Kedi87

Kedi87s Bibliothek

10 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Kedi87s Profil
Filtern nach
10 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

liebe, baby, lex martin, texas, farm

Irresistible - Ein Baby kommt selten allein

Lex Martin
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736305663
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

cornwall, liebe, freundschaft, katze, sicherheit

Herbstfunkeln

Cara Lindon
E-Buch Text: 234 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 20.08.2017
ISBN B07461X2B6
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im Roman Herbstfunkeln geht es um Alys die in Cornwall im Cottage ihrer Oma lebt. Alys Job ist weg und zudem trauert sie um ihre Oma die verstorben ist. Alys hat kein gutes Händchen für Männer und hat immer noch unter mit den Nachwirkungen der letzten Beziehung zu kämpfen. Ihre 2 Freundinnen Bree und Chesten sind die wichtigsten Bezugspersonen von Alys. Um im Cottage nicht mehr so alleine zu sein, holt sich Alys aus dem Tierheim einen eigensinnigen Kater der ihr Leben auf den Kopf stellt.
Im Verlauf der Geschichte lernt Alys 2 Männer kennen und sie muss sich mit Herz und Verstand für einen der beiden entscheiden.

Die Geschichte ist ziemlich seicht. An einigen Stellen hatte ich das Bedürfnis Alys zu schütteln, so naiv fand ich ihr Verhalten. Alys und auch ihre Freundinnen finde ich sehr sympathische Charaktere auch Jory ist ein Netter nur Daveth hätte ich am liebsten auf den Mond geschossen. Schön fand ich die überraschende Info gegen Ende des Buches. Damit hatte ich irgendwie nicht gerechnet.
Das Cover ist wunderschön gestaltet und hat mir gut gefallen.
Alles in allem ist es eine nette Geschichte im wunderschönen Cornwall. Da ich gerne erfahren würde wie es mit den Mädels weitergeht, freue ich mich auf die 2 weiteren erscheinenden Bände.
 
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

familie, vater, alkohol, liebe, alkoholismus

Sonntags fehlst du am meisten

Christine Drews
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783548290201
Genre: Romane

Rezension:

Caro, das Mädchen unter den insgesamt 3 Geschwistern, war immer schon das Lieblingskind ihrers Vaters.
Nach einem schweren Autounfall, auf Grund ihres Alkoholproblems, veranlasst der Vater die Einweisung in eine Klinik. Caro fühlt sich von ihrem Vater im Stich gelassen und hat seitdem kein Wort mehr mit ihm gesprochen.
In der Klinik macht Caro eine Therapie und lernt neue Perspektiven im Leben kennen. Eine Begegnung in der Gruppentherapie gibt ihr zudem neue Kraft.
Nun steht die Goldene Hochzeit von Caros Eltern bevor und damit ein Anlass endlich das Schweigen zu brechen.

Ein locker, leicht erzählter Roman über das ernste Thema Alkoholsucht. Christine Drews gelingt es das Thema sehr humorvoll zuverpacken.
Mir gefällt der Aufbau des Romans sehr. Die Rückblenden in die verschiedenen Jahre, im Blick auf Caros als auch Karls Leben, haben mir extrem gut gefallen. Als Leser begreift man warum Karl seine Tochter als Prinzessin behandelt hat und kann sein Handeln nachvollziehen. Man erfährt auch wie Caro wiederrum unter diesem extremen behütet sein leidet und selbst als erwachsene Frau noch Probleme damit hat.

Ein schöner, gelungener Familienroman den ich weiterempfehlen werde.



       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

krimi, montana, mord, drogen, entführung

Finster ist die Nacht

Karin Salvalaggio , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Der Nachrichtenmoderator Philip Long wird entführt und auf offener Straße ermordet. Detective Macy Greeley, selbst in einer hilflosen Lage, muss mit ansehen, wie dies mit Ihrer eigene Schusswaffe geschieht.
Schnell sind 2 Hauptverdächtige ermittelt, die allerdings kurze Zeit später tot aufgefunden werden. Ist es Mord? Selbstmord?
Bleibt die große Frage nach dem Warum?

An der Handlung sind meiner Meinung nach sehr viele Leute beteiligt und ich habe ein bisschen gebraucht jede Person zuordnen zu können.
Macy Greeley, die die Hauptermittlerin in der Geschichte spielt, ist eine toughe, selbstbewusste Frau die mit viel Mut und Ehrgeiz den Fall lösen wird. Durch einige interessante Details aus ihrem Privatleben und ihrer Vergangenheit wird dem Leser auch ihre verletzliche Seite gezeigt.
Schön finde ich auch die 2 Handlungsstränge. Zum einen die Arbeit von Macy und dann noch die Sicht von Emma der Tochter von Philip Long.

Obwohl ich die beiden bisher erschienen Bücher der Autorin nicht kenne, hatte ich keine Schwierigkeiten einen Zugang zum Buch zu finden. Sie schreibt detailliert und mit klarer, präziser Sprache. Vor meinem inneren Auge ist direkt die örtliche Szenerie mit ihren Bewohnern entstanden.
Mir hat der Krimi von der ersten bis zur letzten Seite unfassbar gut gefallen. Er nimmt rasch an Fahrt auf und behält auch ein rasantes Tempo bei. Am Schluss überschlagen sich die Ereignisse und bereits auf den letzten Seiten ereignet sich ein neues Verbrechen. Da wird es wohl einen weiteren Krimi der Autorin geben.
Gerne empfehle ich die Autorin weiter. 

       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

67 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

rosenheim, fußball, krimi, bayern, mord

Wildfutter

Alma Bayer
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442715312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Johanna, „Jo Colemann“, Journalistin und Tochter des pensionierten Kommissars Vitus Pangratz ist zusammen mit ihrem Vater einer heißen Geschichte auf der Spur.
Der beliebte Fußballtrainer Marius „Tiger“ Wild verschwindet spurlos und seine Hand taucht kurzerhand im Wildpark bei den Wildschweinen auf.
Zusammen mit ihrem Vater versucht Jo dem Mörder von Tiger auf die Spur zu kommen.
Da Tiger der Jugendtrainer des 1. FC Rosenheims war, ist Fußball ein zentrales Thema des Buches. Ist eigentlich keine Thematik die mich interessiert, aber es ist sehr angenehm und unterhaltsam verpackt und hat mich beim Lesen keineswegs gelangweilt oder gestört. Gut gefallen hat mir die Darstellung der überambitionierten Eltern die in ihren Kindern die neuen Stars des 1.FC Bayerns sehen und ohne auf die Kinder und deren Empfindungen Rücksicht zu nehmen dieses Ziel mit aller Macht verfolgen.
Es kommt auch zu Tage, dass Tiger kein Kind von Traurigkeit war und seiner Ehefrau nicht immer treu war. Da gibt es also schon ein paar Frauen mit einem eventuellen Motiv.

Das Buch als Krimi im klassischen Sinn zu beschreiben wäre falsch. Ist es doch eher eine lustige Unterhaltung mit kriminalistischen Zügen. Lachen musste ich viele Male beim Lesen und sei es nur über die zahlreichen bayrischen Schimpfwörter. Urkomische sind die zum Teil.
Der Schreibstil ist angenehm flüssig und sehr humorvoll. Ich fühlte mich gut unterhalten und würde zu einem weiteren Roman der Autorin Alma Bayer gerne greifen.  


       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

85 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

england, zweiter weltkrieg, frauenchor, singen, musik

Der Frauenchor von Chilbury

Jennifer Ryan , Andrea O´Brien
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.09.2017
ISBN 9783462048841
Genre: Romane

Rezension:

          Der Frauenchor von Chilbury von Jennifer Ryan ist ihr gelungener Debütroman und wir werden hier in das Leben in einem englischen Dorf während des 2. Weltkrieges mitgenommen.
Die Geschichte beginnt damit, dass am 24. März 1940 der Kirchenchor, mangels Männer, aufgelöst wird.
Für die Frauen steht schnell fest, dass sie als reiner Frauenchor weitersingen möchten. Als dann noch eine Musiklehrerin nach Chilbury zieht ist die neue Chorleiterin gefunden.
Aus Sicht von 4 Bewohnerinnen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Position in der Gesellschaft erfährt man was sich während der Zeit von 6 Monaten im Dorf zuträgt und welche Schicksalsschläge jede einzelne von ihnen verkraften muss.
Der Frauenchor hätte meiner Meinung nach ruhig noch etwas präsenter sein können. Ich habe gerne über die Proben gelesen und welche Stücke geübt wurden.

Das Buch hat mir gut gefallen und ich bin in der Geschichte versunken. Der Autorin ist es wunderbar gelungen die Thematik Krieg gut zu verpacken und nicht unmittelbar in den Fokus zu stellen. Natürlich liest man von Bombenangriffen und der folgenden Zerstörung aber es wird sich daran nicht ewig lang aufgehalten.
Besonders gut gefallen haben mir die positiven Entwicklungen, die die Frauen durchmachen. Reifen sie doch alle an den Geschehnissen und werden zu starken Persönlichkeiten. 2 der Hauptpersonen sind mir besonders ans Herz gewachsen und ich hätte sie gerne noch ein wenig länger begleitet.
Für mich ein wunderbarer Roman über den starken Zusammenhalt eines Dorfes und der daraus entstehenden Kraft gemeinsam alles schaffen zu können.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

302 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

england, london, roman, liebe, familie

Die Schattenschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.11.2016
ISBN 9783442313969
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

irland, bücher, anna bednorz, mord im cottage, cottage

Mord im Cottage: Ein Krimi mit Katze

Anna Bednorz
E-Buch Text: 334 Seiten
Erschienen bei Midnight, 07.08.2017
ISBN 9783958191198
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Der "Krimi" Mord im Cottage ist für mich kein Krimi. Eher eine netter Roman.

Es geht um Aoife (ich frage mich wie dieser Name in Irland tatsächlich ausgesprochen wird) die von der Großstadt Dublin in das kleine Dorf Ard Carraig flüchtet. Sie braucht Abstand von ihrer letzten Beziehung und der damit verbunden Trennung und erhofft sich Inspirationen für ihren neuen Roman. Aoife ist nämlich erfolgreiche Autorin einer Buch-Serie. Allerdings weiß niemand dass es sich bei Aoife um die Autorin handelt, da sie unter einem Pseudonym schreibt.
Kaum in Ard Carraig angekommen passieren ungeheuerliche Dinge mit ihren Büchern und sie ist wirklich ratlos warum ihre geliebten Bücher zerstört werden.
Im sympatischen Dorfpub Besitzer Tom findet sie einen Vertrauten der ihr hilft das Rätsel zu lösen. Auch einige andere Dorfbewohner sind bei der Lösung des Rätsels beteiligt.

Die Geschichte hat mir recht gut gefallen und auch erst gegen des Ende des Buchs war für mich vorherzusehen wer hinter den Buchanschlägen steckt. Das Ende war daher dann wenig überraschend.
Das Buch liest sich leicht und flüssig.
Die Charaktere finde ich alle, auch wenn manche etwas schrullig sind, sehr sympatisch und man fühlt sich wohl im Dorf.
Das Cover ist absolut passend gestaltet. Genauso stelle ich mir das Cottage vor in dem Aoife wohnt.

Warum man als Untertitel Krimi mit Katze gewählt hat ist mir nicht ganz klar. Aoifes Katze Dr. Jingles kommt zwar hin und wieder vor, eine tragende Rolle hat er allerdings nicht.
Die grundsätzliche Idee mit dem "Töten der Bücher" finde ich gelungen und mal was neues.
Trotz allem bekommt das Buch von mir nur 3 Sterne, da ich es nur mit Einschränkungen empfehlen würde.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krimi, sommer, mor, urlaub, der letzte tanz

Der letzte Tanz

Moa Graven
E-Buch Text: 170 Seiten
Erschienen bei Criminal-kick-Verlag Moa Graven, 30.07.2017
ISBN 9783946868156
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eva, die Inselpolizistin auf Langeoog, ermittelt bereits in ihrem 11. Fall.
Sie muss sich dieses Mal gleich mit mehreren Verbrechen in der Kurklinik befassen.
Die junge Mutter Annika findet in ihrem Zimmer der Kurklinik eine abgetrennte Hand und kurz darauf verschwindet der Kurgast Thorsten Magolf mit seinem Sohn.
Haben diese Verbrechen womöglich einen Zusammenhang?

Auch wenn ich bisher noch keine Geschichte von Eva der Inselpolizistin gelesen habe, habe ich schnell einen Eindruck von ihr gewonnen und auch einiges von ihr auch von ihrer bewegten Vergangenheit erfahren.
Ich finde sie sehr sympathisch und hätte sie vom Alter deutlich jünger geschätzt.
Jürgen, die treue Seele aus der Touri-Info, hilft Eva auch bei diesem Fall und kümmert sich auch sonst um das Wohlbefinden von ihr.
Auch wenn die beiden mittlerweile keine Beziehung mehr führen, haben sie doch nach wie vor eine sehr inniges, freundschaftliches Verhältnis.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Da das eBook nur über 175 Seiten verfügt konnte ich es innerhalb von ein paar Stunden lesen.
Wirklich spannend finde ich die Geschichte allerdings nicht. Es ist ganz nett zu lesen aber unter einem Krimi stellt man sich doch etwas anderes vor.
Mir war die Auflösung dann auch zu plötzlich. Die Geschichte ging nicht wirklich in die Tiefe kratze mehr an der Oberfläche. Die einzelnen Storys und auch Charaktere hätte man sicherlich noch etwas mehr ausbauen können.

Ich würde das eBook nicht weiterempfehlen, da es mir persönlich viel zu langweilig ist.
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

baskenland, affäre, spanien, sommer, neuanfang

Bea macht blau

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613482
Genre: Romane

Rezension:

          Bea steht an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Von ihrem Ehemann Matthias wird sie betrogen und die gemeinsame Tochter Caroline geht nach dem Abitur zum geplanten Studium nach Passau.
Bea reicht es und sie beschließt mit dem Auto ins früher so geliebte Baskenland nach San Sebastián in Spanien zu fahren.
Ihr Ziel ist das früher häufig besuchte Gästehaus von ihrer Tiá Maria.
Dort wird sie von einigen Dingen überrascht die ihr Leben komplett auf den Kopf stellen und schlussendlich  zu einem tollen Neubeginn führen.

Von der bekannten Autorin Tessa Hennig hatte ich bislang kein Buch gelesen.
Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen und ich fand direkt Zugang zu der Geschichte. Die Charaktere waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich konnte vor allem mit Bea total mitfühlen, obwohl ich persönlich vom Alter her, eher in Carolines Haut stecken würde.

Die Kulisse der Geschichte ist das traumhafte Spanien und die Städte San Sebastián und Bilbao werden schön umschrieben und machen Lust auf einen Besuch.

Es handelt sich um eine schöne Sommerlektüre die definitiv Lust auf Spanien macht. Ich wäre gerne mal Gast in der "Casa Vista".
       

  (3)
Tags:  
 
10 Ergebnisse