Leserpreis 2018

JuLe_81s Bibliothek

115 Bücher, 49 Rezensionen

Zu JuLe_81s Profil
Filtern nach
117 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

101 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"münchen":w=7,"krimi":w=3,"roman":w=3,"mord":w=2,"gesellschaft":w=2,"kriminalroman":w=2,"gesellschaftskritik":w=2,"zeitgenössische belletristik":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"gewalt":w=1,"ermittlungen":w=1,"deutsch":w=1,"erpressung":w=1,"buchreihe":w=1

Kühn hat Ärger

Jan Weiler
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2018
ISBN 9783492057578
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

93 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

"hemingway":w=3,"schriftsteller":w=2,"kuba":w=2,"martha gellhorn":w=2,"liebe":w=1,"krieg":w=1,"frauen":w=1,"beziehung":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"2. weltkrieg":w=1,"juden":w=1,"schreiben":w=1,"liebesgeschichten":w=1,"feminismus":w=1

Hemingway und ich

Paula McLain , Yasemin Dinçer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 05.10.2018
ISBN 9783351037451
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(249)

508 Bibliotheken, 29 Leser, 2 Gruppen, 171 Rezensionen

"magie":w=11,"children of blood and bone":w=9,"tomi adeyemi":w=8,"fantasy":w=7,"afrika":w=6,"jugendbuch":w=5,"unterdrückung":w=4,"götter":w=3,"fischer verlag":w=3,"orisha":w=3,"maji":w=3,"goldener zorn":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"reihe":w=2

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Tomi Adeyemi , Andrea Fischer
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.06.2018
ISBN 9783841440297
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"thriller":w=5,"mord":w=3,"rache":w=3,"wedding killer":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"hochzeit":w=2,"profiler":w=2,"carol jordan":w=2,"humor":w=1,"england":w=1,"polizei":w=1,"hass":w=1,"trennung":w=1,"großbritannien":w=1

Rachgier

Val McDermid , Doris Styron
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426521816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der "Hochzeitsmörder" sucht seine weiblichen, einsamen Opfer bei Hochzeitsfeiern aus und geht dabei äußerst geschickt vor. Nichts überlässt er dem Zufall, alle Spuren werden gründlich verwischt oder entstehen gar nicht erst. Das Ermittlerteam rund um Carol und Tony steht vor einem Rätsel, muss aber dringend Erfolge vorweisen, denn der Täter tötet immer weiter, außerdem soll sich das neu gebildete Team beweisen. 

Mehr will ich zur Handlung gar nicht sagen. Der Krimiplot ist spannend und durch die Täter-Perspektive, die auch mit einfließt, noch interessanter. Obwohl man den Täter quasi kennt weiß man doch nicht so Recht, wer er ist und seine Vorgehensweise und Beweggründe kommen erst nach und nach ans Tageslicht.

Carol ist mir etwas unsympathisch, weil sie kein einfacher Charakter ist. Sie hat Alkoholprobleme und eine Autofahrt unter Alkoholeinfluss wird vertuscht - moralisch sehr fragwürdig. Dazu kommt der durch und durch gute Tony, der Carols Charakter fast noch düsterer erscheinen lässt. So zumindest kam es mir vor, allerdings kenne ich die Vorgänger-Bände nicht, kann zur Entwicklung der Figuren also nichts sagen.

Rund um das Ermittlerteam gibt es noch Nebenhandlungen, die Privates behandeln. Das fand ich am Anfang ziemlich verwirrend, weil ziemlich viele Personen und Perspektiven auseinander gehalten werden mussten. Im Laufe des Buches kam ich aber besser klar und fand diese Geschichten auch ganz interessant.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir gut, das Buch war flüssig zu lesen.

Überhaupt merkt man der Autorin die Schreiberfahrung an - ich fand den Plot sehr gut konstruiert und alles stimmig. 

Das Ende ist sehr überraschend, mir hat es aber gefallen.

Das Buch hat mich gut unterhalten und war spannend, deshalb vergebe ich 4 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

166 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

"thriller":w=5,"liebe":w=4,"roman":w=4,"angst":w=4,"lügen":w=4,"psychothriller":w=4,"haiti":w=4,"krimi":w=3,"journalistin":w=3,"abgrund":w=3,"panikattacken":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"geheimnis":w=2

Der Abgrund in dir

Dennis Lehane , Steffen Jacobs , Peter Torberg
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 29.08.2018
ISBN 9783257070392
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rachel hatte keine schöne Kindheit, unter anderem, weil ihre Mutter sie bei der Frage nach der Identität des Vaters immer wieder vertröstet hat. Als die Mutter dann stirbt versucht Rachel mit den wenigen Informationen ihren Vater zu finden. Dabei hilft ihr z.B. der Privatdetektiv Brian. Später in ihrem Leben wird sie als Journalistin nach Haiti geschickt, erlebt dort Schreckliches und kehrt traumatisiert zurück. Sie hat Panikattacken und kann das Haus nicht mehr verlassen. Zum Glück hat sie inzwischen Brian wieder getroffen und geheiratet, denn er gibt ihr Kraft. Doch plötzlich findet sie heraus, dass mit Brian nichts ist wie es scheint.

Den weiteren Verlauf der Handlung fand ich spannend, actionreich und fast wie im Hollywood-Blockbuster. Leider hat mir die Richtung nicht wirklich gefallen, die die Geschichte genommen hat. Aber das ist Geschmackssache, denn ich fühlte mich trotzdem gut unterhalten und wollte immer wissen, wie es weiter geht. Der Autor kann gut Atmosphäre schaffen und Spannung rüber bringen, auch die Hauptcharaktere hat er gut beschrieben. Für mich müssen Charaktere in einem solch actionreichen Plot nicht zu 100% glaubwürdig sein, dafür unterhält das Ganze ja. 

Was mich gestört hat war der langwierige Anfang, der scheinbar nichts mit der Wendung und dem Ende zu tun hatte. Das alles erklärt zwar Rachels psychische Probleme, hätte meiner Meinung nach aber nicht so viele Seiten in Anspruch nehmen müssen. Und dann komnt plötzlich diese komplette Wendung und die Action ins Spiel - für mich eine merkwürdige Kombination.

So ganz konnte mich das Buch nicht überzeugen, daher 3 von 5 Sternen von mir.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

537 Bibliotheken, 36 Leser, 0 Gruppen, 84 Rezensionen

"thriller":w=9,"thalamus":w=9,"jugendthriller":w=6,"ursula poznanski":w=6,"spannung":w=4,"jugendbuch":w=4,"poznanski":w=4,"schädelhirntrauma":w=3,"unfall":w=2,"jugendroman":w=2,"gehirn":w=2,"hirnforschung":w=2,"reha":w=2,"rehaklinik":w=2,"ursular poznanski":w=2

Thalamus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.08.2018
ISBN 9783785586143
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Timo hat nach einem Motorradunfall ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten, kann weder sprechen noch sich richtig bewegen. Sein Chirurg empfiehlt die Reha-Klinik "Markwaldhof", Timo willigt ein, weil er schnellstmöglich gesund werden will.

Doch in der Klinik gehen seltsame Dinge vor, sein Zimmernachbar ist tagsüber nicht ansprechbar, läuft aber nachts durch die Gegend und droht Timo sogar. Der muss also dringend herausfinden, was da faul ist - und das ohne sprechen zu können!

Mir hat das Thema des Buches gut gefallen, ich werde es aber nicht konkret benennen. Ich mag solche Gedankenexperimente, was in Zukunft mal alles möglich sein könnte. Timo konnte ich mir sehr gut vorstellen. Vor allem sein Erwachen aus dem Koma, seine Wahrnehmung und wie er nach und nach herausfindet, wie krank er wirklich ist fand ich unheimlich gut beschrieben! Die Handlung verläuft spannend und abwechslungsreich und ich wurde lange im Dunkeln gelassen, was im Markwaldhof gespielt wird. Die anderen Figuren waren auch gut beschrieben und das gesamte Konstrukt war schlüssig und passend. Einige Szenen fand ich wirklich gruselig. Die Auflösung am Ende hat Sinn ergeben und war schön geschrieben.

Ich habe nichts zu meckern - wer gerne spannende Jugendbücher liest ist mit diesem hier bestens beraten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"thriller":w=2,"psychologie":w=1,"hamburg":w=1

Invisible

Ursula Poznanski , Arno Strobel
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.03.2019
ISBN 9783499291579
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nina Salomon und Daniel Buchholz ermitteln in Hamburg, wo eine Mordserie von lauter verschiedenen Tätern durchgeführt wird. Teilweise geschieht dies in aller Öffentlichkeit - Täter und Opfer kennen sich aber gar nicht. Die Täter sind voll Hass auf ihre Opfer, von denen sie sich provoziert und gestalkt fühlen. Nina und Daniel versuchen verzweifelt, den Drahtzieher des Ganzen zu finden, außerdem haben sie auch privat und im Team mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Mir hat die Handlung sehr gefallen, ich hatte keine Ahnung, wie die Morde zusammenhängen und wie jemand im Stande gewesen sein soll, Menschen zum Mord an Fremden zu bewegen. Die Geschichte fand ich originell, die Auflösung plausibel und auch in der Realität denkbar. Das Ermittlergespann gefällt mir auch, die beiden sind so unterschiedlich, was Spannungen mit sich bringt, aber auch eine besondere Dynamik. Das Buch liest sich flüssig und spannend, ständig passiert etwas. Nur die Perspektivwechsel zu einer dritten Person hätte ich nicht gebraucht, die fand ich etwas unzusammenhängend und die Story hätte auch so funktioniert.

Ich bin wieder begeistert von Ursula Poznanski und Arno Strobel - dieses Buch kann ich wärmstens empfehlen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

205 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"thriller":w=10,"narzissmus":w=5,"wendy walker":w=4,"mord":w=3,"psychologie":w=3,"lügen":w=3,"schwestern":w=3,"familie":w=2,"angst":w=2,"gewalt":w=2,"drama":w=2,"entführung":w=2,"baby":w=2,"verschwinden":w=2,"psycho":w=2

Kalte Seele, dunkles Herz

Wendy Walker , Maria Poets
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 07.09.2017
ISBN 9783651025578
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cass steht plötzlich vor der Tür ihres Elternhauses, nachdem sie und ihre Schwester jahrelang verschwunden waren. Neben der Frage, was damals wirklich passiert ist haben wir es mit einer extrem merkwürdigen und gestörten Familie zu tun: die Mutter ist Narzistin und manipuliert alle, die Schwestern sind im Zuge dessen auch nicht ganz normal, der Stiefvater ein Lustmolch, die Stiefbrüder, der leibliche Vater... was für ein Chaos.
Mir hat gut gefallen, dass sich die Geschichte Stück für Stück zusammengesetzt hat und ich nicht vorhersehen konnte, was als nächstes passiert bzw. früher vorgefallen ist.
Das Thema Narzismus fand ich sehr interessant und mir haben die Schwestern extrem leid getan - bei einer solchen Kindheit ist es sicher schwer, halbwegs normal mit anderen Menschen umzugehen.
Der Krimi-Plot ging quasi Hand-in-Hand mit den familiären Kriegen und viele Charaktere waren verdächtig, mit dem Verschwinden der Mädchen zu tun zu haben.
Die Auflösung hätte ich so nicht erwartet, ich fand sie aber passend.
Vom Stil her ließ sich das Buch flüssig und spannend lesen.
Ich kann das Buch weiter empfehlen und vergebe 4 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

414 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 140 Rezensionen

"indien":w=19,"frauen":w=10,"italien":w=10,"kanada":w=9,"schicksal":w=8,"krebs":w=5,"sizilien":w=5,"starke frauen":w=4,"haare":w=4,"familie":w=3,"leben":w=3,"mut":w=3,"freiheit":w=3,"montreal":w=3,"zopf":w=3

Der Zopf

Laetitia Colombani , Claudia Marquardt
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 21.03.2018
ISBN 9783103973518
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

276 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

"freundschaft":w=5,"lügen":w=5,"tower":w=5,"liebe":w=4,"#beautiful liars":w=4,"spannung":w=2,"tod":w=2,"jugendbuch":w=2,"reihe":w=2,"angst":w=2,"geheimnisse":w=2,"hass":w=2,"zukunft":w=2,"intrigen":w=2,"dystopie":w=2

Beautiful Liars - Gefährliche Sehnsucht

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 20.06.2018
ISBN 9783473401642
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

334 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

"freundschaft":w=6,"magie":w=6,"schule":w=5,"hogwarts":w=5,"fantasy":w=4,"harry potter":w=3,"england":w=2,"klassiker":w=2,"london":w=2,"jugend":w=2,"hexen":w=2,"zauberer":w=2,"zauber":w=2,"zauberei":w=2,"uk":w=2

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557414
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(295)

537 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 167 Rezensionen

"dystopie":w=15,"scythe":w=14,"tod":w=9,"jugendbuch":w=9,"neal shusterman":w=8,"fantasy":w=5,"citra":w=5,"reihe":w=4,"zukunft":w=4,"scythe - der zorn der gerechten":w=4,"der zorn der gerechten":w=4,"liebe":w=3,"science fiction":w=3,"trilogie":w=3,"fortsetzung":w=3

Scythe - Der Zorn der Gerechten

Neal Shusterman , Kristian Lutze , Pauline Kurbasik
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 14.03.2018
ISBN 9783737355070
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

251 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 119 Rezensionen

"familie":w=7,"feuer":w=7,"adoption":w=7,"roman":w=6,"familiengeschichte":w=5,"usa":w=4,"drama":w=3,"gesellschaft":w=3,"gesellschaftskritik":w=3,"leihmutterschaft":w=3,"shaker heights":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"geheimnisse":w=2,"fotografie":w=2

Kleine Feuer überall

Celeste Ng , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423281560
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

207 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

"kluftinger":w=9,"allgäu":w=7,"krimi":w=5,"regionalkrimi":w=3,"jubiläumsband":w=3,"reihe":w=2,"vergangenheitsbewältigung":w=2,"lokalkrimi":w=2,"kempten":w=2,"altusried":w=2,"enkelkind":w=2,"allerheiligen":w=2,"klüpfel":w=2,"kobr":w=2,"totensonntag":w=2

Kluftinger

Volker Klüpfel , Michael Kobr
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 27.04.2018
ISBN 9783550081798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kluftinger ist schockiert: auf dem Altusrieder Friedhof steht ein Kreuz mit seinem Namen drauf! Jemand hat offenbar noch eine Rechnung mit ihm offen und bedroht ihn auf äußerst makabere und einschüchternde Weise. Es muss jemand aus Kluftis Vergangenheit sein und nur Kluftinger selbst kann die Ermittlungen in die richtige Richtung lenken. 

Neben den Ermittlungen gerät das Team aus dem Gleichgewicht, Strobl wird immer unzuverlässiger und verhält sich merkwürdig und auch die Stimmung zwischen Sandy und Hefele ist angespannt.

Privat ereignet sich bei Klufti wieder viel Lustiges, er hütet sein Enkelkind, hilft der jungen Familie beim Autokauf (oder auch nicht) und freundet sich mit Langhammers Hund an.

Natürlich sind es diese lustigen Szenen, die den Reiz der Klufti-Bücher ausmachen und die Handlung immer wieder auflockern. Auch in diesem Band hat mir das wieder sehr gefallen, manchmal musste ich wirklich laut lachen, was mir beim Lesen nicht oft passiert. Die einzelnen Figuren verhalten sich oft so typisch und haben alle ihre Eigenarten. Ich habe die Szenen und Personen immer bildlich vor Augen.

Der Krimiplot hat mir dieses Mal besonders gut gefallen. Erstmal finde ich es genial, dass sich der Jubiläumsband nur mit Klufti beschäftigt und man viel von seiner Vergangenheit, seinen Anfängen bei der Polizei usw. erfährt. Lange Zeit kommt das Ganze ohne Leiche aus und ist trotzdem spannend zu lesen. Und es gab einige extrem spannende, gruselige und actionreiche Szenen!

Mir hat das Buch sehr gefallen, ich fand es durchweg spannend und unterhaltsam ohne Durststrecken. Beim nächsten Band bin ich auf jeden Fall wieder dabei!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

181 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 109 Rezensionen

"kopenhagen":w=19,"krimi":w=9,"mord":w=9,"thriller":w=8,"manuskript":w=6,"dänemark":w=4,"adoption":w=3,"messer":w=3,"anette werner":w=3,"jeppe korner":w=3,"kriminalroman":w=2,"band 1":w=2,"schnitte":w=2,"krokodilwächter":w=2,"jeppe kørner":w=2

Krokodilwächter

Katrine Engberg , Ulrich Sonnenberg
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.03.2018
ISBN 9783257070286
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine junge Frau wird mit zerschnittenem Gesicht aufgefunden und die Polizeibeamten Jeppe und Anette nehmen die Ermittlungen auf. Schnell finden sich zahlreiche Verdächtige, beispielsweise die Besitzerin des Hauses, die zu viel Alkohol trinkt und deren Krimi-Manuskript ziemlich genau mit den Details des Mordes übereinstimmt. Aber auch diverse andere Personen aus dem Umfeld des Mädchens kommen als Täter in Frage und man rätselt lange, wie alles zusammenhängt.
Jeppe wird auch in seinem Privatleben ziemlich detailliert charakterisiert. Er kommt aus einer gescheiterten Ehe, ist scheinbar impotent und der unerfüllte Kinderwunsch hat zum Scheitern der Ehe beigetragen. Er hat heftige psychosomatische Rückenschmerzen und schluckt dauernd Tabletten, ist also eine eher labile Person. Seine Partnerin Anette erscheint eher am Rande, von ihrem Privatleben erfährt man nur sehr wenig.
Mir hat der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen, die Personen fand ich allesamt interessant und viele auch eher ungewöhnlich. Der Krimi-Plot war sehr geschickt konstruiert, man konnte viele Theorien entwickeln und wieder verwerfen, bis sich am Ende alles aufgeklärt hat. Die Auflösung war dabei plausibel und das Ende - auch in den persönlichen Bereichen der Charaktere - sehr gut gestaltet. Eine runde Sache, das Ganze.
Ich fand das Buch wirklich spannend und gut geschrieben, so dass ich von der Autorin gerne noch mehr lesen würde. Vor allem der Stil und die guten Beschreibungen der Personen und Szenen haben mir gefallen. Als Thriller würde ich es zwar nicht bezeichnen, eher als typischen Krimi, aber das tut meiner Begeisterung keinen Abbruch.
Ich vergebe 4 Sterne und kann "Krokodilwächter" allen Krimifans nur ans Herz legen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

335 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 53 Rezensionen

"evolution":w=7,"zukunft":w=6,"dystopie":w=6,"jugendbuch":w=5,"zeitreise":w=4,"thomas thiemeyer":w=4,"amerika":w=3,"tiere":w=3,"überleben":w=3,"roboter":w=3,"fantasy":w=2,"abenteuer":w=2,"science fiction":w=2,"natur":w=2,"science-fiction":w=2

Evolution - Die Stadt der Überlebenden

Thomas Thiemeyer
Fester Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.07.2016
ISBN 9783401601670
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

269 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

"krimi":w=9,"berlin":w=5,"brandenburg":w=5,"sanela beara":w=5,"psychologe":w=4,"familie":w=3,"mord":w=3,"dorf":w=3,"elisabeth herrmann":w=3,"wendisch bruch":w=3,"thriller":w=2,"deutschland":w=2,"kindheit":w=2,"tierpark":w=2,"das dorf der mörder":w=2

Das Dorf der Mörder

Elisabeth Herrmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 11.08.2014
ISBN 9783442481149
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

130 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"kunst":w=9,"liebe":w=7,"roman":w=5,"berlin":w=5,"künstler":w=5,"leinsee":w=5,"selbstfindung":w=4,"freundschaft":w=3,"familie":w=3,"anne reinecke":w=3,"tod":w=2,"trauer":w=2,"krankheit":w=2,"eltern":w=2,"kind":w=2

Leinsee

Anne Reinecke
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.02.2018
ISBN 9783257070149
Genre: Romane

Rezension:

Karl ist der Sohn des berühmten Künstlerpaares Ada und August Stiegenhauer, hatte aber in ihrer engen Beziehung nie einen Platz. Als Kind wurde er in ein Internat geschickt, der Kontakt zu den Eltern riß später ab. Jetzt muss Karl nach Leinsee in sein Elternhaus zurückkehren, weil sein Vater sich erhängt hat und seine Mutter nach einer Hirntumor-OP im Krankenhaus liegt. Er muss sich mit seiner Vergangenheit und der Beziehung zu seinen Eltern auseinandersetzen. Plötzlich taucht das Mädchen Tanja im Garten auf, mit der er sich sofort versteht und die ihn später auch zu neue  künstlerischen Arbeiten inspiriert. Im Laufe der Jahre spielt Tanja dann eine immer größere Rolle in seinem Leben.

Mir hat an diesem Buch vor allem die großartige Sprache gefallen. Es gibt viele sprachliche Bilder, die teilweise ungewöhnlich aber immer sehr treffend sind. Die Kapitelüberschriften sind immer Farbbezeichnungen wie "teichgrün" oder "kornblumenblau", die einen guten Bezug zu einem wichtigen Aspekt des Kapitels haben. 

Die Handlung hat mir am Anfang wirklich gut gefallen, Karls Trauer, Verwirrung und Verzweiflung war so gut geschildert, dass ich mit ihm gelitten habe. Auch seine Wahrnehmung der anderen Personen, des Elternhauses war großartig beschrieben, ich hatte das Gefühl, ich sehe durch seine Augen. Auch später gibt es viele Szenen, die mir gut gefallen haben und die ich interessant fand.

Leider fand ich das letzte Drittel des Buches von der Handlung her nicht mehr gut. Ich will nicht zu viel darüber verraten, aber die eingeschlagene Richtung war einfach nicht mein Fall. Besonders schade fand ich, dass Karl sich nicht zu einer eigenständigen und selbstbewussten Person entwickelt - das hätte ich ihm gewünscht.

Alles in allem habe ich das Buch gerne gelesen und kann wegen der tollen sprachlichen Mittel über das letzte Drittel der Handlung hinwegsehen. Ich vergebe 4 Sterne für einen ausgefallenen, fantasievollen und provokanten Roman. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

158 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 92 Rezensionen

"einstein":w=9,"wissenschaft":w=5,"physik":w=5,"zürich":w=5,"liebe":w=4,"relativitätstheorie":w=4,"schweiz":w=3,"albert einstein":w=3,"mileva maric":w=3,"roman":w=2,"frau":w=2,"forschung":w=2,"frauenschicksal":w=2,"starke frauen":w=2,"relativitätstherorie":w=2

Frau Einstein

Marie Benedict , Marieke Heimburger
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462049817
Genre: Romane

Rezension:

Mileva ist eine begabte junge Frau, die von ihrem Vater in ihrem Wissensdrang und ihrer Laufbahn unterstützt wird. Sie kann so eine weiterführende Schule besuchen und wird als eine der ersten Frauen zum Physikstudium in Zürich zugelassen. Dort hat sie es zunächst schwer, findet dann aber Freundinnen und bekommt auch die Anerkennung der Professoren. Im Studium lernt sie Albert Einstein kennen, den sie erst zurückweist, weil sie ihr Studium und ihre berufliche Laufbahn nicht durch eine Heirat/Familie gefährden will. Er lullt sie aber doch ein und sie lässt sich unter der Bedingung mit ihm ein, dass er ihre Karriere stets unterstützen wird. Das geschieht leider nicht, sie wird schwanger, mutiert zur Hausfrau und wird von Albert komplett unterdrückt. Er entfernt sogar ihren Namen unter gemeinsamen Arbeiten und distanziert sich in der Öffentlichkeit und privat von ihr. 

So viel zum Inhalt. Der Stil des Buches hat mir gut gefallen, ich kam unheimlich schnell in die Zeit und Orte hinein. Das Ganze liest sich sehr unterhaltsam und die Personen sind auch gut beschrieben. Teilweise war die Geschichte etwas gerafft, in die wenigen Seiten wurde eine ziemlich lange Zeitspanne gepackt. Gerade zum Ende hin fiel mir das etwas negativ auf.

Mileva tat mir während des gesamten Buches unheimlich leid, weil sie viel Pech hatte und aufgrund einer falschen Entscheidung viel Leid erfahren musste. Für eine solch nette, starke Frau hätte ich mir ein besseres Schicksal gewünscht. 

Am Ende gibt es noch ein Nachwort der Autorin, was mir gut gefallen hat. Bei einem Roman mit historischen Persönlichkeiten finde ich es immer wichtig zu erfahren, was der Realität entsprach und was der Fantasie der Autorin entsprungen ist.

Mich hat das Buch nachdenklich gemacht und stellenweise extrem aufgeregt. Als Frau in der heutigen Zeit von den damaligen Zuständen zu lesen war schon heftig, gerade was die komplette Abhängigkeit vom Ehemann angeht.

Ich vergebe 4 Sterne für ein lesenswertes Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

158 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 92 Rezensionen

"einstein":w=9,"wissenschaft":w=5,"physik":w=5,"zürich":w=5,"liebe":w=4,"relativitätstheorie":w=4,"schweiz":w=3,"albert einstein":w=3,"mileva maric":w=3,"roman":w=2,"frau":w=2,"forschung":w=2,"frauenschicksal":w=2,"starke frauen":w=2,"relativitätstherorie":w=2

Frau Einstein

Marie Benedict , Marieke Heimburger
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462049817
Genre: Romane

Rezension:

Mileva ist eine begabte junge Frau, die von ihrem Vater in ihrem Wissensdrang und ihrer Laufbahn unterstützt wird. Sie kann so eine weiterführende Schule besuchen und wird als eine der ersten Frauen zum Physikstudium in Zürich zugelassen. Dort hat sie es zunächst schwer, findet dann aber Freundinnen und bekommt auch die Anerkennung der Professoren. Im Studium lernt sie Albert Einstein kennen, den sie erst zurückweist, weil sie ihr Studium und ihre berufliche Laufbahn nicht durch eine Heirat/Familie gefährden will. Er lullt sie aber doch ein und sie lässt sich unter der Bedingung mit ihm ein, dass er ihre Karriere stets unterstützen wird. Das geschieht leider nicht, sie wird schwanger, mutiert zur Hausfrau und wird von Albert komplett unterdrückt. Er entfernt sogar ihren Namen unter gemeinsamen Arbeiten und distanziert sich in der Öffentlichkeit und privat von ihr. 

So viel zum Inhalt. Der Stil des Buches hat mir gut gefallen, ich kam unheimlich schnell in die Zeit und Orte hinein. Das Ganze liest sich sehr unterhaltsam und die Personen sind auch gut beschrieben. Teilweise war die Geschichte etwas gerafft, in die wenigen Seiten wurde eine ziemlich lange Zeitspanne gepackt. Gerade zum Ende hin fiel mir das etwas negativ auf.

Mileva tat mir während des gesamten Buches unheimlich leid, weil sie viel Pech hatte und aufgrund einer falschen Entscheidung viel Leid erfahren musste. Für eine solch nette, starke Frau hätte ich mir ein besseres Schicksal gewünscht. 

Am Ende gibt es noch ein Nachwort der Autorin, was mir gut gefallen hat. Bei einem Roman mit historischen Persönlichkeiten finde ich es immer wichtig zu erfahren, was der Realität entsprach und was der Fantasie der Autorin entsprungen ist.

Mich hat das Buch nachdenklich gemacht und stellenweise extrem aufgeregt. Als Frau in der heutigen Zeit von den damaligen Zuständen zu lesen war schon heftig, gerade was die komplette Abhängigkeit vom Ehemann angeht.

Ich vergebe 4 Sterne für ein lesenswertes Buch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

209 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

"schweden":w=9,"krimi":w=8,"fjällbacka":w=5,"kriminalroman":w=4,"reihe":w=3,"mobbing":w=3,"flüchtlinge":w=3,"17. jahrhundert":w=3,"band 10":w=3,"hexe":w=2,"vorurteile":w=2,"2018":w=2,"misshandlung":w=2,"hexenverfolgung":w=2,"skandinavischer krimi":w=2

Die Eishexe

Camilla Läckberg , Katrin Frey
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783471351079
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Fjällbacka wurde ein 4jähriges Mädchen ermordet im Wald aufgefunden. An derselben Stelle, an der 30 Jahre zuvor ein Mädchen im selben Alter tot gefunden wurde - und auf dem selben Hof haben die beiden auch gewohnt. Wer glaubt da noch an Zufälle...

Die örtliche Polizei mit dem Kommissar Patrik befragt die Eltern und das halbe Dorf zu den aktuellen Ereignissen und denen der Vergangenheit. Patriks Frau Erika arbeitet gerade an einem Buch über den alten Fall und kann daher auch hilfreich sein. Im Ort kommt es außerdem zu Konflikten wegen der Flüchtlinge, die versuchen, sich zu integrieren. Problematische Jugendliche gibt es auch noch...

In dem Buch kommen wirklich viele Handlungsstränge und Personen vor, die man erstmal kennenlernen und einordnen muss. Die Zeit-, Orts- und Perspektiven-Sprünge haben es mir am Anfang nicht ganz leicht gemacht, ich war aber von Beginn an fasziniert von der Geschichte. Die wechselnden Perspektiven bringen eine starke Spannung in die Handlung, weil natürlich dauernd was anderes kommt (was dann auch wieder spannend ist). Ich fand die Geschichten sehr geschickt ausgedacht, denn fast jeder war verdächtig und es gab immer nur kleine Hinweise in die eine oder andere Richtung. Die Zusammenhänge wurden erst am Ende wirklich klar, vorher gab es aber genug "Häppchen", damit das Rätselraten nicht zu nervig wurde.

Die Personen konnte ich mir alle gut vorstellen und die Handlung war plausibel und spannend. Nur die Rückblenden ins Mittelalter fand ich am Ende nicht schlüssig genug. Wobei die Geschichte aus dieser Zeit auch spannend war - mir fehlte nur der Zusammenhang, der war am Ende so kurz und etwas dürftig dargestellt.

Außer diesem kleinen Kritikpunkt hat mir das Buch extrem gut gefallen, eine klare Leseempfehlung von mir!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"thriller":w=3,"mord":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"rache":w=1,"berlin":w=1,"jugendthriller":w=1,"clique":w=1,"klassentreffen":w=1,"ich-erzählerin":w=1,"protagonist: weiblich":w=1,"böhmerwald":w=1,"pani":w=1,"elisabeth herrmann":w=1,"wildni":w=1

Die Mühle

Elisabeth Herrmann
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.02.2018
ISBN 9783570311929
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"syrien":w=4,"damaskus":w=3,"freundschaft":w=2,"freunde":w=2,"flucht":w=2,"hoffnung":w=2,"bürgerkrieg":w=2,"glaube":w=1,"mut":w=1,"freiheit":w=1,"internet":w=1,"geheimdienst":w=1,"revolution":w=1,"2011":w=1,"diktatur":w=1

Sami und der Wunsch nach Freiheit

Rafik Schami , Philip Waechter
Fester Einband: 326 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 12.12.2017
ISBN 9783407823199
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"fantasy":w=3,"skulduggery pleasant":w=3,"krimi":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"jugendroman":w=1,"detektiv":w=1,"skelett":w=1,"auferstehung":w=1,"verlag loewe":w=1,"wiederauferstehung":w=1,"derek landy":w=1,"walküre unruh":w=1,"darquise":w=1,"resurrection":w=1

Skulduggery Pleasant - Auferstehung

Derek Landy , Ursula Höfker
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.11.2017
ISBN 9783785588871
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

196 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"eishockey":w=10,"schweden":w=9,"freundschaft":w=4,"sport":w=4,"roman":w=3,"träume":w=3,"zusammenhalt":w=3,"kleinstadt":w=3,"fredrik backman":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"vergewaltigung":w=2,"stadt":w=2,"emotional":w=2,"mannschaft":w=2

Kleine Stadt der großen Träume

Fredrik Backman , Antje Rieck-Blankenburg
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 26.10.2017
ISBN 9783810530431
Genre: Romane

Rezension:

In der kleinen Stadt Björnstadt ist Eishockey das Größte – es dreht sich alles um diesen Sport. Und für den Ort hängt auch eine ganze Menge am Erfolg der Mannschaften, denn damit verbunden ist auch der wirtschaftliche Erfolg. Die Björnstädter haben alle mehr oder weniger mit Eishockey zu tun und verschweigen alle viele Dinge. Viele haben schlimme Geschichten und Schicksalsschläge verkraften müssen, aber was sie zu verbinden scheint, ist der Sport. Bis plötzlich etwas Schreckliches passiert und der Top-Stürmer unter Anklage gestellt wird…

Ich finde dieses Buch etwas anders als die anderen Backman-Titel, weil es doch deutlich ernster ist und die witzigen Momente fehlen. Das war für mich aber nicht schlimm, durch den Schreibstil und die vielen Perspektivenwechsel war das Buch spannend zu lesen. Am Anfang dauert es etwas, bis man bei den ganzen Charakteren durchblickt und auch zwischendrin hatte ich immer wieder Augenblicke, an denen ich mich gedanklich sortieren musste. Aber die Figuren waren alle so realistisch beschrieben, dass ich gut klar kam. Das Ganze war auch sehr emotional und zu jeder Person hatte ich eine klare Vorstellung und auch eindeutige Gefühle – von Hass (auf nicht wenige) bis Bewunderung.

Mir hat am besten gefallen, dass die Hintergründe der Personen nach und nach aufgedeckt wurden, so hatte ich das Gefühl, immer ein Stück näher an die Wahrheit heran zu kommen. Wie immer bei Backman ist der Background wichtig, um das Handeln einer Person verstehen zu können.

Durch den tollen Erzäglstil konnte ich auch die schlimmen und brutalen Szenen ertragen, die mir sehr in Erinnerung geblieben sind.

Ich kann das Buch absolut empfehlen, die ernsten Themen und sehr authentischen Personen und Ereignisse haben mich echt nachdenklich gemacht.


  (2)
Tags:  
 
117 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.