Juniregen

Juniregens Bibliothek

12 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Juniregens Profil
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

311 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

parodie, edwarz, belle, twilight, vampire

Bis(s) einer weint

Frau Meier , Oliver Plaschka
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 06.04.2010
ISBN 9783453527065
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(968)

1.763 Bibliotheken, 37 Leser, 4 Gruppen, 94 Rezensionen

dystopie, liebe, ally condie, zukunft, jugendbuch

Die Auswahl

Ally Condie
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 19.12.2012
ISBN 9783596188352
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cassia lebt mit ihrer Familie in einer Zeit in der die Gesellschaft entscheidet, was das beste für einen ist. Was man anzieht, was man isst, welchen Beruf man ausüben soll und auch wen man lieben soll. Als Cassia zu ihrem Paarungsbankett geht, ist sie aufgeregt und kann gar nicht erwarten, wer ihr idealer Partner ist. Als es ihr bester Freund Xander ist, kann sie es gar nicht fassen. Das System der neuen Gesellschaft ist perfekt. Jedem geht es gut und jeder ist glücklich. Erst als sie sich in jemand anderes verliebt, beginnt sie das System zu hinterfragen. Warum entscheiden andere Leute über ihr leben und nicht sie selbst? 

Ich finde das Buch wirklich sehr mitreißend und spannend. Im ersten Band wird die Gesellschaft, die Personen und die Umgebung genau beschrieben. Und zwar nicht in dem, leider oft angewandten, "schnell-hopla-hop-ich-zähl-alles-auf-Stil, sondern sehr liebevoll und gut in die Geschichte eingeflochten. Man lernt besonders die 3 Hauptpersonen, Cassia, Ky und Xander kennen, aber auch die Familie wird einen näher gebracht. So kann man sich gut in Cassia rein empfinden und macht das hin und her ihrer Gefühle mit.
Genauso finde ich auch die Tatsache, dass der Prozess der inneren Rebellion nicht zack einfach da ist sondern es einen Auslöser und eine Entwicklung gibt, gut gelungen. 
Dafür, dass ich das Buch eigentlich nur wegen seines schönen Covers gekauft habe, bin ich positiv überrascht. Von der Geschichte her erinnert es mich an eine Mischung aus "Tribute von Panem" und "The Island".

  (2)
Tags: cassia, gesellschaf, ky, liebesroma, perfekter partne, perfektion, scince fiction   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.213)

1.786 Bibliotheken, 10 Leser, 8 Gruppen, 74 Rezensionen

liebe, alzheimer, nicholas sparks, liebesroman, tagebuch

Wie ein einziger Tag

Nicholas Sparks , Bettina Runge
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.08.2011
ISBN 9783453408708
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Wie ein einziger Tag" von Nicholas Sparks handelt um ein Pärchen, was sich während eines Sommerurlaubs kennen und lieben lernt und sich nach 14 Jahre Trennung endlich wieder sehen.
Der 17 Jährige Noah und die 15 Jährige Allie treffen sich in Noahs Heimatstadt, als Allie dort mit ihrer Familie Urlaub macht. Die beiden verbringen einen unglaublichen Sommer der 1. Liebe. Da der Urlaub aber vorbei ist fährt Allie wieder nach Hause und Noah schriebt ihr duzend von Briefen, ohne jemals eine Antwort zu bekommen. 14 Jahre, nachdem Noah im Krieg war und ein altes Haus gekauft und renoviert hat, steht plötzlich Allie vor ihm und erzählt ihm, dass sie verlobt sei. Trotz dem Versprechen was Allie ihrem Verlobten gegeben hat, finden beide bald wieder ihre, einstige geteilte, Zuneigung zueinander wieder. 
Ich persönlich bin stark von dem Buch enttäuscht. Zunächst wird am Anfang der Schluss schon vorweg genommen, was meiner Meinung nach die Spannung ganz und gar verdirbt, andererseits wird mir zuviel auf belanglose Stellen rumgeritten. Die 210 Seiten verteilen sich zu ein drittel auf einen Abend, ein drittel auf Erzählungen im Altersheim und das andere drittel ist Spannungsaufbau, welcher zum unpassendsten Moment zerstört wird. Trotzdem ist das Buch sehr leicht geschrieben. Vielleicht auch weil es nur um zwei Sätze geht: Lebe dein Leben wie dein Herz es dir sagt und Seelenverwandte werden immer zueinander finden. 
210 Seiten finde ich dafür eindeutig zu lang. Wer aber gerne Liebesromane, nicht unbedingt mit dem typischen Happy End, liest und vielleicht sich auch zu dem einen oder anderen Groschenroman hingezogen fühlt, sollte das Buch lesen :)
Für das Gefühlvolle Ende und dem, leider zu kurz geratenen, spannenden Teil in der Mitte, gibt es dann 2 Sternchen ;)

  (3)
Tags: alzheimer, krie, liebesgeschichte, seelenverwandt, trennung, wahre liebe   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

144 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 43 Rezensionen

willie sutton, bankräuber, new york, gefängnis, usa

Knapp am Herz vorbei

J.R. Moehringer , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 18.02.2013
ISBN 9783100496034
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(673)

1.187 Bibliotheken, 27 Leser, 10 Gruppen, 107 Rezensionen

vampire, hexen, dämonen, liebe, hexe

Die Seelen der Nacht

Deborah Harkness , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.01.2013
ISBN 9783442377190
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

127 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

behinderung, flucht, liebe, usa, schicksal

Die Geschichte eines schönen Mädchens

Rachel Simon , Ursula Walther
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening, 18.02.2013
ISBN 9783352008597
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.025)

1.809 Bibliotheken, 13 Leser, 14 Gruppen, 265 Rezensionen

liebe, götter, halbgötter, griechische mythologie, fantasy

Göttlich verdammt

Josephine Angelini , Simone Wiemken
Fester Einband: 494 Seiten
Erschienen bei Dressler, 01.05.2011
ISBN 9783791526256
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.580)

7.166 Bibliotheken, 76 Leser, 27 Gruppen, 441 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Smaragdgrün

Kerstin Gier
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.12.2010
ISBN 9783401063485
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Reise in die Zeit mit Gwendolyn und Gideon geht weiter. Im letzten Teil der Trilogie werden nun alle Geheimnisse gelüftet. Und die haben es in sich. Außerdem klärt sich die Frage, wie geht es mit Gideon und Gwendolyn weiter? Werden sie zusammen finden, oder wird die Beziehung zwischen den beiden immer weiter hoch und runter gehen?

Ich finde den Teil des Geschichte am besten. Besonders mit dem Spannenden und unerwartetem Ende. Ich will nicht zu viel verraten. Aber mit dem Ende hatte ich absolut nicht gerechnet. Und trotzdem ist es Schlüssig und macht im Nachhinein sehr viel Sinn. So etwas erlebt man selten. Und deswegen wirklich ein Lob an die Autorin. Die Geschichte schließt mit dem Ende wirklich würdevoll und unschlagbar ab.

  (10)
Tags: 15. - 21. jahrhundert, fantasy, gideon, gideon, gwendolyn, gwendolyn, jugendliche, junge erwachsene, london, spannend, zeitreisen, zeitreisen   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(629)

1.100 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 59 Rezensionen

australien, cornwall, liebe, england, familie

Der verborgene Garten

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Diana, 06.04.2010
ISBN 9783453354760
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(601)

1.431 Bibliotheken, 17 Leser, 15 Gruppen, 199 Rezensionen

dystopie, liebe, zombies, ashes, endzeit

Ashes - Brennendes Herz

Ilsa J. Bick , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Sonja Schuhmacher , Robert A. Weiß
Fester Einband: 502 Seiten
Erschienen bei INK, 04.08.2011
ISBN 9783863960056
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.876)

7.534 Bibliotheken, 64 Leser, 34 Gruppen, 471 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der 2. Teil der schönen Trilogie um Gwendolyn und Gideon fängt damit an, womit das 1. Buch aufgehört hat. Den Kuss der beiden in einer Kirche. Grade als sie den Besuch der Verräter Paul und Lucy hinter sich gebracht haben. Gwendolyn, die von jedem im Orden um Graf von Saint Germain, als potenzielle Verräterin behandelt wird, bekommt nirgendwo die Informationen die sie so sehnsüchtig möchte. Wieso hat ihre Mutter ihr richtiges Geburtsdatum verheimlicht? Wieso sind Paul und Lucy mit dem Chronographen abgehauen? Und vor allem wieso Küsst Gideon sie, um sie im nächsten Moment wieder zu verabscheuen? Zu allem Überfluss muss von ihrer "perfekte" Cousine Charlotte Unterricht in Geschichte und Manuet tanzen bekommen. Ganz schön viel Hektik, für ein Mädchen, dass grade vor ein paar Tagen herausgefunden hat, dass sie durch die Zeit springen kann. Jedoch stellt sie sich nicht doof an und kommt nach und nach immer mehr an Informationen.

Die weiterführung von Rubinrot ist alle mal besser als der 1. Band. Viel mehr Humor und Spannung sind in diesem Buch zu finden. Grade als einem der Kopf wegen den vielen Zeitsprüngen raucht, macht die Autorin mit der Liebesgeschichte zwischen Gideon und Gwendolyn weiter. So ist es immer ein ausgewogener Lesespaß zwischen Herzensangelegenheiten und spannenden Zeitsprüngen.

  (11)
Tags: 15. - 21. jahrhundert, ball, fantasy, geheimorden, gideon, gideon, gwendolyn, gwendolyn sheperd, jugendliche, junge erwachsene, london, lustig, mittelalter, spannend, zeitreisen, zeitreisen, zeitsprünge   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.764)

5.968 Bibliotheken, 63 Leser, 38 Gruppen, 627 Rezensionen

liebe, zeitreise, london, zeitreisen, fantasy

Rubinrot

Kerstin Gier
Fester Einband: 345 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2009
ISBN 9783401063348
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 16 Jährige Gwendolyn lebt mit ihrer Familie die aus, Mutter, Geschwister, Tante, Cousine und Großmutter besteht, mitten im London des 21. Jahrhundert. Doch ist ihre Familie keine Gewöhnliche Familie. Durch Generationen ihres Stammbaumes wird ein Zeitreise-Gen vererbt. Eigentlich dachten alle, dass ihre Cousine Charlotte dieses Zeitreise-Gen besitzt. Doch als alle darauf warten, dass Charlotte in die Vergangenheit springt, springt Gwendolyn auf dem Weg in den Süßigkeiten laden ein paar Jahrhunderte in die Vergangenheit. Nicht nur sie, sondern auch ihre ganze Familie und auch der Orden, der sich mit dem Zeitreise-Gen und dessen Geheimhaltung und Erforschung beschafft setzt das in helle Aufruhr. Jetzt, als ihr ganzes Leben auf dem Kopf steht, verliebt sie sich auch noch in ihren Gefährten in die Vergangenheit. Gideon. Der Junge, der zu der einzigen anderen Familie gehört, die genau das selbe Zeitreise-Gen besitzen. Ein großer Mythos spielt sich um die Fähigkeit in die Vergangenheit zu springen und dessen Besitzer. Völlig neu in dieser Welt voller Geheimnisse und Sagen, versucht sich die 16-Jährige durch zuschlagen.

Der Klappentext verspricht nicht viel und auch das Cover ist für eine Anspruchsvolle Geschichte mir einen Tick zu kindisch. Trotzdem finde ich das Buch sehr lesenswert.
Am Anfang ist der Charakter der Gwendolyn sehr einfach gestrickt. Die Typische Aschenputtelgeschichte. Selber ist man nichts besonderes, aber die Cousine. Und das lassen auch alle einen Spüren, bis auf ihre Geliebte Mutter, Geschwister und beste Freundin, die gleichwohl sehr seltsam ist. Für mich ist so eine Geschichte immer sehr schwer zu ertragen, besonders wenn sie den Großteil des Anfangs ausmacht und sich bis in die Mitte des Buches durchzieht. Doch ist man einmal über den Punkt hinweg, wo es nur um das ganz "normale Mädchen" geht, fängt es mit der sehr komplexen Geschichte des Zeitreisens an. Zusammen mit der Hauptfigur wird man langsam an das Thema geführt und alles wird nach und nach erklärt. So gibt es wenige bis gar keine Passagen in denen man denkt "Hä?" und nochmal zurück Blättern muss, was das Thema durchaus mitbringen hätte können. Genauso sind sowohl Hauptfiguren, als auch Nebenfiguren, gut durchdacht. Es gibt keine perfekten Charaktere, aber auch keine lieblose Platzhalter. Jede Person scheint seine Geschichte zu haben, auf die genau perfekt lange nur drauf eingegangen wird. So kann man sich ein Bild über diesen Charakter bilden, ohne sich zu lange mit ihm aufhalten zu müssen.

Das erste Buch der Trilogie aus Kerstin Giers Debüt Fantasyromanen, ist meiner Meinung nach das Schwächste. Es wir zu lange nur der Hauptcharakter thematisiert, ohne die Geschichte wirklich weiter zu bringen, was man nach dem lesen merkt. Schlägt man das Buch zu fragt man sich zu recht, was denn nun Passiert sei. Jedoch hat es dennoch viele positive Aspekte. Unter anderem liebevolle Umgebungsbeschreibungen, eine komplexe Geschichte, gut durchdachte Charaktere, viele Rätsel und vor allem einen großen Batzen Gefühle ohne kitschig zu werden.
Auch wenn es von der Geschichte gar keine Ähnlichkeiten hat, würde ich vermuten, wer die Biss-Bücher gelesen hat wird auch das an dem Buch seine Freude haben. Genauso kann ich auch Lesern die sich für das 16. bis 20. Jahrhundert interessieren das Buch empfehlen, wie auch allen, die eine gute Geschichte mit Rätseln und Geheimnissen und einer interessanten Liebesgeschichte zu schätzen wissen.

  (11)
Tags: 15. - 21. jahrhundert, barock, england, familiengeheimnisse, fantasy, geheimnisse, geheimorden, gideon, gideon, graf, gwendolyn, gwendolyn sheperd, herzog, jugendliche bis junge erwachsene, london, london, rätsel, rokoko, romanze, spannnend, zeitreisen, zeitreisen   (22)
 
12 Ergebnisse