JulianeS

JulianeSs Bibliothek

5 Bücher, 2 Rezensionen

Zu JulianeSs Profil
Filtern nach
5 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

119 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

klassiker, glasperlenspiel, hermann hesse, deutsche literatur, roman

Das Glasperlenspiel

Hermann Hesse
Flexibler Einband: 920 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 18.06.2012
ISBN 9783518463574
Genre: Klassiker

Rezension:

Das Glasperlenspiel ist eine Disziplin einer gebildeten Elite, in der Intellektuelle unterschiedliche Fachbereiche wie Mathematik mit Musik oder Kunst mit Geschichte verknüpfen und dabei erstrebt sind einer Ganzheit der geistigen Welt näher zu kommen. Die Glasperlenspieler wandeln Inhalte in bestimmte (Sprach-) Zeichen um, die sie dann gegeneinander setzen und neu kombinieren. Diese Zeichen sind die Glasperlen. Glasperlen, weil man ursprünglich mathematische Inhalte auf Glasperlen übertrug und diese neu zusammensetzte, um Verknüpfungen (wie mit der Musik) und neue Erkenntnisse zu erringen. Aus der Mathematik und den Glasperlen entwickelte sich dann die hochkomplizierte Disziplin des Glasperlenspiels. Für den Leser ist das Spiel nur von der Idee fassbar und in der Praxis sowie vom Ergebnis nur schwer vorstellbar. Somit kreiert Hermann Hesse in seinem Roman ein Element, das durch seine Abstraktheit den Charakter von Science Fiction inne hat.
Erzählt wird von Josef Knecht, wie er zum Obersten, zum Magister Ludi, dem Glasperlenspiel-Meister dieser Welt heranwächst. Dabei ist die berichtende Erzählweise mit ihrem sprachlich präzisen, und „amtlichen“ Erzählton die Besonderheit des Romans. Unter anderem verleitet diese Erzählweise dazu. Hesses Werk als Roman mit Zukunftsvision bzw. als einen utopischen Roman zu verstehen. Damit hätte Hesse auch einen Fuß in die Romansparte gesetzt, in der Huxleys „Schöne neue Welt“ und Orwells „1984“ zu Hause sind.
Die Atmosphäre, in der Josef Knecht lebt und studiert, erinnert an das Ordensleben eines Mönchs, jedoch ist diese elitäre Welt von der „Außenwelt“ noch abgeschossener, da nur von den Obersten außerwählte Schüler in Kastalien (dem Sitz des Ordens) Zutritt erhalten. Hier gibt es einige Analogien zu seinem Werk „Narziss und Goldmund“, wo der Konflikt zwischen geistiger und weltlicher Welt ebenfalls eine Rolle spielt und auch die Kritik an dem Prinzip von geistigen Auserwählten mitschwingt. Das Ende ist ein wenig unbefriedigend, andererseits irgendwie doch passend.
Die Hörspielfassung (Sprecher Rudolf Wessely, Ulrich Matthes und Barbara Nüsse) mit ihren disharmonischen Klängen ist manchmal etwas anstrengend und vermittelt eine schwere, leicht depressive Stimmung. Dennoch passt dies an vielen Stellen ganz gut. Mit den unterschiedlichen Sprechern erhält Hesses Roman fast schon den Charakter eines Dramas. Ich kann diese Hörfassung nur empfehlen! Lässt man sich auf die eigenwillige Stimmung und auf Hesses gedankliche Pfade ein, so ist „Das Glasperlenspiel“ ein Lese-/Hörerlebnis. Überdies ist Hesses Roman ein Sprachkunstwerk. Die deutsche Sprache wird hier in ihren besten Eigenschaften ausgeschöpft: komplex, kunstvoll und zugleich präzise und deutlich. Es scheint beinahe so, als wollte Hesse zeigen, dass er im Sprachbereich selber ein Glasperlenspieler ist. Für Liebhaber der deutschen Sprache ist das Sprachspektrum in „Das Glasperlenspiel“ ein Genuss. Insgesamt besitzt dieses Werk vor allem Originalität.
gelesen Juli 2012 - Buchwertung 8/10

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.068)

6.462 Bibliotheken, 130 Leser, 13 Gruppen, 354 Rezensionen

schweden, humor, freundschaft, lebensgeschichte, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:

Allan Karlsson ist der Hundertjährige, der auf seine alten Tage nochmal ein kurioses Abenteuer erlebt. Er tritt jeder Wendung, sei sie noch so kriminell und gefährlich, gelassen und mit abgeklärtem Humor entgegen. Die Schilderungen seines waghalsigen Abenteuers werden (wie zu erwarten war) von Rückblicken auf sein langes Leben unterbrochen. Die Rückblicke zeigen, dass Allan – völlig unpolitisch! – an nahezu jedem wichtigen historischen Ereignis im 20. Jahrhundert unmittelbar und oft mittelbar beteiligt war. Damit entpuppt sich der Roman als eine Art Zusammenfassung der wichtigsten Geschehnisse des 20. Jahrhunderts – was ganz nett ist. Jedoch wird hier ganz schön stark aufgetrumpft, denn Allan hat nun wirklich sehr viele bedeutende politische Personen getroffen und das quer durch alle Lager (von kommunistischen Anführern bis hin zum amerikanischen Präsidenten). Die Idee, einen Roman derart aufzubauen, ist nicht besonders originell und erinnert an den Film „Forrest Gump“ (bzw. an das Buch, Literaturverfilmung!). Forrest amüsiert den Zuschauer durch seine naive Erzählweise und genauso amüsant – vielleicht sogar ironisch – sollten auch Allans Begebenheiten betrachtet werden (ansonsten wirkt das Auftrumpfen mit der Zeit etwas albern). Gut ist, dass der Erzählstil in Jonassons Roman (wie Forrests eigenwillige Erzählweise) auch etwas Unverwechselbares hat: amüsant, ironisch, naiv und zugleich altklug. Der Erzählstil ist aufgebaut durch Wendungen wie „wäre der Fall so und so gelaufen, wäre dies und das passiert, doch es kam anders…“ (Konjunktiv sehr beliebt!) und Sätze wie „Es kommt wie es kommt.“ Insgesamt ein nicht immer origineller, doch amüsanter Roman mit interessant erzählten, historischen Passagen.
gelesen Mai 2012 – Buchwertung 7/10

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ungarn, erzählungen, seltsame materie, kurzgeschichten, geschichte

Seltsame Materie

Terézia Mora , Cathrin Günther , Walter Hellmann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.2000
ISBN 9783499228940
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

internet, flora, probleme, darius kopp, berlin

Der einzige Mann auf dem Kontinent

Terézia Mora
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 17.08.2009
ISBN 9783630872711
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Alle Tage

Terézia Mora
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 05.07.2005
ISBN 9783898309509
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
5 Ergebnisse