Kassandra-Venus

Kassandra-Venuss Bibliothek

29 Bücher, 19 Rezensionen

Zu Kassandra-Venuss Profil
Filtern nach
30 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

114 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 6 Rezensionen

thriller, fantasy, dean koontz, spannung, leibwächter

Der Wächter

Dean Koontz , Bernhard Kleinschmidt (Übers.)
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 04.09.2006
ISBN 9783453431997
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

philosophi, netzliebe, trennung, lebenshilf, biographisc

Schopenhauers Pudel

Helmut F. Kaplan
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.05.2013
ISBN 9783848258413
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das 128 Seiten fassende Buch:

Schopenhauers Pudel - Warum unsere Liebesobjekte austauschbar sind wurde herausgegeben von Helmut F. Kaplan, Philosoph und Autor (bekannt geworden unter anderem durch seine in verschiedenes Sprachen übersetztes Werk Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung, Leben, Lieben, Leiden - Aphorismen uva., vielzähligen Aufsätze und Arbeiten im Bereich Tierrecht und Tierethik).

>Schopenhauers Erläuterungen zur Liebe sind äußerst erhellend: Dinge, die einem vorher völlig unverständlich waren, etwa die ungeheure Kraft und Macht, mit der uns die Liebessehnsucht verfolgt, bekommen plötzlich eine plausible Erklärung. Eines bleibt freilich vorerst weiterhin rätselhaft: Wie kommt es zu den merkwürdigen, abgehobenen Inhalten unserer Liebesphantasien? Der Schlüssel zum Verständnis liegt in der ‘unendlichen Seligkeit, die uns die Vereinigung mit dem Liebesobjekt verheißt".<

(Klappen / Buchrückseitentext)

Das Cover weiss-rot-grau gehalten, Masken unter einem Liebespaar auf Wiese.

Zum Inhalt: Der Autor lernte über das Internet eine junge Frau kennen. Verliebte sich schwer, wird ge- und bitter enttäuscht. In kurzen, tragendenTagebucheinträgen, nach Beendigung dieser ‘Beziehung’ gibt er seine Gefühle, Eindrücke usw. wieder.

Dieser Teil stellt den Bereich der ‘Praxis’ dar.

Im Bereich ‘Theorie’ analysiert Helmut F. Kaplan das erlebte, bringt philosophische, biologische, psychologische Fakten mit ein - nimmt Bezug auf Freud’s und Schopenhauer’s Theorien.

Wer ein tiefgehendes Werk mit Thematik: Liebeskummer, Liebesbewältigung, Enttäuschung, Internetliebe - aber auch Lebenshilfe und Philosophie, Psychologie lesen möchte, liegt meiner Meinung nach mit ‘Schopenhauers Pudel’ genau richtig.

Desweiteren ist dieses Buch, durch die eindringlichen Tagebucheinträge,neben der psychologischen Betrachtung, ein kleiner ‘Fundus’ wunderbarer Zitate.

Ein Buch, wie so viele von Helmut F. Kaplan, das mich sehr begeistert hat.

Absolut empfehlenswert.

LESEN! 5 fette Sterne.

  (0)
Tags: anspruchsvoll, biographisc, internetliebe, n, lebenshilf, liebe, liebeskummer, netzliebe, philosophi, psychologi, trennung   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

frankenstein, new orleans, finale, nopd, monster

Frankenstein - Der Schatten

Dean Koontz , Ursula Gnade (Übers.)
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.09.2010
ISBN 9783453565074
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Das furiose Finale der Frankesteingeschichte

Während ein Hurrikan auf New Orleans zurast, rüstet sich die von Viktor Frankenstein erschaffene Neue Rasse zum Großen Angriff. In einer Welt die durch den verheerenden Wirbelsturm mit jeder Minute mehr aus den Fugen gerät, scheint es für die alte Menschheit keine Hoffnung mehr zu geben. Deucalion, die erste Kreatur Frankensteins, wagt endlich die direkte Konfrontation mit seinem Schöpfer. Doch dann hebt sich ein neues alprtraumhaftes Wesen aus den Schatten empor..." (Klappentext)

Was soll ich sagen, nach dem mich die ersten Frankenstein-Romane von Dean Koontz begeistert hatten, wollte ich natürlich wissen, wie es weiter geht. Wurde leider etwas enttäuscht.
Irgendwie hält der Klappentext nicht, was er verspricht. Die ganze Geschichte dümpelt etwas dahin.... und man fragt sich, bis auf eine kleine Ausnahme, wozu es Carson, Michael und Deucalion überhaupt braucht.
Die eingebaute Geschichte um Erika 5 und Jocko ist ein kleiner netter Gimmik, genau wie die Story um den Duke of New Orleans, aber... die neue Rasse des grossen "Genies" Victor Frankensteins...?

Naja, ich möchte nicht spoilern, allerdings kann ich sagen: das Buch hat mich nicht sonderlich "umgehauen". Man liest, damit man weiss wie es aus geht. Und bleibt etwas unbefriedigt zurück.

Leider knappe 3 Sterne.  Nicht so gut, wie ich es vorab erwartet hätte.

  (0)
Tags: horror, thril   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

psychologie, selbsterkenntnis, einsichten und ansichten, identität, nazis

Der Fremde in uns

Arno Gruen
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2002
ISBN 9783423351614
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

innere feind, angstbewältigung, mitgefühl, gleichgültigkeit, menschlichkeit

Der Verlust des Mitgefühls

Arno Gruen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.1997
ISBN 9783423351409
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

leben, moral, religionskritik, ethik, kritik

Über die Unsterblichkeit der Tiere

Eugen Drewermann
Flexibler Einband: 68 Seiten
Erschienen bei Patmos Verlag, 04.07.2008
ISBN 9783491210080
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ethik, kritik, leben, moral, religionskritik, tiere, verantwortung   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

christentum, bibel, kritik, religionsgeschichte

Abermals krähte der Hahn

Karlheinz Deschner
Flexibler Einband: 799 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 01.07.1996
ISBN 9783442720255
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

leben, moral, vegetarisch, ethik, logik

Wozu Ethik?

Helmut F. Kaplan
Flexibler Einband: 73 Seiten
Erschienen bei ASKU Sven Uftring, 01.05.2001
ISBN 9783930994120
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das 76 Seiten Buch: Wozu Ethik? Über Sinn und Unsinn moralischen Denkens und Handelns wurde geschrieben von Helmut F. Kaplan, Autor, Tierrechtler, Philosoph. Er wurde unter anderem bekannt durch seine in verschiedene Sprachen übersetzten Werke Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung, Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt uva. Texten + Büchern zur Tierethik.

Grossflächig lila gehalten mit weissem Unterabschnitt, ist das schnell zu lesende Buch vom textlichen Aufbau wie eine Philosophisch-Ethische Streitschrift zu sehen, ein Plädoyer für Tierrechte, für "praktische Ethik" als solches.
Wozu Ethik ist eine grundlegende Kritik an der akademischen, teils fest eingefahrenen Ethik, hinarbeitend auf die Verantwortungsmoral.

Ein kleiner, aber mMn sehr tiefgreifender Ausschnitt:
"Wenn wir Glücklichen uns für das Leben entscheiden, dann haben wir die verdammte Pflicht, den Unglücklichen beizustehen, wo immer wir nur können. Wer dieser absoluten Pflicht nicht mit größtem Ernst nachkommt, wer genießt, ohne zu helfen, den soll der Teufel holen und mit ewigem Leben bestrafen - als Tier, das Menschen ausgeliefert ist."

Helmut F. Kaplan versucht mit seinen Büchern den Menschen Tierrechte per einfacher Ethik näher zu bringen. Teils provozierend, zynisch, äusserst stark argumentierend kann sich der Leser den Gedanken Kaplan's nur schwer entziehen. Moralische Forderungen die greifen. Leider ist das Buch nicht mehr neu erhältlich (nur mehr gebraucht) - Neulingen in Sachen Tierethik/Tierrechte sei dann doch eher die erweiterte, ausführliche Neuauflage von Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung oder Ich esse meine Freunde nicht oder warum unser Umgang mit Tieren falsch ist empfohlen.

Nichtsdestrotz sehr lesenswert - 4 Sterne. (Man hat es einfach zu schnell durch, und ich messe ihn an all seinen anderen Werken)

  (2)
Tags: einfache ethik, ethik, gegenwartsliteratur, leben, logik, moral, praktische ethik, sachbuch, speziesismus, tierethik, tierrechte, tierschutz, vegetarier, vegetarisch, vegetarismus, verantwortung   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

speziesismus, realität, tiere, vegetarisch, philosophie

Animal Liberation. Die Befreiung des Tieres

Peter Singer
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.09.1999
ISBN 9783499199103
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ethik, klassiker, moral, speziesismus, tierrechte, tierrechtsbewegung, utilitarismus, vegan, veganismus, vegetarisch, vegetarismus   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

vegan, tierrechte, vegetarier, sf, fleischlos

Wie ich verlernte, Tiere zu essen

Marsili Cronberg
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Echo Göttingen, 01.05.2012
ISBN 9783926914545
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ernährung, fleischlos, sf, vegan, veganismus, vegetarier, vegetarisch   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

ernährung, vegan, tierschutz, gesundheit, fleischlos

Peace Food

Ruediger Dahlke
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 31.10.2011
ISBN B0062J14K8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: ernährung, fleischlos, gesundheit, tierschutz, vegan, veganismus, vegetarisch, vegetarismus   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

tierrechte, speziesismus, philosophie, leben, vegetarisch

Tierrechte

Helmut F. Kaplan
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Echo Göttingen, 01.01.1999
ISBN 9783926914354
Genre: Sachbücher

Rezension:

Helmut F. Kaplan beschreibt im Buch Tierrechte Die Philosophie einer Befreiungsbewegung die grundlegende Ethik der Tierrechte. Unter anderem geht er auf die Argumente und Aussagen der Autoren Peter Singer und Tom Regan ein.
Das Cover ist rot-blau in fliessendem Übergang. Vorne ein Affe, hinten der Schatten des Menschen - sehr sinnbildlich und eindringlich.

Klar, verständlich, direkt und unverblümt argumentiert Kaplan einfach und als "Für-Sprecher der Tiere". Desweiteren erklärt er explizit Begriffe wie Speziesismus, usw. Ein Buch - wie viele von Kaplan - das den Leser zum nachdenken anregt. Leider gibt es die Ausgabe nicht mehr neu zu kaufen, und wer Interesse am Thema Tierrechte / Vegetarismus hat sollte zu einem heute "einfach" zu besorgenden Werk wie Die ethische Weltformel oder (weil einfacher und verständlicher zu lesen/verstehen) die Neuauflage von Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung Kaplan`s greifen.
5 Sterne - ein Klassiker.

  (3)
Tags: ernährung, ethik, klassiker, leben, moral, philosophie, speziesismus, tiere, tierrechte, vegetarier, vegetarisch, vegetarismus, verantwortungsphilosophie   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

moral, vegetarisch, ethik, veganismus, wissen

Die Ethische Weltformel

Helmut F. Kaplan
Flexibler Einband
Erschienen bei Vegi
ISBN 9783909067046
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch Die Ethische Weltformel - eine Moral für Menschen und Tiere vom Autoren und Tierrechtler Helmut F. Kaplan (bekannt geworden durch sein in mehrere Sprachen übersetztes Buch Leichenschmaus-ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung, Der Verrat des Menschen an den Tieren und vielen anderen zur Tierrechtsthematik / Vegetarismus) geht explizit auf das Thema Tierethik ein, nimmt auf unterschiedene Punkte Bezug.Er bietet Fakten und erklärt genau die Moral, die für Mensch UND Tiere bzw die gegenüber den Tieren gelten sollte.

Das Cover ist gelb, die `Weltformel`in den Schriften der verschiedenen Relgionen abgebildet: Persisch (Bahaì), Sanskrit (Hinduismus), Griechisch (christlich).

„>Die ethische Weltformel weist uns sowohl den richtigen Weg für den Umgang mit Menschen als auch den richtigen Weg für den Umgang mit Tieren. Weil es für den Umgang mit Tieren de facto keine wirksamen gesetzlichen Bestimmungen gibt, wird unser Verhalten gegenüber Tiere von moralischen Haltungen und Überlegungen bestimmt. Die Erste Etappe der Tierethik bestand im bizarren Irrglauben, dass es sich bei Tieren quasi um ethische Exoten handelt, auf die unsere herkömmlichen moralischen Theorien und Argumente überhaupt nicht anwendbar sind Die zweite Phase bestand in der Erkenntnis, dass man über den richtigen Umgang mit Tieren genau so rational diskutieren kann wie über den richtigen Umgang mit Menschen. Und die dritte Etappe der Tierethik, um deren Verwirklichung es jetzt geht, besteht darin zu erkenen, dass komplizierte ethische Erwägungen über unser Verhalten gegenüber Tieren ebenso überflüssig sind wie komplizierte ethische Erwägungen über unser Verhalten gegenüber Tieren ebenso überflüssig sind wie komplizierte ethische Erwägungen über unser Verhalten gegenüber Menschen. Wahre und wirksame Ethik ist einfach. < (Klappentext)

Der Text zeigt, es ist keine allzu ‘einfache’ Lektüre wie seine flüssig zu lesenden Bücher Leichenschmaus, Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt ua.

Mehr für diejenigen gedacht, die sich sehr, sehr eingehend mit der Tierrechtsthematik, Ethik, Philosophie, Mensch / Tierbeziehung auseinandersetzen (Studenten beispielsweise)

Er gibt Peter Singer und Tom Regans Thesen wieder und geht auf sie ein. Bietet sehr erklärend: Fakten über Tiere (zB Schmerz, Bewusstsein, Intelligenz, Moral usw.), Moral für Tiere (Peter Singer`s und Tom Regan`s Ethik präzise und ausführlich), Moral für Menschen (Komplexität der Tierethik, Einfachheit Menschenethik etc.), Moral für Menschen UND Tiere (Analogie, Ethologie, Sprache ff), einen Exkurs Akademische Ethik vs. Praktische Ethik (Schädlichkeit, Notwendigkeit, Ethisches Denken ff) und Motivation zur Moral.

Nicht grade leicht und/oder ‘in einem durch’ zu lesen, aber für SEHR an Tierrechten Interessierte ein mehr als informatives Sach-Buch. Sollte jeder Tierfreund, der alle anderen Werke Kaplan’s kennt, im Schrank {und gelesen} haben. Genau wie seine anderen Bücher auch - insbesondere das neue: Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt. Umfassend und aussagekräftig.

Wem die Bücher von Peter Singer und/oder Tom Regan zu ‘schwer zu verstehen sind’ (leicht missverständlich) und sich eingehend mit dem Thema Tierrechte / Veg beschäftigt, für den ist es ein gutes Buch. Wer allerdings leichter verständlich ethisches Verhalten über Tiere, aktuelleres und/oder Grundverständniss für Vegetarismus/Veganismus lesen/erlernen/sich informieren will, der sei doch eher auf die leichter, flüssiger, besser zu lesenden Werke Leichenschmaus - ethische Gründe für eine Vegetarische Ernährung, Tierrechte und/oder Der Verrat des Menschen an den Tieren verwiesen (da diese nicht ganz so "trocken" verfasst sind und sich fix in einem durchlesen lassen).
Dieses hier - kann man dann später besser im ‘Anschluss’ lesen - wenn man ‘süchtig’ nach Kaplan Literatur geworden ist ;-)

Im Grossen und ganzen ein gutes, aber schwer zu lesendes Buch zur TR-Thematik. 4 Sterne.

  (3)
Tags: anspruchsvoll, ethik, moral, regan, singer, speziesismus, tierrechte, vegan, veganismus, vegetarisch, vegetarismus, wissen   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

vegetarisch, moral, ethik, tierrechte, speziesismus

Terror gegen Tiere

Helmut F. Kaplan , Manfred Karremann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Höcker
ISBN 9783980461726
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ethik, moral, speziesismus, tiere, tierrechte, tierrechtler, vegetarier, vegetarisch, verantwortungsethik   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vegetarisch, moral, veganismus, ethik, verantwortungsphilosophie

Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist

Helmut F. Kaplan , Ina Walzog , Burkhard Niebert
Flexibler Einband: 132 Seiten
Erschienen bei trafo Wissenschaftsverlag, 15.10.2009
ISBN 9783896269416
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das 132 Seiten dicke Buch: Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist wurde herausgegeben von Helmut F. Kaplan, Autor, Tierrechtler, Philosoph (bekannt geworden unter anderem durch seine in verschiedene Sprachen übersetzte Werke Leichenschmaus - ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung, Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt uva.).

{"Fast alle bisherigen Bücher zur Tierethik sind entweder tendenziell esoterisch oder aber ausgesprochen akademisch. Beides verhindert den wünschenswerten praktischen und politischen Brückenschlag zu brisanten Themen wie ethische Ernährung, artgerechte Tierhaltung, Tierversuche, Welthunger, Umweltzerstörung oder Klimawandel.
>> Tiere sind meine Freunde ..... und meine Freunde esse ich nicht <<, sagte George Bernard Shaw. Um solche einfachen und einleuchtenden Aussagen bzw. Prinzipien geht es in diesem Buch: um praktikable Grundsätze für moralisches Handeln."}
(Klappen / Buchrückseitentext)

Das Cover ist türkis-blau gehalten, die Gemäldeabbildung wurde von Burkhard Niebert zur Verfügung gestellt, ein kleines, blondes Mädchen, in Einheit mit der Natur, friedliche Kühe fütternd.

In Ich esse meine Freunde nicht oder Warum unser Umgang mit Tieren falsch ist erklärt Kaplan die grundlegende Ethik zur Tierrechtsthematik. Geht explizit auf Theorie und Praxis ein.
Erläutert das Gleichheitsprinzip, den Utilitarismus, Pflichten, Rechte, Tatsachen usw.

Wer neu am Thema ist, dem sei zuerst Leichenschmaus - ethische Gründe für eine Vegetarische Ernährung empfohlen. Wer sich eingehender mit Tierrechten, Ethik, Verantwortungsphilosophie beschäftigt, liegt mit ‘Ich esse meine Freunde nicht’ genau richtig.
Wie alle Bücher von Helmut F. Kaplan zur Tierrechtsthematik SEHR empfehlenswert.
LESEN! 5 fette Sterne.

  (2)
Tags: ethik, moral, philosophisch, tiere, tierrechte, vegan, veganismus, vegetarier, vegetarisch, vegetarismus, verantwortungsphilosophie   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vegan, kochen, ernährung, veganer, rezepte

Ab jetzt vegan!

Gabriele Lendle , Ernst Walter Henrich
Flexibler Einband: 156 Seiten
Erschienen bei TRIAS, 22.08.2012
ISBN 9783830466604
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ernährung, gesundheit, informationen, kochbuch, rezepte, vegan, veganer, veganismus   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

landleben, neuanfang, tiere, vegetarisch, raus ziehen

Landleben

Hilal Sezgin
Flexibler Einband: 269 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 16.02.2012
ISBN 9783832161903
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Dieses Buch macht glücklich und schlau" sagt Karen Duve auf der Buchrückseite. Landleben - von einer die rauszog ist ein 270 Seiten dickes Buch voll Unterhaltung und Informationen, dem puren Leben. Das Cover spricht an (fast die gleichen Gummistiefel hab ich auch ;o)) - ein kleines Schäfchen neben den Bestiefelten Beinen der Autorin. Hilal Sezgin erzählt eine Geschichte. Undogmatisch und informativ berichtet sie, wie sie sich von der "faulen Grosstadtpflanze" zur "aktiven Landfrau" entwickelt. Über ihre Suche nach einem geeigneten Dorf, Grundstück, Haus, von ihren (zum Glück) sehr hilfsbereiten Nachbarn. Wie sich die Menge an Tieren auf ihrem Hof vermehrt, über die einzelnen tierlichen Bewohner...sie erzählt von ihren Erfahrungen, lustigen wie traurigen Begebenheiten (besonders ab S.130 - einfach nur grossartig!). Nebenbei ist zu lesen, wie ihr Weg von der Vegetarierin zur Veganerin verlief. Ganz ohne Zeigefinger und moralischem Druck wird dem Leser noch ein kleiner philosophisch-ethischer Diskurs geboten - so dass dieser seine eigenen Schlüsse ziehen kann, denn er sie ziehen will. Sezgin will nicht moralisieren oder bevormunden: sie erzählt von dem Leben um sich herum, ihre kleine, eigene biographische Geschichte. Eindringlich, unterhaltsam, lebendig, echt und informativ. Leseempfehlung!

  (7)
Tags: bauernhof, ethik, landleben, leben, tiere, unterhaltung, vegan, vegetarisch   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

ernährung, veganismus, vegetarismus, vegetarisch, massentierhaltung

Kein Fleisch macht glücklich

Andreas Grabolle
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2012
ISBN 9783442173167
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ernährung, ethik, vegan, vegetarisch   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

vegan, weihnachten, weihnachtsbäckerei, backen, vegetarisch

Von Christstollen bis Zimtstern

Roland Rauter
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Schirner Verlag, 06.09.2012
ISBN 9783843450560
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das "Backbuch" Von Christstollen mit Zimtstern von Roland Rauter stellt eher ein kleines Back-Heftchen dar - schmal und dünn. 6,95 Euro für die vielen schönen Rezepte: ein guter Preis. Es ist schön aufgemacht, mit fast 40 tollen Rezepten rund um die Weihnachtszeit - ganz und gar ohne Tierprodukte (und ohne jedwedes Tierleid). Gut geschrieben und erklärt mit schönen Fotos versehen bietet es schmackhafte Ergebnisse für Veganer, Vegetarier - oder die die es werden wollen. Auch als kleines Geschenk eine nette Idee - stellt ein schönes Mitbringsel dar (vor allem für Hobby-Bäcker und/oder kurz vor der Weihnachtszeit). Mit diesem Weihnachtsbackheftchen/buch kann man kaum etwas falsch machen. Leckere Rezepte!

  (4)
Tags: ernährung, kochen, vegan, vegetarisch, weihnachten   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vegetarisch, moral, veganismus, ernährung, tierrechte

Veganissimo zwei - das handbuch der tierrechte.


Sonstige Formate
Erschienen bei Face it - Menschen für Tierrechte Kiel, 01.01.1995
ISBN B00292XZB8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Veganissimo zwei - das Handbuch der Tierrechte ist mehr Heftchen (15cm hoch, 0,5 cm breit) denn Buch. Nichtsdestotrotz ein sinnvolles, auf 100%igem Altpapier gedrucktes Heft. Enthalten sind 176 Fragen mit entsprechenden Antworten die sich auf Tierrechte beziehen, und angehenden Vegetariern/Veganern Anregungen und Grundlagen für die eigene Argumentation Kritikern gegenüber in die Hand geben sollen. Das Heftchen ist in Dialogform aufgebaut. Desweiteren enthalten weiterführende Literaturhinweise und Adressen. Sehr sinnvoll zum weiterreichen oder um schnell auf Antworten zurückzugreifen (passt in jede Jacken oder Handtasche). Wer es fundierter mag, dem sei eher die Neuauflage des Buches Leichenschmaus - Ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung von Helmut F. Kaplan empfohlen. Allerdings sind Preis/Leistung und die enthaltenen Anregungen/Argumentationen 1A - und bieten Kritikern entsprechend kaum mehr Ausweichmöglichkeit um die Vegetarisch/Vegane Lebensform und die Forderung nach Tierrechten zu kritisieren. Für den geringen Kaufpreis in jedem Fall sehr empfehlenswert!

  (4)
Tags: ernährung, moral, tierrechte, vegan, veganismus, vegetarisch, vegetarismus   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ethik, philosophie, utilitarismus, abtreibung, tierrechte

Praktische Ethik

Peter Singer , O Bischoff , J C Wolf , Klose
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp
ISBN 9783150080337
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ethik, tierrechte, utilitarismus, vegan, vegetarisch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

aktuell, vegetarismus, vegetarisch, tiere, tierrechte

Tierrechte: Modetrend oder Moralfortschritt?

Helmut F. Kaplan
Flexibler Einband: 116 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.09.2012
ISBN 9783848223091
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das 2012 neu erschienenene Buch Tierrechte - Modetrend oder Moralfortschritt? von Helmut F. Kaplan liest sich wie alle seine anderen Werke auch ohne Probleme in einem Rutsch "durch", ohne Phrasen, ohne abgehoben daher zu kommen. In klaren Worten, leicht verständlich mit Zynismus versehen bezieht sich Kaplan auf die aktuelle Thematik zur Vegetarismusdiskussion um die Bücher "Tiere essen" (Safran-Foer) und "Anständig essen" (Karen Duve). Das Cover ist kraftvoll - geballte Faust auf dunkel-gemasertem Grund. Der Inhalt bezieht sich auf: Faktoren gegen Tierrechte,Szene Wahnsinn und neuer Zyismus etc., Dummheit und Egoismus, Faktoren FÜR Tierrechte
,Persönliche und politische Strategien,Fakten, Ethik, Entwicklungsprozesse,Fakten und Widersprüche aufzeigen, Apelle an Fleischesser. Wer sich bereits eingehender mit der Tierrechtsthematik befasst hat bzw Leichenschmaus - ethische Gründe für eine Vegetarische Ernährung,Der Verrat des Menschen an den Tieren uva schon kennt, dem wird dieses Buch sicherlich ebenfalls gut gefallen;kommt an diesem nicht vorbei. Helmut F. Kaplan beweist wieder einmal, dass man ihn als DEN Ethiker, DEN Tierrechtler der deutschsprachigen "Szene" bezeichnen kann. Für Vegis (oder die die es werden wollen) ein "must have" ;-) 5 Sterne, Kaufempfehlung, LESEN!

  (3)
Tags: aktuell, ethik, moral, sachbuch, tiere, tierrechte, vegan, vegetarisch, vegetarismus   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

klassiker, vegetarisch, veganismus, tierschutz, weltliteratur

Die Tierbrüder

Edgar Kupfer-Koberwitz , Franz Marc
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Hirthammer
ISBN 9783887211141
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch sollte JEDER gelesen haben der Tiere liebt! JEDER! Das Cover ist schön, blauer Untergrund mit einem Kälbchen welches den Leser direkt ansieht. Edgar Kupfer Koberwitz (er musste selber 4 Jahre in einem KZ leben) spricht wie in Briefen den Leser direkt an, in unverwechselbarem Schreibstil. "Unterhält" sich mit ihm. Er beantwortet ausführlich alle (sich automatisch gebenden) Aussagen und Rechtfertigungen des Gegenübers, des Tierfreunds - aber Tiere Essers. Kupfer Koberwitz klagt nicht an - er klärt auf, in Worten, die Bilder im Kopf enstehen lassen über seine Tierbrüder, und das Verhalten der Menschen ihnen gegenüber. Weckt die Emphatie im Leser. Ein Buch, welches man innerhalb kürzester Zeit verschlungen hat. Ein rührendes Buch, eine ergreifende Lektüre, sehr emotional und teilweise heftig. Vorsicht: schonungsloses Erkennen von eigenem Fehlverhalten könnte die Folge sein! Ohne zu übertreiben kann ich sagen: eines der BESTEN zum Thema Vegetarismus / Vegan, Tierrecht, Tierschutz. LESEEMPFEHLUNG!

  (9)
Tags: klassiker, tiere, tierrechte, tierschutz, vegan, veganismus, vegetarier, vegetarisch, vegetarismus, weltliteratur   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(618)

920 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 62 Rezensionen

sex, charlotte roche, ekel, roman, krankenhaus

Feuchtgebiete

Charlotte Roche
Flexibler Einband
Erschienen bei DuMont Buchverlag, 01.10.2010
ISBN 9783832185381
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wie Marketing einen Bestseller schafft. Man nehme eine junge, aufstrebende Frau aus den Medien, schreibt ein Buch, würzt es mit einer mehr als flachen Geschichte, wirft noch einige Extreme und Wörter hinzu, bringt oft Berichte im TV - zack: ein Erfolg.
Ich lese gerne ab und an Hardcore-Erotic (die weit über Belletristik wie Shades of grey und Co hinausgeht). Feuchtgebiete ist nicht erotisch, Feuchtgebiete ist nicht unterhaltsam. Es ist: gar nichts. Hier wurde über eine durch ihre Jugend gestörte junge (sehr unhygienisch agierende zB. verdreckte, blutig-eitrige Mullbinden im Krankenhaus verteilen) Frau namens Helen geschrieben, die sich im Krankenhaus Hämorhoiden behandeln lässt. Das ganze Buch handelt von wenigen Stunden mit einigen Rückblicken und vermeintlich "empörenden" Begriffen. Bezieht sich auf ihre Gedankengänge vergangener Sexualbeziehungen ihres jungen Lebens und unhygienische Handlungen, zeigt letztlich auf, dass sie so ist wie sie ist, weil sie im Grunde ihres Herzens nur geliebt werden will.
Ich habe selten so ein unnützes Buch gelesen. Will man einen Schocker der ANSPRUCH bietet, ist man hier mehr als falsch. Sehr einfach geschrieben. Anspruchslos. Sinnlos. Ich habe mich bis zum Ende richtiggehend gequält, weil es einfach nur langweilig und nervig war. Ein Stern ist noch zuviel. Das Cover des Buches ist gut, es "springt" einen direkt an. Das Marketing: grossartig. Und das war es auch schon. Menschen die sich von dem beschriebenen schocken oder gar begeistern lassen wollen sei gesagt: es gibt deutlich bessere erotische Hardcoreliteratur. Lasst es besser und besorgt euch ein anderes.

  (9)
Tags: anspruchslos, krankenhaus   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

antworten, tierschutz, tiere, vegetarisch, a-z

Tiere haben Rechte

Helmut F. Kaplan
Flexibler Einband: 107 Seiten
Erschienen bei Fischer, Harald, 01.03.1998
ISBN 9783891311189
Genre: Sachbücher

Rezension:

Tiere haben Rechte von Helmut F. Kaplan bietet ALLE Argumente und Antworten auf die gängigen Phrasen derer, die behaupten, Tiere benötigten keine {Grund}rechte.

Kaplan beantwortet jede Aussage der Menschen, die sich vorher nie Gedanken um Tiere/Tierrechte gemacht haben, für sich. Liefert somit ein gutes Buch, um bei jeder Diskussion auf der sicheren Seite zu sein. Vor allem für "Anfänger" in Sachen Tierrechte und Vegetarismus ein fundiertes Werk.

Hiermit hat man schnell passende Antworten zur Hand. Leider bietet es Menschen die sich schon ausgiebiger mit der Thematik Tierethik / Mensch-Tierbeziehung befasst haben nicht allzu viel neues. Man hat es äusserst schnell durchgelesen - innerhalb weniger Stunden. Doch die zusammengefassten Zitate prominenter Grössen werten diese kleinen Minuspunkte wieder stark auf. Die Argumente von A-Z dürften unter Garantie für nicht wenige Menschen hilfreich sein und man wird es öfter als einmal zur Hand nehmen.

Lesenswert. Auch wenn mir die Neuauflage von Leichenschmaus - Ethische Gründe für eine vegetarische Ernährung besser gefällt. Wobei die natürlich unschlagbar ist (das beste Werk zum Thema)
Also: lesen. Es lohnt sich.

  (5)
Tags: antworten, argumente, a-z, ethik, moral, tiere, tierrecht, tierrechte, tierschutz, vegan, veganismus, vegetarisch, vegetarismus   (13)
 
30 Ergebnisse