Katzenmichas Bibliothek

133 Bücher, 137 Rezensionen

Zu Katzenmichas Profil
Filtern nach
133 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

149 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

thriller, dänemark, mord, oxen, elitesoldat

Oxen. Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Niels Oxen, ein schwer traumatisierter Elitesoldat, zieht sich in die Einsamkeit der dänischen Wälder zurück, um seinen inneren Dämonen zu entkommen. Doch bei einem nächtlichen Besuch des Schlosses Nørlund wird er zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall: Hans-Otto Corfitzen, Exbotschafter und Gründer eines Thinktanks, wurde auf dem Schloss zu Tode gefoltert. Oxen gerät in die Fänge des dänischen Geheimdienstes. Seine einzige Chance: Zusammen mit der toughen Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck muss er die wahren Täter ausfindig machen. Die Spuren führen zu einem übermächtigen Geheimbund.

Fazit zum Buch:

Es ist der erste Teil der OXEN -Trilogie,DAS ERSTE OPFER.
Der traumalisierte Ex Elitesoldat Niels Oxen streift mit seinem Hund Mr. White,durch die Wäder Dänemarks.Er sucht die Eisamkeit,will mit niemanden sprechen-keinen sehen.
Durch das immer wieder Einblenden der Träume-versteht man was er durchgemacht hat und das er niemanden an sich ran läßt.
Doch leider ist er am falschen Ort und wird in eine Mordermittlung mit rein gezogen.Das Angebot vom Geheimdienst kann er nicht ausschlagen,sie zu unterstützen,ohne das es für ihn Konsequensen hat.Die Zusammenarbeit mit der Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck,ist Anfangs schwierig-aber sie nähern sich langsam an und werden ein gutes Team.
Der Schreibstil von Jens Henrik Jensen ist fesselt und sehr spannend und hat einen mitgerissen.Ich wollte gar nicht mehr aufhören und bin schon auf das nächste Buch der Trilogie gespannt!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

69 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

berlin, thriller, uwe wilhelm, brutal, thrille

Die sieben Farben des Blutes

Uwe Wilhelm
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734103445
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Er hasst sie, er jagt sie, er tötet sie …

Drei Morde in drei Monaten. Drei Frauen. Drei Verkündungen, in denen der Mörder von sieben „Heilungen“ erzählt. Die Berliner Polizei steht unter Druck. Doch dann ist die Serie mit einem Mal beendet und gerät in Vergessenheit – nur nicht für Staatsanwältin Helena Faber, die davon überzeugt ist, dass dies erst der Anfang war. Als ein Jahr später eine vierte Frau brutal ermordet wird, macht Helena Jagd auf den, der sich selbst Dionysos nennt. Es ist der Beginn eines Rennens gegen die Zeit, aber auch eines Kampfes ums Überleben, denn Helena ist ins Visier des Täters geraten. Und Dionysos wird nicht aufgeben, solange sie nicht „geheilt“ wurde …

Fazit zum Buch:

Das Buch beginnt gleich mit dem 1.Mord.Man ist gleich im Geschehen mittendrin.Eine Frau wird ermordet aufgefunden.Sie wurde brutal umgebracht und neben ihr wird eine Verkündigung hinterlassenDie alleine machte das ganze schon richtig gruselig-so ging es mir jedenfalls.Was auf einen Serienkiller hinweißt-der vor Jahren schon mal so gemordet hat.Bei 3 Frauenleichen war das gleiche gruselige….Und Helena Farber ist überzeugt,das der gleiche Täter – nach einer Pause ,wieder zugeschlagen hat.
Die Handlung ist gut erzählt und hat einen roten Faden.Die Protanisten sind gut beschrieben,sympatisch war mir Helena Farber.Ich habe richtig mitgefiebert ob sie es schaft Dionysos zu fassen.
Leider fand ich am Schluß das Ende nicht so gut-deshalb ziehe ich1 Stern ab.
Das Buch sonst war super zu lesen-ich konnte gar nicht aufhören zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

47 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

krimi, joe fischler, tirol, bergthriller, immobilienspekulation

Veilchens Rausch

Joe Fischler
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 11.09.2017
ISBN 9783709978894
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

14 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Hexenzeichen

Nora Berger
E-Buch Text
Erschienen bei Tinte & Feder, 15.08.2017
ISBN 9781542097352
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

münchen, katze, krimi, missbrauch, kindesmissbrauch

Teufelskatz

Kaspar Panizza
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783839221464
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

38 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

werwolf, nürnberg, silvia stolzenburg, mittelalter, handelsherr

Die Salbenmacherin und die Hure

Silvia Stolzenburg
Fester Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 02.08.2017
ISBN 9783839221570
Genre: Historische Romane

Rezension:

Brütende Sommerhitze liegt über der Stadt. Seit Wochen hat es nicht mehr geregnet, und die Menschen der Handelsmetropole werden zusehends dünnhäutiger und gereizter. Während immer mehr Nürnberger an einem rätselhaften Fieber erkranken, wird ein grauenhaft zugerichteter Leichnam am Ufer der Pegnitz an Land gespült. Dem Toten fehlen nicht nur der Kopf und die Hände – er scheint fachmännisch ausgeweidet worden zu sein. Die Nürnberger sind entsetzt. Als zwei Nächte später angeblich ein Werwolf in den Wäldern rings um die Stadt gesichtet wird, greift Panik um sich. Gehen Dämonen um?

Fazit zum Buch:

Der dritte Band der Salbenmacherin ist da und erzählt diesmal wieder spannend ihre Geschichte.
In Nürnberg ist im Jahr 1409 im Juli-August eine extreme Hitze,die Bewohner von Nürnberg leiden unter der Hitze und dem Regenmangel.
Krankheiten brechen aus,und die Menschen angespannt.
Olivera und ihr Mann Götz haben sich in Nürnberg eingelebt.Götz ist ein angesehener Apotheker und Olivera stellt Salben und Schönheitsmittel und manch anderes her.Jona der Bettelknabe lebt auch bei ihnen und genießt sein neues Zuhause-ohne Angst.
Als am Ufer des Flußes eine kopflose Leiche angespült wird-der Arme und Beine fehlen,denken alle das ein Werwolf sein Unwesen treibt.
Götz wird bei der Untersuchung der Leiche dazugezogen,da er mal Henker war ist es seine Aufgabe sie sich anzusehen……
In diesem Buch ist auch wieder viel Spannung.Die Autorin erzählt die Geschichte sehr gut,man hat das Gefühl dabei zu sein.Man sieht alles vor seinen Augen.ich kenne das von Silvia Stolzenburg-sie schreib sehr anschaulich und recheriert alles bis ins letzte Detail.Deshalb lese ich ihre Bücher immer sehr gerne.Hinten im Buch befindet sich noch die Stellen aufgezählt wo sie alles recheriert hat.
Leider kann ich nur 5 Sterne vergeben,weil es mehr nicht gibt-aber ich hätte gerne mehr gegeben.

Vielen Dank an Silvia Stolzenburg das ich wieder mit lesen dufte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Schatten über Borgloh

Rosi Marx
Flexibler Einband: 135 Seiten
Erschienen bei EDITION BOYSEN Eickhorst & Rohling GbR, 08.09.2017
ISBN 9783947381005
Genre: Humor

Rezension:

Gundolf, der Sohn des Gutsherrn Jayden-Fynn Fotzenbach, zweifelt an seinem Verstand, als man ihm offenbart, dass sein alter Vater noch einmal heiraten will. Und als wäre dies nicht schon genug, muss es auch noch Klotilde Penisson sein, Gundolfs Ex-Freundin. Was für eine Schmach. Nach einem unfassbar tief gehenden Streit sieht Gundolf keine andere Möglichkeit mehr, als Gut Fotzenbach für immer den Rücken zu kehren. Gemeinsam mit seinem Lieblingsschaf Wilhelm Gustloff macht er sich auf in die Welt, um die bittere Enttäuschung in der Heimat zu vergessen und eine neue Liebe zu finden. In der Provence schließlich trifft er sie. Der Debut-Roman von Rosi Marx verknüpft gekonnt alle Stilmittel der Belletristik. Und ihre Einflüsse sind unverkennbar. Ob Stephen King, Rosamunde Pilcher oder Earl Warren, alles hat Rosalinde Marx in ihrem noch jungen Leben aufgesogen und nun in einer neuen Form niedergeschrieben. „Packend, sprachgewandt, melancholisch“, so die von sich selbst beeindruckte Autorin, die seit ihrem 20. Lebensjahr im Rollstuhl sitzt und selbst noch auf die große Liebe wartet. Aber nicht nur in ihrem Roman, auch in ihrem echten Leben mag man sich sicher sein: die große Liebe ist da draußen. Für jeden von uns. Selbst für Rosi Marx. Wahrscheinlich… Obwohl…..

Fazit:

Das war mal eine ziemlich komische,skurrile Geschichte.
Die verschiedenen ungewöhnlichen Namen so was wie Gundolf oder Eichelfred waren schon ein Erlebnis-sehr ungewöhnlich.!
So wie auch die ganze Geschichte, des Romans.
Gundolf Folzenbach ist neben anderen skurrilen Personen die Hauptperson in dem Roman-wo auch Tiere noch mitspielen.
Ich habe sehr viel lachen müßen,das schaffte die Autorin Rosi Marx-ganz leicht.Alleine die Vorstellung waren manchmal nicht ohne.
Nicht nur die Fikalsprache sondern auch die verstörenden sexuellen Handlungen waren verstörend und doch komisch.Es war so das es schon wieder gut war zu lesen.Obwohl -das Buch sollte nicht in falsche Hände gelangen……

Vielen Dank,das ich das Buch lesen durfte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

shangha, liebesgeschichten, japanische besetzer, tereza vanek, abenteue

Die schöne Insel

Tereza Vanek
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 15.06.2017
ISBN 9783956690501
Genre: Historische Romane

Rezension:

Shanghai anno 1900. Als uneheliches Kind von ihrer Stiefmutter verstoßen, bleibt die junge Russin Anastassia allein in der Stadt zurück, da sie sich einer erzwungenen Heirat widersetzt. Durch Zufall trifft sie auf das chinesische Mädchen Clio, das aus einem Bordell geflohen ist, und die beiden Frauen verbünden sich. Während Clio mit Anastassias Hilfe in einem Missionshaus unterkommt, findet die junge Russin eine Anstellung bei dem wohlhabenden deutschen Geschäftsmann Felix Hoffmann. Schon bald merkt Anastassia, dass sie Gefühle für ihn entwickelt. Doch als der auf Clio trifft, ist er auf der Stelle fasziniert von der schönen Chinesin. Clio dagegen hat ihr Herz bereits verschenkt – ausgerechnet an den japanischen Offizier Nobu und damit an ein Mitglied eben der Besatzungsmacht, die in Clios Heimat, der Insel Formosa, ein strenges Regime führt. Um ihn endlich wiederzusehen, kehrt die Chinesin, begleitet von Anastassia, zurück zur „schönen Insel“, wo Zauber und Gefahr die beiden Frauen erwarten.

»Vanek schreibt spannend aus der Geschichte Chinas und bettet die historischen Ereignisse in eine Liebesgeschichte, die über 680 Seiten hinweg absolut lesenswert bleibt.«

Fazit:

Die schöne Insel ist der 3 Band der Reihe,aber unhabhänig von einander zu lesen.Die anderen habe ich noch nicht gelesen,dieser ist mein erster.
Anastasia ist eine junge Russin die nach dem Tod des Vaters erfährt das die Frau -die sie Mutter nannte,nicht ihre Mutter ist.Jetzt wird ihr auch klar,warum sie zu ihr immer anders war,als zu ihrem Bruder.Ihre Stiefmutter verkauft das Geschft und geht mit Anastasias Stiefbruder wieder nach Russland.Ihr ist völlig egal was aus Anastasia wird.
Die sucht sich eine Anstellung -die sie bei Felix Hoffman im Laden findet.Der vermittelt ihr auch ein Zimmer bei einem Bekannten.Bei einem ihrer Spaziergängen,fällt ihr Clio regelrecht vor die Füße.Sie nmmt die völlig verstörte Clio mt sich.Sie kann bei Anastasia im Zimmer wohnen und auch bei Felix Hoffann auch arbeiten.Dieser verliebt sich in Clio,doch sie hat ihr Herz einem Japanergeschenkt -Nobu ,auf der Insel Formosa.Ein Abenteuer beginnt…
Die Autorin Tereza Vanek beschreibt alles sehr bildhaft,man hat das Gefühl dabei zu sein.Mann leidet mit Anastasia,Clio und Felx .Es befindet sich vorne im Buch eine Karte,die einem die Insel näher bringt. und alles besser zu verstehen.
Ich gäbe 5 Steren,ich hätte auch mehr gegeben.Toller Roman,kann ich nur empfehlen.Sollte man echt lesen,ich werde mir die anderen zwei noch besorgen und lesen.

Vielen Dank das ich dieses tolle Buch lesen durfte-es war super!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

hunde, lara, niklas, ostseeinsel usedom, hundepension

Hund aufs Herz

Mirjam Müntefering
E-Buch Text: 323 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.09.2017
ISBN 9783732542833
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lara versteht die Welt nicht mehr: Nach zwanzig Jahren Ehe will ihr Mann sie verlassen – für eine Jüngere! Kurzentschlossen packt sie ihre Sachen und flüchtet zu ihrer Freundin nach Usedom. Doch was soll sie nun mit ihrem Leben anfangen? In ihren alten Job, in der Firma ihrer Noch-Schwiegereltern kann sie nicht zurück.

Bald bietet sich ihr jedoch eine einzigartige Chance: Sie soll für zehn Wochen eine Hundetagesstätte als Urlaubsvertretung übernehmen – und das, obwohl sie gar keine Ahnung von den Vierbeinern hat. Das merkt auch Niklas, der ihr unter die Arme greifen soll und leider verdammt gut aussieht …

Fazit zum Buch:

Das Buch war einfach nur schön,nicht nur Lara bekam ganz viel Hund aufs Herz,sondern auch ich.Ich kenne schon die Romane von Kalle und Kasimir von Mirjam Müntefering und dieses war mal was anderes.Aber auch da konnte mich Mirjam Müntefering absolut überzeugen,ihr Schreibstil ist mit Herz und viel Gefühl.Und was ich sehr liebe-man hat das Gefühl dabei zu sein,man lernt Tiere und Menschen so kennen-als würden sie vor einem stehen.
Lara versteht die Welt und ihren Mann nicht mehr,als er ihr eine Affäre mit einer Mitarbeiterin gesteht und das er Vater wird.Für sie bricht eine Welt zusammen.Sie packt ihre Koffer und verläßt ihn und ihre gemeinsame Firma und flüchtet nach Usedom zu ihrer Freundin.Schnell merkt sie das ihre Freundin und ihre Familie,sie nicht ernst nehmen.Als sie Britta zufällig trifft, die jemanden als Vertretung für ihre Hundetagesstätte sucht-sagt sie ohne zu denken zu.Eigendlich mag sie keine Hunde und weiß auch nicht wie man mit ihnen umgeht.Sie möchte Britta helfen ihren Traum von einem Segelturn der 10 Wochen geht zu verwirklichen.Niklas der Bruder von Britta soll ihr in der ersten Zeit helfen.
Mirjam Müntefering beschreibt alles so genau,jeden einzelnen Hund,die Menschen-die Umgebung.Man hat das Gefühl dabei zu sein.Lara erkennt das auch sie Fehler gemacht hat,das in ihre Ehe der Alltagstrott und die Gleichgültigkeit an der Tagesordnung waren.Sie nimmt ihre Aufgabe in der Hundetagesstätte sehr ernst und wird viel selbstbewuster.Jeder einzelne der 25 Hundenasen gewinnt ihr Herz-aber uch Niklas kann sich ihr nicht endziehen.Aber auch Laras Mann erkennt die Veränderung-nur ist es zu spät.
Es war wieder ein ganz toller Roman von Mirjam Müntefering,diesmal nicht mt Katzen-sondern Hunden.Der Schreibstil wie ich ihn kenne und liebe.Von der ersten bis letzten Seite hat es einfach nur Spass gemacht zu lesen.Und da ich die Ostsee liebe war ,es für mich noch ein besonderes Highlight.In Gedanken lag ich mit dem Buch am Strand.Vielen ,vielen Dank-leider kann ich nur 5Sterne vergeben-ich hätte sehr,sehr gerne mindestens 10 gegeben,für diesen wundervollen Roman.

Vielen Dank,das ich dieses wunderschöne Buch lesen durfte!

  (1)
Tags: gefühlvoll, humor, toll geschrieben   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Gib Gas!

Rüdiger Fröhlich , Jörn Hinrichsen
Flexibler Einband
Erschienen bei vitolibro Vito von Eichborn, 20.02.2017
ISBN 9783869400617
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es geht kreuz und quer durch Norddeutschland – Kiel und Hamburg, aber auch weite Teile Schleswig-Holsteins (Lübeck, Bredstedt bei Husum, Pinneberg), Fischland in Mecklenburg-Vorpommern, Hannover, Braunschweig und Bremen.

Vorhang auf für Burkhard Karniak, den 5,9 Milliarden Euro schweren Unternehmer aus Kiel. Er ist gerade auf dem Weg zu seinem Anwalt, um eine feindliche Übernahme perfekt zu machen, als in seinem Rückspiegel mehrere Rocker auf Motorrädern auftauchen. Plötzlich stehen weitere vier Harley-Davidson-Maschinen mitten auf der Landstraße und versperren den Weg. Die Rocker zielen mit Pumpguns auf seinen Audi A8. Eine Falle! Karniak schießt mit Tempo 210 voll auf die Motorräder. Ein Knall, Dunkelheit.

Kurze Zeit später taucht das Erpresserschreiben bei der Frau des Superreichens auf. Forderung: satte 1,5 Milliarden Euro. Die Kieler Kripo um Kommissarin Kathrin van Busche übernimmt die Ermittlungen. Zeitgleich erhält der Pinneberger Detektiv Alexei Gromow einen Auftrag aus Hamburg, den 27 Jahre alten Sohn eines Ehepaares zu suchen. Er wird seit einigen Tagen vermisst. Es stellt sich heraus, dass der Sohn der Kassenwart der Hamburger Rockergang Naked Street Fighters ist.
Lange ermitteln van Busche und Gromow unabhängig voneinander, bis die Verbindung der beiden Fälle klar wird. Und der auktoriale Erzähler gibt zwischendurch Einblicke in die Seele des Entführten.
Im großen Finale in Bredstedt bei Husum wird das Versteck der Rocker vom LKA gestürmt, van Busche begibt sich entgegen der Anweisung in Lebensgefahr. Es fallen tödliche Schüsse …

Motorräder sind beweglich. Die Kommissarin und der Detektiv auch.

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte,es hat mir sehr gut gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

musik, punk, rockstar, zur hölle mit der kohle, chaos

Zur Hölle mit der Kohle

Stefan Mühlfried
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.07.2017
ISBN 9783744869874
Genre: Humor

Rezension:

„Ich bin Punk, die Kohle ist mir egal!“
Leicht gesagt, wenn man als exzentrischer Rockstar in Geld schwimmt. So wie Jam, durchgeknallter, aber genialer Frontmann der Band BiggerThanLife. Seine neueste Macke: ein ganz persönliches Bond-Girl.
Kein einfacher Job für die Personenschützerin Caro, denn Jam benötigt weniger einen Bodyguard als ein Kindermädchen. Aber sie braucht den Job, und aufgeben kommt für sie nicht in Frage.
Doch dann ist das Geld auf einmal weg, dafür hat Jam die Steuerfahndung am Hals.
Ohne einen Cent in der Tasche begeben die beiden sich auf einen irrwitzigen Roadtrip, stets auf der Flucht vor der Polizei und auf der Suche nach den Millionen, Jams Mojo und anderen Nebensächlichkeiten.

Fazit zum Buch:

Am Anfang des Buches erfährt man einiges über das Tourleben.Caro die Personenschützerin hat ihre Kienten fest im Griff,Jam ist Punk-Rocker,der von seinem Manager übern Tisch gezogen wird.Jam hat Geld und gibt es mit vollen Händen aus.Caro hat wenig Geld um sich ihren Lebenstraum-ein Leben mit ihrem Sohn,zu ermöglichen.Als bei Jam das Geld alle ist, beginnt eine Odysee mit Alkoholabstürzen,mit einer Freundschaft die sich immer mehr endwickelt und mehr wird.
Der Autor Stefan Mühlfried erzählt die Geschichte des Punk-Rockers spannend und lebhaft.Man durch lebt das ganze haut nah mit.Man hat das Gefühl dabei zu sein.Die Geschichte ist huorvoll geschrieben,machte Spass zu lesen -ich gebe 4 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

kurzgeschichten, erzählungen, softcover, mal etwas ganz anderes, bühnentexte

Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren

Marion Alexa Müller
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei Periplaneta, 08.08.2017
ISBN 9783959960700
Genre: Humor

Rezension:

Rolf möchte eine neue Herde, Konrad versteht für einen Hamster viel zu viel von Quantenphysik und Ottfried will gleich eine ganze Weltanschauung umschmeißen. Doch leider stoßen die selbsternannten Helden, Vorreiter und Auserwählten nicht immer auf die Begeisterung ihrer Artgenossen.

Mit Witz und Sarkasmus berichtet Marion Alexa Müller über das Schicksal von Menschen und anderen Tierchen. In ihren fabelhaften Bühnentexten, Heldenepöschen und Erzählungen wird rebelliert, geliebt, gehasst und manchmal auch gestorben. Man hat dabei erschreckend viel zu lachen und ist nach dem Lesen definitiv klüger als vorher.

Ein Kurzgeschichtenband mit über 120 Tierarten, ein paar Menschen, wenigen Aliens und einem Daumenkino.


Fazit zum Buch:

Das Buch hat 32 Kurzgeschichten,und ein lustiges Daumenkino-mit einem Frosch!Auch einen super langen Titel-warscheinlich der längste den ich kenne.Zumindestens ist mir kein weiteres bekannt.Witzig finde ich auf dem Titelbild unter der Überschrift die Schildkröte die in ihrem Panzer liegt mit einem Cocktailglas in der Hand.Ihr Blick ist super…
Die Autorin Marion Alexa Müller hat 32 unterschiedliche Geschichten mit und von Tieren beschrieben.Alle Geschichten sind verschieden,und auch verschieden lang-oder kurz.Die Geschichten sind humorvoll,und es bleibt einem ein Grinsen-ja manchmal ein herzhaftes Lachen nicht aus.Am Ende jeder Geschichte bekommt der Leser noch ein bischen Sachwissen,auch sehr interrisant.
Es hat viel Spaß gemacht das Buch zu lesen,durch die Kurzgeschichten hat es sich schnell gelesen.Ich gebe dem Buch gute 4 Sterne dafür.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

26 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

piemont, teufel, 16. jhd., neapel, historische story

Edelfa und der Teufel

Caroline Sesta
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei tredition, 09.05.2017
ISBN 9783743904293
Genre: Historische Romane

Rezension:

Piemont anno 1557:
Im Machtkonflikt zwischen dem Königshaus Valois und den Habsburgern wüten die Franzosen im Land.
Lauro di Montemano, ein piemontesischer Grafensohn, widersetzt sich der Lehnspflicht und kämpft aufseiten der Spanier gegen die dreisten Belagerer. Dabei gerät er in französische Gefangenschaft.
Ungeachtet der Kriegswirren zwingt man die stolze neapolitanische Adelstochter Edelfa di Frattamaggiore zur Verheiratung ins Monferrato. So fällt sie ebenso in die Hände der Franzosen.
Der geheimnisvolle, stets in Schwarz gekleidete, über die Maßen schöne Graf Emanuele di Cortemilia kauft beide als Sklaven und verstrickt sie unter dem Zutun seiner Mutter auf seiner düsteren Burg in teuflische Machenschaften. Widerwillen zu einem unsterblichen Leben verdammt, verlieren sich Lauro und Edelfa …

Teil I der spannenden Piemont-Saga führt in das unbekannte Valle Varaita, die abgelegene Alta Langa und an den Golf von Neapel. Dort begegnet man Menschen auf ihrem Weg zu tiefer Liebe, aber auch auf Irrwegen zu großem Hass.

Fazit zum Buch:

Der Roman ist der erste Teil der Piemont Saga von Caroline Sesta.
Die Autorin beschreibt sehr schön die Landschaft und die Figuren der Saga-man begleitet Edelfa und Lauro und Emanuele durch den wunderschönen Piemont.Man erlebt mit ,was sie alles erleben.Lauro und Edefa geraden in fränzösische Gefangenschaft-werden von Graf Emanuele als Sklaven gekauft und auf seiner düsteren Burg in teuflischen Machenschaften verstrickt.Wiederwillig werden sie zu einem unsterblichen Leben verdammt.Sie verlieren sich aus den Augen.Graf Emanuele der unter der Fuchtel seiner Mutter steht-fühlt sich zu Edelfa hingezogen.
Mir gefiel die Beschreibung des Klosterlebens richtig gut.Die Beschreibung der Operation war richtig dramatisch-Knochenbohrer-oh je.Die Begegnung Edelas mit dem Teufel war spannend und verblüffend.Auch was Edelfa zu Essen zauberte -laß sich sehr lecker,das einem das Wasser im Munde zusammen lief-Alleine daran sieht man wie toll die Autorin Caroline Sesta alles beschrieben hat.Ihr gelingt die Flucht zu ihrem Vater,wo sie bis zu seinem Lebensende bleibt.Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht,ob Edelfa ihren Sohn wieder findet,den sie hat zurück lassen mußte.
Das Buch war echt ein Erlebnis zu lesen,ich freue mich schon auf den zweiten Teil.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

trier, römer, sklaven, rabe, sklaverei

Die Legion des Raben

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492500555
Genre: Historische Romane

Rezension:

Invita, die Sklavin des römischen Statthalters zu Trier, steckt erneut in Schwierigkeiten – nicht nur, dass sie dem alemannischen Kriegsgefangenen Flavus als Geliebte versprochen wurde, jetzt versucht sie auch noch, den Mord an einem hochrangigen römischen Beamten aufzuklären. Auf dem Nachhauseweg von einem rauschenden Fest wurde der Mann heimtückisch ermordet. Ein Schuldiger ist schnell gefunden: der Sklave Hyacinthus, welcher ihn begleitete und wie durch ein Wunder unversehrt blieb. Nach altem Recht sollen nun alle Sklaven des Haushaltes hingerichtet werden. Invita stellt Nachforschungen an und findet sich schon bald in einem Geflecht aus Lügen und Intrigen wieder …

Fazit zum Buch:

Es geht um die junge Sklavin Invita die im3.Jahrhundertin Trier lebt.Invita bringt sich mit ihrer Neugier immer wieder in große Schwierigkeiten..Als diesmal in der Stadt ein Mord geschied und der Sklave Hyainthus als Schuldiger ausgemacht wird-beginnt Invita es zu hinterfragen.Der Sklave hat zwar seinen Herrn begleitet,hatte aber keinen Grund ihn zu ermorden.Eher in der Familie -sind Unstimmigkeiten,die einen Verwanten oder Bekannten dazu getrieben haben könnten.Invita sammelt Informationen,in dieser Zeit für eine junge Frau nicht ungefährlich.Sie verliebt sich in den Sklaven Flavus.Nach einigem hin und her kommen sich die beiden näher.Die Autorin schafft es die Geschichte spannend zu erzählen,vor meinem inneren Auge sah ich Trier im 3.Jahundert,die Bauten,die Straßen und durch die sehr gute Beschreibung auch die Menschen aus der Zeit.Mit Hilfe einem Gossar und einer Karte des alten Triers und dessen Umgebung endstand dieses Bild.Mann fühlte sich in die Zeit versetzt.Die Spannung hielt sich bis zum Schluß.Der Schreibstil ist einfach super,ich konnte nicht aufhören zu lesen.Leider kann ich nur 5 Sterne geben-ich hätte das doppelte sehr gerne gegben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

magie, freundschaft, tiere, fantasy, magische steine

Die sechs magischen Steine

Daniela Böhm
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.07.2017
ISBN 9783744800303
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Erde und all ihre Bewohner brauchen dringend Hilfe. Vier Tiere begeben sich deshalb auf die Suche nach den magischen Steinen, um sie an einen gemeinsamen Ort zu bringen und durch ihre außergewöhnliche Kraft und Magie die Welt zu retten: ein weiser Adler, eine freche Ratte, ein einsamer Wolf und ein abenteuerlustiges Wasserschwein. Sie nehmen den Leser mit auf eine fantastische und spannende Reise. Je mehr die Helden der Geschichte auf ihrem Weg über den Umgang der Menschen mit den Tieren und der Natur erfahren, umso stärker und dringender wird ihr Wunsch, die magischen Steine zu finden. Zwei Eulen stehen ihnen dabei mit Zauberkünsten zur Seite, denn ein mächtiger und dunkler Feind aus einer längst vergangenen Zeit könnte ihr Vorhaben verhindern.

Fazit zum Buch:
Meine Nichte und ich durften an einer Leserunde teilnehmen und das Buch lesen.
Vier Tiere machen sich auf den Weg um die magischen Steine zu finden.Ganz unterschiedlich sind sie.Der Weg ist voller Gefahren und er ist lang.Viele Hinternisse und Gefahren warten auf die Tiere.
Die Autorin Daniela Böhm hat einen ganz tollen Schreibstil,sie beschreibt alles so,das man den Wald die Tiere vor sich sieht.Mit viel Liebe zum Detail,die Spannung kommt nicht zu kurz-aber auch die Dramatik ist nicht ohne.Es flossen reichlich Tränen,weil es so traurig war -als der alte Wolf angeschossen wurde und starb.Oder der kleine Karun an den großen Steinen zerschellte und sein geschundener kleine Körper zwischen den Sreinen lag.Da aber alle Bewohner der Erde Hilfe brauchten,gaben die Tiere alles um die magischen Steine zu finden.Damit alles wieder Gut werden würde.
Ein tolles Buch,super erzählt und mitreißend,es war ein Erlebnis es zu lesen.Danke dafür-es wird uns noch eine Weile im Gedächnis bleiben.
Das Buch bekommt 5 Sterne,hätten wir noch mehr geben können-dann hätten wir es gemacht! DANKE!!!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Karibikstrand

Gabriele Ried-Hertlein
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei epubli, 11.08.2016
ISBN 9783741837562
Genre: Romane

Rezension:

Eine humorvolle, lebhafte und gefühlvolle Geschichte - perfekt für den Strandurlaub!
Eigentlich dachte Isa wieder an einen langen romantischen Urlaub mit ihrem sportlich zähen Tennisplayer Leo. Am karibischen Traumstrand mitten im Winter.

Miseren, ganz dumme Pannen und heimliche Dramen im LuxusResort mit den Seniorenfreunden Kongo-Otto, Upgrade-Kalli, Marejeet, Reihe 7, Frau Paula, Harry Klappspaten, Turbo-Dodo und Monsieur Clement. Der fiese Fernglas-Tyrann Paul tot im Pool eines Morgens.Super-Nachbar Waldi will die Bagger bestellen, Isa muss dringend ein Defizit verschwinden lassen und ausgerechnet auf dem Rückflug verpasst Leo ganz knapp einen Punktsieg.
Zum Glück gab's noch das türkisblaue Meer, ihre Best-Friends im Grand Hotel nebenan... und Isas Fibrierstab.
Fazit zum Buch:
Isa und Leo verbringen den Winter -allso 8 Wochen ,wie immer in der Karibik-an einem traumhaften Strand.Da sie schon öfter da waren,kennen sie die anderen Hotelgäste und die Hotelangestellten schon.Da man sich kennt werden alle mit lustigen Kosenamen ausgestattet.jeder bekommt sein Fett ab,endweder wegen seinem Benehmen oder seines Charakters.So wurde aus Hardy Coco,oder ein anderer zu Kongo-Otto.
Bunt gemischte Hotelgäste begegnen einem in dem Buch,auch mit unterschiedlichen Dialekten-was das Buch lustig machte.Bestimmt begegnen sich einige Leser wieder-die Urlaub in so einem Hotel machen.
Die Autorin hat unterhaltsam alles beschrieben und der ein oder andere wird sich wiederfinden,im Benehmen der Hotelgäste.Eine leichte Urlaubslektüre,die man ohne viel Nachzudenken lesen kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

48 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

hund, liebe, liebesroman, hundeglück, corgi

Und dann kam Mr. Willow

Anna Saalbach
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956496837
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gerade dachte Mirka noch, der Mann ihrer Träume würde ihr in London einen Heiratsantrag machen. Doch statt eines Rings schenkt er ihr die ganze Wahrheit: Er ist mit einer anderen verlobt, und die erwartet sein Kind. Völlig aufgelöst sitzt Mirka im Park, als plötzlich ein zerknautschter Corgi vor ihr hockt. Kurz entschlossen tauft sie ihn Mr. Willow und nimmt ihn mit sich. Schon bald entpuppt er sich nicht nur als guter Zuhörer, sondern scheint auch genau zu wissen, wer Mirkas Mr. Right ist.

Fazit:

Mirka fiegt mit ihrem Freund Ruben nach London.In der Hoffnung auf einen Heiratsantrag von Ruben-da sie schon in Weile zusammen sind.Doch es kommt anders,bei einen Spaziergang endlang der Themse beichte ruben Mirka das er sich mit der Tochter von seinem Chef verlobt hat und diese nun auch noch schwanger ist.Für Mirka bricht eine Welt zusammen sie läuft davon.Sie trift einen kleinen Corki der sie so hat es den Anschein, trösten will.Mika schmugelt ihn ins Hotel.Wo Ruben die Flucht ergreift,den er hat eine Hundehaaralergie.Mirka nimmt den Corki mit nach Hause-weil sie ihn nicht mehr missen will.
In der nächsten Zeit kapselt sich Mirka ab,sie besorgt schnell Futter und Körbchen für Mr.Willow wie sie den kleinen Corki nennt.Und da trift sie das erste mal auf David und Bella-seinen Hund.Immer wieder begegten sich die vier.Und sind nachanfänglichen Schwierigkeiten bald ein gutes Team.Aus der Freundschaft endwickelt sich dann mehr….
Die Autorin erzählt die Geschichte bildlich sehr gut-man hat das Gefühl dabei zu sein.Die beiden Hunde werden so gut beschrieben,das man wie ich als Katzenfreund,sich bald auch als Hundefreund sieht.
Es macht Spass den Roman zu lesen-und er zaubert einem mehr wie einmal ein Lächeln ins Gesicht.

  (7)
Tags: toll geschrieben, viel herz   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

alte donau, wien, kaiserwasser, fische, hotel

Kaiserwasser

Fyona A. Hallé
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 14.06.2017
ISBN 9783744836784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wien, Juli 2017: Im Vorfeld des Lichterfestes verschwinden entlang der Alten Donau reihenweise Hunde. Anwohner verdächtigen den Koch des koreanischen Sejong-Centers am Kaiserwasser; schließlich esse man in Korea auch Hund. Die Freundinnen Conny und Tony jedoch ahnen, dass in dem Gewässer ein (Un-)Wesen auf der Jagd sein könnte, das wenig zur ’schönen blauen Donau‘ passt. Gleichzeitig bereitet eine Bestseller-Autorin die Publikation ihres neuen Romans vor, in dem es um eine tabuträchtige Liebesgeschichte geht. Wie alles miteinander zusammenhängt, wird erst nach und nach klar. Es entwickelt sich ein Wettlauf gegen die Zeit. Zum Showdown kommt es beim Lichterfest, als Tausende Wiener und Wienerinnen auf Hunderten Booten auf der Alten Donau unterwegs sind. Nicht alle davon überstehen die Nacht heil und intakt … Eine unkonventionelle Krimi-Komödie aus dem heutigen Wien, in der es manchmal tierisch, manchmal menschlich-allzumenschlich zugeht!

Fazit:

An der Alten Donau verschwinden immer wieder Hunde.Die beiden Freundinnen Conny und Tony ahnen,das ein Ungeheuer -welches nicht zu der malerischen Landschaft der Donau passt-sein Unwesen treibt. Eine Autorin will ihren neusten Roman mit einer Lesung im Seiong-Center ,vorstellen.Die beiden Freundinnen Conny und Tony sollen sich in der Zeit um ihren Sohn und den Mops kümmern.Der Mops verschwindet an der Donau und taucht auch nicht wieder auf.Und Tony ist eine Prinzessein,der Sohn der Autorin ihr Halbbruder…. Ich muß sagen es war alles so verwirrend,so durcheinander-das ich nicht zurecht mit dem Roman kam.Wenn ich dann geglaubt habe es ging-war wieder alles anders.Das ganze ist zu verworren undurchsichtig und ließ dann an Spannung nach.Leider!Ich hatte immer wieder die Hoffnung das der Knoten sich lösen würde.Das wienerrische fand ich aber schön.Es ist eine Sprache die selbst den Roman mir immer wieder näher gebracht hat.So das ich ihn dann doch noch fertig gelesen habe.Ich gebe dem Roman 3 Sterne,es gibt bestimmt Jemanden dem er besser gefällt.Die Geschmäcker sind ja gott sei Dank verschieden.

  (6)
Tags: kann aber leider nicht überzeugen!   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

familie, lesenwert, hunger, fisch, kino

Ich bin Karla

Kathi van Beek
Flexibler Einband: 117 Seiten
Erschienen bei Turmhut-Verlag, 05.12.2016
ISBN 9783945175187
Genre: Romane

Rezension:

Bist Du weiblich, im besten Alter, hast so in etwa 1,5 Kinder, vielleicht sogar einen Mann und einen Teilzeit-Job? Dann solltest Du weiterlesen!
Falls nicht: Glück gehabt! Aber weiterlesen lohnt sich trotzdem! 😉
Dieses Buch ist allen Steffis, Tinas und Claudias gewidmet, die es da draußen gibt, denn ihr seid die wahren Heldinnen unserer Zeit. Jeden Tag findet ihr Lösungen für so schwerwiegende Probleme wie „Schatz, hast du meine blaue Krawatte irgendwo gesehen? Ich kann sie nirgends finden!“ oder „Mama, der hat sich schon wieder zu viele Fischstäbchen genommen!“ oder auch „Wie geht das nochmal mit dem neuen Digitalisierungs-Tool? Kann mir das hier mal jemand erklären!?“.
Ohne euch würde das ganze System zusammenbrechen (ob zu Hause, im Büro oder wo auch immer), weil jede einzelne von euch nämlich „Miss Multi Tasking“ ist – und zwar jeden Tag von morgens bis abends.
Aber das Gute daran ist doch dieser eine Gedanke:
Du bist nicht allein!
Ganz im Gegenteil: Wir sind ziemlich viele!
Und dieses Buch ist der Beweis dafür.

Fazit:

Karla ist Mutter von zwei Kindern-einem Jungen und einem Mädchen.Sie beschreibt alles so plastisch aus ihrem Leben-das man aber das Gefühl hat,sie meint das Meines.Genau so sieht bei mir es auch aus-es ist genau meine Wochenbeschäftigung.Ich hatte echt manchmal das Gefühl Kathi van Beek hat uns beobachtet und es aufgeschrieben.Kann aber nicht sein-ich habe zwei Jungs,aber auch das gleiche Chaos!Aber was mich dann beim lesen immer wieder versöhnt hat ist das es bei ihr auch nicht rund lief.Ich weiß ja nicht wie es bei ihren Freunden ist,aber bei meinen ist alles so harmonisch,die Zimmer tipitopi.Keine Wiederrede-alles läuft wie am Schnürchen.So ist man echt froh,wenn man dann liest das es eben nicht so ist.Und beim Unterhalten über das Buch,siehe da-auch da werden dann mal die Probleme raus gelassen.Ha,vielen Dank liebe Kathi van Beek-das ist doch Butter für die Seele-erstens zu lesen und dann endlich geben Andere zu das es halt doch nicht immer nur supi läuft.Danke,Danke dafür.
Der Schreibstil war toll,und leider war das Buch schnell gelesen-ich gebe 5 Sterne und bedanke mich herzlich das ich dabei sein durfte.Gerne wieder,und vielen Dank-ich habe als Mutter doch nicht so versagt!!!!

  (7)
Tags: ich habe mich erkannt, so ist es auch bei mir   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

indianerpfeil, maischwamme, tierheim, flotte lotte, preßluftbohermann

Das Haus im Amselgarten

Silke Hein
Flexibler Einband
Erschienen bei Salier, 01.06.2017
ISBN 9783943539806
Genre: Romane

Rezension:

Mit einer unerhörten Aktion macht sich die Erzählerin der Geschichte zu Hause unmöglich. Sie flüchtet zur liebenswert-eigentümlichen Großmutter, die ganz in Heiterkeit auf ihrem Thüringer Dorf lebt, ein sehr bewegliches Mundwerk hat und neben einer Spezialsprache auch vorzüglich die feinen und groben Töne des ländlichen Zusammenlebens beherrscht. In ihrem Haus und Garten zeigt sich das einfache, doch sinnenfrohe Leben in ganzer Fülle. Menschen, die man als Originale bezeichnen darf, und kuriose Ereignisse treffen im Jahresrhythmus aufeinander. Für ganz spezielle Unterhaltung sorgen auch die Tiere, die fröhlich in Haus und Hof leben, nichts müssen, aber vieles dürfen. Neben der heiteren Erzählung schenkt die Autorin den Lesern außerdem noch einige feine Rezepte aus dem Familienschatz der bodenständigen Großmutter.

Fazit:

Die Autorin Silke Hein hat eine wundervolle schöne Sommergeschichte erzählt-die zum wohlfühlen einlädt.Von Anfang bis Ende war der Roman-das man ihn einfach nur lesen wollte.
Ob es um den Pressluftbohrermann ging ,der mit seinem Minibagger immer wieder die Stille durchbrach.Oder um den armen Lenny,dem Hund aus dem Tierheim-man fühlte und spürte gleich mit.Das Buch schicke einen in eine schöne,humorvolle,friedliche Zeit-wo alles leichter war.Ohne Stress,es wurde Picknick gemacht,wo man sich in Gedanken dazu setzte und die liebevollen Rezepte(die auch im Buch mit drinnen sind)ausprobierte.Man fühlte sich mit der Natur verbunden.Und dann das Kellergespenst,ich habe so machen Grinser gehabt-der Kater aus dem Keller.Einfach super,ich fühlte mich so maches mal zu meiner Urgroßmutter zurück versetzt,zwar in Hessen nicht in Thütigen-aber das ist egal.Genauso war es da-so heimelig so schön.Danke!

Vielen Dank,das ich das Buch lesen durfte,es war sehr,sehr schön-ich hätte gerne mehr wie 5 Sterne gegeben-volle 10 hätte es von mir bekommen.Auch möchte ich mich für die schöne Wittmung bedanken nd die beiden kleinen Zweige die dabei waren.

  (7)
Tags: toll geschrieben   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

204 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 97 Rezensionen

thriller, martin abel, rainer löffler, gummersbach, fallanalytiker

Der Näher

Rainer Löffler
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.04.2017
ISBN 9783404174546
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Thriller wie ein Stich ins Herz

In der Nähe von Köln verschwinden zwei schwangere Frauen. Martin Abel, Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, übernimmt die Ermittlungen. Kurz darauf werden die Leichen einer Mutter und ihres Kindes in einem unterirdischen Hohlraum entdeckt. Es handelt sich um eine Frau, die vor Jahren verschwunden ist. Dann taucht eine der beiden vermissten Frauen wieder auf und gibt erste Hinweise auf den Täter. Martin Abel muss sich in eine Welt zerstörerischer Fantasien hineindenken. Denn der Mörder tötet nicht nur, sondern platziert etwas im Körper der Toten …

Fazit :

Was für ein Triller-spannend geschrieben,läßt einen tief in die menschliche Psyche des Verbrechers sehen.Spannend gleich von Anfang an!
In Gummersbach verschwinden mehrere schwangere Frauen.Und Martin Abel der eine berufliche Ruhepause macht,wir von seinem Schwiegervater(auch sein Chef)-als Unterstüzung das dortigen Theams dazu geschickt.Was weder dem Vorgesetzten des Theams noch Martin passt.Schreibtisch Arbeit ist nicht so sein Fall.Aber dann wird es für Martin Abel doch noch spannend.Als eine Joggerin-die fast endführt wird in eine Baumspalte fällt!Als sie gerettet wird enddecken die Polizisten ein Skelett mit einem neugeborenen Baby in der Hand.
Die Beamten nehmen die Ermittlungen auf,und Martin Abel und sein Theam riskieren alles….
Der Autor finde ich übertrifft sich in seiner Beschreibung des Geschehens.Er beschreibt die Pysche es Täters,die kranken Einstellung des Täters.
Der Schreibstil reißt einen mit, und obwohl mir so manches mal der Atem stockte-wollte ich nur weiter lesen.Sehr spannend bis zum Schluß,das Privatleben des Ermittlers blieb zwar nach erfreulichen Veränderungen-mal wieder auf der Strecke.

  (8)
Tags: spannend   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

liebe, kräuter, neuanfang, cottage, devon

Ein Garten voller Sommerkräuter

Julie Leuze
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.07.2017
ISBN 9783442484751
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Buch:

Miriam steht mit Anfang vierzig vor den Trümmern ihres Lebens: Ihr Mann hat eine andere, ihre erwachsene Tochter braucht sie nicht mehr, und ihr Haus wurde bei der Scheidung verkauft. Wie soll es jetzt weitergehen? Da Miriam nichts mehr zu verlieren hat, fasst sie endlich den Mut, einen alten Traum zu verwirklichen. Sie lässt alles hinter sich, um im südenglischen Devon einen Neuanfang zu wagen. Im hübschen Reedcombe mit seinen weißen reetgedeckten Häusern spürt Miriam sofort: Hier will sie bleiben. Ihr Weg in ein neues Leben ist voller Hindernisse – aber auch voller Chancen auf ein neues Glück …

Fazit:

Miriam muß mit etwas über vierzig,wieder neu anfangen.Ihr Mann hat sich was jüngeres gesucht und sich scheiden lassen.Die erwachsene Tochter ist aus dem Haus und das Haus wird verkauft.Miriam steht plötzlich alleine da.Sie macht erst mal Urlaub,als sie das Haus ihrer Träume sieht-mit einem wunderschönen Garten.Sie erfüllt sich ihren Traum und kauft das Haus.Die Nachbarn,Tiere und ihr Exmann bringen immer wieder ihr neues Leben durcheinander.Man erlebt wie sie sich immer wieder mit allem zurecht findet-wie sie ihren Garten erlebt und ihr der Garten ,die Tiere und die lieben Menschen Kraft geben.Auch eine neue Liebe scheint greifbar….
Julie Leuze hat einen wundervollen Roman geschrieben,man fühlt mit Miriam und freut sich mit ihr-wenn ihr wa schönes begegnet.Der Schreibstil ist toll,ich liebe Romane wo man das Gefühl hat -als stiller Beobachter dabei zu sein.Was Hier wunderbar gelingt,vielzu schnell war das Buch gelesen.Vielen Dank für diesen wundervollen Roman.

  (8)
Tags: ein wunderschön geschriebenes buch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

haydelberch, historischer roman, ratsherrentochter, hübschlerin, leichenschändung

Die Versuchung der Ratsherrentochter

Petra Waldherr
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.07.2017
ISBN 9783839221600
Genre: Historische Romane

Rezension:

In dem zweiten Teil der Reihe,geht es darum das Anna und Michael bei Annas Onkel in Haydelberch ein neues Leben anfangen wollen.Weit weg ,wo alles von ihrer Vergangenheit wissen.Sie machen sich mit Sack und Pack auf die Reise,nachdem sie sich von Michaels Schwester und Familie verabschiedet haben.Eine ganze Weile später stellen sie fest das der klein Jost ihnen folgt.
Auch er erwartet eine bessere Zukunft,als die er bei seinen Eltern hatte.Zurück schicken geht nicht mehr,sie sind schon eine gute Strecke weg.Jost,der über die Endtäuschung das Michael ihn wieder zurück schicken will-weißt ihm darauf hin,das die schwangere Hübschlerin Bertha sich auf seinem Karren versteckt hat.Es hilft nichts,um nicht noch mehr Zeit zu verlieren nehmen sie also Jost und die schwangere Bertha mit.
Die Reise zieht sich, weil Bertha öfter mal in die Büsche muß.Bei einem dieser Besuche in den Büschen,findet Anna -die auch mal mußte eine tote Frau auf ihrem Karren.Mit dem Messer aufgeschlitzt.Michael besteht darauf den Fund in der nächsten größeren Stadt Bischoffheimb zu melden.Anna macht sich Gedanken,nicht zu letzt wegen ihrer Vergangenheit.Bertha lernt in Bischoffheimb den Studenten Johannes kennen.-der sich ihnen anschließen und Bertha heiraten will.Die Reise wird eine Reise des Grauens.
Petra Waldherr erzählt alles so,als wenn man als stiller Beobachter daneben stehen würde.Ich habe öfter kleine Pausen gemacht um das was ich gelesen habe zu verdauen-so plastig wird alles geschildert.So erlebt der Leser die Geschichte im Badehaus,aber auch wie Michael zu dem Schuppen auf dem Gottesacker geht-was darinn vorfällt als er da Johannes trifft.Oder später bei dem Kloster wo angeblich ein Pfarrer Bertha und Johannes trauen soll.Was in dem Schuppen sich ereignet.Man spürt die Wut,die Betroffenheit und selbst die Verzweiflung von Bertha.Die Geburt von Berthas Knaben war so geschildert das man als Leser gewartet hat ds der Junge endlich seinen ersten Schrei tut.
Das Buch hat mich sehr gefesselt und in seinen Bann gezogen-es hätte locker mehr wie 5 Sterne bekommen,aber leider ist die höchste Wertung 5 Sterne.Ich möchte mich bei Petra Waldherr bedanken das sie mich mit ins 15.Jahundert mitgenommen hat.

  (6)
Tags: toll   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

comic con, mafia, superman, san diego, cosplay

Die Nr. 1

André Milewski
E-Buch Text: 433 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 27.06.2017
ISBN B072LWRDQY
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

William Stubbs, einst ein gefeierter Kunstdetektiv in New York, fristet sein Dasein nach dem Scheitern seiner Ehe nun die meiste Zeit rauchend und saufend in einem schäbigen Diner in San Diego.
Als die alljährliche Comic Con startet, bekommt er unverhofft den Auftrag, ein verschwundenes, überaus wertvolles Comicheft zu suchen. Mit reichlich Geld davon überzeugt, nimmt er die Ermittlungen auf und stolpert geradewegs in einen kurz vor der Eskalation stehenden Konflikt zweier verfeindeter Mafiaclans, die San Diego unter sich aufteilen.

Zu seinem Glück bekommt er Hilfe von der Cosplay-Expertin Danielle und dem Besitzer seines Stamm-Diners. Außerdem kreuzt auch noch ein Hollywoodstar seinen Weg, der neben einem gewaltigen Ego auch manch hilfreiches Talent hat …

Fazit:

William Stubbs war mal ein angesehener Kunstdedektiv in New York.Jetzt trifft man ihn rauchend und trinkent in einer schäbischen Bar in San Diego.Seine Frau hat ihn betrogen und verlassen.Das war sein endgültiger Absturz.Als die alljährliche Comic Con beginnt,bekommt er unverhofft den Auftrag-einen wertvollen verschwundenen Comic wieder zu beschaffen.Er gerät in den Sog von zweier verfeindeten Mafiaclans.Ihm zur Seite steht die Cosplay Expertin Danielle-die er auf der Messe kennenlernt.Und der Dinner Besitzer,der ihm seine Bar ob er will oder nicht als Büro zur Verfügung stellt.Eine spannende Jagd nach den wertvollen Comic beginnt…
Mir hat es gut gefallen,war mal was ganz anderes.Den Schreibstil fand ich auch gut-er nahm einen gleich mit und man wollte wissen wie es weiter geht.Mir gefielen die Charaktere des Dedektiven Stubbs und seiner mit ermittelten ,Danielle und dem Barbesitzer sehr gut.Ich habe sie mir durch die Beschreibung sehr gut vorstellen können.
Eine spannende Geschichte um einen wertvollen verschwundenen Comik und dessen Aufklärung,hat mir gut gfallen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

entführung, shanghai, prescott sisters, liebe, die entführung

Prescott Sisters - Die Entführung

Karin Lindberg
E-Buch Text: 193 Seiten
Erschienen bei BookRix, 07.06.2017
ISBN 9783743814219
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Buch ist der zweite Teil der Prescott Sisters.Und in diesem geht es um Megan,ihre Endführung,die Firma.Leider habe ich den ersten Teil nicht gelesen,aber das werde ich nachholen.Das Buch war so geschrieben das man es nicht aus der Hand legen wollte.Leider war es viel zu schnell fertig!
Das Megan sich in ihren Entführer verliebte und auch Hunter Gefühle für Megan hat,gab der Geschichte noch einen Tasch.
Die Autorin hat einen leichten,flüssigen und mitreisenden Stil zu schreiben.Das hat die Geschichte so leicht gemacht ,das es viel Spass machte zu lesen.Die Autorin hat alles sehr schön beschrieben,was ich so liebe.Man hat dadurch das Gefühl -als stiller Beobachter dabei zu sein.Danke für das schöne Buch!Das Buch bekommt von mir 5 Sterne und ich freue mich schon auf das nächste!Vielen Dank das ich es kennenlernen und lesen durfte...

  (4)
Tags: toll geschrieben, wunderbar erzählt   (2)
 
133 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks