Katrin_Bongard

Katrin_Bongards Bibliothek

109 Bücher, 17 Rezensionen

Zu Katrin_Bongards Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
109 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

thriller, junggesellinenabschied, intrige, ware, geheimnisse

In a Dark, Dark Wood

Ruth Ware
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Vintage, 31.12.2015
ISBN 9780099598244
Genre: Sonstiges

Rezension:

"In a dark dark wood" habe ich im Rahmen einer Leserunde geben, und ich muss zugeben, wäre die Leserunde nicht gewesen, hätte ich das Buch nach den ersten Seiten weggelegt. Die Sprache mochte ich, die schnellen und frischen Dialoge, aber die Dramaturgie der Geschichte enttäuschte mich. Da man - aufgrund der Vorankündigung - einen mitreißenden Thriler erwartet, irritiert der Beginn des Buchs, der eher auf eine sich langsam entwickelnde Beziehungsgeschichte hindeutet. Es werden viele - zu viele - Figuren eingeführt, und bei keiner ist man sich sicher, ob sie sich merken sollte. Auch die Hauptfigur Nora bleibt distanziert, leider auch zum Leser. Aber - das ist das Schöne an Leserunden - wenn andere mitlesen und einem versprechen, dass der zweite Teil des Buches doch erheblich spannender wird, dann nimmt man das Buch nach Monaten wieder in die Hand und gibt ihm eine zweite Chance.
Denn es ist ja auch nicht fair, auf die reißerischen Slogans des Verlages hereinzufallen. Ich hätte das Buch wohl eher mit: Ein sensibles Psychogram einer Freundesgruppe, die sich nach Jahren … ihren Schatten stellen muss  oder so ähnlich beworben. Wobei: Es gibt eine Hauptfigur - Nora -, der allerdings schon auf den ersten Seiten durch den Nebencharakter Nina die Show gestohlen wird. Was ja nicht schlimm ist. Einheit von Ort und Handlung schaffen eine recht überschaubare Situation und die leichten Schauereffekte mögen viele bestimmt lieber als die zurzeit üblichen extrem blutigen Thriller. 
Das Buch kann man sehr gut in Englisch lesen - ich schlage am Kamin und in einem Ferienhaus dafür vor. Nur ein Wald sollte vielleicht nicht in der Nähe sein ...

  (0)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

75 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

gesellschaftskritik, realtiyshwos, debüt, mitbewohner, glück

A wie B und C

Alexandra Kleeman , Guntrud Argo , Michael Kellner
Fester Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 30.03.2016
ISBN 9783036957340
Genre: Romane

Rezension:

Es ist einfacher, zu diesem Buch eine Hauptsemiararbeit zu schreiben, als eine einfache Rezension auf LB, wo die meisten Leser nur wissen wollen, wie hoch das Lesevergnügen und der Unterhaltungswert eines Buches ist. Hier muss man gleich um- und mitdenken, denn Alexandra schreibt nicht für den Leser, sondern den Literaturbetrieb, die Jurys von Literaturpreisen, das gehobene Feuilleton und hier wird sie zwar nicht vollkommen verstanden aber hoch gelobt. Und das ist auch richtig so, denn wenn die Literatur als Kunstform nach vorne gebracht werden soll, dann kann man nicht auf die Unterhaltungswünsche der Leser Rücksicht nehmen. 
Alexandra Kleemans Thema ist der Körper, die Nahrung, die Konsumgesellschaft, der Kult um den Körper, die Nahrung, die Tierhaltung und Zucht. Lesen tut es sich stellenweise wie die Aneinanderreihung von Essays, die sie auch hauptsächlich schreibt. Handlungszusammenhang oder eine Geschichte, der man folgen kann - das kann man hier gleich vergessen. Eine Bindung oder Identifikation mit den Protagonisten wird von Anfang an unterbunden, A; B und C klingt eher wie eine Versuchsanordnung. Ja, irgendwie ist das Buch genau das. Die Sprache ist toll, verlangt sich aber in diesem Kunstraum des Romans auch immer nur das ab, was sie dort leisten kann, es werden Posen eingenommen, die super aussehen, aber ob da noch mehr ist …? 
Es ist ein wenig so, wie mit dem Bild der Autorin, das gerade überall duch die Presse geht, das einem "Huch, ich bin so hübsch!", entgegenruft, obwohl man den Eindruck hat, genau diese Haltung will die Autorin in ihrem Buch doch kritisieren. 
Warum gebe ich trotzdem 4 Sterne? Weil es viel zu wenig Bücher gibt, über die man sich aufregen/unterhalten/nachdenken kann. Und weil, enn man sich darauf einlassen kann, die Sprache und die vielen abgedrehten Einfälle ein Genuss sind.

  (0)
Tags: körper   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(263)

501 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

klassiker, liebe, jane austen, familie, mr. darcy

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Christian Grawe , Ursula Grawe , Christian Grawe
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 10.02.2016
ISBN 9783150204085
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

162 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

jane austen, liebe, football, familie, emma mills

Jane & Miss Tennyson

Emma Mills , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.03.2016
ISBN 9783551560254
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Manchmal nimmt man ein Buch mit zu großen Erwartungen in die Hand ...
Hier war es der gute Ruf des Königskinder-Imprints von Carlsen, das sich zum ersten Mal in den Lovelybooks-Kosmos begeben hat. Königskinder steht für anspruchsvolle Jugendliteratur in hochwertiger Aufmachung. 
Und die Aufmachung ist wirklich aufwendig, pinkig, rosig. 

Jane & Miss Tennyson heißt im Original First & Then und ist das zweite Buch der Vloggerin Elmify. Natürlich, auch Vlogger können schreiben, das weiß man spätestens seit Zoella, wobei hier das Stichwort oft "Reichweite" ist, was Vlogger für Verleger interessant macht. Wenn aber ein Verlag-Imprint wie Königskinder eine YouTuberin entdeckt, dann erwartet man - mehr.
Das Buch startet mit frischen Dialogen, und in einem ironisch, teils sarkastischen Sprachstil. Das funktioniert gut. 
Hauptfigur ist Devon, die viel reflektiert, bewertet, denkt und wenig handelt. Für eine Protaginistin ist das sehr untypisch, aber - mal etwas anderes. Devon sagt es von sich selbst  - sie ist ein Typ für die zweite Reihe, eher passiv, nicht sportlich. Sie liest Jane Austen, aber auch nicht ständig, denn ihr Werk ist sehr übersichtlich. Hauptsächlich ist Devon "dabei" und schaut zu. Ganz überwiegend sind es Jungs, denen sie bei der Autowäsche, dem Footballspiel, dem Partymachen, einkaufen, küssen, was auch immer  - zusieht. 
Schon in den Anfangskapiteln taucht ihr Cousin Foster auf, der die Passivität von Devon ausgleicht, und sich (recht unglaubwürdig) zum Footballgenie entwickelt. Gleichzeitig ist er weise und besonnen und hat immer den richtigen Kommentar, wenn Devon mal die Worte fehlen. Das wird auf die Dauer anstrengend und ist auch nicht mit den ständigen Verweisen auf die Passivität der Heldinnen von Jane Austen zu begründen, immerhin spielt der Roman im 21. Jh. Es wird dann ärgerlich, wenn alle Jungen im Buch ihre heroischen Momente bekommen und alle Mädchen nur als Prostatussis (was ist das für ein Wort?) oder hysterisch-engagiert beschrieben werden. 
Emma Mills kann Dialoge schreiben, lässt aber oft - zum Nachteil der Geschichte - keinen Gag und keine witzige Bemerkung aus. Manchmal weiß man nicht, ob sie alles wirklich so meint. Der Sprachstil schwankt zwischen veralteten gestochenen Formulierungen und schnoddriger Lässigkeit, was u.U. an der Übersetzung liegen kann. 
Erwartet hatte ich eine intelligente, scharfsinnige Komödie mit einem klaren Blick auf die amerikanische Gesellschaft, das Ende ist leider vorhersehbar und kitschig, voller Highschool-Klischees und enttäuschte mich schließlich. 

  (0)
Tags: football, lieb   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

146 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

liebe, roman, liebesroman, laura barnett, vergangenheit

Drei mal wir

Laura Barnett , Judith Schwaab , any.way , Barbara Hanke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 11.03.2016
ISBN 9783463406596
Genre: Romane

Rezension:

Ein Buch, das mit den Worten: "Das erfolgreichste Debut des Jahres 2015 in England" angekündigt wird, legt die Messlate sehr hoch. Die Idee ist interessant: Ein Liebes- und Künstlerleben mit drei verschiedenen Verläufen erzählt. Zwei Liebende, die früh oder spät zusammenkommen, sich durch ihr Leben kämpfen. Über ein ganzes Leben hinweg erzählt, angefangen 1938. 
Erzählt wird das Ganze aber leider mit monotoner und ermüdender Sachlichkeit, trocken und daher leider extrem langweilig. Besonders ärgerlich, dass die Protagonisten und gefühlt auch jede Nebenfigur Künstler sein sollen, sich aber benehmen, wie Beamte, die möglichst schnell ihren Platz auf der Ruhmleiter einnehmen wollen, um sich so einen ruhigen Lebensabend zu sichern. Alles, was meiner Meinung nach Künstlerleben oder Kunst ausmacht, wird im Roman noch nicht einmal ansatzweise erwähnt. (Ich fühlte mich versucht, nachzurecherchieren, ob die Autorin aus einer einflussreichen. englischen Familie kommt oder einen Verleger geheiratet hat.) Sehr erstuanlich, dass wir uns in einer gemeinsamen Leserunde hier auf LB, fast alle einig waren. Erleichtert, das Buch weglegen zu können. 
Herausheben muss man die liebevolle und aufwendige Gestaltung. Es bietet sich als Verschenkbuch, falls man die Beschenkten nie wieder treffen wird. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9.305)

11.274 Bibliotheken, 172 Leser, 6 Gruppen, 840 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:

Bestseller sind immer gefährlich für mich, da mein Buchgeschmack wohl nicht den Massengeschmack trifft. Gleichzeitig gibt es wohl nichts interessanteres, als zu sehen, welche Bücher warum den Massengeschmack treffen.
Als erstes muss ich sagen, dass mir "Ein ganzes halbes Jahr gefällt". Das Buch hat etwas, was ich an jedem Kunstwerk schätze: Aufrichtigkeit. Schreibstil, Dramaturgie - das alles ist mit einem guten Handwerk in den Griff zu bekommen, aber dann gibt es noch so ein diffuses Flimmern, was ein Buch großartig macht. Warum dann nicht die volle Punktzahl? Nun, die Idee der Geschichte erinnert ein wenig zu sehr an "Ziemlich beste Freunde". Reich und krank gegen arm und edel - das ist dann auch etwas zu einfach. 
Zudem bin ich nicht ganz mit dem Schreibstil einverstanden, was allerdings an der Übersetzung liegen kann, die ich an einigen Stellen sehr platt finde und dann wieder bemüht originell. Ich wollte das Buch tatsächlich im Original lesen, aber zwei Bücher sind auf dem Versandweg verschollen und schließlich habe ich aufgegeben.
Und dann - ja,- die Charaktere sind einfach ein wenig zu flach. Ein Mädchen wie Clark zieht sich kreativ und frech an, ist aber ansonsten ein eingeschüchtertes Mäuschen? Glaube ich nicht. Und Glaubwürdigkeit ist ein wichtiges Motiv in diesem Buch. Aber bevor das hier noch ein Verriss wird - es ist ein liebes, warmherziges Buch. man hat das Gefühl, es macht einen selbst und die Welt besser, es ist keine große Literatur, aber sehr gute Unterhaltung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

jugendbuch, liebe; aupair, video novel, austauschschüle, ausland

California Dreaming - 100 geniale Tage in San Diego

David Fermer ,
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2015
ISBN 9783841503688
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Buch, für das extra Videos gedreht wurden - das musste ich mir als Schauspielagentin und Autorin unbedingt näher ansehen. Ganz unerwartet waren dann noch fast alle Dialoge im Drehbuchstil geschrieben und auf Englisch. 
Vielleicht wollte der Autor einfach ein wenig zu viel auf einmal: Videos, englische Sprache und Drehbuchdialoge einbinden, ein Bild von der Gegend um die Amerikanisch-mexikanischen Grenze vermitteln, einen Reisebericht mit einer Liebesgeschichte zusammenführen, Jungsthemen und Mädchenthemen ansprechen. Am Ende war es eine unausgewogenen Mischung, nichts hat wirklich überzeugend funktioniert - WENN man eine Geschichte erwartet. 
Wäre dieses Buch als Reiseführer für Jugendliche geschrieben worden, hätten sicher einige Teile ausführlicher behandelt werden müssen, aber vielleicht hätte es dann funktionieren können. Genau dafür reichen auch die Videos, man bekommt vorallem tolle Einblicke in Gegenden, die man sich auch beim Lesen nicht genau vorstellen kann. In der fiktiven Geschichte störte es allerdings eher, dass man auf einmal Gesichter für Protaginisten vorgesetzt bekommen hat, die man schon ganz anders im Kopf hatte. Zumal hier Laien spielen.
Trotzdem würde ich mir wünschen, dass David Fermer sein Experiment nicht aufgibt und es dann - für mich - allerdings lieber in Richtung Reiseführer für Jugendliche weiterentwickelt. 
Die Aufmachung des Buches hat mir sehr gut gefallen, tolle Farben, und auch die QR Codes sind sehr elegant eingebunden. 
Dafür auf jeden Fall 5 Sterne.
 

  (1)
Tags: amerika, mexiko   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe, freundschaft, jugendbuch, lustig, 2012

Mädchenbuch-Aktion: Die Erde, mein Hintern und andere dicke runde Sachen

Carolyn Mackler , Brigitte Jakobeit
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.05.2012
ISBN 9783551311375
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Verlagsangabe: Virginia hat es wirklich nicht leicht. Alle aus ihrer Familie sehen umwerfend aus, sind erfolgreich, sportlich, überall beliebt und sprechen außerdem noch fließend französisch. Mit anderen Worten, sie sind einfach perfekt. Nur sie selbst fällt leider völlig aus dem Rahmen mit ihrem viel zu großen Hintern und ihrem viel zu kleinen Selbstbewusstsein. Doch als auf einmal der von ihr so sehr bewunderte, große Bruder vom College fliegt, erfährt Virginia, dass sich hinter einer perfekten Fassade auch dunkle Geheimnisse verbergen können. 


Ich mochte den sehr offenen Stil der Autorin. Hier wird keine Bubblegum-Welt aufgetan, in der das dicke Mädchen auf einmal schlank wird, der Bruder natürlich der tolle Held ist und so weiter. Virginia wird gleich mit mehreren Ereignissen konfrontiert, die ihr bisheriges leben auf den Kopf stellen, sie muss im Schnelltempo erwachsen werden. Werte überdenken, sich selbst annehmen und mögen, auch mit dickem Hintern, die Welt verstehen, so ist es erwachsen zu werden. Nichts für Menschen, dei beim Lesen den Kopf gerne ausschalten oder in eine zuckersüße Traumwelt abtauchen wollen, aber auch kein typisches Problembuch. Die richtige Mischung, toller Schreibstil.
Ich mochte das Buch.


  (1)
Tags: körper, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Venedig kann sehr kalt sein

Patricia Highsmith , Matthias Jendis
Flexibler Einband: 354 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.05.2006
ISBN 9783257234121
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebe, realitätsverlust, liebeswahn, selbstmord, eifersucht

Der süße Wahn

Patricia Highsmith ,
Flexibler Einband: 441 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.06.2005
ISBN 9783257234077
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schriftsteller, amerikanische literatur, tunesien, patricia highsmith, thriller

Das Zittern des Fälschers

Patricia Highsmith , Dirk van Gunsteren
Flexibler Einband: 386 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 27.06.2003
ISBN 9783257234138
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

ediths tagebuch, familie, tagebuch, frauenschicksal, psychologisch-detaillierte beschreibungen

Ediths Tagebuch

Patricia Highsmith ,
Flexibler Einband: 507 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 25.06.2004
ISBN 9783257234176
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

krimi, mord, thriller, us-amerikanische schriftstellerin, must-have

Zwei Fremde im Zug

Patricia Highsmith ,
Flexibler Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.03.2003
ISBN 9783257234015
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

new york, paris, schreiben, erinnerungen, schriftsteller

Von der Hand in den Mund

Paul Auster , Werner Schmitz , Cathrin Günther , Walter Hellmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.1999
ISBN 9783499226342
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

brooklyn, new york, kino, filmskript, philosophisch

Smoke / Blue in the Face

Paul Auster , Werner Schmitz , Gerty Mohr ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.1995
ISBN 9783499136665
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

new york, krimi, gegenwart, amerika, klassiker

Die New York-Trilogie

Paul Auster
Flexibler Einband
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.04.1999
ISBN 9783499226625
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

new york, schriftsteller, paul auster, usa, selbstmord

Mond über Manhattan. Leviathan

Paul Auster , Werner Schmitz
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.02.2007
ISBN 9783499244643
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die zitternde Frau

Siri Hustvedt , Uli Aumüller , Grete Osterwald , ZERO Werbeagentur
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.07.2011
ISBN 9783499627569
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

liebe, alter, gesellschaft, sex, verwirrung

Die Verzauberung der Lily Dahl

Siri Hustvedt , Uli Aumüller , Cathrin Günther , Walter Hellmann
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.02.1999
ISBN 9783499224577
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

100 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

liebe, freundschaft, 1001 books, new york, verlust

Was ich liebte

Siri Hustvedt , Uli Aumüller , Erica Fischer , Grete Osterwald
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.07.2012
ISBN 9783499258886
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die zitternde Frau

Siri Hustvedt , Uli Aumüller , Grete Osterwald , any.way
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2012
ISBN 9783499332944
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

roman, pupertät, verlust, alt werden, nervenzusammenbruch

Der Sommer ohne Männer

Siri Hustvedt , Uli Aumüller , any.way , Cathrin Günther
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2013
ISBN 9783499266744
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Handys satt

Martin Amis
Flexibler Einband
Erschienen bei Fischer Verlag
ISBN 9783596504206
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.106)

1.706 Bibliotheken, 9 Leser, 12 Gruppen, 205 Rezensionen

liebe, gang, alex, jugendbuch, freundschaft

Du oder das ganze Leben

Simone Elkeles , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.01.2011
ISBN 9783570307182
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Verlag: Jeden anderen hätte Brittany Ellis, wohlbehütete Beauty Queen und unangefochtene Nr. 1 an der Schule, lieber als Chemiepartner gehabt als Alex Fuentes, den zugegebenermaßen attraktiven Leader einer Gang. Und auch Alex weiß: eine explosivere Mischung als ihn und die reiche »Miss Perfecta« kann es kaum geben. Dennoch wettet er mit seinen Freunden: Binnen 14 Tagen wird es ihm gelingen, die schöne Brittany zu verführen. Womit keiner gerechnet hat: Dass aus dem gefährlichen Spiel alsbald gefährlicher Ernst wird, denn Brittany und Alex verlieben sich mit Haut und Haaren ineinander. 

Simone Elkeles ist eine Autorin, die sich Zeit nimmt, ihre Charaktere zu entwickeln. Ganz langsam lässt sie die beiden Helden sich einander annähern und lässt sich auch Zeit, ihre ganz besondersn Welten zu beschreiben. Durch die zwei Perspektiven, die auch sprachlich sehr schön voneinander abgesetzt sind, bekommt man im Grunde zwei Bücher in einem. Die Liebesgeschichte ist glaubwürdig und lässt genug Raum für die Entwicklung von Brittany und Alex. Manchmal gleitet es etwas in Klischees ab, wird aber nie kitschig, was eine große Leistung bei einem schon so oft umgesetzten Thema ist.

  (1)
Tags: liebe   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(238)

591 Bibliotheken, 8 Leser, 10 Gruppen, 114 Rezensionen

fantasy, new york, liebe, dystopie, wendigo

Zweilicht

Nina Blazon
Fester Einband: 411 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.08.2011
ISBN 9783570161173
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
109 Ergebnisse