Judith1704

Judith1704s Bibliothek

25 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Judith1704s Profil
Filtern nach
25 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

kanada, katrin jäger, canada, jäger, liebesroman

Winterliebe am Little Lake

Katrin Jäger
E-Buch Text: 190 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 10.11.2015
ISBN 9781503973008
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich durfte im Rahmen einer Leserunde den Roman "Winterliebe am Little Lake" von Katrin Jäger lesen und konnte mir damit die Vorweihnachtszeit schonmal ein bisschen versüßen.
In dem Buch geht es um Lisamaria, eine junge Frau aus Deutschland, die sich in ihrem Leben noch nie große Gedanken um irgendwas machen musste. Der Freund ist toll, der Job in Papas Firma ist einem sicher und ihre Feunde kennt sie schon seit Ewigkeiten, auf die ist immer Verlass. Und trotzdem bringt es Lis kurzerhand fertig einen Reisegutschein ihrer Eltern aus Wut auf ihren Freund (der Mal wieder keine Zeit für einen gemeinsamen Urlaub findet) in ein Fugticket nach Kanada umzuwandeln. Der Plan: ein Praktikum bei einer renomierten Immobileienfirma um die Sprachkenntnisse aufzufrischen und einen Blick über den Tellerrand der eigenen Welt zu werfen. Für einen Auftrag ihres Arbeitgebers macht sie sich auf den Weg zum Little Lake, um dort einem alten Mann seine Holzhütte abzukaufen. Doch dann kommt der Schnee und alles verläuft etwas anders, als Lis sich das vorgestellt hatte...
"Winterliebe am Little Lake" ist keine Offenbarung. Ich war nach dem Buch nicht schlauer als vorher und habe auch nichts gelernt, das mein Leben verändert. Aber ich wurde unterhalten und das wirklich verdammt gut. Das Buch ist ein wirklich schöner Liebesroman mit wundervoll gezeichneten Charakteren, die einem schnell ans Herz wachsen. Die Geschichte wirkte für mich echt, sie war nicht übertrieben oder unrealistisch. Diese Geschichte könnte so oder ähnlich passieren und dass ist miener Meinung nach für einen Liebesroman eine absolute Seltenheit.
Für alle, die ein paar gemütliche Stunden vor dem Kamin sitzen und dabei dem Schneetreiben draußen zusehen oder wie ich gespannt sind auf ein bisschen Kanada und seine wunderschöne Natur, kann ich dieses Buch nur empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

thriller, leipzig, kassel, mord, pageturner

Die Schuld der Engel

L.C. Frey
E-Buch Text
Erschienen bei null, 27.07.2015
ISBN B012DPQNKU
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zuallerst einmal... ich bin begeistert von diesem Krimi. Das Buch ist ziemlich lang für eine klassische Mord-Story mit Tätersuche, aber jede Seite war lesenswert!
In "Die Schuld der Engel" geht es um Kriminalkommissar Sauer aus Leipzig, der kurz vor seiner Rente steht und gemeinsam mit seiner Frau und einigen anderen Personen Zeuge des Mords an einem stadtbekannten Anwalt wird. Obwohl er eigentlich nicht möchte, wird er von der Führungsebene mit der Leitung der Ermittlungen betraut - und die sollen doch nach Möglichkeit in den nächsten drei Wochen abgeschlossen sein. Auf seiner Suche nach der Wahrheit begegnet ihm nach kurzer Zeit Selina Gülek, eine Kollegin aus Kassel, die sich mit der Aufklärung eines Medikamentendiebstahls befasst. Und bevor die beiden einen Zusammenhang herstellen können gibt es eine weitere Leiche...
Der Krimi ist aus meiner Sicht rundum gelungen! Die einzelnen Charaktere wachsen einem sehr schnell ans Herz und der Schreibstil zieht einen in seinen Bann...man möchte nach jeder Seite sofort wissen wie es weiter geht. Einziges Manko sind die vielen Rechtschreibfehler. Die stören manchmal etwas den Lesefluss (es sind leider auch nicht gerade wenig), da kann man nur hoffen, dass es in den nächsten Auflagen besser wird. Daher einen Stern Abzug, der aber diesmal wirklich nicht dem Inhalt geschuldet ist.
Ich kann den Krimi nur wärmstens allen Tatortfans und sonstigen Krimibegeisterten empfehlen, ich hoffe Herr Sauer ermittelt demnächst mal wieder!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

lyon, frankreich, kochen, mord, gourmetrestaurant

Das Erbe der Madame Dupont

Iris Hammers
Flexibler Einband: 293 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.02.2015
ISBN 9783458360537
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman "Das Erbe der Madame Dupont" von Iris Hammers ist der Debütroman der deutschen Autorin.
Es geht um Helen, die mit ihrer Familie nach Lyon zieht und hier die Bekannschaft mit einer reichen, alten Dame, eben jener titelgebenden Madame Dupont, macht, mit der sie sich schnell anfreundet. Die Neffen von Madame Dupont führen eines der angesagtesten Restaurants der Stadt und Helen bekommt die Möglichkeit hier einen Kochkurs zu besuchen. Doch irgendetwas an Madame Duponts Neffen scheint komisch...
Zu allererst: ich fand das Buch super. Ich habe es in eins durchgelesen und direkt im Freundeskreis weiterverliehen. Der Roman ist in zwei Zählzeiten aufgeteilt, zum einen wird die Gegenwart geschildert, in der es um Helen geht und wie sie mit ihrer Familie in dem neuen Land zurecht kommt. In den anderen Abschnitten, die etwa 20 - 30 Jahre zurück liegen, geht es um die grausame Kindheit von zwei kleinen Jungen. Das diese beiden Erzählstränge irgendwann zusammenfinden ist dabei schon recht früh vorher zu sehen und das ist auch schon das, was mich am meisten stört in dem Roman. Vieles ist ziemlich vorhersehbar, es gibt wenige überraschende Wendungen. Das nimmt dem ganzen so ein bisschen das typische Krimi-Gefühl, da habe ich wahrscheinlich einfach etwas mehr erwartet. Ansonsten ist der Roman meiner Ansicht nach aber rundum gut gelungen, die einzelnen Charaktere sind ausgereift, der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Geschichte wirkt in sich sehr sorgfältig zusammengesetzt, nicht scheint dem Zufall überlassen. Daher kann ich nur jedem, der auf etwas anspruchsvollere Literatur steht und sich gerne in die Geschmäcke und Gerüche der französischen Küche hineinträumt, empfehlen gemeinsam mit Helen das Geheimnis der Familie Dupont zu erforschen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(283)

477 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

liebe, zeugenschutzprogramm, jugendbuch, eva völler, kiss & crime

Kiss & Crime - Zeugenkussprogramm

Eva Völler
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.08.2015
ISBN 9783846600153
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Roman "Zeugenkussprogramm" von Eva Völler ist das erste Buch aus ihrer neuen Jugendromanserie Love & Crime.
Es geht um die 17jährige Emmi, die dank des Freundes ihrer manchmal ziemlich naiven Mutter mit ihrer gesamten Familie - zu der noch ein jugendlicher Golden Retriever namens Lucky und die historische liebesromanschreidende Oma Gertie gehören - in einem Zeugenschutzprogramm im letzten Kuh-Kaff Deutschlands landen.
Die Begeisterung geht erwartungsgemäß gegen Null, da Emmi nicht nur alle Freunde hinter sich lassen muss, sondern auch noch das gesamte Schuljahr wiederholen darf um ihr Abi zu bekommen und das unter ständiger Beobachtung der Polizei. Denn die Gängster, die hinter dem Freund ihrer Mutter her waren, haben es mittlerweile auf die gesamte Familie abgesehen. Einziger Lichtblick ist Pascal, ein junger Personenschützer, der Emmis Gefühle Achterbahn fahren lässt...
Ich war von Seite 1 an ziemlich begeistert von dem Buch, es ist wirklich spannend und dabei herrlich romantisch und erinnert an einigen Stellen an die besten romantischen Komödien aus dem Fernsehen. Vor allem die einzelnen Personen sind sehr gut dargestellt und wachsen einem nach kurzer Zeit ans Herz. Daher gibts für diesen Roman auch erstmalig von mir die volle Punktzahl, es war zwar "nur" Unterhaltungslektüre, aber die der sehr guten Art. Ich kann das Buch daher nicht nur an Teenies weiter empfehlen, sondern an alle, die z. B. bei schönstem Wetter am Strand liegen und gerne mal wieder in einen schönen Roman abtauchen wollen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

243 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

internat, mord, krimi, irland, freundschaft

Geheimer Ort

Tana French , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 18.12.2014
ISBN 9783651000513
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In dem Roman "Geheimer Ort" von Tana French geht es um die Aufklärung eines Mordes in einem englischen Mädcheninternat.
Nach dem die Ermittlungen im Fall eines getöteten Internatsschülers bereits seit einem Jahr zum Erliegen gekommen sind, taucht plötzlich ein neuer Hinweis auf, der die Inspektoren Moran (bekannt aus Tana Frenchs Roman "Sterbenskalt") und Conway in das Partnerinternat St. Kilda, in dem junge Mädchen wohlbehütet und fernab der Außenwelt aufwachsen, führt. Schnell wird klar, dass nur 8 der Mädchen für das Verbrechen in Frage kommen, aber sowohl Schulverwaltung als auch Schülerinnen halten dicht. Die Ermittlungen führen die beiden Inspektoren immer tiefer in einen Sumpf aus Neid, Lügen und Intrigen, eben alles was so ein Mädcheninternat im besten Fall her gibt.
Insgesamt fand ich die Geschichte sehr spannend und ich liebe Krimis in denen sich die Ermittlungsarbeit fast ausschließlich auf die Befragungen von Zeugen und Verdächtigen konzentrieren. Ich finde da kann man als Leser am besten mitfiebern und selbst "ermitteln" als wenn permanent irgendwelche Fingerabdrücke oder Gegenstände aus dem nichts auftauchen, durch die der Fall gelöst wird. Das ist in diesem Roman an einzelnen Stellen manchmal etwas langatmig, aber insgesamt doch sehr spannend. Den Punktabzug gab es aus den folgenden Gründen: 1. irgendwann ging es plötzlich um Hexerei, das war zwar metaphorisch gemeint, aber ich hasse es, wenn man in einem Krimi anhand von übersinnlichen Fähigkeiten irgendwelche Gefühle verdeutlichen möchte. Aber bitte nicht abschrecken lassen, das passiert nur ein paar mal, das kann man überlesen. 2. an manchen Stellen waren die Charaktere dann leider doch etwas zu überzeichnet, es gab eine Diva, einen Angsthasen, eine Kluge usw., das wird meinem Meinung nach oft den verschiedenen Persönlichkeiten nicht so ganz gerecht.
Insgesamt kann ich den Roman aber empfehlen, bis zu letzten Seite war es spannend und ich habe mir schon fest vorgenommen noch weiter Bücher von Frau French zu lesen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

45 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

glaube, jugendbuch, liebe, klosterschule, schuld

George und Joshua: Der Weg der Hoffnung

Hannah Ben
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.05.2015
ISBN 9781512312867
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In dem Roman "George und Joshua - Der Weg der Hoffnung" von Hannah Ben geht es um den Klosterschüler George, der durch ein wohlgehütetes Familiengeheimnis und die Erfahrungen der ersten Liebe aus seinem bisher sehr behüteten Leben gerissen wird.
Ich muss gleich zu Beginn leider anführen, dass ich kein großer Fan des Buchs bin. Die Story, die Frau Ben sich hier hat einfallen lassen ist wirklich nicht schlecht, die Umsetzung in einen Jugendroman war für mich persönlich aber leider eine Katastrophe. Ich habe recht schnell eine gewisse Abneigung gegen die Hauptperson George entwickelt, einen Jungen, der 15 Jahre alt ist aber leider denkt und sich verhält, als wäre er 8. Die Sprache in dem Roman ist sehr einfach gehalten und unterfordert die meisten Jugendlichen, die ich kenne leider total. Das macht es schwer an der Geschichte dran zu bleiben, obwohl die Story wie gesagt gar nicht schlecht ist.
Positiv hervorzuheben ist, dass Frau Ben sich inhaltlich auf noch nicht oft verarbeiteten Terrain bewegt, vor allem was das Thema Liebesbeziehungen in einem katholischen Jungen-Kloster angeht. Ich fand es spannend, dass sie sich mit dem Thema Glaube und Gott im Zusammenhang mit den wirren Gefühlen eines Teenagers mit Schmetterlingen im Bauch auseinander gesetzt hat, aber es ist wirklich schwer, der Story zu folgen.
Von daher kann ich das Buch persönlich leider nicht empfehlen, es sei denn, man hat einen langen Atem und findet die Thematik spannend.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

mord, psychothriller, mörder, schottland, ex

Ex

Helen FitzGerald ,
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch, 11.05.2015
ISBN 9783869710815
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mittlerweile sind schon ein paar Tage vergangen, seit ich das Buch "Ex" von Helen Fitzgerald gelesen habe und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich es doch Recht gut fand.
Es geht um die Protagonistin Catriona, eine nette Schottin mit eigener Fernsehsendung und einem guten Gespür fürs Dekorieren, die plötzlich vor einem großen Problem steht: sie wird des Mordes angeklagt!  Von Lampenfieber vor der Hochzeit mit ihrem italienischen Verlobten gepackt, für den sie ihr Leben in Schottland aufgeben will, möchte Catriona ein letztes Mal ihre Exfreunde treffen. Das Problem: Sie beschließt, mit jedem noch einmal zu vögeln. Und am Morgen darauf sind alle Männer tot. Aber noch viel besser: Jedem von ihm wurde der Penis abgeschnitten...
Als ich das Cover des Buchs gesehen habe und dazu die fabelhafte Inhaltsangabe, musste ich das Buch unbedingt lesen. Allein die Verbindung aus Gartenschere und abgeschnittenen Penissen brachte mich gleich zum Schmunzeln und ich erwartete einen unterhaltsamen Krimi mit viel Schwarzem Humor. Und das war wohl mein Problem. Das Buch ist leider nicht so lustig wie ich gedacht hatte. Und ein Krimi ist es nunmal auch nicht. Es ist die Geschichte einer Frau, die zu Beginn des Buchs in Untersuchungshaft sitzt und nicht sicher ist, ob sie ihre Exfreunde ermordet hat. Sie überdenkt daher ihr eigenes Leben, geht zurück in die Vergangenheit, zu ihren früheren Beziehungen und sie fragt sich, was damals falsch gelaufen ist. Nur etwa 30 % der Story setzen sich wirklich mit dem Finden des Täters auseinander. Hätte ich das eher gewusst, hätte ich mich darauf eingestellt und vielleicht auch vier Sterne vergeben, aber so habe ich leider Seite für Seite auf spannende Ermittlungen und neue Charaktere mit Mordmotiven gewartet. Und das hat es für mich dann leider etwas zäh gemacht.
Dabei kann ich wirklich nicht sagen, dass das Buch schlecht war. Die Erzählweise ist sehr besonders, man springt von Vergangenheit in Gegenwart, von wirren Gedankengängen in schnelle Dialoge, das ist manchmal verwirrend, macht am Ende aber Sinn.
Ich kann das Buch daher wirklich weiterempfehlen, aber erwarten Sie bitte keinen Krimi und auch keine lustige Geschichte. Seien Sie bereit für etwas neues, anders kann ich es nicht beschreiben... Aber ich denke mit dieser Einstellung kann man sehr viel Spaß mit dem Buch haben!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

thriller, spannung, gewal, mysteriöser tod, kriminalpolizistin nadja nemitschek

Hinter dem Spiegel

Michaela Kastel
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei null, 17.04.2015
ISBN 9783955307189
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Hinter dem Spiegel" von Michaela Kastel ist eins dieser Bücher, bei denen man schon nach den ersten Seiten erwartet, dass es eine ziemlich rasante und vor allem grausige Reise werden könnte, am Ende aber trotzdem noch mit offenem Mund dasteht.
Es geht um die junge Kommissarin Nadja Nemitschek, die zu Beginn des Buchs ihren ersten Arbeitstag in Wien hat. Gleich im ersten Kapitel muss sie für einen Kollegen einspringen, der kure Zeit vorher auf misteriöse Weise ums Leben gekommen ist. Ihr erster Fall dreht sich dabei um eine Reihe von Frauen, die auf grausame Art ums Leben kamen und die eines verbindet - ein Tatoo, dass auch ihre Schwester Sascha bei ihrem Tod vor fünf Jahren auf dem Körper trug.
Die Ermittlungen führen Nadja schnell nach "Necropolis" und damit in bisher ungekannte Abgründe der menschlichen Seele.

Wer oder was ist Necropolis? Warum mussten diese ganzen Frauen sterben? Wie hängt das alles mit dem Selbstmord von Nadjas Schwester zusammen? Oder hat Sascha sich vielleicht gar nicht umgebracht? Mit genau diesen Fragen bin ich vor wenigen Tagen in das Buch gestartet und es ist mir wirklich schwer gefallen freiwillig aus "Necropolis" wieder aufzutauchen... Dabei muss ich direkt klarstellen, es ist KEIN Sci-Fi-Roman und alles, was ich gelesen habe, könnte der Realität entsprechen, wobei ich das wirklich nicht hoffe. Die Story ist bisweilen wirklich brutal, aber immer an der Grenze des Erträglichen. Und sie ist vor allem bis zur letzten Seite spannend.
Die einzigen (und wirklich nur klitzekleinen) Punktabzüge gibts zum einen für die Hauptfigur Nadja - wir zwei sind nie so ganz warm geworden, ich wollte sie mehrmals gerne Anschreien, weil mich ihre Art manchmal echt genervt hat - und für den Schreibstil von Frau Kastel, der absolut nicht schlecht ist, für mich am Anfang aber etwas gewöhnungsbedürftig war.
Fazit: Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen, man sollte aber nicht allzu zart besaitet sein!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

245 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

selbstmord, thriller, eltern, mord, computer

Sie sehen dich

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 24.08.2009
ISBN 9783442468621
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

333 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

tasmanien, liebe, lügen, meer, trauer

Der Sommer, in dem es zu schneien begann

Lucy Clarke , Claudia Franz
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.04.2015
ISBN 9783492060127
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(437)

725 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, hollywood, schauspieler, las vegas, susan elizabeth phillips

Aus Versehen verliebt

Susan Elizabeth Phillips , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.08.2009
ISBN 9783442369126
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

361 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, hochzeit, texas, familie, kleinstadt

Der schönste Fehler meines Lebens

Susan Elizabeth Phillips , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 16.05.2011
ISBN 9783764503970
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

318 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

liebe, golf, susan elizabeth phillips, humor, usa

Kopfüber in die Kissen

Susan Elizabeth Phillips , Gertrud Wittich
Flexibler Einband: 415 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.09.2000
ISBN 9783442352982
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(695)

1.346 Bibliotheken, 61 Leser, 11 Gruppen, 72 Rezensionen

england, 1. weltkrieg, deutschland, krieg, liebe

Sturz der Titanen

Ken Follett , Rainer Schumacher , Dietmar Schmidt , Tina Dreher
Flexibler Einband: 1.038 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 30.03.2012
ISBN 9783404166602
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

thriller, psychothriller, cynthia, ihn, krim

Stirb für ihn

Cynthia Eden
E-Buch Text
Erschienen bei AmazonCrossing, 29.07.2014
ISBN 9781477872666
Genre: Romane

Rezension:

"Stirb für ihn" von Cynthia Eden war einer der ersten Thriller, den ich nach langer Zeit gelesen habe. Ich hatte sehr große Erwartungen an das Buch, da es mir selbst voller Begeisterung empfohlen worden war und kann direkt zusammenfassen, dass meine Erwartungen auch nicht enttäuscht wurden.
In dem Buch geht es um die Protagonistin Katherine, die nach drei Jahren im Zeugenschutzprogramm von ihrem ehemaligen Verlobten aufgespürt wird. Dieser hatte sich bei ihrer letzten Begegnung als Serienkiller, bekannt unter dem Namen "Valentinstags-Killer", herausgestellt. Bei der erneuten Jagd nach dem Killer wird sie vom düsteren und erwartungsgemäß ziemlich heißem Detective Dane Blake beschützt.
Insgesamt ist der Roman wirklich spannend und nicht so vorhersehbar, wie der erste Eindruck vermuten lässt. Man kann das Buch nach kurzer Zeit kaum noch aus der Hand legen und ich hatte permanent das Gefühl, dass ich hier kein typischen Happy-End-Roman vor mir lag. Auch die Beziehung von Katherine und Dane nahm nicht zu viel Raum ein, was mich wirklich gefreut hat.
Punktabzug gibts nur für das Ende, dass sich bestimmt über 20 % des Buches zog. Hier ging der Spannungsbogen für mich etwas verloren, aber nachdem man schon so weit gekommen war und immer wieder überrascht wurde, habe ich mich auch da noch durchgearbeitet.
Insgesamt kann ich das Buch wirklich nur weiterempfehlen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(796)

1.233 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 114 Rezensionen

familie, leukämie, krankheit, tod, krebs

Beim Leben meiner Schwester

Jodi Picoult , Ulrike Wasel (Übers.) , Klaus Timmermann (Übers.)
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2006
ISBN 9783492247962
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.860)

6.039 Bibliotheken, 25 Leser, 20 Gruppen, 90 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.01.2000
ISBN 9780828818551
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

651 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 14 Rezensionen

zeitreise, liebe, schottland, amerika, historischer roman

Ein Hauch von Schnee und Asche

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.301 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.04.2007
ISBN 9783442367313
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

197 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

liebe, schottland, jamie fraser, liebesroman, zeitreisen

Ein Schatten von Verrat und Liebe

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Fester Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.07.2014
ISBN 9783764503048
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

287 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 18 Rezensionen

schottland, zeitreise, liebe, highlands, 18. jahrhundert

Feuer und Stein

Diana Gabaldon , ,
Buch: 798 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 07.08.2002
ISBN 9783764501556
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.383)

2.914 Bibliotheken, 18 Leser, 8 Gruppen, 81 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, fantasy, schicksal

Die Frau des Zeitreisenden

Audrey Niffenegger , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Fischer (S.), Frankfurt, 01.08.2004
ISBN 9783100524034
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(850)

1.461 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, tod, briefe, trauer, verlust

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2009
ISBN 9783596510832
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.282)

11.219 Bibliotheken, 160 Leser, 6 Gruppen, 841 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.302)

1.899 Bibliotheken, 29 Leser, 7 Gruppen, 125 Rezensionen

freundschaft, roadtrip, abenteuer, tschick, jugend

Tschick

Wolfgang Herrndorf , , ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.2012
ISBN 9783499256356
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.909)

7.873 Bibliotheken, 35 Leser, 15 Gruppen, 163 Rezensionen

thriller, verschwörung, kirche, paris, louvre

Sakrileg - The Da Vinci Code

Dan Brown ,
Flexibler Einband: 618 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.04.2006
ISBN 9783404154852
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
25 Ergebnisse