Jule_liests Bibliothek

260 Bücher, 41 Rezensionen

Zu Jule_liests Profil
Filtern nach
291 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

geheimnis, lügen

Liebe lügt nicht

Katrin Emilia Buck
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Independently published, 16.11.2017
ISBN 9781973317630
Genre: Liebesromane

Rezension:

Rezension zu „Liebe lügt nicht“ von Emilia Buck
Meinung:
Der Roman „Liebe lügt nicht“ von Emilia Buck lässt sich flüssig lesen und ist eine kurzweilige Lektüre. Die Protagonistin Sabina ist als harte Geschäftsfrau nicht der typische Sympathieträger, dennoch hat sie mir von Beginn an gefallen, da schnell deutlich wurde welches Potenzial die Figur bietet. Sie wohnt zunächst mit ihrem Bruder zusammen, der ein etwas chaotisches Liebesleben pflegt, aber immer für seine Schwester da ist. Die beiden zusammen geben ein amüsantes Gespann ab, da er kein Blatt vor den Mund nimmt und sie sich daher gerne mit kleinen Streitereien aufhalten.
Sabinas Verlobten fand ich von Beginn an unsympathisch. Er scheint ihre Nähe nicht zu suchen und die Beziehung wirkt festgefahren.
Und dann ist da natürlich noch Daniel, Sabinas Arbeitskollege. Ihn mochte ich zunächst sehr gerne, allerdings hat er es sich zwischendurch mit seinen Geheimnissen und mysteriösen Telefonaten etwas bei mir verscherzt. Seinen wahren Kern entdeckt man erst zum Ende und jeder muss dann wohl für sich entscheiden, ob er ihn am Ende mag oder nicht. Mir hat er gefallen.
Ohne zu viele Details verraten zu wollen, kann ich sagen, dass die Geschichte mit einigen Geheimnissen aufwarten kann, die nach und nach aufgedeckt werden und die Spannung erhalten.
Der Roman besticht außerdem mit einigen tollen Nebencharakteren, allen voran Jeremy, ein Freund Sabinas, und ihr Bruder Robert. Beide haben eine eigene Geschichte verdient und vor allem Jeremys Geschichte würde ich unglaublich gerne lesen.
Das kitschige Ende passt zu der Geschichte und ich fand es toll gelöst. Bei einem anderen Ende, in dem kein New York gewesen wäre, hätte sich die Geschichte zum Ende hin zu schnell entwickelt. Daher finde ich die Geschichte gut aufgelöst.
Auch wenn mir unglaublich viel gefallen hat, habe ich auch etwas zu bemängeln. Sabina hat hier und da Handlungsweisen an den Tag gelegt, vor allem eine in Las Vegas, die ich nicht nachvollziehen konnte und die mir auch zu überzogen und klischeehaft war und auch ihre etwas plötzlichen starken Gefühle einem der Charaktere gegenüber waren für mich etwas fragwürdig. Die vielen spannenden Unbekannten in dieser Geschichte und das Ende haben jedoch dafür gesorgt, dass ich die Geschichte dennoch genießen konnte. Wer Liebesgeschichten mit rätselhaften Zwischenfällen mag, der wird hier fündig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

108 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

murmeln, pflegeheim, familie, glasmurmeln, sammlung

Der Glasmurmelsammler

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596521418
Genre: Romane

Rezension:

Rezension zu „Der Glasmurmelsammler“ von Cecelia Ahern
Meinung:
Als großer Fan von Cecelia Ahern musste ich natürlich auch diesen Roman lesen. Leider hat er mit enttäuscht. Die Geschichte an sich klang zunächst unglaublich interessant und bezaubernd, wie Aherns Geschichten oft sind. Von Beginn an bin ich jedoch mit den Charakteren nicht warm geworden.
Zunächst einmal aber zu den Dingen, die mir gefallen haben.
Die Idee die Murmeln mit Erinnerungen in Verbindung zu bringen, fand ich toll, auch wenn das Potenzial der Geschichte nicht wirklich ausgeschöpft worden ist. Auch gefallen haben mir die Zeitsprünge in dem Roman. So konnte man Fergus besser verstehen und seine Kindheitserinnerungen waren mit das Spannendste an diesem Roman. Hier haben mir auch die Figuren gefallen. Seine unterschiedlichen Brüder waren unterhaltsam und haben der Geschichte Schwung verliehen.
Jetzt zu dem, was mich eher enttäuscht hat. Da wäre zunächst einmal der Schreibstil. Der Stil ist gut und lässt sich schön flüssig lesen, hat aber nicht viel von der Leichtigkeit und Bildhaftigkeit, die ich an Cecelia Aherns Stil so mag.
Außerdem hat sich die Geschichte für mich an einigen Stellen zu schnell entwickelt. Erst wusste die Protagonistin Sabrina fast nichts über ihren Vater Fergus und plötzlich tauchen an nur wenigen Tagen viele Details auf. Mir wäre es lieber gewesen, die Geschichte hätte sich langsamer entwickelt und man hätte dafür noch mehr über Sabrinas Leben und ihre Ehe erfahren, die ja ein Problem zu sein scheint, wie schnell deutlich wird.
Es mag aber auch sein, dass ich es so empfunden habe, weil ich mit den Charakteren nicht warm geworden bin. Über Fergus erfährt man noch recht viel, da seine Kindheit schön beschrieben wird, aber er blieb mir einfach unsympathisch, weil er aus seinen Erfahrungen mit Lügen nichts gelernt zu haben scheint.
Sabrina hat sich mir überhaupt nicht genähert. Viele ihre Verhaltensweisen habe ich nichts verstanden, wie ihre Vorliebe fürs Luft anhalten oder ihr Verhalten dem Glasmacher gegenüber.
Insgesamt haben mich vor allem die Charaktere und die Erzählweise enttäuscht. Schade, aber Cecelia Ahern wird bestimmt noch viele Bücher schreiben, die mich wieder begeistern werden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

54 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

weihnachten, briar creek, familie, liebesroman, briarcreek

Weihnachten in Briar Creek

Olivia Miles , Yvonne Eglinger
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.09.2017
ISBN 9783736305298
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Hasta que el viento te devuelva la sonrisa (Spanish Edition)

Alexandra Roma
E-Buch Text: 568 Seiten
Erschienen bei Neo (Plataforma), 22.05.2017
ISBN 9788417002541
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

schweden, fjällbacka, schwede, mord, kriminalroman

Der Prediger von Fjällbacka

Camilla Läckberg , Gisela Kosubek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.02.2015
ISBN 9783548286440
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

626 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

laura kneidl, berühre mich. nicht., liebe, liebesgeschichte, lyx verlag

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

thriller, gabriel allon, israel, mossad, paris

Der Auftraggeber

Daniel Silva , Wulf Bergner
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2003
ISBN 9783492238878
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

430 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 84 Rezensionen

siena, jugendbuch, ursula poznanski, thriller, italien

Aquila

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.08.2017
ISBN 9783785586136
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Cincuenta sombras más oscuras

E.L. JAMES
Flexibler Einband
Erschienen bei PENGUIN RANDOM HOUSE, 01.01.2013
ISBN 9786073111461
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Caida de gigantes

Ken Follett
Flexibler Einband: 1.056 Seiten
Erschienen bei Random House Spanish, 07.09.2010
ISBN 9780307741189
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

krimi, berlin, havelland, profiler, strichermilieu

Dunkel Land

Roxann Hill
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 13.11.2017
ISBN 9783959671385
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rezension zu „Dunkel Land“ von Roxann Hill
Meinung:
Roxann Hill hat einen schönen Schreibstil. Klasse ist, dass nicht lange die Situation beschrieben wird, sondern die Geschichte beginnt direkt und wird in einem Stil erzählt, der leicht zu lesen ist und die Situationen gut beschreibt. Ich hatte das Gut Wuthenow und seine Bewohner von Beginn an bildlich vor Augen.
Der Fall an sich ist schon spannend, aber der Roman hat mich aufgrund seiner tollen Charaktere gefesselt. Zunächst sind da Verena und ihre Nichte Amelie, die bei Verena lebt, seit ihre Eltern ums Leben gekommen sind. Amelie ist bezaubernd und hat mich so manches Mal zum Schmunzeln gebracht. Durch ihre fröhliche Art und kindliche Leichtigkeit hat sie die Situationen aufgelockert, was mir als Angsthase gut gefallen hat. Außerdem bezaubert sie auch die anderen Bewohner des Guts.
Die Protagonistin Verena ist sehr sympathisch und das von Beginn an, da sie sich toll um ihre Nichte kümmert. Außerdem ist von Beginn an deutlich, dass sie eine selbstbewusste junge Frau ist, die Amelie ein möglichst gutes Leben ermöglichen möchte. Außerdem ist sie intelligent und einfühlsam, was ihr im Verlauf des Krimis so manches Mal zugutekommt.
Der spannendste Charakter ist sicherlich der Protagonist Carl von Wuthenow. Nach einem Kopfschuss ist sein Kurzzeitgedächtnis beschädigt, weshalb er sich jeden Abend Notizen macht und diese am nächsten Morgen liest, um zu wissen, was er erlebt hat. Außerdem wirkt er recht eigenwillig und hat zunächst keine Lust, sich von Verena betreuen zu lassen. Mir gefällt vor allem, dass beide Charaktere ihre Macken haben und nicht dem perfekten Agenten-Klischee entsprechen.
Die zwei bilden ein tolles Team und auch die Entwicklung ihres Vertrauensverhältnisses fand ich klasse. Viele mögen private Verstrickungen und Infos in Krimis ja nicht so gerne, mit persönlich gefällt das aber sehr.
Insgesamt hat mir der Krimi sehr gefallen. Ich werde sicher den nächsten Krimi der Reihe lesen, auch wenn ich einen Punkt abziehe, da ich das Ende in groben Zügen doch vorausahnen konnte. Der Fall an sich ist jedoch spannend und gerade Carl und Verena als Ermittlerduo sind toll, da sie sich super ergänzen und nicht perfekt sind.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Por trece razones (Spanish Edition)

Jay Asher
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Lectorum Pubns (Juv), 25.05.2017
ISBN 9789877471908
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Beautiful Stranger. Un desconocido encantador

Christina Lauren
Flexibler Einband
Erschienen bei Debolsillo, 05.06.2014
ISBN 9788490623206
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Nunca digas siempre/ The Problem With Forever (Spanish Edition)

Jennifer L. Armentrout
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Urano, 15.06.2017
ISBN 9788496886629
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Belgravia

Julian Fellowes
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Suma, 29.08.2017
ISBN 9788491290827
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

La sangre de los inocentes. Das Blut der Unschuldigen, spanische Ausgabe

Julia Navarro
Flexibler Einband: 779 Seiten
Erschienen bei Debolsillo, 19.02.2008
ISBN 9788483465240
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

33 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

harry potter, zauberei, stein der weisen, magie, zauberstab

Harry Potter Y La Piedra Filosofal / Harry Potter And the Sorcerer's Stone

J.K. Rowling , Alicia Dellepiane , Alicia Dellepiane
Fester Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Emece Editores, 01.07.1999
ISBN 9788478884452
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Beautiful Bastard. Un tipo odioso by Christina Lauren (2014-06-05)


Flexibler Einband
Erschienen bei null, 01.01.1808
ISBN B01K91OVAO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

195 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

essex, liebe, aberglaube, england, london

Die Schlange von Essex

Sarah Perry , Eva Bonné
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Eichborn , 29.09.2017
ISBN 9783847900306
Genre: Romane

Rezension:

Rezension zu „Die Schlange von Essex“ von Sarah Perry
Meinung:
Sarah Perry hat mit „Die Schlange von Essex“ ein interessantes Buch geschrieben, dass leider etwas hinter meinen Erwartungen zurückblieb.
Der Schreibstil ist außergewöhnlich. Die Autorin schreibt sehr bildhaft, leicht poetisch und mit Liebe zum Detail, was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch ist der Roman zwar etwas anspruchsvoller zu lesen, aber gerade der Stil hat für mich bei dem Buch viel gerettet, einfach, weil er mal anders ist. Außerdem wird die Geschichte aus wechselnden Perspektiven erzählt, was viele Einblicke ermöglicht.
Die Geschichte hat mich nicht vollkommen enttäuscht, ich habe jedoch einen anderen Schwerpunkt erwartet. Aus dem Klappentext geht hervor, dass es um die Kontroverse zwischen Religion und Darwin bzw. der Naturwissenschaft gehen soll. Dieser Diskurs wird jedoch leider nur in geringem Maße deutlich. Religion und Aberglaube spielen schon eine zentrale Rolle in dem Roman, jedoch wird diese Diskussion vernachlässigt, was wirklich schade ist. Insgesamt spielt die Geschichte an mehreren Orten und so entstehen auch mehrere Handlungsstränge. Das fand ich sehr interessant und spannend, da man als Leser nicht nur mit der Haupthandlung um die Protagonistin Cora, sondern auch mit den Nebencharakteren mitfiebert.
Die Charaktere haben mir sehr gefallen. Sie sind vielseitig und interessant gestaltet. Die Protagonistin Cora ist schwer zu beschreiben. Sie fühlt sich nach dem Tod ihres Mannes geradezu befreit und widmet sich ihrer Leidenschaft, der Wissenschaft. Sie scheint aus ihrer Rolle als Dame ausbrechen zu wollen, was ihr nicht immer gelingt. Sie ist voller Widersprüche, was die Handlung bereichert. Dasselbe gilt für William, den Pastor den sie in Aldwinter trifft und mit dem sie viel Zeit verbringt. Die Beziehung zwischen den beiden wird zum Hauptstrang der Geschichte, der mir gut gefallen hat, auch wenn, wie schon erwähnt, die erwartete tiefgründige Diskussion um Religion und Wissenschaft ausbleibt. Nennenswert sind auch Luke der Arzt, der von Beginn an Coras Nähe sucht und sein Freund George Spencer. Beide begleiten die Geschichte und sorgen für interessante Nebenhandlungen. Vor allem Luke ist interessant, da schnell deutlich wird, dass er für die Medizin und die zugehörige Wissenschaft lebt und er damit heraussticht.
Insgesamt macht das Buch die verschiedenen Handlungsstränge, die teilweise etwas schrägen Charaktere und das Beziehungsnetz aus. Wem diese Dinge gefallen und wer zudem kein Problem mit Perspektivwechseln und einer blumigen Schreibweise hat, der sollte den Roman lesen, auch wenn der Klappentext etwas irreführend ist und falsche Erwartungen weckt. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

freundschaft, scheidung, sommer, trennung, blog

Sommer im Herzen

Mary Kay Andrews , Andrea Fischer
Fester Einband: 864 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596521425
Genre: Romane

Rezension:

Rezension zu „Sommer im Herzen“ von Mary Kay Andrews
Inhalt:
Gerade noch war das Leben der Livestyle-Bloggerin Grace perfekt. Dann erwischt sie ihren Mann mit einer anderen Frau und versenkt sein teures Auto im Pool. Das Gericht verdonnert sie daher zu einer Gruppentherapie. Zum Glück sind die anderen Teilnehmer genauso entsetzt von ihrer Therapeutin wie Grace, so dass sie beschließen, ihre eigene Gruppensitzung abzuhalten. Jeden Mittwochabend treffen sie sich in der Strandbar von Grace Mutter. Obwohl die fünf erst so ihre Zweifel haben, können sie sich plötzlich vorstellen, dass ein einziger Sommer ihr Leben verändert.

Meinung:
Mary Kay Andrews hat mit „Sommer im Herzen“ einen weiteren wundervollen Sommerroman geschrieben.
Sie erzählt unterhaltsam und humorvoll die Geschichte von Grace. Grace ist ein starker Charakter, der sich nicht unterkriegen lässt. Mit der Energie, die sie ausstrahlt und ihrer Freundlichkeit, ist sie leicht ins Herz zu schließen. Interessant macht den Roman die Vielfältigkeit der Charaktere. Grace gelangt in einer Therapiesitzung mit drei weiteren Frauen und einem Mann in Kontakt. Von introvertiert bis extrovertiert, von schüchtern bis vorlaut sind viele Charakterzüge vorhanden.
Toll ist auch die Geschichte, die zwar insgesamt vorhersehbar ist, aber dennoch die ein oder andere Überraschung birgt.
Der Roman bietet Liebesgeschichten und Dramen, und zeigt, dass Aufgeben keine Option ist. Typisch für Mary Kay Andrews ist die Geschichte in einer sommerlichen Atmosphäre verpackt und bietet die Geschichte einer starken Frau. Ein Wohlfühlroman für zwischendurch. Wer keine große Spannung sucht, sondern einfach mit einer schönen Geschichte unterhalten werden möchte, der kann mit diesem Roman nichts falsch machen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

liebe, magie, lisa kleypas, stammlk, betrug

Zaubersommer in Friday Harbor

Lisa Kleypas , Anita Sprungk
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.04.2013
ISBN 9783862787180
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 64 Rezensionen

krimi, norwegen, frankreich, mord, munch

Kreuzschnitt

Øistein Borge , Andreas Brunstermann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426306048
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rezension zu „Kreuzschnitt“ von Oistein Borge
Inhalt:
Bogart Bull, eigentlich Kriminalpolizist in Oslo, wird zu Europol versetzt, nachdem er aufgrund des Verlustes seiner Frau und seiner Tochter eine schwere Zeit durchmacht. So gelangt er nach Frankreich, wo ein norwegischer Millionär ermordet wurde. Da alle Verdächtigen ein Alibi haben, ist Bulls einziger Anhaltspunkt ein Gemälde von Edvard Munch, das einen Dämonen zeigt. Die Ermittlungen führen Bogart Bull schnell zu einem grausamen Verbrechen in der Vergangenheit.

Meinung:
Der Schreibstil des Romans ist angenehm und sehr gut lesbar. Als Leser kann man sich gut in die Situationen des Buches hineindenken. Im Roman wechseln sich Abschnitte, die in der Gegenwart und in der Vergangenheit spielen, ab. Die Verbindungen der Ereignisse aus den beiden Zeiten ist dem Autor gut gelungen. Der grobe Zusammenhang wird zügig deutlich, ohne jedoch alle Details zu verraten. So bleiben in beiden Handlungssträngen stets offene Fragen. Der genaue Zusammenhang, und damit auch die direkte Verbindung zum Mordfall in der Gegenwart, klärt sich erst am Ende.
Zu Beginn war ich etwas hin- und hergerissen. Die Geschichte nahm, meiner Meinung nach, nur langsam Fahrt auf und auf den ersten Seiten passierte weniger als ich erwartet hatte. (Vielleicht hatte ich als Krimi-Neuling auch zu hohe Erwartungen?) Nach den ersten Abschnitten wird der Krimi dann aber richtig spannend. Das Buch kann mit einigen unerwarteten Vorfällen aufwarten, sodass die Spannung immer weiter steigt und auch bis zum Ende erhalten bleibt. Der weitere Verlauf des Krimis hat den schwachen Start in jedem Fall wieder wettgemacht.
Der Autor hat mit Bogart Bull einen interessanten Hauptcharakter geschaffen. Der Ermittler ist einerseits sehr scharfsinnig, andererseits alles andere als perfekt. Gerade seine Ecken und Kanten machen ihn aber zu einem tollen Charakter. Die Klischees werden schon zu oft bedient. Er wird mit Sicherheit auch in weiteren Fällen erfolgreich ermitteln können.
Toll ist auch das letzte Kapitel, dass bereits die Neugierde auf den nächsten Band weckt.
Insgesamt handelt es sich bei dem Krimi um einen spannenden Fall, der mit seiner Erzählweise und einem interessanten Hauptcharakter besticht. Nach anfänglicher Schwäche kommt viel Spannung auf, die bis zum Schluss erhalten bleibt. Ein Krimi der unterhält. Ich empfehle ihn in jedem Fall weiter und würde Bogart Bull gerne bei weiteren Fällen begleiten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

505 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

bourbon, liebe, intrigen, familie, kentucky

Bourbon Kings

J.R.Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei LYX, 03.01.2017
ISBN 9783736303225
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

222 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

hitler, john boyne, verrat, nationalsozialismus, der junge auf dem berg

Der Junge auf dem Berg

John Boyne , Ilse Layer
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 24.08.2017
ISBN 9783737340625
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

198 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

lucy clarke, freundschaft, die bucht die im mondlicht versank, schuld, piper

Die Bucht, die im Mondlicht versank

Lucy Clarke , Claudia Franz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492060271
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
291 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks