Kathleen1974

Kathleen1974s Bibliothek

345 Bücher, 130 Rezensionen

Zu Kathleen1974s Profil
Filtern nach
345 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

18 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lustig, ruhrgebiet, kneipe

Kommando Schluckspecht

Tobias Keller
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.07.2017
ISBN 9783423216869
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Homeless: Redrum [Band 2]

Levi Wiedemann
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.07.2017
ISBN 9781547149124
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: „Homeless Redrum“
Autor: Levi Wiedemann
Verlag: Copyright 2017 by Levi Wiedemann
Seitenzahl: 281 Seiten

Inhalt (Bezugsquelle Amazon):
„Die erfolgreiche Buchreihe »Homeless« rund um das Straßenkind John und seine Crew geht in die zweite Runde: John steht vor einem riesigen Haufen neuer Probleme, die er ohne eine Kooperation mit dem vermeidlich bösen Fabrikbesitzer Cain nicht lösen kann, weshalb er beschließt für ihn zu arbeiten. Mit jedem weiteren Job bewegt John sich mehr und mehr in die dunkle Welt der Kriminalität. Plötzlich findet er sich in Situationen wieder, die seine Welt völlig auf den Kopf stellen. Umgeben von jungen Menschen, die sich auf ihn verlassen und einem Mädchen, das sein Herz fest in ihren Händen hält, versucht er es allen recht zu machen, vergisst dabei aber völlig, dass auch nur er ein Mensch ist, der mehr und mehr an seine Grenzen geht.“

Zum Cover:
Ich mag das Cover sehr, das perfekt zum 1. Band „Homeless“ passt. Die Gestaltung der Einbanddeckel gefällt mir, und ich schaue mir das Buch immer wieder gern an.

Schreibstil:
Der Text des Buches ist leicht verständlich und flüssig. Die bildhafte Beschreibung von Geschehnissen und Örtlichkeiten hat mir alles sehr gut vor Augen geführt. Der Autor gab seinem Text jugendliche Frische und viel Dynamik sowie Spannung. Die Schreibweise hat mich an die Geschichte gefesselt, so dass ich immer am Ende eines Kapitels gespannt war, wie es wohl weitergeht.

Lieblingszitate:
„Ich vermisste es, wie das Leben früher war. Früher, als ich das alles noch als selbstverständlich angesehen hatte. Das Leben war aber nicht selbstverständlich. Es war unberechenbar.“ (Seite 52)
„Eines der schlimmsten Dinge am Leben auf der Straße war, dass man nie wirklich wusste, ob man sich wiedersehen würde, weshalb sich jeder Abschied wie ein Abschied für immer anfühlte.“ (Seite 89)
„Töte mich einfach mit der beschissenen Wahrheit, aber rette mich nicht mit Ausreden.“ (Seite 165)
„Egal, was man sieht, was man denkt oder was man fühlt, wenn es einen trifft, bringt auch die beste Vorbereitung nichts, weil der Ernstfall viel drastischer ist, als man es sich überhaupt im Vornherein vorstellen kann.“ (Seite 184)

Meine Meinung zum Buch:
Vor einiger Zeit hatte ich Homeless gelesen und war absolut begeistert von diesem Buch. Deshalb freute ich mich umso mehr, als ich wusste, dass es eine Fortsetzung geben würde. Natürlich war der 2. Band für mich daher ein Muss!

Schon nach den ersten Seiten war ich gefühlsmäßig wieder voll drin in der Story um John, den ich schon im 1. Band mochte und dessen Geschichte mir auch nach fast genau 2 Jahren allgegenwärtig ist.

Für mich sind die Buchfiguren authentisch dargestellt worden und auch, wenn ich mich (zum Glück) noch nicht in deren Lage befand, waren ihre beschriebenen Ängste, Nöte und Gefühle absolut nachvollziehbar für mich. Ob es um fehlendes Essen, oder um fehlende Kleidung und das Vermissen eines richtigen Zuhauses ging…ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen.

Gerade John, der die Gemeinschaft zusammenhält, der sich aufopfert und sich um so vieles kümmert, damit es seinen Freunden gut geht, kommt hier sehr gut zum Ausdruck. Diese Verantwortung, die er für sich, für seine Freundin, aber auch für andere übernimmt, machten ihn für mich sehr stark und liebenswert. Natürlich spürt man dennoch seine eigenen Sorgen ganz intensiv, was ihn glaubwürdig macht.

Viele Geschehnisse waren für mich unvorhersehbar, einiges überraschte bzw. schockierte mich sogar. Die Handlung war durchweg spannend und schlüssig. Die aufgegriffenen Themen, wie Obdachlosigkeit, Freundschaft, Zusammenhalt und Familie beleben das Buch und geben Stoff zum Grübeln.

Jugendliche, die eigentlich ein geborgenes Zuhause brauchen und noch nicht wissen, was ihnen die Zukunft bringt/ja sogar Angst vor der Zukunft haben, stehen allein da. Sie haben nur sich selbst und wenn Sie ein bisschen Glück haben, dann haben Sie Freunde, die ihnen mit dem helfen, was sie besitzen, nämlich mit ihrer Freundschaft und einem offenen Ohr.

Automatisch versetzt man sich beim Lesen in deren ausweglos erscheinende Situation und ist glücklich darüber, dass man selbst von so einem gefährlichen Leben verschont wurde. Levis Wiedemanns Bücher vermitteln mir, wie dankbar man sein sollte, dass man nicht wie John und seine Freunde ohne ein richtiges Zuhause leben muss. Ein funktionierendes soziales und abgesichertes Leben bekommt dadurch an Wert und man nimmt das nicht mehr für selbstverständlich hin!
Gleichzeitig ist man davon beeindruckt, wie es den Buchfiguren gelingt, aus allem bzw. dem bisschen, was sie haben, das Beste zu machen, sich über Kleinigkeiten zu freuen und die einfachsten Dinge wertzuschätzen.

Ein unterhaltsames, nachdenklich stimmendes und spannendes Buch, das ich in meinem Bücherregal nicht missen möchte. Eine gelungene Fortsetzung von „Homeless“!

Bewertung: Ich gebe dem Buch daher gern 5 von 5 Sterne.

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

emma wagner, liebe, herz, mut, rezension

Wir. Für immer.

Emma Wagner
E-Buch Text: 383 Seiten
Erschienen bei null, 29.06.2017
ISBN B073KBLW7R
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: „Wir. Für immer.“
Autorin: Emma Wagner
Verlag: Copyright 2017 by Emma Wagner
Seitenzahl: 423 Seiten

Klappentext:
„Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht.
Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt.
Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel.
Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ...
Eine zutiefst berührende Geschichte von Vertrauen, Verrat und Vergebung, von Freundschaft und Feindschaft, von zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und dem Kampf um die ganz große Liebe.“

Zum Cover:
Mir gefällt das farbenfrohe Cover, das mit den darauf gezeigten Abbildungen perfekt zur Geschichte passt. Wenn man genauer hinschaut, entdeckt man im Hintergrund zarte Schriftzüge. Ein sehr stimmiges und ansprechendes Cover!

Schreibstil:
Der leichte, gut verständliche und gefühlvolle Schreibstil der Autorin ermöglichte mir ein entspanntes und bildhaftes Lesen. Ich konnte mich sehr gut in diese Geschichte hineinfallen lassen. Ich bin begeistert von den humorvollen, spannenden sowie emotionalen Textstellen. Für mich eine unterhaltende und sehr fesselnde Schreibweise, die ich genossen habe.

Lieblingszitate:
„So standen sie da, eng umschlungen, eine halbe Ewigkeit und doch viel zu kurz, die Augen geschlossen, sprachlos vor Glück, die Gegenwart des anderen stumm genießend.“ (Seite 237)
„Vertrauen gehört zur Liebe dazu. Und mit Verzeihen fängt Vertrauen an.“ (Seite 365)

Meine Meinung zum Buch:
Zunächst möchte ich gern erwähnen, dass ich bereits ein Buch dieser Autorin gelesen habe, und zwar „Du. Für immer.“, das mir gut gefallen hat. Ich war mir daher sicher, dass mir auch dieses neueste Buch von ihr gefallen würde. Ich mag Emma Wagners Schreibstil sehr! Dass mir „Wir. Für immer.“ aber dermaßen gefallen würde, damit habe ich nicht gerechnet!

Nach meinen Empfindungen hat die Autorin dieses Buch mit ganz viel Liebe geschrieben. Ich habe gespürt, wieviel Herzblut in dieser Geschichte steckt und das hat mich immens berührt!

Die gesamte Handlung, von der ersten bis zur letzten Seite, empfand ich als fesselnd! Ich war jedes Mal am Ende eines Kapitels sehr gespannt, wie es weitergeht und freute mich, wenn ich Zeit zum Weiterlesen hatte.

Der von der Autorin gewählte Handlungsaufbau bzw. die Handlungsstruktur des Buches – in Form von zwei Handlungssträngen – hat dieser Geschichte etwas sehr Unterhaltendes und Spannendes verliehen! Diese beiden Handlungsstränge wirkten auf mich sehr unterschiedlich. Der eine modern/zeitgemäß (in diesem habe ich viel gelacht, mir aber auch intensiv Gedanken dazu gemacht), der andere sehr geheimnisvoll, spannend und extrem berührend! Ständig habe ich mich gefragt und war dementsprechend auch sehr neugierig darauf, wie diese beiden Handlungsstränge zusammenhängen… Die zum Ende des Buches hin aufgezeigten Zusammenhänge haben mich extrem berührt und alles war für mich schlüssig und ergreifend.

Die Geschichte ist nicht einfach nur so daher erzählt, sondern besitzt für mich ganz viel Tiefe. Eine wirklich sehr gut herausgearbeitete, besondere, schlüssige und nachdenklich stimmende Handlung! Nichts war für mich vorhersehbar, es tauchten viele überraschende Geschehnisse bzw. Zusammenhänge auf und jedes Mal hat mich das dann berührt oder auch schockiert.

Sehr gut fand ich auch die abwechselnden Handlungsorte und die stetige Dynamik in der Story, somit gestaltete sich das Ganze vielseitig und spannend.

In dem einen Handlungsstrang fließen Sitten und Bräuche von Armenien mit ein, was ich persönlich sehr interessant und wichtig fand, um die Lebenssituation der Charaktere aufzuzeigen und um damit ein Verständnis für deren Handeln/Denken zu schaffen.

Neben aller Ernsthaftigkeit in dieser Geschichte findet aber auch Witz/Humor noch genügend Platz, so dass die Story nicht allzu traurig wird. Dementsprechend waren meine Gefühle auch ganz unterschiedlich; ich habe viel gelacht, aber ich hatte auch bei sehr emotionale Momente, in denen ich Tränen freien Lauf lassen musste.

Die unterschiedlichen Charaktere waren für mich authentisch und interessant dargestellt. Am meisten habe ich Liana und Sophie in mein Herz geschlossen. Jede von ihnen für sich ist ein ganz besonderer Mensch. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe regelrecht mit den beiden auf ein gutes Ende gehofft und gebangt.

Ich möchte diesem Buch eine absolute Leseempfehlung aussprechen, da es mich begeistern konnte und es mir an nichts gefehlt hat.

Bewertung: Ich gebe dem Buch daher gern von Herzen 5 von 5 Sterne.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

101 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

böser könig

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Angelika Diem
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.07.2017
ISBN 9783841500915
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Für immer wir beide

Madline Schachta
Flexibler Einband: 274 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 17.06.2017
ISBN 9781548139032
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

34 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

sydney, krankheit, hoffnung, tod, tragische liebe

So blau wie das funkelnde Meer

Kelly Rimmer , Astrid Finke
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.06.2017
ISBN 9783764505691
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

66 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

roadtrip, liebe, familie, glücksspuren im san, glücksspurenimsand

Glücksspuren im Sand

Rachel Bateman , Ute Brammertz , Steffi Korda
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne, 26.06.2017
ISBN 9783453271494
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

221 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

nachtblumen, trauma, carina bartsch, sylt, liebe

Nachtblumen

Carina Bartsch
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499291081
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

gefängnis, air-force, bad boy, vergangenheit, liebe

Good Boys Gone Bad - Gefangen: (GBGB 4)

Bella Lamour
E-Buch Text: 153 Seiten
Erschienen bei Digital Fever Publishing, 14.03.2017
ISBN B06W9NVKQY
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

bad boy, louisa beele, hingabe

Good Boys Gone Bad - Hingabe (GBGB 3)

Louisa Beele
E-Buch Text: 117 Seiten
Erschienen bei null, 07.03.2017
ISBN B06WLKZHW1
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

sex, bad boy, mia kingsley, dominant

Good Boys Gone Bad - Verlangen (GBGB 2)

Mia Kingsley
E-Buch Text: 119 Seiten
Erschienen bei null, 28.02.2017
ISBN B06X8Z2DMB
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

intrige, erotik, sex, philippa l. andersson, anwalt

Good Boys Gone Bad - Begehren (GBGB1)

Philippa L. Andersson
E-Buch Text: 99 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 21.02.2017
ISBN B06WVB8RHL
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

berührt von di, svenja lasse, flashback, liebe, ängst

Dark Haze - Berührt von dir

Svenja Lassen
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei null, 05.06.2017
ISBN B071W17CCD
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: „Dark Haze – Berührt von dir“
Autorin: Svenja Lassen
Verlag: Copyright 2017 by Svenja Lassen
Seitenzahl: 314 Seiten

Klappentext:
„Die Liebe besitzt die Macht, dein ganzes Leben zu verändern. Sie sprengt alle Fesseln oder lässt deine Welt für immer einstürzen.
Vier Jahre nach ihrer Entführung kehrt die mittlerweile 18-jährige Helena zurück auf das Gut ihrer Familie in Polen. Ihre introvertierte Art und die Furcht vor Berührungen stellen sie ständig vor neue Herausforderungen. Dennoch gelingt es Fero, einem Angestellten des Gestüts, ihr Vertrauen zu gewinnen. Er löst nie gekannte Gefühle in ihr aus, und sie hofft, endlich wieder glücklich zu werden.
Doch nicht alle Bedrohungen sind Geister vergangener Tage. Das Leben von Helena und ihrer Familie gerät erneut in Gefahr. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.“

Zum Cover:
Das Cover passt perfekt zu dieser Geschichte und parallel zum ersten Buch von Dark Haze. Die ganze Gestaltung wirkt auch hier so mystisch und geheimnisvoll. Mir gefällt es sehr!

Schreibstil:
Ich mag den flüssigen, gut verständlichen und dennoch auch leicht poetischen Schreibstil der Autorin. Aufgrund sehr einfühlsamer Textstellen und der sehr bildhaften Schreibweise konnte ich mich sehr gut in die Charaktere und das Geschehen hineinversetzen. Lobenswert, wie es der Autorin gelingt, einen an das Buch zu fesseln sowie Spannung und starke Emotionen/Gefühle rüberzubringen. Je nach Situation konnte ich mich in der Geschichte fallen lassen oder war angespannt bei gefährlichen Momenten, die sich gerade zum Ende hin entwickeln! Sehr gut, wie die Story unterschiedliche Gefühle in einem weckt.

Lieblingszitate:
„Ich kann nicht in dieses Zimmer. In das Zimmer dieses Mädchens, das ich nicht mehr bin.“ (Seite 43)
„Manchmal schaut er mich an, mit einem Blick, der wie eine Berührung ist.“ (Seite 74)
„Diese simple Verbindung vermittelt mir Sicherheit, und ich fühle mich geerdet, mit der Welt im Einklang und nicht mehr nur auf ihr geduldet.“ (Seite 133)
„Seine Worte berühren etwas tief in meiner Seele und brennen einen Abdruck dieses Bildes in mein Herz.“ (Seite 285)

Meine Meinung zum Buch:
Nachdem ich „Dark Haze – Verloren bis zu dir“ gelesen habe, und mir dieses Auftakt-Buch sehr gefallen hat, freute ich mich extrem auf dieses zweite Buch. Ich war sehr gespannt darauf, wie es mit Helena weitergeht, die im ersten Buch zusammen mit ihrer Schwester so viele Qualen ertragen musste!

Gleich der Beginn des Buches hat mich zutiefst berührt. Es kommt sehr intensiv zum Ausdruck, was das Erlebte mit Helena gemacht hat! Sie schien nur noch irgendwie zu funktionieren. Man kann als Leser sehr gut nachvollziehen, in was für einer scheinbar ausweglosen Situation sie sich befindet, all ihre Erinnerungen an schreckliche Erlebnisse zu verarbeiten! Dass Helena sich aus dieser bedrückenden Situation befreien wollte, fand ich sehr mutig und stark, ich habe mit ihr gefühlt.

Die Autorin hat mich sehr stark und intensiv an Helenas Kampf gegen die grausamen Erinnerungen und noch immer bestehenden Gefahren teilhaben lassen. Für mich war es sehr fesselnd und beeindruckend, die Veränderungen von Helena mit zu erleben! Ihr Verhalten, ihre Art waren für mich absolut authentisch und nachvollziehbar!

Sehr gut kommen in diesem Buch unterschiedliche Gefühlswelten zum Ausdruck. Der Wechsel der Ich-Erzählform - später nur noch von Helena und Fero – brachte mich diesen beiden Charakteren sehr nah. Ein sehr interessanter und dynamischer Wechsel der jeweiligen Sichtweisen, so dass die Geschichte spannend und abwechselnd war.

Welche tragende Rolle Fero hier hat, kann man nicht beschreiben, das muss man einfach lesen, um es zu verstehen. Hervorragend und beeindruckend für mich, wie Svenja Lassen diesen Beziehungsverlauf gestaltet hat und wie viel Tiefe sie diesem gibt. Für mich war auch nichts vorhersehbar oder kitschig, eine ganz besondere, tiefe Liebe der beiden, der so einige Dingen/Tatsachen im Wege stehen und bewältigt werden müssen. Diesen beiden Charakteren fällt nichts zu, sie müssen kämpfen und Vertrauen zueinander aufbauen, was nicht so einfach ist…

Eine wirklich wunderschöne, gefühlsintensive, berührende, aber auch sehr spannende Handlung, in der nicht nur die Liebesgeschichte, sondern eben auch das Genre Thriller stark zum Ausdruck kommt. Ich finde diese Genre-Mischung sehr unterhaltend!

Eine absolute Leseempfehlung für dieses Buch sowie für das erste Buch „Dark Haze – Verloren bis zu dir“ möchte ich aussprechen.

Bewertung: Ich gebe dem Buch daher gern 5 von 5 Sterne.

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(291)

560 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 166 Rezensionen

new york, ally taylor, liebe, freundschaft, liebesroman

New York Diaries – Claire

Ally Taylor
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519394
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

liebesroman, gegenwartsliteratur, schicksal, das wahre leben, liebe

Weil du die Liebe meines Lebens bist

Sarah Kleck
Flexibler Einband: 366 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 13.12.2016
ISBN 9781503943292
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, lovestory, drachenmond, drachenmond verlag, leben

For Good: Über die Liebe und das Leben

Ava Reed
E-Buch Text: 195 Seiten
Erschienen bei Booklover Verlag, 29.11.2015
ISBN B018RGFK2Q
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: „For Good – Über die Liebe und das Leben“
Autorin: Ava Reed
Verlag: Drachenmond Verlag 2016
Seitenzahl: 212 Seiten

Klappentext:
„Was würdest du tun, wenn du das verlierst, was deinem Leben einen Sinn gab? Das, was du mehr als alles andere auf dieser Welt geliebt hast. Würdest du aufgeben?
Nach dem Tod ihrer großen Liebe Ben beginnt Charlie in Trauer zu versinken. Immer wieder erinnert sie sich an die vergangenen Zeiten, in denen sie ihn kennen- und lieben lernte. Doch der Verlust droht sie zu ersticken und blind zu machen für das, was das Leben ausmacht. Charlie zieht sich völlig zurück und beginnt zu verstehen, dass nichts je wieder so sein wird wie es einmal war.“

Zum Cover:
Das Cover gefällt mir sehr. Darauf kommt Charlies Verlorenheit und Nachdenklichkeit sehr gut zum Ausdruck. Farblich wirkt das Cover warm und tröstlich. Nicht nur das Cover lässt vermuten, dass es sich um eine berührende Geschichte handelt, sondern auch der Klappentext, der zu Beginn zwei Fragen an den Leser selbst stellt, um diesen schon vorab zum Nachdenken zu bewegen. All dies wirkt sehr stimmig, machte mich neugierig und nachdenklich.

Schreibstil:
Der Schreibstil war für mich flüssig und immens gefühlvoll. Ich konnte mich aufgrund der schönen Schreibweise sehr gut auf diese Story einlassen und vermisste nichts! Beeindruckend für mich war, mit welcher Intensität es der Autorin gelang, mich emotional an dieses Buch zu fesseln. Ava Reed formte Sätze, die mir unter die Haut gingen und Spuren in mir hinterlassen haben. Zum Teil wirkten Textstellen/Situationen sehr poetisch und stark gefühlsbetont auf mich.

Lieblingszitate:
„Wir bemerken so vieles nicht. Wir sehen nicht, was wir haben, bis wir es verlieren. Wir nehmen vieles viel zu ernst und vieles wiederum nicht. Wir sind zu selten glücklich mit dem, was wir haben.“ (Seite 10)
„Ich denke, es ist die Liebe zu dir, die sich in mir festkrallt, sich gegen die Zeit wehrt, gegen das Vergessen, und in ihrem Kampf Wunden hinterlässt. Sie lässt mich innerlich bluten.“ (Seite 50)

Meine Meinung zum Buch:
Mich hat diese Geschichte sehr ergriffen und uneingeschränkt abgeholt. Die Handlung, die Charaktere, das Cover und die Inhaltsangabe…all das empfand ich als sehr stimmig!

Der Wechsel zwischen Gegenwart und Erinnerung gibt der Geschichte etwas sehr Intensives. Gefühle und Emotionen der Protagonistin Charlie kommen extrem berührend zum Ausdruck. Während der Erinnerungskapitel lernte ich die Buchfiguren sehr gut kennen und bekam ein intensives Verständnis für das Gefühlsleben von Charlie, das sie in der Gegenwart durchlebt bzw. durchleidet! Ihren seelischen, aber auch zum Teil körperlichen Schmerz konnte ich aufgrund der einfühlsamen und emotionalen Schreibweise sehr gut nachempfinden.

Die Buchfiguren waren für mich authentisch dargestellt. Die Geschichte von Charlie und Ben hat mich zutiefst berührt und auf eine ganz besondere Weise gefesselt.

Der Autorin ist es meiner Meinung nach gelungen, eine Liebesgeschichte zu verfassen, die in keiner Weise kitschig wirkt! Im Gegenteil: hier erwartete mich ein sehr berührendes und nachdenklich stimmendes Lesevergnügen, bei dem ich jedes beschriebene Gefühl als ECHT empfand!

Der Verlust eines geliebten Menschen bringt stets Schmerz und tiefe Trauer mit sich. Diese quälenden Gefühle zu ertragen und sich selbst aus diesem Zustand der Hilflosigkeit und Einsamkeit wieder herauszuholen, erfordert starken Willen und ein Fünkchen Hoffnung und Mut. Dieses Buch bringt genau diesen Prozess des Trauerns und all den damit verbundenen Gefühlen zum Ausdruck! Es hält einem vor Augen, wie wichtig es ist, die Zeit mit seinen Lieben so gut es geht zu genießen und schöne Erinnerungen zu schaffen, die einen in schmerzlichen Momenten trösten!

Diesen berührenden Roman werde ich nie vergessen, weil er mir unter die Haut und ans Herz ging!

Bewertung: Ich gebe dem Buch daher gern 5 von 5 Sterne.

  (64)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

238 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

märchen, anthologie, fantasy, drachenmond, kurzgeschichten

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

Julia Adrian , Susanne Gerdom , Kate Forsyth , Nina Blazon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959911818
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wünsche, die uns tragen

Kathryn Hughes
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 07.04.2017
ISBN 9783843715201
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

277 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

liebe, hamburg, werft, krebs, familie

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: „Das Leben fällt, wohin es will“
Autorin: Petra Hülsmann
Verlag: Bastei Lübbe 2017
Seitenzahl: 511 Seiten

Klappentext:
„Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen „Chef“, den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe…“

Zum Cover:
Das Cover ist so hübsch gestaltet. Der Rettungsanker, der Hut, der Anker… alles Dinge, die man in der Geschichte wiederfindet. Besonders gefallen mir die farbliche Zusammenstellung und die sich von den Einbanddeckeln abhebenden glänzenden Abbildungen. Ein richtig schönes, sommerliches Cover, das einem sofort ins Auge sticht!

Schreibstil:
Bei diesem verständlichen und flüssigen Schreibstil konnte ich mich sehr gut in die Geschichte hineinfallen lassen. Zahlreiche, bildhaft beschriebene Stellen haben mich gefesselt. Ich habe sehr oft gelacht, weil die Textstellen so humorvoll geschrieben waren. Einiges hat mich aber auch stark berührt, denn bestimmte Situationen kamen sehr berührend und emotional zum Ausdruck. Die schöne Schreibweise ermöglichte mir ein entspanntes Lesen.

Lieblingszitate:
„Das hat das Leben so an sich. Es fällt, wohin es will. Es stellt sich auf den Kopf, schlägt Purzelbäume und wirbelt alles durcheinander. Da kannste nix machen.“ (Seite 339)
„Volles Herz voraus!“ (Seite 483)
„Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen.“ (hinterer Einbanddeckel)

Meine Meinung zum Buch:
Mich konnte das Buch durchweg begeistern.

Die Charaktere kamen sehr gut zum Ausdruck, jeder für sich wirkte auf mich authentisch und besonders. Auch die Beschreibungen der Handlungsorte, wie zum Beispiel die Werft, wirkten sehr bildhaft auf mich.

Diese Geschichte zeigt auf eine unterhaltsame Art und Weise auf, wie schnell sich ein bisher ungetrübtes Leben verändern kann. Mal hat es mit eigenen Handlungsentscheidungen zu tun, mal kann man einfach überhaupt nichts dafür, dass einem das Leben so übel mitspielt! Und wie im wahren Leben wird hier aufgezeigt, wie unterschiedlich Menschen mit bestimmten Lebenssituationen umgehen. Die einen verdrängen die schwierigen Situationen, die anderen stellen sich diesen und versuchen, das Beste draus zu machen.

Das Schicksal von Christine hat mich sehr berührt. Und Marie habe ich die ganze Lesezeit über bewundert. Wie sie - als eher unbeschwert lebender Mensch - versucht, alles unter einen Hut zu bekommen und wie sie oft an ihre Grenzen gerät, hat mich stark beeindruckt. Ein wirklich bestens herausgearbeiteter/dargestellter Charakter, mit dem ich mich die ganze Zeit über verbunden gefühlt habe.

Die Mischung aus Ernsthaftigkeit und unterhaltsamen Humor hat mir hier immens gefallen. Und die unumgängliche Veränderung von Marie fand ich klasse. Diese war so stimmig und absolut nachvollziehbar.

Das Buch, zu dem der Titel nicht passender ausgewählt hätte werden können, bietet von jedem etwas und hat mich bestens unterhalten. Themen, wie Familie, Freundschaft, Umgang mit einer Krankheit, Ängsten, Verantwortung, Hoffen und Bangen, Veränderungen … werden hier in eine schöne Handlung eingeflochten. Die Liebe der Familie, und vor allem von Marie, zu ihrem Familienunternehmen, die Werft, und zum Segeln wirkte sehr überzeugend auf mich.

Ich möchte diesem Roman gern eine Leseempfehlung aussprechen.

Bewertung: Ich gebe dem Buch daher gern 5 von 5 Sterne.

  (64)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

sarah armstrong, kinder, seitensprung, dreiecksbeziehung, betrüge

Nachts schwimmen

Sarah Armstrong , Ute Brammertz
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.03.2017
ISBN 9783453359192
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

168 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

liebe, musik, london, traum, träume

Das Lied der Träumerin

Tanya Stewner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 13.12.2012
ISBN 9783596188253
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(708)

1.213 Bibliotheken, 21 Leser, 4 Gruppen, 77 Rezensionen

thriller, noah, amnesie, verschwörung, berlin

Noah

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.12.2014
ISBN 9783404171675
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: „Noah“
Autor: Sebastian Fitzek
Verlag: Bastei Lübbe 2013
Seitenzahl: 558 Seiten

Klappentext:
„Zur Geburt Jesu Christi lebten 300 Millionen Menschen auf unserem Planeten. Heute sind es sieben Milliarden. Wie viel ist zu viel?
Sie wissen nicht, wer Sie sind. Sie wissen nicht, was Sie in der Stadt wollen, in der Sie sich gerade befinden. Sie wissen nicht, warum Sie auf der Straße leben. Sie wissen nicht, warum in Ihrer Schulter eine frische Schusswunde verheilt. Sie wissen nur: Jemand wollte Sie töten.
Und Sie wissen auch: Er wird es wieder versuchen. Weil Sie ein Geheimnis in sich tragen, von dem das Schicksal der gesamten Welt abhängt. Werden Sie sich erinnern, bevor es zu spät ist?“

Zum Cover:
Für einen Thriller ist dieses Cover perfekt und passend zum Inhalt gewählt. Der krakelige Noah-Schriftzug wurde dafür zutreffend in Szene gesetzt. Dass der Handabdruck im Dunkeln leuchtet, gefällt mir sehr. Eine gute Idee, dem Cover etwas Außergewöhnliches zu geben!

Schreibstil:
Ich mag den Schreibstil dieses Autors immer wieder. Die Handlung wird spannend, gut verständlich, flüssig und bildhaft dargeboten! Auch dieses Mal fesselte mich der Inhalt und der Handlungsaufbau, und die spannend geschriebenen Handlungsstränge empfand ich als gelungen, so dass sich nichts in die Länge zog bzw. zu langatmig wurde. Einige Geschehnisse, die im Buch etwas zurücklagen, wurden im Späteren nochmals kurz aufgegriffen bzw. kurz wieder in Erinnerung gerufen, so dass ich immer wieder die Zusammenhänge gut vor Augen hatte.

Lieblingszitate:
„Was war ein Leben schon wert, wenn man nicht wusste, woher man kam, was für Wurzeln man hatte und wieso diese von der Axt des Schicksals offenbar mit einem gewaltigen Hieb gekappt worden war?“ (Seite 23)
„Es war, als wäre die Kugel vor vier Wochen nicht in seine Schultern, sondern in sein Gedächtnis geschlagen und hätte dort eine Wunde gerissen, aus der statt Blut Erinnerungen unkontrolliert aus seinem Körper sickerten.“ (Seite 249)

Meine Meinung zum Buch:
Mit „Noah“ habe ich inzwischen 6 Bücher dieses Autors gelesen. Immer wieder ist es für mich eine wahre Vorfreude auf ein weiteres seiner Werke, denn bisher wurde ich von noch keinem seiner Bücher enttäuscht! Auch von „Noah“ nicht!

Dieses Buch empfand ich persönlich von diesen 6 Büchern als das Anspruchsvollste! Das hat sicherlich damit zu tun, dass dieses Buch ein Thema aufgreift, mit dem man sich viel mehr beschäftigen müsste. Dieser Thriller hat mich immens zum Nachdenken gebracht! Mir ist dies beim Lesen stets wichtig! Ein Buch mit einer Message bedeutet mir stets viel.

„Noah“ wirft vor allem politische und moralische Fragen auf, die nicht leicht zu beantworten sind. Mich zog es förmlich in diese Thematik hinein, die hier so offen und beeindruckend dargelegt wird! In seiner fesselnden Erzählweise, gelingt es dem Autor, einen zum Nach- und Mitdenken zu bewegen.

Schon recht zeitig im Buch bekommt man ein Gefühl und eine gewisse Vorahnung, in welche Richtung dieser Thriller gehen wird. Verschiedene Handlungsstränge, die sich stetig abwechseln, bringen Dynamik, Spannung und Abwechslung hinein und man will sofort wissen, wie es da wohl weitergeht!

Nicht nur der Handlungsstrang rund um Noah hat mich gefesselt, insbesondere auch der, der in den Slams von Manila (Philippinen) spielt. Sehr berührend, welche unwürdigen Lebensbedingungen dort herrschen. Dem Autor ist es sehr gut gelungen, all das einhergehende Elend zu beschreiben. Auch die sonstigen örtlichen Gegebenheiten, die in diesem Thriller Handlungsorte waren, wurden von dem Autor bildhaft beschrieben.

Das ist der erste Thriller von Sebastian Fitzek, bei dem ich Tränen in den Augen hatte, weil mir Schicksale nahegingen.

Zahlreiche für mich unvorhersehbare Geschehnisse haben mich geschockt, berührt, aber auch wütend gestimmt. Mit „Noah“ konnte mich der Autor erreichen und zum Nachdenken bringen, und das nachhaltig.

Wieder ein gelungenes Buch dieses Autors. Ich empfand nichts als zu überspitzt oder bodenlos dargestellt. Im Gegenteil: Die Handlung hatte für mich seine nachvollziehbare Begründung gefunden. Auch wenn ich zu Beginn des Buches sehr konzentriert lesen musste, um zahlreiche verschiedene Aspekte/Geschehnisse/Verknüpfungen unter einen Hut zu bekommen, empfand ich das Lesen nicht als anstrengend, sondern als eine interessante Herausforderung. Zudem habe ich einiges für mich aus diesem Buch gezogen, und das ist für mich immer etwas Besonderes!

Ein wichtiges, aktuelles und globales Thema, das der Autor hier aufgearbeitet und beeindruckend aufzeigt hat! Jeder sollte sich mal mit den Themen: Massenproduktionen, verschwenderischer Konsum, Raubbau der Natur, Hungersnot, Krieg, Überbevölkerung … beschäftigt haben. Sehr interessant und fesselnd geschrieben! Da kann ich dem Autor nur meinen Respekt zollen!

Bewertung: Ich gebe dem Buch daher 5 von 5 Sterne.

  (80)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vom Hängen und Würgen: Dresdens schaurige Geheimnisse

Mario Sempf
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Dresdner Buchverlag, 04.03.2017
ISBN 9783941757691
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ein Leben in Schwarz und Weiß

Ismail Kayapınar
Flexibler Einband: 138 Seiten
Erschienen bei kladdebuchverlag, 05.05.2017
ISBN 9783945431184
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe, onedirection, schule, fertig, buch

Achtung...fertig... - Reihe / Achtung...fertig...verliebt...

Marie Birken
Flexibler Einband: 536 Seiten
Erschienen bei epubli, 29.08.2016
ISBN 9783741844362
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 
345 Ergebnisse