Kattel82s Bibliothek

91 Bücher, 39 Rezensionen

Zu Kattel82s Profil
Filtern nach
91 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

erotik, physiotherapeutin, erin buchanan, liebe, unterwerfung

Gipfel der Lust

Erin Buchanan
E-Buch Text: 132 Seiten
Erschienen bei Secret Desires, 24.05.2017
ISBN 9783960872153
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Geschichte konnte mich leider nicht vollständig überzeugen konnte.
 Zum einen blieben die Protagonisten für mich blass und ich konnte zu keinem eine richtige Beziehung aufbauen. Teilweise konnte ich das Verhalten der Protagonisten allerdings noch nicht einmal ansatzweise nachvollziehen, zu schnell wurde die Geschichte zwischendurch voran getrieben.
Und andererseits gab es sehr ausführlich beschriebene Stellen und das bezieht sich nicht auf die sexuellen Aspekte. Es wurden mitunter Situationen sehr breit ausgebreitet, was ich schön fand und dann, insbesondere zum Ende wurde eine Geschwindigkeit an den Tag gelegt, die mir nicht gefallen hat. Tja und dann war es plötzlich auch schon zu Ende. Einfach so?!

Für mich war das Ganze nicht rund. Leider. Die Idee ist nett, okay ziemliches Klischee. Kann man mögen, muss man nicht unbedingt. Die emanzipierte Emily hat mir auch gut gefallen, aber zwischenzeitlich war sie mir ein Stück zu devot. Tja und warum sich Oliver so schnell am Ende hat umkehren lassen. Naja ich weiß nicht. Und auch Burkhardt und seine Frau, dass passte nicht ganz zusammen. Also zum Rest des Endes der Geschichte.

Der Stil war nett, aber nicht überzeugend. Gut gemeint ist nicht unbedingt gut geschrieben. Und aus der Story hätte sicherlich noch mehr rausgeholt werden können.
Die sexuellen Szenen war gut beschrieben, nicht zu explizit oder vulgär, aber ein wenig mehr Fantasie, wäre auch hier nicht unangenehm gewesen. Es wirkte mitunter wie Dinge, die man schon kannte. Bzw. ich schon kannte.

Insgesamt kann ich das Buch damit leider nicht empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

vegetarisch, kochbuch, rezepte, lecker, kochen

Last Minute Vegetarisch – Richtig lecker kochen in nur 10 bis 20 Minuten

Anne-Katrin Weber , Wolfgang Schardt
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783954531295
Genre: Sachbücher

Rezension:

          Die LP hatte mich seinerzeit absolut fasziniert und auch der erste Eindruck des Buches hält, was die LP versprochen hat.

Die Bilder sind wahnsinnig toll und absolute Leckerbissen in jedem Fall. Auch der Aufbau des Buchs mit den Kapiteln fügt sich wunderbar ins Bild eines sehr guten Kochbuchs, das mich als Vegetarierin zum Kochen verführen will.

Wie schon an diversen Stellen erwähnt, handelt es sich bei diesem Kochbuch um eines was man mit einer "normal" ausgestatteten Küche kochen kann. Es ist nicht notwendig erst durch zig Spezialläden zu tigern um noch dieses oder jenes zu organiseren. Sehr gut.

Das was mir allerdings weniger gut gefallen hat, war die Tatsache das hier viel mit Halbfertigprodukten gearbeitet wird. Dies betrifft insbesondere das Kapitel "Schnell mal was Deftiges", aber na klar es handelt sich bei den Rezepten ja auch um Last minute Rezepte. Da hätte ich mich an der ein oder anderen Stelle über die slow food Variante für mehr Zeit gewünscht. So lässt sich sowohl ein Flammkuchenteig als auch ein Basilikum-Pesto in kurzer Zeit selbst zubereiten.

Alles in allem ist es aber ein sehr gutes Buch und die Kritik ist auf sehr hohen Niveau.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

dark haze, svenja lassen, verloren bis zu dir, sex, mord

Dark Haze - Verloren bis zu dir

Svenja Lassen
E-Buch Text: 165 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 04.01.2017
ISBN B01MRYSVO9
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das sagt der Klappentext:

Was passiert mit dir, wenn deine schöne heile Welt zerbricht und ein Auftragskiller zu deiner einzigen Hoffnung wird? Ein idyllischer Sommer auf dem Gutshof ihrer Familie liegt vor der 19-jährigen Ophelia. Sie freut sich auf die Zeit mit ihrer Schwester und auf lange Ausritte durch die Wälder Polens. Aber ein Geheimnis ihres Vaters wird zur tödlichen Bedrohung und verändert alles. In dieser dunklen Stunde muss Ophelia sich ausgerechnet auf einen Mörder verlassen. Obwohl sie es für falsch hält, fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Kann sie ihm vertrauen? Eine spannende und prickelnde Liebesgeschichte, jenseits von Gut und Böse, Schwarz oder Weiß.

Das ist meine Meinung zum Buch:

Bei Feedback sollte man sich ja auch an gewisse Regeln halten. Daher kommen zunächst die lobenswerten Punkte.
Der Plot ist gut gewählt. Die Schauplätze sind wohl gewählt und lassen sowohl Raum für eigene Interpretationen, aber auch sind sie gut mit realen Plätzen in Einklang zu bringen.
Die Anzahl der Protagonisten steht in einem guten Verhältnis der Story, es sind weder zu viel noch zu wenig und es sind ausreichend Interaktionen zwischen den Personen. Keiner wirkt überflüssig oder nicht eingebunden.
Die Geschichte folgt dem klassischen Spannungsbogen und die Schattierungen zwischen Schwarz und Weiß werden hier sehr weit aufgefächert. Das hätte ich zunächst in der Form gar nicht erwartet und ja die Protagonisten bleiben glaubhaft in ihrem Tun. Auch dies hätte durchaus kippen können.

Dennoch gehört zu einem vollständigen Feedback auch eine Portion Kritik, sofern denn nicht alles zufriedenstellend war. Tja und da gab es bei mir zumindest ein paar Sachen, die sich allerdings durch meine Kommentare in der Leserunde wie ein roter Faden gezogen haben.
mich sind die Protagonisten mir zu eindimensional geblieben, hier hätte ich mir an diversen Stelle mehr Hintergrundinformationen gewünscht um das Verhalten besser nachvollziehen zu können. Es geht in der Story um jede Menge Gefühle verschiedener Art. Im Fall von Ophelia sind es zunächst die Trauer um die Familie, aber auch die schwelende Zuneigung zu ihrem Beschützer, der eigentlich auch ein Mörder ist. Dann die Zerrissenheit als sie sich ihren Gefühlen stellt und eigentlich um ihre Liebsten trauert. Doch auch die Trennung von Viktor und ihre Gedanken bei der unverhofften Rettungsaktion bleiben für mich zu flach, genauso wie seine Seite hier für mich noch mehr Akzente hätte vertragen können.
Auch von den Randprotagonisten habe ich mir mehr Informationen gewünscht und die Anlagen hätte es durchaus gegeben. Ich denke da bspw. an die Szenen mit den Nachbarn in Schweden...

Die prickelnden Szenen, viele gab es nicht wirklich waren dann auch auf einem verbal Niveau, dass durchaus noch steigerbar gewesen wäre. Für die männliche Seite passt das schon ganz gut, aber für mich nicht zu der am Anfang gefühlvollgezeichneten Ophelia.

Insgesamt stimmte für mich leider nicht das Verhältnis zwischen den gelesenen Seiten (Menge) und der verstrichenen Zeit. So wirkte es zwischenzeitlich gehetzt, wo man ruhig den Spannungsbogen noch ein wenig ziehen hätte können um ein wenig Nervenkitzel mit einzubauen, denn der Plot hätte es meiner Meinung nach hergegeben. So wurde hier auch eine Chance verspielt.

Insgesamt für einen Erstling eine gute Leistung, aber ich habe auch schon bessere Erstlingswerke gelesen. Daher kann ich leider nur nicht ganz überzeugte 2,5+ (Tendenz nach oben) vergeben.

Wer eine kurze rasche Unterhaltung sucht, kann mit der Geschichte allerdings sehr gut glücklich werden. Meines war es leider nicht, denn ich bevorzuge stärker ausgearbeitete Romane diverser Couleur.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

pasta, nudeln, vegetarisch, kochbuch, kochen

Mia liebt Pasta

Mirja Hoechst
E-Buch Text: 136 Seiten
Erschienen bei Thorbecke, 13.02.2017
ISBN 9783799510776
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich bin wirklich begeistert von diesem Pasta-Buch. Denn ganz ehrlich, ich liebe Pasta in allen Farben und Formen und Abwechslung gehört für mich da einfach dazu.
Super für mich als olle Fleichverzichtende ist, dass sich die Autorin nur auf vegetarische Gerichte gestürzt hat und sich damit natürlich absolut in mein Herz schleicht. Denn so kann ich einfach mal sagen, such dir was raus zu meinem fakulativ-obligaten Fleischfressern...

Darüber hinaus, weiß das Buch auch mit anderen Qualitäten zu überzeugen. Die Fotos sind klasse. So gab es nicht ein Bild, wo mir nicht der Mund vom Hinschauen schon wässrige geworden wäre.
Und natürlich bin ich ein Fan von Storys um die Rezepte herum.

Für mich also ein Rundumgelungenes Buch. Und wenn dann noch die Rezepte so lecker sind, wie sie aussehen und sich lesen. Dann ist meine Welt ein bißchen besser. Pasta! (DIe Versuche sind schon mal gelungen, aber alles ging in der Kürze mit der Würze noch nicht. Und Sorry Sommer-Salate passen nicht so gut im Winter :-)))

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

erotik, ebook, kunstgalerie, heiß, bonnie und debbie

Seduction: Verführt

Tanya Carpenter
Flexibler Einband: 680 Seiten
Erschienen bei Feelings , 19.10.2016
ISBN 9783426216224
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Der Autorin ist mit diesem Werk, ihrem ersten in diesem Genre, ein sehr guter Einstieg gelungen. Ich fühlte mich gut unterhalten und bin schier an Grenzen gestoßen was die drei Hauptprotagonisten angeht. Es war ein herrliches sich Reiben und Diskutieren in der Leserunde. Dank Tanya habe ich noch einiges von hinter den Seiten erfahren und bin dadurch umso neugieriger geworden, wie eine Fortsetzung aussehen würde.
Den Protagonisten ist eines gemeinsam, sie wachsen an den Herausforderungen, die der Plot an sie stellt. Mir blieb als Leserin mitunter nur Kopfschütteln übrig, aber an sich an es doch ein Bild ergeben, dass passt.
Die erotischen Szenen wurden mit Liebe zum Detail geschrieben und waren maximal Soft-BDSM, aber das sagt ja auch einer der Protagonisten im Buch dazu.
Ob es ein Thriller ist muss wohl jeder für sich selbst entscheiden, für mich hätte ein wenig mehr Spannung sein können.
Alles in allem aber ein gutes Buch, nur am Label "BDSM Erotik-Thriller" sollte man noch einmal feilen, denn damit werden Erwartungen geweckt, die nicht erfüllt werden.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

monika detering, rache, striezelmarkt, schuld, kräuter

Schuld zu Schuld (Kurzgeschichte, Liebe, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Monika Detering
E-Buch Text: 32 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 05.10.2016
ISBN 9783960871057
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eigentlich bin ich Freund von Kurzgeschichten. Insbesondere von makaberen Kurzgeschichten. Oh ja ich liebe die Kille Kille Storys von E.W. Heine und hätte mich hier glatt auf ein ähnliches Vergnügen gefreut.
Doch leider kam die Geschichte dazwischen. Der Plot ist eigentlich nicht schlecht, nicht unbedingt neu, aber es hätte etwas werden können. Ist es aber leider nicht...
So wurde viel angerissen und zu viel offen gelassen. Das ich maximal dank des Titels eine Idee habe, was man mir hat sagen wollen...

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

kurzgeschichte, liebe, wäsche, verwaschen, ro

Von roten Socken und Zartbitterschokolade (Kurzgeschichte, Liebe) (booksnacks.de Kurzgeschichten)

Jennifer Wellen
E-Buch Text: 14 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 13.12.2016
ISBN 9783960871422
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Idee von Kurzgeschichten ist eigentlich ganz nett, gedacht als kurzer schneller Snack für zwischendurch. Der erste Teil kann als gelungen gelten, aber leider ist so ein Snack auch unbefriedigend kaum ist er genossen ist es vorbei und man fragt sich schnell war es das?!
MIr ist die Geschichte dann doch zu schnell erzählt gewesen. Zu einseitig und leider mit dem üblichen Hergang. Frauenroman wie er im Buche steht.
Sorry und Werbung für bestimmte Kaffee-To-Go Ketten kann man sich echt schenken.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

148 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

mord, kunst, erotik, thriller, maestra

Maestra

L.S. Hilton , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492060516
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

märchen, nachdenklich, könig, witzig, humorvoll

Frische Märchen extra fein

Werner Michael-André
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei SATYR Verlag, 06.10.2015
ISBN 9783944035574
Genre: Humor

Rezension:

Das Buch enthält eine bunte Mischung moderner Märchen, die durch einen guten Unterhaltungswert zu bestechen verstehen. Dabei gibt es einige Leuchttürme, die mich wirklich gut unterhalten hatten und mich zu Lachtränen gerührt haben. Anderseits gab es aber auch die Märchen, die mich gar nicht berühren konnten und nur Ratlosigkeit gegenüber was soll ich jetzt damit anfgangen zurück ließen. In Summe eine gute Mischung, die viele gute Ausrutscher hatten, aber leider auch selbige nach unten hatten.
Es ist halt wie beim Leipziger Allerlei, bestimmte Bestandteile mag ich ungemein, aber die gekochten Karotten sind leider so gar nicht nach meinem Geschmack. So gibt es von mir wie für die Gemüsemischung leider nur eine 3Sterne Bewertung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

amsterdam, niederlande, marrokkaner, syrer, identitätssuche

Das Büro der einsamen Toten

Britta Bolt , Heike Schlatterer , Kathleen Mallett
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.08.2016
ISBN 9783453438385
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

amsterdam, mord, krimi, rotlichtmilieu, pieter posthumus

Das Haus der verlorenen Seelen

Britta Bolt
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 10.03.2016
ISBN 9783455405637
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für mich war "Das Haus der verlorenen Seelen" der Einstieg in die Welt von Pieter Posthumus und seine Freunde bzw. Bekannte. Und ich fand das Buch einen wirklich gelungenen Ausflug in diesen Teil von Amsterdam.
PP, wie Pieter oft im Buch genannt wird, ist ein sympathischer Zeitgenosse und auch die Menschen um ihn herum sind mit ihren Ecken und Kanten auf eine liebevolle Art gezeichnet wurden, die direkt ein mitfiebern mit den Handelnden ermöglichen.
Für mich war es auch ohne Kenntnis des ersten Bandes gut möglich dem Geschehen zu folgen, vielmehr hat das Buch mit seinen Andeutungen sogar die Neugierde auf den ersten Band extrem geschürt und natürlich die Vorfreude auf den folgenden Band.
Der Plot ist gut ausgearbeitet und versteht sich gut daran kleine Häppchen zu drapieren und mit den folgenden Situationen geschickt zu verweben. Für mich die perfekte Mischung aus Mitfiebern, Auflösung und Anheizen der Spannung.
Weiterhin fand ich die trefflichen Beschreibungen der Gegenden in denen sich PP und Freunde herumtreiben sehr gelungen, was Amsterdam auf der Liste von möglichen Reisezielen noch einmal einen Auftrieb gegeben hat.
Wer also auf einen ungewöhnlichen Ermittler wie PP steht, der ist mit diesem Roman sehr gut beraten. PP arbeitet für die Stadt Amsterdam und ermöglicht Verstorbenen ohne Angehörige ein würdiges Begräbnis. Und für mich war dieses Buch ein Grund mehr mir mal wieder den fantastischen Film "Mr. May und das Rauschen der Ewigkeit" anzusehen. Das wie mir die Autoren versichern vollkommen unabhängig voneinander entstanden ist.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

ostsee, förde, krimi, mord, polly

Apollonia: Schatten der Vergangenheit

Verena Rot
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Jenny Roters, 26.07.2014
ISBN 9783000455780
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das sagt der Klappentext:

Ruhe, Entspannung, Seelenheil – nach mehr verlangt es die 26-jährige Hotelmanagerin Apollonia Seidel nicht, als sie in das beschauliche Förde an die Ostsee reist. Bis sie an ihrem ersten Abend den Journalisten Marc Arend kennen lernt, der nach längerer Abwesenheit in den kleinen Fischerort zurückgekehrt ist.
Als kurz darauf eine Leiche entdeckt wird, gerät Apollonia in einen Sog aus Lügen und dunklen Geheimnissen. Und sie muss erkennen, dass nicht nur ihre eigene Vergangenheit lange Schatten wirft…

Das ist meine Meinung zum Buch:

Bei Feedback fängt man zunächst mit dem Positiven an. Also den Plot finde ich gut gewählt und er folgt einer gewissen Logik. Ziel dieses Buchs ist es ja auch der Beginn einer ganzen Reihe zu sein, die Apollonia ein Stück begleitet, von ihrer Auszeit an der Ostsee (dieser Teil) bis zur Übernahme des Hotels ihrer Eltern. Dabei soll sie von Marc begleitet werden und diverse Dinge erleben. Soweit so gut. Auch dem Anspruch des Cosy Krimi Charakters wird das Buch gerecht, es ist unblutig und zuweilen spannend.

Aber zu den positiven Dingen gesellen sich leider auch Punkte, die bei mir zur Abwertung geführt haben. Als da wären:

Die Protagonisten sind mir zu farblos geblieben, hier hätte ich mir an der ein oder anderen Stelle mehr Hintergrundinformationen gewünscht um Verhalten und Worte einordnen zu können. Als Teilnehmerin der Leserunde (Bsp. Nimmt Polly Tabletten oder Globuli?)habe ich noch Informationen durch die Autorin erhalten (Antwort der Autorin: sowohl als auch), aber ohne ist es schon schwieriger.

Ausformulierter hätte ich mir auch diverse Dialoge gewünscht, denn wie schon durch Andere angemerkt springt die Logik manchmal zwischen zwei Sätzen bzw. hatte ich an der ein oder anderen Stelle das Gefühl, das die Kommunikation nicht vollständig zu Ende geschrieben wurde. Es war mir zu abgehackt bzw. abgebrochen.

Und leider stimmt für mich nicht das Verhältnis zwischen beschriebenen Seiten und beschriebener Zeit. So wirkte es zwischenzeitlich gehetzt und Dinge schienen sich zu überschlagen, während die Seitenanzahl für die Handlung zu gering war.

Alles in allem. Da kann sich noch was draus entwickeln, aber so hat es mich leider noch nicht überzeugt. Macht 2Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

91 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

abnehmen, diät, fett, adipositas, motivation

Die Fettlöserin - Eine Anatomie des Abnehmens

Nicole Jäger ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 18.12.2015
ISBN 9783499631160
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nicole Jäger kannte ich schon aus dem Fernsehen, lang lang ist es her und an ihr Buch hatte sie damals vielleicht selbst noch nicht gedacht. Sympathisch war sie mir allerdings auf Anhieb mit ihrem Humor und der (nötigen) Portion Selbstironie. Dann gab es hier den wundervollen Fragefreitag und mir was das Glück hold. War das ein Zeichen? Mich nocheinmal mit meiner eigenen Figur(ein suboptimalen BMI habe ich schon mal und die Gedanken weniger wäre mehr auch) zu befassen?!

Das Buch selbst habe ich dann wohldosiert in kleinen Portionen und neben meiner sonstigen Lektüre genossen. Ja und der Genuss stand hier wirklich für mich im Mittelpunkt, denn viele Punkte die in dem Buch geschrieben waren konnte ich wirklich genießen.

Als da wären der unvergleichliche Humor mit dem das Buch geschrieben ist. Hej ich bin ein Freund von Nachworten und Danksagungen, aber so viel habe ich selten gelesen und dennoch oder gerade deswegen wurde es niemals langweilig bei den vielen Seiten Nachwort. Ich gestehe ich kürze meist vor dem Ende (weit vor dem Ende) hierhin ab und lese was dort geschrieben steht.

Die schonungslos kritische Berichterstattung zum Prozess des Zunehmens und Abnehmens. Und der Beweis, dass man mit Hashimoto auch wieder abnehmen kann. Ja ich bin noch nicht einmal ein Jahr diagnostiziert und kämpfe noch mit der Akzeptanz an meinen Mitbewohner im Körper. Aber hej du bist der Beweis, dass es gelingen kann. Ein Punkt mehr auf der Liste zur Motivation für mich. Besonders gut fand ich in diesem Zusammenhang die Kapitel zur Gewichts-Stagnation, das macht Mut und gibt hoffentlich Kraft.

Herrlich fand ich auch die Kapitel mit der "Maus und dem Elefanten", ... tröte wenn du es verstanden hast... Köstlich, weil gut erklärt und anschaulich beschrieben. Ich habe noch dazu gelernt und ich habe Bio und Chemie bis zum Abitur besucht bzw. ein Stück noch darüber hinaus.

Super sind auch die Kapitel, die endlich mal mit den Diätmythen aufräumen. Herzlichen Dank dafür, irgendwie weiß man ja dass es nicht funzen kann und der JOJO miteingekauft wird, aber wahrhaben will man es auch nicht unbedingt. Daher danke danke für die tollen Kapitel, die mir nachhaltig im Gedächtnis geblieben sind.

Was bleibt nach dieser tollen Lektüre?! Die Motivation zum Angriff. Mehr Achtsamkeit und die Vorfreude auf ein Liveprogramm von Nicole.

Für mich eines der besten Bücher zum Thema und fünf wohl verdiente Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

georgien, usa, roman, korruption, hillary clinton

Im Himmel gibt es Coca-Cola

Christina Nichol , Rainer Schmidt
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei mareverlag, 09.02.2016
ISBN 9783866482340
Genre: Romane

Rezension:

Ja Coca Cola gehört bei mir zu den Getränken, die ich überhaupt nicht mag und die ich nur im alleräußersten Notfall trinken würde. Und bei dem Buch ging es mir ungefähr so ähnlich. Ich habe es probiert und probiert und nochmal probiert, aber sorry ich kam einfach nicht in die Geschichte hinein.
Der Erzählungen der ersten 100Seiten waren für mich langatmig und vollkommen uninteressant. Was sich auf ein paar Seiten nett liest, nervte mich ab ca. 50Seiten komplett. Nein es war nicht spannend zu erfahren wer wie mit wem wann wo was in Georgien gemacht hat.
Mir gelang es nicht eine Vision zu finden für die ich das Buch hätte lesen wollen und so konnte ich es einfach irgendwann nicht mehr lesen. Wenige Zeilen und mir ist der Appetit vergangen gewesen. Ich kam einfach nicht mehr daran. Genauso wie ich um Coca Cola einen großen Bogen mache. Daher habe ich das Buch nicht zu Ende gelesen, etwas was bei mir absoluten Seltensheitswert hat.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

krimi, london, alice quentin, serienmörder, entführung

Eismädchen

Kate Rhodes ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 30.11.2015
ISBN 9783548287102
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

ballett, liebe, perfektion, tanzen, familie

Dich tanzen zu sehen

Maggie Shipstead ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423260893
Genre: Romane

Rezension:

Der Verlag sagt:

Ein fesselnder Tanz um Liebe, Leidenschaft und Lebenslügen

Joan steht der Abschied vom Ballett bevor: Sie ist schwanger und ihre Karriere als Tänzerin beendet, bevor sie richtig beginnt - falls sie denn jemals begonnen hätte. Sie heiratet ihren alten Schulfreund Jacob, und das Paar zieht aus New York an die Westküste, wo sich beide stumm nach der Welt des Balletts verzehren: Joan nach dem Tanz, Jacob nach der Tänzerin, die Joan einst gewesen ist. Doch ein Leben für den Tanz bedeutet nicht nur Drama, sondern auch hochfliegende Hoffnungen, stürmische Gefühle, erhabene Momente, und Joan ist und bleibt eine Tänzerin ...


und das war mein Eindruck:
Ich habe ein ambivalentes Verhältnis zu dem Buch, dies hat mich durch die gesamte Lektüre getragen bzw. begleitet hat.
Die Autorin versteht es mit ihrem Schreibstil zu fesseln, sie versteht es die Dramaturgie gut zu wählen. Auch die Puzzle, die als Sprünge zwischen den Zeiten angelegt sind, haben mir gut gefallen. Die Sprache war der Thematik angemessen. Alles ohne Frage sehr gelungen. Aber und das sind dann doch mehrere Dinge, die mich störten...

Ich bin keine Ballerina und kenne mich mit Ballett nur sehr wenig aus, das hat es manchmal schwer gemacht, wenn viele französische Vokabeln für die Positionen verwendet wurden und Szenen beschrieben wurden. Auch ist mein Französisch derart verschüttet, dass ich die wenigen Sätze nicht gut verstehen konnte, aber das konnte ich noch verschmerzen. Da ich den Rest auch so gut folgen konnte.
Die Protagonisten sind alle mehr oder weniger wenig sympathisch angelegt. Es gibt keine Figur, die mir eine Nähe ermöglicht hat, was es mir schwer gemacht kontinuierlich am Ball zu bleiben. Es war mir einfach ziemlich egal was mit den Protagonisten passiert und die Auswahl war eigentlich groß genug. Da waren Joan, ihr Sohn Harry, ihr Ehemann Jacob, die beste Freundin Elaine, die Nachbarstochter Chloe, ... Zu unverständlich war zu meist das Verhalten der Protagonisten und auf meiner Seite das Kopfschütteln über das Verhalten. Gut es gab ein paar überraschende Wendungen, die mich berührt haben, aber nachvollziehbar waren die nicht.
Insbesondere Joan hätte ich an der ein oder anderen Stelle einfach nur nehmen und Vernunft oder Verstand einimpfen wollen.

Mein Fazit: ein handwerklich gut gemachter Roman, der mich leider nicht berühren konnte und deshalb leider nur 3Sterne

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

304 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

murmeln, familie, cecelia ahern, der glasmurmelsammler, roman

Der Glasmurmelsammler

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 18.11.2015
ISBN 9783810501523
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch war das Erste, welches ich aus der Feder von Cecelia Ahern gelesen habe. Und ich muss sagen insgesamt hat es mich wirklich zu berühren gewusst, ohne auf die Tränendrüse zu drücken.

Um was geht es dem Buch? Sabrina lernt ihren Vater Fergus von einer vollkommen neuen Seite kennen am Tag der Sonnenfinsternis. Fergus hatte einen Schlaganfall und lebt seither in einem Pflegeheim. Seit seiner Jugend hat er ein inniges Verhältnis zu Murmeln und auch die Verbindung zu seinem verstorbenen großen Bruder reißt nie ganz ab.  Dies alles erfahren wir als Leser während Sabrina sich auf die Suche nach den fehlenden Stück aus der Murmelsammlung von Fergus begibt.

Die Geschichten, die in den einzelnen Kapiteln erzählt werden, die uns abwechselnd mehr über Sabrina und Fergus erfahren lassen, sind wunderbar herzlich geschrieben. Und es machte mir unglaublichen Spaß, die beiden Stück für Stück näher kennen und lieben zu lernen. Denn Sabrina und Fergus sind nicht von Beginn an gut in ihrem Verhalten nachzuvollziehen. Doch mit jeder Episode mehr, wird das Bild klarer wie bei einem großen Puzzle, wo die Teile nach und nach ihre Plätze finden.

Das einzige was für mich nicht richtig stimmig war, ist das Ende. Mir ist es ein wenig zu schnell herbei geführt. Die Dinge überschlagen sich auf einmal, die vorher so viel Raum eingenommen hatten und für mich bleiben zuviele Fragen offen. Sowohl was Sabrina angeht, als auch Fergus. Die parallel eine großartige Entwicklung hingelegt haben.
So sind für mich am Ende viele Fragen offen geblieben und es ist an mir selbst, die Antworten zu finden oder zu geben. Das macht es für mich nicht ganz rund. Verglichen mit einer Perlenkette hat man sich am Anfang sehr viel Mühe für die Gestaltung jeder einzelnen Perle gegeben und kurz vor dem Abschluss muss es dann auf einmal ganz schnell gehen und die Kette verliehrt sich, weil der schöne Abschluss fehlt. Den letzten Perlen fehlt der richtige Glanz um richtig zum Rest zu passen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Leipziger Ende

Sylke Tannhäuser
Buch: 208 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 24.10.2013
ISBN 9783954511969
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhaltsangabe:
Oberkommissar Heinrich Heine, genannt Henne, stolpert im Leipziger Friedenspark über eine Leiche. Ein Selbstmord scheidet aus, denn in die Haut des Toten wurde die Ziffer 7 tätowiert – mit dem Blut eines anderen. Glaubt hier jemand, im göttlichen Auftrag zu töten? Die Jagd auf den Mörder wird zum nervenaufreibenden Wettlauf mit der Zeit, denn der Täter plant ein weiteres Verbrechen, und diesmal soll Henne selbst das Opfer sein.

Auf dem Buchrücken wird es als fein gesponnere Psychokrimi um Ritualmorde und Fanatismus beworben.

Was soll ich sagen, die Ausgangsposition las sich nicht schlecht, aber leider konnte das Buch dann nicht halten was es versprochen hatte. Ich hatte feinen Psychothrill erwartet und las mich gelangweilt durch die Seiten. Leider ist es dem Buch nämlich nicht gelungen wirklich Spannung aufzubauen, es plätscherte leise und sacht vor sich hin und erst in den letzten beiden Kapiteln als es dann wirklich zur Sache ging und Henne das Opfer werden sollte, kam Spannung auf und ich konnte es zum ersten Mal in einem Zug durchlesen.
Auch waren die Figuren für mich insgesamt zu blass, das auch das leichte Lokalkolorit es nicht mit Farbe aufzuwerten verstand. Denn das Lokalkrimis durchaus auch spannend sein können, haben andere bewiesen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

vorurteile, slam, hauptschüler, poesie, jaromir konecny

Herz Slam

Jaromir Konecny
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.09.2015
ISBN 9783473401314
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

lebenslust, lebensfreude, joie de vivre, biographie, dr. ruth

Lebe mit Lust und Liebe: Meine Ratschläge für ein erfülltes Leben

Ruth K. Westheimer , ,
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 08.09.2015
ISBN 9783451348181
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch ist für mich eine gelungene Mischung aus Episoden aus Ihrem reichen Lebensschatz garniert mit dem "joire  vivre" wie es die Autorin selbst genannt hat.
Hier wird man geführt beginnend über ihre (kurze) Zeit in Frankfurt, im Schweizer Kinderheim, nach Palästina, ihrer Studienzeit in Paris nach New York wo sie Dr. Ruth wurde.
Mir hat es jede Menge Freude bereitet die Geschichten zu lesen, aber auch die Botschaften taten mir gut, denn sie hat Recht damit. Ich fand die Mischung gefallen, insbesondere weil es keinen erhobenen Zeigefinger gegeben hat und sie die Tips wirklich selbst umgesetzt hat. Sehr wohltuender Schreibstil.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

86 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

kreativität, elizabeth gilbert, big magic, inspiration, ratgeber

Big Magic

Elizabeth Gilbert ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.09.2015
ISBN 9783596033706
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die LP hat mich sehr neugierig auf das Buch gemacht und die erste Episode, die darin erzählt wurde mit Bezug zum Dichter Jack Gilbert las sich ausnehmend gut. Zu diesem Zeitpunkt sah ich mich mit der Zuversicht auf ein interessantes und informatives Buch  entgegen.

Doch leider folgte die Enttäuschung schon auf den nächsten Seiten und sie zog sich durch die folgenden Kapitel. Was war passiert?
Das Buch erging sich in ewigen Wiederholungen, ich habe es irgendwann wirklich verstanden das EAT PRAY LOVE ein sehr erfolgreiches Buch der Autorin sein muss (Ich hatte es bis dato nicht gelesen und glaube, dass ich es auch nicht mehr tun will. Der Film ist Klasse insbesondere dank Julia Roberts). Aber auch die Aussagen der Autorin waren für mich als Leserin mitunter sehr befremdlich, denn ihre Wertschätzung für uns Leser hält sich doch sehr in Grenzen. Sie schreibt für sich und nicht für uns und das war für mich schockierend. Der Punkt an dem ich das Buch aus der Hand legte und es eigentlich nicht wieder in die Hand nehmen wollte war oft gegeben. Allein die Tatsache, dass ich mich zum Lesen verfplichtet hatte, sorgte für die Wiederaufnahme des Lesefluss.
Unterhaltsam waren für mich lediglich ein Teil der eingewobenen Episoden von Personen die Frau Gilbert kannte. Neue Erkenntnisse gab es für mich nicht wirklich und so zog es sich hin und hin wie einausgelutschter Kaugummi, den man nur noch ausspucken möchte.

Leider kann ich somit kein positives Resümee ziehen und eine Empfehlung schließe ich komplett aus. Für die nette Unterhaltung zwischendurch (was viel zu wenig war) gibt es einen Extra-Punkt.
Für mich hat das Buch einfach das Thema verfehlt. Hier wird auf der EAT PRAY LOVE Welle etwas vermarktet, was eine Mischung zwischen Episoden-Sammlung, Autobiographie und Ratgeber daherkommt, aber nichts wirklich zu füllen weiß. Außer der Langeweilen beim Lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.007)

2.112 Bibliotheken, 26 Leser, 8 Gruppen, 27 Rezensionen

fantasy, tintenwelt, cornelia funke, jugendbuch, bücher

Tintentod

Cornelia Funke , Cornelia Funke
Buch: 768 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2012
ISBN 9783841500144
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.280)

2.508 Bibliotheken, 38 Leser, 7 Gruppen, 55 Rezensionen

fantasy, tintenwelt, cornelia funke, bücher, jugendbuch

Tintenblut

Cornelia Funke , Cornelia Funke
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2011
ISBN 9783841500137
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.173)

2.134 Bibliotheken, 21 Leser, 12 Gruppen, 118 Rezensionen

schweden, thriller, krimi, lisbeth salander, verschwörung

Vergebung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 847 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.03.2008
ISBN 9783453013803
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.344)

2.369 Bibliotheken, 32 Leser, 15 Gruppen, 144 Rezensionen

schweden, thriller, krimi, mädchenhandel, lisbeth salander

Verdammnis

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Heyne, 20.02.2007
ISBN 9783453013605
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
91 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks