Kateys Bibliothek

88 Bücher, 14 Rezensionen

Zu Kateys Profil
Filtern nach
88 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

114 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

zauberei, potter, gefangenevonaskaban, carlsen, bücherreihe

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz , Jim Kay
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 04.10.2017
ISBN 9783551559036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

261 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

harry potter, fantasy, carlsen, zauberei, kammer des schreckens

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz , Jim Kay
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 04.10.2016
ISBN 9783551559029
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.320)

8.416 Bibliotheken, 69 Leser, 37 Gruppen, 492 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.003)

9.393 Bibliotheken, 43 Leser, 8 Gruppen, 222 Rezensionen

zeitreise, liebe, fantasy, zeitreisen, kerstin gier

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

jugendbuch, young adult, erwachen werden. coming of age, verlust, beste freundinnen

Eden Summer

Liz Flanagan , Sabine Schulte
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Aladin Verlag, 03.03.2017
ISBN 9783848920938
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

95 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

niederlande, malerei, delft, pest, porzellan

Nachtblau

Simone van der Vlugt , Eva Schweikart
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.07.2017
ISBN 9783959671064
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

74 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

liebe, sex, liebesroman, seduction, portland

Eine Prise Liebe

Kristen Proby , Gabriele Ramm , Sonja Fiedler-Tresp
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2017
ISBN 9783956497148
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:
„Das Restaurant Seduction ist Camis Ein und Alles. Gemeinsam mit ihren vier Freundinnen hat sie es zu einem Hotspot gemacht. Ihre ganze Leidenschaft steckt sie ins Seduction - bis ihre erste große Liebe nach Portland zurückkehrt. Seit Cami denken kann, ist sie in Landon verliebt. Als er nach seinem Highschool-Abschluss als Navy-Pilot ins Ausland ging, blieb sie mit gebrochenem Herzen zurück. Nun ist sie fest entschlossen, ihm auf keinem Fall ein zweites Mal zu verfallen. Doch Landon mit seinen starken Armen und seinem sanften Blick macht es ihr schwer zu widerstehen …“

Gestaltung des Covers:
Die Gestaltung mit der Kreideart finde ich sehr gelungen. Es ist sehr farbenfroh und spielerisch gestaltet. Wirklich zum Roman passt es aber nicht.

Meine Meinung:
Der Klappentext verspricht eine romantische Liebegeschichte bei dem die beiden langsam zueinander finden. Im Vordergrund steht dabei das Restaurant Seduction, dass Cami mit ihren 5 besten Freundinnen aufgebaut hat. Das hätte allerlei Handlungspotenzial gehabt. Was das Buch aber bietet ist: Sex.. eine Menge Sex.
Wirklich viel Handlung gibt es nicht zu erzählen, das Restaurant selbst tritt in den Hintergrund, anders als im Klappentext erwartet.
Ansonsten baut sich die Beziehung von Cami und Landon sehr schnell auf und die beiden werden schnell ein Paar. Die ganze Handlung läuft sehr oberflächlich ab und es scheint die Hauptprotagonisten sind nur „scharf“ auf den anderen. Wirkliche persönliche Details, was sie an dem anderen lieben, kommt so gut wie gar nicht durch. Besonders die Gespräche drehen sich immerzu um Sex, auch bei den Freundinnen geht es immerzu um Sex. Hierbei fällt mir auch die sehr anstößige Schreibweise der Autorin auf „fucking“ und „ficken“. Vielleicht um es einmal zu benutzen, aber es kommt ständig vor. Trotzallem liest sich das Buch sehr flüssig.
Leider kann ich auch nicht viel zu den Charakteren sagen, weil es eben oberflächlich behandelt werden. Cami wird ständig von Landon als „süß“ betitelt, das war es dann auch wieder. Die Beziehung finde ich auch sehr fragwürdig, da Landon sehr anhänglich und übertrieben fürsorglich wirkt. Für andere ist dies romantisch, aber wer in ein Haus einbricht, um am Morgen seinem Date ein Frühstück zu machen, ist für mich unheimlich. Insgesamt ist Landon trotz allem mehr daran interessiert Cami zu gefallen und lässt dies durch seine Taten sprechen, dies kann ich von Cami nicht sagen. Ich finde sie sehr egozentrisch.
An einigen Stellen hätte die Handlung ausgebaut werden können, aber so schnell etwas beginnt, so schnell ist es auch wieder vorbei.
Die zwei Sterne verdienen die flüssige Schreibweise und die humorvollen Gags mit der Katze, ansonsten sehr verschenktes Potenzial.

Persönliches Fazit:
Oberflächliche „Liebesgeschichte“, die wenig Tiefgang besitzt und Potenzial gehabt hätte, wenn einzelne Handlungsstränge tiefer ausgebaut hätten werden können. Der Titel hätte lieber in „Eine Ladung Sex“ umbenannt werden müssen.

 

  (7)
Tags: beziehung, kinder, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

258 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

thailand, liebe, jo watson, lyx verlag, hochzeit

Kopf aus, Herz an

Jo Watson , Barbara Först , Hannah Brosch
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.06.2017
ISBN 9783736304215
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:
Lilly wurde von ihrem Freund verlassen - nicht persönlich, sondern erfährt dies am Hochzeitstag von einem Postit, den ihr (Ex-)Freund Michael schnell vor seiner Flucht hingekritzelt hatte. Spontan beschließt sie die Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten und begegnet auf ihrem Weg Damien, der auf den ersten Blick so gar nicht in ihre Welt hineinpassen mag.

Gestaltung des Covers:
Mir gefällt das Cover sehr gut, es ist sehr spielerisch und offen gestaltet. Die vom Liebespaar aufgehenden Punkte, die sich langsam in die Wolken wandeln passen für mich wunderbar zum Titel „Kopf aus - Herz an“. Sie wirken wie Gedankenblasen, die man einfach mal loslassen muss.

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist sehr flüssig und die Autorin schafft es wunderbar den direkten Dialog mit der Handlung zu verbinden. Das Setting wird sehr bildlich beschrieben und man kann sich gut in das Geschehen hineinversetzen, da man vor seinem inneren Auge ein tolles Bild beschrieben bekommt. Was ich etwas störend fand waren einige logische Passagen zum Beispiel „steigt Lilly aus dem Badewasser“ und man fragt sich, wann ist das passiert? Auch die neuen Kapitel fangen zum Teil mit einer Rückblende oder einem Erlebnis an, was mich etwas aus dem Lesefluss gebracht hat.

Ansonsten ist die Story sehr humorvoll und sorgt auch für ein paar Lacher, besonders wegen Lilly. Sie fällt durch ihre sehr kopflastige Art auf und auch die negative Denkweise über andere Personen, die sie selbst als „besser“ gegenüber sich selbst ansieht. Dies liegt an ihrem doch geringen Selbstbewusstsein. Dadurch erhält der Leser aber einen sehr vertieften Einblick in ihre Gefühlswelt. Zudem zeichnet sie sich durch ihre Tollpatschigkeit und prüde Art auf, was zu allerlei Komik führt. Bisher war ihr Leben sehr durchgeplant, dies ändert sich aber, als sie Damien kennenlernt und auch selbst beginnt sich zu verändern.
Damien zeichnet sich durch seine Sorgenlosigkeit und Spontanität aus. Er ist sehr fürsorglich, auch wenn sein äußerliches Erscheinungsbild dies zunächst nicht vermuten lässt, wie Lilly feststellt. Damien nimmt Lilly wie sie ist und macht sich oftmals lustig über ihre prüde und kopflastige Art. Er schafft es aber Lilly zu animieren und unternimmt Dinge, die sie niemals gemacht hätte (z.B. in einen Stripclub zu gehen) und beginnt langsam sich zu verändern.
Etwas kritischer sehe ich hier, die oftmals sehr überzogene und übertriebene Art das Geschehene darzustellen. Auch Lillys Denkweise nervt an manchen Stellen und man wünscht sich, dass sie einfach mal die Dinge nimmt, wie sie sind. Zum Ende hin konnte mich das Buch nicht mehr ganz überzeugen, weil ich Lillys Person nicht fassen konnte und die gefühlte Veränderung am Ende nicht mehr deutlich wurde.

Persönliches Fazit:
Wer Liebesgeschichten und Slapstick Humor mag, wird hier an diesem Roman seinen Spaß haben. Damien ist ein sehr lockerer Typ und wer Lillys manchmal sehr anstrengende Art nachvollziehen kann, wird diesen Roman mögen.

  (6)
Tags: humor, liebe, liebesroman, lyx verlag, romanze, slapstick, sommer   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(419)

774 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 187 Rezensionen

liebe, hamburg, petra hülsmann, restaurant, glück

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783404173648
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(761)

1.205 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 251 Rezensionen

liebe, krankheit, nicola yoon, jugendbuch, leben

Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt

Nicola Yoon
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Dressler, 17.09.2015
ISBN 9783791525402
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

260 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 121 Rezensionen

liebe, verlag, autor, lesereise, lyx

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Kristina Günak
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX, 24.04.2017
ISBN 9783736304659
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:
Die Verlagsmitarbeiterin Bea wird beauftragt den Newcomer und sehr erfolgreichen Autor Tim Bergmann zu managen. Leider hat Tim einen nicht alzu guten Ruf, wenn es um seine heiklen Medienauftritte geht, wo er kein Blatt vor den Mund nimmt, wenn er überhaupt auftaucht. Keine einfache Aufgabe für Bea, dafür lernt sie Tim aber von einer ganz anderen Seite kennen.

Gestaltung des Covers:
An sich finde ich das Cover gut - die Farbe weiß und die Linien lassen es verspielt und fröhlich wirken. Es ist mir etwas zuviel. Die goldenen Punkte hätten meiner Meinung nach noch weggelassen werden können, dann wäre es perfekt. Wobei ich finde, dass das Cover mehr zum Verlag, als zur Geschichte passt. Ein bisschen zu verspielt.

Meine Meinung:
Ich muss sagen der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen - es ist sehr flüssig und humorvoll geschrieben. Die Kapitel sind auch nicht lang und so fliegt man förmlich durch die Seiten.
Die Geschichte an sich hatte doch einen tiefere Bedeutung, als ich zunächst vermutet hatte. Das Cover wirkt doch sehr verspielt und daher habe ich mich etwas in die Irre führen lassen.
Die Beziehung zwischen Bea und Tim wird sehr langsam aufgebaut, aber genau das ist sehr schön erzählt. Ich konnte mich sofort mit den beiden Hauptcharakteren anfreunden. Auch die Nebencharaktere werden gut eingebaut und man verliert nicht den Überblick.
Bea ist mir ihrer kontrollhafte, aber sehr mitfühlenden Art sehr symphatisch. Tim dagegen wirkt zunächst, wie das komplette Gegenteil. Hier kann Bea aber einiges lernen.
Toll finde ich auch, die Einbindung vom Verlag und Liebesromanen vs Fantasy Romane :D. So sage ich das mal, obwohl es sich bei Tim Bergmanns Roman, um eine Dystopie handelt ;). Trotzallem wird hier auch gezeigt, dass Fantasy/Dystopien auch eine tiefere Bedeutung haben, als den Anschein hat. Genau wie Liebesromane eben.
Genau dieses Thema greift der Roman sehr deutlich auf. Der erste Schein trügt und man dahinter sehen, um mehr zu erfahren :D

Persönliches Fazit:
Toller Roman, der sehr flüssig und humorvoll geschrieben und mehr bietet, als es den Anschein hat. Ich empfehle es jedem Liebesroman und auch Fantasy Fans ^^

  (10)
Tags: humor, liebe, liebesroman, lyx, selbstvertrauen, vertrauen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

humor, kinderbuch, aufräumen, mobbing, eklig

Der (überhaupt gar nicht) allmächtige Todd

Louise Galveston , Manuela Knetsch
Flexibler Einband
Erschienen bei Kosmos, 09.03.2017
ISBN 9783440146378
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:
Todd gehört nicht wirklich zu den Kindern, die ihr Zimmer aufgeräumt halten - wenn es überhaupt Kinder gibt, die dies tun. Als seine Mutter ihn zum aufräumen zwingt, findet er unter seinem Bett eine Socke - auf der kleine menschenähnliche Wesen leben - die Toddlianer.

Gestaltung des Covers:
Das Cover  fällt einem sofort ins Auge, der helle und bunte Titel bietet einen tollen Kontrast zum grauen Bild. Hierbei wird die Story sehr gut vermittelt und der Betrachter bekommt eine erste Idee von der Geschichte. Zudem finde ich die kleinen Wesen unter dem Bett sehr niedlich im Verhältnis zu Todd -  hierbei nehme ich an, dass es sich bei dem Jungen um Todd handelt.

Meine Meinung:
Der Roman ist für eine jüngere Zielgruppe bestimmt, lässt sich aber für Erwachsene auch gut lesen. Es ist sehr flüssig und humorvoll geschrieben. Besonders Todds kleine Fußnoten sind lustig, indem er ständig vom eigentlichen Geschehen abgelenkt wird und an andere Dinge denkt. Die Idee hat mir schon beim Buch Bartimäus von Jonathan Stroud sehr gut gefallen.
Die Idee vom Buch ist schon etwas eklig, besonders wenn man liest, wovon sich diese kleinen Wesen ernähren "Zehennagelbrötchen mit Hautschuppenaufstrich". :D Bei Kindern könnte ich mir dennoch vorstellen, dass diese es sehr amüsant finden.
Kritikpunkt ist, dass ich mehr Thematik zum Mobbing erhofft hatte, hier wird mit Klischees gespielt und weniger Möglichkeiten aufgezeigt, wie man dagegen vorgeht. Natürlich liegt der Fokus auf dem Spaß, aber persönlich hätte ich das gut gefunden.
Ob das Buch wiederum pädagogisch wertvoll ist, um Kinder zum aufräumen zu animieren - weiß ich nicht. Entweder sie versuchen selbst Wesen zu kreeieren oder ekeln sich so sehr, dass sie freiwillig aufräumen ^^

Persönliches Fazit:
Für Kinder und Jugendliche ein toller Roman mit einer doch sehr einzigartigen und etwas ekliger Idee.

  (12)
Tags: aufräumen, eklig, humor, kinderroman, kosmos   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.705)

4.025 Bibliotheken, 78 Leser, 6 Gruppen, 312 Rezensionen

selbstmord, jay asher, jugendbuch, mobbing, tote mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

252 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

jugendbuch, fantasy, die buchspringer, mechthild gläser, bücher

Die Buchspringer

Mechthild Gläser
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.10.2016
ISBN 9783785585955
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:
Amy flieht mit ihrer Mutter zusammen nach Stormsay, einer kleinen Insel in England, wo sie entdeckt, dass sie in die Geschichten von Büchern springen kann.

Gestaltung des Covers:
Ich finde das Cover gut, mir gefällt das türkis, nur hätten die abgebildeten Figuren mehr zum Inhalt des Buches passen können. Teilweise trifft dies auch zu (wobei mir beim Hasen, die Details fehlen), aber manche wirken doch sehr deplatziert und nach wahllos gegriffenen Motiven.

Meine Meinung:
Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen und die Protagonistin Amy ist mir sehr symphatisch. Störend finde ich, dass die Welten in die Amy springt nur oberflächlich behandelt werden. Auch finde ich den Charakter Shir-kan, der anscheinend alles weiß und auch welche Rolle er in seiner Geschichte dem Dschungelbuch spielt. Andere Figuren wiederrum scheinen es nicht zu wissen. Insgesamt fehlt mir die Logik hinter dem Buchspringen und die Regeln hätten ausgefeilter sein können.

Persönliches Fazit:
Wer Fantasy und Bücher liebt, wird auch diese Geschichte lieben.

  (9)
Tags: abenteuer, buchspringer, drama, dschungelbuch, england, fantas, jugendbuch   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

219 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, freundschaft, england, roman, beziehung

Zwei an einem Tag

David Nicholls , Simone Jakob
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.03.2011
ISBN 9783453811843
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

105 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

lemony snicket, see, graf olaf, tante, baudelaire

Der Seufzersee

Lemony Snicket , Klaus Weimann , Brett Helquist
Fester Einband: 187 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 07.09.2004
ISBN 9783442545810
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

116 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

schlangen, waisen, lemony snicket, abenteuer, kinderbuch

Das Haus der Schlangen

Lemony Snicket , Birgitt Kollmann , Brett Helquist
Fester Einband: 187 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 07.09.2004
ISBN 9783442545803
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

85 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

waisen, abenteuer, baudelaire, pilz, u-boot

Die grimmige Grotte

Lemony Snicket , Klaus Weimann , Brett Helquist
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 07.08.2006
ISBN 9783442545964
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

drachen, feuer, befreiung, #vergebung, unterdrückung

Saramo und die sieben Feuer - Eine Geschichte von Macht und Zweifel, Liebe und Kampf

Raphaela Yamada
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei null, 25.11.2016
ISBN B01MZXV5RR
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt:
Eine Welt voller Drachenvölker, die vom Stamm der Orlonen unterdrückt werden. Als die Sage von einem Drachen, der das Feuerspeien wiedererlernt, sich durch Saramo erfüllt, beginnt eine Geschichte des Umbruchs.

Gestaltung des Covers:
Das Cover ist gut und erfüllt die Erwartung an die Geschichte. Durch die abgebildeten Drachen erhält man einen ersten Überblick über die Größenverhältnisse der Drachen und den Kampf, den die Geschichte erzählt. Es könnte nur plastischer sein, die Tiefe im Bild fehlt mir.

Meine Meinung:
Persönliches finde ich, dass die Geschichte sich flüssig liest. Die Idee mit den Drachen und ihren Völkern ist eine tolle Idee. Auch gibt es viele fantasievolle Namen.
Störend finde ich die nicht vorhandene Abgrenzung zum Menschen. Vieles lässt sich durch Menschen ergänzen, so wie wir, trinken die Drachen Tee, besitzen Tavernen oder schlafen in Betten.
Auch gibt es relativ wenig besondere Nahrungsmittel. Im Grunde habe ich das Gefühl, dass sich alle von Spoga und Spogatee ernähren.
Ich denke der größte Kritikpunkt ist die Schnelligkeit der Geschichte. Sie lässt sich nicht wirklich Zeit, um sich wirklich zu entfalten und die Handlung wirkt wiederholend. Ein Tag gleicht dem anderen in unterschiedlichen Szenarien. Viele Handlungen werden immer wieder aufgegriffen (Yes Größe, Unjus Angst, Saramos Ausdauer etc.) und stören dann doch, weil sie gleich erzählt werden. Dies lässt sich auf die gesamte Geschichte übertragen.
Auch die Beziehungen entstehen sehr schnell und wenn Hilfe gebraucht wird, ist sie stets zur Stelle. Die Protagonisten befinden sich nie in wirklicher Gefahr.
Vieles erscheint zunächst ausweglos und man weiß am Ende sowieso, dass es gut ausgeht.
Es gibt auch schlimmere Handlungen, aber im Grunde konnte ich mich nicht mit den Charakteren identifizieren, so dass ich es nicht schlimm fand. Rückblickend könnte ich auch keine Details über die Charaktere nennen, die charakterisierend werden, nur oberflächliche Merkmale.
Bei manchen Handlungen fragt man sich, was der Sinn dahinter ist. Am Ende löst sich das Ganze dann auf und macht die Geschichte runder.
Die Sprache ist sehr einfach und für Kinder besser zu lesen. Leider finde ich dann einige Aspekte nicht kindgerecht. Für Erwachsene muss ich sagen, dass ich die Sprache zu anspruchlos finde. Am ehesten lässt sich die Geschichte für 11-14 Jährige empfehlen.
Lobenswert sind aber die Gedankengänge zu Macht, Krieg und Rache. Hier steckt eine tiefe Moral hinter der Geschichte und man merkt, dass sich hier viele Gedanken gemacht wurden!

Persönliches Fazit:
Ich denke für Kinder eignet sich die Geschichte besser, wenn man bestimmte Aspekte weg lässt. Insgesamt finde ich die Geschichte zu wenig ausgereift und eintönig. Für alle, die Drachen mögen und die Ähnlichkeit zum Menschen nicht stört, werden hier eine neue Welt finden.

  (2)
Tags: #drachen, #drachenvölker, #fantasy, #kampf, #krieg, #liebe, #moral, #rache, #spoga, #vergebung   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

230 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 53 Rezensionen

krieg, fuchs, freundschaft, pax, kinderbuch

Mein Freund Pax

Sara Pennypacker , Birgitt Kollmann , Jonathan Klassen
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 16.03.2017
ISBN 9783737352307
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:
Es herrscht Krieg. Peter, ein kleiner Junge, muss seinen Fuchs Pax in der Wildnis aussetzen und bei seinem Großvater leben. Doch Peter macht sich auf den Weg, um ihn zurückzuholen.

Gestaltung des Covers:
Ich finde die Covergestaltung sehr schön, die Farbgebung aus neutralen Tönen und dem Fuchs in der Mitte, lassen das Bild sehr ruhig und melancholisch erscheinen. Der Zeichenstil passt auch wunderbar dazu. Auch zur Geschichte passt das Bild perfekt und beschreibt den Ton der Handlung.

Meine Meinung:
Der Klappentext erzählt über die Freundschaft eines Fuchses und seinem Jungen. Ich finde die Handlung ist noch viel mehr. Es geht um Nächstenliebe, Erwachsenwerden, mit den eigenen Gefühlen umzugehen und Selbstständig zu handeln.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Perspektive von Pax, dem Fuchs und Peter, dem Jungen erzählt. Jeder Abschnitt erzählt die eigene Perspektive, wie zwei Protagonisten hoffentlich wieder zueinander finden. So wird es nie langweilig und man möchte immer wissen, wie es mit den beiden weitergeht.
Besonders gut gefällt mir die Authentizität, wie die Handlungen von Pax beschrieben werden. Er ist kein Fuchs, der sprechen könnte, sondern ein Fuchs, wie er in der Wildnis lebt. Nur das muss Pax noch lernen.
Auch Peter muss lernen alleine durchkommen, da sein Vater im Krieg ist. Doch auf dem Weg zu seinem Fuchs erfährt er viel Hilfe und auch einiges über sich selbst.
Auch das Thema Krieg wird behandelt und auch nicht beschönigt. Man ist nicht direkt im Geschehen, erfährt aber, was Krieg anrichtet. Daher finde ich, dass das Buch eher für Jugendliche geeignet ist. Auch enthält es viele Metaphern, die Kinder wahrscheinlich nicht verstehen.
Die Geschichte ist wirklich super flüssig zu lesen und sehr bildhaft beschrieben. Die Zitate und Aussagen regen zum Nachdenken an.
Die Illustrationen finde ich schön, aber es hätten ruhig mehr sein können :)

Persönliches Fazit:
Eine wunderbare Geschichte über das Erwachsen werden und die dem Verbunden sein mit seinem Haustier. Ich empfehle es jeden, der ruhigere nachdenklichere Geschichten mag mit authentischen Erzählungen von Tieren.

  (3)
Tags: #authentisch, #erwachsenwerden, #fuchs, #krieg, #natur, #rotfuchs, #ruhig, #spannend   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(283)

498 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

fantasy, abenteuer, tod, moers, gustave doré

Wilde Reise durch die Nacht

Walter Moers
Flexibler Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.10.2003
ISBN 9783442452910
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

306 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

zamonien, fantasy, walter moers, wolpertinger, rumo
Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

bibliothek, bilderbuch, bücher, leben, suche

Bücher öffnen Welten

Colin Thompson
Fester Einband
Erschienen bei Lappan, 15.01.2008
ISBN 9783830361633
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

thriller, welt ohne morgen, der monarch, futuristisch, action

Welt ohne Morgen

Jack Soren
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.01.2017
ISBN 9783959670579
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:
Jonathan und Lew waren früher bekannt unter der Geheimidentität „Der Monarch“. Sie wollten aus dem Geschäft aber aussteigen, grade um ihre Liebsten vor den Feinden zu schützen. Dieser Plan geht nicht auf, da trotz allem ihre Liebsten in Gefahr sind.

Gestaltung des Covers:
Das Cover finde ich passend zum Buch, die Gestaltung verspricht Action, die man zu Längen bekommt.

Meine Meinung:
Leider hat mir das Buch nicht gut gefallen, der Titel ist einfach viel zu Actionreich und ein Superschurke nach dem anderen taucht auf. Die Hauptprotagonisten waren mir von Anfang an nicht sympathisch, durch Handlungen, die ich nicht nachvollziehen konnte. Total taff, aber dann doch sehr schnell beleidigt.
Es tauchen einfach viel zu viele Charaktere auf, was einen erstens verwirrt und Schwiergkeiten macht, um sich einen Namen zu merken. Zweitens geht hierdurch die Tiefe verloren, wodurch die einzelnen Personen eher oberflächlich behandelt werden. Trifft nicht auf alle zu, aber überwiegend.
Vom Schreibstil her sind die Sätze mir einfach viel zu lang, also flüssig lesen konnte ich das Buch nicht.

Persönliches Fazit:
Empfehlen kann ich das Buch diejenigen, die wirklich auf Action stehen und auf Charaktere, die sich wie James Bond Verhalten.

  (8)
Tags: #action, #agenten, der monarch, #superschurke   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

frau möchte mann sein, wahrnvorstellung, #geheimnisvoll, #krimi, familientragödie

Fallensteller

Moa Graven
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei cri-ki-Verlag, 01.02.2016
ISBN 9783945372661
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:
Ein Mädchen wird vor einigen Jahren im Wald tot aufgefunden. Sie ist an einer Falle gestorben. Unfall oder doch Mord? Jahre später werden in Aurich Jan und Lisa zu einem Opfer gerufen, dass ebenfalls durch eine Falle gestorben ist. Die Frage stellt sich, ob die beiden Fälle miteinander verbunden sind oder nur Unfälle waren.

Gestaltung des Covers:
Das dunkle, die Netze und das Wasser rufen ein beklemmendes Gefühl hervor. Auf den ersten Blick erkennt man nicht richtig, was uns hier gezeigt wird. In dieser Hinsicht finde ich das Cover passend zum Buch, obwohl das eigentliche Bild wenig mit der Handlung zu tun hat. Zumindest nicht mit einer Falle.

Meine Meinung:
Vom Schreibstil her lässt sich das Buch flüssig lesen. Anfangs habe ich mich aber sehr schwer getan mich mit den Charakteren anzufreunden, die Dialoge und Handlungen waren für mich nicht nachvollziehbar und sehr sprunghaft von den Emotionen.
Die meiste Zeit sind die Ermittler genauso verwirrt, wie ich beim Lesen. Zum Ende hin kommt es zu mehr Spannung und auch zu ein paar überraschenden Wendungen.
Da es sich hier um den vierten Fall handelt, empfiehlt es sich, die Vorgänger gelesen zu haben, da man nur Ansatzweise die Probleme der Hauptcharaktere mitbekommt und mehr auch nicht, da es dann heißt: "Darüber möchte ich nicht nachdenken".

Persönliches Fazit:
Für Personen, die Krimis mögen, aber nicht besonders die ermittlerischen Arbeiten spannend finden, sondern sich für die Charaktere und deren Beziehungen interessieren, ist dies der richtige Roman.

  (7)
Tags: #geheimnisvoll, #krimi, #ostfriesland   (3)
 
88 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks