Jule_Blum

Jule_Blums Bibliothek

12 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Jule_Blums Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

frauen, undercover, new york, psychiatrie, gericht

Zehn Tage im Irrenhaus

Nellie Bly , Martin Wagner , Martin Wagner , Martin Wagner
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei AvivA, 27.09.2011
ISBN 9783932338489
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nellie Bly: Zehn Tage im Irrenhaus. Undercover in der Psychiatrie

Nellie Bly, eigentlich Elizabeth Jane Cochran, war die erste der sogenannten Stunt Girl Reporter, die Ende der 1880er Jahre für große amerikanische Tageszeitungen arbeiteten, sich dafür undercover in Gefängnisse, Armenhäuser, Fabriken etc. einschleusen ließen und über die dortigen, zumeist katastrophalen, Verhältnisse schrieben. Blys aufsehenerregender Bericht über ihren Aufenthalt in der berüchtigten Frauenpsychiatrie Blackwell's Island machte sie berühmt und ließ diese Art des Sensationsjournalismus auch für andere Frauen zur Möglichkeit werden, über anderes als Mode, Kindererziehung und Kochrezepte zu schreiben.
Auch wenn Nellie Blys Story in erster Linie darauf abzielt, sie selbst und ihre geniale Täuschung der Ärzte gut da stehen zu lassen und ansonsten eher zeittypisch den diskriminierenden Vorurteilen ihrer Zeit aufsitzt – als skandalös und ungerecht wird in der Hauptsache die Behandlung der "zu Unrecht Eingewiesenen" beurteilt, wohingegen es die wirklich "Irren" doch irgendwie verdient haben – , hat das Erscheinen des Artikels auf jeden Fall dazu beigetragen, die Anstalt zu schließen und über den Umgang und die Behandlung von Geisteskranken nachzudenken.

Und ganz ohne jeden Zweifel ist Zehn Tage im Irrenhaus mal wieder eines jener literarischen "Schätzchen", die dank der AvivA-Frauen nicht länger im Verborgenen vor sich hin schimmern. Fazit: Unbedingt lesenswert und mit deutlichem Gruselfaktor!

  (1)
Tags: frauen, journalistin, pionierin   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

coming-out, lesben

Vielleicht fühlt sich Liebe so an

Antonia Becker
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Verlag Krug & Schadenberg, 30.03.2012
ISBN 9783930041831
Genre: Romane

Rezension:

Lynns Leben ist Langeweile pur. Der Job als Sekretärin, das abgebrochene Studium, der strebsame Beinahverlobte Jonas: alles einfach nur öde. Vielleicht liegt es daran, dass die Begegnung mit Sascha, der wortkargen Stonebutch, so nachhaltig wirkt? Es beginnt eine heftige Affäre, die für Lynn einiges auf den Kopf und scheinbar alles in Frage stellt, obwohl ein Happyend ganz sicher nicht auf dem Spielplan steht. Denn da gibt es schließlich Katja, mit der Sascha seit vielen Jahren ihr Leben teilt. Und die Frage, was Lynn eigentlich aus ihrem Leben machen will…

O, nicht schon wieder ein Coming-out-Roman, war, ehrlich gestanden, meine Reaktion, als ich den neuen Roman von Krug&Schadenberg in Händen hielt. Doch manchmal überrascht das Leben auch eine Rezensentin liebevoll mit einem Geschenk und zu diesen gehört mit Sicherheit Antonia Beckers Erstling. Das klug komponierte Buch zwingt weder zu seitenlangem Mitleiden selbstzweifelnder Inneneinsichten, noch zur unfreiwilligen Teilhabe an Sinnkrisen á la soll-ich-oder-lieber-doch-nicht?, sondern erzählt einfach eine kleine Geschichte über die Liebe, über ihre vielen verschiedenen Gesichter und darüber, wie sie sich vielleicht anfühlt. Wunderbar!

  (1)
Tags: coming-out, lesben   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

mord, krimi, adam, julie, ddr

Bruderschatten

Mika Bechtheim
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 16.10.2012
ISBN 9783442478385
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für die 19jährige Julie bricht im Sommer 1989 ihre behütete Welt zusammen. In der verschlafenen DDR-Kleinstadt Solthaven soll ihr Bruder Leo erst den Lover seiner Schwester und dann auch noch seine eigene Freundin umgebracht haben. Leo verschwindet spurlos und Julie versucht ihr aus den Fugen geratenes Leben fernab ihrer durch das Verbrechen gebrochenen Familie in den Griff zu bekommen. Doch zwanzig Jahre später holt die Vergangenheit sie ein und sie muss sich unangenehmen Fragen ebenso stellen wie schrecklichen Wahrheiten. Ist ihr Bruder tatsächlich ein skrupelloser Serienmörder? Nach dem Tod ihrer Mutter kehrt sie in ihre Heimatstadt zurück, denn es wird endlich Zeit, ihren Bruder zu suchen.
"Bruderschatten" ist ein vielschichtiger und virtuos komponierter Thriller mit enormem Spannungspotential, manchmal gibt es vielleicht eine kleine Schleife zu viel, aber alles in allem feinste Krimiunterhaltung mit hohem Suchtfaktor.

  (0)
Tags: ende der ddr, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

polyamorie, lesben, ost-west zeitgeschichte

Dreivariantencouch

Jule Blum , Elke Heinicke
Buch: 288 Seiten
Erschienen bei konkursbuch, 01.02.2011
ISBN 9783887697648
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: lesben, ost-west zeitgeschichte, polyamorie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

freundschaft, spanien, geheimnis, diktatur, krimi

Töchter des Schweigens

Elia Barceló , Petra Zickmann
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 17.09.2012
ISBN 9783492274715
Genre: Romane

Rezension:

Um dreißig Jahre des Schweigens geht es in diesem grandiosen Roman von Elia Barceló. Und darüber hinaus noch um weitaus mehr: Um das Leben im Schatten einer Diktatur, um Verrat, Spitzeltum und die Frage, wie verdient ein Tod sein kann, aber auch um Mut, Loyalität, Liebe und die Freundschaft von sieben jungen Frauen an der Schwelle des Erwachsenwerdens. Die virtuose Erzählkraft Barcelós bindet mühelos die Rückblicke zu den Ereignissen der Vergangenheit und den Haupthandlungsstrang der Gegenwart zu einem organischen mitreißenden Ganzen.
Als sich die sieben Freundinnen nach drei Jahrzehnten in der spanischen Kleinstadt, in der sie das Ende ihrer Schulzeit miteinander erlebt haben, wiedertreffen, scheint es anfangs, dass die Unterschiedlichkeit ihrer Lebensentwürfe zusammen mit der vergangenen Zeit ausreichend gewesen sind, die Schatten der Vergangenheit auf eine handliche Größe zu reduzieren. Doch spätestens in dem Moment, als eine von ihnen stirbt – Selbstmord, Mord oder doch vielleicht nur ein tragischer Unfall? – wird ihnen allen klar, dass einige Dämonen doch nicht so leicht zu besiegen sind.

  (0)
Tags: diktatur, krimi, spanien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, cuxhaven, finkenmoor, thriller, deutschland

Finkenmoor

Myriane Angelowski
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 19.10.2012
ISBN 9783954510245
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In "Finkenmoor"von Myriane Angelowski geht es um ermordete Kinder: Der Täter wird ermittelt und zu einer unfassbar milden Strafe verurteilt, mit der die hinterbliebenen Angehörigen nicht ins Leben zurück finden können. Als er aus der Haft entlassen wird, ist bereits ein scheinbar lückenloses Komplott geschmiedet, denn auch seine Existenz muss beendet werden, um wenigstens die Illusion eines Gleichgewichts herzustellen.
Angelowski versteht es meisterhaft, ihre LeserInnen in den Bann zu ziehen, die Lesestunden fliegen nur so dahin. Ihre Charaktere sind äußerst lebendig und mit zeitweise schockierender Genauigkeit beschrieben, die Geschichte lässt praktisch ab der ersten Seite nicht mehr los. Die zentralen ethischen Fragen ihres Buches – wie berechtigt ist Rache und wann wird eine Strafe zur Sühne, mit der auch die Angehörigen des Opfers zur Ruhe kommen?- werden ebenso fesselnd wie beunruhigend ins Visier genommen.

  (0)
Tags: krimi, norden   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sichtbarkeit, lesben, medienkritk

Schön! Stark! Frei!

Elke Amberg
Flexibler Einband: 245 Seiten
Erschienen bei Ulrike Helmer Verlag, 04.10.2011
ISBN 9783897413245
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nun liegt sie vor, die Studie, die belegt, was wir alle tagtäglich beobachten können: Lesben sind unterrepräsentiert in der (Mainstream)Presse. LeTRa, die Münchner Beratungsstelle für Lesben, übrigens die einzige hauptamtlich besetzte in Bayern, hatte die Studie bei der Autorin in Auftrag gegeben. Herausgekommen ist eine Menge fundiertes Zahlenmaterial (was frau von einer Studie erwarten kann) und darüber hinaus ein für ein breites LeserInnenpublikum sehr informatives Buch (was weitaus mehr ist, als frau von vielen Studien gewohnt ist). Kompliment dafür, dass der Spagat zwischen wissenschaftlichem Anspruch und Lesespaß so gut gelungen ist. Witziges Cover, hervorragendes Layout und – sofern eine keine Probleme mit kleiner Schrift hat – der Nachdruck analysierter Artikel werten das Buch zusätzlich auf.

Fazit: Frauen schaffen es viel seltener in die Presse als Männer, Lesben deutlich seltener als Heterofrauen und als Schwule. Wenn es Lesben doch in einen Artikel geschafft haben, dann bleibt der häufig unbebildert oder die Lesben werden infantilisiert  ohne Familiennamen. Beliebtestes Thema: Lesbische Mütter, die entsexualisiert, entpolitisiert, sozusagen als „echte Frauen“ rüberkommen.  In der Boulevardpresse wird auch der ästhetisierten Promilesbe, hier in der bayrischen Version im Dirndl, von Zeit zu Zeit Platz eingeräumt.

Lesben als Gruppe, Aktivistinnen, politische Akteurinnen fehlen fast vollständig und selbst Themen, die Lesben und Schwule gleichermaßen betreffen, machen durch die Wortwahl und Bebilderung die Lesben oft unsichtbar. Obendrein wird die Verwendung der Begriffe Lesbe, lesbisch, schwul und Schwuler noch immer nach Kräften vermieden.

Es gibt also noch jede Menge zu tun – packen wir’s an!

  (0)
Tags: lesben, medienkritk, sichtbarkeit   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, krimi-reihe, lesben

Kommt Zeit - Kommt Tod

Brigitte Bialojahn
Flexibler Einband: 322 Seiten
Erschienen bei Pro Business, 09.04.2013
ISBN 9783863864095
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lucca Bork, Fotografin und notorische Herzensbrecherin, kann die neue Frau ihres Vaters nicht ausstehen. Nicht weiter tragisch, doch als Lucca von ihrer Reise nach New York, wo sie eine beeindruckende Debütausstellung hatte, zurück kommt, liegt ihr Vater im Sterben und ist kurz darauf tot. Unterstützt von ihren Freundinnen beginnt Lucca, die Vergangenheit ihrer zwielichtigen "Stiefmutter" unter die Lupe zu nehmen und versucht nebenbei noch, das angeknackste Verhältnis zu ihrer Liebsten Alana in Ordnung zu bringen.
Ein kurzweiliges Lesevergnügen (nicht nur für Hundefreundinnen) mit etlichen erfrischenden Überraschungsmomenten und die freudig ersehnte Fortsetzung der Geschichten aus dem leicht chaotischen Leben der Lucca Bork. Frau darf gespannt sein, ob sich die sympathische Protagonistin zur Serienheldin mausern wird, eine Wonderwoman ganz nach meinem Geschmack: Das Trikot nicht hauteng, selbstgeschneidert und mit etlichen Flicken, die Superkräfte schon mal nicht auf den Punkt abrufbar und mit leichten Schwächen. I’m loving her! Hoffentlich wird Lucca jetzt nicht allzu sesshaft…

  (0)
Tags: krimi, krimi-reihe, lesben   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Eine Bratsche geht flöten

Inge Lütt
Buch: 192 Seiten
Erschienen bei Querverlag, 01.09.2013
ISBN 9783896562128
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wanderurlaub

Regina Nössler
Buch: 384 Seiten
Erschienen bei konkursbuch, 01.10.2013
ISBN 9783887697808
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

frauenknast, stuttgar, gefängnis, wilhelm, krim

Die Affen von Cannstatt

Christine Lehmann
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Argument Verlag mit Ariadne, 01.09.2013
ISBN 9783867541954
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

geheimnis, thriller, krimi, tod, deutschland

Schattengesicht

Antje Wagner
Buch: 192 Seiten
Erschienen bei Querverlag, 01.09.2010
ISBN 9783896561800
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In einem früheren Leben war Mila Lehrerin und die Zukunft lag klar und verheißungsvoll vor ihr. Jetzt ist sie zusammen mit ihrer Liebsten Polly auf der Flucht, lebt illegal in Abbruchhäusern und ist als Zimmermädchen von der Willkür einer sadistischen Hausdame abhängig.

Der Weg in diese düstere Gegenwart wird in Antje Wagners bemerkenswerten neuen Buch konsequent rückwärts erzählt und sollte in einer Rezension nicht näher beschrieben werden, um die Leserin nicht um das gekonnt komponierte, subtile und doch allgegenwärtige Gefühl der Spannung zu bringen. Stück für Stück und doch fast quälend langsam lüftet Wagner die Decke aus dunklen Geheimnissen und beim Lesen hat frau des Öfteren das Bedürfnis den Kopf zu neigen, um vielleicht doch schon einen kleinen Zipfel mehr von der Lösung zu erspähen. Antje Wagners Stil ist mit Schattengesicht noch einmal sehr gereift. Die überbordende Fülle an Bildern und Metaphern ist wohltuend zurückgegangen, wodurch ihre Formulierungen oft eine treffsichere Schärfe und klare Bildhaftigkeit bekommen, die mir mehr als einmal vor Bewunderung fast den Atem genommen haben. Ein großes kleines Buch!

  (11)
Tags: lesben, thriller   (2)
 
12 Ergebnisse