Kasi72

Kasi72s Bibliothek

9 Bücher, 1 Rezension

Zu Kasi72s Profil
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

gestaltwandler, edge, broken, fantasy, william

Spiegeljagd

Ilona Andrews , R. Schmitz ,
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.06.2011
ISBN 9783802583414
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, kriminalgeschichte, lovestory, serienkiller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

86 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

schweden, china, missionarin, maria ernestam, glaube

Das verborgene Haus

Maria Ernestam , Holger Wolandt , Lotta Rüegger
Flexibler Einband: 377 Seiten
Erschienen bei btb, 09.04.2012
ISBN 9783442743988
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: china, demenz, ehekrise, familienroman, frauenroman, lebenserinnerungen, lebensgeschichte, missionarin, psychische krankheit, psychische probleme, seelische leiden, umgang mit dem tod, umgang mit pflegesituationen   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

293 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, geist, tod, geister, brücke

Wenn du mich siehst

Tara Hudson , Ute Brammertz
Fester Einband: 351 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 25.08.2011
ISBN 9783453267237
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

265 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, england, geheimnis, familie, kate morton

Die verlorenen Spuren

Kate Morton , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.06.2014
ISBN 9783453357310
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

verrat, gefangenschaft, dystopie, zusammenhalt, flucht

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 10.03.2014
ISBN 9783785579206
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lenas urlaubsreifes Wunschbuch

Stefanie Dörr
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2014
ISBN 9783401504933
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(519)

1.006 Bibliotheken, 8 Leser, 14 Gruppen, 171 Rezensionen

dystopie, neva, liebe, rebellion, zukunft

Neva

Sara Grant , Kerstin Winter
Fester Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 10.03.2011
ISBN 9783426283486
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

1939, heute, grete arjen, familiensaga

Das Geheimnis des Walfischknochens

Tanja Heitmann
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 19.08.2013
ISBN 9783641089276
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

179 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

kongo, bonobos, freundschaft, dschungel, wissenschaft

Lucy

Laurence Gonzales , Britta Mümmler
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei dtv, 18.11.2011
ISBN 9783423248907
Genre: Romane

Rezension:

Lucy von Laurence Gonzales
erschienen im DTV
Deutsch von Britta Mümmler
432 Seiten
ISBN: 9783423248907
Erscheinungsdatum Erstausgabe : 12.07.2011

Das Buch beschreibt die Wandlung des Dschungelkinds Lucy zu einem amerikanischen Teenager.

Lucy fasziniert.

Egal, wie und wo, Lucy findet immer wieder zum "dem großen Strom", dem pulsierenden Quell allen Lebens zurück. Er verbindet Menschen und Tiere mit der Welt um sie herum. Die Menschen haben verlernt, ihn zu sehen und zu nutzen - anders aber Lucy...

Begleitet wird Lucy auf ihrer Reise von Zieh- und Adoptivmutter Jenny, der jungen Wissenschaftlerin, die Lucy unter grauenvollen Umständen aufgefunden und bei ihrer rasanten Flucht aus dem Dschungel kurzerhand mitgenommen hat.

Nach einigen diplomatischen Schwierigkeiten nimmt Jenny ihren Schützling mit in ihr amerikanisches Zuhause. Für sie ist die Zivilisation ihr Zuhause, aber Lucy entstammt einer anderen Welt und so müssen beide lernen, sich zurechtzufinden und aufeinanderzu zu gehen.

Überaus einfühlsam beschreibt der Autor dabei Angst und Panik von Lucy bei dem ersten Aufeinandertreffen mit der Zivilisation.

Kaum scheint Lucy sich einzugewöhnen, kaum hat Jenny gelernt auf Lucy einzugehen, tut sich ein neuer Abgrund vor Jenny auf. Sie erfährt aus den Berichten von Lucys Vaters, des getöteten britischen Forschers, dass Lucy neben menschlichen Genen auch die eines Affen hat.

Jenny ist hin- und hergerissen zwischen Forscherdrang und Angst und Verantwortungsbewusstsein und Selbstzweifeln.
Schließlich wird ihr klar, dass Lucy nie ein Geheimnis um sich und ihre Herkunft gemacht hat. Nur richtig zugehört hat Jenny nicht...
Und so muss sie erkennen, dass sie Lucy nie gefragt, ihr nie eine Wahl gelassen hat, dass sie, Jenny, verantwortlich dafür ist, dass Lucy nun bei ihr in Amerika ist...und sie beschließt, dass sie nun zu ihren Entscheidungen und zu Lucy stehen muss, ja sogar will.

Aus Überraschung und Überforderung wird Verständnis und Zuneigung und am Ende des Buches eine echte Mutter-Tochter-Beziehung.  Jenny nimmt den Leser auf ihre eigene Reise mit: zu Lucy und zu sich selbst.

Und schon tun sich neue Fragen:
Kann Lucy in der sogenannten Zivilisation leben?
Und kann die Zivilisation mit Lucy leben?
Und wenn ja, wie?

Tarnung und Sicherheit soll ein "normales" unauffälliges Leben bieten. Lucy muss zur Schule gehen.
Hier lernt sie nicht nur Amanda, die ihre beste Freundin wird, kennen, sondern auch dass auch die sogenannte Zivilisation den Regeln allen Lebens und dem großen Strom unterworfen ist.

Als Lucys Geheimnis schließlich aufgedeckt wird, ist es dann auch Amanda, die Lucy hilft ihren Kampf gegen Medien, Bürgerrechtler, Politik und Militär mit modernen Mitteln aufzunehmen.
Doch letztlich müssen sie erkennen, dass die Gegner überall und übermächtig  sind. Lucy bleibt nur eine erneute Flucht...



Äußerst positiv finde ich die stets einfühlsame Auseinandersetzung mit den Gefühlen und dem inneren Zwist, die mitreißende Darstellung von Angst und Panik, Liebe und Furcht...

Als Jugendbuch ist "Lucy" sicher eine klare 5-Sterne-Kaufempfehlung.

Als Buch für Erwachsene bleiben noch 4 Sterne,
denn an einigen Punkt machen Klischees und Vorurteile, die Handlung vorhersehbar und hat zu viel Pathos und Zuckerguss.

Beispielhaft dafür steht für mich das Ende des Romans mit dem Hinweis auf die Kehrseite des amerikanischen Traums, auf der "Verliererseite" mit Gefangenschaft, Ausbeutung und Flucht.


  (0)
Tags:  
 
9 Ergebnisse