätzen, vor allem, weil dessen Mitglieder aus hochrangigen Wirtschaftsbossen und Wissenschaftlern besteht. Ich hoffe sehr, dass dieser Aspekt in dem nachfolgenden Band weiter vertieft wird.

Was ich an dieser Reihe auch sehr liebe, ist die Emotionalität. Besonders im dritten Band, wo Teile der Familie von Emilia und Avram entführt wurden, sprudelt das Buch nur so vor Emotionen. Hier war das leider nicht so. Häufig kam es mir nur so vor, als wären Emilia und Avram bloß Nebencharaktere, besonders Avram, der häufig nur im Selbstmitleid badete. Das hat überhaupt nicht zu den Personen gepasst, die man aus den anderen drei Bänden kennt. Wie gesagt, vielleicht liegt das auch nur daran, dass dieser Band eine Einführung in dieses Netzwerk darstellt, wie z.B. der erste Band aus dieser Reihe.

Betrachtet man den Schreibstil, so ist dieser gewohnt flüssig und schnell, aber auch gleichzeitig ruhig und entspannt. Eine Mischung, die ich bei Mark Rodericks Büchern wirklich zu lieben gelernt habe.

Das Ende war für mich wirklich etwas enttäuschend. Häufig ist es bei Roderick so, dass das Ende schnell vorbei ist… aber so schnell? Und vor allem ist es teilweise unbefriedigend, vor allem was Avram angeht, aber ich möchte nicht zu viel verraten. Alles in allem ist dieser Thriller sehr durchwachsen und Mark Roderick kann es defintiv besser! Dennoch hat mir dieser Band gefallen, weil ich auch neugierig geworden bin, was als nächstes kommen wird. Der fünfte Band „Post Mortem – Herr der Finsternis“ wird im Mai 2019 erscheinen und ich freue mich schon sehr darauf, was auf Emilia, Avram und vielleicht auch Lina bis dahin passieren wird.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

133 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

auftragskiller, band 3, entführung, folter, interpol, mark roderick, mord, post mortem, post-mortem-reihe, profikiller, rache, serienmörder, spannung, tage des zorns, thriller

Post Mortem / Post Mortem - Tage des Zorns

Mark Roderick
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 16.03.2017
ISBN 9783596297078
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

221 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 103 Rezensionen

agoraphobie, alkohol, beobachten, depression, medikamente, mord, nachbarn, new york, psychologie, psychologin, spannung, stalker, the woman in the window, thriller, trauma

The Woman in the Window - Was hat sie wirklich gesehen?

A. J. Finn , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.03.2018
ISBN 9783764506414
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

journalist, katz-und-mausspiel, killer, miami, polizei, spannung, thriller

Der Reporter

John Katzenbach , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2018
ISBN 9783426518847
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

243 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 77 Rezensionen

avram kuyper, emilia ness, ermittlungen, filme, folter, interpol, mark roderick, mord, post mortem, profikiller, rache, spannung, thriller, untergrund, zeit der asche

Post Mortem / Post Mortem - Zeit der Asche

Mark Roderick
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2016
ISBN 9783596031436
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

david hunter, erinnerungen, flashback, forensik, forensische anthropologie, forensischer anthropologe, hunter, katz und maus, krimi, kriminalfall, kurzgeschichte, kurzgeschichten, simon beckett, thriller, versteckspiel

Katz und Maus

Simon Beckett , Hans-Ulrich Möhring
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.10.2016
ISBN 9783499290718
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

405 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 139 Rezensionen

auftragskiller, blut, entführung, familie, folter, frankfurt, internet, interpol, mark roderick, mord, münchen, post mortem, profikiller, thriller, tränen aus blut

Post Mortem / Post Mortem - Tränen aus Blut

Mark Roderick
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.02.2016
ISBN 9783596031429
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

43 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

blanvalet, folter, forschung, gelernte hilflosigkeit, guantanamo, london, medikament, medikamente, psychologie, psychopharmaka, selbstmord, spionage, thriller, verwirrspiel, wissenschaft

Finde mich - bevor sie es tun

J.S. Monroe , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734105029
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

181 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

4mk, blanvalet verlag, chicago, illinois, j d barker, j.d.barker, jd barker, kindheit, mord, reihe, serienkiller, serienmörder, the fourth monkey, thriller, usa

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

J.D. Barker , Leena Flegler
Flexibler Einband: 539 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 27.12.2017
ISBN 9783764506247
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

103 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

jefferson winter, machtspiele, mord, new yor, new york, perfide, persönlicher fall, polizei, profiler, psychopath, psychothriller, spannend, spannung, thriller, usa

Prey - Deine Tage sind gezählt

James Carol , Franka Reinhart
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423216418
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

192 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

feuer, james carol, jefferson winter, krimi, mord, profiler, profiling, rache, serienkiller, serienmörder, thriller, usa, verbrennen, watch me, winter

Watch Me - Ich werde es wieder tun

James Carol ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.06.2015
ISBN 9783423215954
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(250)

479 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 104 Rezensionen

england, entführung, ermittler, folter, james carol, jefferson winter, lobotomie, london, profiler, psychopath, serienkiller, serienmörder, serientäter, spannung, thriller

Broken Dolls - Er tötet ihre Seelen

James Carol ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2014
ISBN 9783423215503
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das ist der 1. Band aus der Jefferson Winter - Reihe und war ein angenehmer Reihenauftakt.
Es geht in dem Buch um einen perfiden Täter, der seine Opfer große Quälen durchlaufen lässt - aber er tötet sie nicht! Er zerstört ihr Gehirn und von ihnen bleibt nur noch eine leere Hülle übrig.. Das Buch war teilweise sehr detailliert und schockierend, aber erst gegen Mitte und Ende. Ich hätte mir gewünscht, dass man in dem Buch noch mehr an Jefferson Winter - dem Profiler - herankommen könnte. Denn die Vorgeschichte ist ziemlich schwierig: Sein Vater ist ein berüchtigter Serienmörder und wir finden uns direkt im 1. Kapitel in der Hinrichtungsszene von seinem Vater wieder - ein grandioser Einstieg, der Rest war dann etwas flacher. Man kam ziemlich schnell zur Sache und war ebenso schnell mitten im Geschehen. Häufig haben sich Dinge wiederholt, da man einerseits die eine tatsächliche Szene hatte und dann die rekonstruierte durch Jefferson Winter. Außerdem waren einige Mutmaßungen von Jefferson etwas spekulativ und manchmal auch unbegründet. Dennoch gefiel mir das Buch - das Ende war mit einer überraschenden Wendung verbunden, aber auch schnell vorbei. Viele mögen Jefferson Winter nicht.. aber ich finde ihn sehr sympathisch, gerade weil er so sarkastisch ist. 
Ich hatte anfangs geglaubt, dass es vielleicht ähnlich zu der Shepherd-Reihe von Ethan Cross ist, weil sein Vater Serienmörder ist und wegen den Konflikten, die Jefferson deshalb durchlebt- es hat mich anfangs etwas an Marcus Williams erinnert, aber das ging schnell verloren und es ist überhaupt nicht ähnlich, vielleicht auch, weil es nur so oberflächlich angesprochen wurde. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

219 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

backwaters, david hunter, dr. david hunter, england, englischer krimi, englischer thriller, erpressung, essex, familienträgödie, forensik, forensische anthropologie, forensischer anthropologe, mord, thriller, totenfang

Totenfang

Simon Beckett , Sabine Längsfeld , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.09.2017
ISBN 9783499255052
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(410)

855 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 45 Rezensionen

beckett, dartmoor, david hunter, england, ermittlung, forensik, gräber, krimi, london, moor, mord, serienmörder, simon beckett, suche, thriller

Verwesung

Simon Beckett , Andree Hesse
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.07.2012
ISBN 9783499248665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

147 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

2018, ackermann, ethan cross, francis ackerman, francis ackerman jr, serienkiller, spannend, ich liebe diese reihe, ich bin, buecherseele79, gladiator, mord und totschla, francis ackerman junior, ich bin der hass, serienkiller, serienmörder, shepard-reihe

Ich bin der Hass

Ethan Cross
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 23.02.2018
ISBN 9783404176304
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(430)

896 Bibliotheken, 9 Leser, 9 Gruppen, 64 Rezensionen

body farm, david hunter, forensik, krimi, leiche, leichen, mord, mörder, serienmörder, simon beckett, tennessee, thriller, tod, usa, verwesung

Leichenblässe

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 17.07.2010
ISBN 9783499248597
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jeder Mensch hat Angst vor dem Tod.. was passiert danach? Komme ich in den Himmel oder in die Hölle? Aber würdest du versuchen dieses Phänomen zu verstehen, indem Menschen tötest? Und dabei Fotos von deinen Opfern machst? Mit diesen Fragen sieht sich der forensische Anthropologe Dr. David Hunter konfrontiert.. ein einfacher Forschungsaufenthalt wird zur sehr persönlichen Höllenfahrt für David. Dieses Buch spielt mit den Nerven des Lesers.. Angst, Trauer, Wut, Ekstase.. eine Achterbahn der Gefühle. Eine absolute Empfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(976)

1.824 Bibliotheken, 23 Leser, 7 Gruppen, 163 Rezensionen

asche, david hunter, england, feuer, forensik, insel, krimi, mord, runa, schottland, simon beckett, spannung, sturm, thriller, unwetter

Kalte Asche

Simon Beckett , Andree Hesse ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2008
ISBN 9783499241956
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
32 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.