JuliBs Bibliothek

240 Bücher, 208 Rezensionen

Zu JuliBs Profil
Filtern nach
240 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

paris, kunstfiguren, krimi, schräg, rätsel

Das Revier der schrägen Vögel

Sophie Hénaff , Katrin Segerer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei carl's books, 16.10.2017
ISBN 9783570585726
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Spider

Ilsa Madden-Mills
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.11.2017
ISBN 9781979450171
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nach Dirty English und Filthy English sowie Fake Fiance ist dies mein viertes Buch von Ilsa Madden Mills. Die Geschichte ist im New Adult Bereich angesiedelt und der Stil der Autorin gefällt mir nach wie vor.  Sie schreibt kapitelweise aus der Perspektive ihrer Protas, weshalb das Ganze sehr übersichtlich ist und die Gefühle der beiden Akteure nachvollziehbar und beim Lesen spürbar sind. Das ist für mich bei Romance sehr wichtig und lässt mich beim Lesen schön mitfiebern.

In Spider lernt man den titelgebenden Protagonisten und Rose kennen. Beide haben eine schicksalsträchtige Begegnung in der Vergangenheit und treffen sich 6 Jahre später auf einem Flug von New York nach Dallas wieder. Rose ist 17, möchte gerne in New York studieren und Spider 22, angehender Rockstar mit dramatischem Hang zu Drogen und Groupies. Die beiden wissen zu diesem Zeitpunkt natürlich nicht, wen sie vor sich haben und auch wenn sie sich sofort zueinander hingezogen fühlen, hält das Schicksal bis zum Happy End selbstverständlich weitere Hindernisse parat ...

 
Für pointiertes Erzählen, Spannung und knisternder Stimmung auf jeder Seite vergebe ich für Spider 5 von 5 Sternen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

krimi-reihe, paris, krimi, rätsel, anne capistan

Kommando Abstellgleis

Sophie Hénaff , Katrin Segerer
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei carl's books, 20.03.2017
ISBN 9783570585610
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine Brigade skuriller Polizeipersönlichkeiten ermittelt in Paris. Angeführt von Anne Capestan, einer Komissarin, die im Eifer des Gefechts eine Kugel zuviel abgefeuert hat und nun von ihrem Chef Buron notgedrungen aufs Abstellgleis gesetzt wird. Zusammen mit Kollegen, die ihre beste Zeit schon hinter sich haben oder aus vielfältigen Gründen nie hatten. Jede für sich mit Ecken und Kanten, die auf vergnügliche aber keinesfalls plumpe Art polarisieren.

Mit Kommando Abstellgleis hat mir die Autorin wirklich angenehme Lesestunden bereitet. Normalerweise mag ich französische Bücher nicht so sehr, aber dieser Krimi war fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Leicht zu lesen, ohne sich dabei zu klischeehaft zu präsentieren oder die schwachen Seite der ausgedienten Polizisten derb zu überspitzen. Wo Schatten ist, ist auch Licht und Sophie Henaff schafft mit ihren Figuren ein feines Gleichgewicht aus Amüsement und Ernst in der Unterhaltung des Lesers.

Dabei kommt auch das Krimielement nicht zu kurz und sämtliche Handlungsstränge werden geschickt und ohne zu überfordern zusammengeführt.

Wer leichte, unterhaltsame Krimis mag, ohne dabei gleich mit der Flachwitze-Keule erschlagen zu werden, ist bei "Kommando Abstellgleis" genau richtig.  Teil 2 "Das Revier der schrägen Vögel" ist ebenfalls gerade erschienen und ich werde die Reihe garantiert weiter verfolgen.

5 von 5 Sternen

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Manchmal ist es federleicht

Christine Westermann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 09.11.2017
ISBN 9783462050509
Genre: Sachbücher

Rezension:

Mit ihrem neuen Buch hat Frau Westermann ein kleines Büchlein rund um große und kleine Abschiede geschrieben. Sie lässt ihre Zeit bei Zimmerfrei noch einmal Revue passieren. Eine Aera, die sie fortwährend in der Erinnerung begleitet. Das Ende spielt dabei eine große Rolle, sodass man vielleicht zuvor ihr Buch "Da geht noch was" gelesen haben müsste, um sämtliche Gedankengänge besser zu verstehen. Desweiteren geht es um den Tod ihres Vaters, dem Abschied von Freunden und Begegnungen, die die Autorin über das Leben sinnieren lassen und darüber was für sie wichtig geworden ist und was nicht mehr wichtig sein sollte.

Das Buch ist schön geschrieben, in erster Linie aber sicher empfehlenswert für Fans der Autorin. Also solche, die Frau Westermann aus dem Fernsehen oder "Da geht noch was" kennen. Ohne dieses Wissen blieben für mich die privaten Einblicke in ihre Gedankenwelt doch ohne wirklichen Tiefgang, auch wenn ich mich in einzelnen Sätzen durchaus wiedergefunden habe und nichts Negatives über das Buch sagen kann. Es hat mich schlichtweg nicht so berührt, wie ich es mir bei Titel und Klappentext gewünscht und vorgestellt habe.

3 von 5 Sternen

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

nordafrika, arabische nationalisten, filmteam, 1920, französiche kolonialiste

Die Großmächtigen

Hédi Kaddour , Grete Osterwald
Fester Einband: 477 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783351036812
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

47 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

kanada, insel, familiengeheimnis, schwestern, roman

Das Licht der Insel

Jean E. Pendziwol , Veronika Dünninger
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 16.10.2017
ISBN 9783328101611
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.821)

3.107 Bibliotheken, 26 Leser, 6 Gruppen, 54 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2007
ISBN 9783551354037
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: 3 band, harry potter, reihe, zauberei   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

300 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 128 Rezensionen

sklaverei, amerika, flucht, underground railroad, usa

Underground Railroad

Colson Whitehead , Nikolaus Stingl
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 21.08.2017
ISBN 9783446256552
Genre: Romane

Rezension:

Protagonistin des mit dem Pulitzer Preis für Fiktion gekrönten Buches ist die farbige Sklavin Cora. Aufgewachsen auf einer Baumwollplantage der Südstaaten erlebt sie nicht nur die Grausamkeiten der Herren und Bosse, sondern auch die der Sklaven untereinander. Sogar die eigene Mutter verlässt das Kind,  um allein in die Freiheit zu flüchten, während Cora auch unter ihren Leuten zur Außenseiterin wird. Eines Tages erscheint Caesar auf der Plantage und bittet sie nach einer Weile darum, mit ihm zu fliehen. Er erzählt ihr von der berühmt berüchtigten Underground Railroad, einem geheimen Netzwerk aus Wohltätern und Gleichgesinnten, das Flüchtigen verhelfen soll,  in den Norden der Vereinigten Staaten zu entkommen und für immer die Fesseln der Knechtschaft hinter sich zu lassen.

Doch die Reise in den Norden dauert und wird nicht nur aus der Perspektive Coras geschildert, sondern auch durch diverse andere Akteure, auf die Cora im Guten wie im Schlechten im Laufe ihrer Flucht trifft. Das bietet eine angenehme Abwechslung, verfehlte im Ablauf der eigentlichen Handlung für mich jedoch immer irgendwie den Punkt.

Zudem ist mir nicht klar, warum aus dem Titelgebenden Instrument der Underground Railroad unbedingt eine richtige Eisenbahn gemacht werden musste, die es so nie gegeben hat? Warum konnte man die Geschichte nicht so lassen wie sie wirklich war? Also eine Untergrundeisenbahn im übertragenen Sinn? Das hätte meiner Meinung nach dem ganzen eine gehörige Portion mehr Glaubwürdigkeit verliehen und die Gefahr, die stets auf den Schultern des ganzen Unternehmens und allen Beteiligten lastete, um einiges greifbarer gemacht.

Enttäuscht hat mich auch die sprachliche Umsetzung des Romans. wer gut schreiben kann, muss nicht seitenlang darum herum schreiben, was als nächstes passiert oder passieren wird. Nach einem vielversprechenden Auftakt, in der kurz die Anfänge der Sklaverei durch die Geschichte von Coras Vorfahren beleuchtet wurde und dem Schicksal ihrer Großmutter, verlor sich meiner Meinung nach alles in einem Wust aus Drama und Tragödie, in dem der Autor es tunlichst vermieden hat, etwas prägnant und pointiert zu Papier zu bringen, als wollte er sowohl dem schwarzen als auch dem weißen Leser lieber gefällig sein als vor den Kopf stoßen. 

"Underground Railroad" liest sich zwar gefällig und vermag den ein oder anderen sicher von der ersten bis zur letzten Seite richtig zu fesseln.  Mir selbst war die Fahrt mit der fiktiven Eisenbahn jedoch zu lang und verfehlte zu oft wichtige Stationen, die mich als Leser wirklich interessiert und aufgerüttelt hätten.

Nachdem mich "Alles Licht das wir nicht sehen" von Anthony Doerr so begeistert hat, erwartete ich hier ein ähnlich beeindruckendes Werk, da es ja immerhin mit einem der wichtigsten Buchpreise der Welt ausgezeichnet wurde. Aber leider kann ich mich nach der Lektüre nur zu 3 von 5 Sternen durchringen. 

Möglicherweise hätte ich es im Original lesen müssen, um das Buch in seiner Eindringlichkeit richtig zu begreifen.

  (8)
Tags: amerika, flucht, freiheit, geschichte, sklaverei   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

133 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

thriller, narzissmus, lügen, mord, thriller-roman

Kalte Seele, dunkles Herz

Wendy Walker , Maria Poets
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 07.09.2017
ISBN 9783651025578
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mir persönlich war der Thriller von allem etwas zu viel, sehr langatmig geschildert und dann auch noch sehr vorhersehbar durch das Intro der Geschichte.

Richtig spannend fand ich nur die ersten 50 Seiten und dann wieder den Schluss. Das dazwischen war mir einfach zu gewollt konstruiert und das mit der Mutter war furchtbar. Solche Leute sollten einfach keine Kinder haben und das Ende gibt mir recht.

Zu bedrückend, zu viel Feindseligkeit auch innerhalb der Familie. Das Thema Narzissmus war auch nicht meins.

3 von 5 Sternen

  (25)
Tags: drama, familie, lügen, mord, thriller, verbrechen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, freundschaft, susan mallery, kinder, roman

Der Sommer der Inselschwestern

Susan Mallery , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.08.2017
ISBN 9783959670876
Genre: Romane

Rezension:

Dies war das erste Buch, welches ich von Susan Mallery gelesen habe und es hat mir zu Beginn eigentlich nicht gefallen. Alles war mir zu dramatisch und die Protagonistinnen zu sehr vom Leben gebeutelt. Eben zu nah dran am wahren Leben und das hilft manchmal nicht sehr beim Abschalten, was ich mir von dem Genre immer verspreche.

Doch nach den ersten hundert Seiten sind mir Andi, Deanna und Boston sehr ans Herz gewachsen und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht.

Anders als bei anderen Büchern der Autorin stehen hier eindeutig in Ernsthaftigkeit geschildert die Schicksalsschläge der Protagonistinnen im Vordergrund, statt witziger Chick-Lit Handlung.

Eine schöne Herzens-Lektüre für jede Jahreszeit, auch wenn Sommer im Titel steht.

4 von 5 Sternen

 

  (11)
Tags: drama, liebe, neuanfang   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

441 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 97 Rezensionen

dystopie, fantasy, tod, zukunft, neal shusterman

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

76 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

russland, st. petersburg, zar peter, sankt petersburg, newa

Die Stadt des Zaren

Martina Sahler
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351543
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mir persönlich war der Roman leider zu lang und zu weilig. Die Figuren waren zu zahlreich und dementsprechend blass in der Aktion.

Und trotzdem erfährt man in zahlreichen Daten und Fakten eine Menge über die Gründung Sankt Petersburg und das entbehrungsreiche Leben in der damaligen Zeit.

Wer in historischen Romanen am liebsten Jahreszahlen und Recherchematerial entdecken und lesen will, ist mit "Die Stadt des Zaren" sicher bestens bedient.

Mir selbst war es ein bisschen zu viel Sachbuch - Schilderung als Schmöker und deshalb anders als ich es erwartet hatte.

3 von 5 Sternen

  (31)
Tags: historisch fundiert, peter der große, russland, sankt petersburg   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

brot, backen, brötchen, hefeteig, hefe

Backen mit Christina

Christina Bauer
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 28.11.2017
ISBN 9783706626286
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch „Backen mit Christina“ von Christina Bauer stammt aus dem österreichischen Löwenzahn Verlag. Deshalb ist es vorab gut zu wissen, dass die Zutatenbezeichnung teilweise nicht der hier in Deutschland gebräuchlichen Version entspricht. 


So wird Hefe zum Beispiel als Germ bezeichnet und die Mehltypen sind ebenfalls anders als hierzulande. Man muss aber keine Angst haben, der Einleitungsteil vorweg ist sehr hilfreich und notfalls nimmt man Google zur Hand. Versierte Bäckerinnen können sich ihren Teil zudem bestimmt denken. 


Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet und schön fotografiert. Ganz bodenständig und damit sehr passend zur Vita der Autorin.


Inhaltlich sieht es wie folgt aus: Einleitung, Brote, Weckerl, Semmerl &Co, Pikant gefülltes Gebäck, Alles aus einem Teig (Teilchen, die alle aus einem Grundrezept von süßem Hefeteig gemacht werden), Traditionelles aus meiner Heimat, Anhang.

Hefe wird in nahezu jedem Rezept verwendet. Dafür hält der Inhalt des Buches dann aber auch, was er verspricht. Schnelle, alltagstaugliche Rezepte, die gut schmecken und auch ohne die angepriesene Küchenmaschine sehr leicht umzusetzen sind. Ich habe alle Teige mit der Hand geknetet und es bereitete mir in der angegebenen Menge keine Schwierigkeiten. 

Vom kleinen Back –ABC , in der die wenigen notwendigen Voraussetzungen für die Geling-Garantie erläutert werden über hilfreiche Tipps und Tricks bis hin zu Brot &Brötchen sowie pikanten und süßen Teilchen ist in diesem Buch alles vertreten. Schön ist, dass man bei den süßen Sachen alles mit nur einem vorab vorgestellten Teigrezept machen kann. Bei Brot &Brötchen gibt es dann mehr Abwechslung bei der Teigbereitung. Und alles schön einfach.
Für mich war das Buch genauso wie ich es mir gewünscht und vorgestellt habe. 


Deshalb bekommt „Backen mit Christina“ von mir 5 von 5 Sternen. 

Ich bedanke mich beim Verlag und bei der Autorin dafür, dass ich das Buch für die Leserunde auf lovelybooks zur Verfügung gestellt bekommen habe. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine persönliche Meinung. 

Ich habe die Rezepte für die Käse-Schinken Stangerl, das Hausbrot, Toast und Laugenbrötchen ausprobiert. Alles ist gelungen und hat gut geschmeckt.


  (18)
Tags: backen macht freude, backrunde, brot, brötchen, köstlichkeiten, lovelybooks leserunde   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mrs. Miracle

Debbie Macomber
Fester Einband: 311 Seiten
Erschienen bei Thorndike Pr, 01.09.1998
ISBN 0783803184
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: angels, christmas, mrs. miracle 1, romance   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

pubertät, kurzgeschichten, kein ratgeber, mit viel humor, lustig

Und ewig schläft das Pubertier

Jan Weiler , Till Hafenbrak
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2017
ISBN 9783492057721
Genre: Humor

Rezension:

Wenn man die Büchlein rund um die Pubertiere nicht allzu ernst nimmt oder gar denkt, er bekommt tatsächlich einen Erziehungsratgeber der lustigen Art serviert, kommt eigentlich eine recht vergnügliche Sammlung Kurzgeschichten heraus. 
Die Zielgruppe ist für mich der anspruchslose Wenigleser oder Eltern, die sich im Wortwitz der einzelnen Episoden wieder erkennen, weil bei ihnen gerade auch ein Pubertier schlummert. - Es ist ein Geschenkbuch, keine Hilfestellung.

In kleinen Kolumnen, und in Ich-Perspektive aus der Sicht des Familienvaters erzählt, schlägt sich Jan Weiler wohl aus der eigenen Erfahrung heraus durch das Dickicht der Pubertät und führt sich dabei selber mit Augenzwinkern vor. Natürlich reiht sich ein Klischee an das nächste, aber genau das macht diese Bücher doch so erfolgreich. Manchmal klatscht einem da schon der ein oder andere abgedroschene Witz um die Ohren, aber auch das ist sicherlich gewollt, dann muss man den leicht wahrnehmbaren Unterhaltungswert, den diese durchaus pointierten Geschichten haben, nicht auch noch suchen gehen. 


Ich hatte ein köstliches Sonntagsstündchen mit dieser Lektüre und gebe damit, weil ich mich bestens unterhalten fühlte, auch die volle Punktzahl. 
  

  (30)
Tags: erfahrung, humor, kein ratgeber, klischee, kolumnen, pubertät, schnell gelesen, witz   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

250 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

krankheit, epidemie, tod, infiziert, schottland

Infiziert

Teri Terry , Petra Knese
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 04.07.2017
ISBN 9783649625995
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Teil 1 lohnt nicht wirklich ohne Teil 2

Und schon wieder muss man ein halbes Jahr warten, bis der zweite Teil auf den Markt kommt.  Dabei hätte man die Geschichte in Teri Terrys neuestem Roman durchaus als Einteiler herausbringen können, statt die Sache mit der sogenannten Aberdeen - Grippe so unspektakulär in die Länge zu ziehen. 

Man fasse zusammen:  Countdown bis zum Ausbruch läuft, Infizierung, alle sterben, noch mehr sterben, die wichtigen Protas überleben natürlich, noch mehr sterben, Ursache lag die ganze Zeit vor der Nase und am Ende stößt auch ein Prota drauf, wenn auch nicht richtig, Ende Band 1

Die Geschichte ist zudem sehr vorhersehbar und wer aufmerksam liest, wird sich bei dem Cliffhanger am Ende, der eigentlich keiner ist, nur ärgern. Weil bisher wirklich nichts aufregendes passierte. (abgesehen von einer Hetzjagd auf die Protas, die man auch gern nach der Hälfte des Buches auf den Punkt hätte kommen lassen können) 

Wenn man wissen möchte, wie sich alles auflöst, ist man auch hier gezwungen, Teil 2 zu lesen und es gibt kaum noch ein Buch auf dem Markt, das nicht als Reihe angelegt ist. Kann gut sein und manchmal hat man ja auch echt Bock drauf, aber Teri Terrys "Infiziert" ist ziemlich schwach auf der Brust, sowohl an Handlung als auch an den für mich nicht besonders sympathischen Hauptfiguren. Wäre es nicht so schnell ausgelesen gewesen, hätte ich mit der eigentlich nichtssagenden Handlung ohne direkte Fortsetzung beinahe Zeit verschwendet. 

Deshalb gebe ich nur 2 1/2 von 5 Sternen für dieses Buch, was lovelybooks freundlich auf 3 aufrundet. 

Für mich nicht unbedingt der All Age Titel in diesem Sommer, den man gelesen haben muss.

  (28)
Tags: krankheit, schottland, tot, wissenschaftliche experimente   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

160 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

cornwall, bäckerei, liebe, jenny colgan, sommer

Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492311298
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein herzerwärmendes Wiederlesen mit Polly, Huckle und ... Neil!

Auch mit dem zweiten Band der Reihe rund um die kleine Bäckerei am Strandweg schafft Jenny Colgan es, sich direkt in mein lesendes Herz zu schreiben.

Ich habe diesmal zwar nicht so viel gelacht wie im ersten Teil und auch kein Tränchen verdrückt, aber es war wieder ganz wunderbar. Polly beißt sich durch und erlebt allen Widerständen zum Trotz ihr ganz eigenes Happy End mit "Bienenmann" Huckle, den ich mir immer ein bisschen wie Owen Wilson vorstelle ;oP.

Jetzt freue ich mich auf "Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg" und kann die Lektüre der ersten beiden Bücher jedem empfehlen, der eine kleine Auszeit und etwas Lektüre für die Seele braucht.

4 von 5 Sternen, weil der erste Teil von der Handlung her noch ein Tick besser war.

PS: Hinten sind wieder eine Menge leckerer Rezepte drin

 

 

  (33)
Tags: backen, cornwall, frauenlektüre, liebe, teil 2   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

kreuzfahrt, kanada, mountie, briefe, unbekümmert

Wenn der Hoffnung Flügel wachsen

Janette Oke , Laurel Oke Logan
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 29.02.2016
ISBN 9783957341037
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

kanada, lehrerin, janette oke, gott, westen

Aufbruch ins Ungewisse

Janette Oke , Laurel Oke Logan
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 06.06.2015
ISBN 9783957340535
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

überfüll, hull house, weltausstellung, deeanne gist, chicago

Die eigensinnige Ärztin

Deeanne Gist
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 29.08.2016
ISBN 9783957341235
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

280 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, cornwall, bäckerei, neuanfang, backen

Die kleine Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783833310539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mir hat der Roman "Die kleine Bäckerei am Strandweg" von Jenny Colgan sehr gut gefallen. Der Plot auf einer winzigen, von den Gezeiten abhängigen Insel war in sich stimmig und die Figuren rund um Polly Waterford sehr liebenswert und schön porträtiert. 


Es ist leicht zu lesen, nicht zu kitschig, manchmal witzig, manchmal traurig und die Romantik kommt nicht zu kurz, aber auch nicht zu viel vor. Da sich alles ums Thema Backen dreht, auch ein Buch mit Rezepten im Anhang, das einem durchaus Lust macht, mal wieder die Küchenmaschine anzuschmeißen und sich selbst oder den Lieben daheim ein Brot zu backen. 


Ich kann es sehr als Sommerlektüre oder für zwischendurch empfehlen. 



  (5)
Tags: bäckerei, cornwall, liebe, neustart, romantisch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

203 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

geneva lee, erotik, blanvalet, royal destiny, familie

Royal Destiny

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.08.2017
ISBN 9783734104763
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Mit Royal Destiny schließt Geneva Lee ihre erfolgreiche Royal-Reihe ab. Lose Enden rund um Alexander & Clara sowie Smith & Belle werden in der Handlung, die ein Jahr nach dem letzten Teil spielt, aufgenommen und mit dem Happy End von Edward & David verknüpft.

Knisternde Spannung von der ersten bis zur letzten Seite des leider viel zu schnell ausgelesenen Buches.

4 von 5 Sternen

  (14)
Tags: abschlussband, england, erotik, royal reihe, schottland   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

129 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

ostfriesland, krimi, klaus-peter wolf, arzt, norddeich

Totenstille im Watt

Klaus-Peter Wolf
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.06.2017
ISBN 9783596297641
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch der neueste Roman aus der Füllfeder des Erfolgsautoren Klaus Peter Wolf wird die Fans der berühmt berüchtigten Ostfriesen-Krimis zu begeistern wissen. 
Die Geschichte rund um Dr. Bernhard Sommerfeldt, der eigentlich ganz anders heißt und sich mit seiner neuen Identität als Allgemeinmediziner im beschaulichen Norddeich niedergelassen hat, wartet auf jeden Fall mit viel Lokalkolorit und bekannten Persönlichkeiten auf. 


Leider klang der gute Herr "Doktor" für mich eher gesetzter und anders als ein 35jähriger (gut, in echt ist er vierzig, aber ich dachte beim Lesen eher an 50 und drüber bei der Ausdrucksweise) und mir war Bernhards "zweiter Frühling" mit Beate zwischendrin etwas zu viel und der Fotoalbum-Plot etwas banal geraten. Ich hätte gern mehr über Ostfriesland und Bernhards Kaltblütigkeit gelesen. 


Deshalb für mich nur 3 von 5 Sternen, aber Fans kommen ganz bestimmt auf ihre Kosten. 

  (13)
Tags: bestsellerautor, krimi, neue reihe, ostfriesland   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Last Guy

Ilsa Madden-Mills , Tia Louise
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 27.05.2017
ISBN 9781546910091
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

120 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

thriller, schweden, texas, band 2, familie

Bruderlüge

Kristina Ohlsson , Susanne Dahmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Limes, 13.06.2017
ISBN 9783809026679
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Anmerkung der Leserin: -"Bruderlüge" ist Teil 2 einer Reihe. Da die Bücher aufeinander aufbauen, ist es unbedingt empfehlenswert, zuerst "Schwesterherz" zu lesen, da die Zusammenfassung zu Beginn des zweiten Buches rund um den Anwalt Martin Benner sicher nicht alles erklärt -

Von Lucifer unter Druck gesetzt, macht Anwalt Martin Benner sich daran, das Verschwinden von Mio, dem Sohn der angeblichen Serienkillerin Sara Texas aufzuklären. 
Dabei legt ihm weiterhin jemand Steine in den Weg und weitere Personen aus Martins Umfeld sterben. Alle Spuren weisen dabei auf Martin als Täter, der natürlich unschuldig versucht, seine Haut zu retten. 

Ein tödliches Katz und Maus - Spiel spinnt sich fort und am Ende setzt Martin alles auf eine Karte, denn er hat nichts mehr zu verlieren ...


<><><>


"Bruderlüge" war spannend und begann mit einem Knaller, der dem Leser schon mal das Blut in den Adern gefrieren ließ. Die Handlung versprach genauso großartig zu werden wie im ersten Band "Schwesterherz". Spannend, schnell und vor allem voller raffinierter Wendungen. Es machte Spaß, mit Martin mitzufiebern, wer sich hinter dem Decknamen Lucifer verbirgt und wer ihn vor allem dermaßen hasst, dass er ihn drankriegen will. Viele Wege führten in dem Fall nach Rom, doch mir persönlich war das Ende dann trotz des vorgelegten Tempos der Autorin ein wenig zu schnell und zu konstruiert. 

Trotzdem ist auch "Bruderlüge" für mich durchaus ein solider Thriller und (fast) ein Lesemuss, da "Schwesterherz" eben diesen Cliffhanger hat und man ja unbedingt den endgültigen Ausgang der Geschichte wissen möchte. Bei Viellesern in dem Genre fürchte ich allerdings, dass sie den Plot zumindest in Auszügen nach einem bestimmten Satz im Buch blicken. So ging es jedenfalls mir und dann war das letzte Drittel doch ein wenig zäh und bei weitem weniger spektakulär als erhofft. 

3 1/2 von 5 Sternen, die in diesem Fall zu 4 aufgerundet werden. 

Ein herzliches Dankeschön an Lovelybooks und den Limes Verlag/Random House, dass ich bei dieser Leserunde mitmachen durfte. Alles in allem war es großartig :) 

  (11)
Tags: 2 von 2, anwalt, schweden, thriller   (4)
 
240 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks