KayvanTees Bibliothek

347 Bücher, 43 Rezensionen

Zu KayvanTees Profil
Filtern nach
30 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

comic, bücher, fantasy, graphic novele

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Walter Moers , Florian Biege
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Knaus, 06.11.2017
ISBN 9783813505016
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

penhaligon, weitseher chronik, fantasy, robin hobb

Der Bruder des Wolfs

Robin Hobb , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 16.10.2017
ISBN 9783764531843
Genre: Fantasy

Rezension:

ACHTUNG, 2. BAND. EVENTUELLE SPOILER!!!

Fitz Chivalric hat sich kaum von seinen Verletzungen erholt, da kommt schon das nächste Unheil auf ihn zu. Er muss sich seinem hinterlistigen Onkel stellen und das auch noch heimlich. Denn der König ist krank und wird beeinflusst. Die Korsaren stehen vor der Tür und die Lage an Hof verschlechtert sich zunehmend. Intrigen werden gespinnt und die Schlinge zieht sich um Fitz zu. Wem kann er noch trauen und wer ist Freund oder Feind.

Mir hat die Fortsetzung wieder sehr gut gefallen, ich bin sofort in die Geschichte eingetaucht. Es gefällt mir sehr Fitz zu verfolgen wie er sich entwickelt und fieber jedes mal mit wenn eine verzwickte Situation auftritt. Es war spannend und man konnte mit raten und Vermutungen aufstellen wie etwas zu Stande gekommen ist und wie es wohl weiter gehen könnte. Auch lernen wir die anderen Charaktere in diesem Band ein Stück näher kennen und erfahren über ihre Stärken und Schwächen mehr. Die Gabe spielt auch hier wieder eine große Rolle und ist sehr wichtig für den weiteren Geschichtsverlauf. Fitz selbst muss sich hier ja wieder einigem stellen und er hat es meiner Meinung nach in diesem Band noch viel schwerer.

Dennoch hat mir dieser Teil nicht so überzeugen können wie der Erste. Ich fand ihn vom Geschichtsverlauf etwas schwächer und mich hat es ein wenig genervt das Fitz sich so ablenken lässt und dadurch die Tatsachen die auf der Hand liegen einfach nicht sieht.

Das Cover ist wieder sehr passend und durch seine Schlichtheit ansprechend. Mir gefällt es wirklich sehr gut und ich finde es sticht trotzdem ins Auge.

Mehr will ich hier nicht verraten um euch nicht die Freude am entdecken und erleben der Geschichte zu nehmen.

Fazit:
Eine tolle Fantasy-Reihen-Fortsetzung zum genießen. Spannend, etwas Historisch, kämpferisch und ein mutiger Charakter. Von mir gab es 4 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lustig, carlse, jugendbuch, grusel

Der unsichtbare Wink, Band 2: Der unsichtbare Wink und die Kürbisse des Grauens

Emily Jenkins , Gabriele Haefs , Joëlle Tourlonias
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.10.2013
ISBN 9783551556066
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der unsichtbare Wink und das Eiskeksduell

Emily Jenkins , Joelle Tourlonias , Gabriele Haefs
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.10.2014
ISBN 9783551556073
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der unsichtbare Wink 1: Der unsichtbare Wink

Emily Jenkins , Gabriele Haefs , Joëlle Tourlonais
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551313591
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

219 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

fantasy, zirkus, scherben der dunkelheit, gesa schwartz, jugendbuch

Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164853
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 16 jährige Anouk ist zu Gast bei ihrer Familie in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Dort besucht sie eine Vorstellung des außergewöhnlichen Dark Circus, die sie sofort in ihren Bann zieht. Als der mysteriöse Magier Rhasgar auftritt, läuft etwas nicht ganz nach Plan und für Anouk beginnt ein düsteres Abenteuer. Der Dark Circus zieht das Mädchen magisch zu sich und Anouk gerät immer tiefer hinein, nichts ahnend das es womöglich kein Zurück mehr geben wird. Denn die Schatten sind tief, im Zirkus der Dunkelheit. Und es gibt nur eine Regel: Nichts ist, wie es scheint.

Wow, ich weiß nicht so recht wie ich hier anfangen soll, weil einfach soooo viel tolles zu berichten ist und die Eindrücke sich immer noch nicht so recht verarbeiten lassen. Aber fangen wir einfach mal an. Dieses Buch lies sich super gut lesen und hat mich unweigerlich sofort in seinen Bann gezogen und nicht mehr losgelassen. Ich fühlte die Geschichte mit allen Sinnen und roch Gerüche die überhaupt nicht wirklich da waren. Was ich damit sagen will, man wurde so in diese Geschichte rein gezogen, dass es sich anfühlte als wäre ich wirklich dort. Auch sämtliche Gefühlsregungen werden hier durchlebt. Wir haben Spannung, Faszination, Wut, Enttäuschung, Freude, Trauer und noch mehr was uns erwartet. Mega Leistung und mein Kompliment an die Autorin, dieses schaffen nicht viele Bücher mit so einer Hingabe bei mir.

Aber auch das Setting des Dark Circus hat mir richtig gut gefallen. Es war düster, magisch, faszinierend, mysteriös und voller Leben zugleich. Man wusste als Leser nie was einen hinter der nächsten Zeltplane oder Zirkuswagen erwarten wird.

Zu den Charakteren. Anouk ist ein taffes 16 jähriges Mädchen das in ihrem Inneren etwas zu verdrängen und gelichzeitig zu finden versucht. Sie ist eine angenehme Protagonistin die über sich hinauswachsen und sehr viel Mut beweisen wird. Aber auch die anderen aus dem Zirkus lernt man näher kennen, die Geschichte die hinter jedem von ihnen steckt. Jeder einzelne ist wichtig für den Verlauf der Story.

Sooo, leider habe ich dennoch etwas, was mir nicht so gut gefallen hat. Der Schluss. Ich hatte mir irgendwie etwas anderes erhofft. Und fand den Schluss nicht passend zur gesamten Geschichte. Ich kann nicht zu viel sagen weil ich euch ja nicht Spoilern möchte. Aber ich finde er hat einfach die Luft aus dem ganzen Feeling genommen. Er war wenig spektakulär und magisch, faszinierend wie der Rest des gesamten Buches. Naja, aber der Rest ist definitiv ein Jahreshighlight für mich gewesen und nur weil es mir so mit dem Schluss erging muss es ja nicht für euch auch so sein.

Zu guter letzt das Cover. Dieses ist stimmungsvoll und passend zum Inhalt, wunderschön. Mir gefällt die junge Dame auf der Schaukel sehr und diese soll wohl auch Anouk unsere Protagonistin darstellen. Ich würde es im Laden definitiv in die Hand nehmen um es mir genauer anzuschauen.

Fazit:
Eine trotz allem gelungene Story. Wer auf ein dunkles Zirkus Feeling, tolle Charaktere und magische Gefühle steht, sollte sich dieses Buch unbedingt mal näher ansehen. Ich kann es nur sowas von empfehlen. Für mich ist es ein Buch das ich definitiv noch mal lesen werde. Von mir gab es 4,5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

250 Bibliotheken, 41 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

zamonien, fantasy, walter moers, gehirn, märchen

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Walter Moers , Lydia Rode
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaus, 28.08.2017
ISBN 9783813507850
Genre: Fantasy

Rezension:

Prinzessin Dylia Insomnia ist die schlafloseste Prinzessin von ganz Zarmonien. Sie hat eine Krankheit die sie nur wenig schlafen lässt oder sogar mehrere Tage hintereinander überhaupt nicht. Eines Nachts bekommt Dylia Besuch vom alptraumfarbene Nachtmahr, der sich ihr unter dem Namen Havarius Opal vorstellt. Er eröffnet ihr dass er sie von nun an in den Wahnsinn treiben möchte. Bevor es aber so weit ist macht Havarius, Dylia ein Angebot. Er will sie mit auf eine Reise nach Amygdala nehmen, der berüchtigten Stadt der Angst, in der das dunkle Herz der Nacht regiert. Natürlich nimmt Dylia dieses an und beide treten der abenteuerlichen Reise durch das träumende Gehirn entgegen.

Wir tauchen hier in eine abenteuerliche, skurrile Welt ein, die mal ganz anders ist als gedacht. Ich habe mich in diese Geschichte einfach mal rein fallen lassen und hatte viel Spaß mit dieser unerwarteten und voller Wirrwarr und abenteuerlichen Reise. Der angenehme Schreibstil begleitet hier uns als Leser durch das gesammte Buch. Nur leider besitzt diese Story sehr viele Wortspiele, mit denen ich mich allerdings schwer getan habe. Da diese so skurril und verkorkst sind, wurde mein Lesefluss leider etwas gestoppt und dass ein oder andere war sehr schwer zu lesen (entziffern) das man stoppen musste um es sich genauer zu betrachte. Dadurch wurde man etwas aus dem ganzen gerissen. Schade eigentlich, aber nur weil es mir so ging muss es euch nicht so gehen.

Dylia Insomnia als Charakter selbst hat mir sehr gut gefallen. Sie ist im innerlichen Kind und obwohl sie diese Krankheit hat macht sie einfach das Beste daraus. Sie denkt sich immer neue Wörter aus (Wortspiel) und gibt ihrer Krankheit selbst ein verkorkstes, verdrehtes, eigenes Wort damit sich diese nicht mehr so schlimm anhört. Havarius Opal, der alptraumfarbene Nachtmahr selbst ist ein ziemlicher Griesgram finde ich, man weis nie genau woran man bei ihm ist. Ich meine damit man weis eben nie ob er jetzt wirklich lacht oder nur so tut. Aber auch er ist mir im Laufe der Geschichte ans Herz gewachsen.

Die Idee an sich in einem träumenden Gehirn zu reisen, finde ich persönlich richtig klasse. Es war mal etwas anderes und auch sehr real dargestellt. Obwohl das Ganze mit dem Zarmonischen außergewöhnlichen gemischt wurde, wusste ich als Leser wo wir uns befinden und wie die Funktion dafür ist. Sehr gut gelungen. Dies muss sich jetzt wirklich sehr verwirrend anhören, aber es ist definitiv nicht leicht das alles so wieder zu geben wie ich es gelesen habe und dabei empfunden hab. Die Geschichte sollte jeder für sich entdecken und ich bin mir sehr sicher dass auch jeder dieses Buch einfach anders erleben wird.

Von der Aufmachung des Buches gibt es nicht zu meckern. Es ist auf alle Fälle ein Blickfang und nicht nur äußerlich schön sonder auch im Inneren. Die Illustrationen sind dieses mal ja nicht von Herrn Moers selbst sondern von Lydia Rode. Der Preis ist absolut gerechtfertigt.

Fazit:
Ein wirklich skurriler und Zarmonischer Wirrwarr, inklusive einem tollen Schreibstil erwartet hier den Leser. Und wer auf wortspielereien steht ist hier definitiv richtig. Von mir gab es 4 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

247 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 137 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, aditi khorana, märchen, amrita am ende beginnt der anfang

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Aditi Khorana , Peter Klöss
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 21.08.2017
ISBN 9783791500560
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Amrita ist die Prinzessin von Shalingar. Sie führt ein unbeschwertes Leben hinter den Mauern des Palastes. Doch schon bald soll sich dieses Leben von Grund auf ändern. Der Tyrann Sikander will sie zu Frau nehmen und das Reich unter seine Führung bekommen. Als dieses zu verhindern versucht wird gerät alles ausser Kontrolle. Amrita muss fliehen um ihr Schicksal und das aller anderen zu ändern und ihr Reich zu retten. An der Seite von Thala, eine Sklavin und Seherin, beginnt ein Abenteuer das den Beiden alles abverlangen wird.

Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Ein toller spannender Schreibstiel von der ersten Seite an. Auch mochte ich das Setting, dieses entführt den Leser in ein Märchen aus 1001 Nacht. Wir finden hier auch Magische und sonderbare Elemente die einen hin und wieder beim lesen seine Phantasie ankurbeln lassen.

Unsere Protagonistin Amrita ist ein starker, fairer und gefühlvoller Charakter. Es macht sehr viel freude sie und Thala durch diese Story zu begleiten. Wie in eigentlich jedem Buch treffen auch wir hier auf andere Charaktere, sowie der Gegenpart oder welche die nur kurz einen auftritt haben und doch in erinnerung bleiben werden. Eine Szene mit eine Charakter der ein dieser kurz Auftritte hier hat konnte ich nicht vergessen und bei dieser musste ich echt schlucken. Somit ist in der Geschichte auch sehr viel Gefühl zu finden und man sollte nach dem beenden des Buches wirklich in sich gehen und überlegen was einem diese Buch mitteilen möchte.

Aber nicht nur die Geschichte ist spannend und richtig schön, sonder auch das Cover. Dieses Cover ist so gigantisch schön, auch ohne Schutzumschlag. Ein absoluter hinkucker und ich bin mir ziehmlich sicher das jeder dem es ins Auge fällt auch mal in die Hand nehmen wird.

Fazit:
Wer 1001 Nacht Settings mag, zwei starke Protagonistinnen und eine spannede Geschichte, für den ist Amrita genau richtig. Mir hat dieser Einzelband richtig gut gefallen und von mir gabs 5 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

100 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

fantasy, robin hobb, die gabe der könige, intrigen, die chronik der weitseher

Die Gabe der Könige

Robin Hobb , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband
Erschienen bei Penhaligon, 28.08.2017
ISBN 9783764531836
Genre: Fantasy

Rezension:

Als ein Junge von einem alten Mann zu einer Burg gebracht wird, ahnt er noch nicht welche Wendung es in seinem Leben geben wird. Er ist der Bastard des Prinzen und nun soll dieser sich auch um ihn kümmern. Fitz wie er nun genannt wird, tritt in die Dienste des Königs und muss sich mit Intrigen und Missgunst herumschlagen. Dennoch meinen es nicht alle schlecht mit ihm und da ist ja auch noch etwas was Fitz beherrscht und nun zu lernen versucht. Als jedoch dem Königreich der Sechs Provinzen Unheil droht wird der Junge auf eine harte Probe gestellt und muss sich für einen Weg entscheiden.

Ich bin auf dieses Buch beim stöbern der Neuerscheinungen aufmerksam geworden und hab mich natürlich dafür gleich begeistern können. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich auch noch nicht das dies eine Neuauflage ist und bereits 1995 unter dem Titel „Assassin´s Apprentice“ bei Spectra und unter „Der Adept des Assassinen“ im Bastei-Lübbe und zudem bei Heyne unter dem Titel „Der Weitseher“ erschienen ist. Von Robin Hobb hab ich allgemein noch nichts gelesen. Aber mit diesem Buch konnte sie mich definitiv überzeugen. Dies hier ist ja der erste Teil der dreiteiligen High Fantasy Reihe und ich war wirklich hin und weg.

Ihr Schreibstil war sehr angenehm und er konnte mich so in der Geschichte festhalten dass ich dieses Buch nur ungern aus der Hand legen wollte. Der Spannungsaufbau und die abwechselnden Gefühle die den Leser hier begleiten waren mit unter auch ein Grund natürlich dafür.

Ihr Protagonist Fitz ist mir richtig ans Herz gewachsen und ich habe den Anfang seines Abenteuers mit Neugierde verfolgt. Er ist wissbegierig, denkt nach und gibt nicht auf, auch wenn ihm noch so viele Hürden in den Weg gelegt werden. Wir treffen aber auch auf weitere interessante Charaktere in dieser Geschichte von denen jeder seine Eigenheiten hat und somit auch einen großen Teil der Story ausmacht.

Wir befinden uns hier in der Welt der Sechs Provinzen und im Laufe der Geschichte erfahren wir auch viel darüber. Ich hab sie mir, so in etwa, etwas Mittelalterlich vorgestellt. Also unserem Mittelalter, von der Beschaffenheit her eben nicht unähnlich. Für die etwas genauere Vorstellung befindet sich aber auch eine farbige Karte im Inneren des Buches, was mir als Liebhaber solchem, sehr gut gefallen hat.

Kommen wir zum Cover. Dieses gefällt mir richtig gut. Ich mag es wenn die Schrift des Titels Beschaffenheit hat, man mit den Fingern darüber streichen kann und somit etwas zum fühlen hat. Aber auch der Rest fällt, durch den Anschein es sei Pergament, ins Auge.

Fazit:
Ein richtig gut gelungener High Fantasy, spannend, abwechselnde Gefühle und einem Protagonisten der einem nur ans Herz wachsen kann. Bin schon sehr gespannt wie es mit unserem Fitz weiter gehen wird. Von mir gab es jedenfalls 5 von 5 Sternen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

wien, vampire, fantasy, vampir, ulrike schweikert

Das Herz der Nacht

Ulrike Schweikert
Flexibler Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX, 07.10.2011
ISBN 9783802584978
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, drachen, dämonen, black dragons, katie macalister

Black Dragons - Ein Flirt mit dem Feuer

Katie MacAlister , Theda Krohm-Linke
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.07.2016
ISBN 9783736301887
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

172 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

markus heitz, spannung, thriller, goethe, kartenspiel

Des Teufels Gebetbuch

Markus Heitz
E-Buch Text: 672 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 27.02.2017
ISBN 9783426434529
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

nebelmacher, fantasy, nebel, high fantasy, titanen

Nebelmacher

Bernhard Trecksel
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 22.06.2015
ISBN 9783734160325
Genre: Fantasy

Rezension:

Assassinen töten im Auftrag der Göttin des Mordens und vernichten die Seelen ihrer Opfer. Einer von ihnen ist Clach ein Nebelmacher und Totenkaiser genannt. Als er herausfindet dass die letzten Tötungen nicht von der Göttin in Auftrag gegeben worden sind, begibt er sich auf die Suche nach dem wahren Schuldigen. Nichts ahnend das er selbst bereits gejagt wird.

Ich bin beim stöbern auf den dritten Teil dieser Reihe gestoßen und habe dieses Buch mit großem Interesse beäugt. Der Autor Bernhard Trecksel ist mir auch noch nicht bekannt gewesen. Somit ist hier der erste Teil nun gelesen worden. Mich konnte das Ganze leider nicht so überzeugen wie ich gehofft habe. Der Schreibstil ist zwar richtig gut und nach ein paar anfangs Schwierigkeiten in die Geschichte rein zu kommen, ist er auch wirklich gut zu lesen. Aber mir persönlich kam Clach etwas zu kurz.

Wir haben hier ja vier Handlungsstränge von vier Charakteren, die alle im Laufe des Buches aufeinander treffen. Aber ich finde drei davon hätte man kürzer halten können und noch mehr Clach in Vordergrund rücken sollen. Denn dieser Charakter hat mich am meisten Interessiert.

Die Handlung selbst war am Anfang recht verwirrend, da wir drei verschiedenen Wegen erst mal folgen und diese mit einer menge Fachbegriffen kombiniert wurden. Das ganze hat mir eben leider anfangs etwas Schwierigkeiten bereitet in die Geschichte rein zu kommen.

Was mir allerdings sehr gut gefallen hat, war der Spannungsaufbau und die Action geladenen Kampfszenen. Fand diese sehr gut ausgearbeitet und wirklich detailreich. Kopfkino lässt grüßen. Auch bei den Charakteren wurde nicht gespart an Informationen über ihr Leben, ihre Stärken und Schwächen. Wir treffen hier auch auf einen geheimnisvollen Nebel, der mich sogar an manchen Stellen etwas gegruselt hat und ich wurde neugierig was es damit auf sich hat.

Die Covergestalltung passt zum Thema und gefällt mir richtig gut, vor allem auch weil wir hier im Inneren der Klappbroschur eine Karte finden und somit immer wissen wo wir uns gerade befinden. So etwas liebe ich in Büchern eh.

Fazit:
Tolle Kampfszenen, spannend und gut ausgearbeitet. Leider mir zu viele präsente Charaktere und somit Handlungsstränge. Dem Leser wird hier dennoch eine interessante Geschichte geboten und wer gerne einen High Fantasy mit vielen Handlungssträngen liest und dem das nichts ausmacht, der ist hier genau richtig. Von mir gab es 3 von 5 Sternen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fantasy, steampunk, steam punk, abenteuer, steampunkt

Die Wedernoch

Stefan Bachmann ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.10.2015
ISBN 9783257243321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

121 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

spiegel des bösen, geister, björn springorum, hass, hotel

Spiegel des Bösen

Björn Springorum , Maximilian Meinzold
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.02.2017
ISBN 9783522202305
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kinder, mädchen, puppe, erste verliebtheit, abenteue

Die Puppenkönigin - Das Geheimnis eines Sommers

Holly Black , Anne Brauner
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.08.2015
ISBN 9783570310038
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

fantasy, troll, unterwelt, schicksal, wahnsinn

Trollhunters

Guillermo del Toro , Daniel Kraus , Felix Mayer
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 31.10.2016
ISBN 9783453270497
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zu meiner mündlichen Rezension:
https://youtu.be/B_sYSDOtTDY

Jim Sturgess, kurz genannt Jim, lebt mit seinem Vater in San Bernadino. Eigentlich ist sein Leben nicht besonders. Er ist fünfzehn, findet ein Mädchen toll, hat den Looserstatus in der Schule und an Monster glaubt er schon lange nicht mehr. Bis eines Tages ein Monster unter seinem Bett lauert und ihn in das Unterirdische Reich der Trolle entführt. Ehe Jim es begreifen kann, ist er schon mittendrin in einem gefährlichen, gruseligen und spannenden Abenteuer, dass für den Jungen alles ändern wird.

Der Autor Guillermo Del Toro ist mir durch seine Reihe die Saat, das Blut, die Nacht und diverser Filme schon bekannt gewesen. Mit dem Schriftsteller Daniel Kraus hat er seinen ersten Schritt in die Jugendbuchliteratur gemacht. Allerdings muss ich sagen ist mir das Buch erst aufgefallen nachdem ich die Serie (auf Netflix) entdeckt und gesuchtet habe. Aber Vorsicht, wer jetzt meint das Buch ist wie diese Serie, liegt hier falsch. Es gibt Parallelen und Charaktere die in dieser übernommen wurden, aber dennoch ist das Buch und gewisse Handlungsstränge sehr anderes.

Für mich war der Schreibstil etwas schwer zu lesen. Ich bin immer wieder ins stocken geraten und es hat ne ganze Weile gedauert bis ich in der Geschichte ankam. Aber ich hatte das Problem, das ich das Buch mit der Serie verglichen habe und da erst mal den Schalter umzulegen hat gedauert.

Die Idee zu diesem Urban-Fantasy hat mir dennoch gut gefallen. Auch der Grusel- und Ekelfaktor wurde gut und bildlich rübergebracht. Die Monster/Trolle detailreich ausgearbeitet und mit den Illustrationen noch echter dargestellt.

Zu den Illustrationen. In diesem Buch ist die eine oder andere Illustration zu finden und sie sind richtig schön gezeichnet worden, sie gefallen mir echt gut. Ich muss sagen das die ein oder andere schon nicht ganz ohne ist und ob das ein zwölfjähriger gut verdauen kann lasse ich mal dahingestellt. Der ein oder andere kann es bestimmt. Was ich damit sagen möchte, dieses Buch sollte gut überlegt sein denn manche der Szenen sind nicht ganz ohne, da wären wir wieder beim Ekelfaktor.

Das ganze spielt in unserer Welt mit den Fantastischen Trollelementen vermischt und wir haben das Unterirdische Reich der Trolle noch. Leider fand ich es sehr schade dass nicht noch mehr auf dieses Troll Reich eingegangen wurde. Ich hätte sehr gerne noch mehr darüber erfahren.

Zu den Charakteren. Jim unser Protagonist ist zu Anfangs eher ein zurückhaltender Junge der nicht auffallen möchte, seltsam wohnt, den Looserstatus hat und im Stillen ein Mädchen anhimmelt. Hmm wie er sich wohl entwickeln wird ;) Die Nebencharaktere haben auch, jeder für sich, eine eigene Persönlichkeit bekommen. Manche konnten mich allerdings nicht so ganz überzeugen. Da mir nicht immer alles so schlüssig war, was ihr Handeln betrifft.

Das Buch hat zum Schluss hin eine interessante Wendung genommen, mit der ich nicht gerechnet hatte. Auch der Endspurt war rasant und spannend. Dieser hat dann doch noch was rausgerissen und dem Buch mein anfängliches Bedenken, ob das noch was werden kann, weg gewischt.

Zum Cover. Das Cover passt hervorragend zum Inhalt und zeigt einen wichtigen Gegenstand, der von Bedeutung in der Geschichte ist. Bei genauerem hinsehen fallen dem Betrachter auch die einzelnen Trolle auf, die darauf abgebildet sind. Für mich ein klarer Hingucker.

Fazit:
Leider konnte mich dieses Buch nicht so überzeugen wie ich es mir gewünscht hätte. Für mich kam einiges zu kurz und es hat lange gedauert bis ich überhaupt in die Geschichte eintauchen konnte. Dennoch eine Story für die jüngere Generation zum Gruseln für zwischendurch mit einer interessanten Wendung und spannendem Schluss. Von mir gab es 3 von 5 Sternen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, kuchenbasa, ewig, überfall, familie

Das Herz und die Dunkelheit - Der Fluch der Ewigen

Emily Byron
E-Buch Text: 338 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 04.11.2016
ISBN 9783955308315
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuch, geheimnis, mystery, freundschaft, magie

Herr der Krähenmänner

Thomas Mendl ,
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 17.07.2015
ISBN 9783789142772
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Valmot ist ein kleiner gemütlicher Fleck. Doch dieser birgt ein Geheimnis, er ist auf keiner Karte zu finden und die Dorfbewohner verlassen nie den Ort. Besuchern die das Dörfchen durch Zufall finden geschieht schreckliches. Auch die Bewohner scheinen nicht zu altern, ganz so als wäre in Valmot die Zeit stehen geblieben. Als eines Tages Gegenstände spurlos verschwinden, müssen der zwölfjährige Leon und sein bester Freund Fliege, die in diesem seltsamen Ort leben, in ein rasantes Abenteuer aufbrechen. Um Valmot und ihre Lieben zu retten. Nichts ahnend das ihr Schicksal am Seidenen Faden hängt.

Wir haben hier interessante und detailreiche Charaktere, die somit gut ausgearbeitet wurden. Leon, einen mutigen und neugierigen Jungen und sein bester Freund Fliege, eine eher ängstliche aber intelligente Person. Aber das sind noch lange nicht alle die wir im Laufe der Geschichte kennen lernen werden.

Die Welt an und für sich wurde schön gestaltet und ich als Leser konnte sie mir gut vorstellen. Wir haben hier mehrere Schauplätze in denen die Story spielt. Der Schluss war etwas wirr aber dennoch nachvollziehbar, auch wenn ich mir diesen anders Gewünscht hätte.

Das Cover sieht sehr interessant aus und passt auch gut zum Inhalt.

Dennoch bin ich leider beim Lesen immer wieder abgedriftet und konnte mich nicht wirklich intensiv in diesem Buch bewegen. Teils lag es auch am Spannungseffekt der mich nicht mitreisen konnte und teils fand ich es etwas langweilig geschrieben. Kurz um hat mich dieses Buch leider nicht ganz so überzeugen können. Ich glaube einfach dass jüngere Leser besser hier zurecht kommen und wahrscheinlich es noch spannender finden als ich es empfunden habe.

Fazit:
Eine nette Story über Freundschaft, das man um Dinge kämpfen soll die man Liebt und Mut zu haben. Dieses Buch bekommt von mir 2 ½ Sterne. Somit hier 3, weil das positive überwiegt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(438)

869 Bibliotheken, 18 Leser, 4 Gruppen, 34 Rezensionen

dystopie, liebe, legend, marie lu, rebellion

Legend - Schwelender Sturm

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.01.2015
ISBN 9783785581599
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(235)

474 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 35 Rezensionen

flavia de luce, krimi, mord, england, chemie

Flavia de Luce - Halunken, Tod und Teufel

Alan Bradley , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.10.2012
ISBN 9783442379507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

265 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

monster, horror, fantasy, rick yancey, menschenfresser

Der Monstrumologe

Rick Yancey , Axel Franken
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 07.04.2012
ISBN 9783404206674
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

81 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

steampunk, fantasy, jugendbuch, diogenes, fantasieroman

Die Seltsamen

Stefan Bachmann ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 28.10.2015
ISBN 9783257243314
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

zauberei, gefühle, fantasie, liebe, jugendbuch

Blutbraut

Lynn Raven
E-Buch Text: 737 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.11.2011
ISBN 9783641070816
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

211 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

codex alera, fantasy, jim butcher, verrat, marat

Codex Alera 1 - Die Elementare von Calderon

Jim Butcher , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.09.2013
ISBN 9783442269372
Genre: Fantasy

Rezension:

Zu meiner mündlichen Rezension:
https://youtu.be/BO8cHz-0-6k

Wir befinden uns hier im Reich Aleras. Einem Reich wo Ritter leben die mächtige Elementare beherrschen, Stabilität und Wohlstand regieren. Doch es brodelt in den Reihen der Fürsten. Intrigen werden geschmiedet und eine Horde von Barbaren ist nicht weit. Auf einem der Wehrhöfe im Calderon Tal im Östlichen Teil Aleras, lebt der junge Tavi mit seinem Onkel und seiner Tante. Als dieser etwas sieht was er nicht sehen sollte, ist nicht nur sein Leben in Gefahr. Er muss sich auf eine harte und hindernissreiche Reise begeben, denn an ihm hängt ab sofort das gesamte Schicksal aller die im Calderon Tal leben und weit über dieses hinaus.

Zum Autor. Jim Butcher kenne ich über seine Harry Dresden Reihe und da ich ja ein großer Fan dieser Reihe bin, war ich sehr neugierig was er so in der High Fantasy zu bieten hat und ich wurde nicht enttäuscht. Der Auftakt dieser Geschichte und auch sein erster High Fantasy an den er sich gewagt hat, war spannend, abenteuerlich und magisch. Absolute Suchtgefahr, also für mich zumindest.

Zu Anfangs war es zwar etwas schwierig sich einzufinden, da wir sehr viel Handlungsstränge haben und ich als Leser erst mal etwas überfordert war mit den ganzen Elementaren und Charakteren. Aber dieses legte sich schnell und ich konnte die Geschichte genießen. Was allerdings auch an dem interessanten, gut zu lesenden und bildlichen Schreibstil lag. Mir kam es oft so vor als wäre ich live im Geschehen und würde mitten drin stehen. Wenn so etwas passier, macht mir das Lesen am meisten Spaß.

Mit Alera wurde eine tolle Welt erschaffen die von der Beschaffenheit unsere nicht unähnlich ist. Mal von der Magie und den Elementaren/Bewohnern abgesehen. Die Charaktere wurden sehr gut beschrieben und jeder für sich hat seine Persönlichkeit. Auch das Magiesystem konnte mich überzeugen. Wir haben hier Elementare über die Magie gewirkt wird und dieses habe ich in so einer Form noch nicht gelesen. Sonst hat man ja meist in der High Fantasy, Orks, Elfen, Gnome und ähnliches.

Die Spannung kam definitiv nicht zu kurz. Der Leser wird hier des Öfteren in Sicherheit gewiegt und auf der nächsten Seite steht man wieder mitten drin im geschehen. Das hat mir sehr gut gefallen, die ausgewogene Abwechslung zwischen ruhigen Momenten, wo man einiges um das rund herum erfährt und spannenden Action reichen Szenen. Der Schluss ist in sich abgeschlossen und dennoch habe ich als Leser das Gefühl, dass dies nur die Ruhe vor dem eigentlichen Sturm war. Da kommt noch einiges auf uns zu. Denn das Reich Alera ist sehr groß und dieser erste Teil spielt ja nur im Calderon Tal, ein kleiner östlicher Fleck des Ganzen.

Kommen wir zum Cover. Dieses ist zwar recht schlicht gehalten aber dennoch ein Blickfang mit dem Baum darauf der einen Hirsch darstellt und ich vermute somit einen Elementar. Mir zumindest, gefällt diese Neuauflage um einiges besser als die Alte.

Ich empfehle dieses Buch ab 16 Jahren, da wir hier schon die ein oder andere etwas brutalere Szene haben. Vor allem die Schlachten sind nicht ohne Blutvergießen und diversen Körperteilen.

Fazit:
Ein toller Auftakt der Reihe. Spannung, Charaktere mit Persönlichkeit, ein mitreisendes Abenteuer und ein tolles Magie System. Für mich eine absolute Suchtgefahr. Freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band. Von mir gab es volle verdiente 5 von 5 Sternen.

  (5)
Tags:  
 
30 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks