Katjuschkas Bibliothek

729 Bücher, 166 Rezensionen

Zu Katjuschkas Profil
Filtern nach
729 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

barns, anne barns, drei schwestern am meer

Drei Schwestern am Meer

Anne Barns
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.03.2018
ISBN 9783956497926
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

cronberg

Das Leuchten über den Klippen

Sophia Cronberg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.11.2017
ISBN 9783596036882
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

27 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

familie, erbschaft, wales, vergangenheit, wilken

Die Klippen von Tregaron

Constanze Wilken
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.02.2018
ISBN 9783442484775
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fox

Der Mitternachtsgarten

Victoria Fox , Juliane Pahnke
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.02.2018
ISBN 9783746633633
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nachts am Askanischen Platz

Susanne Goga
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.02.2018
ISBN 9783423217132
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

suche, anonyme post, absender, vosseler, schmuckstück

Die Farben der Erinnerung

Nicole C. Vosseler
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.12.2017
ISBN 9783442483945
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

bretagne, liebe, berlin, lügen, claudia winter

Die Wolkenfischerin

Claudia Winter
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.12.2017
ISBN 9783442485734
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

74 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

portugal, liebe, nelkenrevolution, lissabon, suche

Nelkenliebe

Anja Saskia Beyer
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 27.12.2017
ISBN 9781503949348
Genre: Romane

Rezension:


Katharina reist auf Wunsch ihres Vaters nach Portugal um dessen erste große Liebe ausfindig zu machen.
In den 70er Jahren hatte die junge Marisa den deutschen Gerd, trotz gegenseitiger Liebe, ohne Erklärung verlassen.
Gemeinsam mit "Paps" und ihrem Freund Arne macht sie sich auf Spurensuche. 
In Lissabon angekommen, erhält sie Unterstützung von dem attraktiven Portugiesen Nuno.

Das Buch erzählt in den historischen Rückblicken Marisas Geschichte während der dunklen Zeit des Regimes unter Diktator Salazar.
Dieser Teil ist sehr gelungen. Auch die Beschreibungen von Portugal sind richtig schön und machen Lust auf dieses schöne Land.

Gerd ist Bäcker und passend dazu gibt es im Anhang ein paar Rezepte von lecker klingenden süßen, portugiesischen Köstlichkeiten.

Das war das Positive!

Leider haben mir aber die Passagen um und mit Katharina überhaupt nicht gefallen.
Ihre Geschichte ist für mich persönlich, ehrlich gesagt, schrecklich.
Katharina verhält sich nicht wie eine Frau von Mitte 30, sondern eher als sei sie 12!
Sie ist völlig ohne Selbstbewusstsein oder eigene Meinung und kommt total unreif rüber!
Außerdem ging mir ihr an Heiligenverehrung erinnerndes permanente "Paps hier, Paps da - Paps, Paps, Paps" ziemlich schnell auf die Nerven.
Ihr ganzes Denken und Handeln dreht sich um "Paps" wie die Erde um die Sonne.
Sie bleibt sogar bei Arne, obwohl er sie ziemlich arrogant behandelt und sie auch schon betrogen hat. Aber er ist ja der Traumschwiegersohn von "Paps" und dazu noch ihr "Versorger" und "Beschützer"!!!
Dazu kommt der unwahrscheinliche Umstand, dass Mutter Gisela nicht nur ihren todkranken Mann auf seiner vermutlich letzten (Urlaubs)Reise nicht begleiten durfte, nein sie wurde im Verlauf der Geschichte komplett ignoriert. Nur ganz am Ende wurde dann mantraähnlich wiederholt, wie sehr Gerd und Katharina die zurückgelassene Gisela doch lieben. Naja.
Das Rundum-Happy-End in allen Punkten war dann auch "zu schnell - zu viel - zu unrealistisch".
Ich finde, hier wurde eine tolle Idee für eine starke Geschichte um starke Frauen sehr schwach umgesetzt.
Für mich mehr als enttäuschend, denn ich liebe Bücher über zwei Zeitebenen und/oder mit Familiengeheimnissen. Sehr schade.

Die Autorin schreibt auch Drehbücher und ich könnte mir vorstellen unter der Rubrik "Herzkino" würde "Nelkenliebe" als Herz-Schmerz-Film vielleicht besser funktionieren. 
Ansonsten, meiner Meinung nach, nur als (sorry) seichte Strandlektüre geeignet.

  (66)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

england, kana, familie, liebesroma, kuchen

Mein wunderbares Gartencafé

Carole Matthews , Barbara Ostrop , Elvira Willems , Susanne Heeder
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.06.2016
ISBN 9783499272288
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

99 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

musso, liebe, bücher, bookcrossing, das papiermädchen

Das Papiermädchen

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2017
ISBN 9783492308564
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

160 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

euthanasie, münchen, inge löhnig, zweiter weltkrieg, 2. weltkrieg

Die Vergessenen

Ellen Sandberg
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 27.12.2017
ISBN 9783328100898
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ihr seid natürlich eingeladen

Andrea Sawatzki
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492312110
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bauman

Der Himmel über Positano

Margot S. Baumann
Flexibler Einband: 342 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 26.09.2017
ISBN 9781542047364
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

128 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

hamburg, liebe, 2. weltkrieg, kaffee, familiengeheimnis

Die Oleanderfrauen

Teresa Simon
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2018
ISBN 9783453421158
Genre: Romane

Rezension:

DUM SPIRO SPERO
Das bekannte Zitat von Cicero geht noch weiter:
"Dum spiro spero. Dum spero amo. Dum amo viro" - "Solange ich atme, hoffe ich. Solange ich hoffe, liebe ich. Solange ich liebe, lebe ich".


Dies steht perfekt zu dieser unglaublich spannend geschriebenen Familiengeschichte.
Im Mittelpunkt steht die zu Beginn 17jährige Sophie. Die Liebe zu ihrem Freund aus Kindertagen scheint unmöglich, denn Sophie ist die Tochter des reichen Kaffeehändlers Friedrich Terhoven und Hannes "nur" der Sohn der Köchin.
Doch die beiden treffen sich heimlich und werden in der Zeit des aufstrebenden Nazi-Regimes ein Paar.
Der Leser erlebt diese bittersüße Liebesgeschichte genauso hautnah mit, wie den schleichenden Wandel der Zeit.
Die Lebensumstände, sowie die Emotionen der verschiedenen Protagonisten, werden sehr lebensnah und eindringlich vermittelt, ohne aufdringlich zu wirken.
Das betrifft auch "Nebencharaktere" wie z.B. Sophies Bruder Lenny, der sehr früh in die Fänge der HJ gerät, oder ihren besten Freund, den homosexuellen Malte, dessen Qualen mich besonders berührt haben.

Ich möchte auf noch so viel mehr eingehen, so sehr hat mich dieses Buch bewegt. Aber ich will den Lesegenuss nicht schmälern, denn gerade von den vielen grandios beschriebenen Personen und dem unglaublichen Spannungsbogen lebt das Buch!
Ich kann den Schreibstil nur als fesselnd beschreiben - und das ist schon fast untertrieben: Ich habe die Geschichte quasi inhaliert!

Umrahmt wird die Geschichte von Jule und Johanna. 
Jule ist die Besitzerin eines kleines Cafés und betreibt dazu noch einen Service für Familienchroniken
Johanna ist eine ältere Dame, die auf dem Dachboden im Haus der verstorbenen Mutter ein altes Tagebuch findet.
Gemeinsam vertiefen sich die zwei Frauen in die gleichermaßen bewegenden, wie spannenden Seiten der Vergangenheit und entdecken Erstaunliches - und Gemeinsamkeiten!
 
Genau wie Jule und Johanna mag man sich kaum von den Seiten lösen, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergegangen ist!
Denn mit " Die Oleanderfrauen" ist Teresa Simon ein hervorragend recherchierter Roman gelungen, der mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert hat!


Abgerundet wird das Buch durch ein historisches Nachwort und einige Rezepten aus Jules Café.




P.S  Ich freue mich auf "Fliedertöchter"

  (110)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

gaynor

Das Mädchen aus dem Savoy

Hazel Gaynor , Claudia Geng
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.12.2017
ISBN 9783734105081
Genre: Historische Romane

Rezension:

Dorothy hat ihre große Liebe Teddy im Krieg verloren.
Aber nicht ihren Lebensmut oder ihre Hoffnung auf eine Karriere als Tänzerin auf den Theaterbühnen des Londoner West End.
Dolly, wie sie sich nennt, tritt daher 1923 eine Stelle als Zimmermädchen im glamourösen Hotel Savoy an.
Da, wo all die Stars und Sternchen regelmäßig logieren. Und dort wartet sie auf ihre große Chance.

Sie antwortet aus einer Laune heraus auf eine Anzeige, in der ein Komponist eine Muse sucht.
So lernt sie Perry kennen, einen desillusionierten Musiker, der scheinbar nicht mehr in der Lage ist Hits für die großen Shows des West Ends zu schreiben.

Über Perry lernt Dolly auch dessen Schwester Loretta May kennen.
Sie ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Londons und ihr großes Idol. Sie scheint alles zu haben, wovon Dolly träumt!

Als Loretta die junge Dolly unter ihre Fittiche nimmt, um sie als ihre Nachfolgerin auszubilden, scheint das Glück zum greifen nah.
Und tatsächlich wird ihr Traum dann wahr, und sie schreitet über einen roten Teppich durch den Vordereingang des Savoy,  und nicht durch den Hintereingang.

Doch irgendwann merkt sie, dass man vorher nie genau sagen kann, was sich hinter der glitzernden Fassade alles verbergen kann.
Und als Teddy plötzlich wieder vor ihr steht, muss Dolly sich entscheiden.
Wie soll ihr Leben aussehen.... 


"Das Mädchen aus dem Savoy" ist die Geschichte einer jungen Frau, die sich, auf sich allein gestellt, nicht von ihren Weg und ihrem Traum abbringen lässt.
Aber es ist auch ein Stück Zeit- und Milieustudie einer aufregenden Zeit der großen Musik-Theater.
Immer wieder tauchen Namen von real existierenden Personen auf, die damals tatsächlich den Zeitgeist geprägt haben.
Die im Anhang genannten Seiten im Internet von historischen Musikaufnahmen bilden ein wunderbaren akustischen Background!
Und bei den detaillierten Beschreibungen des Hotels, der Theater, vom historischen London, fühlt man sich ein bisschen in diese Zeit versetzt. 


Buch und Schreibstil haben mir gefallen. Auch wenn ich irgendwie eine andere Geschichte erwartet hatte.
Auch wenn Dolly die Hauptperson war, hat mir besonders Loretta gefallen ;-)

  (111)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sommer, erwachsenwerden, freundschaft, 1977, erfahrungen sammeln

Sommerschwestern

Judy Blume , Christine Strüh
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2016
ISBN 9783453419520
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

theresienstadt, konzentrationslager, prag, judenverfolgung, holocaust

Abschied in Prag

Alyson Richman , Norbert Möllemann , Charlotte Breuer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.12.2017
ISBN 9783453359598
Genre: Historische Romane

Rezension:

„Abschied in Prag“ ist die Geschichte von Lenka und Josef aus Prag, die sich in den frühen 30er Jahren des letzten Jahrhunderts ineinander verlieben.
Als sich die Situation der Juden auch in der damaligen Tschechoslowakei dramatisch verschlimmert, beschließen die beiden zu heiraten und in die USA zu emigrieren.
Durch unglückliche Umstände verlässt aber nur Josef mit seiner Familie das Land und Lenka bleibt mit ihrer Schwester und den Eltern zurück.
Man erlebt, kapitelweise im Wechsel, die Geschichte der beiden rückwirkend erzählt.
Dabei ist Lenkas Schicksal weitaus tragischer, als das von Josef!
Nachdem der Alltag für Ihre Familie immer schwieriger geworden war, kommen sie nach Theresienstadt. Und von dort gehen regelmäßig Transporte nach Osten....
Die Geschichte wird rückwirkend erzählt. Immer kapitelweise abwechselnd in der Ich-Form, was die Dramatik noch erhöht, da man gefühlt näher am Geschehen beteiligt ist.
Den Schreibstil kann ich nur als "extrem fesselnd" beschreiben.
Gerade die Beschreibungen aus dem KZ sich sehr bildhaft, da unglaublich detailliert was den grausamen Alltag der Häftlingen betrifft.
Auch wenn man viele historischen Fakten kennt, ist die lebendige  Darstellung hier teilweise schon sehr beklemmend.
Aber auch die Beschreibung der weiteren Lebenswege nach dem Krieg sind sehr emotional.
Irgendwie fühlt man immer direkt mit: Beide sind nie glücklich, da nie wirklich komplett.
Als sie nach vielen Jahren durch eine unglaubliche Fügung aufeinandertreffen, ist es wie eine Erlösung.
Auch wenn Lenka und Josef nur eine kurze Zeit gemeinsam hatten wussten beide immer, dass sie füreinander bestimm waren.
Interessant und beeindruckenden fand ich, dass einige der Insassen des Lagers Theresienstadt tatsächlich gelebt haben und das ihr Schicksal hier noch einmal, wenn auch nur kurz, erzählt wird.

  

  (92)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

34 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

charlie lovett, der buchliebhaber, bücher über bücher, roman, digitalisierung, universität, verlag goldmann

Der Buchliebhaber

Charlie Lovett , Heike Reissig , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442487110
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

düttingdorf

Unsere Seite des Himmels

Hans Meyer zu Düttingdorf
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 15.09.2017
ISBN 9783841214263
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

theater, wien, prag, berlin, 2. weltkrieg

Die Frau im hellblauen Kleid

Beate Maxian
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.11.2017
ISBN 9783453422124
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

lissabon, portugiesisch, fado, portugal, deutsch

Sterne über Lissabon

Manuela Martini
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.10.2017
ISBN 9783746633398
Genre: Romane

Rezension:

In Chicago findet Tess im Nachlass ihres verstorbenen Großvaters einen von ihm geschriebenen und eher traurigen Liedtext und die dazu passenden Noten. Das scheint so gar nicht zu ihm zu passen....

Da Tess' Beziehung zu ihrem Freund gerade eher schlecht läuft, beschließt sie allein den Spuren von Großvater und Lied zu folgen und reist nach Lissabon. Die Stadt, in der Jahre zuvor ihre Mutter bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Was hatte sie damals eigentlich nach Lissabon geführt?

Dort angekommen lernt sie u.a. den Fado kennen und erfährt bemerkenswertes über das Lied des Großvaters und entdeckt dabei ein bisher gut gehütetes Familiengeheimnis. Mit dem, was Tess außerdem über die Vergangenheit der Großeltern erfährt, damit hat sie nicht gerechnet!


"Sterne über Lissabon" ist ein ruhiges Buch voller leiser Töne. Die Sehnsucht und die Melancholie eines Fado scheinen sich auf den Schreibstil übertragen zu haben.

Die geschichtlichen Ereignisse um Nazi-Deutschland und die anschließende Flucht der Großeltern durch halb Europa werden mit allen psychischen Strapazen sehr deutlich geschildert. Man kann die Ängste, Hoffnung und Zweifel jederzeit klar nachvollziehen.

Die finale Auflösung um die Geschehnisse von damals hatten sich zwar irgendwann abgezeichnet, aber man ist trotzdem gespannt, wie genau es sich zugetragen hat!

Auch die Geschichte um die Mutter von Tess ist sehr interessant in die Handlung mit eingebaut.

Ich hatte zu Anfang etwas Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden (deshalb muss ich 1☆ abziehen), aber es wurde dann besser ;-)



  (91)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

alkohol, linda winterberg, verlust, einsamkeit, erste liebe

Unsere Tage am Ende des Sees

Linda Winterberg
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 06.11.2017
ISBN 9783746633541
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit "Unsere Tage am Ende des Sees" hat Linda Winterberg einen Roman geschrieben, der ganz anders ist, als der Klappentext vermuten lässt.
Nicht die Liebesgeschichte zwischen Hanna und ihrer Jugendliebe Alex steht im Mittelpunkt, sondern die sehr problematische Mutter/Tochter-Beziehung der beiden.

25 Jahre nachdem Hanna bei ihrer Mutter Gaby ausgezogen ist und in Hamburg ein neues Leben begonnen hat, bekommt sie nun von Gaby einen Anruf.
Nach dem Unfalltod von Hannas Ehemann ist sie sehr verletzlich und beschließt zur Mutter nach München zu fahren. Nach und nach nähern sich die beiden vorsichtig an.
Dabei kommen viele Erinnerungen wieder hoch....
Nachdem Hannas Vater Bernie die Familie wegen seiner jungen Geliebten verlassen hat, beginnt Gaby irgendwann zu trinken.
Die junge Hanna lebt den Alltag mit einer Alkoholikerin, während sie zeitgleich die erste große Liebe kennenlernt.
Hin und hergerissen zwischen der Sehnsucht mit Alex einfach glücklich zu sein, und dem Bedürfnis ihrer Mutter Stütze und Hilfe zugleich zu sein, ist Hannas Leben wie ein Drahtseilakt. 
Man merkt beim lesen immer klarer, die gelebten Lebenslügen, die Vertuschungen, werden irgendwann über den beiden zusammenbrechen!
Die Beschreibungen von Hannas Gefühlswelt waren sehr realistisch dargestellt und ich habe sehr oft mitgelitten.
Auch die anderen Protagonisten, die als Angehörige und/oder Freunden die beiden begleiten, werden Teil des Dramas rund um Gabys Sucht und man kann sich gut in jeden hineinversetzen
Der Kampf und auch die Hilflosigkeit sind bei allen unterschiedlich intensiv und man fühlt immer mit.
Ich mochte die Nachbarin Erna sehr, die eine wirklich Freundin war und das auch später geblieben ist!
Interessant finde ich, dass in der Geschichte Alex nur in den Passagen von 1990 vorkommt. 2016 liest Hanna zunächst nur Alex' Briefe, die er ihr über all die Jahre geschrieben hat, und in denen er von der gemeinsamen Zeit schreibt. Das jedoch nährt die Hoffnung auf ein mögliches spätes Happy-End für die beiden....
Am Ende bleiben ein paar Fragen offen, aber für mich ist es stimmig, weil realistisch und gleichzeitig zuversichtlich!

Ich hatte eine andere Geschichte erwartet, war am Ende aber nicht enttäuscht, eher positiv überrascht.

  (102)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

120 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

koma, lily oliver, träume die ich uns stehle, hoffnung, krankenhaus

Träume, die ich uns stehle

Lily Oliver
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426518977
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Träume, die ich uns stehle" ist eine sehr berührende Geschichte, die mich erst recht spät gepackt, dann aber fasziniert und begeistert hat.
Lara lebt in der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses. Sie hatte einen Unfall und leidet seitdem an Amnesie. Die vergangenen 2 Jahre sind bei ihr komplett gelöscht. Dazu kommt der innere Drang permanent zu reden. Und zwar wirklich permanent. Sie kann es nicht stoppen, auch wenn sie merkt, dass die Menschen sich von ihr abwenden.
Immer und immer wieder versucht sie herauszufinden wie es zu dem Unfall gekommen sein könnte und spekuliert darüber. Laut redent!
Aber es reicht nicht einfach zu sprechen - sie braucht einen Zuhörer, damit der innere Druck nicht zu groß wird. Aber es will ihr außer ihrem Psychiater, keiner mehr zuhören.
Durch Zufall sieht sie auf der Intensivstation den Koma-Patienten Thomas, zu dem sie irgendwie eine Verbindung spürt.
Und auch wenn der sie eigentlich nicht hören kann, hilft es ihr mit ihm zu sprechen. Oder besser zu ihm. Als klar wird, dass Thomas auf ihre Stimme reagiert, darf sie regelmäßig mit und zu ihm sprechen.
Sie beginnt ihm eine Geschichte zu erzählen. Darin verweben Laras Phantasie, ihre Vergangenheit und Infos aus Thomas Blog, den sie  jetzt nach und nach liest.
In Laras Geschichte lernen sie und Thomas sich kennen und werden ein Paar. Und Lara beginnt sich zu erinnern. Kennen die beiden sich womöglich sogar wirklich? Was ist Realität - Was ist Phantasie?

Die Kapitel sind abwechselnd mit LARA und THOMAS überschrieben und so wird man in "seinen" (eher kurzen) Kapiteln in seine Gedankenwelt während des Komas versetzt. Man erlebt seine Gedanken und Gefühle sehr intensiv mit.
Aber auch Laras Geschichte, ihre Vergangenheit wird immer klarer.
Das Geheimnis rund um ihre Krankheit ist gleichermaßen erschreckend wie verstörend.
Und auch Thomas hat ein schweres Trauma davongetragen, welches ihn in seiner eigenen Hölle gefangen hält. Nur Laras Stimme ist für ihn noch so etwas wie ein Hoffnungsschimmer....

Der Schreibstil hat mich zuerst etwas verwirrt, denn der Übergang zwischen der von Lara erzählten Geschichte und der Realität sind oft fließend und ich konnte es manchmal nicht sofort erkennen, wo ich mich gerade befinde.
Nach einer Weile hatte ich mich dann aber quasi eingelesen und konnte die Geschichte richtig genießen.
Es war für mich dann aber eine wahre Gefühlsachterbahn und ich habe mit den beiden mitgelitten und an ihrer Seite gehofft.
Ihre jeweilige familiäre Vergangenheit ist teilweise kaum auszuhalten, die psychischen Schmerzen waren beim lesen fast greifbar.
Das Ende ist mehr als offen. Aber auch irgendwie positiv und trotz der zu erwartendenen Schwierigkeiten sehr hoffnungsvoll.

Wer zu den Fans von "Ein ganzes halbes Jahr" gehört, der wird auch dieses Buch lieben.

  (98)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

jane austen, holly ivins, stolz und vorurteil, regency-zeit, werke

Jane Austen - Eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Holly Ivins , Sabine Roth
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei DVA, 03.04.2017
ISBN 9783421047694
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

new york, das leben ist anders, träume, roman, davis

Wovon sie träumten

Fiona Davis , Ann-Catherine Geuder
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.10.2017
ISBN 9783442485901
Genre: Romane

Rezension:

Die Journalistin Rose wohnt mit ihrem Freund Griff in einem Apartment, welches im ehemaligen Barbizon Hotel untergebracht ist.
Im Lift trifft sie zufällig auf Darby, eine älteren Dame, die schon seit Jahrzehnten im Haus lebt.
Darby ist eine beeindruckende und gleichzeitig geheimnisvolle Frau, die nur mit einem Schleier vor dem Gesicht ihr Appartement verlässt.
Nachdem es im Job für Rose nicht besonders gut läuft, beschließt sie etwas über die Vergangenheit von Darby herauszufinden und sich gleichzeitig über die Geschichte des Hotels zu informieren.
Nach und nach erfährt Rose, die jetzt mit dem Kameramann Jason 
zusammenarbeitet, von verschiedenen merkwürdigen Vorkommnissen im Umfeld von Darby und dem Barbizon. 
Als Griff sich von Rose trennt geht sie einen ungewöhnlichen Weg um
an weitere Erkenntnisse der vergangenen Zeit zu gelangen.
Was ist damals wirklich geschehen? Was für ein Geheimnis hat Darby?

Das Barbizon Hotel für alleinstehende Frauen ist in den 50er Jahren die Anlaufstelle für die junge Darby, die sich auf Wunsch der Mutter hin in New York zur Sekretärin ausbilden lassen will.
Darby möchte in Zukunft auch unbedingt, unabhängig von einem Mann, ein eigenständiges Leben führen. Die anderen Bewohnerinnen allerdings sind im Prinzip nur auf der Suche nach einem Ehemann.
Sie trifft auf das Zimmermädchen Esme, die von einer Karriere als Sängerin und Schauspielerin träumt.
Zusammen mit Esme geht sie in einen Jazz-Club, lernt eine ganz neue Welt kennen und verliebt sich in Sam.
Dann wird Darby von der Schule verwiesen und gleichzeitig überschlagen sich auch anderweitig die Ereignisse. Haben Darby und Sam noch eine Chance?

Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, beide Handlungsstränge sind gleichermaßen spannend.
Die Beschreibungen des Barbizon sind sehr bildhaft und ich war in beiden "Geschichten" jederzeit an der Seite der jeweiligen Protagonistin.
Sowohl Rose, als auch Darby waren mir sehr sympathisch.
Beide hatten Träume von ihrem zukünftigen Leben, müssen aber irgendwann feststellen, dass Hoffnungen manchmal an der Realität scheitern. 

  (86)
Tags:  
 
729 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks