KatrinVonSaiten

KatrinVonSaitens Bibliothek

78 Bücher, 53 Rezensionen

Zu KatrinVonSaitens Profil
Filtern nach
78 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

traumschiff, humor, christoph maria herbst, hörbuch, panama

Ein Traum von einem Schiff

Christoph Maria Herbst , Christoph Maria Herbst
Audio CD
Erschienen bei Argon, 01.01.2010
ISBN 9783839810927
Genre: Romane

Rezension:

Ein Comedy Schauspieler, der für das Erfolgsformat „Traumschiff“ engagiert wird? Christoph Maria Herbst macht das Beste aus der Erfahrung und schreibt kurzer Hand ein Buch darüber. Um genauer zu sein ein Logbuch. Dieses enthält, immer jeweils mit Datum, Ort und Uhrzeit versehen seine Reiseerlebnisse, während der Tour mit der von ihm als „schwimmende Schwarzwaldklinik“ betitelten MS Deutschland.

Ab der ersten Sekunde, zieht Christoph Maria Herbst den Leser in die Geschichte und nimmt selbstironisch zahlreiche Kollegen und Bekannte auf die Schippe. Wer ihn bereits aus diversen Hörbüchern und TV-Rollen kennt, wird Stimmlagen sofort wiedererkennen und auch etliche Anspielungen machen das Hörbuch zu einer Verknüpfung des Gesamtkunstwerks Herbst.
Einige Stimmen zum Buch werfen dem Autor vor, die Geschichte sei „platt“ und „der Kauf würde bereits bereut“. Hierbei muss ich gestehen, dass es wirklich nur einen schmalen Grat zwischen Gagfeuerwerk und einer erträglichen Dosis Humor gibt. In bestimmten Bereichen nähert sich Herbst dieser Grenze auch durchaus stark an, aber letztendlich kennen wir ihn so aus Film und Fernsehen, und wer will schon einen reinen Reisebericht hören, ohne dass er aufgepeppt wurde? Was mich persönlich viel mehr überraschte, waren zwei Tatsachen. Zum einen, dass es meiner Ansicht nach offenbar ausreicht, einige „witzige Männerromane“ als Hörbuchsprecher einzulesen, um ein einigermaßen gleichwertiges Buch selbst zu verfassen. Mit den Tommy Jauds und Ralf Husmanns der Buchbranche kann es „Ein Traum von einem Schiff“ locker aufnehmen und enthält dabei über weite Strecken auch weniger Witze, über die eher Männer lachen würden. Zum anderen hat Christoph Maria Herbst in einer Episode einen ausgesprochen persönlichen Blick in sein Leben gewährt, der den Hörer schlucken ließ und ihn selbst in einem wieder neuen Licht erscheinen ließ. Neben für manch einen „flach“ anmutenden Episoden, gibt es aber doch ebenso viele geistreiche und intelligente Stellen. Mein Highlight war zum Beispiel die Stelle, an der er minutenlang Schiffsmetaphern verknüpft!

Alles in allem wird dieses Hörbuch all denjenigen gefallen, die Christoph Maria Herbst als Hörbuchsprecher, Schauspieler und Comedian mögen. Dabei sollte man auf eine Menge schwarzen Humor und eine bunt-gemixte Reisestory gefasst machen. Ich persönlich finde den Sprecher und Autor in Personalunion einfach gigantisch, deshalb kann ich nur mein Kriterium für gute Bücher aus der Sparte Humor nennen: Bist du ganz allein im Raum und musst trotzdem laut lachen, ist es ein wirklich gutes Buch!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

yoga, 2011

Entspannt durchs Jahr

Ursula Karven
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 21.10.2010
ISBN 9783760763408
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um den Veränderungen, die der Körper in den verschiedenen Jahrezeiten durchläuft, gerecht zu werden, entwickelte Ursula Karven, Autorin zahlreicher Yogabücher für alle Altersgruppen, Yogaprogramme, die sich den Jahreszeiten anpassen. Nach dem Grundsatz „Wenn du jeden Tag acht Minuten Yoga übst, ändert sich dein Leben.“, sind die Übungen auf diese Zeit begrenzt.
Den Anfang machen allgemeinen Tipps und Hinweise dazu, wie man den Aufsteller verwenden soll, und das Basis-Aufwärmprogramm, das jeder Yoga-Einheit vorgeschaltet sein sollte. Es folgen die Programme für die vier Jahreszeiten, die jeweils von Ernährungstipps und einem Rezept eingeleitet werden.

Geübt wird dann so: In jeder Woche gibt es eine neue Yogaübung (je 12 pro Jahreszeit), die auf der einen Seite des Aufstellers erklärt und beschrieben wird und auf der anderen Seite grafisch dargestellt wird und mit zahlreichen Pfeilen versehen ist, an Stellen, bei denen man besondere Dinge beachten soll. Am Ende jeder Jahreszeit steht dann ein sogenannter „Flow“, der alle Übungen miteinander zu einem großen Programm verbindet. Eine Atem- oder Meditationsübung schließt dann die Einheit ab.

Die Vorzüge dieses Yogabuches bestimmt eindeutig die Form des Ringbuch-Aufstellers. Man kann die Yogaübungen prima sehen und nachmachen. Das Konzept, das eine Übung pro Woche beinhaltet, sorgt für die nötige Aufmerksamkeit und Gewohnheit, die bei der Ausführung nötig sind. Wer sich mit Yoga ein wenig auskennt, wird übrigens auch schnell erraten, dass es sich beim Frühlingsflow um den „Sonnengruß“ handelt.
Insgesamt gefallen mir Design und Aufmachung sehr gut, das Einzige wovon ich mir mehr versprochen hätte, sind die Ernährungstipps und vor allem die Rezepte. Ein Ingwerwasser oder einen Melonensalat herzustellen, bekommt man meiner Meinung nach auch allein hin. Da hätte ich echte Yogaküche erwartet. Die Tipps, angefangen bei „viel Trinken“ beschränken sich jedes Mal auf fast ausschließlich auf Obst und Gemüse essen und kräftig Würzen.

Wer also ein nicht zu anspruchsvolles Yogaprogramm sucht, in das man in gemäßigtem Tempo hinein wachsen kann, der ist bei „Entspannt durchs Jahr. Mit Yoga durch die Jahreszeiten“ sehr gut aufgehoben. Von den Rezepten und Ernährungstipps sollte man nichts erwarten, dafür sollte man sich dann besser Spezialbücher anschaffen.

Namasté!

  (14)
Tags: yoga   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Der Monstrumologe

Rick Yancey
Audio
Erschienen bei Lübbe Audio, 12.10.2010
ISBN B00474SB2E
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erzählt aus der Sicht des, inzwischen gealterten, Will Henry, entführt „Der Monstrumologe“ ins New Jerusalem des Jahres 1888 und wartet ab der ersten Minute mit einer schaurigen Atmosphäre und eigenwilligen Charakteren auf. Nachdem ein menschenähnliches Monster auf dem Seziertisch des Monstrumologen landete, kommt der Verdacht auf, eine ganze Population der betreffenden Spezies könnte sich in der Umgebung aufhalten.

Zwar werden im Buch einige recht schauderliche und eklige Sachverhalte geschildert, der Autor greift hierbei aber nicht auf eine wertende Sprache zurück. Was in sogenannten Splatterromanen noch „zerfetzt“ wäre, ist hier „abgetrennt“ und erzeugt so eher eine nachvollziehbare Faszination des Bösen, als eine massenwirksame Beschreibung irgendwelcher Zombies. Auch wenn ich mir aufgrund von Cover und Klappentext zunächst etwas ganz anderes unter dem Inhalt des Buches vorgestellt hatte (eher im Jugendbereich angesiedelt), war ich überrascht, wie viel Tiefgang zwischen den Strängen der Haupthandlung Platz fand. Will Henry ist ein äußerst reflektierter Protagonist, der sich Fragen über seine Person und die Menschen in seinem Umfeld stellt. Auch die anderen Charaktere haben sehr eigene Ansichten und lassen Raum um sich in ihren Ansichten wieder zu erkennen oder sich eben an ihnen zu stoßen.
Schauspieler Christoph Wortberg liest sehr authentisch und schafft es, die Atmosphäre des Buches auf den Hörer zu übertragen.

Insgesamt ein, auf eine interessante Weise, schauerliches Buch, das einen monströsen Berufszweig vorstellt. Man muss sicher in Stimmung für ein solches Buch sein, hat man sich aber darauf eingelassen, lohnt es sich wirklich.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

schweden, trip, pferde, skandinavien, suche

Frei sein

Vaile Fuchs
Fester Einband: 285 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 09.09.2010
ISBN 9783426654866
Genre: Biografien

Rezension:

Als die Abiturientin Vaile Fuchs mit 18 Jahren vor ihrer Zukunft steht, beschließt sie, erst einmal die Sachen zu packen und mit ihren zwei Pferden durch die Wälder Schwedens zu reiten. Mutterseelenallein hofft sie, zu sich selbst zu finden und endlich frei zu sein. Sie will hinter ihre eigene Fassade blicken und herausfinden, was sich in ihrem Innersten verbirgt. Von ihren Erfahrungen mit sich und den Pferden in der Wildnis eines fremden Landes erzählt die Autorin in „Frei sein“.

Ist man bereits Sängerin und Schauspielerin, muss man nicht unbedingt auch noch ein Buch schreiben, da schnell der Eindruck erweckt wird, man müsse der Welt zeigen, dass man einfach alles kann. Bei Vaile Fuchs ist der Fall allerdings anders. Sie schreibt nicht um des Schreibens willen und macht auch immer wieder deutlich, dass dieses Buch (entstanden aus ihren Reisetagebüchern) nicht geplant war. Vaile Fuchs schreibt, weil sie eine Geschichte zu erzählen hat. Ihre Geschichte, die sie selbst mit ihrer Entscheidung nach Schweden zu fahren ins Rollen brachte. Zwar merkt man der Sprache häufig an, dass es sich um eine Anfängerin im Autorenjob handelt, aber das unterstreicht meiner Meinung nach nur die Echtheit der Geschichte. Eine Kombination aus den Gedanken, die Vaile während der Reisen beschäftigten und den Erlebnissen, mit denen sie in Schweden konfrontiert wird, macht dieses Buch aus.

Wer einen Survival-Reise-Guide erwartet wird sicher enttäuscht, wer aber kein Problem damit hat, streckenweise auch sehr viel über die Pferde zu lesen, der findet in diesem Buch eine schöne Lebensgeschichte, im besten Fall sogar einen Denkanstoß auch die eigene Geschichte ins Rollen zu bringen!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ohne Netz

Alex Rühle , Heikko Deutschmann
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 28.08.2010
ISBN 9783862310159
Genre: Biografien

Rezension:

Zugegeben, die Lektüre dieses Buchs war bei mir ausschließlich schaulustig motiviert. Ein halbes Jahr offline? Wer macht denn sowas?! Im Grunde war ich vor „Ohne Netz“ auch nur eine dieser Ungläubigen, der auch schon die Frage „Aber warmes Wasser nutzt du noch?“ auf der Zunge brennt, wenn jemand freiwillig auf’s Netz verzichten will. Insgeheim habe ich gehofft, dass der Autor sein Vorhaben vielleicht doch nicht umgesetzt hat, aber ein wenig hatte ich auch die Hoffnung wertvolle Tipps zu erhalten, wie man selbst weniger Zeit im Netz verbringt.
Nach der Lektüre dieses Buches bin ich immer noch dieselbe und Alex Rühle nach seinem halben Jahr offline auch. Was uns aber verbindet ist die Tatsache, dass darüber nachgedacht wurde, warum man so viel Zeit im world wide web verbringt. Der Autor droht nicht mit erhobenem Zeigefinger all denjenigen, die sich im Netz verlieren, ständig ihre Emails abrufen und ihr Blackberry als zusätzliches Körperteil betrachten. Vielmehr glaubt man dem Autor seine Erfahrungen, nur aufgrund der Tatsache, weil er auch „so einer“ ist. Ein Süchtiger. Ein hoffnungsloser Fall. Seine Zeit in einer strikt analogen Welt war zwar keine leichte Zeit, aber das Wissen darum, dass es eine analoge Welt noch gibt, beruhigt und befremdet gleichermaßen.

Letztendlich habe ich Respekt vor der Leistung, denn ich glaube, dass ich es nicht so lange ohne Netz aushalten wollen würde. Der Erfahrungsbericht „Ohne Netz“ hat mich gut unterhalten und mir in vielerlei Hinsicht die Augen geöffnet, was das stete vernetzt sein angeht. Wer einen Weg sucht, das Internet hinter sich zu lassen (warum auch immer!), für den ist das Buch nichts. Wer aber mit Humor und Selbstironie auf das eigene Suchtverhalten blicken und sich dieses und jenes bewusst machen möchte, der weiß: Du bist nicht allein!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Die Blumen der Zeit (3 CDs)

Andrea Schacht , Andrea zum Felde , Andrea zum Felde
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 28.08.2010
ISBN 9783862310142
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mirte hat es nicht leicht im Leben: Da die Mutter verstorben ist und der Vater ein Trinker, kümmert sie sich fast allein um die übrigen Geschwister. Eines nachts bricht im Viertel ein großes Feuer aus und begräbt sowohl den Vater, als auch das gesamte Haus unter sich. Die Geschwister finden einen Unterschlupf, doch Mirte muss sehen wo sie bleibt. Kurzentschlossen wendet sie sich an die Buchbinderin Frau Alena, die zwar im Ort als Hexe verschrien ist, die ihr aber immerhin eine Unterkunft und Arbeit anbietet. Schnell merkt Mirte, dass an den Vorwürfen etwas dran sein muss, denn Alena umgibt ein Geheimnis.

Andrea Schacht entführt die Leser des historischen Jugendromans ins Köln des Mittelalters. Die Geschichte um Mirte und ihre weise Herrin ist flüssig erzählt und von Andrea zum Felde wunderbar gelesen. Besonderes Highlight sind die Wörter aus der deutschen Sprache des Mittelalters, die speziell bei Flüchen oder Schimpfwörtern nicht nur Informationsgehalt, sondern auch Komik zum Hörgenuss beitragen. Auch wenn die Kurzbeschreibung bereits viel über die Handlung verrät und man sich den Rest dank dem Titel des Buches selbst denken kann, lohnt sich die Geschichte trotzdem. Wer bereits andere Bücher von Andrea Schacht gelesen hat weiß, dass sie die obligatorische Katze in ihren Büchern nicht vermissen lässt und auch Romantik durchaus eine Rolle spielt. Obwohl historische Romane sonst nicht unbedingt zu meinen Favoriten zählen, war diese Zeitreise für mich ein nettes Gesamtpaket.

Schöne Geschichte, schön gelesen, schönes Ende. Einfach schön!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kathryn lasky, eulen, stefan kaminski, orkan, schleiereule

Die Legende der Wächter - Die Rettung

Kathryn Lasky , Stefan Kaminski (Sprecher)
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 07.10.2010
ISBN 9783833726187
Genre: Fantasy

Rezension:

Kaum haben Soren und seine Freunde sich im Baum von Ga’Hoole eingelebt und ihre Ausbildung begonnen, verschwindet ihr Lehrer Ezylryb spurlos. Es herrscht allgemeine Unentschlossenheit darüber, was weiterhin zu tun ist, doch die Jungeulen können ihren Aktionismus angesichts der neuen Informationen, die sie erhalten haben, nicht mehr zurückhalten. Ein großes Abenteuer erwartet sie.

Kathryn Lasky hat mit „Die Legende der Wächter“ eine besondere Spezies zu den Helden der Tier-Fantasy-Reihe auserkoren. Eulen fast aller Gattungen und Färbungen werden vorgestellt und gemäß ihrer speziellen Fähigkeiten und Eigenschaften in die Geschichte verwoben. Die Tatsache, dass unterschiedliche Eulenarten vorkommen nutzt die Autorin, um auch die Charaktere der Eulen vielschichtig zu gestalten und jeden authentisch, mit eigenen Sorgen und Nöten zu vermitteln. Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt werden bei den sanftmütigen Tieren außerdem groß geschrieben. Doch nicht nur Elfenkäuze, Schneeeulen, Schleiereulen, Bartkäuze und Höhlenkäuze lernt der Leser zu unterscheiden, sondern auch über die Spezies der Eulen im Allgemeinen erfährt man viel. Was die Verdauung bei Eulen so einzigartig gegenüber anderen Vogelsorten macht und was ihr bevorzugtes Futter ist, sind nur einige Informationen, die man über die majestätischen Vögel erhält.

Abgesehen davon, dass man sich anhand der bildhaften Sprache Laskys die Welt der Eulen wunderbar vorstellen kann, besitzen die Eulen sogar eine eigene Sprache, verwenden Redewendungen und haben Rituale. Die nachtaktiven Tiere wünschen sich also anstelle einer „Guten Nacht“ eben „Gut Licht!“, fluchen mit Ausdrücken wie „Waschbärkacke“ und zelebrieren feierlich Ereignisse wie das erste Insekt einer jungen Eule.
Alle drei Bücher enden mit einem Cliffhanger (auch „Die Rettung“, denn im englischen Original gibt es insgesamt 15 Titel der Reihe), der dazu führt, dass man am liebsten sofort wieder in die Geschichte eintauchen möchte. Sollte man dann doch, aus welchem Grund auch immer, eine Pause von Ga’Hoole einlegen müssen, ist das auch zu verschmerzen, denn am Anfang eines jeden Bandes flechtet Kathryn Lasky die nötigen Informationen zum Verständnis in die Geschichte mit ein.

Die Hörbücher sehen nicht nur fantastisch aus, mit ihren Eulenabbildungen, den markanten Farben und der goldenen Schrift, sie sind einfach ein tolles Gesamtpaket! Das Booklet enthält Abbildungen einiger Eulen, sowie deren Name und die Eulengattung (Deutsch und Latein), und außerdem eine Karte der Eulenwelt.
Einziges Manko an der hörbaren Gestaltung der Bücher ist die Musik, die Ulrich Maske zwar mystisch und einigermaßen passend gestaltet hat, die Umsetzung meiner Meinung nach der sonstigen Qualität der Reihe allerdings nicht gerecht wird.
Sprecher Stefan Kaminski hingegen hat absolut Großes geleistet, indem er jeder Figur ihre eigene Stimme gegeben hat und jeder Situation die richtige Atmosphäre herstellen konnte. Eulengeräusche oder das Zischeln der Schlangen setzten dem Ganzen die Krone auf, denn mehr als einmal fragt man sich, ob da wirklich nur eine Person das Hörbuch gesprochen hat.

Ich bin sicher, dass diese Reihe nicht nur das Herz von eingefleischten Eulenfans höher schlagen lässt, sondern auch Fans von Tierfantasy und/oder Fantasy an sich überzeugen kann!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

eulen, die legende der wächter, soren, eglantine, ga'hoole

Die Legende der Wächter - Die Wanderschaft

Kathryn Lasky , Stefan Kaminski (Sprecher)
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 07.10.2010
ISBN 9783833726170
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Schrecken der überstürzten Flucht aus dem St. Ägolius Internat steckt Soren und Gylfie noch in den Knochen, als die Suche nach dem sagenumwobenen Reich Ga’Hoole sie mit neuen Erkenntnissen und Bekanntschaften überrumpelt. Zusammen mit neuen Freunden sind sie ihrem Ziel wieder ein gutes Stück näher, auch wenn der Weg einige Gefahren birgt.

Kathryn Lasky hat mit „Die Legende der Wächter“ eine besondere Spezies zu den Helden der Tier-Fantasy-Reihe auserkoren. Eulen fast aller Gattungen und Färbungen werden vorgestellt und gemäß ihrer speziellen Fähigkeiten und Eigenschaften in die Geschichte verwoben. Die Tatsache, dass unterschiedliche Eulenarten vorkommen nutzt die Autorin, um auch die Charaktere der Eulen vielschichtig zu gestalten und jeden authentisch, mit eigenen Sorgen und Nöten zu vermitteln. Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt werden bei den sanftmütigen Tieren außerdem groß geschrieben. Doch nicht nur Elfenkäuze, Schneeeulen, Schleiereulen, Bartkäuze und Höhlenkäuze lernt der Leser zu unterscheiden, sondern auch über die Spezies der Eulen im Allgemeinen erfährt man viel. Was die Verdauung bei Eulen so einzigartig gegenüber anderen Vogelsorten macht und was ihr bevorzugtes Futter ist, sind nur einige Informationen, die man über die majestätischen Vögel erhält.

Abgesehen davon, dass man sich anhand der bildhaften Sprache Laskys die Welt der Eulen wunderbar vorstellen kann, besitzen die Eulen sogar eine eigene Sprache, verwenden Redewendungen und haben Rituale. Die nachtaktiven Tiere wünschen sich also anstelle einer „Guten Nacht“ eben „Gut Licht!“, fluchen mit Ausdrücken wie „Waschbärkacke“ und zelebrieren feierlich Ereignisse wie das erste Insekt einer jungen Eule.
Alle drei Bücher enden mit einem Cliffhanger (auch „Die Rettung“, denn im englischen Original gibt es insgesamt 15 Titel der Reihe), der dazu führt, dass man am liebsten sofort wieder in die Geschichte eintauchen möchte. Sollte man dann doch, aus welchem Grund auch immer, eine Pause von Ga’Hoole einlegen müssen, ist das auch zu verschmerzen, denn am Anfang eines jeden Bandes flechtet Kathryn Lasky die nötigen Informationen zum Verständnis in die Geschichte mit ein.

Die Hörbücher sehen nicht nur fantastisch aus, mit ihren Eulenabbildungen, den markanten Farben und der goldenen Schrift, sie sind einfach ein tolles Gesamtpaket! Das Booklet enthält Abbildungen einiger Eulen, sowie deren Name und die Eulengattung (Deutsch und Latein), und außerdem eine Karte der Eulenwelt.
Einziges Manko an der hörbaren Gestaltung der Bücher ist die Musik, die Ulrich Maske zwar mystisch und einigermaßen passend gestaltet hat, die Umsetzung meiner Meinung nach der sonstigen Qualität der Reihe allerdings nicht gerecht wird.
Sprecher Stefan Kaminski hingegen hat absolut Großes geleistet, indem er jeder Figur ihre eigene Stimme gegeben hat und jeder Situation die richtige Atmosphäre herstellen konnte. Eulengeräusche oder das Zischeln der Schlangen setzten dem Ganzen die Krone auf, denn mehr als einmal fragt man sich, ob da wirklich nur eine Person das Hörbuch gesprochen hat.

Ich bin sicher, dass diese Reihe nicht nur das Herz von eingefleischten Eulenfans höher schlagen lässt, sondern auch Fans von Tierfantasy und/oder Fantasy an sich überzeugen kann!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

eulen, mut, hörbuch, stefan kaminski, die legende der wächter

Die Legende der Wächter - Die Entführung

Kathryn Lasky , Stefan Kaminski (Sprecher)
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 07.10.2010
ISBN 9783833726163
Genre: Fantasy

Rezension:

In einem Wald namens Tyto lebt eine Eulenfamilie mit drei Eulenkindern. Die zwei Brüder Cludd und Soren sind bereits Ästlinge, denen der Vater das Fliegen beibringt. Die kleine Schwester Eglantine hingegen, ist gerade erst aus dem Ei geschlüpft. Besonders Soren kann sich nicht vorstellen, wie es sein wird als erwachsene Eule das Nest zu verlassen, doch dann findet er sich auf dem Waldboden wieder und gerät in die Fänge der Häscher des St. Ägolius Internats für junge Eulen. Dass es dort nicht mit rechten Dingen zu geht, merkt Soren sofort.

„Eine Legende ist eine Geschichte, die man anfangs nur im Magen spürt und die nach und nach im Herzen wahr wird!“

(Zitat CD 1)

Kathryn Lasky hat mit „Die Legende der Wächter“ eine besondere Spezies zu den Helden der Tier-Fantasy-Reihe auserkoren. Eulen fast aller Gattungen und Färbungen werden vorgestellt und gemäß ihrer speziellen Fähigkeiten und Eigenschaften in die Geschichte verwoben. Die Tatsache, dass unterschiedliche Eulenarten vorkommen nutzt die Autorin, um auch die Charaktere der Eulen vielschichtig zu gestalten und jeden authentisch, mit eigenen Sorgen und Nöten zu vermitteln. Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt werden bei den sanftmütigen Tieren außerdem groß geschrieben. Doch nicht nur Elfenkäuze, Schneeeulen, Schleiereulen, Bartkäuze und Höhlenkäuze lernt der Leser zu unterscheiden, sondern auch über die Spezies der Eulen im Allgemeinen erfährt man viel. Was die Verdauung bei Eulen so einzigartig gegenüber anderen Vogelsorten macht und was ihr bevorzugtes Futter ist, sind nur einige Informationen, die man über die majestätischen Vögel erhält.

Abgesehen davon, dass man sich anhand der bildhaften Sprache Laskys die Welt der Eulen wunderbar vorstellen kann, besitzen die Eulen sogar eine eigene Sprache, verwenden Redewendungen und haben Rituale. Die nachtaktiven Tiere wünschen sich also anstelle einer „Guten Nacht“ eben „Gut Licht!“, fluchen mit Ausdrücken wie „Waschbärkacke“ und zelebrieren feierlich Ereignisse wie das erste Insekt einer jungen Eule.
Alle drei Bücher enden mit einem Cliffhanger (auch „Die Rettung“, denn im englischen Original gibt es insgesamt 15 Titel der Reihe), der dazu führt, dass man am liebsten sofort wieder in die Geschichte eintauchen möchte. Sollte man dann doch, aus welchem Grund auch immer, eine Pause von Ga’Hoole einlegen müssen, ist das auch zu verschmerzen, denn am Anfang eines jeden Bandes flechtet Kathryn Lasky die nötigen Informationen zum Verständnis in die Geschichte mit ein.

Die Hörbücher sehen nicht nur fantastisch aus, mit ihren Eulenabbildungen, den markanten Farben und der goldenen Schrift, sie sind einfach ein tolles Gesamtpaket! Das Booklet enthält Abbildungen einiger Eulen, sowie deren Name und die Eulengattung (Deutsch und Latein), und außerdem eine Karte der Eulenwelt.
Einziges Manko an der hörbaren Gestaltung der Bücher ist die Musik, die Ulrich Maske zwar mystisch und einigermaßen passend gestaltet hat, die Umsetzung meiner Meinung nach der sonstigen Qualität der Reihe allerdings nicht gerecht wird.
Sprecher Stefan Kaminski hingegen hat absolut Großes geleistet, indem er jeder Figur ihre eigene Stimme gegeben hat und jeder Situation die richtige Atmosphäre herstellen konnte. Eulengeräusche oder das Zischeln der Schlangen setzten dem Ganzen die Krone auf, denn mehr als einmal fragt man sich, ob da wirklich nur eine Person das Hörbuch gesprochen hat.

Ich bin sicher, dass diese Reihe nicht nur das Herz von eingefleischten Eulenfans höher schlagen lässt, sondern auch Fans von Tierfantasy und/oder Fantasy an sich überzeugen kann!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

freiheit, hoffnung, mut, 05-11, schicksal

Davon, frei zu sein

Meg Rosoff , Brigitte Jakobeit , Felicitas Woll , Woll Felicitas
Audio CD
Erschienen bei Argon, 06.08.2010
ISBN 9783839840054
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte von Pell Ridley ist eine schreckliche Geschichte. Als Gefangene ihrer Zeit und der vorherrschenden Konventionen entschließt sie sich am Hochzeitsmorgen ohne ein Wort zu verschwinden, um ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Schnell gerät sie in allerhand Schwierigkeiten, findet keine Arbeit und hat somit kein Geld, alles was ihr bleibt, ist ihre Hoffnung. Doch die Hoffnung wird in schweren Zeiten stark auf die Probe gestellt, denn Pell verliert mehr als nur ein Mal die Menschen und Dinge die sie liebt. Immer gerade wieder irgendwo oberflächlich Fuß gefasst, wird ihr der Boden unter den Füßen weggezogen und sie klammert sich an ihre Hoffnung um so die beschwerlichen Aufgaben zu bewältigen, die das Leben für sie bereit hält.

Gelesen von der mir vorher nur als quirlige Serienschauspielerin bekannte Felicitas Woll, war ich ab der ersten Minute gebannt von ihrer ruhigen und sehr atmosphärischen Leseweise. Die traurige Geschichte um Pell, die sich nichts mehr wünscht als Freiheit, liest sie auf eine positive Weise wertfrei, aber immer mit der Hoffnung im Hinterkopf. Nun möchte man meinen, ein atmosphärisches Hörbuch, bei dem es überwiegend um Schicksalsschläge und Schwierigkeiten geht, zieht den Leser in seiner Grundstimmung mit nach unten. Doch dem ist eindeutig nicht so. Pell stellt sich als einzigartige junge Frau dar, die auch gegen die schwersten Winde des Lebens ankämpft und Mut beweist, der mehr als vorbildlich ist. Meg Rosoff schreibt in wunderbar vielseitiger Sprache, denn detailverliebt aber nicht langweilig gestaltet sie Pells Reise, beschönigt aber nicht die Grausamkeiten, mit denen sie konfrontiert wird. Ich war einige Male sehr froh, dass Felicitas Woll weiter gelesen hat, als ich die Augen schließen musste und auch mit etwas Abstand zur Lektüre bleiben mir ein leichter Tränenschleier und eine Gänsehaut. Auf die Frage „Welche Figur aus einem Roman würden Sie gern treffen wenn Sie könnten?“ weiß ich jetzt die Antwort: Pell.

Die Kurzbeschreibung sagt:„Meg Rosoffs Bücher werden von der internationalen und deutschen Presse hymnisch gefeiert“. Nach meinem ersten Buch von ihr weiß ich jetzt auch warum.

  (9)
Tags: freiheit, hoffnung, mut, schicksal   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fraundschaft, künstler; familie, italien, chaos, urlaub

Karlotta verzettelt sich

Claire Singer
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 16.06.2009
ISBN 9783760736044
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Natürlich freut sich Karlotta darauf die Ferien mit ihrem Vater zu verbringen, doch seine chaotische Ader lässt sie manchmal verzweifeln. Ohne Geld auf dem Campingplatz angekommen, versucht sich Karlotta davon abzulenken, dass sie eine ganze Zeit lang auf die Zettelchen ihres Schwarms in der Schule verzichten muss. Als ihr dann ein Zettelchen in die Hände fällt, hat sie eine folgenschwere Idee. Wer andere verkuppeln will, sollte sein eigenes Herz im Auge behalten!

„Karlotta verzettelt sich“ ist ein locker leichtes Buch darüber, wie man in den Sommerferien lustige Liebesverstrickungen erlebt. Mit echten Zettelchen, die der Leser aufklappen kann, ist der Spionierspaß auch bei der Lektüre gesichert. Auch kleine Handys sind abgebildet, auf denen man die SMS von Karlotta an ihre beste Freundin verfolgen kann. Jeder der Charaktere hat außergewöhnliche Eigenheiten die ihn besonders machen (wer hat schon einen Künstler-Vater der sich auf Sonnenuntergänge spezialisiert hat?) und die Campingplatz-Nachbarn Stempfhuber, sprechen sogar im fränkischen Dialekt. Auch wenn manches schief und einiges anders ausgeht als geplant, so lernt Karlotta doch durchaus wichtige Dinge über Liebe und Freundschaft.
Sicher sind die Wendungen in der Geschichte für aufgeweckte Leserinnen ein Stück weit vorhersehbar, aber trotzdem macht diese kunterbunt aufgemachte Zettelwirtschaft einfach Spaß und gehört ins Sommerferien-Reisegepäck jeder neugierigen Leseratte.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

130 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 40 Rezensionen

flügel, fantasy, engel, kinderbuch, wings

Wings

Jason Lethcoe , Scott Altmann
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.07.2010
ISBN 9783760753232
Genre: Fantasy

Rezension:

Von sieben Brücken zwischen den Welten
sind fünfe lang zerschunden.
Die sechste kein Geländer hat,
die siebte ist verschwunden.
(Aus: „Die Brücken zwischen den Welten“ – ein Kinderlied)

Edward Alistair Mcleod war ein ganz gewöhnlicher Junge. Bis zu dem Tag, an dem er diese ungewöhnlich juckende Stelle an seinem Rücken mit den mysteriösen Vorkommnissen in seiner Nähe in Verbindung brachte.

Es gab bereits viele Geschichten darüber, dass ein kleiner Junge bis zu einem bestimmten Tag genauso war wie alle anderen.

Es gab schon viele Geschichten darüber, dass es in der Welt in der wir leben gefallene Engel geben könnte.

Es gab außerdem viele Geschichten darüber, dass fremde Mächte Interesse an mysteriösen Vorkommnissen af der Erde haben.

Trotzdem ist diese Geschichte, die mit allen drei Aspekten zu tun hat, eine äußerst lesenswerte Geschichte, die vor allem ihren eigenen Charme hat.

Der erste Band von Jason Lethcoes Trilogie präsentiert einen kleinen Jungen, der aus seiner nicht gerade heilen Welt in eine Welt gerät, in der es Engel, gefallene Engel, Wächter, Parallelwelten und magische Gesänge gibt. Eigentlich möchte er damit nichts zu tun haben, doch ihm scheint als würde er ohne die Hilfe des mysteriösen Mr. Spines immer wieder in eine Falle tappen. Schnell wird ihm klar, dass sein Vater mit der ganzen Sache zu tun haben muss. Die Ereignisse überschlagen sich und so hofft der Leser am Ende des ersten Teils, dass der zweite Teil möglichst bald Aufklärung und mehr von Edwards Abenteuern bringt. Wer übrigens genauso verwirrt über sämtliche neuen Begriffe ist wie Edward selbst, dem hilft ein ausführliches Glossar am Ende des Buches.

Die mystisch fantastische Lektüre für zwischendurch. Erfrischend vampirfrei!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

magie, kinderbuch, waisenhaus, zauberei, alchemie

Rose und das Geheimnis des Alchimisten

Holly Webb , Joachim Knappe
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.07.2010
ISBN 9783760753324
Genre: Fantasy

Rezension:

„Er ist Zauberer.“ Bill nickte ihr gewichtig zu und Rose machte ein ungläubiges Gesicht. Nahm er sie auf den Arm? Er sah nicht so aus, als wollte er sie aufziehen. Als er ihren zweifelnden Blick bemerkte, nickte er wieder. „Ehrlich. Ein Alchemist ist ein Zauberer, der aus dem Nichts Gold machen kann.“
Roses Miene verdüsterte sich. Jetzt wusste sie, dass er sie auf den Arm nahm. Sie beugte sich über ihre Teetasse und ignorierte ihn. (Seite 33)

Um sich den Alltag im Waisenhaus halbwegs erträglich zu gestalten, ist Rose bei den anderen Kindern für ihre Geschichten bekannt. Sie erzählt so lebhaft, dass man glaubt die Bilder würden geradezu vor den Augen entstehen. Als eines Tages der glückliche Fall eintritt, dass Rose in einem Haushalt anfangen darf zu arbeiten, ist sie glücklich endlich auf eigenen Füßen zu stehen. Doch es gibt merkwürdige Dinge im Haus. Oder ist sie es die merkwürdig ist? Sowas kann Rose wirklich nicht gebrauchen, schließlich möchte sie doch den Herrschaften alles recht machen…

Die Geschichte um das Waisenkind Rose, in dem mehr Talente schlummern, als sie sich selbst gern eingesteht, erinnert an eine Mischung aus Zauberlehrling Harry Potter und der kleinen Prinzessin Sarah, die sich ebenfalls durch Phantasie die triste Zeit erträglich machte. Trotz der Parallelen ist Rose eine Heldin wider Willen, die eigentlich nichts mehr möchte als ganz normal zu sein. Doch wie normal kann es schon zugehen, wenn man im Haushalt eines Alchemisten angestellt ist, der einen Nachfolger ausbildet und angeblich weiß wie man Gold herstellt. Außerdem wären da noch die Treppen, die Bilder und die Katze, die Rose täglich neue Rätsel aufgeben.
Als Auftakt zu einer Reihe werden noch nicht alle Rätsel um Rose, ihre Herkunft und ihre Fähigkeiten geklärt, aber das erste Abenteuer, in dem es um die Befreiung der vielen verschwundenen Kinder der Stadt geht, kommt zu einem vorläufigen Schluss. Lust auf mehr von Rose hat man danach in jedem Fall trotzdem noch. Vor allem weil besonders das Ende überrascht. Wie üblich in Jugendromanen sieht man schnell einen roten Faden während der Lektüre durch, so auch hier, doch Holly Webb schaffte es, auch an spannenden Stellen noch einmal komplett in eine andere Richtung zu schwenken. Nach der Lektüre insbesondere des Schlusses würde ich es Kindern unter 10 übrigens nur noch bedingt empfehlen.

Ich freue mich auf mehr von Rose!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

genial, auf so eine idee muss man erst kommen

Eline & Wilma

Franziska Gehm
Fester Einband: 93 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.07.2008
ISBN 9783760727950
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Eline mag es wenn sie Menschen trifft, denen sie Eissorten oder Eisbecher zuordnen kann. Ihr Schwarm Tiago ist jedenfalls eindeutig Nougat-Karamell. Ihre zwei Superfreundinnen Jette und Celina meinen, dass Tiago vielleicht auch was von Eline will, das wäre nur zu schön um wahr zu sein. Wenn nicht nur immer diese Wilma von gegenüber hinter ihr her laufen würde, zu den Superfreundinnen passt die aber auf keinen Fall!

Wilma wohnt mit Holger (ihrem Papa) allein, seit Iris (ihre Mama) sich überlegt hat eine Art langen Urlaub in Brasilien zu verbringen. Zwischen Lakritzschnecken und Erfindungen möchte sie den Menschen um sie herum helfen sich zu verlieben. Ihr Papa braucht einfach eine neue Frau und Eline von gegenüber könnte sie auch verkuppeln. Vielleicht hätte Wilma dann endlich eine echte Freundin, wenn die nur nicht immer so still wäre...

Der Wenderoman „Wilma und Eline / Eline und Wilma“ erzählt die Geschichte darüber, wie es dazu kam, dass aus den gleichaltrigen Nachbarinnen Eline und Wilma Freundinnen wurden. Hat man die Geschichte aus Elines Sicht gelesen, dreht man das Buch um und fängt von hinten an um Wilmas Sicht der Dinge zu erfahren. Als die beiden sich in der Mitte treffen, gib es eine Auflösung, die man lesen kann, wenn man das Buch noch einmal um 45 Grad dreht. Doch nicht nur das Buch umdrehen macht Spaß, sondern auch dieselbe Geschichte aus zwei komplett verschiedenen Sichtweisen zu lesen, öffnet die Augen dafür, wie schnell Missverständnisse entstehen können und was ein anderer in die ein oder andere eigene Verhaltensweise hinein interpretiert. Obwohl man schon vom Buchumschlag weiß, dass es ein Happy End gibt, wird es vorher nochmal richtig spannend. Letztendlich konnte man sich in Wilma und Eline hinein fühlen und sieht daher vielleicht auch die eigenen Freundschaften in Zukunft mal aus einem anderen Blickwinkel.

Ein lustig-spannend-verdrehtes Freundschaftsbuch in buntem Design.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

200 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

arthur, bücher, larissa, dubrovnik, cordoba

Arthur und der Botschafter der Schatten

Gerd Ruebenstrunk , Laurence Sartin
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 11.06.2010
ISBN 9783760751900
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie sich bereits am Ende des ersten Bands, „Arthur und die vergessenen Bücher“, abzeichnete, ist das Mysterium um die vergessenen Bücher noch nicht aufgeklärt und deshalb dauert es auch nicht lange, ehe Arthur und seine Freundin Larissa wieder in einen Strudel der Ereignisse geraten, in dem es sich natürlich um die vergessenen Bücher dreht. Allerdings tritt ein Botschafter auf den Plan, mit dem keiner gerechnet hätte, weil lange Zeit nicht klar war, ob es ihn wirklich gibt. Auch Arthur und Larissa zweifeln, ob der Botschafter der Schatten nun Legende oder Wirklichkeit ist. Der Botschafter sucht das Buch der Wege und verspricht sich Hilfe von den beiden Kindern. Um besonders Larissa für seine Zwecke zu gewinnen, zieht er ein Ass aus dem Ärmel, das ihr keine Wahl lässt, als dem Botschafter der Schatten bei seinen dunklen Machenschaften helfen zu wollen.

Im zweiten Teil der Trilogie um Arthur, erwartet den Leser das gewohnte Programm. In schöner Aufmachung verfügt das Buch wieder über zahlreiche Illustrationen und Karten der Städte in denen sich Arthur und Larissa während der Geschichte aufhalten. Gekonnt vereint Gerd Ruebenstrunk fundierte Geschichts- und Ortskenntnisse, die dem Leser einen vielseitigen Einblick in das jeweilige Reiseziel bieten, mit einer spannenden Weiterführung der Geschichte. Cordoba und Dubrovnik sind in diesem Band ihr Ziel.
Neben dem Hauch von Übersinnlichem und Magie, den man schon aus dem ersten Band kannte, wagt sich der Autor nun auch an wesentlich spannendere und gruseligere Elemente in seiner Geschichte. Die beiden Protagonisten werden vielschichtiger und es ist auch nicht alles eitel Sonnenschein, während sie auf der Suche nach dem Buch der Wege oft nicht wissen, was ein Hinweis für sie sein könnte. Technisch ist dieser Band wieder auf dem neuesten Stand und so sind Hilfsmittel wie Google oder Emailkontakt übers Handy eine tolle Komponente dieses modernen Jugendbuchs. Trotz der Spannung, die am ende des Buches herrscht, wird der Leser nicht ganz ohne ein halbwegs befriedigendes Ende zurückgelassen. Die Geschichte kommt vorerst zu einem Abschluss, lässt aber auch einen Ausblick auf die nächste mögliche Station ihrer Reise zu und sorgt damit natürlich für freudige Erwartung von Teil drei!

Insgesamt ein weiteres tolles Arthur-Abenteuer, das Spannung, Abenteuer, Humor, Grusel, Mysteriöses, Überraschung und Freundschaft vereint, nebenbei aber wieder unglaublich lehrreich ist, in Bezug auf Geschichte und anderer Kulturen! Immer noch uneingeschränkt empfehlenswert für Jung und Alt.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

sachbuch hobby & lifestyle, patric heizmann, diät, kochbuch

Ich bin dann mal schlank - Das Koch- und Rezeptbuch

Patric Heizmann , Hajo Jäger , Udo Bojahr
Buch: 154 Seiten
Erschienen bei Draksal Fachverlag, 01.04.2010
ISBN 9783932908637
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Kochbuch zum Erfolgsbuch „Ich bin dann mal schlank“ ist auch ohne das Hauptwerk gut zu verstehen. Autor Patric Heizmann erläutert seine Strategie, die Ernährung nach der Heizmann-Uhr Motivation und Bewegung beinhaltet. Gegliedert in vier Teile, wird zunächst auf 23 Seiten die Heizmann Methode eingehend erläutert: Was ist wichtig für das Prinzip „perfekter Tag“, das ein gesundes Leben mit Spaß verspricht. Im zweiten Teil wird Kochmuffeln der Kampf angesagt: „Wer gesund essen möchte, sollte selbst den Kochlöffel schwingen“. Auf weiteren ca 20 Seiten wird über Lebensmittel-Basics bis hin zum Unterschied zwischen Mörser und Messbecher alles erklärt, was man vor dem Start wissen muss. Im dritten Teil werden dann die 120 Rezepte präsentiert, die in Morgens, Mittags, Abends und Snacks gegliedert, alles bieten was man an einem „perfekten Tag“ so braucht. Das Buch schließt mit einem Hinweis auf das Heizmann-Forum, Leserrezepten und einem übersichtlichen Register.

Auch wenn Patric Heizmanns Methode im Dschungel von Ernährungsmythen und neuen Diätkonzepten nicht neu ist (abends keine Kohlenhydrate wird auch zum Beispiel bei „Schlank im Schlaf“ empfohlen), so ist sie meiner Meinung nach den anderen Verfechtern dieser Ess-Philosophie um eins voraus: Leckere Rezepte. In der heutigen Gesellschaft kann man sich eigentlich vom sozialen Leben weitestgehend verabschieden, wenn man sich dazu entschließt, am Abend keine Kohlenhydrate zu essen. Nicht nur, dass man von seinen Mitmenschen argwöhnisch beäugt wird, auch man selbst stellt sich bei Suppe ohne Brot und Auflauf ohne Nudeln die Frage: „Warum tue ich das eigentlich?“. Mag man nun von der Ernährungsumstellung nah Heizmann halten was man will, ein gutes Repertoire an möglichen Gerichten hat man in jedem Fall.

Insgesamt ein Kochbuch, das ausgesprochen Hobbykoch-orientiert ist. Für jedes Gericht sind Zubereitungszeit, Nährwerte und Utensilien zusätzlich zu den normalen Zubereitungsangaben angegeben. Die Tipps oder Variationsmöglichkeiten finden sich zwar nicht bei allen, aber dennoch bei vielen der Gerichte. Mit dem umfassenden Einleitungsteil wird man über die gesamte Methode aufgeklärt und hat nicht das Gefühl, man müsse sich zum Verständnis noch weitere Bücher kaufen.
Auch wenn ich persönlich der Meinung bin, dass auch ein nicht perfekter Tag ein toller Tag sein kann, so können Heizmanns Rezepte doch immerhin ihren Teil zum Gelingen der gesunden, figurbewussten, kulinarischen Seite beitragen.

Ich würde das Buch sowohl Kochanfängern als auch versierten Hobbyköchen empfehlen, da es alle Voraussetzungen schafft, um frisch, gesund und günstig zu kochen.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erlebniskarten, wissen, kosmo, kinder, kinderbuch

Kosmo & Klax, Alle Geschichten zum Erleben

Alexandra Helmig ,
Audio CD: 2 Seiten
Erschienen bei mixtvision, 01.10.2007
ISBN 9783939435174
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Eichhörnchen Kosmo und der kleine rote Ball Klax sind ein zuckersüßes Team, wenn es darum geht im Alltag Abenteuer zu erleben. Mit ihrem Ideenreichtum und ihren Entdeckergeist geraten sie in allerlei tolle Situationen. Während das Jahr wie im Flug vorüberzieht, erleben Kosmo und Klax und ihre Freunde viele spannende Dinge zum nach- und/oder mitmachen. Auch sechs tolle Lieder zum Mitsingen finden ihren Platz im Jahr.

Eindeutig leistet Sprecherin Anette Frier bei der Vertonung der zahlreichen Waldbewohner ganze Arbeit. Jedes Tier hat seine eigene, lustige Stimme und so kann man ganz leicht den Storch, die Maus oder den Igel ins Herz schließen. Die Geschichten sind höchstens 5 Minuten lang und daher auch ideal zu dosieren.

Auch wenn bei Kosmo und Klax Spaß und Spiel im Vordergrund stehen, so haben die meisten Geschichten auch eine lehrreiche Seite. Mit einem Augenzwinkern und einer „Aus-Fehlern-lernt man“-Philosophie werden auch heikle Themen im Kinderalltag wie zum Beispiel Streit oder Neid behandelt.

Im ganzen Jahr empfehlenswert für kleine und große Leute!

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

wissen, kosmo, kinder, kinderbuch, klax

Kosmo & Klax

Marion Meister , Annette Frier , Alexandra Helmig , Alexandra Helmig
Audio CD
Erschienen bei mixtvision, 01.06.2010
ISBN 9783939435280
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wie schon im ersten Teil der Erlebnisgeschichten von Kosmo und Klax, geht es auch in den „ABC-Geschichten zum Erleben“ um Abenteuer im Alltag. Von A wie Ameise bis Z wie Zirkus werden wieder Erfahrungen gesammelt und Abenteuer erlebt. Es gibt sieben neue Lieder (oder wie beim Kosmo und Klax Lied zumindest mit neuem Text) und eine Karaoke-Version des Yippie-Lieds. Neben der Übung im ABC, lernen kleine Hörer auch wieder viel dazu, denn nicht jeder Titel einer Geschichte ist sofort zu verstehen.

Wieder verleiht Sprecherin Anette Frier jeder Figur ihre eigene Stimme und somit ihren ganz eigenen Charakter. Es gibt ein Wiedersehen mit alten Bekannten, aber auch neue Gestalten tauchen im Wald auf. Die Geschichten sind höchstens 5 Minuten lang und müssen nicht unbedingt in der vorgegebenen Reihenfolge gehört werden.

Auch wenn bei Kosmo und Klax Spaß und Spiel im Vordergrund stehen, so haben die meisten Geschichten auch eine lehrreiche Seite. Mit einem Augenzwinkern und einer „Aus-Fehlern-lernt man“-Philosophie, wie im ersten Band, werden auch heikle Themen im Kinderalltag behandelt, und wichtige Werte wie zum Beispiel die Bedeutung von Freundschaft vermittelt.

Von A bis Zett empfehlenswert für große und besonders für kleine Leute!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Da muss man durch

Hans Rath , Bjarne Mädel , Bjarne Mädel
Audio CD
Erschienen bei Argon, 04.06.2010
ISBN 9783839810101
Genre: Romane

Rezension:

Paul hat einen neuen Job in Aussicht. Einziger Haken an der Sache: ausgerechnet die Familie seiner Angebeteten (die sich ja leider dazu entschied einen anderen zu heiraten) entscheidet über seine Qualitäten. Ob bei der Kleiderordnung oder der Wahl der Gesprächsthemen bei Tisch, es ist nicht gut Kirschen essen mit den Frauen dieser Familie. Zu allem Überfluss muss Paul auch noch dafür Sorge tragen, dass sein Hund Fred zu hause gut versorgt ist, während er auf Mallorca verweilt. Seine Ex-Freundin und deren neuer Freund scheinen aber wohl überhört zu haben, dass Fred keine anderen Hunde mag. Um aus der ganzen Sache das beste zu machen, stehen Paul natürlich seine Freunde zur Seite. Ob sich aber dadurch alles zum Guten wendet?

Was als ein müder Abklatsch der pseudo-lustigen Unterhaltungsliteratur nach Tommy Jaud anmuten könnte, stellt sich schnell als ein facettenreicher Roman mit eigenem Charme heraus. Pauls trockener Humor und die Art und Weise wie er mit den kleinen und großen Steinen, die ihm das Leben in den Weg legt umzugehen pflegt, sind durchweg unterhaltsam. Zwar lässt so manche unvorhergesehene Wendung den Leser schon ein wenig verblüfft zurück, doch ganz ohne Überraschungen kommt eben kein gutes Buch aus. Als typischer Antiheld, gewinnt Paul die Sympathie des Lesers vor allem durch seine unermüdliche Situationskomik, die meist daraus entsteht, wenn der Leser seine Gedankengänge zu hören bekommt und danach hört, was Paul statt dessen seinem gegenüber antwortet. Auch Pauls Freunde sind eine Bereicherung für den Roman, denn diese sorgen mit immer neuen Ideen für die -vielleicht nicht immer notwendige- Action im Leben des Protagonisten.
Bjarne Mädel ist nach diesem Hörgenuss absolut der personifizierte Paul. Oder wenigstens seine Stimme. Ohne lächerlich zu wirken, verleiht er jeder Figur ihren eigenen Unterton und verpasst keine Pointe in Pauls chaotischem Leben.
Auch ohne Band eins zu kennen kann man an diesem Buch seine Freude haben. Ich werde den ersten Teil einfach nach schieben.

Ein toller Unterhaltungsroman für zwischendurch. Witzig, unvorhersehbar und chaotisch.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

212 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 37 Rezensionen

tod, freundschaft, trauer, berlin, liebe

Und im Zweifel für dich selbst

Elisabeth Rank
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 22.02.2010
ISBN 9783518461433
Genre: Romane

Rezension:

Nach dem unerwarteten Tod von Lenes Freund Tim, schnappt sie sich ihre beste Freundin Tonia und will erstmal nur eins: weg. Weg von den Erinnerungen, weg von der vertrauten Umgebung. Doch dass man vor der Vergangenheit nicht einfach flüchten kann wird ihnen nur allzu schnell klar. Aber wie wieder zurück ins Leben finden?

Der als „Generationenporträt“ angekündigte Erstlings-Roman von Elisabeth Rank, wird diesem Stempel leider in keiner Hinsicht gerecht. Wo man eine reflektierte und lebensechte Reise zweier Mädchen erwartet, wird man mit unlogischen Szenen und leeren Dialogen abgespeist. Kapitel vier beginnt mit den Worten „Man rechnet ja nicht damit.“ (S.34), die dieses Kapitel inhaltlich für mich perfekt zusammen fassen. In manchen, lichten Passagen hatte der Leser den Eindruck, alles passe wie auf den Punkt und jede Formulierung träfe exakt die Situation. Da dies im vierten Kapitel zum ersten Mal passiert, hatte ich damit wirklich nicht mehr gerechnet. Leider kann dieser Stil auch nicht gehalten werden und man muss ab dieser Stelle hoffen, dass eben jene lichten Momente die restliche, ziemlich schwache Atmosphäre aufwiegen. Hinzu kommt außerdem, dass manche Dinge einfach nicht nachvollziehbar waren. So wird ein Regentropfen in aller Ausführlichkeit beschrieben, aber kein Regen folgt. Nach einer Nacht in der es geregnet hat (und das nicht zu knapp), werden Rasensprenger beschrieben, und das sind nur einige der Widersprüche innerhalb des Romans. Streckenweise scheint es auch Programm zu sein, nichtige Kleinigkeiten bis ins Ermüdende zu erläutern, wichtige Details aber ohne Erläuterung stehen zu lassen.

Insgesamt ein Roman der leider nichts weiter als eine nette Idee sprachlich und stilistisch unausgereift verwirrt, was besonders enttäuscht, weil die Ansätze ja passagenweise eindeutig vorhanden sind.

Im Zweifel gegen dieses Buch.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ernährung, ratgeber, sport

Der Lauf-Gourmet

Achim Achilles
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.06.2010
ISBN 9783453601567
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das neueste Buch des selbst ernannten „Laufgotts“ Achim Achilles hält nach den Bänden über Episoden des Läuferalltags, Ausführungen über die verhasste Spezies „Walker“ und einem Laufberater nun alles rund ums Thema Laufen und Ernährung für den interessierten Leser bereit.
Gleich eingangs klärt Achilles auf, was er vom Thema Ernährung hält:

„Ernährungsexperten empfehlen bewusstes Essen: Nährstoffreich soll es ein, kalorienarm, zugleich wohlschmeckend und sättigend.[...] Wenn ich unlösbare Probleme haben will, krame ich Rubiks Zauberwürfel aus dem Kellerkarton.“ (Seite 8 )

In gewohnt saloppem Umgangston enthält der „Laufgourmet“ nun das übliche Achilles-Paket: witzige Sprüche und Anekdoten, angereichert mit unzähligen nützlichen Informationen zum Thema. Nach einigen grundlegenden Regeln bezüglich der Läufer-Ernährung, die zum Beispiel Geduld und ausreichend Schlaf in der Abnehmphase empfehlen, folgen zahlreiche Kapitel, die mit einer Episode aus Achilles’ Sicht starten, dann in einem Frage und Antwort-Teil Mythen und Weisheiten auf den Grund gehen und mit Rezepten schließen. Die Rezepte sind in drei Kategorien eingeteilt. Wer es sich gut gehen lassen will, wählt die Bacchus-Rezepte (mit einem Tortenstück gekennzeichnet), die Otto Normal Rezpte (mit einer Brotscheibe gekennzeichnet) oder für die Minimalisten die Twiggy-Rezepte (mit zwei Möhren versehen), die auch von Achilles oft mit einem Augenzwinkern kommentiert werden. Neben Themen wie Trinken, Alkohol, Heißhunger, Marathon-Vor- oder Nachbereitung werden in Specials außerdem Diäten, der Läufervorrat, Nahrungsergänzungsmittel und Ernärungstrends beleuchtet.

Wer ein Kochbuch für Läufer erwartet hat, der wird sicher enttäuscht sein, denn die Rezepte machen nur einen kleinen Teil des Inhalts aus und es gibt auch keine ausgesprochen detaillierten Kochanweisungen oder Abbildungen der fertigen Gerichte. Was aber meiner Meinung nach dem Wert dieses Buches keinen Abbruch tut. Vielmehr sammelt man generelle Informationen, die man in seinen Läufer-Ernährungsalltag mit einfließen lassen kann, die Rezepte sind da eher als kleine Anregung zu verstehen.

Für alle Achilles-Fans in jedem Fall ein weiteres Must-have im Laufbibel-Schrank und für alle Ernährungsfreaks ein wunderbares Mittel um mal wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück zu kehren. Grundsätzlich wird nämlich Eines vor allem vermittelt: Ernährung sollte für (Hobby-)Sportler nicht nur zweckgebunden sein, sondern auch Spaß machen, satt machen und schmecken!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

geheimnis, tagebuch, irland, liebe, hörbuch

Ich schreib dir morgen wieder

Cecelia Ahern
Audio CD: 5 Seiten
Erschienen bei Argon Verlag, 01.06.2010
ISBN 9783839810330
Genre: Romane

Rezension:

Mit sechzehn Jahren muss Tamara einen schweren Schicksalsschlag verkraften. Der Tod ihres Vaters hinterlässt eine schwere finanzielle Situation und zwingt Tamara und ihre Mutter dazu, zum Bruder der Mutter aufs Land zu ziehen. Während Tamaras Mutter an Depressionen leidet, erkundet Tamara die Gegend und lernt die Menschen kennen, bei denen sie bisher nur ab und zu die Ferien verbrachte. Als sich der Zustand ihrer Mutter allerdings überhaupt nicht verbessert und auch ihr Onkel und dessen Frau komische Verhaltensweisen an den Tag legen, wird Tamara misstrauisch. In der „Flying Library“ stößt sie auf ein verschlossenes Buch, das sich nach dem Öffnen als Tamaras eigenes Tagebuch entpuppt. Es enthält immer jenen Eintrag, den Tamara erst am nächsten Tag hinein schreiben wird.

Mit „Ich schreib dir morgen wieder“ gelingt Cecelia Ahern wieder einmal ein tolles neues Buch, das zwar die für die Autorin typischen Elemente wie einen Hauch von Magie und eine Portion Nachdenklichkeit beinhaltet, diesmal aber auch mit einer äußerst spannenden Story überrascht. Ist man bisher doch überwiegend Liebesgeschichten oder zumindest einen erhobenen Zeigefinger gewohnt, kann man sich nun auf eine verwobene Handlung mit einer unerwarteten Auflösung freuen. Hierbei spielt zwar das Tagebuch eine Rolle, tritt aber nicht zu sehr in den Mittelpunkt. Wie Tamara mit dem Buch umgeht und wie sie es nutzt ist sehr nachvollziehbar erzählt und wirkt an keiner Stelle ausgedacht. Insgesamt ist Tamara sowieso eine erfrischende Ich-Erzählerin, die mit ihrer schnippischen Art für Schmunzeln sorgt.
Die Tatsache, dass die Informationen und Hinweise auf das Ende des Buchs nur stückweise preisgegeben werden (oft bemerkt man Hinweise auch erst im Nachhinein), sorgt dafür, dass man unbedingt wissen will, wie die Geschichte ausgeht.
Josefine Preuß spricht Tamara äußerst authentisch und schafft es, den Leser in jeder Situation in die richtige Stimmung zu versetzen. Auch wenn sie die Stimme nicht allzu sehr verstellt, kann man mühelos die Charaktere unterscheiden.
Insgesamt ein tolles Hörbuch mit einer schönen neuen Facette der Autorin. Auch wenn sie in allen vorangegangenen Büchern spannend erzählt, so könnte man dieses doch am ehesten als eine Art Ahern-Krimi bezeichnen. Ein Gesamtpaket aus Spannung, Magie, Liebe, Denkanstößen und Humor, das den einzigen Fehler hat, wieder einmal zu schnell vorbei gewesen zu sein.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

170 Bibliotheken, 3 Leser, 8 Gruppen, 46 Rezensionen

wald, märchen, fantasy, wolf, olivia

Jagdzeit

Claudia Toman
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 08.04.2010
ISBN 9783453353992
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

grillparzer, kohlenhydrate, lebensweise, ernährung, zählen

Einfach abnehmen mit der Carb-100-Formel

Marion Grillparzer, Marion , Marion Grillparzer, Marion
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.04.2010
ISBN 9783453650145
Genre: Sachbücher

Rezension:

Schon wieder ein neues Diätbuch von Marion Grillparzer? Warum das nötig ist erklärt sie gleich zu Anfang selbst:

„Es gibt nicht eine Diät für alle. Genauso, wie es nicht einen Schuh gibt, der allen passt. Deswegen dürfen, ja üssen, Diäten unterschiedlich sein. Nur ein Prinzip sollten sie alle einhalten: gesund sein – fürs Leben.“(S. 30)

Auf der Basis der wissenschaftlichen Erkenntnis, dass nicht (jedes) Fett dick macht, sondern zu viele Kohlenhydrate (und vor allem welche), lernt man anhand der Carb100 Formel Kohlenhydrate bewusst auf den Tag zu verteilen und im richtigen Maß zu sich zu nehmen. Wer Marion Grillparzer bereits aus ihren Büchern zur Glyx Diät kennt, der lernt im Praxisteil nicht viel Neues, doch auch alte Glyx-Hasen können eine Auffrischung gebrauchen. Ohne bestimmte Lebensmittel von vornherein zu verteufeln, wird der bewusste Umgang mit ihnen erlernt und auch erklärt, warum der Körper morgens mehr von einem Obstsalat mit Quark hat, als von einer Scheibe Toast mit Nutella.
Innerhalb eines vier-Wochen-Programms, währenddessen man 100 Carbs am Tag zu sich nimmt stellt man sich Mahlzeiten nach dem Baukasten-Prinzip zusammen. Umfassend wird man hier über Nahrungsbestandteile, Ernährungsfehler und das Rahmenprogramm für Körper und Seele informiert. Mithilfe einer Kopiervorlage ist es dann ganz leicht, sich für die erreichten Ernährungs- und Bewegungsziele Pluspunkte aufzuschreiben. Der umfangreiche Rezeptteil, der auch Null-Carb-Snacks für Zwischendurch enthält, sorgt für Abwechslung in der Carb-Küche und mithilfe der Übersicht am Ende des Buches weiß man schnell, welches Lebensmittel wie viele Carbs hat.

Das Buch animiert dazu, die Ernährung wieder bewusster zu gestalten und auf die wichtigsten Nährstoffe zu achten. Auch wenn es sich um „schon wieder ein Diätbuch“ handelt, gibt es doch tolle Tipps, Tricks, Rezepte und Informationen, die zum Umstellen der Ernährungsgewohnheiten anregen. Die Autorin merkt allerdings an, dass man für diese Lebensweise schon dazu bereit sein muss, sich auch viele Dinge frisch zuzubereiten, andernfalls ärgert man sich nur über das Buch. Auch ist es besonders für Menschen geeignet, die anhand von Zahlen und Werten ihr Essverhalten überprüfen. Wen aber beide Punkte ansprechen, der findet hier eine gute Anleitung für eine langfristig gesunde Lebensweise!

Im Heyne-Verlag erschienen, wurde das altbekannte, gelbe Design der Glyx-Diät Bücher durch ein grün-weißes Design ersetzt. Auch wenn man bunte Abbildungen der Rezepte leider vermisst, so sind Übersichtlichkeit und Verständlichkeit nach wie vor Markenzeichen von Marion Grillparzers Büchern!

  (11)
Tags: diät, grillparzer, kohlenhydrate, lebensweise, zählen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Julie und Schneewittchen - Schlimmer geht's immer

Franca Düwel , Josefine Preuß
Audio CD
Erschienen bei Arena, 01.06.2009
ISBN 9783401264073
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Julie hat es echt schwer. Ihre Eltern haben noch ein Baby bekommen und seitdem ist Julies Mutter irgendwie komisch. In der Schule geht auch alles drunter und drüber. Zu hause kann sie damit aber niemanden belästigen und so entschließt sie sich, eine Telefon-Hotline anzurufen und dort regelmäßig der fremden Person ihr Herz auszuschütten. Schon gar nicht versteht Julie, was alle gegen ihre Mitschülerin Scharina (genannt Schneewittchen) haben, denn die ist eigentlich ganz okay. Oder nicht?

Josefine Preuß liest dieses witzige Hörbuch wunderbar authentisch. Julie ist der typische Teenager von heute, der sich Gedanken zur eigenen und der Welt um sich herum macht. Meiner Meinung nach ist dieses Jugendbuch am Puls der Zeit. Auch wenn die Tagebuchform manchmal die Frage aufkommen lässt, wann Julie in dieser oder jener Situation noch die Zeit oder die Nerven hatte, um einen Eintrag zu verfassen, wird dieser Umstand meistens realistisch eingebunden.

Höhepunkte:
Trotz der viele Katastrophen in Julies Leben, nimmt sie es mit Humor und versucht optimistisch mit den jeweiligen Situationen umzugehen.

Tiefpunkte:
„Schlimmer geht’s immer“ trifft absolut zu, denn viele Situationen in die Julie durch ihre eigene oder die Schuld der anderen gerät sind immer schlimmer als die zuvor.

Ein unterhaltsames Hörbuch mit vielen Themen, die in der heutigen Zeit eine Rolle spielen und junge Mädchen zum Nachdenken anregen. Franca Düwel präsentiert eine Protagonistin, bei der eben nicht alles glatt läuft und die gerade deshalb liebenswert ist!

  (13)
Tags:  
 
78 Ergebnisse