Julas Bibliothek

7 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Julas Profil
Filtern nach
7 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"krimi":w=4,"dänemark":w=4,"mord":w=2,"drogen":w=2,"strand":w=2,"politiker":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"deutschland":w=1,"hass":w=1,"serienmörder":w=1,"streit":w=1,"tot":w=1,"junge frau":w=1,"kopenhagen":w=1

Nordlicht - Die Tote am Strand

Anette Hinrichs
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.04.2019
ISBN 9783734107221
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

An einem Strand in Dänemark nahe der deutschen Grenze wird eine tote Frau gefunden. Aufgrund der Grenznähe ermitteln die deutsche und die dänische Polizei gemeinsam. Vibeke Boisen auf deutscher Seite und Rasmus Nyborg auf dänischer Seite. Beide haben noch an ihrer Vergangenheit zu knabbern, weswegen es sich nicht gerade um einfache Charaktere handelt. Jedoch wurden mir beide Ermittler beim Lesen schnell sympathisch, auch wenn der Umgangston zunächst auch einmal etwas rauher ausfällt. Die Beschreibung der beiden Ermittler bietet mit ihrer jeweils eigenen Geschichte noch ausreichend Potential für die weitere Zusammenarbeit. Positiv zu bemerken ist jedoch, dass die privaten Angelegenheiten den eigentlichen Handlungsstrang zwar begleiten, nicht aber überlagern und die privaten Probleme der Ermittler zu sehr in den Vordergrund rücken würden. 

Noch dazu werden die gemeinsame Polizeiarbeit und die Unterschiede zwischen deutscher und dänischer Kultur anschaulich beschrieben. Aber zurück zum Fall:
Die Identität der Toten gibt zunächst einige Rätsel auf, bis sich herausstellt, dass es sich um eine Dänin handelt, die nach ihrem Verschwinden vor zwölf Jahren für tot erklärt wurde. Jetzt ist sie also "zum zweiten Mal" gestorben. 
In der Folge gibt es einige Personen, die als Täter in Frage kommen, auch die Familie der Toten scheint nicht die ganze Wahrheit zu erzählen. Wer wusste alles, dass die junge Frau noch lebte? Weshalb musste sie jetzt sterben? Die Spuren führen in die Vergangenheit und decken das ein oder andere dunkle Geheimnis auf. So bleibt es bis zum Schluss spannend.
Zusammengefasst ein wirklich spannender, aber leicht zu lesender, durchaus fesselnder Krimi, der noch dazu neugierig macht, wie es mit den beiden Ermittlern weiter geht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"krimi":w=6,"mord":w=5,"sturmflut":w=5,"nordsee":w=4,"hallig hooge":w=4,"sylt":w=3,"john benthien":w=3,"nina ohlandt":w=3,"vergangenheit":w=1,"reihe":w=1,"spannend":w=1,"rache":w=1,"polizei":w=1,"vergewaltigung":w=1,"fortsetzung":w=1

Sturmläuten

Nina Ohlandt
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783404174720
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In diesem Nordsee Krimi rund um den Kommissar John Benthien spielt hauptsächlich die Familie seiner Ex-Freundin Karin eine Rolle. Zunächst finden Kinder eine Frauenleiche in einem hohlen Baumstamm. Ausgerechnet im Garten von Karins Eltern. Zudem gerät Karins Tochter Celina in Schwierigkeiten, sodass John die Grenzen zwischen Loyalität zu Karin und Celina und seinem Beruf ausloten muss. Als im Verlauf auch noch Karin tot im Garten gefunden wird und einige Hinweise darauf deuten, dass John der Täter sein könnte, wird es richtig spannend. Hier hat Silke Jablonsky, die nach einer kurzen Beziehung zu John krankhaft auf ihn fixiert ist, ihre Finger im Spiel. Die Personen werden wie immer von Nina Ohlandt lebendig beschrieben, sodass man das Gefühl hat in den beiden Häusern der Nachbarsfamilien dabei zu sein. Bis auf den neuen Kollegen stehen alle Polizisten hinter John und arbeiten daran die Morde auf zu decken und Johns Unschuld zu beweisen. Im Laufe des Buchs werden immer mehr Verbindungen zwischen den Beteiligten sichtbar, was jedoch nicht zu einem klaren Durchblick im Hinblick auf die Morde führt. So wird lange Zeit der Sohn einer Nachbarin verdächtigt und nach bisher unbekannten Personen gesucht. Die Auflösung der Fälle war so nicht zu erwarten, es bleibt bis zum Ende spannend und das Buch hält viele erschreckende Einzelschicksale bereit, die auch Lilly Velasco, Kollegin von John Benthien, treffend als "deprimierend" beschreibt. 

Klare Leseempfehlung, wenn man die Beschreibung der Landschaft genießen und trotzdem Spannung bis zur letzten Seite erleben möchte.  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

112 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"rügen":w=11,"krimi":w=4,"mord":w=4,"kommissarin":w=3,"rache":w=2,"entführung":w=2,"vergewaltigung":w=2,"ostsee":w=2,"rügenkrimi":w=2,"romy beccare":w=2,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"gewalt":w=1,"ermittlungen":w=1,"ebook":w=1

Hafenmord

Katharina Peters
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 20.02.2012
ISBN 9783746628158
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Hafenmord bildet den Auftakt der Krimi-Reihe auf Rügen rund um die Kommissarin Romy Beccare. 

Ein Mann wird zunächst vermisst und dann tot aufgefunden. Bis zur Aufklärung dieses Falles wird der Leser mit auf eine spannende Reise genommen. Scheinen Lösung und Mörder manchmal so nahe zu liegen, gelingt es Katharina Peters immer wieder die Spannung mit unerwarteten Wendungen aufrecht zu erhalten oder gar neu zu entfachen. Und plötzlich ist alles ganz anders als es zu Beginn schien.
Die spannende Handlung sorgt dafür, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Zudem wird die ermittelnde Kommissarin mit ihren Eigenarten sehr anschaulich beschrieben, sodass man sich schnell mit ihr verbunden fühlt und ihre persönliche Entwicklung mitverfolgen möchte. Zusätzlich verleiht die Beschreibung der Orte und Landschaft auf Rügen dem Krimi eine gewisse Urlaubsnote, die zum Abschalten und Entspannen genauso einlädt wie die Beschreibung von Fall und Kommissarin zum Mitfiebern anregt. Und spannend bleibt es - bis zum Schluss.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

404 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

"liebe":w=16,"cornwall":w=16,"bäckerei":w=15,"neuanfang":w=10,"backen":w=10,"roman":w=6,"england":w=5,"jenny colgan":w=5,"insel":w=4,"fischer":w=4,"honig":w=4,"liebesroman":w=3,"sommer":w=3,"brot":w=3,"mount polbearne":w=3

Die kleine Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783833310539
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"mord":w=2,"einsamkeit":w=2,"opfer":w=2,"nordsee":w=2,"kindererziehung":w=2,"partnersuche":w=2,"sexuelle gewalt":w=2,"polizeiliche ermittlungen":w=2,"vergebliche liebe":w=2,"krimi":w=1,"ermittlungen":w=1,"ermittlung":w=1,"nordseekrimi":w=1

Schlaf in tödlicher Ruh

Nina Ohlandt
E-Buch Text: 92 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 18.10.2016
ISBN 9783732516032
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"krimi":w=1,"nordsee":w=1,"sylt":w=1,"kurzkrimi":w=1,"kombination":w=1,"john benthien":w=1,"nina ohlandt":w=1,"john benthien - jahreszeiten":w=1,"in der heißen sonnenglut":w=1

In der heißen Sonnenglut

Nina Ohlandt
E-Buch Text: 130 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 07.06.2016
ISBN 9783732516018
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"krimi":w=2,"mord":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"weihnachten":w=1,"winter":w=1,"nordsee":w=1,"sylt":w=1,"nett":w=1,"kurzkrimi":w=1,"john benthien":w=1,"nina ohlandt":w=1,"ist so kalt der winter":w=1

Ist so kalt der Winter

Nina Ohlandt
E-Buch Text: 115 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 08.10.2014
ISBN 9783732501236
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei "Ist so kalt der Winter" handelt es sich um den ersten Teil der Jahreszeiten-Reihe von Nina Ohlandt. Die Jahreszeiten-Reihe umfasst vier Kurzkrimis rund um den aus den Nordsee-Krimis bekannten Kommissar John Benthien. 


Die Handlung spielt im Winter kurz vor Weihnachten und eigentlich möchten John und sein Vater Ben nur gemütliche Feiertage erleben. Die Ruhe wird durch die Nachbarin Annelie gestört, die in den nebligen Dünen gesehen hat, wie der Weihnachtsmann getötet wurde. Kurzentschlossen nehmen die Benthiens die ängstliche ältere Dame bei sich auf.


Der Krimi liest sich kurzweilig, die Figuren sind wie immer bei Nina Ohlandt so beschrieben, dass sie in meinem Kopf direkt zum Leben erweckt werden. Die Handlung ist aufgrund der Kürze des Buchs recht gestrafft, weist neben einzelnen weniger spannenden Passagen jedoch durchaus die ein oder andere Überraschung auf und hat mich mit einigen sehr spannenden Abschnitten ans Sofa gefesselt. Die endgültige Auflösung des Falls lässt sich während des Lesens nur in Teilen erahnen, sodass es bis zum Schluss spannend bleibt.


Mein Fazit zu diesem Buch: "Ist so kalt der Winter" ist ein kurzer, knackiger Krimi. Genau richtig für Zeiten, in denen man vielleicht nicht die Zeit und Ruhe hat einen 500 Seiten Wälzer zu lesen. 

  (2)
Tags:  
 
7 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.